Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Budget Kompaktlautprecher + Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
flachzange11
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Nov 2011, 17:02
Hallo zusammen,
ich sollte ursprünglich für meine Schwester eine neue Soundanlage zusammenstellen, aber da ich selber auch keine Lust mehr auf mein Teufel 2.1 System hab, hab ich mir überlegt, dieses ihr zu geben und mir selber was neues zuzulegen. Ich dachte an eine Kombination aus einem älteren gebrauchten Stereo Receiver und zwei Regallautsprechern (gegen Gebrauchte hätte ich auch da nichts einzuwenden). Habe mich dazu auch schon etwas weiter informiert.

Erstmal was immer so gebraucht wird:
Zimmer ca. 5,50*3.50, sagen wir 18m², etwas karg eingerichtet (Raummoden ein Thema?)
Verwendungszweck: 80% Musik, 20% Film, Für Spiele hab ich meinen AKG K271
Musik: viel housiges, RnB, Minimal (Bass von Nöten...), sonst eigentlich viele Richtungen hier und da mal.
Aktive Nahfeldmonitore schließe ich aus, da auch öfter mal mehrere Leute im Raum sind, ich vom Bett aus Filme schaue/Musik höre usw. Lautprecher würden auf dem Schreibtisch stehen. Standboxen sind in dem Preisrahmen denke ich keine Alternative.
An den Verstärker soll der PC und ein iPod (Kabel vom Bett aus) angeschlossen werden, als Ausgänge die LS und möglicherweise auch meine KH. Ist das möglich, da der KH ja nur Klinke hat?
Budget für alles: ca. 250-350€ für 2 LS+AVR

Mein Anspruch an die LS:
Habe leider bis jetzt wenig Erfahrung mit Stereolautsprechern, öfter mal gehört habe ich zwei alte, günstige Quadral Standboxen meiner Eltern an einem Marantz und zwei Regal-LS bei einem Bekannten (Elac el-50 oder 60, schon recht alt, wurde irgendwann in den 90ern gebaut). Letztere fande ich schon in Ordnung, sowas in die Richtung würde mir reichen, hatten auch untenrum einiges an Druck, ich kann leider nicht einschätzen ob sie auch tief spielen oder es nur eine Betonung des Oberbasses war.
Fehlender Tiefgang ist eigentlich auch meine Sorge, inwiefern ist ein zusätzlicher Sub empfehlenswert und Wie schließt man den dann an, es gibt ja keinen Anschluss wie beim 5.1 AVR? RegalLS spielen ja oft nur bis ca. 60 Hz glaube ich und eine Entlastung ab sagen wir 80 Hz scheint mir nicht ganz sinnlos.

Nun meine Bitte an euch: macht meine Planung Sinn? Was für Vorschläge habt ihr für die Lautsprecher? Und wenn ihr sonst noch irgendwelche Ratschläge, Meinungen, Tipps habt immer raus damit.
Bisher hatte ich die Magnat Quantum 603 im Auge, aber die habe ich bis jetzt noch nicht online gefunden.

Vielen Dank an alle die sich auf meine zahlreichen Fragen einlassen

achja: Was ist der Unterschied zwischen Receiver und Verstärker, und was brauche ich?
Crashdummy
Stammgast
#2 erstellt: 09. Nov 2011, 17:27

flachzange11 schrieb:

Budget für alles: ca. 250-350€ für 2 LS+AVR


Vielen Dank an alle die sich auf meine zahlreichen Fragen einlassen

achja: Was ist der Unterschied zwischen Receiver und Verstärker, und was brauche ich?


Also erst mal vorab. Ein Receiver hat im Vergleich zu einem Verstärker einen Tuner integriert.

Ich weiß, dass wird jetzt schwer zu schlucken sein. Aber dein Budget reicht gerade so für einen Receiver. Da bleibt wirklich nichts mehr für zusätzliche Lautsprecher übrig. Hier solltest du mindestens noch mal 350,-/400,-€ einplanen. In diesem Fall würde ich dann die nuBox 381 von Nubert empfehlen.
flachzange11
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Nov 2011, 18:42
das sehe ich anders. wie gesagt gebraucht gibts ausreichende stereoreceiver für um die 50 euro. es geht mir nicht um design oder hunderte von funktionen. und für den rest gibts besonders gebraucht auch noch ordentliche lautsprecher. ein beispiel steht da ebenfalls. und auch habe ich geschrieben, dass meine ansprüche nicht besonders hoch sind


[Beitrag von flachzange11 am 09. Nov 2011, 18:48 bearbeitet]
Crashdummy
Stammgast
#4 erstellt: 09. Nov 2011, 19:32

flachzange11 schrieb:
das sehe ich anders. wie gesagt gebraucht gibts ausreichende stereoreceiver für um die 50 euro. es geht mir nicht um design oder hunderte von funktionen. und für den rest gibts besonders gebraucht auch noch ordentliche lautsprecher. ein beispiel steht da ebenfalls. und auch habe ich geschrieben, dass meine ansprüche nicht besonders hoch sind ;)


na dann!
scheinbar hast du alles im Griff und hast klare Vorstellungen. Wozu dann noch die Nachfrage?
flachzange11
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Nov 2011, 20:41
sorry, das sollte nicht angreifend gemeint sein. nur bin ich der meinung dass man ja auch für kleines Geld Lautsprecher kaufen kann.

In habe das so gepostet, weil das in dem ersten post anscheinend nicht so rübergekommen ist. wollte ich dann nochmal klarstellen. es ist mir klar, dass man für mehr Geld immer mehr Klang bekommt.
du hast geschrieben:

Crashdummy schrieb:
Aber dein Budget reicht gerade so für einen Receiver. Da bleibt wirklich nichts mehr für zusätzliche Lautsprecher übrig.

was meiner meinung nach wie gesagt unnötig ist, wäre 300€ für einen neuen, 5.1, dolby blub receiver auszugeben, wenn es für meine ansprüche auch ein gebrauchter stereo tut.
oder widersprichst du mir da?
Erik030474
Inventar
#6 erstellt: 09. Nov 2011, 20:52
Damit hast du vermutlich Recht.

Ich würde mich an deiner Stelle hier im Biete-Bereich umsehen, dazu bei www.kalaydo.de und natürlich in der Bucht.

Such nach Geräten aus den 80er/90er Jahren und da nur nach den renommierten Marken. Elektronik von Yamaha, Pioneer, Kenwood, Sony, Marantz, JVC, Technics etc. Lautsprecher z. B. von ELAC, HECO, Magnat, Canton, Technics usw.

Da das immer auch mit Glück verbunden ist, gebe ich hier jetzt mal keinen Link mit. Ist eine Menge unterwegs, auch schwarze Schafe, aber jeden Artikel googeln und dann findet man in der Regel ein paar Infos, auch auf www.hifi-wiki.de .
kadioram
Inventar
#7 erstellt: 09. Nov 2011, 21:12

flachzange11 schrieb:

An den Verstärker soll der PC und ein iPod (Kabel vom Bett aus) angeschlossen werden, als Ausgänge die LS und möglicherweise auch meine KH. Ist das möglich, da der KH ja nur Klinke hat?


Egtl. alle Verstärker/Receiver verfügen über eine KH-Buchse, falls du das meinst.

Nur solltest du dir vorher noch überlegen, was der alles können soll.
Für mich ist z.B. bei einer Anlage im Schlafzimmer immer absoltes Muss eine Fernbedienung.

Für deine 18m² kannst du ja mal Ausschau halten nach "größeren" Kompakten bzw. kleineren Sand-LS.
Von alten Quadral würde ich abraten, die meisten, die ich bisher gesehen habe, hatten Schaumstoffsicken, und die bröseln nun.
flachzange11
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Nov 2011, 21:34

kadioram schrieb:

Egtl. alle Verstärker/Receiver verfügen über eine KH-Buchse, falls du das meinst.

Nur solltest du dir vorher noch überlegen, was der alles können soll.
Für mich ist z.B. bei einer Anlage im Schlafzimmer immer absoltes Muss eine Fernbedienung.

Für deine 18m² kannst du ja mal Ausschau halten nach "größeren" Kompakten bzw. kleineren Sand-LS.
Von alten Quadral würde ich abraten, die meisten, die ich bisher gesehen habe, hatten Schaumstoffsicken, und die bröseln nun.


Stimmt, ne Fernbedienung kann nicht schaden.

Die Quadral hatte ich nur aufgelistet, damit ihr wisst was ich bis jetzt öfter mal gehört hab.

Zur KH-Buchse: stimmt, hätte ich auch selber wissen können
zuyvox
Inventar
#9 erstellt: 09. Nov 2011, 23:03
Also wenn du keine Fernbedienung brauchst, kommst du idr. günstiger weg. Denn Verstärker/Receiver mit FB, gebraucht, schränkt die Auswahl ein.

Muss es ein Receiver sein? Ist Radio so wichtig? Oder wäre ein zusätzlicher Tuner auch eine Option?

Gebrauchte Ware gibts bei Ebay Kleinanzeigen. (kijiji.de) Echt super. Habe da schon hammer Schnäppchen gemacht.
(Pioneer A-616 und ein Paar Quadral Shogun MK4 für zusammen 140 Euro mehr geht nicht...)

Kann ich empfehlen!


Ansonsten habe ich mal spontan gesucht:
Sony TA-F 190
Pioneer A-501R

Verstärker gibt es zum Beispiel bis 100 Euro wie Sand am Meer. Ich kann Sony und Pioneer empfehlen, bisher nur gute Erfahrungen gemacht.
Auch gut sind Technics und Onkyo, wobei letztere oft Probleme mit ihrem Quellenschalter haben. (hatte 2 Geräte, beide den gleichen Defekt)
Yamaha ist meist zu teuer.

Receiver ohne Fernbedienung:
Pioneer

Zumindest von den verlinkten Verstärkern kann ich sagen, dass sie mindestens so gut klingen wie heutige Geräte der 300 Euro Klasse.


Bei den Lautsprechern würde ich regional gucken. Das spart die hohen Versandkosten. (gerade bei Standboxen)
Tricoboleros
Inventar
#10 erstellt: 10. Nov 2011, 05:44
Für 350,-€ bekommst du ganz hervorragende gebrauchte Anlagen.

Hier mal ein paar Sachen, die ich selbst schon hatte:

sehr zu empfehlen als AVR: Yamaha RX-v 440, 540, 640, 450,650 preislich zwischen 60-100,-€ und klingen super auch im Stereobetrieb.

Jedoch solltest du bedenken, dass du neue AVRs von Yamaha, Pioneer und Denon teilweise schon ab 170,-€ bekommst und die sind alle sehr gut. Mit Onkyo hab ich nur schlechte Erfahrungen, daher empfehle ich die nicht.

Stereo-Verstärker/Receiver : Auch hier würde ich keine allzu alten Geräte empfehlen, da es öfter Kontaktprobleme geben kann oder defekte Beleuchtungen etc., es sei denn, du bist techn. versiert.
z.B. Yamaha AX 396 für 50,-€http://www.ebay.de/i...a08767#ht_500wt_1287

oder als Receiver RX 397 für 70,-€:http://www.ebay.de/i...5370f#ht_3362wt_1270

Nur mal 2 Angebote von vielen.

An LS für deine Raumgröße:
Hier mußt du etwas geduldig sein und kannst hervorragende Schnäppchen machen. Z.B.:
MB Quard 390/490MCS kosten zwischen 40-130,-€
ASW Sonus 120 ca 50-120€
ASW Cantius IV ca 180-250,-€
Magnat Quantum Reihe
Canton LE190 130,-€

Dann gibt es natürlich noch hunderte andere Sachen, bevor du etwas kaufen willst, kannst du ja gerade mal nachfragen und wir können dir etwas zu den Teilen sagen.

Aber wie gesagt, lass dich nicht verunsichern, für das Budget kannst du sogar etwas nagelneues kaufen, was auch noch gut klingt. Geh ruhig mal ein paar Geschäfte abklappern und frag nach Ausstellware, bei der Gelegenheit kannst du dir dann sogar ein paar Sachen anhören.

Neu als Beispiel:Heco Victa 700 für 115,-€ inkl. Versand:http://www.redcoon.d...y_Stand-Lautsprecher

Ich sehe gerade, dass hier im Forum jemand seinen neuen AX 397 für 120,-€ verkauft: http://www.hifi-foru...m_id=172&thread=6545


[Beitrag von Tricoboleros am 10. Nov 2011, 06:03 bearbeitet]
flachzange11
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Nov 2011, 16:17
Danke euch beiden, das hat mich ein gutes Stück weitergebracht
Ich werde mir die Vorschläge mal genauer anschauen.

Ich brauche übrigens dann einen reinen Verstärker. Radio kann ich sonst auch über Internet hören.
zuyvox
Inventar
#12 erstellt: 10. Nov 2011, 16:26

Radio kann ich sonst auch über Internet hören.
Oder über einen extra Tuner... die bekommt man quasi hinterher geworfen.
flachzange11
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Nov 2011, 02:11
So, ich melde mich auch mal wieder, da noch ein paar fragen offen sind. Ich hatte in irgendeiner Rezension gelesen, dass beispielsweise die kleinen Quantums hörbar bis 55hz spielen. Das ist ja eigentlich etwas mau. wie sieht es mit einem subwoofer aus, den ich später dann dazukaufen könnte? Von der Logik her hat ein Stereoverstärker ja kein Sub out und sonst müsste man den ja irgendwie an die Frontausgänge mit dranmachen!?
Tricoboleros
Inventar
#14 erstellt: 13. Nov 2011, 06:23
Einen Sub kannst du auch an deinem Stereoamp anschließen, wenn er Hochpegeleingänge hat. Aber ich würde erstmal so probieren, vielleicht geht es ja ohne.
flachzange11
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Nov 2011, 21:41
Aber wenn ich nachher keinen sub anschließen kann, weil dem verstärker irgendwas fehlt was andere haben, wäre es ja auch ärgerlich
Tricoboleros
Inventar
#16 erstellt: 13. Nov 2011, 23:02
Den Sub kriegst du schon drangebastelt. Schau mal hier:http://www.hifi-foru...958&postID=last#last

Ein glücklicher mehr mit ner preiswerten Anlage.
flachzange11
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Dez 2011, 22:31
Hallöchen. Ich kram den alten Thread mal wieder raus, ich muss ja keinen neuen aufmachen.
Auf habe ich in den letzten Tagen nochmal stärker gesucht und bin jetzt doch für Standboxen offen. Ich hatte die MB Quart 390 im Blick aber die Riesenteile kann man ja nicht auf den Schreibtisch stellen, und jetzt bin ich auf ein Angebot für die Elac ELR 115 gestoßen. Eine kleine Standbox, 2 mal 16,5 TMT, Höhe 80cm.
Nun wollte ich mal wissen was ihr von denen für den Preis von 150€ haltet. Kann sie jemand einschätzen? ist die ELR Serie ähnlich der EL Serie? Die hat mir gut gefallen, habe Lautsprecher daraus bei einem Bekannten gehört und war zufrieden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kleines Budget - verstärker + boxen
MichiD am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  4 Beiträge
Verstärker(LOW-BUDGET??)
Tom-Bär1964 am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.02.2005  –  22 Beiträge
gebr. Low-Budget Verstärker
christus2k am 31.01.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  8 Beiträge
welchen low-budget Verstärker?
BrightUp am 10.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  7 Beiträge
Low Budget Receiver\Verstärker
fighter02301 am 30.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  3 Beiträge
Suche Verstärker [geringes Budget]
Frerk am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  2 Beiträge
Verstärker für Mini Budget
BrightUp am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  8 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker (700? Budget)
Lichten am 02.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.07.2010  –  10 Beiträge
Stereo Verstärker (Budget: 250?)
Finchiboy am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2011  –  25 Beiträge
Low Budget HDMI-Verstärker
humanica am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • Elac
  • Quadral
  • ASW
  • Nubert
  • AKG
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 105 )
  • Neuestes Mitgliedano4k
  • Gesamtzahl an Themen1.345.454
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.763