Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher wandnahe Aufstellung für ca. 1100 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
johem
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jun 2011, 22:50
ich möchte mir zwei standlautsprecher für 1000 bis 1200 euro kaufen.
leider muss ich die lautsprecher direkt an die wand stellen.
der abstand zwischen den lautsprechern wird zwei meter betragen.
welche der folgenden lautsprecher können damit am besten umgehen, und welche lautsprecher kommen damit überhaupt nicht zurecht?

kef q700
elac fs247
b&w 683
canton chrono sl580
quadral platinum m4
heco celan xt901
monitor audio rx8
klipsch rf-82II
focal chorus 826v
Gordenfreemann
Inventar
#2 erstellt: 04. Jun 2011, 23:07
Guten Abend,

jeder LS "dickt" den Bass bei Wand naher Aufstellung um bis zu 6db auf.

Es kann auch u.U. zu dröhnenden Bass kommen.

Zuvor wären Angaben zur Raumgröße und Beschaffenheit und in etwa Möbilar (volles Zimmer - leeres Zimmer) hilfreich.


Ohne es zu wissen würde ich auf kleinem Raum tippen, da wenig Abstand möglich, sodass ich eigentlich alle genannten, bis auf die KEF, für "to much" empfinde.

Wären Kompakte auf Ständer eine Alternative?

Was wird wie in welchem Maße gehört? (Musik, Film, Konzerte)


[Beitrag von Gordenfreemann am 04. Jun 2011, 23:08 bearbeitet]
m2catter
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Jun 2011, 05:17
Hi,
bei dererlei geringem Wandabstand, ev. PMC GB1i, sollte fuer Dein Preislimit ggf. zu machen sein....
Lieber Gruss, Michael
johem
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Jun 2011, 13:41
zur raumgröße ...
der wohnraum hat ca. 20m² mit angrenzender offener küche.
offene gesamtfläche beträgt ca. 45m².
der hörabstand (lautsprecher zur couch) beträgt ca. 3,70m.
zur einrichtung kann ich noch nicht so viel sagen, bin noch am aussuchen.
die boxen können nur ca. 2m auseinander gestellt werden, da zwischen wohnraum und küche noch der esstisch plaziert wird.
falls ich mich doch noch für eine andere aufstellung (gegenüberliegende wand)entscheiden sollte, dann wäre der abstand zwischen den boxen ca. 2,7 m.
aber auch dann müsste ich die boxen direkt an die wand stellen. direkt an die wand bedeutet bei mir ca. 5 cm wandentfernung.

im fachhandel wurde mir geraten auf die bassreflexöffnung zu achten, diese sollte nicht nach hinten gehen.
was bedeutet dies jetzt für mich?
Gordenfreemann
Inventar
#5 erstellt: 05. Jun 2011, 16:42
das bedeutet nichts, nur dass der Fachhändler mist erzählt, da es egal ist, ob die Bassreflexöffnung hinten oder vorne ist, da Tiefton sich Kugelförmig ausbreitet und die Wellenlängen sehr groß sind, sodass es keine Rolle spielt, da die Entfernung ob hinten oder vorne nur 50-60 cm betragen, die Welle aber deutlich größer ist, sodass es nicht ins Gewicht fällt.

Die 20qm hatte ich mir auch fast schon gedacht. Bestätigt meine Meinung, das die genannten allesamt zu viel des guten sind.

Welche Lautsprecher hast du dir den angehört, bzw welche haben dir am meisten zugesagt?

Dieses Modell würde ich nehmen, aber nicht gleich den größten aus der Reihe zb statt Kef Q700 die Q500 usw.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Jun 2011, 16:48
Hallo,

ich würde es mit einer KEF Q 500 probieren,
sowie mit der Canton Chrono SL 580,
auch die PMC ist zu beachten wenn du beim Preis klarkommst.

Du musst das in deinem Raum probieren ob es funktioniert,
vorhersehbar ist das nicht wirklich.

Je nach deinem Geschmack kann eine Klipsch RF 62 dazugezogen werden,
sowie eventuell eine Monitor Audio GS 20.

Hör dich wenn möglich vorab mal bei den Lautsprechern um was dir gefallen könnte,
es ist aber nicht auf deinen Raum exakt übertragbar,
am wenigsten der Bassbereich,
ich meine die allgemeine Abstimmung des jeweiligen Lautsprechers.

Gruss
dubwoofer
Stammgast
#7 erstellt: 05. Jun 2011, 17:07
Hast du evtl. einen Hifi-Shop in der Nähe, bei dem du die LS zum Probehören mit nach Hause nehmen kannst?
Ich schätze das ist die beste Möglichkeit, die richtigen Boxen zu finden, denn keiner hier kann dir wirklich zuverlässig sagen, wie die Lautsprecher in deinem Raum klingen.

PS.: Ich weiß ja nicht wie deine Hörgewohnheiten sind, aber ich fand selbst die große KEF aus der Q-Reihe - die Q900 - ziemlich dünne im Bass. Wie viel dein Raum dann daraus macht weiß ich nicht. Also auf jeden fall Probehören.
Gordenfreemann
Inventar
#8 erstellt: 05. Jun 2011, 17:16
Mir gefällt die KEF Q 700 gerade im Bass äußerst gut, und stand beim Händler sehr wandnah, deswegen mein Vorschlag.

Außerdem ist der Koax nice

Aber recht hast du, das es dem Themenerstellen gefallen muss.


[Beitrag von Gordenfreemann am 05. Jun 2011, 17:16 bearbeitet]
johem
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Jun 2011, 17:46
gehört habe ich bis jetzt folgendes:
kef 700
canton chrono sl580
elac fs247
b&w 683

am besten gefallen haben mir die b&w 683 und die elac fs247.
sie klangen zwar doch recht unterschiedlich, aber beide waren irgendwie was besonderes.
allerdings lag das wahrscheinlich auch an der präsentation.
beide wurden in einem speziell dafür eingerichtetem raum präsentiert, die anderen (canton und kef) wurden dagegen im "großen" verkaufsraum vorgeführt.
Gordenfreemann
Inventar
#10 erstellt: 05. Jun 2011, 17:49
am Besten einen nach Hause nehmen und dann schauen, wie sie in deinem Raum harmonieren.
johem
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Jun 2011, 17:58
ich werde nächste woche nochmal zu einem fachmann gehen.
war vor zwei wochen schon mal bei ihm und er scheint sehr seriös zu sein.
der einzige händler, welcher mir nicht sofort irgendwas verkaufen wollte.
ihm werde ich mal die räumlichkeiten erläutern.
vielleicht kann ich ja, wenn die auswahl etwas klarer ist, die boxen zuhause probehören.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 05. Jun 2011, 18:17
Hi

Direkt an der Wand ist für kaum eine Box günstig, steht sie denn wenigstens zu den Seiten frei?

Mein Tipp für dein Budget:

http://www.cabasse-audio.de/cabasse_mt30.html

http://www.rega-audio.de/boxen/RS3.htm

Wichtig ist, die Boxen solltest Du auf jeden Fall in deinen eigenen 4 Wänden testen bzw. probehören!

Saludos
Glenn
CaptainBlaubaer
Stammgast
#13 erstellt: 06. Jun 2011, 16:18
evtl. Monitor Audio Rx6 .
Könnte aber auch zu stark im Bass sein.
Erik030474
Inventar
#14 erstellt: 06. Jun 2011, 17:10
Würde mal wieder die DALI LEKTOR 6 bzw. 8 empfehlen, wenn es preislich hinhaut auch die 5 oder 6.
johem
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Jun 2011, 18:52
zur zeit gefallen mir die b&w 683 am besten...
habe aber noch keine monitor audio, klipsch und focal gehört.
wenn ich noch die entsprechenden händler in meiner nähe finde, dann werde ich die auch noch probehören.
CaptainBlaubaer
Stammgast
#16 erstellt: 11. Jun 2011, 19:04
sonst gibt es auch noch die möglichkeit die LS nach Hause zu bestellen per Internet und innerhalb von 2 Wochen wieder zurück zusenden
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 11. Jun 2011, 19:23
Ähm, eine B&W 683 wandnah bzw. direkt an der Wand, die klingt doch so schon leicht aufgedickt....

Wie stand die B&W denn beim Händler?

Das kann bei Dir klanglich schon wieder ganz anders aussehen, insbesondere wenn die Boxen nur 5cm von der wand stehen!

Saludos
Glenn
johem
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 11. Jun 2011, 19:49
ich habe die b&w 683 bei zwei unterschiedlichen händlern gehört. sie standen ca. 30 - 50cm von der wand entfernt.
ich werde bei mir versuchen auch 30cm rauszuholen. hoffe es ist optisch noch vertretbar.
Shaker
Stammgast
#19 erstellt: 11. Jun 2011, 20:37
das versteh ich irgendwie alles nicht.

wir haben im wohnzimmer, auch ca. 22qm groß, die canton gle 490 stehen und diese stehen 5cm nach hinten und auch 5cm zu den seiten!!!!

wenn die dann im pure-direct modus laufen, wie es sich ja gehört, für ordentlichen musikgenuss, klingt der bass dennoch sehr sehr dünn...

nur mal so nebenbei....
Gordenfreemann
Inventar
#20 erstellt: 11. Jun 2011, 21:34
Vielleicht sitzt du im Bassloch? - Ist der Sitzplatz evtl mittig im Raum?

Diese Vermutung baut auf die Tatsache auf, dass die gehörte Musik auch Bass hat, was nicht selbstverständlich ist
Shaker
Stammgast
#21 erstellt: 11. Jun 2011, 22:14
nein, die hörposition ist direkt auf dem sofa an der gegenüberliegenden wand und es ist bei jeder musik so, auch vei basslastiger,.....

das entspricht dann iwie nicht der physik.....
Gordenfreemann
Inventar
#22 erstellt: 11. Jun 2011, 22:21
L-Form?

So oder so: Es ist zu 100% der Raum, wenn der LS technisch i.O ist und der Verstärker ein paar Watt liefert.

Deine LS sind ja technisch in der Lage, Tiefton zu erzeugen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 12. Jun 2011, 05:20
@shaker

Hast du einige Bilder des Raumes und der Aufstellung??
Hast du einen Stereoverstärker oder einen AV Receiver dranhängen,welchen??
Den Bassbereich von Standlautsprechern in Wohnräumen bitte nicht mit der Subwoofergeschichte im Auto vergleichen,
generell bieten Subwoofer eine nicht ganz vergleichbare Performance.
Wie sind die Wände beschaffen??
Fotos der Anschlüsse der Lautsprecherrückseite.
Hast du eventuell einen Lautsprecher verpolt??Überprüf mal die + - Geschichte.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Geignete Standlautsprecher für wandnahe Aufstellung
guido16 am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  3 Beiträge
Standlautsprecher bis 1500Euro, Wandnahe Aufstellung, 20m²
JoKurt991 am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  48 Beiträge
standlautsprecher für wandnahe Aufstellung
fattymann am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  116 Beiträge
Standlautsprecher für kleinen Raum (wandnahe Aufstellung)
Franco74 am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  4 Beiträge
Kaufberatung schmale Standlautsprecher für wandnahe Aufstellung
pokernikus am 28.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  23 Beiträge
Standlautsprecher für wandnahe Aufstellung, gebraucht? bis 300,-
16tel am 10.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  11 Beiträge
Standlautsprecher für wandnahe Aufstellung gesucht.
Sachse! am 06.11.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  19 Beiträge
Kompaktlautsprecher für wandnahe Aufstellung
Lümmel18 am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  3 Beiträge
Lautsprecher für wandnahe Aufstellung
mcsteve am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  18 Beiträge
Lautsprecher für wandnahe Aufstellung
Sunnybiker am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Bowers&Wilkins
  • Monitor Audio
  • Canton
  • Dali
  • Klipsch
  • Chess
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedHenny87
  • Gesamtzahl an Themen1.345.449
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.676