Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompakt-Boxen (Nubert,Wharfdale usw.) oder Nahfeldmonitor für PC

+A -A
Autor
Beitrag
-=Rockford=-
Neuling
#1 erstellt: 25. Aug 2010, 16:59
Hallo Leute...

ich bräuchte mal eine Einschätzung von euch in welche Richtung es gehen sollte, da ich langsam echt am Verzweifeln bin,
ich schon seit Tagen am Lesen und ich mich nicht so Richtig entscheiden kann ob Kompakt Stereo-Boxen oder doch Aktive/ Passiv Nahfeldmonitore...???

Ausgangssituation wäre folgende:
Räumlichkeit: Arbeitszimmer ca. 25m²
Angschlossen werden die Boxen an den PC (geplant ist das diese auf dem Schreibtisch stehen), momentan Logitech 2.1 System
Hörentfernung je nach Anwendung zwischen 60cm und 2m
Anwendung: 20% TV / 30% Film / 40% Musik / 10% Zocken
Preislicher Rahmen: zwischen 300 und 350€

Wenn die Tendenz in Richtung Kompakt Stereo-Boxen gehen sollte, war von mir geplant diese über einen T-Amp (Muse M30 oder Hlly M-1) anzuschließen...
Bei Passiven Nahfeldmonitoren wäre ja die Option auch diese über den Muse oder Hlly zu versorgen...

Kurzer Leidensweg:
als ich angefangen hatte hier mich einzulesen, war der erste Entschluss auf Kompakt Stereo-Boxen zu gehen, was sich nach Weiterlesen sich dann Richtung Nahfeldmonitore verschob,
durch Ständiges weiterlesen wurde ich immer unschlüssiger was ich den nun nehmen sollte, da die einen meinten Nahfeldmonitore die anderen von Komapkt-Boxen schrieben und ich nun so im Dilemma stehe...!

Daher hoffe ich auf Rat eurer seits, in welche Richtung ich mich eher begeben sollte...!?!?
Und was ihr mir in den Bereichen an Boxen bezogen auf den Preislichen Rahmen empfehlen könnt...

Gruss R.
Erik030474
Inventar
#2 erstellt: 25. Aug 2010, 17:03
Wenn du dich nicht ganz ungeschickt anstellst, dann kannst du die ELAC AM 150 für ca. 400 € bekommen.

Digital an den PC angeschlossen hättest du schon eine feine Lösung.

Sollen später mal mehrere Quellen hinzukommen?
-=Rockford=-
Neuling
#3 erstellt: 26. Aug 2010, 18:55
Hi Leute....

hat keiner mehr nen Tip für mich...!?!?
agnes27
Stammgast
#4 erstellt: 26. Aug 2010, 19:40
Also ich habe Nubert Nubox 380 und Wharfedale Biamond 8.2.
Ich mag beide Lautsprecher, aber sie sind nicht direkt vergleichbar.
Am PC würde ich die Nubox 380 nie betreiben, das ist nicht nur wegen der Größe, sondern weil sie eine gute Aufstellung verlangt bzw. m.M. nach rel. aufstellungskritisch ist.
Die Wharfedale Diamond kann ich mir am PC vorstellen, vor allem die aktive Version. Was das Auflösungsvermögen der Wharfedales betrifft, da darf man sie nicht mit der NuBox vergleichen, auch nicht bei der Höhenwiedergabe. Aber die Wharfedales machen wirklich überraschend viel Spass und geben bei allen Musikarten ein rundes Bild ab. Sie sind auch nicht aufstellungskritisch und vertragen auch kürzere Hörabstände.
Monitore kenn ich leider nur einfache Modelle wie die Behringer Monitor 1c. Ich find den recht neutralen Klang sehr angenehm, ich höre aber auch fast nur Musik mit akustustischen Instrumenten. Eigentlich verblüffend gut, wenn man den Preis (ca. 50 Euro/Paar) bedenkt.
Teurere Nahfeldmonitore habe ich schon im Musikalienhandel probegehört. Ich denke da bekommt man viel Leistung fürs Geld. Allerdings sind alle guten Monitore doch nicht so klein. Interessant sind am PC wohl wieder die aktiven Versionen.
-=Rockford=-
Neuling
#5 erstellt: 27. Aug 2010, 00:00
Nubert und Wharfdale hatte ich nur genannt da diese hier sehr häufig genannt werden
und ich diese mit die Aufzählung genommen habe...

Preislich gibs von mir eine kleine Anpassung zwischen 300 - 400€
Gebrauchte würden in dem Fall auch gehen, wenn ich so bessere/s in dem Budgetbereich bekomme...

mal ein kleiner Auszug von den Thread's die ich mir hier Durchgelesen habe....
Kompakt / Regallautsprecher
Nubert 381
Wharfdale 9.2 / 10.2
B&W DM 600 S3
KEF iQ30

Nahfeldmonitore Aktiv
ESI nEar 05 / 08, 05 / 08 eXperience
M-AUDIO BX5A / BX8A DELUXE
Yamaha HS50M / HS80M
FOSTEX PM-1 MKII / PM-2 MKII

@agnes27
Du hast die Diamond 8.2 als Aktiv Version...?


Am PC würde ich die Nubox 380 nie betreiben, das ist nicht nur wegen der Größe,
sondern weil sie eine gute Aufstellung verlangt bzw. m.M. nach rel. aufstellungskritisch ist.

Auf was bezogen sind die Nubert Aufstellungskritisch...?

Von der grösse her hätte ich keine Problem mir einer Nubert 381, Wharfdale 10.2 und / oder gleich grossen Boxen,
da ich schon noch was vom Bass mitbekommen möchte und ich vom Aufstellungsort auch keine Probleme damit hätte mir die Boxen auf Ständer vor den Schreibtisch zu stellen...

Hören tu ich eigentlich fast alles, aber was ich am meisten höre wäre Soul, R'n'B, Jazzige Sachen, Rock/ Metall
sowie die Elektronische Ecke wie Chillout,Lounge, House usw...

Was ich eigentlich suche ist so ein zwischen Ding zwischen den Wharfdales (die ja so wie ihnen nachgesagt wird recht warm klingen)
und Detailgetreu spielenden Boxen, habt ihr da was im petto was ihr mir Empfehlen könnt....?
Da ich wenn ich mal am PC ein Film oder TV schaue, wie das ganze dann Klanglich rüberkommt wenn die Boxen recht Detailgetreu spielen, evtl. sogar von Vorteil...!?
agnes27
Stammgast
#6 erstellt: 27. Aug 2010, 07:35

-=Rockford=- schrieb:

@agnes27
Du hast die Diamond 8.2 als Aktiv Version...?

Nein, als passive Version.


-=Rockford=- schrieb:
Auf was bezogen sind die Nubert Aufstellungskritisch...?



Meiner Meinung nach verlangen sie einen gewissen Hörabstand und eine halbwegs exakte Ausrichtung auf den Hörplatz. Wenn das nicht so ist, dann hören sie sich für mich anders an, nicht unbedingt schlechter, aber anders.

Die im ersten Posting erwähnten Verstärker sind nicht unbedingt leistungsstark, ich gebe zu bedenken, dass gerade Regalboxen teilweise einen niedrigen Wirkungsgrad haben.

Eigentlich sind Hörabstände bis 2m ein klassischer Fall für Nahfeldmonitore. Ich würde da Probehören, die findet man dort, wo auch Musikinstrumente verkauft werden. Und ich würde die aktive Version bevorzugen, die USB-Anschluss-Verstärker sind wohl nur dann interessant wenn man keine gute Audiokarte hat und deshalb auf einen externen D/A Wandler angewiesen ist. Als Lötarbeit reizvoll, ob die Stromversorgung eventuellen Dynamikspitzen von bassstarken Boxen gewachsen ist, das würde ich vorher abklären. Da können vielleicht andere im Forum genaueres sagen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 27. Aug 2010, 09:16
Hallo,

wäre Selbstbau für dich eine Option? Wenn ja, dann guck die mal diese süßen Teile an http://www.acoustic-...3dcfd6bb5e9204c44e29

Von der Klangqualität her feinstes Hifi auf dem Niveau einer Dynaudio Focus 110. Spielfreudig, sauber und detailreich durchzeichnend, schneller sauberer Bass der bei entsprechender Software durchaus sehr präsent ist aber nicht alles erschlägt. Sie hat einen sehr hohen Wirkungsgrad. Sie kann daher mit einem normalen nicht zu kräftigen Hifi-Amp betrieben oder auch mit einem Verstärkermodul aktiviert werden. Ich würde für den Schreibtischeinsatz am PC aber einen kleinen Amp wie den Dynavox CS-PA1 (gibt es auch in schwarz) nehmen, denn der ermöglichst auch den Kopfhörerbetrieb und kann neben den PC noch zwei weitere Quellen verwalten. Oder, wenn es auch etwas teurer sein darf, auf die Minibausteine aus dem Hause Pro-ject setzen, wo es z.B. auch einen Ipot Dock, eine USB Box oder einen DAC gibt.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 27. Aug 2010, 09:18 bearbeitet]
-=Rockford=-
Neuling
#8 erstellt: 27. Aug 2010, 19:06
Hi...



Ich würde da Probehören


Probehören wollte ich dann die Boxen sowieso, mir gehts im ersten Augenblick darum erstmal ob Kompakte oder Aktive Monitore um dann eine Auswahl zu treffen um diese dann Probe zu hören.

In meinem Rechner steckt eine Auzentech X-Fi Prelude, also Klangtechnisch nichts billiges...


@Baerchen
Gedanken hab ich mir bis jetzt noch nicht wirklich über Selstbau gemacht, steht aber momentan auch nicht an, lasse mir aber diese Option noch offen, aber Danke für deinen Tip...!

Ich denk mal das ich mir die Nubert 381 und die Wharfdale 9.2 / 10.2 mal Bestelle um diese zu Testen/ Probe zu hören,
da leider keine weiteren Vorschläge diesbezüglich kamen...

Die Aktiven werden ich mir mal in nächster Zeit in den Läden anhören die ich mir so angelesen habe.
War auch heute kurz im MM und hab da die Vorgeschlagenen ELAC AM 150 von Erik gesehen und hab sie mal kurz Probegehört,
also so vom ersten Eindruck fand ich sie nicht schlecht, ok kein Vergleich mit nem Testraum da die Boxen draussen in einem Regal
standen und drumherum doch eine Gewisser Geräuschpegel war, die aber etwas über meinem Budget liegen, werde ich diese nochmals genauer Anschauen...
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 27. Aug 2010, 19:21

-=Rockford=- schrieb:


@Baerchen
Gedanken hab ich mir bis jetzt noch nicht wirklich über Selstbau gemacht, steht aber momentan auch nicht an, lasse mir aber diese Option noch offen, aber Danke für deinen Tip...!

Ich denk mal das ich mir die Nubert 381 und die Wharfdale 9.2 / 10.2 mal Bestelle um diese zu Testen/ Probe zu hören,
da leider keine weiteren Vorschläge diesbezüglich kamen...



Da würde ich mir gaz schnell Gedanken drüber machen...weder die Wharfie noch die Nubert kommt an die SB ran. Wie gesagt, die spielt im Vergleich zu Fetigboxen auf Augenhöhe mit der Dynaudio Focus 110, die gut das 5 Fache kostet.....
-=Rockford=-
Neuling
#10 erstellt: 28. Aug 2010, 09:06
Hi Baerchen...



Da würde ich mir gaz schnell Gedanken drüber machen...weder die Wharfie noch die Nubert kommt an die SB ran.
Wie gesagt, die spielt im Vergleich zu Fetigboxen auf Augenhöhe mit der Dynaudio Focus 110, die gut das 5 Fache kostet.....


Und wie kommst du zu diesem Schluss...???
Hast du die SB selber schon nachgebaut, zu Hause stehen, direkt Vergleichen / Testen können mit anderen Lautsprechern,
so das du mir die SB direkt empfiehlst...?
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 28. Aug 2010, 10:38
Aber klar habe kenne ich die SB Familie. Die SB36 hab ich schon nachgebaut: http://www.hifi-foru...um_id=205&thread=201
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nahfeldmonitor
Duff166 am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 21.10.2013  –  4 Beiträge
Nahfeldmonitor für PC (auf Schreibtisch)
o0Julia0o am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 22.10.2014  –  75 Beiträge
HiFi Standboxen oder Nahfeldmonitor für Musik über PC?
Musicseemscomplicated am 15.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2011  –  31 Beiträge
Nahfeldmonitor für PC / TV / Musik für max. 150 Euro
MacGyverDTH am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  5 Beiträge
teufel oder Kompakt Boxen
MüNcHnEr am 03.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.11.2003  –  18 Beiträge
Kompakt-Anlage oder ähnliches mit BT usw. gesucht
Gidian am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  2 Beiträge
Kompakt- oder Standlautsprecher für 21m²-Raum
edlfi am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  2 Beiträge
Stand-Lautsprecher oder Kompakt-Box
pirri19 am 04.10.2008  –  Letzte Antwort am 04.10.2008  –  4 Beiträge
Verstärker für Nubert nuBox 381 Stereo-Boxen
avax2891 am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  18 Beiträge
Grundsätzliches für Nubert 381
*BigB* am 23.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • KEF
  • Bowers&Wilkins
  • Fostex
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedJacqueline_Schneider
  • Gesamtzahl an Themen1.345.391
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.542