Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF Q5 / welche amp dazu?

+A -A
Autor
Beitrag
pimco
Neuling
#1 erstellt: 29. Mai 2010, 08:01
Guten Tag,

ich habe im Wohnzimmer zwei KEF Q5, ohne weitere Lautsprecher. Jetzt is das alte Pioneer amp kaputt gegangen.

Ich brauche nur ein einziges Input: wireless audio ueber Sonos.

Was ist jetzt zum empfehlen?

ein AV fuer vielleicht zukunftige 5.1 in Wohnbereich, und dann welche?

- Pioneer VSX 520 / 920 / 1020
- Denon 1611 / 1911 / 2310

oder eine gute amp fuer Musikqualitaet?

- Denon PMA 700/710/1500?

oder etwas anders?

Besten Dank!
buschi_brown
Inventar
#2 erstellt: 29. Mai 2010, 09:20
Hallo,
es wäre natürlich hilfreich zu wissen, wie hoch Dein Budget ist. Wenn Du überwiegend Musik hören willst, würde ich Dir eher zu einer Stereolösung raten.
Grüße
Thomas
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 29. Mai 2010, 09:22
Ob du auf 5.1 gehen willst, oder ob dir Stereo reicht ist natürlich auch ganz alleine deine Entscheidung.
Erik030474
Inventar
#4 erstellt: 29. Mai 2010, 09:28

pimco schrieb:
Ich brauche nur ein einziges Input: wireless audio ueber Sonos.


Nimm doch einfach einen SONOS Verstärker, dann passt das optisch.

Oder Peachtree, der ist etwas teurer, hat aber einen Schacht, in den du einen Sonos Player einstecken kannst:

http://www.peachtree-audio.de/decco2.html


[Beitrag von Erik030474 am 29. Mai 2010, 09:29 bearbeitet]
pimco
Neuling
#5 erstellt: 29. Mai 2010, 16:11
Budget: sag mal 600/700 euro, aber kaufe liefer etwas gutes als spaeter wieder umtauschen zu mussen.

5.1/stereo: nur Musik, lassen wir die 5.1 Funktion mal ausschliessen, vielleicht brauch ich es auf einere spaetere Punkt aber fuer jetzt ist es Stereo / Musik

Sonos mit Verstaerker: tut das die zwei Kef Q5 speaker recht, ich habe das unverstaerkte und das mus ich dan wieder umtauschen?
buschi_brown
Inventar
#6 erstellt: 29. Mai 2010, 16:44
Imho passen die hier ganz gut zu Kef:

Cambridge 650 A
und
NAD C 355 BEE

Ansonsten kannst Du Dich auch mal bei den "üblichen Verdächtigen" umhören (Denon, Marantz,...).
In der Preisklasse zwischen 600-700€ gibt es eine reichliche Auswahl, bei der man eigentlich nicht viel falsch machen kann.
Grüße
Thomas
pimco
Neuling
#7 erstellt: 29. Mai 2010, 20:14
mir ist nicht klar ob diese amplifier bessere stereo-qualitat geben als ein 5.1 geraet?
buschi_brown
Inventar
#8 erstellt: 29. Mai 2010, 20:20
Über diesen Punkt kann man sich streiten. Ich bin allerdings der Meinung, dass man mit einer Stereolösung besser bedient ist (zumindest wenn man in erster Linie Musik hören möchte).
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 30. Mai 2010, 05:07

pimco schrieb:
mir ist nicht klar ob diese amplifier bessere stereo-qualitat geben als ein 5.1 geraet?


Kommt auf die Preisliga an. Mein RX-V1800 war dem A-S700 klanglich sehr nahe. Während ein PMA 700 einen AVR 3808 deutlich überflügelte.

(subjektiv)
pimco
Neuling
#10 erstellt: 30. Mai 2010, 07:54
danke. gibt est technische grunde warum die 5.1 geraete nicht die selbe stereoqualitaet geben als stereoamps? weiss wenig von hifi ab...
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 30. Mai 2010, 08:29

pimco schrieb:
danke. gibt est technische grunde warum die 5.1 geraete nicht die selbe stereoqualitaet geben als stereoamps? weiss wenig von hifi ab...


Pauschal kann man das so nicht sagen, es gibt durchaus AVR, die mit Stereoamps mithalten können auch im bezahlbaren Bereich.

Ansonsten ists recht plausibel: Im AVR steckt ein Haufen Technik, die auch bezahlbar sein soll. 5 bis 9 Endstufen der Qualität der Stereoendstufen zu verbauen ist teils platzaufwendig und natürlich kostspielig.
pimco
Neuling
#12 erstellt: 30. Mai 2010, 11:08
@ all: Danke fuer die schnell und hilfreiche Beratung. Ich habe den Cambridge Audio 650A bestellt fuer umgerechnt 500 euro (bin in CH) geliefert. Ich hoffe den werde gefallen zusammen mit der Kef Q5 speakers. Mfg.
buschi_brown
Inventar
#13 erstellt: 30. Mai 2010, 12:42
Dann wünsche ich Dir viel Spaß mit Deinem neuem Verstärker. Es wäre schön, wenn Du uns demnächst mal berichten würdest wie er Dir gefällt.
Grüße
Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
nad c352 an kef q5!
georgrockt am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  5 Beiträge
Lautsprecher "KEF Q5" ???
Horus am 05.08.2003  –  Letzte Antwort am 06.08.2003  –  2 Beiträge
KEF Q5 oder Q7 ?
xhaidi am 22.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  5 Beiträge
KEF Q5: passt dazu ein Yamaha Receiver?
storcky am 05.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  9 Beiträge
KEF Q5 oder doch IQ7?
John_24 am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  8 Beiträge
Kef Q5 oder Jamo S606 ?
leife am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  2 Beiträge
Verstärker zu KEF Q5
pendolino5 am 20.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2005  –  15 Beiträge
KEF Q5 / iQ7 geeignet?
jasig am 10.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  40 Beiträge
2.1 Mit Stereo Verstärker? Und Verstärker für Kef Q5
derechteLukas am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  8 Beiträge
KEF Q5 oder lieber die Canton Ergo 900 ?
hakki99 am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Yamaha
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedDirhardy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.916
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.845