Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schluss mit Langeweile! - Unterstützung für Finale LS Anschaffung bis 600 €

+A -A
Autor
Beitrag
Stang302
Stammgast
#1 erstellt: 13. Okt 2010, 11:35
Hallo Hifi-Gemeinde,

Weihnachten steht nun näher vor der Tür als man wahr haben will und wie geplant wird es für mich deshlab Zeit meine "Finale Anschaffung" zu tätigen.

Wirklich sehr lange habe ich nach den passenden Lautsprechern gesucht und bis jetzt noch immer nicht wirklich gefunden. Da ich den Bereich Hifi eher als Zweithobby betreibe, "muss" ich dieses nun "abschließen".
(Mein amerikanischer Oldtimer bedarf nun doch mehr Zuneigung )


So ab hier wirds Interessant

Ich gehe mal nach den bei Elektronikinfo.de vorgeschlagenen Schritten für gute Verkäuferfragen vor:

1. welche Art Musik hören Sie normalerweise ?
Rock, Pop, Country etc (Aber absolut kein Trance und HipHop!)

2. wie hören Sie Musik (d.h. welche Ansprüche Sie stellen)?
Nur sehr selten höre ich meine Musik in Partylautstärke und lege eher wert auf eine angenehme Musikwiedergabe. Dennoch sollte, nein muss, die nachträgliche Anschaffungen eines Subwoofers unnötig sein! Genutzt werden sie aber auch durchaus für DVD-Filme, habe dort allerdings weniger Ansprüche als an die Musikwiedergabe.

3. wie groß ist der Raum, in dem Sie Musik hören wollen ?
Die Raumgröße beträgt etwa 25 m²

4. wie ist er ausgestattet (wg. Akustik)?
"Typisches" Wohnzimmer mit Teppichboden, Sesseln und einem Sofa. (Also keine Bahnhofshallenatmosphäre oder -klang). Dennoch sollten sie in ihrer Aufstellung eher genügsam sein. Da eine wandnahe Positionierung (ca. 20cm) nicht ausgeschlossen werden kann (Die Frau räumt oft um).

5. welche Komponenten Sie kaufen wollen,
Da ich alles andere bereits besitze und auch behalten möchte (Yamaha AX 397, CDX 397, TX 497)suche ich geeignete Standlautsprecher (ggf. auch Kompakte!). Mit den Klangeigenschaften meiner Canton SP 205 bin ich soweit sehr zufrieden, sind/waren aber nur eine Übergangslösung. Sie klingen zu "klein" und etwas verloren (waren eigentlich für einen kleineren Raum gedacht, wo sie noch hervoragend hinpassten!)

6. haben Sie sich bereits auf bestimmte Geräte festgelegt
Durch die ausgiebige Suche habe ich mich an den Hecos, Cantons und Magnats dieser Welt satt gehört aber vor allem auch (teilweise) gesehen. Suche also eher in der Richtung Monitor Audio RX, B&W, Mordaunt Short Mezzo, Nubert (immerhin zeitlos!), Focal Chorus und Wharfedale Diamon 10.x und sehr sehr schön finde ich die vollkommen außerhalb meines Budget liegende KEF Q-Serie (KEF Q900 - Traumahft)

7. wieviel wollen Sie in der Summe dafür ausgeben
Nachdem ich gerade die ganzen tollen Marken genannt habe kommt jetzt der Hammerschlag. Das ganze am Besten unter 600 € (Gebrauchte sind natürlich auch möglich!). Wie bereits erwähnt war ich ja schon mit meinen Canton SP sehr zufrieden, also braucht Ihr keine virtuosen Klangansprüche befriedigen. Sie sollen aber dennoch etwas für die "Ewigkeit" sein.

Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe. Wenn noch Fragen offen sind beantworte ich diese gerne!


[Beitrag von Stang302 am 13. Okt 2010, 12:35 bearbeitet]
bujinkan
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Okt 2010, 12:51
Hallo!

Also zu deinem Budget von 600 € fallen mir im Moment diese hier ein:
B&W 684
Spring mal bei einem Händler vorbei und hör Dir die mal an!
Viel Spaß noch bei der Suche

Gruß
Tim
twinmaster
Stammgast
#3 erstellt: 13. Okt 2010, 13:27
@ Stang.....
Mein Tip : Quadral Certo.....gebraucht , aber im Top-Zustand....da ist beim verhandeln bestimmt noch was drin....

http://www.audiomarkt.de/_markt/....gib mal Quadral unter Hersteller ein.....da findest du sie dann....Toplautsprecher !!!

http://www.audiomarkt.de/_markt/uploaded/7454978074_g.jpg

Hier mal ein Testbericht : http://www.areadvd.de/hardware/2007/quadral_certo.shtml


[Beitrag von twinmaster am 13. Okt 2010, 13:33 bearbeitet]
bujinkan
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Okt 2010, 13:42

twinmaster schrieb:

Mein Tip : Quadral Certo.....gebraucht , aber im Top-Zustand....


...auch unbedingt hörenswert, wenn Du nochmal ein paar € drauflegen kannst!!!
Das sind ganz ganz feine Teile, die zudem auch noch eine super Verarbeitung haben!
Klasse Tipp Twinmaster!



[Beitrag von bujinkan am 13. Okt 2010, 13:43 bearbeitet]
Stang302
Stammgast
#5 erstellt: 13. Okt 2010, 14:02
Hi,

schonmal Danke für die ersten Tipps! Die B&W 684 habe ich mir auch bereits genauer angesehen, ist auf jeden Fall eine gute Option.
Die Quadral Certo macht ebenfalls einen wunderbaren Eindruck, aber die im Angebot befindlichen LS passen leider vom Funier nicht in die Wohnung. Und andere Angebote (die im Rahmen liegen) kann ich leider nicht finden. Aber sie sind auf jedenfall notiert.

Also wie gesagt nochmals Danke und ich bin gespannt auf weitere Tipps.


[Beitrag von Stang302 am 13. Okt 2010, 15:16 bearbeitet]
Stang302
Stammgast
#6 erstellt: 14. Okt 2010, 08:17
Dann will ich mal noch ein paar Konkrete Vorschläge meinerseits unterbreiten, die bisher in Frage kommen:

Yamaha NS-555 (777)
Nubert nuBox 481
KEF C7
Jamo S 608(606)(Aufstellungsprobleme?)
Wharfedale Diamond 10.4
KEF iQ50
Klipsch RF-62(52)
Focal Chorus 716V

Welche Richtung/Modelle würdet ihr empfehlen? Die oben vorgeschlagenen Certo find ich noch immer super, weil die schon vom Neupreis allein nahe "High-End" (inflationärer Begriff) geht...Das scheint schon er richtige Weg!

Beste Grüße
Stang
bujinkan
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Okt 2010, 08:31
...also die einzige sinnvolle Alternative zu der Quardal und der B&W, sehe ich in der Focal.
Habe ich selbst schon gehört, spielt sehr Grundtonstark.
Da wäre jedoch schon wieder Dein Problem mit der Wandnahen Aufstellung, da Du dann die Gefahr hast,
dass der Bass zu sehr aufdickt.

Unglaublich Abbildungsstark ist natürlich die KEF IQ mit Koax! Allerdings finde ich diese persönlich zu dumpf.

Aber wie schon gesagt, der Certo kann, meiner Ansicht nach, keine der genannten wirklich nah kommen!
Würde Dir ja gerne vorschlagen die mal probezuhören, allerdings wird das sehr schwer,
weil die kaum noch zu finden ist!

Gruß
Tim
Stang302
Stammgast
#8 erstellt: 14. Okt 2010, 09:05
Wenn ich da mal weiter ansätze...was ist von einer Quadral Aurum 4 oder einer Aurum 9 zuhalten? Die Aurum 9 habe ich gerade für 550 € gefunden...
twinmaster
Stammgast
#9 erstellt: 14. Okt 2010, 09:17
Und ich für 430 VB gefunden.....gg....hinfahren + anhören.....wennse gefällt mitnehmen.....

P.S..Canton Karat Serie macht auch viel Spaß...hab ich selber zu Hause....

http://kleinanzeigen...ral-aurum-9/11925526


[Beitrag von twinmaster am 14. Okt 2010, 09:22 bearbeitet]
Stang302
Stammgast
#10 erstellt: 14. Okt 2010, 09:20
Wenn München nicht 620km von meiner derzeitigen Position entfernt wäre, wär ich schon auf dem Weg dort hin! Die für 550 € Dinger stehen wenigstens im gleichen Bundesland. Mal sehen ob ich da mal rüber fahre, wenn es sich denn lohnt.

Ansonsten, bin ich weiter für Vorschläge offen!


[Beitrag von Stang302 am 14. Okt 2010, 09:22 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 14. Okt 2010, 09:45
Hallo,

wenn du die Kef so toll findest, glaube ich nicht unbedingt, dass du mit Quadral, Nubert etc glücklich wirst.

Hier gibt es noch die iQ7, das Vorgängermodell der iQ70
http://www.hifi-im-h...echer/KEF-iQ7SE.html
http://www.die4helden.de/

In deinem Preisbereich gibt es zum Kef-Sound imho eigentlich nur eine Alternative. Tannoy http://www.hifisound...OY-REVOLUTION-DC4-T/ Wobei es die DC 4 gegen die iQ7 recht schwer haben dürfte

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 14. Okt 2010, 09:46 bearbeitet]
twinmaster
Stammgast
#12 erstellt: 14. Okt 2010, 09:51
Etwas älter......aber anhören könnte man sich das Pärchen ja mal....

http://hifi4me.de/de...8f27f44c6995b1HIFIde
Stang302
Stammgast
#13 erstellt: 14. Okt 2010, 09:56
Finde die neue KEF-Reihe nur optisch sehr ansprechend, ansonsten bin ich natürlich Markenungebunden.

http://www.avland.co.uk/aasp/kef/1020/q900/q900lrg.jpg

sehen einfach toll aus! Und gerade auch weil ich die IQ-Serie persönlich nicht so ansprechend finde. Aber Optik ist selbstverständlich nicht alles.

Ich hatte die Möglichkeit letzte Woche die Monitor Audio Silver RX 6 zu hören, und ich war sehr angetan. Nur leider nicht unter 1000 € zu bekommen, und deshalb vollkommen außer Reichweite!

EDIT: Bis auf das Holz gefallen die mir. Aber ALR kenne ich nur auf dem Papier. Könnte man sich aber tatsächlich mal mit beschäftigen.

EDIT 2: Auch etwas klanglich vergleichbares zu einer Dali IKON 6 MK2 wäre sehr interessant Das Problem ist wie immer, das man bei so einem Budget immer schnell auf die üblichen verdächtigen auswichen muss (Heco Metas 700, Canton GLE 490, Magnat Quantum etc...)


[Beitrag von Stang302 am 14. Okt 2010, 10:03 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 14. Okt 2010, 10:20
Nun, die Monitor Audio RX Serie ist relativ neu. evtl telefonierst Du mal die MA Händlerliste ab und fragst, ob noch jedmand das Vorgängermodels RS6 rumstehen hat. Auf dem Gebrauchtmarkt ist derzeit nicht all zu viel zu holen.... warte mal bis um und bei Weihnachten, dann wird es wieder richtig schöne Schnapper geben.....
Micha125
Stammgast
#15 erstellt: 14. Okt 2010, 10:33

Auch etwas klanglich vergleichbares zu einer Dali IKON 6 MK2 wäre sehr interessant

Die Dali ist auch was ganz Feines, besonders im Hochtonbereich wie ich finde Hatte sie bei mir Zuhause mal gehört und sie haben mir besser gefallen als die Monitor Audio Rx 6, welche ich ebenfalls hier stehen hatte. Die Monitor Audio klang im Gegensatz zur Dali dumpfer und spielte nicht so detailliert wie die Dali.

Stang302
Stammgast
#16 erstellt: 14. Okt 2010, 10:43
Danke für den Hinweis! Konnte leider beide nicht im direkten Vergleich und gleicher Umgebung testen. In der Bucht ist derzeit ne Dali Ikon 5 für 540 €.
Ich werde mich aber zunächst nochmals sammeln und in mich gehen Es soll ja "perfekt" werden
Stang302
Stammgast
#17 erstellt: 14. Okt 2010, 18:02
So an meinem letzten Urlaubstag habe ich mich nochmal 5 Stunden lang hingesetzt und im Internet geforscht, Testberichte gelesen und Preise notiert und es ist eine "kleine" Liste an Lautsprechern zu Stande gekommen, die mich aus der Fülle ihrer Zunft sehr interessieren. Wäre euch auch schon sehr dankbar, wenn ihr einfach welche ausschließen könntet, dann kann ich mich darum kümmern, den Rest mal live anzuhören:

Also einfach mal die Liste:

Dali Concept 6
Jamo C 605
Wharfedale Diamond 9.5; 9.6; 10.4 ; 10.5
Wharfedale Evo2-30
KEF C7; C5
Klipsch F-30
Klipsch RF-52
Focal Chorus 714V
B&W 684
Monitor Audio Bronze BX 5 ; BR 6

Es tut mir jetzt schon ein wenig leid, wenn das vollkommen wahllos erscheint, aber ich habe nunmal über alle Hersteller hinweg (bis auf Canton, Heco, Magnat) alle aktuellen Produktlinien studiert ;). Man kann leider nicht alle Lautsprecher dieser Welt Probe hören, wenn man nebenbei noch ein normales Leben zu führen hat


[Beitrag von Stang302 am 14. Okt 2010, 18:07 bearbeitet]
Stang302
Stammgast
#18 erstellt: 15. Okt 2010, 22:47
Ich denke mein Wahl wird auf die KEF C7 fallen. Das (bisschen) was ich lesen konnte, scheint genau das zu sein, was ich suche. Preislich sind sie im Rahmen und optisch gefallen sie mir sehr gut. Falls jemand noch was zu sagen hat, dann bitte jetzt oder er möge für immer schweigen
Fidelity_Castro
Inventar
#19 erstellt: 16. Okt 2010, 00:18
http://www.fairaudio...el-planets-test.html

ca.600€ das Paar, auf jedenfall lohnenswert die mal anzutesten, sehr sehr gut für Wohnzimmergeeignet da der Sweetspot riesig ist. Zudem absolut langzeithörtauglich. Kannst ja mal nach googlen, wäre die Alternative zu dem was es sonst noch so in der Preisklasse gibt
Stang302
Stammgast
#20 erstellt: 16. Okt 2010, 10:16
Die sehen wirklich sehr spannend aus, aber mehr nach Möbelstück bzw Kunstobjekt als nach Boxen. Man sollte die Primärfunktion schon erkennen

Aber wirklich sehr interessant, was es alles so gibt!


[Beitrag von Stang302 am 16. Okt 2010, 10:23 bearbeitet]
Son_Goten23
Inventar
#21 erstellt: 16. Okt 2010, 10:29
Meine Empfehlung: Elac BS 133 (der JET III Höchtöner ist einfach )
Fidelity_Castro
Inventar
#22 erstellt: 16. Okt 2010, 10:54

Stang302 schrieb:
Die sehen wirklich sehr spannend aus, aber mehr nach Möbelstück bzw Kunstobjekt als nach Boxen. Man sollte die Primärfunktion schon erkennen


Ja, könnte man glatt für nen designer Standaschenbecher halten

Dennoch sehr gute LS fürs Geld, steht dem was man sonst in der Preisklasse bekommt in nichts nach und übertrifft konzeptbedingt alles andere in Sachen losgelöstheit des Klangs und Räumlichkeit generell. Ist ja kein Spasslautsprecher sondern ein omnidirektionalstrahler der auch nur dem Form follows Function folgt und so aussieht weil es Sinn macht
Stang302
Stammgast
#23 erstellt: 18. Okt 2010, 11:07

Fidelity_Castro schrieb:
[

Ja, könnte man glatt für nen designer Standaschenbecher halten

Dennoch sehr gute LS fürs Geld, steht dem was man sonst in der Preisklasse bekommt in nichts nach und übertrifft konzeptbedingt alles andere in Sachen losgelöstheit des Klangs und Räumlichkeit generell. Ist ja kein Spasslautsprecher sondern ein omnidirektionalstrahler der auch nur dem Form follows Function folgt und so aussieht weil es Sinn macht ;)


Das glaube ich gerne, habe auch jetzt nur gutes gelesen. Aber nicht ganz das, was ich suche...und irgendwie suche ich noch immer
Aber schonmal und nochmal danke!
Stang302
Stammgast
#24 erstellt: 19. Okt 2010, 22:13
Ich spiele langsam mit dem Gedanken, mich an das Thema Selbstbau zu wagen habe aber nur noch eine kleine Frage. Wie bereits erwähnt finde ich meine Canton SP 205 nach wie vor super was das Preis-Leistungsverhältnis angeht. Nur wirken sie eben ein wenig dünn und wenig räumlich besonders im größeren Zimmern. Könnte da schlicht ein Subwoofer (z.B AS 85 SC) abhilfe schaffen, oder lohnt sich eine solche Investition nicht - besonders im Stereobetrieb?

Wäre natürlich nur eine Übergangslösung, aber die LS, die mir zusagen, müssen anscheinend erst gebaut werden (und vielleicht ja von mir) Und vielleicht muss ich auch noch etwas mehr sparen, um gleich den großen Wurf zu landen.

Beste Grüße
Thomas


[Beitrag von Stang302 am 19. Okt 2010, 22:16 bearbeitet]
Micha125
Stammgast
#25 erstellt: 20. Okt 2010, 09:44
Nen Subwoofer kann da natürlich ein wenig nachhelfen. Allerdings würde es dann nur fülliger klingen, räumlicher imho nicht.

Wenns nur ne Übergangslösung sein soll, würde ich mich lieber gleich nach was Richtigem umsehen. Im Selbstbaubereich würde ich dir die Imagination 2 empfehlen. Hab sie selbst und die spielt meiner Meinung nach deutlich über einer Monitor Audio Rx 6 oder eienr Heco Celan 800.

http://www.audiovideoforum.de/
Stang302
Stammgast
#26 erstellt: 20. Okt 2010, 10:01
Klingt sehr verlockend, nur versteh ich ehrlich gesagt nicht, wo man die Dinger nun wirklich kaufen kann, was sie Summa Sumarum kosten, wo es die Baupläne gibt und was in einem Bausatz alles enthalten ist...?
Möller
Stammgast
#27 erstellt: 20. Okt 2010, 10:38
Hallo,

ich würde auch diese noch empfehlen, extra für Wandnahe Aufstellung.

http://kleinanzeigen...autsprecher/12890426

Und königlich verarbeitet !

LG Stefan
Micha125
Stammgast
#28 erstellt: 20. Okt 2010, 10:56

Klingt sehr verlockend, nur versteh ich ehrlich gesagt nicht, wo man die Dinger nun wirklich kaufen kann, was sie Summa Sumarum kosten, wo es die Baupläne gibt und was in einem Bausatz alles enthalten ist...?

Klick dich einfach mal ein bisschen durch das Forum, dort gibt es alles zu finden. Die wichtigsten Threads sind auch fest gepinnt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS-Klassiker bis 600?
Joe_495 am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  14 Beiträge
tiefgründige LS für NAD 326BEE bis 600?
picsflix am 11.07.2012  –  Letzte Antwort am 11.07.2012  –  4 Beiträge
LS für kleinen Raumbereich bis max. 600?
belanna777 am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  13 Beiträge
Metal LS für 600?/Paar
the_descendant am 18.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  19 Beiträge
Stereo LS bis 600??
Deejablo am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  5 Beiträge
Stand LS max. 600?
kpro am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  18 Beiträge
Entscheidungshilfe bei Regal LS bis 600,-(Paar)
mawie78 am 13.09.2012  –  Letzte Antwort am 19.09.2012  –  30 Beiträge
LS und Verstärker bis 1500 EUR - Brauche Unterstützung
T-Bone79 am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 25.05.2011  –  57 Beiträge
Suche passende LS (bis 600?) für Onkyo TX8050
Jo-Po am 29.02.2016  –  Letzte Antwort am 29.02.2016  –  10 Beiträge
Zwei LS für ca. 500-600 ?!
Effect* am 26.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Dali
  • Heco
  • Quadral
  • Wharfedale
  • Yamaha
  • Jamo
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitglied10hififorum10
  • Gesamtzahl an Themen1.346.131
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.208