Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer kennt eine Alternative zu Klipsch RF-7? Oder welche Box hat ebenfalls so eine Dynamik?

+A -A
Autor
Beitrag
maxximum
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Mai 2010, 16:34
Hallo,

wir sind vor kurzem umgezogen und haben jetzt ca. 38 qm Platz im Wohnzimmer/Hörzimmer. Jetzt bin mit meinen Boxen (Audiopysic Spark) nicht unzufrieden, aber es fehlt jetzt im Vergleich zu unserem 20 qm schon etwas.

Jetzt habe ich mich beim Probehören in die Klipsch RF-7 verhört. Allerdings gibt es ein paar Probleme bzgl. der Größe der Box. Also tonal find ich die Klipsch (vor allem die absolut phantastische Dynamik) spitze. Aber ich wohne nicht alleine (wenn ihr versteht was ich meine, oder nennt es einfach EHE).

Ich höre gerne Rock und Jazz (und fast nie Klassik und Pop). Meinen Naim Nait 5i würde ich gerne behalten.

Wer kann mir eine Empfehlung geben, also:

- Dynamik, wo Rock und Jazz richtig Spass machen
- Raumgröße ca. 38 qm
- Es können auch Kompaktlautsprecher auf Ständern sein (wenn für die Raumgröße empfehlenswert)
- Es sollten eben keine "Möbelstücke" sein

Preislimit (bezieht sich auch auf den Gebrauchtpreis) max. 4000 Euro.

Bin für jeden noch so aussergewöhnlichen Tipp dankbar. Ich war zwar auf der Highend gewesen - aber fast schon es bisschen überfordert gewesen. Also möchte ich am liebsten das Wissen des Forums nutzen. Natürlich werde ich auch die Boxen anhören.

Merci
maxximum
<gabba_gandalf>
Stammgast
#2 erstellt: 22. Mai 2010, 17:26
Wie wäre es mit der Palladium P-17B von Klipsch für genau 400€/Paar bei Justhifi, man kann bestimmt aber auch etwas runterhandeln:
http://www.justhifi.de/Klipsch-Palladium-P-17B_a1770.html
Wird wahrscheinlich noch bessere Dynamik als die RF7 haben, aber eben nicht der Tiefgang und das Volumen, dennoch ein seeeeehr guter Kompakter.

Ansonsten könnte ich mir noch
http://www.justhifi.de/Kef-XQ40_a849.html
http://www.justhifi.de/Dali-HELICON-300-MK2_a479.html
http://www.justhifi.de/Tannoy-Definition-DC8_a4786.html
vorstellen, oder aber etwas gebrauchtes z.B. aus dem Hause Burmester oder Revox.
Gruß
Sebastian


[Beitrag von <gabba_gandalf> am 22. Mai 2010, 17:27 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 22. Mai 2010, 17:31
Hi

Da bin ich doch mal gespannt, was für Antworten kommen werden und vor allem ob auch Kompaktboxen angepriesen werden.

Relativ groß ist die RF7 sicherlich, aber man muss nicht zwingend laut damit hören, was mit dem Naim auch nicht möglich ist.
Egal, Zimmerlautstärke geht auf jeden Fall auch sehr gut.

Edit:
Oh, hat schon jemand geantwortet!
Sibiii schon mal die RF7 gehört?

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 22. Mai 2010, 17:34 bearbeitet]
<gabba_gandalf>
Stammgast
#4 erstellt: 22. Mai 2010, 17:57
Jap, ich hatte schon die Ehre diese Riesen zu hören
Unglaubliche Dynamik und schier unendliche Kraftreserven,
Kräftiger trockener Bass und für meinen Geschmack keinesfalls nervige Höhen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Mai 2010, 18:15

Sibiii__ schrieb:
Jap, ich hatte schon die Ehre diese Riesen zu hören
Unglaubliche Dynamik und schier unendliche Kraftreserven,
Kräftiger trockener Bass und für meinen Geschmack keinesfalls nervige Höhen.


Okay, dann wundert es mich nur, das Du die o.g. Lsp. als Alternativen nennst!

Mit welcher Elektronik hast du die RF7 denn gehört?

Saludos
Glenn
<gabba_gandalf>
Stammgast
#6 erstellt: 22. Mai 2010, 18:31
Ich weiss nicht mehr an was für einer Elektronik ich sie gehört habe, ist schon eine ecke her
Naja, also die Palladium finde ich pers. sehr gut, am ehesten mit den RF7 zu vergleichen, aber sonst gibt es nicht wirklich Alternativen ... Klipsch ist halt eben Klipsch, ich finde da gibt es nicht viele die ähnlich klingen.

Ob die von mir genannten LS wirklich mit den RF7 vegleichbar sind wage ich zu bezweifeln aber, mir haben z.B. die XQ 40 gefallen, ich fande sie schon dynamisch, aber so einen Bass wie Klipsch hat sie nicht.
Was würdest du denn vorschlagen?
Gruß
Sebastian
referenz21
Inventar
#7 erstellt: 22. Mai 2010, 18:36

GlennFresh schrieb:

Sibiii__ schrieb:
Jap, ich hatte schon die Ehre diese Riesen zu hören
Unglaubliche Dynamik und schier unendliche Kraftreserven,
Kräftiger trockener Bass und für meinen Geschmack keinesfalls nervige Höhen.


Okay, dann wundert es mich nur, das Du die o.g. Lsp. als Alternativen nennst!

Mit welcher Elektronik hast du die RF7 denn gehört?

Saludos
Glenn


jetzt wirds interessant !

immer dann wenn die Elektronik mitspielt !

bei so relativ einfach gestrickten Speakern !

referenz21
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Mai 2010, 20:11
Hallo,

wenn einem die RF 7 zu gross ist nimmt man halt die RF 5

Die Palladium Serie sind für mich die überteuersten,schlechtesten LS die ich kenne....

Gemessen an dem Preis welche sie kosten!!!!!


Ich hätte ja jetzt noch die JBL Array Serie genannt,
vermutlich sind aber zwei 800er auch schon zu gross,oder??

Dann hätte ich noch einen Lautsprecher welcher leider neu zu teuer ,
ausserdem gebraucht wohl nicht leicht zu erstehen sein wird,
ZuAudio Presence.


Wie soll denn eigentlich der LS aussehen(optisch und grössenmäßig)??

Wie die Monitor Audio RX 8 z.B.???



Sibiii__ schrieb:
Jap, ich hatte schon die Ehre diese Riesen zu hören


Die sind doch nicht riesig, normale Männerlautsprecher eben...


Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Mai 2010, 21:14

referenz21 schrieb:


jetzt wirds interessant !

immer dann wenn die Elektronik mitspielt !

bei so relativ einfach gestrickten Speakern !



Warum wird es jetzt intressant, das war einfach nur Neugierde meinerseits...

Trotzdem macht es einen Unterschied, ob man den Lsp. an einer Röhre mit 10 Watt oder einem Transistor mit 400 Watt hört.
Da spielt es auch keine Rolle, wie einfach die Lsp. Deiner Meinung nach gestickt sind, und um mal Deine Worte zu zitieren:

" ....untermauert durch zig Erfahrung und Verständniss für raumakustische Zusammenhänge..."

Saludos
Glenn
<gabba_gandalf>
Stammgast
#10 erstellt: 23. Mai 2010, 12:16

weimaraner schrieb:

Die sind doch nicht riesig, normale Männerlautsprecher eben...


Da hast du schon recht, aber das sieht maxximums bessere Hälfte wohl nicht so
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Mai 2010, 12:32

Sibiii__ schrieb:

weimaraner schrieb:

Die sind doch nicht riesig, normale Männerlautsprecher eben...


Da hast du schon recht, aber das sieht maxximums bessere Hälfte wohl nicht so ;)


Doch, genau das sieht die bessere Hälfte (ich vermute mal es ist eine Frau ) von maxximums so, deshalb kommen die ja nicht in Frage, oder?

Saludos
<gabba_gandalf>
Stammgast
#12 erstellt: 23. Mai 2010, 12:34
Mein ich ja
eddy08
Stammgast
#13 erstellt: 23. Mai 2010, 12:40
Also da muss ich auch passen, an die Rf7 kommt einfach nix ran zumindest nichts mit einer solchen Dynamik Rf 63 oder Rf83 vielleicht aber die sind ja genauso groß wenn nicht größer.

Aber sonst ist da echt nicht viel... aufjedenfall keine Palladium! Da musst du wohl nochmal mit deiner Frau reden
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 23. Mai 2010, 12:47
Ich find die jetzt gar nicht sooo groß, da sind mir ganz andere Kaliber bekannt, aber selbst diese haben nicht die Dynamik der RF7.



Die passen von ihrer Höhe nicht mal in einen Haushalt mit Normdeckenhöhe!
In einem >20qm Raum sollte man die Lsp. eh nicht betreiben, das macht wenig Sinn.

Saludos
Glenn
maxximum
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Mai 2010, 13:09
danke für die Antworten bisher. Also die Spark findet meine Frau optisch schön. Klang spielt bei ihr nicht sooo groß die Rolle .

Also eine Orientierung an Spark oder eben Kompakt-LS würde durchgehen. Natürlich auch größer (oder eben auch die RF-7), aber wer will sich regelmäßig anhören, dass man jetzt so große Boxen hat und die alten doch so schön waren. Meine Frau ist sicher tolerant - braucht manchmal nur ein bisschen Zeit . Mit einer "hübschen" Box erspart man sich halt Diskussionen.

@siibi: mit deinen Empfehlungen werde ich mich die Tage mal auseindersetzen. Merci

Gruss
maxximum
maxximum
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Mai 2010, 13:14
btw: hat jemand Erfahrungen mit Audioplan und den Adam Audio Column bzgl. Dynamik?
<gabba_gandalf>
Stammgast
#17 erstellt: 23. Mai 2010, 13:18
Gut aussehen tut auch diese Wharfedale!
Nur wie sie so klanglich ist weiss ich nicht
http://www.justhifi.de/Wharfedale-Opus2-M2_a2595.html


[Beitrag von <gabba_gandalf> am 23. Mai 2010, 18:11 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 23. Mai 2010, 13:20

maxximum schrieb:

@siibi: mit deinen Empfehlungen werde ich mich die Tage mal auseindersetzen. Merci


Nur leider können die Boxen nicht ansatzweise an die Dynamik der RF7 anknüpfen.
Ich selbst hatte lange Zeit mit der Hornlsp. Zingali twenty 2.08 (ca. 4000€) geliebäugelt.
Als ich aber dann im direkten Vergleich die RF7 gehört habe, war meine Entscheidung schnell gefallen.
Man muß halt abwägen was genau man will, aber hör Dir einfach mal andere Lsp. an und entscheide selbst!

Saludos
Glenn
maxximum
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 23. Mai 2010, 13:21
Wie soll denn eigentlich der LS aussehen(optisch und grössenmäßig)??

Wie die Monitor Audio RX 8 z.B.???


Die Größe ist so Schmergrenze ...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 23. Mai 2010, 16:14
Hallo,

da die Grösse der RX 8 als Anhaltspunkt dient,

die Klipsch RF 5 ist 5cm schmäler als die RX ,und nur kleine 10cm höher.

Das wäre von der Dynamik wohl die beste Alternative zur RF 7,

ob es sonst noch ein Lautsprecher schafft dich zu begeistern musst du ausprobieren,

ich nenne da z.B. ne Sonics Allegra,
ne NuVero 11,
und vllt was günstigeres ,
die schon erwähnte RX 8 einfach mal anhören.

http://www.firstclasshifi.de/MonitorA_RS8.html

Gruss
maxximum
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 23. Mai 2010, 19:44
Hat jemand Erfahrung mit den Thiel SCS 4?

Ansosten muss ich mal ein paar Hörsessions einplanen ...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 23. Mai 2010, 20:21

maxximum schrieb:

Hat jemand Erfahrung mit den Thiel SCS 4?


Du willst die Kompaktbox von Thiel mit ihrem kleinen Koax aber nicht mit Klipsch, geschweige denn mit einer RF7 vergleichen?


maxximum schrieb:

Ansosten muss ich mal ein paar Hörsessions einplanen ...


Das solltest Du auf jeden Fall tun, um Dir selbst ein Urteil bilden zu können, nur auf Usermeinungen solltest Du dich nicht verlassen.

Saludos
maxximum
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 23. Mai 2010, 20:35
Merci Glenn.
ch
Inventar
#24 erstellt: 23. Mai 2010, 21:13
Hi,
ich hätte noch ein Paar Tannoy DC8 anzubieten oder die Newtronics Tempearanc III. Die sind sehr schmal und unauffällig obwohl sie auf den Bildern eher wuchtig wirken.

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=5292

Gruß ch
weimaraner
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 24. Mai 2010, 05:43

maxximum schrieb:
Hat jemand Erfahrung mit den Thiel SCS 4?
...


Hallo,

das ist aber jetzt eine völlig andere Richtung in der du da suchst.



maxximum schrieb:

Ansosten muss ich mal ein paar Hörsessions einplanen ...



Absolut richtig,

wo kommst du denn her??

Vllt kannst du auch noch von German Maestro diesen LS http://www.german-maestro.de/US/md_f_one.htm anhören,
kommst eventuell sogar aus der Gegend wo dieser LS Hersteller herkommt,
da könntest du direkt im Werk Probehören.
Dieser LS hat schon in einem Raum über 80qm nicht versagt,
war im Vergleich zu ner NuVero 14 nicht untergegangen.

Allerdings ist der Naim vermutlich nicht in der Lage das Potenzial dieses Lautsprechers auszuschöpfen.


Gruss
referenz21
Inventar
#26 erstellt: 24. Mai 2010, 20:08

GlennFresh schrieb:
Ich find die jetzt gar nicht sooo groß, da sind mir ganz andere Kaliber bekannt, aber selbst diese haben nicht die Dynamik der RF7.



Die passen von ihrer Höhe nicht mal in einen Haushalt mit Normdeckenhöhe!
In einem >20qm Raum sollte man die Lsp. eh nicht betreiben, das macht wenig Sinn.

Saludos
Glenn


Hoffentlich denkst bei all der Dynamik auch an die Bandbreite !...ansonsten wäre das reines Sounding !

die Cabasse arbeitet in BP!,zugegebener Weise eine etwas dürftige Schallgewinnung,aber durchaus legitim,wenn man die anderen Nachteile über Bord wirft

Hifi ist kein Wunschkonzert,wär nicht zuarbeitet hat verloren !

Gruss referenz21
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 24. Mai 2010, 20:56
@referenz21

Jeder Lsp. und sogar Instrumente sind auf eine gewisse Art und Weise "gesoundet", die Duftmarke des Erfinders/Herstellers.
Mir zumindest ist bisher keine Box untergekommen, die jeden Ton "naturgetreu" wiedergeben kann, muss aber auch nicht!

Sicherlich hat die Atlantis ihre Vorzüge und Pegel sowie Tiefbass kann sie auch, aber die Frage des TE ist ja bekannt.

Aber was willst Du mir oder dem TE und allen anderen mit deiner Post eigentlich sagen?

Saludos


[Beitrag von GlennFresh am 24. Mai 2010, 21:06 bearbeitet]
maxximum
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 01. Jun 2010, 09:05
Falls es jemand interessiert. Ich bin jetzt bei der KEF XQ 40 hängengeblieben. Danke für die Tipps.

Gruss
maxximum

P.S. sucht jemand ein paar Audio Physic Spark 4 in Kirsche?


[Beitrag von maxximum am 01. Jun 2010, 09:07 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 01. Jun 2010, 15:24

maxximum schrieb:

Falls es jemand interessiert. Ich bin jetzt bei der KEF XQ 40 hängengeblieben. Danke für die Tipps.


Das wundert mich jetzt aber doch etwas, egal, ich wünsche Dir jedenfalls viel Spaß mit Deinem Neuzugang!

Saludos
<gabba_gandalf>
Stammgast
#30 erstellt: 01. Jun 2010, 18:11
Mich auch! Ist ja nun wirklich was ganz anderes als Klipsch.
Aber viel spass damit.
Wäre interessant mal ein paar Hörerfahrungen von dir zu hören.
Gruß
Sebastian
maxximum
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 01. Jun 2010, 18:18
Allerdings kam der Tipp von Dir Sibii .

Melde mich hier mal - die ersten Eindrücke sind gut. Allerdings - da gebe ich euch Recht - nicht so agressiv wie die Klipsch. Dennoch hat sie Power bei meinem kleinen Verstärker.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 01. Jun 2010, 18:36
Was heisst hier nicht so aggressiv....eine genauere Beschreibung wäre eine feine Sache!
Mit welchem Verstärker hattest Du die RF7 eigentlich gehört, würde mich echt mal intressieren?

Saludos
Glenn
<gabba_gandalf>
Stammgast
#33 erstellt: 01. Jun 2010, 18:50

maxximum schrieb:
Allerdings kam der Tipp von Dir Sibii .

Stimmt schon, aber die Klangeigenschaften sind der Klipsch nicht so ähnlich.
Aber wenn es einem gefällt, was will man mehr?
An was für einer Elektronik hast du denn die XQ40 laufen?
Gruß
Sebastian
maxximum
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 02. Jun 2010, 06:47
Also die Klipsch lief im Geschäft ein einem Luxman. Genaue Bezeichnung weiss ich nicht.

Die KEF habe ich an meinem Naim Nait 5i laufen. Und was ich jetzt schon mal sagen kann: Präzision und - ich nenne es einfach mal - mehr Musik ist im Raum. Gerade bei komplexen Stücken, wo mehr Instrumente (Fourplay - Bali run; letzte Passage) kommt die Box besser zurecht.

Auch bei Jeff Buckleys Halleluhja ist die KEF präsenter und der Sänger wirkt mehr live. Das hatte die Spark einfach nicht so rübergebracht, obwohl natürlich für meine Verhältnisse ein sehr guter Schallwandler.

Geht es dann zu Nickelback (If Today Was Your Last Day) oder zu Three Doors Down (Landing in London) wie diverse Rhythmen bzw. Instrumente abwechseln, muss ich sagen, dass die Differenzierung sehr gut ist.

Das macht echt Spass und wirkt sehr dynamisch. Da fehlt mir im Detail der Vergleich zur Klipsch.

Was aber ein großes Plus der KEF ist, die stelle ich gut ausgrichtet auf und kann mich dann auch noch schräg zur Musik setzen und immer kommt noch gute Musik bei mir an. Bei der Klipsch hatte ich gemerkt, dass wenn ich den Sweet Spot verlasse, klang es, als ob jemand eine Box abklemmt.

Wie gesagt, alles mein Eindruck.

max
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 02. Jun 2010, 08:49
Moin

Nee nee, alles gut, mein nachfragen sollte nicht negativ wirken, ich war/bin nur neugierig.
Die Klipsch RF7 ist mit dem passenden Amp enorm steigerungsfähig, deshalb meine Frage.

Ein Hornsystem hat immer eine relativ hohe Richtwirkung, daher ist der nutzbare Sweetspot recht schmal.
Die KEF mit ihrem Koax bewirkt in etwa das Gegenteil, was je nach Raumakustik auch ein Nachteil sein kann.

Egal, Danke für die Ausführungen und Infos, dir und deinem Raum muss der Lsp. gefallen, was er ja offensichtlich tut.
Deshalb ist doch alles im grünen Bereich, ich wünsche Dir noch viel Spaß mit der KEF und beim neu entdecken deiner CD´s.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch RF 7
tl1969 am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  2 Beiträge
Klipsch RF-7 oder Canton Karat 711 DC oder ...?
five_angel am 13.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.05.2006  –  9 Beiträge
Klipsch rf 7 oder Dali helicon 400
Robin_h_18 am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  12 Beiträge
Alternative zu Klipsch RF-280F?
aquascrotum am 11.03.2016  –  Letzte Antwort am 12.03.2016  –  10 Beiträge
KLipsch RF-7 MK1 oder Klipsch RF83
riod am 29.04.2012  –  Letzte Antwort am 26.09.2012  –  11 Beiträge
Verstärker für Klipsch RF 7 MKII
Lachmahal am 19.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.11.2015  –  31 Beiträge
Kombi: AMC 3150 u. Klipsch RF-7
floydiana am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.02.2013  –  17 Beiträge
Klipsch rf 7 II, Kaufberatung
Christian51 am 27.08.2015  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  15 Beiträge
Klipsch RF 7 oder RF 7 II
UltraViolent-Bass am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  36 Beiträge
Kaufberatung Klipsch RF 7
Wellington am 03.06.2013  –  Letzte Antwort am 11.06.2013  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • KEF
  • Naim Audio
  • Nubert
  • Sennheiser
  • Thiel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 85 )
  • Neuestes MitgliedMarkusKR71
  • Gesamtzahl an Themen1.345.890
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.323