Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klipsch, Heco oder Canton... mit Yamaha A-S500 - Gesamtbudget 600€

+A -A
Autor
Beitrag
totmot
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Aug 2011, 19:37
Hallo lieber audiofreunde,

ich hab mich letzte woche schonmal an euch gewandt wegen einer verstärkers, bei dem ich mir nun sicher bin, dass es ein Yamaha A-S500 wird...

Zu dem suche ich nun regallautsprecher und frage einfach mal nach erfahrungen.

Zur Auswahl stehen die Heco Victas 300 , Heco Metas XT 300 und die Canton GLE 420, Canton GLE 430.2...

als schmankerl hab ich jetzt noch ein paar Klipsch RB-41 II für 99€ das stück entdeckt wo ich mir überlege zuzuschnappen.

Gehört hab ich bisher nur die Heco und Canton, wobei ich von den Heco LS überzeugt bin... noch ein paar randinfos... mein zimmer ist ca 22 qm groß und hören tu ich von Jazz und Swing über Rock bis zu Electronischer Musik.


mfg mario
SFI
Moderator
#2 erstellt: 18. Aug 2011, 04:29
Wie hoch ist denn dein Budget? Irgendwie erscheint mir keiner der LS als optimale Lösung. Wenn es Klipsch sein soll, dann würde ich zu den größeren RB 51 greifen (Auslaufmodell), welche es ebenfalls für 99 EUR das Stück gibt.
totmot
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 18. Aug 2011, 07:10
Mein budget liegt bei den lautpsrechern bei max 150€ pro stück.
andernfalls würde ich statt dem A-S500 den A-S300 wählen was ich ungeren tun weill weil ich noch 2 30 Jahre ales Eltax Standautsprecher mit 150 W hab und diese gelegentlich mit anschließen will...

also als gesamtbuget 600€

@SFI wo bitte gibts denn die RB 51 für den preis?! das günstigste was ich gefunden hab war 159 PRO STÜCK


[Beitrag von totmot am 18. Aug 2011, 07:34 bearbeitet]
SFI
Moderator
#4 erstellt: 18. Aug 2011, 07:36
http://www.md-sound....af8d41b7&pdktid=3781

Die haben auch die RB61 zum Stückpreis von 144 EUR, würde ja passen. Bestellen und zu Hause testen. Bei deiner Raumgröße und dem elektronischen Musikgeschmack dürften dir die Klipsch durchaus Freude bereiten.


[Beitrag von SFI am 18. Aug 2011, 07:36 bearbeitet]
totmot
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 18. Aug 2011, 08:15
cool dann wirds auf jeden fall erstmal der A-S500 und bei den lautprechern muss ich wohl testen da geht dann kein weg drumherum.

warum bist du der meinung, dass die anderen lautsprecher unpassend sind?!
SFI
Moderator
#6 erstellt: 18. Aug 2011, 09:21
Imo durchaus solide Einsteiger LS, aber bei 600 EUR Budget, finde ich Hälfte Amp und LS etwas unsinnig verteilt. Letztendlich klingen ja die LS, daher würde ich es optimaler finden, für 100 EUR nen gebrauchten Amp zu holen und 500 in die LS zu investieren .. als Beispiel. Die hier sind auch nett, und kosteten mal 800 EUR, da Altlasten, jetzt zum Discounterpreis:

http://www.ars24.com...stposten-Stueck.html


[Beitrag von SFI am 18. Aug 2011, 09:23 bearbeitet]
totmot
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 18. Aug 2011, 09:28
wie gesagt ich hab ja schon ein paar standlautsprecher, die finde ich einen sehr schönen voluminösen klang haben, zwar etwas tiefen lastig aber trotzdem gut, die aber im moment aus platzmangel nicht in meinem zimmer stehen aber später wieder rein sollen und die regallautsprecher ergänzen sollen...

sind übrigen eltax x-m9


[Beitrag von totmot am 18. Aug 2011, 09:29 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Aug 2011, 09:37
Das sehe ich genauso, für den Amp so wenig wie nötig ausgeben und den Rest in die klanglich viel wichtigeren Lsp.
Sofern die MB Quart zu deinem Geschmack und den Räumlichkeiten passen, bekommst Du für 500€ sehr gute Boxen.
Also ein guter Tipp von SFI, das die MB Quart jetzt so günstig zu haben sind, macht sie wirklich mehr als interessant.

Die Eltax kannst Du im Vergleich mit der MB Quart vergessen, selbst die Klipsch RB61 schätze ich besser ein.
Außerdem betreibt man keine vier zu dem noch unterschiedliche Lsp. zusammen an einem Stereo Verstärker.

Saludos
Glenn
totmot
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 18. Aug 2011, 16:27
hmm dann werd ich mich wohl doch nochmal auf die suche nach einem verstärker machen.. die mb quart sind eine gute alternative nebenbei gefällt mir das design noch sehr gut und würde sich gut mit meinen restlichen möbeln ergänzen...

naja nun hab ich zwar die große auswahl und foglich auch die qual der wahl

in welchem leistungsbereich müsste sich dann der verstärker befinden?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 18. Aug 2011, 16:42

totmot schrieb:

in welchem leistungsbereich müsste sich dann der verstärker befinden?


Das kommt immer darauf an, was du damit veranstalten willst, prinzipiell ist die MB Quart aber kein Wattfresser!

Saludos
Glenn
SFI
Moderator
#11 erstellt: 18. Aug 2011, 16:47
Naja wenn dir die MB-Quart zusagen, dann passt der Yamaha schon, auch vom Preis. Die Quarts spielen eher auf dem Level einer Nubert nuLine 32 oder einer Canton Chrono 520, die eine ganz andere Klasse als die Victas und GLEs sind.


[Beitrag von SFI am 18. Aug 2011, 16:47 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 18. Aug 2011, 17:01

SFI schrieb:

Naja wenn dir die MB-Quart zusagen, dann passt der Yamaha schon, auch vom Preis.


Wo gibt es denn den Yamaha A-S 500 für 100€, oder hat sich das Budget des TE erhöht und liegt nun nicht mehr bei 600€?


EDIT

Oder welche MB Quart Modelle meinst Du jetzt, dein Link hat ja zuerst die Standlsp. der Serie für 500€ gezeigt.
Mit den MB Quart Kompaktmodellen für gute 300€ das Paar liegt er aber auch noch gute 50€ über seinem Budget.

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 18. Aug 2011, 17:21 bearbeitet]
Ice-online
Stammgast
#13 erstellt: 18. Aug 2011, 17:07
Hi^^

ich will jetzt auch mal meinen Senf dazu geben.
Also ich war auch in einer ähnlichen Situation.
Habe mir die B&w 685, Canton Gle 430, Kef Iq3 und Canton Chrono 502 angehört. Von denen haben mich die Kef Iq3 am meisten überzeugt. Im Vergleich klangen für mich die B&W zu (dumpf) und die beiden Canton Ls bei gehobener Lautstärke zu unangenehm schrill
Das tat richtig weh in den Ohren.
Also war die Iq3 mein Favourit.

Da ich aber noch nicht genug Geld hatte, konnte ich noch ein wenig weiter suchen, und dann bin ich auf die MB Quart Alexxa B-One gestoßen.
Da die Lautsprecher in der 800€ Klasse mitspielen und ich sie neu für unter 400€ bekam habe ich sie kurzerhand bestellt. (Falls sie mir nicht gefielen, hätte ich sie ja zurückschicken könnnen )


Nun kamen die Lautsprecher an und ich war fasziniert *.*
Diese LS übertrafen sogar noch die Kef Iq3 (besonders die Höhen sind sehr gut und stören bei Hoher Lautstärke nicht), außerdem ist die Verarbeitung sehr gut.

Meiner Meinung nach für den Preis die perfekte Box.


edit:
Die Boxen werden nicht zum halben Preis verkauft weil sie irgendwie minderwertig sind o.ä.
Die Preissenkung entsteht, da es die Firma MB Quart nicht mehr gibt.
Sie wurde meines Wissens aufgekauft und heißt nun German Maestro.
Diese Firma hat den Lautsprecher mit einen kleinen Veränderung nocheinmal neu herausgebracht.

http://cgi.ebay.de/G...&hash=item19c11afde9



Meine kleine Anlage Meine kleine Anlage Meine kleine Anlage


MfG

ice-online


[Beitrag von Ice-online am 18. Aug 2011, 17:17 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 18. Aug 2011, 17:29

Ice-online schrieb:
edit:
Die Boxen werden nicht zum halben Preis verkauft weil sie irgendwie minderwertig sind o.ä.
Die Preissenkung entsteht, da es die Firma MB Quart nicht mehr gibt.
Sie wurde meines Wissens aufgekauft und heißt nun German Maestro.
Diese Firma hat den Lautsprecher mit einen kleinen Veränderung nocheinmal neu herausgebracht.

http://cgi.ebay.de/G...&hash=item19c11afde9


So isses und die verkaufen die gleichen Boxen, nur mit geänderter Lackierung bzw. geänderten Namen, für einen mMn deutlich überhöhten Preis.
Wo der (Car-Hifi) Händler aber noch die MB Quart Modelle her hat, würde mich doch mal interessieren und wie sieht es mit der Herstellergarantie aus?
Wie dem auch sei, wenn das mal nicht wieder ein ähnliches Schicksal wie bei der Vorgängerfirma herausfordert, bleibt allerdings abzuwarten.

Saludos
Glenn
Ice-online
Stammgast
#15 erstellt: 18. Aug 2011, 17:54
Ich denke das sind Restbestände. Hab meine vom gleichem Shop gekauft.
Werden bald wohl keine mehr da sein, als ich meine gekauft habe, waren fast noch alle Farben vertreten, jetzt nur noch einzelne.
SFI
Moderator
#16 erstellt: 18. Aug 2011, 18:14
Also MB-Quart wurde zwar nicht aufgekauft, sondern die amerikanischen Investoren haben sich wohl zurückgezogen und den Namen behalten (stand so mal in der Stereoplay) In den USA werden die aktuellen Alexxa Modelle noch als MB-Quart vertrieben. German Maestro ist das alte Team von MB-Quart. Garantie von MB-Quart Produkten wird weiterhin von German Maestro übernommen, wie mir auf Anfrage mitgeteilt wurde.

@GlennFresh: Naja mein Link zeigt doch die Kompakten. Den Satz mit dem Preis des Yamahas bezog sich auf die Verteilung des Budgets zwischen Amp und LS.


GlennFresh schrieb:

So isses und die verkaufen die gleichen Boxen, nur mit geänderter Lackierung bzw. geänderten Namen, für einen mMn deutlich überhöhten Preis.
Glenn



Nunja, deren neue Linea-S Reihe hat als wichtigste Neuerung einen neuen HT und auch eine andere Abstimmung samt tieferer unterer Grenzfrequenz, ansonsten ist sie zumindest von den Abmessungen etc. baugleich.


[Beitrag von SFI am 18. Aug 2011, 18:15 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 18. Aug 2011, 19:25
Dein Link zeigte zuerst die Standlsp. und nach der Bearbeitung die Kompaktbox, das sorgte bei mir zumindest erst einmal für entsprechende Verwirrung.
Ob ein geänderter Hochtöner mit anderer Abstimmung und eine tiefere Trennfrequenz den deftigen Aufpreis rechtfertigen, muss jeder selbst entscheiden.

Saludos
Glenn
totmot
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 18. Aug 2011, 22:04
hmmm die lautsprecher überzeugen wohl und ich will mich jetzt nicht zu weit aus dem fenster lehnen, hab aber gerade das:

WARNING:
UNAUTHORIZED PRODUCT FROM EUROPE THAT WAS MANUFACTURED SEVERAL YEARS AGO IS BEING SOLD IN THE UNITED STATES UNDER THE MB QUART® TRADEMARK. THESE PRODUCTS DO NOT MATCH THE QUALITY AND PERFORMANCE OF AUTHORIZED MB QUART® PRODUCTS SOLD IN THE UNITED STATES.

MAXXSONICS USA IS THE ONLY AUTHORIZED SOURCE FOR GENUINE MB QUART® PRODUCTS IN THE UNITED STATES. IF YOU BUY PRODUCT LABELED AS MB QUART® FROM ANYONE OTHER THAN AN AUTHORIZED MB QUART® DISTRIBUTOR, YOU DO NOT KNOW WHAT YOU ARE GETTING AND IT WILL NOT BE COVERED BY THE MAXXSONICS USA WARRANTY. IF YOU ARE UNSURE WHETHER YOU ARE PURCHASING FROM AN AUTHORIZED DISTRIBUTOR, PLEASE CONTACT US IMMEDIATELY.


auf der amerikanischen MB Quart seite gelesen... ich hoffe(denke) es handelt sich wohl um die neuen produkte von German Maestro?!
totmot
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 18. Aug 2011, 22:18
neiiiin... jetzt wollt ich sie gerade bestellen und nun ist die site down
SFI
Moderator
#20 erstellt: 19. Aug 2011, 05:48
Naja ist doch klar. Das hier sind Restbestände aus der deutschen 2007er Serie von MB-Quart, bevor Maxxsonics mit dem Namen von dannen gezogen ist. Testbericht gibt es in der Audio 4/2007. Ich weiß ja nicht wo Maxxsonics seine aktuellen MB-Quart Modelle fertigen lässt, aber die Restbestände kommen aus dem Schwabenland und sind mit Sicherheit nicht von minderer Qualität zumal was juckt uns bei einem hierzulande gekauften LS die USA Garantie? Der Hinweis gilt wohl für schlaue Amis, die denken hierzuande bei einem dortigem Listenpreis von rund 700 $ ein Schnäppchen zu machen.


[Beitrag von SFI am 19. Aug 2011, 08:51 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 19. Aug 2011, 06:26
Moin

Geht doch, die Seite ist aktiv und beide Lsp. sind soweit ich das sehen kann noch verfügbar!

Saludos
Glenn
totmot
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 19. Aug 2011, 07:01
naja sie war zumindest gestern abend offline...

fakt ist, dass sie nächste woche in meinem zimmer stehen

danke für die hilfe
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 19. Aug 2011, 07:05
Welche denn jetzt, die Stand oder Kompaktboxen?

Falls Sie Dir aus welchen Gründen auch immer nicht gefallen sollten, hast Du ja immer noch das Rückgaberecht, also machst Du garantiert nichts falsch.

Ich gratuliere schon mal vorab und wir würden uns über ein kleines Statement freuen, wenn Du die Boxen angetestet hast!

Saludos
Glenn
totmot
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 19. Aug 2011, 15:42
es sind die kompakten geworden... ich hab nicht so viel platz und hab deshalb was kleines mit gutem sound gesucht... ich bin mal so gespannt...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 19. Aug 2011, 16:18
Nur mal so am Rande, ein vernünftig aufgestellter Kompaktlsp. braucht genauso viel Platz wie ein Standlsp.
Daher erlaube ich mir die Frage, wie werden die Lsp. gestellt, sicher nicht auf Stands, was vernünftig wäre.
Ein gut aufgestellter Lsp. liefert jedenfalls eine deutlich hörbar bessere Performance ab, probier es mal aus.

Trotzdem wünsche ich Dir viel Spaß mit der neuen Kombi!

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha A-S500 und Canton Ergo DC91?
Conix91 am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  9 Beiträge
Yamaha R-S700 oder Yamaha A-S500
SurvivalGamer am 17.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.05.2015  –  18 Beiträge
Lautsprecher für Yamaha A S500
aclumb am 14.06.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  2 Beiträge
Austausch Telefunken RR200 gegen Yamaha A-S500?
BDjohnson am 17.10.2011  –  Letzte Antwort am 18.10.2011  –  7 Beiträge
Yamaha VV: AX-497, A-S500 oder A-S700?
cowonaut am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  6 Beiträge
AX-497 vs A S500?
LinusPauling am 07.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  10 Beiträge
Heco oder Canton oder ..???
saturn am 21.01.2003  –  Letzte Antwort am 21.01.2003  –  2 Beiträge
Yamaha R-S500 mit Teufel Ultima 20 oder Alternative ?
EMC2007 am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  2 Beiträge
Verstärker Yamaha A-S500 oder A-S700 zu ALR-Jordan Entry 5M Boxen
webern am 10.06.2013  –  Letzte Antwort am 10.06.2013  –  2 Beiträge
Yamaha A-S 700 mit Elac FS 68 oder Heco funktioniert das?
Old-Hippie am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • KEF
  • Klipsch
  • Nubert
  • Xentrix
  • Bowers&Wilkins
  • MB Quart
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038