Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha R-S700 oder HK3490

+A -A
Autor
Beitrag
snowblind89
Stammgast
#1 erstellt: 12. Nov 2011, 22:02
Hallo,

werde mir demnächst einen neuen Receiver holen. Hat schon jemand mal Erfahrungen mit den beiden Geräten gemacht? Preislich unterscheiden die sich kaum. Optisch schon sehr. Wer hat denn die bessere Qualität? Konnte bis jetzt nur den Yamaha sehen, der war schon ganz gut vom Klang und von der Verarbeitung. Über den HK weiß ich fast nichts

Vielen Dank für Antworten und Tips im voraus
Tricoboleros
Inventar
#2 erstellt: 12. Nov 2011, 23:15
Ich bin ja absoluter Yamaha Fan, würde aber erst ab dem 1000er Modell nicht zum HK wechseln. Der HK hat ne bessere Ausstattung und mir gefällt er auch optisch sehr gut.
snowblind89
Stammgast
#3 erstellt: 12. Nov 2011, 23:36
Ja optisch ist der Top. Habe heute mal gelesen dass er vom Klang und von der Auflösung nicht so top sein sollte... gab sogar Berichte dass er rauscht und ob er an die 120W kommt ist auch sehr fraglich. Die große Frage ist jedoch, wie sie an meinen Klipsch klingen.

Gruß
Tricoboleros
Inventar
#4 erstellt: 13. Nov 2011, 06:20
Ausprobieren
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 13. Nov 2011, 10:04
Was für Lautsprecher hängen dran? Welche Quellen werden angeschlossen? Wie ist die Raumakustik?
snowblind89
Stammgast
#6 erstellt: 13. Nov 2011, 12:20
Hey,

es hängen zur zeit die RF-35 dran. Quellen sind ein Denon DCM-500AE und ein BR-Player von Sony. Als Verstärker ist bei mir der günstige Sony STR DH100 Zimmer hat Laminat, die Boxen stehen auf Marmorplatten, Hörposition ist etwa bei 3 Meter ^^ Hey aber wie soll ich das ausprobieren, da muss ich die Dinger ja kaufen

Gruß
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 13. Nov 2011, 12:21
Bei den Klipsch wäre der Harman mein Favorit, auch wenn ich selbst eher ein Yamaha-Anhänger bin.
snowblind89
Stammgast
#8 erstellt: 13. Nov 2011, 13:06
Ja wie sind die HK-Produkte allgemein? Habe noch nie was mit denen zu tun gehabt Kommen die an die Auflösung und den Klang der Yamaha ran?

Gruß
k-ksen
Stammgast
#9 erstellt: 13. Nov 2011, 13:15
Ich hatte schon beide Verstärker. Klanglich konnte ich keine Unterschiede feststellen. Der Yamaha ist aber in natura wirklich sehr schlicht (man könnte auch sagen er sieht extrem langweilig aus), dafür hat er eine sehr gute, stufenlose Loudness-Funktion. Auch bekommt man zu einem schwarzen Yamaha eine silberne Fernbedienung

Allein wegen der Optik und der vielen Anschlüsse (digitale eingänge, Subwooferausgang) würde ich den HK vorziehen, es sei denn man benötigt diese Loudness-Funktion.
snowblind89
Stammgast
#10 erstellt: 13. Nov 2011, 13:31
Es hört sich wirklich ned schlecht an. Diese Loudness-Funktion brauch ich nicht. Vllt gibt es noch paar mehr Argumente von anderen Usern? ^^ Bestellt ihr eure Sachen oder Kauft sie direkt. Ich habe da bissl bedenken an Transportschäden.

Gruß
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 13. Nov 2011, 13:54
Gegen Harman spricht die Verarbeitungsqualität. Klanglich sind die Teile aber nicht verkehrt. Und von den Anschlüssen her kommts dir entgegen, weil du deinen BR-Player optisch anschließen kannst.
snowblind89
Stammgast
#12 erstellt: 13. Nov 2011, 19:32
Ja das mit der Verarbeitung hatte ich schon befürchtet. Also soll ich mir den HK holen? ^^ hmm wie das wohl zusammen passt, der leutet ja weiß, alle anderen Geräte blau...

Gruß
snowblind89
Stammgast
#13 erstellt: 13. Nov 2011, 20:48
Was würdet ihr von dem Denon DRA-700AE halten? kommt den HK oder R-S700 ran?

Gruß
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 13. Nov 2011, 22:27
Ebenfalls ein gutes Gerät. Aber halt ohne digitale Eingänge.
snowblind89
Stammgast
#15 erstellt: 13. Nov 2011, 22:34
Oh man jetzt hab ich die Qual der Wahl

Gruß
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 13. Nov 2011, 22:35
Ich hätte noch einige andere Alternativen auf Lager, aber für die Klipsch fährst du mit dem HK imho klanglich am besten.
snowblind89
Stammgast
#17 erstellt: 13. Nov 2011, 22:47
Mit dem Digitalen eingang meinst du den Optical oder? Was wären die Alternativen?

Gruß
Tricoboleros
Inventar
#18 erstellt: 13. Nov 2011, 23:12
Du kannst doch alles analog anschließen. Mach dir mal keinen Kopf. Ich denke bei deinen Gerätschaften kannst du getrost jeden der 3 Receiver anschließen.

Meine BR-Player habe ich auch analog angeschlossen und die klingen alle gut.

Wenn du anderen Klang haben willst, solltest du dich nach anderen Lautsprechern umschauen und dann evtll. einen neuen Amp kaufen.

So sind alle gut, ich würde den HK bevorzugen andere den Denon und andere den Yamaha. Kauf nach Optik und Ausstattung.
Eminenz
Inventar
#19 erstellt: 14. Nov 2011, 08:18

stoffels-freetime schrieb:
Meine BR-Player habe ich auch analog angeschlossen und die klingen alle gut.


Ich hab da andere Erfahrungen
Tricoboleros
Inventar
#20 erstellt: 14. Nov 2011, 08:35
Ja, aber du hast auch andere Geräte und LS als der TE.

Ich habe auch seperate CD-Player, aber das klingt auch gut mit meinem BR-Player. Oder du hörst einfach besser Details raus als ich, ich bin dafür total empfindlich bei dem angeblich nicht existierenden Verstärkerklang, da höre ich "Welten"

Auwei, jetzt isses wieder mal raus, du hast aber angefangen
Eminenz
Inventar
#21 erstellt: 14. Nov 2011, 08:43
Ich sag nix
snowblind89
Stammgast
#22 erstellt: 14. Nov 2011, 09:53
Also mit der Zeit kommen entweder die Rf-83 oder die Rf-7 II ins Haus. Der Sony is soweit ganz ok ^^ der kann zwar mit den 3 nicht mithalten, aber für den Preis erwartet man das auch nicht. Da mir dennoch das gewisse "Etwas" fehlt suche ich mir nun einen andern Verstärker Ich werde mal in MM nach dem HK schauen.

Gruß
Tricoboleros
Inventar
#23 erstellt: 15. Nov 2011, 08:06
Wenn du später die großen Klipsche dran hängen willst, dürde ich nicht zu den kleinen Denons oder Yamaha greifen. Ich hatte den 700AE, der war, wenns dann lauter werden sollte, etwas schwach auf der Brust.

Leider habe ich den HK noch nicht gehabt, aber man sagt denen ja schon eine stabile hohe Leistung nach.

Evtll mal im Klipsch-Thread nachfragen, was die dort so empfehlen zu den LS. Der Kollege GlennFresh liest evtll. gerade mit und könnte dazu bestimmt hervorragend Stellung nehmen.
snowblind89
Stammgast
#24 erstellt: 15. Nov 2011, 11:23
Danke werde ich gleich mal machen :))
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha R-S700 oder besser?
WolfoX am 29.07.2015  –  Letzte Antwort am 29.07.2015  –  19 Beiträge
Yamaha R-S700 oder Yamaha A-S500
SurvivalGamer am 17.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.05.2015  –  18 Beiträge
Kaufberatung Yamaha R-S700 oder Ähnliche
Bass_hunter am 14.03.2013  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  32 Beiträge
Yamaha A-S501 oder R-S700
Keax am 29.10.2016  –  Letzte Antwort am 29.10.2016  –  3 Beiträge
Yamaha R-S700 oder R-N500 (geänderter Titel)
Maximo88 am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 14.07.2015  –  8 Beiträge
Yamaha R-S700 mit Quadral Argentum 570
Kazool am 12.06.2016  –  Letzte Antwort am 19.06.2016  –  4 Beiträge
Yamaha R-S700 und Magnat Vector 207 - gut oder schlecht?
fabimue22 am 30.11.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  28 Beiträge
Yamaha R-S700 oder ein Vintage Bolide? (siehe
zaboy am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  14 Beiträge
Yamaha RX-V2700 VS Yamaha R-S700 Stereoklang
kubalinga am 22.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  4 Beiträge
nuBox 681 + Yamaha R-S700
jusaca am 19.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedSimonsmandy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.257
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.998