Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erstkauf: Boxen, Verstärker, Plattenspieler - max 1000,- Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Fragezeichen?
Neuling
#1 erstellt: 16. Dez 2011, 01:27
Hallo -
ich habe vor, mir eine erste "richtige" Anlage zu kaufen, sprich Boxen, Verstärker, Plattenspieler und evtl. CD-Player für max 1000,- Euro alles zusammen. Da überhaupt kein Fachwissen vorhanden, habe ich mich an einen Bekannten (der mir auch diese Forum empfohlen hat) gewendet, der mir - da gutes Preis-Leistungs-Verhältnis - Nubert-Boxen empfohlen hat. Das war der Anfang, und von dort versuche ich mich weiterzubewegen und wollte hören, was ihr von folgender Kombination haltet (Einsatz: in erster Linie Musik, evtl. DVD, Raum ca. 60 Quadratmeter):

Verstärker: Denon PMA 710 AE
Boxen: nuBox 381 oder alternativ nuBox481
Plattenspieler: noch keine Idee

Passen Boxen (381 oder 481) und Verstärker zusammen - und sind sie eine gute Idee für den Einstieg? Und habt ihr noch eine gute Idee für einen Plattenspieler, der vom Preis-Leistungsverhältnis zu den anderen beiden Geräten passt?

Vielen Dank im Voraus für Euren Rat!
jd17
Inventar
#2 erstellt: 16. Dez 2011, 08:12

Fragezeichen? schrieb:
erste "richtige" Anlage... ...Plattenspieler und evtl. CD-Player

darf man vorher fragen wieso du einen plattenspieler haben willst?
sind viele platten vorhanden?
oder glaubst du den märchen von platte>cd und willst dich erst noch mit den scheiben eindecken?


grundsätzlich macht es bei knappen budgets (60m² sind verdammt viel!) sinn, den bärenanteil in die lautsprecher zu stecken.
davon hast du klanglich am meisten, und bei 60m² würde man auch zu recht ausgewachsenen lautsprechern raten.

mein tipp:
- gebrauchter vollverstärker aus den 90ern für 100€ bei ebay/kleinanzeigen (geräte ab 800mark damals, yamaha, pioneer, denon, onkyo, sony, technics usw.).
- cd-spieler gebraucht bekommt man hinterhergeschmissen (20€ sollten reichen für was solides).
- den ganzen rest in die lautsprecher! hier aber nicht einfach nubert bestellen - erstmal durch ein paar hifi-läden ziehen und verschiedenes anhören: heco, dali, monitor audio, canton, kef z.b. - danach kannst du dir immernoch eine nubert bestellen und dir einen eindruck verschaffen. dann sollte aber auch die 681 drin sein, die deinen großen raum deutlich besser beschallen kann
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 16. Dez 2011, 08:40

jd17 schrieb:

märchen von platte>cd


golf2
Inventar
#4 erstellt: 16. Dez 2011, 08:42
Ich würde einen AV-Receiver nehmen. Zum Beispiel den Denon AVR 1912 dazu z.B. ein Paar Heco Victa 700. Die beherrschen den Raum bestimmt. Dann kann man immer noch aufrüsten.
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 16. Dez 2011, 08:49
Surround ist aber nicht gewünscht. Von daher STereo.

Zumal der 1912 auch keine Anschlussmöglichkeit für einen Plattenspieler hat. Und die Victas sind in dem Budget auch nicht wirklich erwähnenswert.
jd17
Inventar
#6 erstellt: 16. Dez 2011, 08:50

Eminenz schrieb:

jd17 schrieb:

märchen von platte>cd


:?

es geht nicht um physische größe sondern klang. da war ich wohl etwas unpräzise.
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 16. Dez 2011, 08:53
Und auch das ist überaus diskussionsträchtig
jd17
Inventar
#8 erstellt: 16. Dez 2011, 08:55
diskussionsträchtig vielleicht. technischer fakt aber dennoch.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Dez 2011, 08:57
Moin

Der TE will Musik in Stereo mit PL oder CDP geniessen und es wird ihm ein für die Zwecke vollkommen unnötiger AVR (ohne Phono) empfohlen.
Die Heco Victa mögen zwar groß und billig sein, sind aber mMn so ziemlich das übelste was man sich als Einsteigerbox am Markt kaufen kann.
Was den Raum beherrschen betrifft, da sag ich mal lieber nix zu, aber das alles ist natürlich eine Frage des persönlichen Geschmacks und Anspruchs.

Saludos
Glenn
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 16. Dez 2011, 09:03
Nene, Fakt ist, dass auf ner LP wesentlich mehr drauf ist, als auf CD. Würdest du einen Track jeweils von CD und von Vinyl verlustfrei auf den PC kopieren, bist du bei der CD irgendwo bei 60MB und Vinyl ist da im GB Bereich.

Ich stelle mal die These in den Raum, dass der hörbare Unterschied mit er Hochwertigkeit der Anlage positiv korreliert.
jd17
Inventar
#11 erstellt: 16. Dez 2011, 09:11

Eminenz schrieb:
Nene, Fakt ist, dass auf ner LP wesentlich mehr drauf ist, als auf CD. Würdest du einen Track jeweils von CD und von Vinyl verlustfrei auf den PC kopieren, bist du bei der CD irgendwo bei 60MB und Vinyl ist da im GB Bereich.

gut klingen und technische überlegenheit sind zwei unterschiedliche dinge.
lies vielleicht mal hier ein wenig.
dass analoge daten mehr speicher fressen mag sein - ist aber alles andere als wichtig.

aber lassen wir das hier. die diskussion ist müßig und im forum schon zur genüge durchgekaut worden.


versuchen wir lieber de TE zu helfen. er soll erstmal sagen warum vinyl, wenn es um die erste anlage geht.


GlennFresh schrieb:
Was den Raum beherrschen betrifft, da sag ich mal lieber nix zu

natürlich gibt es auch "kleine" lautsprecher, die einen solchem raum zur genüge füllen können. aber gerade im bassbereich ist hier ein großes volumen nicht ganz verkehrt. was spricht also gegen ein paar ausgwachsene standlautsprecher, wenn der platz vorhanden ist?


[Beitrag von jd17 am 16. Dez 2011, 09:12 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#12 erstellt: 16. Dez 2011, 09:12
Moin,

was will man noch aufrüsten, wenn man einen AVR und dazu diese HECO - Trümmer kauft? Vor allem, wenn der Wunsch auf Stereo ausgerichtet ist?

Bei diesem Budget würde ich auf jeden Fall zu gebrauchten Teilen raten. Und wie hier schon gesagt, den Löwenanteil in die Lautsprecher investieren.

Mal eben ne Nubert bestellen ist zwar bequem, man verbaut sich aber eventuell vorhandene, bessere Alternativen.

Also am besten erst mal einiges anhören, ggf. hier schreiben was einem gefallen hat, dann kommen mit Sicherheit weitere Tipps.

Gruß Yahoohu
Pizza_66
Inventar
#13 erstellt: 16. Dez 2011, 09:21
Sehe ich ebenso. Ich habe viele CDs, deren Pedants auf Vinyl vorhanden sind.
Um die Diskussion nicht ausufern zu lassen, erwähne ich nur mal das Beispiel Chris Rea - God´s great Banana Skin. Klingt die Aufnahme auf CD schon gut, offenbart sich der Klang auf Vinyl. Das setzt natürlich das richtige Equipment voraus.

Insofern macht Vinyl, gerade bei Aufnahmen aus den 80-zigern und frühen 90-zigern klanglich durchaus Sinn.

Für 1000 Euro wird es aber schwer, was "gutes" zu finden. Deshalb würde ich auf Gebrauchte zurückgreifen:

Verstärker:
http://www.ebay.de/i...dfe6f#ht_1388wt_1187

oder
http://www.ebay.de/i...0f69d#ht_1409wt_1187

CD-Player:
http://www.ebay.de/i...552f6c#ht_500wt_1203

oder
http://www.ebay.de/i...48208d#ht_825wt_1187

Boxen:
http://www.ebay.de/i...c5bac5#ht_500wt_1203

oder
http://www.ebay.de/i...0e3579#ht_706wt_1187

Plattenspieler:
http://www.ebay.de/i...bb6603#ht_600wt_1187

oder
http://www.ebay.de/i...719428#ht_500wt_1203


Mit etwas Glück bekommst du dann eine richtige Anlage, mit der man auch ordentlich Musik hören kann.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 16. Dez 2011, 10:09
hallo,

eine nicht unwesentliche frage ist wie laut denn in den 60qm musik gehört werden soll.

wenn auch mal die post abgehen soll wäre bei neuware nubox 681,klipsch rf 7 oder rf 83 zu nennen,

bei gebrauchtware die genannte vulkan oder titan (die montan schwächelt da schon etwas),
ne jbl ti 5000 und ähnliche kaliber.

gruss
yahoohu
Inventar
#15 erstellt: 16. Dez 2011, 10:18
...für 1000 Euro?

Gruß - Yahoohu
PS: Salz in meinen Wunden (Verramschung LP´s in den 80ern)
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 16. Dez 2011, 10:22

yahoohu schrieb:
...für 1000 Euro?

Gruß - Yahoohu
PS: Salz in meinen Wunden (Verramschung LP´s in den 80ern)



hallo,

wollte damit eigentlich verdeutlichen das das budget für neuware zu niedrig ist,

jetzt vllt etwas verständlicher,

gruss

vllt noch eine möglichkeit...
http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=7540


[Beitrag von weimaraner am 16. Dez 2011, 10:25 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 16. Dez 2011, 13:35

jd17 schrieb:

natürlich gibt es auch "kleine" lautsprecher, die einen solchem raum zur genüge füllen können.


Die da wären?


jd17 schrieb:

aber gerade im bassbereich ist hier ein großes volumen nicht ganz verkehrt. was spricht also gegen ein paar ausgwachsene standlautsprecher, wenn der platz vorhanden ist?


Es spricht natürlich nichts gegen ein paar ausgewachsene Standlsp., aber die Heco Victa sind ja wohl wirklich nicht das gelbe vom Ei!

Saludos
Glenn
jd17
Inventar
#18 erstellt: 16. Dez 2011, 13:51

GlennFresh schrieb:
Die da wären?

B&M BM2. z.b....


Es spricht natürlich nichts gegen ein paar ausgewachsene Standlsp., aber die Heco Victa sind ja wohl wirklich nicht das gelbe vom Ei!

natürlich nicht... die habe ich auch nicht vorgeschlagen... oder?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 16. Dez 2011, 13:56

jd17 schrieb:


GlennFresh schrieb:
Die da wären?

B&M BM2. z.b....


Dann sag mir mal wo man die BM2 inkl. VV, PL und CDP für das Budget des TE bekommt!
Zu dem wäre die BM2 auf 60qm auch nur etwas für Leisehörer geeignet, Tiefbass kostet Pegel.


jd17 schrieb:


Es spricht natürlich nichts gegen ein paar ausgewachsene Standlsp., aber die Heco Victa sind ja wohl wirklich nicht das gelbe vom Ei!

natürlich nicht... die habe ich auch nicht vorgeschlagen... oder?


Nein, aber der von Dir zitierte Abschnitt meiner Post, war genau auf diese Lsp. bezogen, aber vielleicht kam das für Dich nicht deutlich genug rüber!

Saludos
Glenn
Eminenz
Inventar
#20 erstellt: 16. Dez 2011, 14:02
Da fand ich jetzt aber unsere vorige OT Diskussion LP vs CD wesentlich interessanter
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 16. Dez 2011, 14:14
Es geht mir nicht darum ob interessant oder nicht, ich wollte nur Klarheit schaffen!

Saludos
Glenn
Pizza_66
Inventar
#22 erstellt: 16. Dez 2011, 14:19
Jungs, meine Empfehlungen stellen mit das Beste dar, was man für ca. 1000 Euro ergattern kann. Alles Andere wäre Kirmes ! Insofern warten wir mal, was der TE zu den Vorschlägen sagt.
Pizza_66
Inventar
#26 erstellt: 16. Dez 2011, 14:26
Auch ein netter Verstärker:

http://www.ebay.de/i...c1af3#ht_8729wt_1140

Die "alten" Pios sind wirklich hervorragende Geräte.


Mach hier mal nicht so auf dicke Hose....

Saludos
Glenn




[Beitrag von Pizza_66 am 16. Dez 2011, 14:30 bearbeitet]
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 17. Dez 2011, 16:05
Ich kann die Vorschläge von Pizza66 nur befürworten, wenn man die Wahl hat zwischen einer Heco Victa und einer Quadral Vulkan/Wotan, braucht man ja wohl nicht zu überlegen was man nehmen sollte oder ?
Was das Thema Plattenspieler angeht, wenn jemand behauptet ein CD Player Klänge besser als ein Plattenspieler, dann hat er noch keinen Vernünftigen Dreher gehört, ein CD Player ist Komfortabler und Robuster aber er Klingt einfach nicht besser !

Gruß Tom
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 17. Dez 2011, 18:57

Tom.C schrieb:

wenn man die Wahl hat zwischen einer Heco Victa und einer Quadral Vulkan/Wotan, braucht man ja wohl nicht zu überlegen was man nehmen sollte oder ?


Das ist nach wie vor noch immer eine Frage des Geschmacks, Anspruchs und des Raumes.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Plattenspieler, Boxen, Verstärker
Tobstakel am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  18 Beiträge
Einsteiger, Plattenspieler, Verstärker, Boxen
OmOnOtOnO am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  8 Beiträge
System um max. 1000 Euro
davenshaven19 am 26.07.2015  –  Letzte Antwort am 27.07.2015  –  14 Beiträge
Plattenspieler, Verstärker, Boxen Kombi <1000?
nfjg am 25.08.2015  –  Letzte Antwort am 26.08.2015  –  10 Beiträge
Verstärker bis max. 1000 Euro
whatawaster am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  68 Beiträge
Verstärker+Lautsprächer Budget:ca. 1000 Euro
El_Duderino89 am 13.08.2008  –  Letzte Antwort am 14.08.2008  –  9 Beiträge
Plattenspieler, Verstärker, Boxen für 1000-1500? gesucht.
chry89 am 02.09.2015  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  11 Beiträge
Beratung beim LS Erstkauf (max. 250?)
HaukeHauke am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  5 Beiträge
Anlage/Plattenspieler/Vorverstärker/Verstärker
antonwuff2010 am 31.07.2015  –  Letzte Antwort am 01.08.2015  –  7 Beiträge
SUCHE: Gesamtanlage (LS, Verstärker, Plattenspieler) für bis max. 1000 ?
Donders22 am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Nubert
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.755 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedkurpierz611
  • Gesamtzahl an Themen1.352.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.796.778