Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche ordentlichen Stereo Receiver und Blu Ray Player

+A -A
Autor
Beitrag
enkei
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Nov 2011, 12:33
Hallo zusammen!

Ich will für meine Mutter eine neue TV/Hifi Combo für das Wohnzimmer zusammenstellen und bräuchte einmal euren Rat.

Zuerst mal die Rahmendaten:

- Phono Anschluss notwendig, Plattenspieler vorhanden.
- Surround Sound nicht gewünscht -> Stereo Receiver.
- Radio / Blu Ray / DVD / CD gewünscht.
- Sollte optisch nicht gerade häßlich sein.
- So wenig Geräte wie nötig.
- Ordentlicher, "solider" Stereo Sound! Muss keine hohen audiophile Ansprüche erfüllen, aber einen klaren, ausgewogenen, druckvollen Klang haben. Kein Bass Monster. Gehört werden z.B. Dire Straits, Mark Knopfler, Oldies, Klassik.
- Keine zu Komplizierte Bedienung in den Grundfunktionen.

Ich habe grob vor, folgende Geräte anzuschaffen:

- Blu Ray Player
- Stereo Receiver
- Fernseher (muss hier nicht diskutiert werden)
- Stereo Boxen (wahrscheinlich Canton Chrono 507.2, nur diskutieren, wenn wir hier grobst daneben liegen)
- Universal Fernbedienung (Logitech Harmony One)

Nun suche ich unter den üblichen Verdächtigen einen guten Stereo Receiver im Preisbereich bis ca. 500 Euro. Zu diesem Stereo Receiver sollte es einen optisch passenden und bezahlbaren Blu Ray Player vom gleichen Hersteller geben. Die Combo sollte zusammen nicht über 800 Euro kommen, damit es ins Gesamtbudget passt.

Ich habe mich schon etwas umgesehen, leider bieten nur wenige Hersteller bei den Stereo Receivern auch digitale Eingänge, da ich damit sowohl vom Fernseher als auch von Blu Ray Player komme, wäre mir das recht wichtig, oder spielt das keine so große Rolle? Zusätzlich wie oben beschrieben muss ein Phono Eingang vorhanden sein.

Grundsätzlich gibt es ja bei fast jedem Hersteller Kandidaten, welche Combo könntet ihr empfehlen? Bisher hervorgestochen ist mir der Harman Kardon HK 3490 mit dem passenden Blu Ray Player. Er Erfüllt eigentlich alle Anforderungen inkl. digitalen Eingängen. Allerdings habe ich schon ein paar Berichte gelesen, dass die Geräte ab und an Rauschen - für mich eigentlich ein No-Go. Bei vielen anderen Herstellern wiederum finde ich nur massig analoge Eingänge aber nichts digitales.

Auf den Blu Ray Player müssen wir nicht im Detail eingehen, wichtig ist nur, dass es ihn (bezahlbar) gibt. Wenn eines der Geräte noch etwas im Media Bereich kann, z.B. Airplay wäre das ebenfalls toll, ist aber keine Pflicht.

Habe ich genug geschrieben, dass ihr euch ein Bild bilden konntet und könnt ihr mir anhand dessen etwas im Stereo Receiver Bereich empfehlen?


[Beitrag von enkei am 30. Nov 2011, 12:35 bearbeitet]
dr.dimitri
Stammgast
#2 erstellt: 30. Nov 2011, 12:55
Hi,

der Onkyo 8050 bietet optische Eingänge. Einen Stereoreceiver mit HDMI Eingang kenne ich nicht.

Hast Du die Cantons schon mal mit der Wunschmusik gehört?


Dim
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 30. Nov 2011, 12:58
Hallo,

mein Tipp

http://www.hifi-regl...809-100004186-si.php
http://www.hifi-regl...030-100004037-si.php

Der TX8030 reicht aus, da schon der BR-Player netzwerkfähig ist. Etwas mehr Ausstattung hat der TX8050. Mit dem sprengst Du aber um 50 Euro dein Budget

Gegen die Canton Chrono 507.2 ist grundsätzlich nichts einzuwenden, wenn sie Dir nach ausgiebigen Probehören in ihrer Preisklasse am besten gefallen haben. Aber im Preisbereich bis 1000,00 Euro7Paar gibt es noch jede Menge Alternativen. Wenn gewünscht, können wir die gerne auflisten

Um da gezielt vorgehen zu können, brauchen wir dann aber mehr Infos über den Hörraum (Größe, Maße, Austattung) und über den Aufstellungsort der Boxen. Wandnah in die Ecken gequetscht oder doch eher freistehend.....

Gruß
Bärchen
Einer09
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Nov 2011, 15:10
Der Kennwood RA 5000(Stereo Receiver) ist mit HDMI ausgestattet.

Kennwood RA 5000
enkei
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Dez 2011, 15:52
Schon mal vielen Dank für eure Antworten!

Also HDMI muss nicht sein, aber ich habe mir eingebildet, dass die Tonqualität über digitale bzw. optische Verbindung besser wäre als komplett analog. Oder bewerte ich dies über?

Der Kenwood fällt leider raus, da nur in Schwarz, die Geräte sollten entweder in Silber sein, das Dunkelgrau von Harman wäre auch noch ok. Außerdem missfällt mir beim Kenwood etwas, dass der Player doppelt so viel kostet wie der Receiver. Sollte das nicht andersrum gewichtet sein? (Lasse mich da gerne eines besseren belehren.)

Wenn ich mich bei den Eingängen vertan habe und auch der Analoge Weg ok ist, ist die Kombi von Onkyo nicht schlecht. Ich selber bin im AV Bereich zufriedener Yamaha User, erst jetzt fällt mir der Yamaha R-S700 ins Auge, aber kann es sein, dass es zu dem keinen optisch passenden Blu Ray von Yamaha gibt? Das wäre enttäuschend.

Ansonsten bliebe noch Marantz, aber bei denen haut der Player wieder ziemlich rein.

Zu den Boxen:

Leider können wir diese momentan nicht Probe hören. Ich weiß, man sollte, habe ich bei meinen Focal damals auch gemacht und war sehr froh darum. Momentan haben wir aber leider hierzu aus verschiedenen Gründen keine Möglichkeit. Der Raum selber ist 6 auf 7 Meter groß, wobei die Boxen im Fernseh / Couch Bereich gestellt werden, welcher ca. 4 auf 4 Meter Platz einnimmt. Die Boxen stehen relativ frei ca. 40 cm von der Wand weg, dazwischen die TV Bank, rechts davon ein Regal wo die Hifi Geräte unterkommen. Hier mal die aktuelle Skizze (was haben diese Möbelverkäufer nur für eine Vorstellung von Lautsprecher ):

Skizze TV Bank

Sollten wir mit der Auswahl komplette daneben liegen bin ich für Tipps dankbar, ansonsten wagen wir es einfach mal mit den Canton.

Wichtiger wäre mir die Sache mit Receiver und Blu Ray Player. Momentan hätten wir da dann folgende Geräte auf der Liste:


  1. Harman Kardon HK 3490 + BDT 30
  2. Onkyo TX-8030 + BD-SP809
  3. Marantz SR5023 + UD5005 (Preislicht leicht drüber.)
  4. Yamaha R-S700 + Yamaha BD-A1010 (Passt optisch nicht so richtig.)


Muss mal abklären, ob Schwarz wirklich noch als Off-Argument zählt, ansonsten wäre auch der Kenwood wieder im Rennen.

Die "Fachliteratur" gibt da leider wenig her, entweder Surround oder Audiophil. Dabei sollte es doch auch genügend Leute geben, die nicht gleich ein 7.1 System aufbauen und trotzdem die Systeme kombinieren wollen...
enkei
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Dez 2011, 10:36
Ich erlaube mir, das Thema noch einmal etwas noch oben zu pushen, falls noch jemand einen Hinweis hat - oder habe ich Informationen weg gelassen, welche von Hilfe wären?

Danke für eure Hilfe
Bone´s_worst_case
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Dez 2011, 14:17
Aber im Preisbereich bis 1000,00 Euro7Paar gibt es noch jede Menge Alternativen. Wenn gewünscht, können wir die gerne auflisten

Um da gezielt vorgehen zu können, brauchen wir dann aber mehr Infos über den Hörraum (Größe, Maße, Austattung) und über den Aufstellungsort der Boxen. Wandnah in die Ecken gequetscht oder doch eher freistehend.....

gibt es auch was für 500,-€ pro Paar, Boxen Wandnah 1m Höhe, möglichst klein mit ausreichen Bass für Fernsehsound (für Musik habe ich eine separate Anlage), 25qm zu beschallen.


[Beitrag von Bone´s_worst_case am 03. Dez 2011, 14:18 bearbeitet]
enkei
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Dez 2011, 14:27
He, Finger weg von meinem Thread

Aber ich würde mal behaupten, dass eine 2.1 Kombination, also 2 Speaker mit Subwoofer für dich das Mittel der Wahl sind, wenn es um Sound mit ordentlichen Bass beim Fernseh sehen ankommt. Besonders dann, wenn du für Musik was anderes hast. Bei den üblichen Verdächtigen wie Teufel oder Nubert gibt es da schon was, wobei Nubert klanglich besser sein sollte, in der Kombi neu aber eher gegen 600 Euro geht.

Bleibt noch die Frage, was du für einen Zuspieler hast. Wenn dieser viel hermachen sollte, kannst du das Geld statt in einen Subwoofer auch in bessere Boxen investieren.
Bone´s_worst_case
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Dez 2011, 15:41
ich will Deinen Tröt nicht zerstückeln , dachte nur es paßt mit rein.
Habe mir gestern ´nen Onkyo 609 gekauft, und nun klingen die Frontspeaker etwas dünn im Fernseh-Stereo-Betrieb. (vorher HS 100 gehabt)
Kann aber auch nicht so viel Geld ausgeben, dat jibt dann Ärger mit der Regierung.
enkei
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Dez 2011, 09:33
Welche Lautsprecher hast du jetzt?

Für 500 Euro kannst du dir entweder zwei Kompaktboxen kaufen, Nubert ist immer ein heißer Tipp, wobei du für die wertigeren nuLine Boxen noch ein paar Euro drauflegen musst. Ansonsten bleibe ich dabei, dass du gerade wenn du schon Boxen hast und dir Bass fehlt mit einem Subwoofer eventuell besser bedient wärst. Der entlastet ja auch die kleinen Brüllwürfel, so dass die sich um Mitten und Höhen kümmern können

Grundsätzlich gilt auch, dass man vorher Probe-hören sollte, aber wie oben zu lesen habe auch ich damit momentan ein Problem und bin auf Hinweise und Tipps angewiesen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 05. Dez 2011, 11:02

Der Raum selber ist 6 auf 7 Meter groß, wobei die Boxen im Fernseh / Couch Bereich gestellt werden, welcher ca. 4 auf 4 Meter Platz einnimmt. Die Boxen stehen relativ frei ca. 40 cm von der Wand weg, dazwischen die TV Bank, rechts davon ein Regal wo die Hifi Geräte unterkommen


Wenn Du uns jetzt noch etwas über deine bevozugte Musikrichtung und den gewünschten Abhörpegel erzählst. kommen reichlich Lautsprechertipps.....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 05. Dez 2011, 11:56 bearbeitet]
enkei
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Dez 2011, 11:18
Wie schon geschrieben:

Musikrichtung Oldies bis Pop (SWR1 ist Lieblingssender, sagen wir mal, alles was dort läuft, läuft auch über den Zuspieler) sowie etwas Klassik. Beispielsweise Dire Straits, Beatles und modernere Künstler wie Alica Keys etc.

Kein Metal, Disco, R&B, nix mit BummBumm Bass.

Sollte ein klarer und ausgewogener Klang sein.

Lautstärke Leise bis Mittellaut, keine Disco Lautstärke.

Wie gesagt, Lautsprecher sind auch sehr formabhängig, sollten ähnlich den Canton sein und nicht zu viel Grundfläche kosten. Wenn möglich weiß.

Tipps bräuchte ich besonders bei der Receiver / Blu Ray Combo - von den Daten neige ich momentan am meisten zum Harman Kardon System, aber ich habe auch schon einige negative Reviews gelesen betreffs Rauschen. Ich hatte mal für mich selbst ein AV/DVD Rack von Pioneer welches auch rauschte - das ging ja mal gar nicht. Oder sollte ich ungeachtet der fehlenden Anforderung bezüglich Surround doch einfach zu einem AV Receiver greifen? Sind die musikalischen Unterschiede da sonderlich ausgeprägt?

Bei Yamaha habe ich übrigens extra nachgefragt und leider gibt es für den R-S700 keinen optisch passenden Blu Ray Player. Ich muss sagen, dass ich selbst als eigentlich zufriedener Yamaha Besitzer nicht so glücklich bin, wie Yamaha mit Kunden umgeht, die gerne aus einer Serie etwas im Rack stehen haben wollen. Optik mehrmals geändert (titan -> silber -> neue Fronten mit Schwarz) und zwischen den Serien nicht wirklich Rack Kompatibel. Sehr schade, musikalisch sicher einer der besseren Kombinationen!
OliNrOne
Inventar
#13 erstellt: 05. Dez 2011, 11:31
Ich würde von Harman abraten und eher Richtung Onkyo/Marantz gehen...

Die guten Zeiten sind bei Harman schon lange vorbei, man liest von Harman auch sehr viel über Bugs/Defekte....

Ich persönlich würde mir heute keinen Harman mehr kaufen, "früher" sah das anderst aus....


Meine Tendenz würde klar Richtung Onkyo gehen, vor allem der Player ist top verarbeitet, soll ein sehr ruhiges Laufwerk haben....
Lies dich im BD-809 Thread mal ein, da sind wirklich alle zufrieden damit !

Oder die Marantz, sehr schönes Design imho. Trotz der Plastikseitenteile !!
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 05. Dez 2011, 12:15

Also HDMI muss nicht sein, aber ich habe mir eingebildet, dass die Tonqualität über digitale bzw. optische Verbindung besser wäre als komplett analog. Oder bewerte ich dies über?


HDMI zur Übertragung aktueller HD Formate incl 3D an den Bildschirm kann direkt vom BD-Player erfolgen eine Umleitung über den Amp ist dafür nicht nötig

Eine Digitale Audioanbindung an den Amp/Receiver bringt nur etwas, wenn der D/A Wandler des Amps hörbar besser ist als der des BD/Players wäre. Was z.B. bei der Onkyokombi imho nicht zu erwarten wäre.

Lautsprecheralternativen

PSB Image T5 etwas über Budget aber ein super Allrounder
Monitor Audio RX 6
Kef Q500
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD und Blu Ray Player Yamaha gesucht
Thomas_Schröder am 17.06.2013  –  Letzte Antwort am 20.06.2013  –  2 Beiträge
CD Player oder Blu Ray
dirk911 am 31.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  3 Beiträge
DVD oder Blu ray Player ?
Mr.Oldschool am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  10 Beiträge
Passenden Verstärker für 5.1 und Blu-Ray
evilkniwel am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2014  –  7 Beiträge
Anlage aufrüsten, Blu-Ray
aegger am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  7 Beiträge
Stereoanlage/Netzwerkplayer/Blu Ray player/ aus einer Serie einer Optik
Martin_Highend am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  3 Beiträge
Stereo-Receiver + DVD-Player Kombo gesucht
mister_s000 am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 24.02.2011  –  12 Beiträge
HILFE! Neuanschaffung 2.0 Stereo-Kette + Blu-Ray Player
geislinger am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  4 Beiträge
Blu Ray Player als CDP (analoger Ausgang)
Spidi90 am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  2 Beiträge
Welchen Blu-Ray Player bis 300 Euro?
Bass-Statt-Höhen08 am 13.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • KEF
  • Onkyo
  • Harman-Kardon
  • Marantz
  • Scott

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.269