Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Kompakte sollen her! (Ablösung für Chrono 509)

+A -A
Autor
Beitrag
soundso001
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Mrz 2010, 10:53
Guten Morgen Allerseits,

Ich bin wieder auf der Suche nach neuen Lautsprechern. Ich war zuvor Besitzer der Canton Chrono 509 DC. Habe diese nun aber verkauft, da sie mich in meiner neuen Wohnung buchstäblich "erschlagen".
Deshalb bin ich jetzt auf der suche, nach entweder kleinen Standlautsprechern, wie die Nuline 82, oder Kompaktboxen. Das Budget habe ich ein wenig erhöht. Oberste Schmerzgrenze liegt jetzt bei maximal 1200 Euro. .
Die Boxen betreibe ich dann mit meinem NAD C315BEE mit dem ich auch sehr zufrieden bin.
Mein Raum ist ungefähr 20m² gross, Wandabstand wäre um die 40 - 50 cm, mit ein klein wenig Überzeugungsarbeit vll noch ein wenig mehr .

Bislang habe ich mir die Nuline 82 angehört, die NuVero 4, und gestern die Dynaudio x12,x16, und zum Spass die x32.
Ich schildere mal meine Hörerfahrung dieser Kandidaten, vielleicht ist des dann einfacher zu erkennen in welche Richtung es gehen soll.

NuLine 82:
Die Nuline 82 habe ich mir letzte Woche in Aalen angehört, der Service war wirklich super, netter nicht aufdringlicher Verkäufer, sehr zuvorkommend. Der Hörraum schien mir zwar nicht Optimal, aber ich denke für einen ersten Höreindruck ausreichend. (Viel Glas an der Hinterwand)
Die Nuline 82 klangen für ihre größe (knapp 90 cm hoch) sehr ausgewachsen. Klassische Musik wurde sehr detailreich wiedergegeben. Es wurde jedes einzelne Instrument herausgearbeitet. Sogar der Bass war genial für diese kleinen Lautsprecher, auch wenn der Verkäufer meinte, dass dieser nicht gerade weit herunterreicht.
Stimmen wurden auch sehr schön aufgelöst, standen jedoch zu keiner Zeit im Raum, was mich ein bisschen enttäuscht hatte.

Loslösung von den Lautsprechern gab es also fast nicht
Zum vergleich hatte der Verkäufer dann eine etwas außerhalb meines Preisrahmens liegende 102er Nuline angeworfen ;), diese Klang für mich aber viel Dunkler abgestimmt, und eher verschleiert.

Fazit bei der NuLine super Lautsprecher in Sachen auflösung und neutralität, jedoch war die Räumlichkeit eher enttäuschend.


Weiter ging es dann mit der NuVero 4:
Die NuVero 4 hat mich dann sehr überrascht, sie ging meiner Meinung nach sogar noch Tiefer im Bass in den Keller als die NuLine 82 (und das bei einer Kompaktbox, mit nicht annähernd dem Volumen, was da wohl noch mit demm Aktiv Modul möglich ist ?)
Im vergleich zu den NuLine war der Hoch únd Mitteltonbereich noch feiner und , jedoch zu keiner Zeit zu Spitz, wie bei meinen Canton Chrono.
Der Detailreichtum war genial, bei einem Stück hörte man regelrecht das Pusten des Trompeters bei einer Jazznummer. Wow!
Bis dahin war ich wirklich sehr überzeugt von den NuVeros. Jedoch mangelte es auch ihnen an der Loslösung des Klanges von den Lautsprechern, man wusste dann doch zu jederzeit wo der Klang herkam .
Ich weiss nicht ob das an der Raumakkustik lag oder vielleicht an den Cd-Aufnahmen des Verkäufers.

Mein Fazit für die NuVero 4, geniale Höhen super Bass für eine Kompakte. Enttäuschung jedoch bei der Räumlichkeit.


Gestern Gabs dann den Besuch bei Graf in Stuttgart, der mir zuerst die Dynaudio x16 vorführte:
Als ich in den Hörraum kam war ich schon schwer enttäuscht. Errinerte mich irgendwie an Lagerraum, in dem man sonst vielleicht seine Akten aufbewahrt, aber niemals Musik hört . Die Akkustik dürfte sehr dürftig gewesen sein. Zumal sich in der Mitte des Raumes noch eine Riesige Säule befand.

Naja Dynaudios angeschlossen, Musik eingelegt, und darauflosgehört. Der Verläufer verschwand sofort (Ich glaube verkaufen wollte der nichts, auf ein Gespräch lies er sich auch nicht ein, warscheinlich hatte er es einfach nicht nötig etwas zu verkaufen, da die Wirtschaft so gut in Schuss ist )
Vielleicht war ich voreingenommen aufgrund der miesen Behandlung und Räumlichkeiten, aber die Dynaudio überzeugten mich überhaupt nicht.
Es war alles solide, Bass, Höhen, und Mitte, jedoch nichts was mich jetzt begeistert hätte. Die Höhen waren allgemein ein wenig Tiefer? (zurückhaltender) als bei den Nubert. Ich will jetzt garnicht weiter auf die LS eingehen, da ich die Akkustik für richtig schlecht erachtet hab.
Loslösung des Klangs war auch überhauptnicht vorhanden, nicht einmal bei den x32 die ja immerhin 2200 € kosteten. Diesen Lautsprechern hätte ich die Chrono 509 bei weitem vorgezogen.
Dementsprechend frustriert verliess ich dann auch den HifiGraf (endlich) mit dem unsichern Gefühl ob es richtig war die Chronos zu verkaufen

So bin demnach weiterhin auf der Suche nach neuen Lautsprechern. Bislang ist mein Favorit die Nuvero4. Ist da noch etwas drin in Sachen Räumlichkeit beim Klang mit guter Raumakustik ?
Gibt es sonst noch irgend eine Alternative, vielleicht Lautsprecher mit Bändchenhochtöner, die ein besseres Rundstrrahlverhalten haben?
Wie gesagt es sollen entweder kleine Stand-LS werden, oder eben Kompakte.
Gehört wird Jazz, Blues, Soul, ab und an was elektronisches!

Ich bin gespannt auf euere Tips und bedanke mich schon im vorraus dass ihr den Roman durchgelesen habt

So habe noch eine Skizze erstellt:



Grüße an das Forum!


[Beitrag von soundso001 am 02. Mrz 2010, 11:57 bearbeitet]
lorric
Inventar
#2 erstellt: 02. Mrz 2010, 12:29
Guten Morgen,

höre manchmal ruhigen Jazz, aber neben Klassik auch extrem viel und gerne Blues.

Ich habe kürzlich für mich PMC (DB1+) entdeckt und da solltest Du Dich mal nach Kompakten umsehen.

Ansonsten wie üblich rega R1. Deutlich unter deinem max. Budget, aber für einen "konventionellen" Kompakten auch mit erstaunlich viel Bass und imo einem sehr geeigneten Klangbild für die genannte Musikrichtung. Wandnahe Aufstellung ohne Probleme möglich, auch Wandmontage.

Dann hier noch ein heißer Tip.

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 02. Mrz 2010, 12:31 bearbeitet]
OliNrOne
Inventar
#3 erstellt: 02. Mrz 2010, 12:36
Warum nicht auf ein gebrauchtes Paar Canton Reference 9 in der Bucht warten ????

Top-Lautsprecher für den Preis !!


Wenn dir der Canton Sound gefallen hat, würde ich es so machen wenn du ein bisschen auf passende Angebote warten kannst ...


Gruß
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 02. Mrz 2010, 13:29
Hallo,

da hast Du evtl die falschen Dynaudios gehört. Hör dir mal die Countour S1.4 an...gebraucht liegt die durchaus schon in der Reichweite deines Budgets....

Ansonsten würd ich dir noch die GS10 von Monitor Audio ans Herz legen! Auch eine Triangle Comete oder bei kleiner Ausweitung des Budget eine Kef xQ10 (Straßenpreis ca 1250)

Ist Selbstbau für dich eine Option?

Gruß
Bärchen
soundso001
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Mrz 2010, 14:23
Hey Bärchen, nein Selbstbau ist im Moment keine Alternative.
Ich habe gerade ein bisschen im Inet nach Schnäppchen gestöbert und bin auf das gestossen:
http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWAX:IT
Was sagt ihr zu denen ? Habe sie noch nie Probegehört, aber die Ventos haben ich schonmal zu Gehör bekommen und sie haben mir super gefallen.
Bin wirklich grade am Überlegen da zuzuschlagen, denn der Preis wäre perfekt (Bei Canton ist die UVP mit 1200 angegeben gilt die für ein Paar LS oder nur für einenn Einzelnen? )

Grüße
Erik030474
Inventar
#6 erstellt: 02. Mrz 2010, 14:38
Auch etwas unterhalb deines Budget, dann ist aber noch Geld für schöne Stands im Budget drin:

http://www.h-e-w.de/...BS-133-Jet::650.html

Sicherlich kein Tiefbasswunder, aber für deine Musik aufgrund des Auflösungsvermögens des JET vielleicht einen Hörtest wert.
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 02. Mrz 2010, 15:46

soundso001 schrieb:

http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWAX:IT
Was sagt ihr zu denen ? Habe sie noch nie Probegehört, aber die Ventos haben ich schonmal zu Gehör bekommen und sie haben mir super gefallen.



Die Reference ist ja die Edelvariante der Vento, klanglich eng verwandt und nicht soooo weit auseinander. Wenn dir der Preis der Refenrence die Sache wert ist... why not?
soundso001
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Mrz 2010, 16:17
Hast du die Canton Vento 820 schon im Vergleich zu den Reference gehört, oder ist das jetzt eine Vermutung von dir? Wenn der Unterschied nicht allzugross wäre, dann ist mir der Aufpreis von fast 500 Euronen nicht wert.
Die Elac sind auch sehr interessant, was sind denn die Vorteile von den Hochtönern der Elacs?
Sieht für mich so aus als ob das Bändchenhochtöner wären, denen ja eine gute Räumlichkeit wegen des Abstrahlverhaltens nachgesagt wird.
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 02. Mrz 2010, 17:19
ich habe sie tatsächlich beide schon gehört... aber nicht nebeneinander. Aus der erinnerung heraus fand ich den klanglichen Unterschied nicht so großartig....
OliNrOne
Inventar
#10 erstellt: 02. Mrz 2010, 17:24
Kauf dir bei den Ls lieber gleich das nächst "bessere" Modell, also wenn Canton dann die Ref 9. Die ist einen Tick günstiger als die 9.2 und nicht schlechter.

Ist meiner Meinung nach sinnvoller.

Wenn die Ventos holst könnt es sehr schnell passieren das der Drang nach noch besser, also den Refs, kommt !!

Deshalb, gleich die Refs !!!


Im Canton Thread sind alle mit der Ref 9 o. 9.2 zufrieden !!

Soweit ich weiß hat jeder, der eine Ref-Serie mit der dazu passenden Vento-Serie verglichen hat, sich für die Refs entschieden. Denk dann schon das sie besser sind....


Der Laden in Stuttgart in dem du warst ist mit Abstand der schlechteste den es in S meiner Meinung nach gibt.

Da kannst jeden Hörtest meiner Meinung nach vergessen !!!

Schade, da er als einzigster Stuttgarter Dynaudio hat ....


Da geh lieber nicht mehr rein. Wenns Stuttgart sein muß dann geh zum Wittmann oder Studio 26. Die sind beide nicht schlecht, haben hedoch keine Cantons.....


Ansonsten sind alle anderen Ls die vorgeschlagen worden sind top !!!

Die Dalis und Triangle z.B. würde ich auch endlich mal gerne hören. Leider nicht sehr verbreitet im Raum S....


In deiner Preisregion gibts eben massig gute Kompakte , viel falsch machst mit keiner vorgeschlagenen würd ich sagen....


Gruß

Oli aus S !!
Erik030474
Inventar
#11 erstellt: 02. Mrz 2010, 20:00

soundso001 schrieb:
Die Elac sind auch sehr interessant, was sind denn die Vorteile von den Hochtönern der Elacs?
Sieht für mich so aus als ob das Bändchenhochtöner wären, denen ja eine gute Räumlichkeit wegen des Abstrahlverhaltens nachgesagt wird.


Die ELACs haben aufgrund des Hochtöners eine fantastische Auflösung der Höhen, gerade bei Klassik und Jazz könnte sich das als positiv herausstellen. Die Präsenz des HT ist aber nicht jedermanns Sache, ähnlich wie die Hörner von Klipsch liebt man es oder man hasst es.

Es ist in der Tat ein Bändchenhochtöner, nur wurde das Bändchen gefaltet und presst nun die Luft mit Faktor 4 heraus, die erhöht die Effektivität und somit die Auflösung.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 02. Mrz 2010, 20:46
Hallo,

ich versuche gerade deinen Hörgeschmack in Punkto Höhenwiedergabe einzuschätzen.

Die Chronos sind dir anscheinend zu nervig.
die genannten Dynaudios (zu) zurückhaltend!?

Die Nuvero 4 dort anscheinend stimmig,oder?
War der Schalter bei der NuVero bei der Vorführung auf Mittelstellung für die Höhen??(Rückseite)

Wenn ich das jetzt richtig interpretiere,
dann fallen die PMC und die Harbeth dank zurückhaltender Höhen eher raus,
selbst die Reference 9,
welche aber die Bühne präsentiert welche dir sonst fehlt,
klingt da unaufdringlich/zurückhaltend.

Dies sind alles gute LS mit welchen man lange entspannt hören kann,
unter anderem auch wegen der zurückhaltenden Höhenwiedergabe.

Elacs Jet Hochtöner ist da das genaue Gegenteil,
ich mags eher nicht zurückhaltend,
aber das......
Für MICH eindeutig zuviel des Guten,da ist die Chrono noch sanfter.

Die GS 10 von MA ,unterschreib.

Falls es die Augen mitmachen ein Tip von mir:

In Sachen Bass dem gesamten Genannten überlegen,
in Sachen Räumlichkeit fast auf Augenhöhe mit z.B. Elac 330CE ,den anderen überlegen,
Abbildung,Tiefenstaffelung auf dem Niveau der GS 10,
Pegelfester als die anderen,falls benötigt.

Kandidat: Sonics Arkadia

Dies ist nur meine Meinung und nicht zwingend auf andere übertragbar ,
und nach Möglichkeit mit eigenen Ohren alles überprüfen.

Ach ja, das Budget, normal 2400€,ich weiss

Hier oft unter 1000€ zu haben.
http://audio.shop.eb...trksid=p3286.c0.m282

Gruss
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Mrz 2010, 22:12
die für mich besten nuberts in sachen preis und leistung hast du leider nicht gehört: nujubilee 35. ich würde sie mir nach hause holen und da testhören. nichts geht über die eigene gewohnte raumakustik ! die 35 ist nahe an der nuvero dran und mit der richtigen akustik klappts dann auch eher mit der räumlichkeit.

ach ja, volkers gebraucht-tip mit der dynaudio contour s1.4 ist imho richtig gut
eine der besten kompakten, die ich kenne ! aber mögen must du sie


[Beitrag von premiumhifi am 02. Mrz 2010, 22:16 bearbeitet]
soundso001
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 02. Mrz 2010, 23:08
Einen schönen guten Abend nochmal,
Ja das mit meinem "Hochtongeschmack" hast du ganz gut erfasst,so wollte ich des eigentlich auch ausdrücken ;)), wobei ich bei den Dynaudios vorsichtig bin, da der Hörraum wie OlinNrOne schon gesagt hat echt mies ist. Richtige Misshandlung für die Lautsprecher...(werde dem Laden wohl so schnell keinen Besuch mehr abstatten)
Das Klangbild der Nuvero 4 fand ich wirklich sehr gut, nur wie schon gesagt löst dich der Klang nicht von den Lautsprechern ab, wenn die Canton das gut könnten dann würde ich die anderen Nachteile vielleicht in Kauf nehmen.

Zu den Sonics, habe schon öfter gehört dass die gut sein sollen (werden ja auch immer wieder im Forum erwähnt), jedoch weiss ich nicht wo ich die Probehören soll. kennt jemand einen Laden in Stuttgart, der die zur Vorführung bereit hat? Der Preis bei ebay ist ja echt top

Die Elacs werde ich mir diese Woche noch anhören, notfalls im Saturn, wenn es garnicht anders geht... Aber möchte die JET - Hochtöner nicht ungehört lassen

Die Cantöner wären dann warscheinlich wirklich ein Top angebot, da Sie ja neu sind, selbst die Alte REF 9 ist im Moment nicht günstiger als 1200 Euro das Paar zu haben. Ich traue mich aber doch nicht die jetzt blind bei ebay zu kaufen, zumal es da ja auch kein Rückgaberecht gibt.

Was sagt ihr denn zu der Raumgröße, wären kleine Standboxen auch möglich oder sollte ich mich auf Kompakte beschränken ?

Soo jetzt eine geruhsame Nacht euch allen!


[Beitrag von soundso001 am 03. Mrz 2010, 09:51 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 03. Mrz 2010, 07:31

soundso001 schrieb:

Was sagt ihr denn zu der Raumgröße, wären kleine Standboxen auch möglich oder sollte ich mich auf Kompakte beschränken ?


Nö, nicht all zu fette Standboxen kämen durchaus in Frage

http://www.hifisound...ION-SIGNATURE-DC4-T/
http://www.hifisound...C-YARA-II-EVOLUTION/
dieverse Cantons und Elacs gibt es hier http://www.hifi-fabrik.de/
distain
Inventar
#16 erstellt: 03. Mrz 2010, 09:23
Volker seine Lieblingsempfehlung werden dir sicherlich die Überlegung und eine bevorstehende Kaufempfehlung erschweren.
Beide Lautsprecher dürften in Frage kommen, wenn du den Vergleich zw. Kompaktlspr. und diesen Lspr. unverbindlich machen könntest.
Anhören lohnt sich auf jeden Fall!

baerchen.aus.hl
Inventar
#17 erstellt: 03. Mrz 2010, 09:38
Och andere Empfehlen stereotyp nur Nubert, ein anderer reitet derzeit auf Dali rum....

Ich versuche nur nach den Vorgaben des Threadsteller eine objektiv gute Empfehlung zu geben. Meine Palette ist da recht breit und vielfältig. Das solltest Du eigentlich wissen....
Erik030474
Inventar
#18 erstellt: 03. Mrz 2010, 09:44

baerchen.aus.hl schrieb:
Och andere Empfehlen stereotyp nur Nubert, ein anderer reitet derzeit auf Dali rum....


Stimmt, die hatte ich hier voll vergessen Nein, erschien mir aufgrund der Beschreibung des TE unpassend, zumindest in dem Preissegment.

Warum hast du eigentlich keinen Selbstbau vorgeschlagen?

distain
Inventar
#19 erstellt: 03. Mrz 2010, 09:49
Klar weiss ich das!

Irgendwie denke ich bei den Vorstellungen vom TE immer mehr, dass die ASW Cantius 404 eine Kandidatin wäre.

http://www.asw-louds...precher.php?sprache=
baerchen.aus.hl
Inventar
#20 erstellt: 03. Mrz 2010, 09:52

distain schrieb:
Klar weiss ich das!

Irgendwie denke ich bei den Vorstellungen vom TE immer mehr, dass die ASW Cantius 404 eine Kandidatin wäre.

http://www.asw-louds...precher.php?sprache=



Richtig die ASW habe ich vergessen....
baerchen.aus.hl
Inventar
#21 erstellt: 03. Mrz 2010, 09:53

Erik030474 schrieb:

Warum hast du eigentlich keinen Selbstbau vorgeschlagen?



hab ich doch!
Erik030474
Inventar
#22 erstellt: 03. Mrz 2010, 09:56

baerchen.aus.hl schrieb:

Erik030474 schrieb:

Warum hast du eigentlich keinen Selbstbau vorgeschlagen?



hab ich doch! :prost


Wer lesen kann ist klar im Vorteil
lorric
Inventar
#23 erstellt: 03. Mrz 2010, 11:18

soundso001 schrieb:
Was sagt ihr denn zu der Raumgröße, wären kleine Standboxen auch möglich oder sollte ich mich auf Kompakte beschränken ?

Soo jetzt eine geruhsame Nacht euch allen!


Moin,

ich denke wir nähern uns jetzt der Frage was Du erreichen willst. Kompakte die in der Lage wären die Chrono 509 annähernd zu ersetzen? Dann kann ich bzgl Klangvolumen nur noch einmal zur PMC raten.

Oder ohne Rücksicht auf Verluste das Klangbild so anpassen, dass es annähernd dem entspricht das Du suchst?

Dann käme auch eine rega R3 oder R5 in Frage.

Kann nur begrüßen, dass Du Elac erst hören möchtest. Wobei man über Aufstellung und Klangregelung in den eigenen 4 Wänden den Hochtöner etwas einfangen kann.

Ich finde den Vorschlag von Weimaraner bzgl. der Arcadia sehr gut. Das könnte eine Punktlandung sein. In seinem Link gehen momentan auch Sonics Oumnia für €999 weg. Auch eine sehr, sehr gute Möglichkeit. Käme mit der Raumgröße auch gut klar.

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 03. Mrz 2010, 11:32 bearbeitet]
soundso001
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 03. Mrz 2010, 11:35
Soo, irgendwie gehen mir die Sonics nicht mehr aus dem Kopf, ich lese fast nur Gutes über die Lautsprecher. Es sind zwar ziemlich grosse Kompaktboxen (sogar 20cm Tiefmitteltöner), aber dennoch perfekt von der Größe. Die Optik ist auch akzeptabel. Der Klang macht ja am Ende die Schönheit aus. Und wer bezahlt, bestimmt auch was in die Bude gestellt wird

Die zwei Standlautsprecher sind sicherlich auch interessant, jedoch wüsste ich nicht wo ich die probehören könnte. Und ein Blindkauf kommt absolut nicht in Frage. Könnte mir die Lautsprecher nach Hause bestellen, aber da hätte ich dann keinen Vergleich, was auch nicht optimal wäre.

Für welchen Preis gehen denn die Sonics im ebay immer weg?, und welche LS-Stands wären passend dafür, gibt ja keine von der Firma selbst.

Also in Frage kommen bisjetzt:
- Sonics Arcadia
- Canton Ref 9/9.2
- Elac BS 204.2 (wird heute probegehört, werde nacher dazu was schreiben)
- asw cantius 404 (weiss leider nicht ob ich die hören kann)
- audio physiks yara (selbes Problem)
- Monitor Audio GS 10
- NuLine 82
- NuVero 4
- Canton Vento 820/802 (Evtl. bei sehr gutem Preis)

Ich werde mal versuchen die Alle abzuhören und mir da ein Urteil zu bilden, wird nur schwer werden wirklich alle anzuhören und dann auch noch in akkustisch "fairen" Bedingungen.

Cheers
lorric
Inventar
#25 erstellt: 03. Mrz 2010, 11:40
Hi,

die Oumnia sind doch Stand-LS von Sonics! Oder was meinst Du?

Betsellen / Probehören eventuell hier möglich:
Link

Viel Erfolg noch
lorric
soundso001
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 03. Mrz 2010, 11:45
Weisst du wo es die Regas zum Probehören gibt ?
klanglich und natürlich preislich scheinen die ja sehr interessant zu sein. Habe mir gerade über die einen englischen Test durchgelesen. Das heisst zwar nicht viel, aber scheinen da einen sehr guten Ruf zu geniessen.

Zu den PMC DB+1 kann ich nichts sagen müssten eben alle angehört werden. Habe gerade gesehen dass es da noch eine "S" Version gibt. Die sehen auch anständig aus, aber wie gesagt das probehören wird auch hier das Problem sein.
baerchen.aus.hl
Inventar
#27 erstellt: 03. Mrz 2010, 11:55

soundso001 schrieb:
Weisst du wo es die Regas zum Probehören gibt ?

http://www.tad-audiovertrieb.de/Haendler.php?hz=rega
lorric
Inventar
#28 erstellt: 03. Mrz 2010, 11:56
Hi,

aus welchem PLZ-Bereich kommst Du?

Gruß
lorric
soundso001
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 03. Mrz 2010, 12:09
Ich seh schon Wittmann Hifi ist ein muss in den nächsten Tagen.

70xxx irgendwas da in der nähe wäre super
lorric
Inventar
#30 erstellt: 03. Mrz 2010, 12:22
Hier eine Liste der rega Händler:
rega

Und hier findest Du PMC
PMC

oder bei best-of-british-hifi.de

Zur Not kannst Du die PMC auch bei mir in Bielefeld hören

Gruß
lorric
soundso001
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 03. Mrz 2010, 14:50
Mir liegt da noch eine Frage auf der Zunge, habe gerade ein bisschen im Internet gestöbert und ein paar infos über die Sonics gefunden. Die sollen ziemlich Verstärkerkritisch sein und doch nicht mit jedem Verstärker ihr Potential auschöpfen können.
Habe ja eingangs erwähnt, das ich einen NAD C 315 BEE habe. Passt der zu den Sonics ?
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 03. Mrz 2010, 14:52
nimm deinen nad fürs testhören mit. dann weisst du es !
Erik030474
Inventar
#33 erstellt: 03. Mrz 2010, 14:58

premiumhifi schrieb:
nimm deinen nad fürs testhören mit. dann weisst du es ! :prost


Der NAD ist ja jetzt nicht so ein Exot, würde da erstmal anrufen und fragen, ob die den nicht in der Vorführung haben, bevor ich mit der Schlepperei anfange.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 03. Mrz 2010, 20:29
Hallo,

im Bezug auf deinen NAD und den Sonics Arkadia,

das müsste meines Erachtens noch passen.

Wo hast du das mit dem "Verstärkerkritisch" gelesen??
Ein Link dazu??

Zu passenden Stands,
da bin ich ziemlich überzeugt von den Swans Stands,
die stehen bei mir unter den Sonics Argentas



Kosten Stück 99€.


Gruss
soundso001
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 03. Mrz 2010, 21:10
Heyy nach deinen Bildern bekomme ich immer mehr Laune die Sonics zu kaufen, sehen ja echt Schmuck aus auf den Ständern ;). Habe mir die nach den Ebay Bildern echt schlimm Vorgestellt. In Nussbaum wäre das echt eine super Sache.

Gerade habe ich mir mal die Ausmaße der Box vor Augen geführt. Die Boxen sind sogar noch ein bisschen (10 cm) grosser in der Höhe, als mein Nubert AW 441.

Noch was dazu kann man den Sub zum Filme schauen einigermaßen mit den Sonics kombinieren ? Vielleicht auch mal zum Hören von etwas basslastigerer Musik. Ihre Stärken haben die Sonics ja wohl eher in den anderen Bereichen als im Tiefgang, trotz ihrer Größe. Aber davon werde ich mehr erst noch ein Bild beim hören machen.

Glaube das mit der "zickigen" verstärkerauswahl stand hier drin: http://www.firstclas...6-Sonics_Arcadia.pdf

Wie werden Stands eigentlich an den Lautsprechern befestigt ?? Habe die Stands eine genau Passform, oder werden die einfach draufgestellt, denn dann könnte ich ja praktisch jede nehmen.
Wie ist denn der genaue Name von deinen Stands?, gefallen mir nämlch sehr gut mit der Neigung nach hinten. Hat was schnittiges
weimaraner
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 03. Mrz 2010, 22:11
Hallo,

zu den Stands,
die Lautsprecher werden nicht befestigt,
sind also quasi universell,
Bezeichnung:
http://www.swans-europe.eu/zubehoer.html

Bei Art&Voice z.B. zu beziehen,
zwar nicht im Online Shop,
aber per E-Mail Kontakt problemlos und schnell zu beziehen.

Mit dem Tiefgang welchen du erwartest(oder auch nicht),
glaube du wirst überrascht sein.
Wir reden aber trotz allem noch von einer Kompakten,
aber du wirst schon sehen,ääähh, hören.

Trotzdem kann der Sub natürlich mitlaufen,
ob nur bei Film oder auch bei Musik,
ganz wie du möchtest.

Bei mir unterstützen ja auch manchmal zwei Subs,
kein Problem also.

Gruss
soundso001
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 04. Mrz 2010, 22:00
Soo war heute beim ansässigen Monitor Audiohändler und hab die Silver RX 6 und die Gold GS 10 angehört.

Zuerst hat der freundliche Händler mir die RX 6
angeschlossen. Genial wie ich fand. John Lee Hooker stand, wie live im Raum. Der Klang löste sich super von den Lautsprechern, die Höhen waren alle detailreich und super aufgelöst. Ausserdem ging der LS sehr tief runter und man spürte den Schall am Körper.
Allgemein bei stimmen machte der Hochtöner der auch in der Goldserie eingesetzt wurde eine super Figur. Nicht zu spitz und auch nicht zu dumpf. Perfekt für meine Ohren :).

Dann wurde die Standbox der Goldserie GS 10 angeschlossen. Sie Klang flach und ihr fehlte für meinen Geschmack die Körperlichkeit. Richtige Hörfreude kam dabei nicht auf, da einfach das Fundament, auch der Spürbare Schall fehlte. In den Höheren Lagen und bei der Auflösung machte sie gleichwohl eine gute Figur, vergleichbar mit der RX 6. Mit einem Subwoofer könnte man hier denke ich ein Gutes Ergebnis erzielen.
Mir wurde aber noch gesagt, dass die GS 10 einen ziemlich Leistungsstarken Verstärker braucht, da sie doch eher Schwach im Wirkungsgrad ist, also nichts für meinen NAD C315.
Ich hoffe der Bericht hilft auch anderen hier im Forum die sich vielleicht für Monitor Audio interessieren.
Optik der LS war auch super. Leider ist der Aufpreis für Hochglanzlack doch ziemlich happig 210 Euro

Bislang ist mein Favorit also die RX 6, werde jedoch jetzt noch ein paar Hörausflüge machen.

Grüße
Soundso
baerchen.aus.hl
Inventar
#38 erstellt: 04. Mrz 2010, 22:36
Technische Daten GS 10

Übertragungsbereich 40 - 43000 Hz
Kennschalldruck (2,83V@1m) 88 dB
Impedanz 8 Ohm
Belastbarkeit (RMS) 100 Watt
Herstellerempfehlung auf der HP Amps ab 40 Watt


Technische Daten NAD 315
Dauerausgangsleistung: 2 x 40 W (an 8 und 4 Ohm)
Verzerrung (THD 20Hz-20kHz): 0,03%
Dynamische Leistung an 8 Ohm: 100W
Dynamische Leistung an 4 Ohm: 125W
Dynamische Leistung an 2 Ohm: 150W

Also wenn Du keine Schallpegelorgien feiern mochtest, kann der kleine NAD die GS 10 durchaus adäquat antreiben...

Die RX8 hat eine Empfehlung für Amps ab 45 Watt... sollte aber auch kein Beinbruch sein
soundso001
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 04. Mrz 2010, 22:54
Ja war ja auch die RX 6, von dem her dürfte es da kein Problem geben. Der werte Herr hat mir auch für nächste Woche noch einen Hörtermin versprochen, weil er dann den NAD da hat. Werde dann die Kombinationen nochmal durchhören.

Das mit den Schallpegelorgien wird eher vertagt werden müssen, auch den lieben Nachbarn zu liebe
ilan__
Neuling
#40 erstellt: 05. Mrz 2010, 20:24
Vermisse den bericht zu den elac bs 204.2 wäre echt cool wenn der noch kommt! gruß ilan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
verstärker für chrono 509
marcusT am 24.10.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  11 Beiträge
Quadral Argentum 390 vs Canton Chrono 509
Malte_S am 11.06.2014  –  Letzte Antwort am 11.06.2014  –  6 Beiträge
Canton Chrono 509 DC und Arcam A80
robku am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.03.2015  –  56 Beiträge
Verstärker für Canton Chrono 509
Balu36 am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  6 Beiträge
Neue LS - evtl . Canton Chrono 509 DC?
Breaks am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  3 Beiträge
Canton Chrono 509 DC oder vs Karat 770.2
Paul2014 am 01.05.2015  –  Letzte Antwort am 02.05.2015  –  7 Beiträge
Canton Chrono 509 DC oder Heco Celan XT 501?
Meintz am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2012  –  15 Beiträge
Canton Chrono 509 DC oder Heco Celan 800
imperator18 am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.10.2010  –  4 Beiträge
Canton Chrono 507 DC od. 509 DC 16qm
maxi9819 am 27.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  6 Beiträge
KAUFHILFE: Canton Vento 809! oder Canton Chrono 509? und verstärker?
vichti am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2010  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Elac
  • Nubert
  • ASW
  • KEF
  • NAD
  • Monitor Audio
  • Dynaudio
  • Audiophysic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.751