Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Verstärker/Receiver bzw. Allgemeines Vorhaben

+A -A
Autor
Beitrag
I.L.
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Apr 2011, 15:07
Hallo zusammen,

ich bin "Hi-Fi-Neueinsteiger" und plane die Anschaffung einer Anlage bis zu 600€.

Ich besitze zurzeit ein Teufel Concept F-System, das mir aber gerade bei der Musikwiedergabe keinen Spaß macht.
Mein Musikgeschmack teilt sich etwa so auf:
75% Rock: Post Hardcore/Screamo/Alternative/Post Rock
25% Klassische Musik
Selten: Trance oder Charts

Dabei wird das System hauptsächlich zur Musikwiedergabe vom PC und später auch von einem CD-Player genutzt. Einen Fernseher besitze ich zurzeit nicht, eine Anschaffung ist aber geplant, Musikiedergabe wird jedoch immernoch die Hauptnutzung darstellen, sodass ein Stereo-System die nächsten Jahre bis zum Auszug genügen wird.

Lautsprecher:
Für die LS habe ich mich soweit schon fast entschieden, es sollen zwei Nubert NuBox 381 werden, die einen Raum von 4x4m beschallen sollen.
Übersicht:
Unbenannt
Ansicht:
IMG_4749

Die LS sollen also über Kopfhöhe mit Wandhalterungen befestigt werden, gehört wird in etwa 1m Höhe auf meinem Bett. Womöglich nicht optimal aber viele Möglichkeiten habe ich trotz des recht großen Zimmers nicht. Vorschläge, auch bezüglich einer evtl. Alternative zu den Nubert-LS, werden aber gern angenommen

Verstärker/Receiver:
Nun versuche ich möglichst viel selbstständig zu Recherchieren, beim Thema Verstärker/Receiver bin ich jedoch von der Auswahl etwas erschlagen. Da ich mir ein Preislimit von 600€ gesetzt habe, bleiben nach den LS noch etwa 200€ übrig.

Nach längerer Recherche bieten sich folgende Modelle an:
- Yamaha RX-V367 (-> Zwar ein Surround-Receiver, falls ein Umstieg auf 5.1 aber doch früher ansteht ist schonmal vorgesorgt. Gibt es da allzu große klangliche Nachteile gegenüber Stereo-Verstärkern?)
- Denon PMA 510AE
- Onkyo A 9155
- Sherwood RX773
- Yamaha AX/RX397

... und ich bin mir recht unschlüssig welcher es nun wird bzw. ob es nicht noch bessere Alternativen in diesem Preisbereich gibt.

Könnt ihr mir da weiterhelfen?
Wenn ich wichtige Daten vergessen hab, reiche ich diese gerne nach.

Danke schonmal für alle Antworten.


[Beitrag von I.L. am 09. Apr 2011, 15:38 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#2 erstellt: 09. Apr 2011, 15:26
Hi,

bleib bei einem von dir genannten Verstärkern. Du kannst natürlich immer eine Reihe hoch gehen (Denon 710, Yamaha 497 usw.) Die sind dann auch etwas leistungsstärker.

Warum hast du dich für Nubert entschieden?

Vergleichbare LS sind z.B. die Magnat Quantum 603 (180€ das Paar als Auslaufmodell).
I.L.
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 09. Apr 2011, 15:43
Hallo,

danke dir für die Antwort.


stoffels-freetime schrieb:
Warum hast du dich für Nubert entschieden?


Nun, ich habe sie noch nicht probegehört, das nehme ich mir für die folgende Woche vor. Aber ich habe hauptsächlich Positives über die Nubox 381er gelesen. Außerdem finde ich die Möglichkeit die Boxen 4 Wochen ausprobieren zu können sehr nützlich.
Tricoboleros
Inventar
#4 erstellt: 09. Apr 2011, 17:10
Mir reichen 30 Minuten zum Probehören aber da hast du natürlich recht.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Apr 2011, 19:55
Hallo,

also ich würde weder die 381 noch die 603er Quantum an die Wand nageln wollen,

der Bass wird dadurch unangenehm verstärkt,dröhnig.

Hier würde ich entweder die Lautsprecherposition überdenken,
oder deren Anbringung,
oder Beides,
ausserdem sollten die Lautsprecher auf ungefähre Ohrhöhe (beim Sitzen),
ansonsten müssten sie nach unten angewinkelt werden.

Es gibt auch spezielle Wandlautsprecher wie von z.B. Canton,
bei Kauf im Net kann man so 14 Tage Probehören.
http://www.yourhifi.de/index.php?page=product&info=11201
(Ein Modell von vielen)

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 09. Apr 2011, 19:56 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#6 erstellt: 10. Apr 2011, 01:15
Bei Wandmontage würde ich evtl. auch Kompakt Aktive mit schaltbarer Entzerrung des Grundtonbereichs in Betracht ziehen...

Z.b. Behringer Truth

Man braucht es sich ja nicht unnötig schwer machen



gruß chohy
I.L.
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 11. Apr 2011, 03:00
Hallo,

so nach weiterer sehr langen Recherche habe ich mich nun für einen Yamaha RX-497 Receiver entschieden, den ich als Ausstellerstück für 180€ bekommen habe. (Bei Hirsch+Ille, also wohl recht seriös?!)

Zu den Boxen:
Die Magnat Quantum 603 sind für knapp die Hälfte des Nubert-Preises schon eine echte Alternative, werde mal versuchen auch die Magnats probezuhören.

Der Aufstellort bereitet mir noch etwas Kopfzerbrechen.
Ich habe sowieso schon überlegt das Aquarium abzubauen. Somit wäre auch Platz für die Boxen da. Der Schrank kann dann weiter vor geschoben werden, sodass ein Wandabstand von ~30-40cm genau auf Ohrhöhe möglich ist. Zwar immer noch nicht perfekt aber sicher besser als eine Wandmontage. Die Boxen sind dann aber etwas weit links von meinem Bett aufgestellt... naja das optimale Ergebnis wird wohl nur durch Probieren zu finden sein.

Bei der Wandmontage wird auch nichts genagelt
Natürlich würde das mit einer dreh- und neigbaren Wandhalterung geschehen. Ich habe das gerade mal berechnet, die Boxen müssten um ungefähr 20° vertikal geneigt werden. Gibt es dazu vielleicht Empfehlungen?
Die Wandhalterungen, die ich bisher gefunden habe, waren entweder nicht stabil genug oder nur geringfügig/garnicht neigbar.

Wandlautsprecher wären für mich eher keine Alternative, da die Anlage auch in späteren Wohnungen genutzt werden soll, in denen ich solche Kompromisse wahrscheinlich nicht eingehen muss.

Gruß


[Beitrag von I.L. am 11. Apr 2011, 03:11 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#8 erstellt: 11. Apr 2011, 06:06
Hi,

guter Kauf, der Yammi ist schon in Ordnung. Bei HI habe ich auch schon öfter gekauft, absolut seriös.

Zum Aufstellungsort der LS, wenn es die Wand bleiben soll, würde ich rechts auf dem Fensterbrett eine Box stellen und Platz wäre jetzt auch noch direkt neben der Tür.

Wenn dir irgendwann das Musikhören sehr wichtig wird, dann empfiehlt es sich eh einmal eine komplette Wand freizumachen und sich die beste Position herauszusuchen. Danach wird dann entsprechend möbliert.

Spätestens wenn der neue TV kommt, fliegt wahrscheinlich das Regal sowieso heraus, denn bei dann fast 4m Abstand willst du bestimmt keinen 27-32" TV sondern ab 40" aufwärts haben.
I.L.
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 28. Apr 2011, 23:12
Hallo,

da unfertige Threads beim Benutzen der Suchfunktion ziemlich nerven, geb ich mal einen Zwischenstand:

Hatte endlich die Möglichkeit die ganze Palette der Nubert Nubox Lautsprecher auszuprobieren und richtig überzeugt hat mich nur die Nubox 681, die mit ca. 500 € pro Box aber absolut außerhalb meines Budgets liegt.

Die Nubox 311 fiel bei mir im Vergleich eigentlich sofort raus. Beim Hören hatte ich das Gefühl, die Musik kommt direkt aus den Lautsprechern, es kam keine Atmopshäre auf... Der Ausdruck den ich öfter gelesen habe: "Die Musik löst sich nicht von den Boxen" trifft es ganz gut.

Mein anfänglicher Favorit, die Nubox 381 gefiel mir da schon besser, sehr detaillierter Klang, besonders aufgefallen ist mir das zum Beispiel am sehr leisen und langsam aufbauenden Beginn der Alpensinfonie, in der ich jedes Instrument fein heraushören konnte.
Aber ich habe die ganze Zeit, egal ob bei Rock/Pop oder Klassik, das Gefühl gehabt, dass dem Klang Substanz/Volumen fehlt, ob das nun am eingeschränkten Tieftonbereich liegt kann ich nicht sagen. Der erwartete/erhoffte WOW!-Effekt gegenüber dem Teufel Concept F blieb also irgendwie aus, obwohl die Box doch einen recht positiven Eindruck hinterließ. Ob man dieses Manko durch Drehen am Bassregler des Receivers beheben kann? Hm...

Ähnlich ging es mir mit den Standboxen der Nubox-Reihe aufwärts, bis ich bei den Nubox 681 angelangt war. Hier fand ich den erwünschten Effekt, der Klang war sehr atmosphärisch, bei lauten Passagen druckvoll, bei leisen Passagen wiederum fein und detailliert... wäre da wie gesagt der Preis nicht. Und sowieso der fehlende Platz im Zimmer.

Das sind aber alles subjektive Eindrücke eines Anfängers, die wohl keine Allgemeingültigkeit besitzen

Die vorgeschlagene Magnat Quantum-Serie, speziell die Quantum 603 und 605 habe ich bisher nirgends finden können. Aber ich konnte kurz die Quantum 653 anhören, welche nicht negativ auffielen, allerdings hatte ich keine eigene Musik zur Hand und so auch keine Vergleichsmöglichkeit.
Ich denke ich werde mir die Quantum 603 oder 605 mal im Internet bestellen und Zuhause ausprobieren.

Zum Verstärker/Receiver:
Der Yamaha Rx-497 ist nun schon ein Weilchen im Gebrauch und ich muss sagen, dass ich eigentlich ganz zufrieden bin, die Bedienung ist sehr eingängig, die Funktionen schlüssig, wüsste nicht was ich da bemängeln könnte. Gerade habe ich 2 Regalboxen einer Sharp-Minianlage angeschlossen und mit ein bisschen Regler-Drehen kommt selbst aus denen ein ganz annehmbarer Klang =)

Auch habe ich für nur 10€ einen gebrauchten Harman/Kardon HD 720 CD-Player ergattern können, der völlig tadellos seinen Dienst verrichtet. Zwar hat er keine MP3-Funktion und auch die Fernbedienung fehlt aber für den Preis kann man nicht meckern. Sollte er irgendwann das Zeitliche segnen, wird ein Yamaha CDX-497 angeschafft... aber hoffentlich nicht so bald.


[Beitrag von I.L. am 28. Apr 2011, 23:29 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#10 erstellt: 29. Apr 2011, 15:59
Na, da siehst du mal wie wichtig es ist, das Probehören.

Bei dir denke ich aber, dass du irgendwie Subwoofergeschädigt bist. Die Nuberts wurden dir sicherlich im direktmodus vorgeführt ohne eine Klangveränderung. Daran muß man sich erstmal gewöhnen, wenn man vorher immer einen Wummerbass am Mitlaufen hatte.

Weiterhin viel Spaß beim Ausprobieren.
flo42
Inventar
#11 erstellt: 29. Apr 2011, 16:09
subwoofergeschädigt ist auch mal ein ausdruck

du solltest die nubert 381 mal an deinem yamaha hören. ich bin sehr überzeugt von den klangreglern de yammis und weiß selbst wie bass-schwache lautsprecher sich damit beeinflussen lassen. leistungsreserven hast du ja genug.

einen cdx 497 halte ich für viel zu teuer. er wird eine leichte verbesserung zum alten h&k darstellen, aber wirklich überzeugen kann nur die optik. so viel geld in die quelle zu investieren macht bei der lautsprecher-verstärker kombi imo keinen rechten sinn.
I.L.
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 01. Mai 2011, 12:31

stoffels-freetime schrieb:
Na, da siehst du mal wie wichtig es ist, das Probehören.

Bei dir denke ich aber, dass du irgendwie Subwoofergeschädigt bist. Die Nuberts wurden dir sicherlich im direktmodus vorgeführt ohne eine Klangveränderung. Daran muß man sich erstmal gewöhnen, wenn man vorher immer einen Wummerbass am Mitlaufen hatte.

Weiterhin viel Spaß beim Ausprobieren.

"Subwoofergeschädigt"... da scheint was dran zu sein
Auf einen druckvollen, satten Klang(ohne Dröhnen!) möchte ich dennoch nicht verzichten und in der Hinsicht haben mir die Nuberts nicht ganz so gefallen.

@flo42
Nachdem ich selbst aus den fast tiefenfreien Boxen der Mini-Anlage einen annehmbaren Klang herausbekommen habe glaube ich auch, dass man damit die Nubox 381 in die richtige Richtung "drehen" kann. Aber vielleicht finde ich bei anderen Herstellern ja das Optimum ohne die Regler bedienen zu müssen. Die Nuboxen sind aber auf jeden Fall noch nicht vom Tisch.

Inzwischen habe ich auch eine Möglichkeit gefunden das Regal im Zimmer umzustellen, sodass jetzt auch Standboxen neben dem Aquarienunterschrank in Frage kommen... was die Auswahl nochmal vergrößert
Boxen die ich nochmal ausprobieren möchte sind:
Yamaha NS-555, die mir optisch schonmal sehr gefallen und die Magnat Quantum 605.

Zum CD-Player:
Ich hoffe natürlich, dass mein H&K noch ein paar Jährchen hält. Neu wäre mir der CDX 497 auch zu teuer, vielleicht ist er aber irgendwann günstig gebraucht zu bekommen. Er würde optisch ja perfekt zum Receiver passen und auch vom Funktionsumfang alles bieten was ich brauche.


[Beitrag von I.L. am 01. Mai 2011, 12:32 bearbeitet]
flo42
Inventar
#13 erstellt: 01. Mai 2011, 12:33
Klingt alles gut
Tricoboleros
Inventar
#14 erstellt: 01. Mai 2011, 17:36
Wenns was richtig gutes sein darf, dann mach ich mal ne Eigenwerbung Geile Teile

Die sind beide Top und spielen beide Magnat und Nubert so was von an die Wand


[Beitrag von Tricoboleros am 01. Mai 2011, 17:37 bearbeitet]
rossi97rs
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Mai 2011, 17:44
Hallo,
ich kann dir nur den Denon oder Yamaha empfehlen.
Mein Bro hat den Yamaha und ich den Denon:). Natürlich finde ich den Denon besser aber es ist auch geschmackssache .
flo42
Inventar
#16 erstellt: 01. Mai 2011, 17:45
bei dir steht oben im angebot übrigens 12500 euro. das könnte den einen oder anderen abschrecken ;D
Tricoboleros
Inventar
#17 erstellt: 01. Mai 2011, 17:50
Meinst du, das es zu billig ist

Nee, hab ich nur rein geschrieben, da es sich um 2 Angebote handelt.
flo42
Inventar
#18 erstellt: 01. Mai 2011, 17:54
genau, denn jeder high-ender wird die nase rümpfen, nachdem er gesehen hat, dass nicht nur die passenden kabel angeboten wurden ;D
Tricoboleros
Inventar
#19 erstellt: 01. Mai 2011, 17:57
Der war gut
I.L.
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 01. Mai 2011, 19:41
Hallo,


rossi97rs schrieb:
Hallo,
ich kann dir nur den Denon oder Yamaha empfehlen.
Mein Bro hat den Yamaha und ich den Denon:). Natürlich finde ich den Denon besser aber es ist auch geschmackssache .

Danke aber ich habe einen Yamaha nun schon hier stehen.


stoffels-freetime schrieb:
Wenns was richtig gutes sein darf, dann mach ich mal ne Eigenwerbung Geile Teile

Die sind beide Top und spielen beide Magnat und Nubert so was von an die Wand

Interessant wären die ASW Cantius V schon, leider findet man im Internet so gut wie nichts über sie. Bonn ist auch etwas weit entfernt zum probehören, ich wohne in Baden-Württemberg.

Da ich eh noch sparen muss um mir die Boxen zu kaufen, behalt ich das Angebot im Hinterkopf... sollte es dann noch gelten Vielleicht kann ich sie hier in der Nähe irgendwo finden zum anhören.


[Beitrag von I.L. am 01. Mai 2011, 19:42 bearbeitet]
rossi97rs
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 02. Mai 2011, 11:45
Na denn;)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Stereo- Receiver, bzw. Verstärker????
diza am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  6 Beiträge
Stereo Verstärker/Receiver gesucht
Berne18 am 08.11.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  10 Beiträge
Suche günstigen Stereo Verstärker/Receiver
exxtreme1 am 04.07.2010  –  Letzte Antwort am 08.07.2010  –  8 Beiträge
Stereo-Receiver/Verstärker mit HDMI
lossless am 05.11.2013  –  Letzte Antwort am 11.11.2013  –  7 Beiträge
Stereo Verstärker/Receiver bis 250?
noob3 am 26.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.09.2012  –  12 Beiträge
Lohnt folgendes Vorhaben? (AVR + Stereo)
dee-jay am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 24.11.2011  –  28 Beiträge
Stereo Verstärker/Receiver für JBL L150A gesucht
JochenD. am 04.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  4 Beiträge
Stereo Receiver oder Stereo Verstärker?
Spaci1982 am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  9 Beiträge
Stereo Receiver + Netzwerkplayer
Fortizz am 01.12.2015  –  Letzte Antwort am 30.11.2016  –  22 Beiträge
Stereo 2.1 + Verstärker/Receiver
deVido am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Harman-Kardon
  • Nubert
  • Denon
  • Magnat
  • ASW
  • SEG
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedsemperrider
  • Gesamtzahl an Themen1.345.037
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.775