Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aufwertung einer Surround Kette durch Vorverstärker oder neue Stereo Kette !

+A -A
Autor
Beitrag
pma
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jun 2011, 09:36
Servus,

meine Komponenten:

Pioneer VSX LX 61
Pioneer BDP 51 (wird auch als CD Player genutzt)
B&W CM1 als Front
KEF KHT 3001 Center
KEF KHT 2001 Rear und Sub

Die CM1 spielen bei Stereobetrieb. Ich habe mir diese jedoch auch mal an einer NAIT und Marantz Kette angehört und war total begeistert.

Nun meine Frage:
Ich würde den Luxus des VSX LX61 ungern missen (HDMI, Surround, Xbox, Apple TV etc)... jedoch gerne aufwerten.
Was haltet Ihr für eine sinnvolle Lösung ?

1. Einen schönen Vorverstärker (nen alten Accuphase C260 oder ähnliches)? Der LX61 hat PreOuts, bringt dies denn bereits klanglich ne Verbesserung ?

2. Eine komplette neue Stereo Kette als 2. Gleis ? (gebrauchte NAIT Kette oder ne neue Marantz oder NAD Kette) Gerne auch Vorschläge eurerseits!

Mein Budget beläuft sich auf ca. 1000€

Viele Grüße
Alessandro
yahoohu
Inventar
#2 erstellt: 23. Jun 2011, 09:49
Moin,

wenn Du den Accuphase einsetzen würdest ist das für mich wie Porsche mit Polo-Motor.

ich würde dieses Teil einschleifen:

www.mindaudio.de/ind..._virtuemart&Itemid=1

und als Draufgabe noch den:

www.mindaudio.de/ind..._virtuemart&Itemid=1

Gibt es in drei Farben.

würde den CM1 und Deinen Ohren sehr gut tun.

Alternativ den hier:
www.destiny-audio.com/cms/de/hybridverstaerker/dc-222.html

und das hier:
www.destiny-audio.com/cms/de/cd-spieler/hd-22se.html

Gruß Yahoohu
laut-macht-spass
Inventar
#3 erstellt: 23. Jun 2011, 10:09
Hmm!

Also ich würde dazu tendieren ne zweite Kette für Stereo zu stellen und die kleinen B+W´s dann entweder umklemmen oder mir nen Umschalter besorgen, nen einfacher aber ordentlicher Umschalter, sollte neu nicht mehr als 50-60 Euro kosten...

Als Stereokette ein ordentlicher Vollverstärker + Cd-Pl. (evtl. SACD)...


gute Verstärker der Klasse um 1000-1300 Euro bekommt man als Gebrauchtgeräte oft schon so um 6-800 Euro... CD-Player liegen meist noch darunter...evtl. auch bei den Händlern, egal ob im Net oder im Laden um die Ecke nach Aussteller und Auslaufmodellen achten.

Ich hab hier nen Denon PMA-710AE am Laufen und war/bin überrascht wie gut der schon geht, der Großebruder PMA-1500AE/1510AE ist als Gebrauchter (1500er) schon für unter 500 Euro zu bekommen, der dazu passende (SA)CD-Player DCD-1500AE wird ähnlich gehandelt, die vergleichbaren Geräte zu den 1500-Denon sind bei Marantz wohl die 8003er...

die neueren CD-Player bei Denon (710-1510-2010) haben einen USB-Anschluß an der Front für MP3-Player und I-Pod (Phone)

Gruß Marc
pma
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Jun 2011, 10:14
Danke für eure Antworten.
Wieso würdet Ihr generell zu einer neuen Stereo Kette raten ? Würde nen Vorverstärker klanglich da nicht viel rausholen ? Kenn mich technisch mit den Unterschieden nicht so gut aus
yahoohu
Inventar
#5 erstellt: 23. Jun 2011, 10:25
Ich sach mal so:

Es soll schon Leute gegeben haben, die, nachdem Sie eine vernünftige Hifi-Kette eingeschleift, bzw. gehört haben, ihr ganzes Surround-Geschwurbel wieder verbannt haben.

Gruß Yahoohu
laut-macht-spass
Inventar
#6 erstellt: 23. Jun 2011, 10:52
wenn dir Maratz gefällt wäre das evtl. was für dich

http://www.audiodoo....c78b8cb49e9a760f7c18
laut-macht-spass
Inventar
#7 erstellt: 25. Jun 2011, 08:10
als Alternative gäge es noch die Geräte von Creek, die EVO2, als Verstärker und CD-Player richtig gut für Geld...

nen Verst. aus der Ausstellung incl. voller Garatie gibts schon für rund 600 Euro, der passende Player dürfte eher günstiger ausfallen...

http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=3036409746&

http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=5172933852&

http://www.hifi-schl...b8685b34160f66c2e586

falls der Wunsch nach einem Tuner steht, den gibt es in der Serie natürlich auch...

http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=0330454478&
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 25. Jun 2011, 17:35

pma schrieb:
Wieso würdet Ihr generell zu einer neuen Stereo Kette raten ?


Ja. (Bist Du sicher, dass Du einen VSX-LX 61 hast? Den kenne ich gar nicht. Was nichts heißen muss.)

Jein. Dein Blu-Ray-Player kann in beiden Systemen spielen. An dessen koaxialen Digitalausgang schließt Du einen Digital-/Analogwandler wie den Beresford TC 7520 Caiman (279 EUR) an und wertest ihn dadurch in der CD-Wiedergabe auf.

Die B&W CM 1 darf ruhig etwas Verstärkerleistung abbekommen. Ich würde mir an der CM 1 folgende Verstärker anhören:

Marantz PM 8003, manchmal unter 700 EUR im Elektrofachmarkt
NAD C 356 BEE, auch dessen Vorgänger ist noch im Handel und war auch schon gut


pma schrieb:
Würde nen Vorverstärker klanglich da nicht viel rausholen ?


Der Vorverstärker könnte etwas herausholen, wenn klar wäre, dass a) die klanglichen Defizite des LX 61 (?) im Vorstufentrakt liegen und dass b) ein Zugriff von einer externen Vorstufe auf die eingebaute Endstufe möglich ist. b) ist definitiv nicht gegebenen. Der "cleanste" mögliche Signalweg verliefe über den analogen Mehrkanaleingang, weil bei den meisten Receivern, die dieses Feature (noch) besitzen hinter diesem Eingang keine (gewollte) Signalbeeinflussung mehr stattfindet. a) könnte ich mit Blick auf den LX 70 ausschließen. Der schien mir überall zwischen dem analogen Mehrkanaleingang und den Lautsprecherklemmen Klangdefizite zu haben.
laut-macht-spass
Inventar
#9 erstellt: 25. Jun 2011, 19:41
Moin!

Ich war auch der Meinung, das es nur in der ersten LX-Serie ein 6X, sprich den 60er gab, danach wurden meines Wissens nur die 50er und 70er, sowie die 80er Modelle weiter verfolgt, also bekamen die x1, x2, usw...

Ich hääte ne Idee für das ganze, im AudioMarkt bietet jemand nen erst 4 Monate alten Harman Kardon HK-990 an, eine richtiger Brocken von Vollverstärker mit Top-Ausstattung, unter anderem hat der digitale Eingänge und nen sehr ordentl. Wandler, damit könnte der BluRay-Player als CD-Player genutzt werden und das Budget von 1000 Euro würde gerade passen....

Gruß Marc
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 26. Jun 2011, 07:53

laut-macht-spass schrieb:
Ich hääte ne Idee für das ganze, im AudioMarkt bietet jemand nen erst 4 Monate alten Harman Kardon HK-990 an,


Bei der Preisgestaltung von Harman/Kardon wird es nicht mehr lange dauern, bis er das Gerät für 999 EUR neu bekommt. Allerdings bin ich nicht der Meinung, dass man dieses Modell aus klanglicher Sicht braucht. Vielmehr denke ich, dass es neu für weniger Geld besser klingende Verstärker gibt. Zwei hatte ich genannt.
laut-macht-spass
Inventar
#11 erstellt: 26. Jun 2011, 15:24
Naja, ob das mit dem Preis bzw. dessen Entwicklung zutrifft kann und will ich nicht sagen...

Nur deine Aussage zum Klang halte ich für einen Witz, anscheinend kennst du den HK-990 überhaupt nicht.

Ich habe vor ca. 1,5 Jahren, im Spätherbst 2009 intensiv nach einem Stereo Vollverstärker (bis 1500€) gesucht und
reichlich Verglichen, dabei waren NADc375, Denon PMA-2000AE, Marantz PM15S1, Yamaha S-2000, Densen und einige andere, ich hab damals den Denon genommen, weil ich ihn besonders günstig bekommen hab, leider hatte einen technischen Defekt, danach bin ich dann bei meinem AVC geblieben.
Rein vom Vergleich her wär es der HK geworden, für mich klanglich zusammen mit dem Densen, damals der beste, der Marantz und Dnon kamen knapp dahinter, der Yamaha war irgendwo dazw., der war auch sehr gut, aber einfach anders, genau wie der NAD.
Zu sagen das der Marantz 8003, der ja einiges unter dem 15S1 angesiedelt ist, wäre klanglich besser zeugt für mich von Unwissenheit...zumal die beiden von dir genannten Geräte klanglich deutlich unterschiedlich Charaktere sind.

Aber jedem seinen Geschmack, natürlich auch beim Klang von HiFi-Geräten.

Schönen Sonntag noch!
CarstenO
Inventar
#12 erstellt: 26. Jun 2011, 15:45

laut-macht-spass schrieb:
Nur deine Aussage zum Klang halte ich für einen Witz, anscheinend kennst du den HK-990 überhaupt nicht.


Ich würde mich sonst dazu nicht äußern.


laut-macht-spass schrieb:
Rein vom Vergleich her wär es der HK geworden, für mich klanglich zusammen mit dem Densen, damals der beste, der Marantz und Dnon kamen knapp dahinter, der Yamaha war irgendwo dazw., der war auch sehr gut, aber einfach anders, genau wie der NAD.


Ich finde es gut, dass Du mit einem aufwändigen Vergleich zu Deinem Verstärker gekommen bist. Warum wurde es der Denon, wenn Dir der Harman und der Densen an Deinen Boxen in Deiner Umgebung besser gefielen?


laut-macht-spass schrieb:
Zu sagen das der Marantz 8003, der ja einiges unter dem 15S1 angesiedelt ist,


Das sind Rankings, die Hersteller und Fachmagazine suggerieren. An meinen Boxen zu Hause war der PM 8003 der bessere Verstärker. (Allerdings im Vergleich mit dem PM 15 S2.)


laut-macht-spass schrieb:
wäre klanglich besser zeugt für mich von Unwissenheit...


Ob unterschiedliche Höreindrücke dazu taugen, Unwissenheit zu diagnostizieren? Ich denke nicht.


laut-macht-spass schrieb:
zumal die beiden von dir genannten Geräte klanglich deutlich unterschiedlich Charaktere sind.


Ja, dem stimme ich zu. Magst Du uns Deine Eindrücke von den unterschiedlichen Charakteren schildern? Vielleicht erleichtert dies dem Threadersteller seine Entscheidung.


laut-macht-spass schrieb:
Aber jedem seinen Geschmack, natürlich auch beim Klang von HiFi-Geräten.


Geht doch.

Gruß, Carsten
laut-macht-spass
Inventar
#13 erstellt: 26. Jun 2011, 19:10
mal von oben nach unten:

den Denon hab ich damals genommen, weil er besonders günstig war (hatte ich ja schon geschrieben, der HK wurde mir damals statt Liste 1700€ für 1600€ neu, als Aussteller nochmal 50 Euro günstiger angeboten, für den Denon (neu OVP) mußte ich damals knapp 1200€ zahlen...

der Densen war preislich ähnlich dem HK...

mit den Rankings der Hersteller gebe ich dir Recht, die sagen nicht unbeding was über den Klang aus, eher über den Materialaufwand. Ich hätte für den Marantz das gleiche wie für den Denon zahlen müssen, hatte aber auf Grund guter Erfahrungen mit Denon zu diesem gegriffen...

der Ausdruck "Unwissenheit", war nich allgemein gemeint, sondern lediglich auf das einzelne Gerät bezogen, wenn du deine Aussage über den Klang bezogen auf den HK-980 gemeint hättest, hätte ich dir sogar voll zugestimmt, nur ist der 990 ein ganz anderes Kaliber als der kleine Bruder...

was den Charakter der einzelnen Verstärker angeht, empfindet evtl. jeder etwas anders, für mich waren die Amp´s von Marantz, Denon und z.B. auch der Densen eher was zum "entspannten" und "ernsthaften" Musik hören, der NAD eher sowas wie der "Partytyp" der gern mal im Mittelpunkt steht, für mich war der HK irgendwo dazwischen, der sehr gut mit der Musik mit ging, aber auch gern von unten, aus Bass und Grundton ausholte, jedoch ohne dieses zu übertreiben... ich hoffe du verstehst was ich meine...

was deine Voraussage zum Preis angeht, wenn die wirklich für nen schlappen 1000er zu haben sein sollten kauf ich mir zwei und verkaufe meine beiden Denon Verst., nur ist wohl zur Zeit der Preis ziemlich festgenagelt, unter 1300 hab ich noch keinen im Net gefunden, als Neugerät zumindest, meist liegen sie zw. 1350 und Liste, also 1700 Euro...

sehr gut fand ich auch die Ausstattung, mit sehr guten D/A-Wandler und auch die Raumeinmessung funktionier sehr ordentl., ich hab da in meinem Wohnzimmer einige Probleme durch die Form des Raumes und ner großen Glasfläche und Fliesenboden, selbst da konnte er einen sauberen und kräftigen Bass reproduzieren ohne zu Dröhnen, das können die meisten anderen Verstärker so nicht...

aber wie schon gesagt, jedem nach seinem Geschmack...

CarstenO
Inventar
#14 erstellt: 27. Jun 2011, 04:24
Okay, der Threadersteller hat die B&W CM 1 und 1000 EUR zur Verfügung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufwertung der Kette durch anderen Verstaerker?
andreasl am 23.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  179 Beiträge
Kaufberatung für neue Stereo-Kette
wie_geht's? am 13.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  10 Beiträge
Neue Stereo-Kette
mklang05 am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  9 Beiträge
AVR oder klassische Stereo-Kette für Aktivboxen
ando-x88 am 26.08.2014  –  Letzte Antwort am 27.08.2014  –  11 Beiträge
Umstieg Stereo -> Surround oder Aufwertung der Stereoanlage?
norman_himself am 07.07.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  13 Beiträge
Stereo - Kette zum reinen Musikhören 2.0
Technoente94 am 29.02.2016  –  Letzte Antwort am 01.03.2016  –  9 Beiträge
Vorverstärker oder nicht Vorverstärker
der_kleine_Handwerker am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2013  –  5 Beiträge
Ausbau der bestehenden Kette
the_muhli am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  3 Beiträge
Yamaha Kette an Nuberts?
Denonenkult am 18.07.2015  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  9 Beiträge
Hilfe! NAD oder Marantz Kette
strandbaba am 05.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Harman-Kardon
  • Marantz
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedTascha_2794
  • Gesamtzahl an Themen1.345.016
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.379