2000€Anlage/Regal oder Standboxen+Sub -->vlt. Budget Änderungen und Erfahrungsberic...

+A -A
Autor
Beitrag
deFlash
Stammgast
#1 erstellt: 12. Jan 2012, 19:25
Ursprünglicher titel:
ca.2000€ Anlage ---Welchen Vollverstärker / Welche Boxen / und 2.1 System oder Grössere Standboxen?


Hallo liebe Gemeinde,

eine neue Stereo Anlage muss ins Haus........
Hauptsächlich für Stereo Musik, Filme schaue ich natürlich auch keine Frage.

Meine Daten hehe

ZIMMER
Da ich mich von Frau trenne habe, kann ich zum Zimmer erstmal nicht viel sagen, wird aber erstmal an die 12-18qm oder 25-30qm haben, je nach dem ob 1 oder 2 Zimmer.
Der Aufbau der Anlage wird erste Priorität haben,da lange genug drauf verzichtet. Dem nach suche ich auch lieber eine WH mit nur einem Zimmer, aber wie gesagt steht
noch offen. Was noch zu Zimmer hinzukommt ist das ich lieber etwas Reserven habe möchte wasdie Leistung angeht. Falls es doch mal wieder ein Wohngemeinschaft wird.

MUSIK
Quer durch die Musikwelt
RnB / Soul / New Age Jazz / Hip Hop / House / Rock / Big Band

kleiner Überblick
-Al Jarreau -Yello -Bill Withers -Herbie Hancock -James Brown -Xscape -Kenny G -Average White Band -Warren Zevon -Billy Paul -Maxwell - Frank Sinatra -Freundeskreis -Soul II Soul -Barry White
-Nirvana -Roger Cicero -Tiziano Ferro -Eric Clapton -Roberta Flack -Jamiroquai -R. Kelly -Ludacris -Dr. Dre -Doug E. Fresh -Blumentopf -Massive Attack -Dire Straits
-Kid Rock -wenn ich jetzt richtig aushole wirds könnte es dumm ausehen.. mööp

Habe mir natürlich auch schon ein paar Bauteile rausgesucht, die ich bald probe hören will. Aber erstmal noch eine frage, ich suche schon etwas was auch guten Tiefbass bringt, also guten tiefen schnellen Bass sollte das ganze schon haben. 2.1 oder grössere Standboxen ist bei mir auch so eine gute frage? Gerade wegen dem Tiefbass!Und Filme schauen macht mit einem 2.1 auch etwas mehr Spass.
Aber an erster stelle steht die Musik!

kurz zusammen gefasst:
kleiner Verstärker + RegalBoxen + Subwoofer
Grössere Verstärker + Sandboxen

Boxen
ach so ich vergaß
Dynamisch, warmherzig, detailreich und sollten schon Bühne haben und Tiefen,sauberer und präzisen Bass wünsche ich mir.
Musik höre ich morgens er in etwas über der Zimmerlautstärke, ansonsten dreh ich schon mal gerne auf und da möchte ich dann auch nicht an Details vermissen.






So wollte von euch gerne Vorschläge zum Probehören und Meinungen bekommen was mein vorhaben angeht.
Es sollten neu Geräte sein!
Welche Shops gibt es denn noch nähe Mannheim/Heidelberg?
Hirsch&Ille / Hifi Profis / Hifi Fabrik
Was gibt es in Frankfurt, den da bin ich auch hin und wieder?



Grüsse und schon mal Danke für die Unterstützung



Liste der anzuhörenden 2.1 Systeme: +Auswertung

GamuT Dana 1525 + Gamut SUB oder ähnliches

KEF300 + Sub KEF Q 400 B

PSB Image T6 + Sub noch offen

B&W 686 + SuB


als Sub
XTZ 99 W12.16

nuBox AW-991



Liste der anzuhörenden Standlautsprecher: +Auswertung

Gamut Dana Produktcode folt

PSB Image T5

PSB Image T6

Dynaudio 3/7

Klipsch Reference RF-62 MkII

Heco Celan XT Serie

Heco Celan GT Serie

Canton Chrono SL 590 DC---> arrrrg,viel zu hell und überhaupt nicht meins, aufdringlich, Raum Tot (lag aber auch bestimmt an dem grossem Raum)

Canton Ergo 690 DC---> finde Sie schon sehr na an meinem aber am Bass fehlte mir noch was,tiefe + punch. Sie waren direkt mit meine CD´s lebhaft, sehr neutral
ausgeglichen und nah spielten sie los. Der Bass war schnell und schon trocken, kickten gut.



NEUE ÄNDERUNG:
Bin auch fast ganz von Regallautsprecher weg, da ich schon hin und wieder mehr Pegel brauche. Höre auch etwas lauter wie mein Freund und der hat schon die grossen 690 Ergo
wie geschrieben. Ich möchte auch bei höherem Pegel keine Verluste haben! Obwohl ja die PSB Image RB ja auch diese ab haben soll.
sinn oder Sinnlos?


[Beitrag von deFlash am 16. Jan 2012, 18:07 bearbeitet]
Olzhohr
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Jan 2012, 20:09
Hallo,

Konkrete Empfehlungen zu Boxen und Verstärker kann ich nur bedingt geben, da ich recht stark auf Nubert und NAD eingeschossen bin (aber so hat wohl jeder seine Lieblingsmarken). Ich würde allerdings beim BDP noch zu bedenken geben, dass viele Player extrem (!) laute Laufwerksgeräusche erzeugen, was bei CDPs in der Regel nicht der Fall ist. Außerdem nervt oft die lange Zeit bis zum Hochfahren der BDPs, aber das ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich.

Geschäfte in und um Mannheim? Da würde mir noch der Esch einfallen (Brückeswasen, Neckarau), der hat ein recht großes Sortiment an B&W vorführbereit; in HD gibt's das Ganze nochmal am Bismarckplatz in "Edelausführung" (inklusive der teuren B&W-Modelle).

Meine ganz persönliche Meinung: wenn ich ~2 k€ zur Verfügung hätte, würden es wohl:

- LS: Nubert nuVero 4 (1140 €) oder nuLine CS 72 (850 €)
- Amp: NAD C 356BEE (650 €)
- CD: NAD C 515BEE (320 €)
- nach Möglichkeit noch Stative unter die LS

Zugegeben, ich mag den Klang der Nuberts sehr gern. Ich nehme an, Du wirst aber noch viele andere Meinungen hören.

Viel Spaß beim Anlagenkauf!

Schöne Grüße
Holger
deFlash
Stammgast
#3 erstellt: 12. Jan 2012, 20:26
Hey,

klar Lautsprecher Empfehlungen sind heikel, aber möchte ja auch nur Vorschläge die zur meiner Musik passen könnten.

ach so ich vergaß
Dynamisch, warm, schon Bühne haben und Bass brauche ich auch

Danke für denn Hinweis der Shops, werde mal HD besuchen!


Ja die NAD´s vor allem der C 356BEE soll erste sahne sein.
Yamaha A-S 500/700 würden mir gefallen, Denon PMA serie


nuLine CS 72 sind aber Center, denn brauche ich nücht hehe

Grüsse
Crashdummy
Stammgast
#4 erstellt: 12. Jan 2012, 20:29
ist immer schwierig hier was zu empfehlen. Auch weil der Raum noch unbekannt ist.
Bei der Wahl des Verstärkers (oder kann es auch ein Receiver sein? ) würde ich rein um den "optischen Auftritt" nicht zu versauen, bei Denon bleiben. Der Denon PMA-710AE kostet hier 300,-€ und passt optisch zum Blu-Ray-Player..

An Lautsprecher könnte die Heco Celan XT 701 als Standlautsprecher interessant sein. Auch weil du es klanglich gerne Basslastig magst. Das Paar kostet hier 1200,-€
Alternativ und 2.1 würde ich mir hier die KEF Q300 + Sub KEF Q 400 B anhören.
Zusammen liegt das bei 1200,-€ (UVP).
Das wäre natürlich für einen kleinen Raum die bessere Wahl.
deFlash
Stammgast
#5 erstellt: 12. Jan 2012, 21:09
AV fehlt aus, habe ich mir auch erst überlegt. Aber um vergleichbaren guten Dampf und Stereo Klang, zu einem mmmmmm Yamaha A-S500/700
zubekommen (Wenn es Standboxen werden sollten) geht das bei 700/800 los, oder??

Optik OK, wenn wir schon so anfangen ist mir der Denon zu schmal und wiegen tut der auch nix
Musikleistung + Qualität ist mir erstmal wichtiger.

Heco Celan XT 701 Basslastig hört sich schon mal gut an
werde ich mir auf jeden anhören. und die Kef auch, lesen sich interessant.

Weil du gerade KEF in die runde schmeißt, KEF Q500 bekannt?

@all
habe da gerade was ähnliches gefunden kennt die wer

PSB Image B6
http://www.raum-ton-...virtuemart&Itemid=63


[Beitrag von deFlash am 12. Jan 2012, 21:32 bearbeitet]
Crashdummy
Stammgast
#6 erstellt: 12. Jan 2012, 21:45

deFlash schrieb:

Weil du gerade KEF in die runde schmeißt, KEF Q500 bekannt?



Die Kef Q500 habe ich selbst. Für mich eine tolle Box. Allerdings fehlt hier der Bass, den du hier gerne wünscht. Man könnte hier natürlich die mit dem Sub aus gleichem Hause in dieser Beziehung aufwerten. Dann liegt das aber klar über dein Budget.


[Beitrag von Crashdummy am 12. Jan 2012, 21:46 bearbeitet]
Olzhohr
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Jan 2012, 22:15

deFlash schrieb:
klar Lautsprecher Empfehlungen sind heikel, aber möchte ja auch nur Vorschläge die zur meiner Musik passen könnten.

ach so ich vergaß
Dynamisch, warm, schon Bühne haben und Bass brauche ich auch


"warm"... das spräche tendentiell eher gegen Nubert. Vielleicht mal mit B&W versuchen (und dazu bei Esch vorbeischauen)? Gibt natürlich noch hunderte andere in Frage kommende Hersteller.


nuLine CS 72 sind aber Center, denn brauche ich nücht hehe


Stimmt, der wird aber ebenso zur aufrechten Verwendung als normaler Stereo-Lautsprecher empfohlen (hat auf der einen Seite sogar Gewindebuchsen für Füße bzw. Stativmontage), und so soll er grandios klingen - ich hatte leider noch nicht das Vergnügen...

Gruß Holger
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Jan 2012, 23:10
hallo,

hirsch ille gibt es ja in mannheim und den grösseren laden in oggersheim,
in mannheim unweit von hirsch und ille ist die expert galerie,
das mt hifistudio ist dann auch keine 5 fußminuten entfernt,

in schifferstadt wäre hifi alt,

etwas anderst als ein hifistudio in der innenstadt wäre best of british hifi in rauenberg/malschenberg,

in frankfurt ,darmstadt,wiesbaden und mainz sind jeweils die hifi profis,
ich tendiere immer nach darmstadt,

musik im raum in wiesbaden,ob dort allerdings was in deiner preisklasse ist,vllt vorher anrufen.

in frankfurt gibt es noch raum,ton ,kunst,

in offenbach bestes bild-feinste musik,

jetzt hast du erstmal etwas arbeit.

such erstmal den tonal richtigen lautsprecher,
den amp dazu findet man schnell.

gruss

p.s.: vllt kannst du in rauenberg eine psb image t6 hören,wenn man basswunsch hegt wird es immer etwas schwierig mit kompaktlautsprechern.
er führt auch amc als verstärkeralternative,würde ich persönlich sogar nad vorziehen.


[Beitrag von weimaraner am 12. Jan 2012, 23:15 bearbeitet]
Chris64
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jan 2012, 23:47
Hallo,

Wenn du eher warme Lautsprecher suchst, dann ließe sich hier auch noch Dynaudio anführen. Die DM-Serie, hier z.B. die 2/7 für ca 600 EUro/Paar (Kompaktbox) zu nennen - hör sie dir wegen ihrer Bassfähigkeit einmal unvoreingenommen an. Ich finde, mehr braucht man eigentlich nicht, aber, dass ist natürlich meine Sicht der Dinge und du hast möglicherweise hier ganz andere Vorstellungen. Oder aber, wenns eine Standbox sein soll, die 3/10, die allerdings im Paar schon ca. 1500 Euro kosten und damit ja eigentlich das Budget sprengen würde. Verstärkertechnisch kommen die Dynaudios erfahrungsgemäß gut mit Denon-Elektronik zurecht. Wobei man allerdings im Zusammenspiel mit den Dynaudios durchaus kräftigere Verstärker-Varianten wählen sollte.

Aber, ist wie vieles eben eine Geschmacksfrage. Am Ende wirst du nicht umhin kommen, dir die Dinge anzuhören. Lass allein deine (!!!) Ohren entscheiden. Sonst bist du wahrscheinlich schlussendlich doch unzufrieden.

Grüße

Chris

PS: Wo es Dynaudios gibt, kannst du auf der Hompage von Dynaudio erfahren.


[Beitrag von Chris64 am 12. Jan 2012, 23:56 bearbeitet]
deFlash
Stammgast
#10 erstellt: 13. Jan 2012, 16:19
Habe schon mit einigen Tel. fast alle sehr nett (Ersteindruck)
hängt ja auch immer bissel vom Stress und Tagesform ab

Der beste und mir weiss auch nicht warum,
Vorschläge und Meinung nach war Musik im Raum in Wiesbaden.

er ist von beidem nicht abgeneigt 2.1 vs Standboxen
andere haben da andere Meinungen was 2.1 angeht, diese empfehlen lieber ST die schon Bass haben.

Sein sehr überzeugender schneller Vorschlag aus der Hüfte:

AMC CVT-3150 MK2 + AMC XCDi + GamuT Dana 1525 + Gamut SUB
" " + Gamut ST Produkt ich vergass
würde Rechnerisch eng, aber klären wir hat er gesagt.
Den Test zufolge schiesst der NAD C 375BEE (Hat er auch da) einiges weg, aber der AMD soll noch einen Tick besser Spielen! BIN GESPANNT auf High End

Hifi Alt
Höre ich mir mal die Klipsch Reference RF-62 MkII an. Gutes Angebot 399,-- das Stück + glaube Advance-Acoustic MAP 305 meinte er, aber fahre ja demnächst hin.

Hat die Klipsch schon mal jemand gehört? Sind nicht für jede Musik Richtung oder?

Expert-Galerie soll ich erstmal vorbei kommen, aber iss ja kein Ding!

@weimaraner
erster Gedanke ich spreche in mal aus ;), zwar super was die Läden in der Region angeht, aber ein bissel allein gelassen gefühlt, aber hey Richtung Wiesbaden sagt mein Bauch voll ja und da wäre ich ja nie drauf gekommen oder erst nach 3 Monaten Probe hören
ach upps, die PSB Image t6 waren ja auch noch da.


@Olzhohr
Alle sind der Meinung nimm einen guten CD Player für deine Anlage. Sagen auch Leute die denn Denon im Vergleich haben!
Auch da habe ich meine Meinung schon geändert. So habe ich auch später eine all in on Zweit Anlage wenn es da zu kommen sollte... bum die bum aber das kennt ihr ja bestimmt, oder?


@Chris
KEF300 + SUB liest sich auch nett, werde ich mir anhören und
das sogar in meiner nähe (Mannheim), Super.
Dynaudio 2/7 noch nuchts gefunden...

Und JuPP meine Ohren sagen mir von ganz alleine, wo der Hase den Pfeffer holt hehe

möchte ja nur Vorschlage und man siehe ja, ein Paar antworten geben schon wieder ganz neue Wege......


@all
Heco Celan XT 701 stehen auch noch wie gesagt auf der Liste
brauchen aber auf dem Papier er, einen größeren Raum.

Auch habe ich auch ganz vergessen, wie schaut es denn aus wenn man den PC vernünftig an den Anschließen will? Mann habe zu lange mit Kopfhörer rum gemacht, aber das ändert sich ja wieder Aber ist auch eine feine Sache Dinger auf und ohhhhhm, hätte ich vorher nie gedacht.

und noch was, was ich noch nicht erwähnt habe
Denon PMA2010 + Canton Chrono SL 590 DC arrrrg,
viel zu hell, aufdringlich, Raum Tot (lag aber auch bestimmt an dem grossem Raum) und überhaupt nicht meins, dabei will ich den VS nicht klein reden nettes Ding
deshalb vlt. auch der Ausdruck WARM zu schnell von mir kam!


bis jetzt schon mal Danke für die die netten und sachlichen Antworten und Vorschläge/Ideen!


[Beitrag von deFlash am 13. Jan 2012, 16:41 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Jan 2012, 16:48

deFlash schrieb:
@weimaraner
erster Gedanke ich spreche in mal aus ;), zwar super was die Läden in der Region angeht, aber ein bissel allein gelassen gefühlt, aber hey Richtung Wiesbaden sagt mein Bauch voll ja und da wäre ich ja nie drauf gekommen oder erst nach 3 Monaten Probe hören
ach upps, die PSB Image t6 , gleich mal schauen ....



hallo,

wie,allein gelassen gefühlt??

wenn du nach wiesbaden zum probehören fährst holst du mich einfach ab

versuch mir zu erklären was du mit der aussage meinst,
wenn nicht hier auch gerne per pn.

ich finde du solltest so viel wie möglich anhören um hörerfahrung zu sammeln.

wenn ich nen tag mit dir rumreisen soll,
im moment kein problem.
nur deinen geschmack kann ich im vorfeld nicht vorhersagen,das ist das problem.

bei klipsch scheiden sich etwas die geister,
manche möchten nichts anderes und hören auch mal klassik und jazz damit,
andere kommen damit gar nicht klar,egal bei welcher musik.

gruss
deFlash
Stammgast
#12 erstellt: 13. Jan 2012, 16:59
@weimaraner

hey war doch nur mal so ausgesprochen und nur eine Sekunde subjektiv in meinem Kopf aber siehst ja, hat was gebracht, wann fahren wir? Eine zweite Meinung ist immer gut!
Du hast doch schon recht, woher sollst du auch meinen geschmack kennen, dann hätte ich ja Angst vor dir

und hast du keine Großschreibtasten duck und weg


[Beitrag von deFlash am 13. Jan 2012, 17:00 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 13. Jan 2012, 17:06

deFlash schrieb:
@weimaraner

hey war doch nur mal so ausgesprochen und nur eine Sekunde subjektiv in meinem Kopf aber siehst ja, hat was gebracht, wann fahren wir?


im moment habe ich zeit wie nie,
nach meiner schulter-op dauert es noch einige zeit bis ich wieder eingreifen darf,

weshalb mir auch meine grossschreibtasten im moment wenig nutzen,

KÖNNTE ABER AUCH SO SCHREIBEN

gruss
deFlash
Stammgast
#14 erstellt: 16. Jan 2012, 00:25
So hatte bei einem Freund Gelegenheit die Canton Ergo 690 DC ausgiebig zu Testen und ich muss sagen, diese kommen meinem schon sehr nah,
vlt. sind sie es auch am Schluss aber dann er die Ergo 670 DC, ausser ich kann die 690 irgendwo günstig schiessen. Will mir aber immer noch unbedingt mehr anhören und vergleichen.

Canton Ergo 690 an NAD Endstufe--->
Sie waren direkt mit meine CD´s,sehr neutral ausgeglichen aber Lebhaft und nah bei mir im Raum, so spielten sie los. Ausreichend Dynamisch. Die Höhen auch sehr gut, nicht
aufdringlich, ich empfand auch diese er neutral. Der Bass war schnell und schon trocken, kickten auch gut. Aber im Bassbereich fehlte mir noch mehr tiefe und der Punch im Raum.
Gute Hessen scheinen sich fast immer zu verstehen

Ergo 690 DC vs. Ergo 670 DC?
Ab wann braucht man die 690 DC oder generell die grösseren?
Wieviel Bass und fülle im ganzen, verliert man?


Magnat Quantum 807--->
wieder arrrg, gar nicht meins.
Konnte nicht glauben das die wirklich 1169,-- Backsteine für das Stück wollten. Also nicht weiter getestet. Kann aber auch am Yamaha A-S500 gelegen haben,
dieser der mir im Retro Design gefallen hat, steht gar nicht mehr zu Debatte. Plastik an den Reglern muahahha musste lachen, die Verarbeitung hingt ganz schön. mann mann


Bin auch fast ganz von Regallautsprecher weg, da ich schon hin und wieder mehr Pegel brauche. Höre auch etwas lauter wie mein Freund und der hat schon die grossen 690 Ergo
wie geschrieben. Ich möchte auch bei höherem Pegel keine Verluste haben! Obwohl ja die PSB Image RB ja auch diese ab haben soll.

Ausserdem habe ich festgestellt das es auch Cd´s und Musikrichtungen bei mir gibt wo ein Sub garnicht so toll ist (auch dieses konnte ich bei meinen Freund erfahren).
Also müssen ab jetzt auch die Standboxen nicht mehr so den übermässigen Bass haben, da auf jeden Fall noch ein SUB dazu kommt wenn es auch Später sein muss!

Genau so reizt mich jetzt ein Vorverstärker + Endstufe jetzt.
z.b AMC oder NAD...Sinn oder dreh ich immer mehr durch
Denn das Budget geht immer weiter hoch.


[Beitrag von deFlash am 16. Jan 2012, 02:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
sat/sub vs. regal
blaubaer110 am 03.09.2003  –  Letzte Antwort am 03.09.2003  –  2 Beiträge
Verstärker + Standboxen - 2000 Euronen Budget!
g0n am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2009  –  14 Beiträge
Komplett-Anlage bis 2000,- NAD oder Yamaha ?
MBRESTL79 am 11.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  5 Beiträge
Suche Regal- oder Standlautsprecher und AV-Receiver
Kattler am 30.09.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2014  –  16 Beiträge
Standboxen um 2000 Euro
hännes am 25.04.2004  –  Letzte Antwort am 24.10.2004  –  248 Beiträge
Regal-Lautsprecher oder 2.1 für Musik UND TV
njhuskie am 22.04.2017  –  Letzte Antwort am 23.04.2017  –  5 Beiträge
Regal vs. Standboxen als Grundlage
querneto am 22.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  26 Beiträge
Regal- oder Standboxen bis 250 Euro
cr97 am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 23.01.2014  –  7 Beiträge
Neue Standboxen oder Braun CM6 +Sub?
wetterauer64 am 08.07.2012  –  Letzte Antwort am 09.07.2012  –  12 Beiträge
Stereo-Hifi Anlage für das Wohnzimmer - 2000? Budget
Sound_Noob am 25.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Advance Acoustic
  • Nubert
  • KEF
  • AMC
  • NAD
  • Heco
  • PSB
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.871 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliednordmann666
  • Gesamtzahl an Themen1.371.057
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.114.549