Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste Anlage - Stereo für späteres Surround-Upgrade für Musik, Film, xBox, PC

+A -A
Autor
Beitrag
LordZed
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Jun 2010, 10:58
Hallo zusammen!

Ich bin gerade dabei mir verschiedene mögliche Zusammenstellungen und Möglichkeiten für mein erstes HIFI-System anzugucken. Vorweg: Ich habe ein 15m² Wohnzimmer. Wenn es allerdings eine Anlage sein soll, die etwas langfristiger sein soll, dann muss das aber keine Grenze sein.

Ich hatte damit angefangen mir ein 5.1 Komplettsystem von SAMSUNG (HT-C5550) anzugucken und habe auch hier nach Meinungen gefragt. Ich bin nochimmer der Ansicht, dass mir der Klang vermutlich ausreichen würde für Film und xBox. Ich bin allerdings auch zu der Einsicht gekommen, dass das eine kurzzeitige Investition wär die vermutlich vllt. 2-3 Jahre hält, wenn ich Glück habe und auch nicht so toll geeignet ist um damit Musik zu hören.

Also habe ich mich des Tipps eines Users angenommen und in Richtung AVR umgeguckt und dazu entschlossen mir mal anzugucken, was es denn so an Möglichkeiten gibt erstmal mit einem Stereo-System anzufangen und dieses über die Zeit auf 5.1 aufzurüsten. Mehr brauche ich definitiv nicht und vermutlich brauche ich auch kein 5.1 - ich kam bisher glaube ich allerdings auch noch nicht in den Genuss eines wirklich guten Surround-Systems.

Ich war nun also bei RadioRing einem örtlichen HIFI-Center und hab mir mal was zeigen lassen. Folgende Komponenten wurden mir dabei empfohlen:

  • AVR: Pioneer VSX 1020 - 699€
  • Standboxen: 2x KEF IQ50 - 349€ (pro Stück)
  • Günstigere Alternative für Standboxen: 2x KEF C5 - 229€ (pro Stück)

Den AVR fand ich schonmal ganz interessant und auch bei der Sound-Probe gefiel mir der Sound der Boxen. Ich bin nun allerdings kein Sound-Experte und kann sagen was da die Boxen besonders unterscheiden. Mir hat der Klang beider auf jeden Fall gereicht. Nun habe ich natürlich nur kurz Probe-Gehört und weiß nicht genau, was es sonst noch zu beachten gibt (vorallem wenn es um eine langlebigere Investition gehen soll). Der AVR hat auch Features, die mir ganz gut gefallen wie iPod Steuerung und InternetRadio. Für diese muss ich aber eigentlich nicht +100€ drauflegen, da ich sowieso meinen Desktop-PC in's Wohnzimmer stellen werde und da diese und mehr Features sowieso habe.

Mein Problem besteht nun darin, dass mir die Summe von knapp 1200€ für ein 2.0-System eigentlich zu viel ist. Daher wende mich an euch und hoffe, dass es nicht nur Antworten à la "Vergiss es, ein gutes System kostet mindestens so viel!" gibt. Ich würde mich über Vorschläge oder auch Alternativen die ich habe, wenn ich nicht so viel Geld ausgeben will, freuen. Es ist nicht so, dass ich nicht bereit bin in ein Audio-System zu investieren, aber 1200€ für 2.0 und für Sub+Center+Rear nochmal soviel auszugeben ist mir noch ein Dorn im Auge - wer will kann mich aber auch gerne versuchen mich umzustimmen

Zu guter letzt: Ich bin kein Klangexperte und höre nicht die feinsten Nuancen an Klangunterschied raus und werde die Anlage vermutlich in 99% der Zeit nicht voll aufdrehen (Mehrfamilienhaus und ich hab ja schon manchmal beim Klavierspielen ein schlechtes Gewissen ;)). Für mich ist zur Zeit alles besser als die internen Lautsprecher meines Fernsehrs und das Uralt-Logitech-2.1-System an meinem PC

Hoffe auf Antworten und dass diese mir weiterhelfen


[Beitrag von LordZed am 15. Jun 2010, 10:58 bearbeitet]
Riker09
Stammgast
#2 erstellt: 15. Jun 2010, 12:42

LordZed schrieb:
Mein Problem besteht nun darin, dass mir die Summe von knapp 1200€ für ein 2.0-System eigentlich zu viel ist. Daher wende mich an euch und hoffe, dass es nicht nur Antworten à la "Vergiss es, ein gutes System kostet mindestens so viel!" gibt. Ich würde mich über Vorschläge oder auch Alternativen die ich habe, wenn ich nicht so viel Geld ausgeben will, freuen.

Dann solltest du mal etwas genauer schreiben was du ausgeben willst, wie groß der Raum ist, was für Musik du damit hören willst, ...

Zum Thema iPod: es gibt das Onkyo ND S1 Dock, mit dem man den iPod sehr gut steuern kann und das die Daten digital an den AVR überträgt.

Irgendwie finde ich das Verhältnis 700€ für den AVR und 700€ für die LS nicht so optimal.
LordZed
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Jun 2010, 12:52
Wie schon gesagt ist der Raum etwa 15m² groß. Eine Skizze ist hier zu finden:



TV1/TV2 sind dafür mögliche Positionen für den Fernsehr.

Es gibt da für mich wohl kein Hauptgebiet in dem ich unterwegs sein werde. Musik (PC, iPod), Film (BluRay, DigitalTV), Spielen (xBox) ist alles dabei. Ich brauche auch jetzt nicht die absolute HighEnd-Anlage, da ich glaube ich den Unterschied zwischen einem System mit mittelklasse und einem HighEnd-System vermutlich eh nicht hören werde oder der für mich so gering ist, dass er den Mehrpreis für mich nicht rechtfertigt.

Das Verhältnis von AVR zu Boxen meinst du ist nicht optimal? Was ist denn so ein "Richtwert" für nen Stereosystem (ohne Sub, ohne Center).


[Beitrag von LordZed am 15. Jun 2010, 12:52 bearbeitet]
Riker09
Stammgast
#4 erstellt: 15. Jun 2010, 19:43

LordZed schrieb:
Wie schon gesagt ist der Raum etwa 15m² groß.

Sorry, das hatte ich überlesen. Prinzipiell würde ich eher etwas mehr für die Boxen ausgeben, aber hoffentlich können dir da die Experten hier im Forum helfen.
LordZed
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Jun 2010, 23:21
Das wär auch so meine Einstellung, dass ich lieber in gute Boxen investiere von denen ich lange habe und einen AVR, der vllt. ein paar Features nicht hat - iPod-Steuerung, die Möglichkeit das Ding mit der App zu steuern und InternetRadio sind zwar ganz coole Features, aber wenns einen mit ansonsten gleicher Qualität gibt für 200€ weniger würd ich den nehmen

Ich glaube was ein Receiver für mich haben sollte (über das, was so ein teil eben hat hinaus) ist folgendes:

- Bis zu 5.1
- Automatische Einstellung per Mic (haben aber soweit ich weiß inzwischen die meisten AVR)

Wodrauf ich verzichten kann, wenn es einen hohen Aufpreis kostet:

- Upscaling von SD-Video in HD
- Features wie iPod-Steuerung, InternetRadio, ...

Irgendwer irgendeine Empfehlung?
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 17. Jun 2010, 08:09

LordZed schrieb:
Irgendwer irgendeine Empfehlung?


Die letzten noch im Handel befindlichen Denon AVR 1610/1910 (330/500 EUR). Für 15 qm ein Paar Regalboxen auf Ständern. Gut ergänzt werden nach meinen Erfahrungen folgende Boxen durch die o.g. Receiver:

Boston CS 26, Paar 200 EUR
Magnat Quantum 603, Paar 400 EUR
Eltax Monitor III, Paar 200 EUR
Mordaunt Short Avant 902i, Paar 200 EUR
Canton SP-502, Paar ab 140 EUR


LordZed schrieb:
Das Verhältnis von AVR zu Boxen meinst du ist nicht optimal? Was ist denn so ein "Richtwert" für nen Stereosystem (ohne Sub, ohne Center).


So etwas existiert nur in den "Rang & Namen"-Listen der Fachmagazine: "Warum soll ich einem Paar Boxen für 400 EUR mit 61 Punkten einen AV-Receiver zur Seite stellen, der für 800 EUR 75 Punkte im Stereobetrieb erhält?"

(Oder "Wie viel EUR kostet ein Klangpunkt?")

Nein. Auch Faustregeln (die am liebsten ebenso umgesetzt werden ...) á la "Stecke x % in die Boxen und y % in den Receiver" setzten voraus, dass alle Geräte im Bereich einer gewissen unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers bei gleicher Qualität den Hörgeschmack des Käufers treffen. Hmmmm, dazu habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht.

Vielmehr sollte doch beginnend mit dem Abspielgerät das Klangpotenzial einer Anlage über Receiver, Boxen und Raum bis zum Hörplatz hin ausgereizt werden.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 17. Jun 2010, 08:11 bearbeitet]
oidua
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Jun 2010, 14:48
Ich glaube auch, dass du mit einem Onkyo SR508 schon gut bedient wärst. Der kostet nur 290,- und kann alles was du möchtest.
Dazu noch die Klipsch RF-62 für 580,- das Paar und du bist sehr gut bedient für 870,-.
Oder die KEF bzw. was auch immer in dein Budget passt - ich glaube zumindest dass du am AVR etwas sparen kannst, da man auch im 300-400 Euro bereich schon sehr gute Geräte bekommen kann (zumindest für Einsteiger bis Fortgeschrittene mit deinem Anspruch).
LordZed
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Jun 2010, 15:25
Danke schonmal für die Antworten! Zu dem besagten Receiver hab ich jetzt noch die Frage, ob der über die Möglichkeit der automatischen Kalibrierung per Mic verfügt oder nicht. Konnte auf der Herstellerseite da nichts zu finden, oder ich weiß nicht, welche der Angaben das besagt

http://www.eu.onkyo.com/de/products/TX-SR508.html
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 17. Jun 2010, 15:55

oidua schrieb:
Ich glaube auch, dass du mit einem Onkyo SR508 schon gut bedient wärst.


Schon mal gehört, das Teil?
LordZed
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Jun 2010, 07:16
Wenn du mich meinst, nein! Wenn du ihn meinst, kann ich dazu natürlich nichts sagen! Wieso fragst du das so? Hört sich an als hättest du Erfahrungen damit gemacht und seist nicht zufrieden...
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 18. Jun 2010, 12:00
Ich habe den Vorgänger mit Denon und Yamaha verglichen. Der Denon siegte mit großem Abstand.
oidua
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Jun 2010, 15:41

LordZed schrieb:
Danke schonmal für die Antworten! Zu dem besagten Receiver hab ich jetzt noch die Frage, ob der über die Möglichkeit der automatischen Kalibrierung per Mic verfügt oder nicht. Konnte auf der Herstellerseite da nichts zu finden, oder ich weiß nicht, welche der Angaben das besagt

http://www.eu.onkyo.com/de/products/TX-SR508.html


ja diese Funktion hat er - deshalb hab ich ihn dir ja vorgeschlagen. (Audyssey 2EQ)
Falls er auch Upscaling auf 1080p beherrschen soll, musst du den SR608 oder SR578 nehmen.


CarstenO schrieb:
Ich habe den Vorgänger mit Denon und Yamaha verglichen. Der Denon siegte mit großem Abstand.


Der Denon kostet auch mehr als 50% mehr als der Onkyo, da sollte man so ein Ergebnis sogar erwarten dürfen.
Alles eine Frage des Anspruchs und Budgets - ich meine der Onkyo sollte reichen - kann man ja auch Probehören und bei Nichtgefallen zurückschicken.
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 20. Jun 2010, 17:36

oidua schrieb:

CarstenO schrieb:
Ich habe den Vorgänger mit Denon und Yamaha verglichen. Der Denon siegte mit großem Abstand.


Der Denon kostet auch mehr als 50% mehr als der Onkyo, da sollte man so ein Ergebnis sogar erwarten dürfen.
Alles eine Frage des Anspruchs und Budgets - ich meine der Onkyo sollte reichen - kann man ja auch Probehören und bei Nichtgefallen zurückschicken.


Heißer Tipp!

Um heraus zu finden, ob der Onkyo TX SR 508 den Anspruch genauso erfüllt wie der Denon AVR 1610, braucht er beide Modelle und muss zunächst die Summe beider Kaufpreise bezahlen.

Vor dieser Entscheidung sollten ohnehin zunächst die Boxen ausgewählt, eingespielt und korrekt aufgestellt werden.

Hier noch mein Bericht zum AVR 1610 von Denon:

http://www.hifi-foru...m_id=101&thread=1092

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 20. Jun 2010, 17:38 bearbeitet]
oidua
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Jun 2010, 22:24

CarstenO schrieb:

Heißer Tipp!

Um heraus zu finden, ob der Onkyo TX SR 508 den Anspruch genauso erfüllt wie der Denon AVR 1610, braucht er beide Modelle und muss zunächst die Summe beider Kaufpreise bezahlen.

Vor dieser Entscheidung sollten ohnehin zunächst die Boxen ausgewählt, eingespielt und korrekt aufgestellt werden.

Hier noch mein Bericht zum AVR 1610 von Denon:

http://www.hifi-foru...m_id=101&thread=1092

Carsten


Ah, ich hab das alles auf den deutlich teureren 1910 bezogen - den 1610 habe ich leider außer acht gelassen, weil ich dachte mal gelesen zu haben, dass er nicht den Ton per HDMI abgreift. Da habe ich mich jedoch vertan. Bei dem kaum höheren Preis im vgl. zum Onkyo sollte man den 1610 also auf jeden Fall mit in Betracht ziehen.

Und bitte nicht so streitlustig Carsten - ich habe dem TE lediglich eine Empfehlung geben wollen. Audioempfindung ist ja sowieso eine sehr subjektive Sache und er sollte auf jeden Fall versuchen viel Probe zu hören. Nur so kann er sich ein Bild machen und sicher sein, dass er das richtige für sich gekauft hat. Ist halt nur schwierig, weil man idR nicht 10 verschiedene Ketten zuhause anhören kann und dann zurückschicken, da gebe ich dir Recht.
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 21. Jun 2010, 04:12

oidua schrieb:
Und bitte nicht so streitlustig Carsten - ich habe dem TE lediglich eine Empfehlung geben wollen.


Hallo,

das hat für mich nichts mit "streitlustig" zu tun. Wegen der häufigen Nennung - also auch in anderen als diesem Thread - entsteht hier gerne der Eindruck, Onkyo würde mit seinen günstigen Straßenpreisen ein Herz für Einsteiger haben. Meine Erfahrung zeigt, dass dabei vor allen Dingen die "Preis-je-Ausstattungsmerkmal"-Jünger ("Wer hat den billigsten AV-Receiver mit HDMI 1.4 im ganzen Land? Onkyo, Onkyo, Onkyo ...") angesprochen werden.


oidua schrieb:
Audioempfindung ist ja sowieso eine sehr subjektive Sache ...


Jein. Es gibt auch in der Wiedergabegüte (reicht die Leistung zum Betrieb normaler Boxen? reicht der Receiver viele Klangdetails bis zum Lautsprecher durch? usw.) von Geräten Teileigenschaften, deren Fehlen oder schwächere Ausprägung im Vergleich sicherlich jeder erkennen würde. Dafür wird man hier im Forum etliche Beispiele finden.

Mir selbst widerstrebt es allerdings auch Empfehlungen auszusprechen, die gerade so eben die Mindestanforderungen des Fragestellers erfüllen. Vielmehr neige ich - hoffentlich nicht schädlicherweise - dazu, Gerätekombinationen zu empfehlen, die ich selbst kenne und auch selbst beim vorgegebenen Budget benutzen würde.


oidua schrieb:
... und er sollte auf jeden Fall versuchen viel Probe zu hören. Nur so kann er sich ein Bild machen und sicher sein, dass er das richtige für sich gekauft hat.


Aber worauf soll ein Einsteiger achten? Das "Anleitungs-lose" Probehören würde im Fall von LordZeds Anfrage bedeuten, das alles das "richtige" ist, was besser als die bisherige Lösung ist. Das wäre mir persönlich zu wenig, wenn ich wüsste, wie breit das qualitative Spektrum (hier fließt natürlich der persönliche Geschmack mit ein!) im gesetzten Preisrahmen ist.


oidua schrieb:
Ist halt nur schwierig, weil man idR nicht 10 verschiedene Ketten zuhause anhören kann und dann zurückschicken, da gebe ich dir Recht.


Ja, deshalb halte ich zu dem Zeitpunkt, wo die Boxen noch nicht ausgewählt sind und noch nicht eingespielt an Ort und Stelle stehen, die Debatte über einen Receiver für verfrüht. Mein Votum für AVR 1610/1910 beruht auf den Boxen, mit denen ich gehört habe und auf den Gespannen aus Boxen und Receiver, die mir über die qualitativen Eigenschaften hinaus am besten gefielen.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 21. Jun 2010, 04:13 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo anlage für PC
Kampfhase am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2006  –  9 Beiträge
Suche Anlage für PC, Musik und Film
Snapky am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  7 Beiträge
LS - erst mal Low Budget für späteres Upgrade
Ravengrove am 22.08.2016  –  Letzte Antwort am 30.08.2016  –  9 Beiträge
Upgrade Elac HiFi-Stereo auf 5.1
durimo am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 22.03.2008  –  3 Beiträge
Erste Hifi-Anlage für 2500?
Stoner27 am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  69 Beiträge
Passende Stereo Anlage für PC.
walkie am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  2 Beiträge
Kaufberatung für erste Anlage
weservip am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  8 Beiträge
Erste Stereo-Anlage für eigenes Wohnzimmer bis ca. 400?
gutwettertyp am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  2 Beiträge
Erste Lautsprecher für bis 500? (Stereo)
*Zen am 13.10.2007  –  Letzte Antwort am 27.10.2007  –  19 Beiträge
Kaufberatung für Stereo-LS Musik/Film
jape80 am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Samsung
  • Denon
  • Mordaunt Short
  • Klipsch
  • Magnat
  • Boston Acoustics
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.274