Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nubert Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
Schiriliebling
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jul 2004, 21:48
Hallo!

Bin auf die Nubert-Seite aufmerksam geworden und auf die sehr guten Testergebnisse. Will mir demnächst einen Stereo-Verstärker anschaffen und brauche dazu 2 Lautsprecher. Könnt ihr mir dazu sagen, was ihr von den Boxen

- nuBox 310 (127 €/Stück) http://www.nubert.de/shop/pd938177194.htm

und

- nuBox 360 (152 €/Stück) http://www.nubert.de...D_{EOL}&categoryId=1

haltet?

Hatte jetzt das Concept E Magnum von Teufel direkt an meine PC-Soundkarte angeschlossen, aber möchte nun auf Stereo umsteigen und habe das Teufel-System verkauft, war auch nicht so recht damit zufrieden. Würde dann den Verstärker und die Boxen an den PC anschließen. Gibt es in der Preisklasse bis maximal 300 € für das Paar Besseres als diese von Nubert? Wäre über jede Beratung froh.

PS. Was würdet ihr für einen Verstärker dazu empfehlen, wenn dieser nicht mehr als 300 €, eher 200 € kosten sollte? Oder sollte ich eher in einen besseren Verstärker investieren und dafür an den Boxen sparen?

Edit
In meinem PC befindet sich die Audigy 2 ZS

Gruß,
Mathias


[Beitrag von Schiriliebling am 04. Jul 2004, 22:04 bearbeitet]
DerOlli
Inventar
#2 erstellt: 04. Jul 2004, 22:10
Hi und herzlich Willkommen im Forum,

also, um es kurz zu machen, die Lautsprecher
die du dir ausgeguckt hast sind schon mal keine
falsche oder schlechte wahl. Evtl., falls es
preislich noch hinhaut würde ich die Nubox 380
noch hinzuziehen.

Als weiteres Paar fallen mir jetzt noch die
durchaus sehr guten Kef Q1 ein, sowie kompakte
von Canton, B&W, usw.
Wenn es eine Standbox werden soll, würde ich evtl.
mal die Canton LE 107 anpeilen. Ist dann natürlich
ein wenig teurer. Somit würdest du bei max. 400 Euro
das Paar landen.


Oder sollte ich eher in einen besseren Verstärker investieren und dafür an den Boxen sparen?


Nein!! Lieber am Verstärker ein wenig sparen und
dafür mehr in die Lautsprecher stecken.
Übrigens, ein guter Verstärker für rund 200 Euro ist
der Yamaha AX-396. Für rund 300 Euro bekommst du schon
den wesentlich besseren HK 670 von Harman Kardon.
(Besitze beide Geräte)

Natürlich gibt es noch viele andere nette Alternativen
Schau dich einfach mal ein wenig um.

P.S.: Am besten in den Hifi-Laden gehen, dir Boxen
anhören die deinem Budget entsprechen und diese dann
versuchen zu Hause zu hören. Da du die Nubert ja 4 Wochen
lang testen kannst nach Bestellung wäre das ein interessanter Vergleich.
Schiriliebling
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Jul 2004, 22:29
Danke für die schnelle Antwort!

Werde mal nach den beiden Verstärkern mich umschauen, vll ist da ja auch etwas gebraucht zu bekommen.

Der Service von Nubert mit den vier Wochen Testzeit ist sehr kundenfreundlich.


Jetzt eine Anfänger-Frage:
Warum wird ein NAD C-352 mit Sinusleistung 80W teurer angeboten/besserer Verstärker als der Yamaha AX-396 mit 95W?
DerOlli
Inventar
#4 erstellt: 04. Jul 2004, 22:45
Hi,

kein Problem!


Warum wird ein NAD C-352 mit Sinusleistung 80W teurer angeboten/besserer Verstärker als der Yamaha AX-396 mit 95W?


Weil der NAD der eindeutig bessere Verstärker ist!
Leistungsangaben sagen nichts über die Qualität aus!
Wobei ich sogar behaupte, dass der NAD, trotz niedriger
Angabe in Zahlen mehr Power hat als der AX-396,
da im NAD ein wesentlich stärkeres Netzteil werkelt.

Hör dir beide Verstärker mal gegeneinander an und
du weißt was ich meine. Das heißt aber nicht das der
AX-396 ein schlechter Verstärker ist. Im Gegenteil.
Nur sind es hier zwei verschiedene Preiskategorien.
Der NAD ist mehr als doppelt so teuer.

Vom preislichen her kannst du den NAD 352,
bzw. eher den älteren (direkter Vorgänger) NAD 350
mit dem HK 670 vergleichen. Beide liegen bei
~ 500 Euro, wobei der HK 670 inzwischen für ~ 300 Eur,
wie schon erwähnt, angeboten wird.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Jul 2004, 00:12


Der Service von Nubert mit den vier Wochen Testzeit ist sehr kundenfreundlich.


Hallo,

das ist richtig. Dennoch würde ich die Boxen dann mal mit zum Fachhändler nehmen und mir einige Alternativen anhören. Also nicht wegen Tests und Service einfach auf "das subjektiv Beste" schliesen!

Wenn du Adressen für Fachhändler in deiner Nähe benötigst, sage uns einfach woher du kommst!

Markus
hadez16
Stammgast
#6 erstellt: 05. Jul 2004, 05:31


Übrigens, ein guter Verstärker für rund 200 Euro ist
der Yamaha AX-396. Für rund 300 Euro bekommst du schon
den wesentlich besseren HK 670 von Harman Kardon.
(Besitze beide Geräte)


in wie fern ist das denn spürbar, dass der Harman Kardon wesentlich besser ist?

Ist keine Ironie dabei, nur neugier
Schiriliebling
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Jul 2004, 09:38
@DerOlli
Verstehe.

@Markus_P.
Komme aus Ettlingen, ca. 10 Autominuten von Karlsruhe entfernt.
lucasleister
Gesperrt
#8 erstellt: 05. Jul 2004, 11:30
Hallo,

du kommst aus Karlsruhe-Ettlingen. Dann gibt es für dich eigentlich nur eine Alternative! In Rauenberg (Wiesloch-Rauenberg) gibt es den Volker Dahmen mit seinem kleinen aber feinen Privatgeschäft "Klingtgut Lautsprecherversand". Rauenberg ist von dir aus gesehen ja nur ein Katzensprung. In 20 - 25 Minuten müsstest du von KA dort sein! Bei ihm kannst du viele schöne Sachen probehören. In deinem Preisbereich hat er sicherlich auch gute Angebote, z.B. Verstärker von Cambridge Audio bzw. Kompaktboxen von Monitor Audio, Wharfdale usw. Ich bin mir ziemlich sicher, dass du dort das Passende finden wirst, vielleicht gibst du ja auch automatisch ein paar Euro mehr aus. Preislich kommt dir Volker bestimmt auch ein bisschen entgegen, mit dem kann man reden! Hier die Adresse: www.klingtgut-lsv.de

Checke das mal ab! Habe ich sehr gute Erfahrungen mit gemacht, kann ich deshalb nur weiterempfehlen.

Grüsse

Rüdiger
Leisehöhrer
Inventar
#9 erstellt: 05. Jul 2004, 11:46
Hallo,

absolute Zustimmung zu dem was Rüdiger sagt. Nach Testberichten würde ich überhaupt nicht gehen. Die sind nur gut um zu sehen wie die Boxen aussehen und wegen der Abmessungen + Chassisgrössen.
Übrigens kannst Du jede Marke bei Fernkauf bis zu 2 Wochen behalten. Das sind EU Richtlienien.

Gruss

leisehörer
lucasleister
Gesperrt
#10 erstellt: 05. Jul 2004, 12:35
@Leisehörer:

Das hat zwar Markus P. gesagt, doch dem stimme ich uneingeschränkt bei! Das mit Volkers "Klingtgut" ist von mir!

Gruss

Rüdiger


[Beitrag von lucasleister am 05. Jul 2004, 12:35 bearbeitet]
DerOlli
Inventar
#11 erstellt: 05. Jul 2004, 13:27
Hi,

@ hadez16:

Höre dir beide Verstärker an identischen Lautsprechern
gegeneinander an und du weißt inwiefern das spürbar
ist!

Der HK spielt wesentlich lebendiger und kraftvoller
und holt eine Menge mehr an Details aus der Musik.
Zudem geht er auch nicht in die Knie wie der AX-396
wenn es mal über Std. sehr laut ist und ist diesbzgl.
auch an 2 Ohm stabil wo du beim Yamaha dauernd auf den
Powerschalter drücken darfst.
Aber wie gesagt, der Preisunterschied sollte beachtet
werden. Der HK ist, bzw. war damals doppelt so teuer
wie der Yamaha und ein paar "Regale höher" zu
treffen.
saci
Stammgast
#12 erstellt: 05. Jul 2004, 14:09
nubox 380 + marantz 6010 ose von hirschille

hab ich und bin sehr zufrieden
Malcolm
Inventar
#13 erstellt: 05. Jul 2004, 14:26

sowie kompakte
von Canton, B&W, usw.


kompoakte B&W für 300€??? Brrrr. Blos nicht.
Die letzen B&W "kompakt" die ich (mit meiner Freundin) zusammen gehört habe fanden wir alle beide absolut grausam! Der "Bass" war quasi nicht vorhanden, von Höhenauflösung nicht die Spur und Preislich lag das Paar bei einem Pärchen Nubox 580
Es gibt sicher gute Kompakte in dem Preisbereicht, aber B&W zählen für MICH nicht dazu!
Mach es so wie´s viele hier empfohlen haben.
Hol Dir ein paar Nubox 380, fahr zum Händler und höre gegen "andere" LS Probe.
Am besten alles in dem Preisvergleich anhören-
Anschließend hier auf dem Forum berichten, erkundige Dich über die Modelle die Dir am besten gefallen haben und dann kannst Du kaufen.
Was mir bei Nubert (neben Klang und "Leistung") gut gefällt ist der Service. Sollte einmal etwas nicht so sein wie Du es erwartest wird Dir von allen Seiten geholfen.
Es gibt Anleitungen wie Du selbst die LS höher oder tiefer abstimmen kannst, dafür bekommst Du sogar die entsprechende Spule etc. umsonst zugeschickt.
Es gibt bestimmt noch andere Hersteller mit gutem Service (im PC-Bereich z.B. Yamaha, wie siehts da in anderen Bereichen aus?), aber an den Nubertschen kommt IMHO niemand ran. Wie wichtig guter Service ist merkt man erst wenn mal was nicht so läuft wie es sein soll!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 05. Jul 2004, 15:02
Hallo Malcom,

es gibt schon Firmen die an den Service von nubert herankommen. Und im übrigen ist der beste Service der, das man keinen nutzen muss

Nubert hat halt keine 200 Filialen, wo gute und seriöse Mitarbeiter einem weiterhelfen können. Canton & Co schon (deutlich mehr, ich habe aber mal einfach nur die "Perlen" unter den Händlern genannt!)

Markus
Malcolm
Inventar
#15 erstellt: 05. Jul 2004, 16:08

Nubert hat halt keine 200 Filialen, wo gute und seriöse Mitarbeiter einem weiterhelfen können

Stimmt, aber dafür gibts das NuForum, 24/7 geöffnet und genügend Kompetenz anwesend, MasterJ, AlBundy usw....
stukkl
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Jul 2004, 19:54
Hallo....
Wenn du ein günstiger Verstärker suchst dann würde ich dir
den KD-269 empfehlen (kostet nur 150 € bei)www.conrad.de, hab ihn selbst und ich kann dir nur sagen kauf ihn du wirst es nicht bereuen auserde. Vor ich den Verstärker bestellt hatte war ich mir auch nicht ganz sicher ob der verstärker das Richtige ist, der Preis kam mir etwas niedrig vor, doch es stellte sich heraus das er einfach super ist, daher empfehle ich ihn weiter.
armdi
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Jul 2004, 20:19
Hi,


Nubert hat halt keine 200 Filialen, wo gute und seriöse Mitarbeiter einem weiterhelfen können. Canton & Co schon ..


Bin zwar neu hier, aber schonwieder ne Diskussion
"Service von Nubert ./. Service von Händler".
2 völlig andere Vertriebskonzepte. Äpfel und Birnen.
Bringt doch nix.

Allerdings: die von Nubert veröffentlichte Anleitung,
wie man die Frequnzweiche abändern kann um den Hochtonbereich seinen Wünschen anzupassen - *ohne* damit Garantie und Rückgaberecht zu verwirken hat mich schon verblüfft!


Und im übrigen ist der beste Service der, das man keinen nutzen muss


ACK.

Ich bin kein Nubertianer oder wie man das hier so nennt,
aber gerade bei den Kompakten würde ich -neben dem Gang zu mindestens 2 Händlern- *auch* eine heimische Probesitzung mit Produkten aus dem Hause Nubert empfehlen.

Also, back on topic: Kaufberatung.
Welche Kompakten zu 300 € /Paar empfehlt ihr?

(Mir fällt leider ausser Nubert nix ein
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 06. Jul 2004, 09:03


Nubert hat halt keine 200 Filialen, wo gute und seriöse Mitarbeiter einem weiterhelfen können

Stimmt, aber dafür gibts das NuForum, 24/7 geöffnet und genügend Kompetenz anwesend, MasterJ, AlBundy usw.... ;)


Hallo,

also doch alle geschult? Schade, hatte da einen anderen Eindruck....

Bis ca. 300€ pro Paar fallen mir noch die hervorragenden
Wharfedale Diamond 8.2
Monitor Audio Bronze 2
ALR Entry S
Dali Concept 2
spontan ein.

Markus
Master_J
Inventar
#19 erstellt: 06. Jul 2004, 09:10



Nubert hat halt keine 200 Filialen, wo gute und seriöse Mitarbeiter einem weiterhelfen können

Stimmt, aber dafür gibts das NuForum, 24/7 geöffnet und genügend Kompetenz anwesend, MasterJ, AlBundy usw.... ;)


Hallo,

also doch alle geschult? Schade, hatte da einen anderen Eindruck....

*g*
Nein, nur allwissend.

Gruss
Jochen
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 06. Jul 2004, 10:05
Hallo Jochen,

es ist mir klar das du ne Menge weisst!
Aber du kannst auch keine Beratung inkl. Fremdprodukte (ausser Infinity ) gewährleisten. Also finde ich den "Einwand" seitens Malcom vermessen.

@armdi: Wieso ist das eigentlich ein Äpfel/Birnenvergleich?
Also sind es doch zwei verschiedene Märkte? Und ich dachte Nubert möchte ein überzeugendes Preis/Leistungsverhältnis im Boxenmarkt (so wie die Firmen, die im Fachhandel aufgestellt sind) bieten. Aber das es jetzt aus deiner Sicht einen "Nubert-Markt" und "Der Rest-Markt" gibt, lässt natürlich einiges im anderen Licht erstrahlen

Ich sehe es eher so:
Vielleicht gibt es bestimmte Äpfel, die man auf dem Markt (Wochenmarkt, Handel etc) bekommt und andere die man nur beim Bauern direkt bekommt. Dieser Vergleich würde eher passen. Es handelt sich IHMO um einen Markt.

Markus
Master_J
Inventar
#21 erstellt: 06. Jul 2004, 10:10

Aber du kannst auch keine Beratung inkl. Fremdprodukte (ausser Infinity ) gewährleisten. Also finde ich den "Einwand" seitens Malcom vermessen.

Hast recht; aber Malcolm hat sich wohl eher auf Beratung/Hilfe bei Nubert-spezifischen Problemen bezogen.
Die haben "wir" bisher noch alle gelöst.

Gruss
Jochen
armdi
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 06. Jul 2004, 16:45
@Markus_P.


2 völlig andere Vertriebskonzepte. Äpfel und Birnen.

Ich such mir hier jetzt die Augen aus wo hier was von "2 andere Märkte" steht - einer von uns braucht ne neue Brille :-) Ich möcht das auch gar nicht weiterdiskutieren, sondern nur mal zu Überlegen geben das wirschaftsphilosophische Fragen nicht unbedingt in die Rubrik "Kaufberatung" gehören.
Hint: So ein Forum hat mehrere Rubriken.
Und weg...
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 06. Jul 2004, 16:49
Hallo,

egal wie, es handelt sich immer um Äpfel und immer um Lautsprecher.

Markus
Malcolm
Inventar
#24 erstellt: 06. Jul 2004, 23:32

Aber du kannst auch keine Beratung inkl. Fremdprodukte (ausser Infinity ) gewährleisten. Also finde ich den "Einwand" seitens Malcom vermessen.


Jepp, meinte natürlich die Beratung für Nubert´sche Produkte, das hat der Jochen schon richtig erkannt :prost.
Ich frage ja schließlich auch nicht bei Canton an wenn meine JMLabs kaputt sind......
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 07. Jul 2004, 20:39
Hallo,

aber warum so produktorientiert? Ist es nicht besser lösungsorientiert an die Suche heranzugehen?

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Nubert nuBox 381 Stereo-Boxen
avax2891 am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  18 Beiträge
Nubert NuBox oder Teufel Kompaktboxen?
Hannibal94 am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  24 Beiträge
Stereo-System: Onkyo Vollverstärker/Nubert Nubox
6a756e6b am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  9 Beiträge
Verstärker zu Nubert-Boxen
buchbinder am 13.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  2 Beiträge
Verstärker für Nubert Nubox 381
v6-driver am 27.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  10 Beiträge
Nubert NuBox Kompaktboxen, aber welchen Verstärker?
N0Body am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.03.2005  –  17 Beiträge
ONKYO TX 8222 + DX-C390; 2 NUBERT nuBox 310
Raysgirl am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 08.08.2006  –  2 Beiträge
Verstärker für NuBox 360
Conceptmaster am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  11 Beiträge
Nubert nubox 313 + Verstärker
christiank111 am 15.05.2015  –  Letzte Antwort am 24.05.2015  –  15 Beiträge
DRA-700AE + Nubert NuBox 381
Sersn am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Monitor Audio
  • NAD
  • Conrad
  • Yamaha
  • Dali
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 77 )
  • Neuestes MitgliedStas1989
  • Gesamtzahl an Themen1.345.277
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.405