Kaufberatung Kompaktlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Zeppelin03
Stammgast
#1 erstellt: 03. Nov 2010, 14:13
Hallo,

ich suche für mein kleines Musikzimmer mit ca. 13qm geeignete Kompaktlautsprecher,

als Verstärker habe ich den NAD C316BE und den CD Player NAD C515BEE,

meine Musikrichtung ist Rock bis Heavy Metal.

Habe jetzt von Nubert die nuBox 381 und die nuJubilee 35 bei mir zu hause hören ( testen ) können aber beide Nubert Kompaktlautsprecher sagten mir nicht so richtig zu.

Mir wurden die Dynaudio Focus 140 empfohlen aber die sind mir zu teuer,

ich möchte nicht mehr wie 1000,-€ ausgeben.

Was für alternative gibt es noch an Kompaktlautsprecher?
derschröder
Stammgast
#2 erstellt: 03. Nov 2010, 16:02
Hallo,

ich hab´ neulich per Zufall die Rega RS 1 gehört und konnte diese mit (höherpreisigen) Kompakt-LS von ALR Jordan und KEF vergleichen. Ich fand die Rega subjektiv (an Cambridge Audio) deutlich besser. Paarpreis: 600 Euro, ich hab dann die RS 3 (kleiner Standlautsprecher) für 1000 Euro gekauft, weil ich gerade keinen Kompakt-LS haben wollte.

Falls Händler in der Nähe würde ich mir die, offenbar total unterschätzten Regas unbedingt mal anhören!

mfg

D. Schröder
Chohy
Inventar
#3 erstellt: 03. Nov 2010, 16:35
HEy

für deine Musikrichtung werden oft klipsch LS empfohlen, da die auch grob richtig anppacken können
bei kompakten wäre die RB 81 eine hörprobe wert

was hat dir an den nuberts denn nicht so zugesagt?

gruß chohy
Reinhard
Inventar
#4 erstellt: 03. Nov 2010, 17:10
Wenn Dir die Focus 140 von DYNAUDIO gefallen hat und Dein Limit 1.000.- Euro sind, wirst Du mit größter Wahrscheinlichkeit mit der DM 2/7 zufrieden werden (zumal Deine Elektronik nicht das letzte Quentchen Auflösung bringt).

http://www.dynaudio.com/d/systems/lines/dm/dm27.php

650.- Listenpreis das Paar, das heißt, mit passenden Ständern problemlos für 900.- Euro zu haben.

Gruß Reinhard

P. S. siehe auch hier http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-35776.html


[Beitrag von Reinhard am 03. Nov 2010, 17:13 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Nov 2010, 20:36
Hallo,

es würde weiterhelfen wenn du uns genau erklären würdest weswegen dir die Nubert nicht gefallen.

Dann könnte man sich zielgerichtet Gedanken machen,
so stochern wir im Dunkeln....

Gruss
firephoenix28
Inventar
#6 erstellt: 03. Nov 2010, 20:47
Wie Reinhard sagt die anderen Dynaudios

sonst die deutschen Dynaudios : Nubert

in dem Budget würden die nuVero 4 passen (1100€~)

Grüße
Zeppelin03
Stammgast
#7 erstellt: 04. Nov 2010, 02:29
Hallo,

die Nubert nuBox 381 hatte ein gutes Bassfundament aber einen sehr schrillen Hochtonbereich, der bei langem Musikhören sehr nervte,

die nuJubilee 35 von Nubert habe ich behalten und stehen bei mir in meinem 30qm großen Wohnzimmer, wo meine Frau meistens ihre Charts Hits hört,

in meinem kleinen Musikzimmer mit ca. 13qm spielten die nuJubilee 35 bei Rock-Heavy musik nicht so richtig auf, im Hochtonbereich klingt sie um einiges besser wie die nuBox 381 aber es fehlte etwas am Bassfundament.

Heute bei der Arbeit hat mir ein Arbeitskollege die Heco Celan XT 501 empfohlen, ist zwar ein Standlautsprecher aber er meinte für Rockmusik wäre sie gut geeignet, er hatte sie schon gehört.

Was haltet ihr von der Heco Celan XT 501,

ist da mein Verstärker NAD C316BE nicht zu schwach dafür ?
ALUFOLIE
Inventar
#8 erstellt: 04. Nov 2010, 11:32
Standlautsprecher in einem 13qm Raum ist warscheinlich schon zuviel des "Guten". Da dürftes du außer dicken Bass nicht mehr viel von den anderen Eigenschaften des Lautsprechers hören.

Bei der Größe würde ich persöhnlich schon bei Kompaktboxen bleiben. Sehr schön auflösend, ohne nervige Höhen und einem straffen Bass, finde ich diese hier:

http://www.monitoraudio.de/gold_gs10.html

Liegen, glaub ich, bei ca. 1100,- das Paar.
nordinvent
Inventar
#9 erstellt: 04. Nov 2010, 11:40
die hier sind auch sehr gut
hier entscheidet der Klang....
ich find sie spitze
Chohy
Inventar
#10 erstellt: 04. Nov 2010, 13:13
HEy
also wie gesagt probier mal die Klipsch RB 81 sollte für die raumgröße ganz gut hinhauen
sonst bestell dir bei nubert mal probehalber ein ATM modul für die nujubili damit gehen die etwa 10HZ tiefer im bass, also schon ganz ordentlich in etwa wie eine schmale standbox
würde das auf jeden fall mal probieren wenn dir die nuju ansonsten gut gefallen hat

gruß chohy
firephoenix28
Inventar
#11 erstellt: 04. Nov 2010, 18:42

die hier sind auch sehr gut
hier entscheidet der Klang....
ich find sie spitze


Dann lieber die Aurum (lat.: Gold) Argentum (lat.: Silber)

spricht für sich
nordinvent
Inventar
#12 erstellt: 04. Nov 2010, 18:55
ja, Aurum 370, Auslaufmodell.....absolut gut...

läuft bei mir auch als rear
firephoenix28
Inventar
#13 erstellt: 04. Nov 2010, 19:09

ja, Aurum 370, Auslaufmodell.....absolut gut...


möchte ich mir vllt. auch bald holen.

Die Gründung von Quadral ist in meiner Heimatstadt, ich denke die bekomme ich vll. besser


läuft bei mir auch als rear


mit Sub sind die Als Fronts auch toll *-*
nordinvent
Inventar
#14 erstellt: 04. Nov 2010, 19:16
ja bestimmt.....

hatte sie zum probieren als front "voll" laufen....

waren unten rum sauber aber sehr begrenzt in der Belastbarkeit...

Tieftonchassis kommt schnell an seine Grenzen wenns mal sehr laut wird.....

aber sehr sauberer Klang...lediglich verwendete Spulen habe
ich ersetzt gegen Hochwertiges...lohnt sich
firephoenix28
Inventar
#15 erstellt: 04. Nov 2010, 19:25
Wie viel kosten die Aurums eig?


waren unten rum sauber aber sehr begrenzt in der Belastbarkeit...


bis etwas über zimmerlautstärke reichts eig. voll


Tieftonchassis kommt schnell an seine Grenzen wenns mal sehr laut wird.....


aber wenn sie sauber läuft ist es ja was anderes



aber sehr sauberer Klang...lediglich verwendete Spulen habe
ich ersetzt gegen Hochwertiges...lohnt sich


Naja ich denke die Lautsprecher sind nicht grade billig
von daher sollte schon was gutes drin sein


nuVero4 ist auch gut oder? (wurde empfohlen)


Grüße René
nordinvent
Inventar
#16 erstellt: 04. Nov 2010, 19:31
Herstellerpreis im Laden 1200 €...

nach handeln 750 €...

drinne stecht nichts schlechtes aber es geht besser

nuVero4 habe ich noch nicht gehört
firephoenix28
Inventar
#17 erstellt: 04. Nov 2010, 19:35

Herstellerpreis im Laden 1200 €...

nach handeln 750 €...


Stück oder Paarpreis? Bei welchen Händler?


drinne stecht nichts schlechtes aber es geht besser


steckt* denkt ich mal, ich meine von Preis her was drin steckt angemessen


nuVero4 habe ich noch nicht gehört


Die gibts nur direkt für 1100€/Paar ca


Grüße René
nordinvent
Inventar
#18 erstellt: 04. Nov 2010, 19:37
Paarpreis hier vor Ort bei nem Händler
firephoenix28
Inventar
#19 erstellt: 04. Nov 2010, 19:44

Paarpreis hier vor Ort bei nem Händler


Was meinst du würden die direkt kosten? aber 750/Paar is schon geil bei solchen Boxen *.*

wäre ja 375/Stück^^

macht sich ein Pioneer als Zugpferd gut?


Grüße René
nordinvent
Inventar
#20 erstellt: 04. Nov 2010, 19:50
Pioneer ? kann ich nicht sagen, glaube aber nicht das diese
Lautsprecher spezielle Anforderungen an einen Verstärker stellt..
die Höchtöner sind absolut TOP, die würden einiges mehr an Leistung vertragen....
sind ja auch in allen anderen(auch größeren) Modellen verbaut..


ich habe sie an einem Harman Kardon AVR 460 laufen....
firephoenix28
Inventar
#21 erstellt: 04. Nov 2010, 20:16

Pioneer ? kann ich nicht sagen, glaube aber nicht das diese
Lautsprecher spezielle Anforderungen an einen Verstärker stellt..


Ist ja meist bei Kompakten so aber bei "Referenz" denk ich eher was anderes...


die Höchtöner sind absolut TOP, die würden einiges mehr an Leistung vertragen....
sind ja auch in allen anderen(auch größeren) Modellen verbaut..


Sind das die Bändchen oder die anderen?


ich habe sie an einem Harman Kardon AVR 460 laufen....


hab noch einen älteren Pioneer Referenz AVR D-710S


Grüße René
weimaraner
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 04. Nov 2010, 20:19
Hallo,

die 381er im Bass gut aber zu hell,
die NUJU zuwenig Bass,

bei Rock und Metal kann Klipsch gefallen,
solltest du mal hören.

Bezugnehmend auf deine Beschreibungen nenne ich aber einen ganz anderen Lautsprecher,
Canton Vento Reference 9 DC.

Geschmeidige,sanfte Höhen die nicht nerven,
mehr Tiefgang als die 381er,
von der Bühnenabbildung im Vergleich zu den Nubert mal ganz zu schweigen,
ich weiss ja nicht ob das für dich wichtig erscheint.

Hier zwar im Angebot (scroll nach unten) http://www.hifi-prof.../pdf/beileger_de.pdf
leider immer noch knapp über dem Budget,
aber was ganz Feines.

Gruss
nordinvent
Inventar
#23 erstellt: 04. Nov 2010, 20:23
die anderen sinds "lach"...RiCom...

die Bändchen hab ich schon angehört, finde sie auch sehr gut...

bei hohem Pegel kommen sie aber ins schleudern(meine Meinung,meine Ohren)
firephoenix28
Inventar
#24 erstellt: 04. Nov 2010, 20:26
@weimaraner: da würden die nuVero4 wenn passen


bei hohem Pegel kommen sie aber ins schleudern(meine Meinung,meine Ohren)


passt dann doch zum Tieftonchassie
nordinvent
Inventar
#25 erstellt: 04. Nov 2010, 20:29
so kann manns natürlich auch sehen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 04. Nov 2010, 20:34

firephoenix28 schrieb:
@weimaraner: da würden die nuVero4 wenn passen


Nein,sehe ich nicht so.

in Sachen Räumlichkeit sind die NuVeros eher Mittelmass.
Auch spielen sie nicht so tief.
Der Höhenbereich kann bei Metal und Rock durchaus nerven,
bei gewissem Pegel.

Da ist die Canton entspannter.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 04. Nov 2010, 20:34 bearbeitet]
firephoenix28
Inventar
#27 erstellt: 04. Nov 2010, 20:57
@weimaraner: die vorgeschlagenen Quadis wären auch eine überlegung wert.

Mit der Räumlichkeit hast du schon recht, Höhenbereich weiß ich nicht...

Dynaudios sind mMn noch Räumlicher

Grüße René
weimaraner
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 04. Nov 2010, 21:06

firephoenix28 schrieb:

Dynaudios sind mMn noch Räumlicher


Im Vergleich mit was,wem??

Dynaudio baut Kompakte von 600€ bis 6000€,
etwas konkreter solltest du schon werden

Gruss
firephoenix28
Inventar
#29 erstellt: 04. Nov 2010, 21:09

Im Vergleich mit was,wem??


zu Cantons


Dynaudio baut Kompakte von 600€ bis 6000€,
etwas konkreter solltest du schon werden


schon die 600er

welche kosten denn 6000?


Grüße René
weimaraner
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 04. Nov 2010, 21:20

firephoenix28 schrieb:

Im Vergleich mit was,wem??


zu Cantons


Der Reference???
Hast du diese schon gehört??
Mit den "anderen " Cantons nicht vergleichbar.


firephoenix28 schrieb:

Dynaudio baut Kompakte von 600€ bis 6000€,
etwas konkreter solltest du schon werden


schon die 600er

welche kosten denn 6000?


Die Dynaudio Confidence C1

Sehr guter Lautsprecher,leider stimmt das Preis-Leistungsverhältnis nicht,
für 6k€ gibts dann schon wieder was anderes


Gruss
firephoenix28
Inventar
#31 erstellt: 04. Nov 2010, 21:35

Mit den "anderen " Cantons nicht vergleichbar.


Nur andere Cantons bis jetzt, die Reference hab ich noch nicht so gefunden in vertraulichen Geschäften in Umgebung


Die Dynaudio Confidence C1

Sehr guter Lautsprecher,leider stimmt das Preis-Leistungsverhältnis nicht,
für 6k€ gibts dann schon wieder was anderes


so gut sieht er da auch nicht aus

für 8k€ gibt es die Myro Whisky, die sehen schon geil aus *.*

(erfreut das ich nicht der einzige "k" für 000 Schreiber bin^^)

anderes gibts schon^^

Es geht hier jetzt weiter um den TE

Grüße René
Zeppelin03
Stammgast
#32 erstellt: 05. Nov 2010, 02:36
Hallo,

mir haben jetzt schon einige Leute zu Klipsch Lautsprecher geraten, da sie gut mit Rockmusik zurechtkommen.

Ich bin jetzt am überlegen ob ich mir doch lieber Standlautsprecher zulegen soll.

Wie sieht es mit den Klipsch RF 62 aus?

http://www.redcoon.d...d/1004/refId/basede/
weimaraner
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 05. Nov 2010, 02:49
Hallo,

wenn du die Lautsprecher direkt an die Wand stellen musst würde ich in dem kleinen Raum wohl die RF 52 vorziehen.

Ob dich die Klipsch nach einiger Zeit nerven ,finde es selbst heraus.

Bei Klipsch scheiden sich oft die Geister, ääh , Ohren.

Gruss
firephoenix28
Inventar
#34 erstellt: 05. Nov 2010, 16:21
Ich dachte hier werden Kompakte gesucht, daher wenn die RB81
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktlautsprecher
El-Q am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  9 Beiträge
Kompaktlautsprecher
svelte am 29.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  18 Beiträge
Kompaktlautsprecher für NAD Viso Three
Zeppelin03 am 29.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  8 Beiträge
Kaufberatung Kompaktlautsprecher
benor am 15.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  11 Beiträge
Kompaktlautsprecher
buggix am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  5 Beiträge
Kompaktlautsprecher für den PC
Maurice_J. am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 02.04.2013  –  42 Beiträge
Kompaktlautsprecher gesucht
wille1277 am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  5 Beiträge
Kompaktlautsprecher
Schok~Riegelchen am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  6 Beiträge
Welche Kompaktlautsprecher mit welchen Verstärker?
Serpent am 10.11.2003  –  Letzte Antwort am 11.11.2003  –  9 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis 140 EUR
fogelkind am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Harman-Kardon
  • Nubert
  • Quadral
  • Klipsch
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.537 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedTriu
  • Gesamtzahl an Themen1.368.291
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.061.561