Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher (oder doch Kompakte) für kurze Hördistanz (2,5m) und 17qm Raumgröße

+A -A
Autor
Beitrag
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 30. Okt 2011, 17:11
Hallo liebe Forumsmitglieder,

bin auf der Suche nach kleinen bzw. geeignete(re)n Standlautsprechern (eventuell auch Kompakte, allerdings eher ungern) für mein 17qm großes Zimmer.
Mir wurde schon mal zu Kompakten geraten, möchte allerdings ungern auf etwas "Tiefgang" verzichten
Habe zur Zeit die Heco Celan 500, angetrieben von einem Denon PMA 710AE Vollverstärker, habe auch schon ein Paar Mal das Zimmer umgestellt, aber es will einfach nicht klingen
Bevorzugte Musikrichtung ist hauptsächlich elektronisch (Techno, Drum 'n Bass, Ambient etc.), sie sollten also möglichst nicht lahm klingen (die Heco sind mir zu "langweilig", Magnat (Quantum 655) ebenfalls).
Auf der anderen Seite sollten sie aber auch nicht zu brilliant im Hochtonbereich sein (Canton (GLE 470.2) und Elac (FS 67.2) gefallen mir diesbezüglich garnicht).
Habe mal ein Paar Kandidaten rausgesucht (die meiner Preisvorstellung entsprechen) und würde gern eure Meinung dazu wissen:

http://www.preissuch...r/Klipsch-RF-52.html

http://www1.idealo.d..._-rf-62-klipsch.html

http://www.idealo.at...gy-f-20-klipsch.html

http://www.idealo.at...gy-f-30-klipsch.html

http://www.justhifi....?r=ide3528&var=10584

http://www.ebay.de/i..._rvr_id=278359438824

http://www.justhifi.de/Mordaunt-Short_Aviano-6_a3665.html

http://www.preis.de/produkte/Klipsch-RB-61/239660.html

http://www.justhifi.de/Wharfedale_DIAMOND-10.2_a3525.html

http://www.hifisound...492580061d4.16823604

Vielen Dank im Vorraus

Greetz


[Beitrag von YesWeCan81 am 30. Okt 2011, 17:32 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Okt 2011, 17:30
Hallo,

die Sache ist schwierig,

was verstehst du unter langweilig??

Was soll anderst klingen??

Bilder deiner Aufstellung?

Die .2 Canton schon in deinem Raum gehört?(da sind sehr wahrscheinlich die Klipsch im Hochton nicht gefälliger )

Was verstehst du unter Tiefgang??
Die genannten Lautsprecher spielen alle nicht richtig tief,
aber ob du das brauchst/möchtest/dein Raum das verträgt??

Das sind alles Sachen die wir so für dich nicht entscheiden möchten,
ich jedenfalls nicht.

Ich hätte dir jetzt zu ner Totem Arro geraten als "Testlautspecher" geraten,

aber ,na du weisst schon...


Gruss
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Okt 2011, 17:39
Hi weimaraner!

Der bin ich:

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=48465

Ist schwer zu erklären, aber ich versuch's mal:
"Auf kurze Distanz kommt der Stereoeffekt nicht richtig rüber, bei höherer Distanz (knappe 3m) habe ich irgendwie ein Frequenzloch im unteren Frequenzbereich, dafür ist der Stereoeffekt besser.
Ist also beides nicht das Gelbe vom Ei

Ach ja, die LS stehen aktuell vor der Schräge (hast u.a. du mir ja mal zu geraten).

Greetz


[Beitrag von YesWeCan81 am 30. Okt 2011, 17:43 bearbeitet]
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Okt 2011, 17:42
Welche LS könnten (eventuell) denn sonst noch passen?
Müssen keine aktuellen Modelle sein, sollten aber neu sein, also nix gebrauchtes.

Greetz
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Okt 2011, 17:47
Übrigens: "Alle in meinem Text aufgeführten LS (Heco, Magnat, Canton, Elac) habe ich in meinem Raum gehört."
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Okt 2011, 18:25
Niemand mehr eine Idee?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 30. Okt 2011, 18:36
Hi

Vielleicht bringt Dich ein Nahfeldmonitor mit Subwoofer weiter?

http://www.thomann.de/de/tannoy_reveal_601p.htm
http://www.hifi-schl...oustics-Pro-50-MK-II

Saludos
Glenn
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Okt 2011, 18:49
@GlennFresh

Das wäre eine Idee wert, aber dann müsste ich ja noch eine "Box" mehr aufstellen (das hiesse auch mehr Kabelgedöns und 1 (zusätzlicher) Stromfresser), LS Ständer müssten auch noch angeschafft werden (knappes Budget, max. 700,- Euro inkl. Ständer (bei Kompakten)).
Und die Optik naja (besonders der Sub gefällt mir nicht wirklich).

Wie wäre es denn mit diesen (laut Test sollen die für kleine Hörräume und Hördistanzen um 2m geeignet sein und wären zumindest optisch schon mal nach meinem Geschmack) :

http://www.audio.de/...nd-10-5-1095623.html

Und wie sieht's mit Klipsch aus, da du ja "Anhänger" dieser LS bist, könntest du mir dazu was sagen?

Greetz


[Beitrag von YesWeCan81 am 30. Okt 2011, 18:51 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Okt 2011, 18:58
Tja, legst Du mehr Wert auf die Optik etc. oder den Klang?

Mit einem 2.1 System bist Du jedenfalls flexibler, was bei deinem Raum eventuell von Vorteil sein könnte.
Die Wharfedale ist auch eher gefällig abgestimmt (wie Heco, Magnat), könnten Dir also auch zu langweilig sein.

Die Klipsch sind weniger für geringe Hörabstände geeignet und der Hochton tendiert auch eher Richtung "Brillianz"!
Aber letztendlich kann nur ein Hörtest in deinen eigenen 4 Wänden klären welcher Lsp. für Dich der Richtige ist.

Saludos
Glenn
mackimessa
Stammgast
#10 erstellt: 30. Okt 2011, 19:06
Gerade bei Musik mit elektronisch erzeugtem Bass oder bass dominierter Musik sind subwoofer einfach besser geeignet. Sollten allerdings was taugen für Musik. Die MJ sind voll okay - dazu ein paar fein auflösende Sateliten und das macht schon Spass. die kleinen Tannoy Revolution DC 4 dürften schon reichen, da ist unter 100 hertz nicht viel los, das können die MJ's übernehmen. Iiehe mal im netz bei stereo.de Kompakt LS Gruppen Tests...
http://stereo.de/index.php?id=398
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 30. Okt 2011, 19:59
@GlennFresh

Am liebsten beides (Optik & Klang).
Welche "normalen" LS könnten denn vielleicht noch interessant sein?
Tannoy, Mordaunt Short, oder andere?
Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen Klipsch Synergy und der Reference (ausser der Preisklasse)?

@mackimessa

Hmm, nicht uninteressant, allerdings wird das Budget für den Sub dann knapp.
Welchen hättest du da parat?
Allerdings wären mir 2 kleine Stand LS, oder 2 relativ große Kompakt LS aus optischen Gründen lieber.

Greetz
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 30. Okt 2011, 23:04
Hallo,

ich habe dir ja schon einmal dazu geraten dein Budget deinen Ansprüchen gegenüber anzupassen,

ich würde mal eine KEF Q 700 antesten,

eine KEF IQ 90 gibt es mittlerweile auch sehr günstig.

Gruss
mackimessa
Stammgast
#13 erstellt: 30. Okt 2011, 23:23
Den MJ kannst du für etwa 430 bis 450 Euro im UK ordern, je nach wechselkurs. bei Schluderbacher kostet er 495 plus Porto..
Die Tannoys sind etwas günstiger, aber stimmt schon mit 700 euro kommst du da nicht hin. Unter 900 aber sicher..

Die KEF Q 100 wäre auch ne Möglichkeit mit nem Subwoofer. es wird wohl auch noch günstigere geben - aber dazu kann ich nichts aus Erfahrung sagen.
SVS oder auch ein anderer Sub im Ausverkauf..

Es gibt ne Menge recht guter Monitore, jedenfalls mehr als gute Standboxen unter 700 Euro....

Ich sehe dass es zu den Tannoys nen subwoofer gibt..

Der ist nen 100er billiger und vermutlich genau so gut http://www.musicstor...7-000?campaign=GBase
Die DC 4 Revolution gibt es ab 379 . Wäre nur knapp über dem Budget
Tricoboleros
Inventar
#14 erstellt: 30. Okt 2011, 23:37
Versuch mal bitte ASW Cantius Lautsprecher zu hören. Ich habe auch schon sehr viel ausprobiert und auch fast alle deine genannten.

Auch den Denon an an Cantius V klang richtig gut, nur noch besser an Cantius VI.

Da hast du keine Bassprobleme mehr.
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 31. Okt 2011, 07:22
@weimaraner

Budget ist leider knapp, meine "Regierung" reisst mir höchstens den Kopf ab, wenn ich ihr damit komme
KEF habe ich schon mal gehört, gefriel mir aber nicht (zu detailreich und brilliant aufspielend, ausserdem finde ich die Optik von KEF's LS nicht besonders gelungen, um's mal vorsichtig auszudrücken ).

@mackimessa

UK Import ist mir zu riskant (das Thema/Drama hatte ich schon mal).

@stoffels-freetime

ASW komme ich budgettechnisch nicht ran (aus der Cantius Serie gefallen mir optisch nur die 504/604).
Ein LS soll ja auch optisch was her machen, da er ja auch ein Möbelstück ist

@all

Was haltet ihr von diesen Kandidaten (die finde ich optisch schon recht chic, auf jeden Fall die PSB )? :

http://www.asm-audio.../61684291/Products/\"PSB B6"/SubProducts/"psb b6-0001"

http://www.monitoraudio.de/bronze_bx2.html


[Beitrag von YesWeCan81 am 31. Okt 2011, 15:14 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#16 erstellt: 31. Okt 2011, 08:06
Habe ich beide noch nicht gehört, aber wie wär es denn mit nem Selbstbausatz? Da kannst du gestalten wie du möchtest, dazu einen netten gebrauchten Sub dazu und fertig.
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 31. Okt 2011, 09:16
@stoffels-freetime

Selbstbau fällt mangels Know-How und Equipment (leider) flach

@all

Kann denn sonst jemand von euch etwas zu den PSB und den Monitor Audio sagen?
rosenbaum
Stammgast
#18 erstellt: 31. Okt 2011, 13:04
der erste link funktioniert nicht
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 31. Okt 2011, 13:22
@all @rosenbaum

Uups, hier ein neuer Link^^ :

http://www.psb-lautsprecher.de/de/produkte/image/image-b6/

Greetz


[Beitrag von YesWeCan81 am 31. Okt 2011, 13:27 bearbeitet]
rosenbaum
Stammgast
#20 erstellt: 31. Okt 2011, 13:25
gefallen tun dir mir auch
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 31. Okt 2011, 13:29
@rosenbaum

Sag' ich doch

Kannst du (oder jemand anderes) sonst noch etwas zu diesen LS sagen?


[Beitrag von YesWeCan81 am 31. Okt 2011, 13:29 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 31. Okt 2011, 14:14
Probier die Lsp. einfach aus und den MJ Acoustic bekommst Du mit etwas Verhandlungsgeschick beim Schludi für um die 400€.
In der Preisklasse ist das mMn der musikalischste Subwoofer mit dem B&W ASW608, der aber weniger Tiefgang und Pegel kann.
Wenn Du mehr Krawall willst, ist der JBL SW250PW eine gute Option, allerdings müssen da dann auch die Lsp. mithalten können.

Die Klipsch RB81 in Kombination mit dem JBL halte ich z.B. eine wirkungsvolle Kombi für deine Musikrichtung, insbesondere wenn man es mal richtig krachen lassen will.
Allerdings muss Du probieren ob die Klipsch zu deinem Raum, dem relativ geringen Hörabstand (die RB81 können aber wandnah stehen) und zu deinen Ohren passen.

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 31. Okt 2011, 14:57 bearbeitet]
MasterPi_84
Inventar
#23 erstellt: 31. Okt 2011, 14:54

YesWeCan81 schrieb:
(...)
"Auf kurze Distanz kommt der Stereoeffekt nicht richtig rüber, bei höherer Distanz (knappe 3m) habe ich irgendwie ein Frequenzloch im unteren Frequenzbereich, dafür ist der Stereoeffekt besser.
(...)



Lautpsrecher verpolt?!?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 31. Okt 2011, 15:01

MasterPi_84 schrieb:

Lautpsrecher verpolt?!?


Ich denke das liegt wohl doch mehr an der Raumakustik, deshalb tendiere ich noch immer mehr zu einer 2.1 Anlage mit Kompaktboxen als zu Standlsp.

Saludos
Glenn
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 31. Okt 2011, 15:22
@GlennFresh

Danke für die Vorschläge, allerdings würde (insbesondere) der Sub mein Budget sprengen.
Ich hätte da alternativ diesen (was haltet ihr davon?) :

http://www.iad-audio.de/?id=193

und dann vielleicht zusammen mit einem Paar dieser LS:

http://www.iad-audio.de/?id=185

http://www.iad-audio.de/?id=184

http://www.iad-audio.de/?id=183

@MasterPi_84

Das sollte ein Witz sein, oder

Greetz


[Beitrag von YesWeCan81 am 31. Okt 2011, 15:22 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 31. Okt 2011, 15:41
Ist das jetzt ein Auflisten von günstigen Lautsprechern und Subwoofern oder probierst Du auch mal was aus?

Die Wharfedale klingen wieder etwas wärmer, gehen also in Richtung Heco bzw. Magnat, der Subwoofer ist mMn für das Gebotene viel zu teuer!
Da würde ich den JBL (der kostet auch um die 300€) oder einen XTZ 99W10.16 vorziehen, wenn Dir etwa 400€ für einen guten Sub zu teuer sind.

Saludos
Glenn
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 31. Okt 2011, 16:05
@GlennFresh

Ist in gewisser Weise schon ein Auflisten, ja, habe aber auch schon ein bischen Erfahrung mit Wharfedale.
Hatte vor ein Paar Jahren mal die 70th Anniversary und die normale 8.1.
Die 70th gefiel mir damals besonders gut, da sie nie nervig wurde und sehr gutmütig klang, ausserdem war die Verarbeitung tadellos.

Was sollte ich denn für eine "Tellergröße" anpeilen 8" oder 10"?

Den geposteten Sub könnte ich für ziemlich genau 220,- Euro bekommen, oder diesen hier:

http://www.iad-audio.de/?id=194

für knapp unter 300,- Euro.

Was hältst du davon?


[Beitrag von YesWeCan81 am 31. Okt 2011, 16:05 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 31. Okt 2011, 16:41
Ich kenne die Wharfedale Subwoofer nicht, aber das BR Konzept ist halt nicht unbedingt mein Ding bei Musik.
Daher wäre der JBL auch nur zweite Wahl, allerdings macht der wirklich ordentlich Power und Druck für´s Geld.
Klingt aber wie die meisten BR Subwoofer in meinen Ohren doch etwas unpräzise, für Surround ist er aber Top.
Bei Musik macht der XTZ trotz BR Prinzip IMHO noch die beste Figur, aber das ist wie immer Geschmacksache und raumabhängig.

Saludos
Glenn
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 31. Okt 2011, 16:47
@GlennFresh

Der XTZ gefällt mir besser als die Wharfis, da kein Downfire - erstmal wegen der Optik und ausserdem wegen den Nachbarn unten drunter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher oder Kompakte?
segeljoe am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 29.01.2011  –  9 Beiträge
Standlautsprecher oder Kompakte+Sub ?
element5 am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 24.09.2007  –  5 Beiträge
Standlautsprecher oder Kompakte + Sub
daniel111 am 10.12.2011  –  Letzte Antwort am 10.12.2011  –  5 Beiträge
Standlautsprecher oder Kompakte?
The_Todd am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  146 Beiträge
Kompaktboxen oder doch Standlautsprecher?
Selas am 05.11.2013  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  5 Beiträge
Standlautsprecher
VaPi am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  50 Beiträge
Neue LS- Kompakte oder Standlautsprecher?
666company am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 28.04.2013  –  31 Beiträge
Standlautsprecher oder lieber doch nicht? :)
Koroshiya am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  10 Beiträge
Kompakt- oder doch Standlautsprecher?
ninohadwiger am 06.05.2012  –  Letzte Antwort am 29.05.2012  –  68 Beiträge
Kurze Kauferatung
Gs1905 am 05.08.2013  –  Letzte Antwort am 24.08.2013  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Heco
  • Elac
  • ASW
  • Wharfedale
  • Klipsch
  • Denon
  • PSB

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedXYZKREATIV
  • Gesamtzahl an Themen1.346.150
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.500