Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Stereo Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Tschumi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Feb 2012, 20:09
Guten Abend,
ich bin auf der suche nach einem Receiver mit 2 Lautsprechern.
Da ich aber ich noch in der Ausbildung bin habe ich ein nicht all zu grosses budget.
Nun habe ich einen Receiver von Yamaha in Ricardo gesehen. Und zwar der Yamaha Rx-460 für umgerechnet 40 euro gesehen.
Was meint ihr zu dem?
Dazu bräuchte ich nun aber noch Lautsprecher. Für diese habe ich ein Budget von etwa 120 Euro. Was könnt ihr mir da empfehlen? (Wenn gebraucht, dann bitte von Ricardo, da ich aus der Schweiz bin)
Ich weiss, es ist nicht viel Geld für eine gute Anlage. aber ich möchte aus dem Geld das beste rausholen was man kann
Der Raum in der die Anlage komt ist etwa 20 m2. ich höre viel House, Hip-Hop und Radio.
Vielen Dank schon mal für die Antworten.
Mit freundlichen Grüssen
Tschumi
drallex
Stammgast
#2 erstellt: 14. Feb 2012, 21:18
MB Quart 350S

MB Quart 190

T&A MR60

JBL LX33

Quadral quintas T200

Canton LE 107

Quadral Shogun Pure

Mal ein paar rausgesucht. Kenne jedoch keinen der Lautsprecher. Nur mal bei Google geguckt und davon ausgegangen.
Tschumi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Feb 2012, 21:49
Vielen Dank für die Antwort.
Gibt es marken bei denen man sagen kann, dass man nichts schlechtes kaufen kann?
Oder wie bist du bei der Suche vorgegangen?
Soll ich den Verstärker kaufen, oder gibt es für den selben Preis besseres?
drallex
Stammgast
#4 erstellt: 14. Feb 2012, 23:26
Gibt sicherlich solche Marken, aber dafür reicht dein Budget sicherlich nicht :D. Bei den Herstellern der unten genannten gibt es sicherlich auch immer Lautsprecher im Billigbereichsegment, von denen man eher die Finger lassen sollte. Du solltest einfach über jeden Vorschlag mal recherchieren und gucken, ob du hier oder generell über google irgendwelche Berichte, Eindrücke o.ä. findest. Hilfreich ist auch Baujahr, ehemaliger Preis, Leistungsangaben zu kennen. Vom ehemaligen Verkaufspreis kann man schon mal einschätzen, wie die Qualität sein wird. Dann sollte man wenn möglich hinfahren und anhören mit seiner eigenen Musik. Beim Blindkauf besteht immer die Gefahr, dass einem der Lautsprecher nicht gefällt.
Wichtig ist natürlich auch dein Musikgeschmack. Regal-LS haben natürlich weniger Bass also ein Standlautsprecher(so pauschal gesagt).

Bei der Suche bin ich einfach nur erstmal nach Marke gegangen und wo ich wusste, dass die auch LS im höherpresigen Segment bauen/gebaut haben. Vllt. ist auch ne Niete dabei. Hab selbst nicht so genau geguckt, um ehrlich zu sein :).

Den Stereoreceiver kenn ich leider nicht, aber hier dem Thread gibt es ein wenig was darüber zu lesen. Weiß ja nicht wie laut du hörst, je nachdem könnte der Yamaha schnell an seine Reserven kommen. Hängt aber auch von den LS ab. Lies einfach mal.


[Beitrag von drallex am 14. Feb 2012, 23:29 bearbeitet]
Tschumi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Feb 2012, 18:12
Vielen Dank schon mal für die Antowrt.
Habe mich jetzt noch einmal umgeaschaut für einen Receiver. Und habe diesen gefunden: http://www.ricardo.c...tuner/v/an670376190/
Ist der besser? Was haltet ihr von Kenwood?
Mfg
Ingo_H.
Inventar
#6 erstellt: 15. Feb 2012, 18:24
Den Kenwood würde ich nicht nehmen denn der ist ein AV-Receiver. Halt lieber Ausschau nach einem Stereo-Receiver. Mit dem Yamaha kannst für 40€ imo nicht viel falsch machen wenn er tadellos funktioniert.
Tschumi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Feb 2012, 18:43
Ich weis einfach nicht ob der Yamaha genügend leistung hat, da ich schon gerne mal laut Musik höre.
Und wie ist es eigentlich genau, sind Lautsprecher mit 160 Watt lauter als Lautsprecher mit 100 Watt wenn man sie beide mit dem Yamaha Receiver betreibt?
mfg
Ingo_H.
Inventar
#8 erstellt: 15. Feb 2012, 18:50
Was genau sind die technischen Daten des Yamaha? hab darüber nämlich auf die schnelle nichts gefunden. Mit den Leistungsangaben von AV-Receivern wäre ich aber eh vorsichtig, denn da wird häufig geschummelt.
Tschumi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Feb 2012, 19:23
Im Manual sthet folgendes: (weis nicht auf welche zahl man schauen muss )
Unbenannt
drallex
Stammgast
#10 erstellt: 15. Feb 2012, 19:29

Alle Angaben für die Europäische Version: Audio-Anschlüsse: PHONO, CD, AUX, TAPE 1/Monitor, Tape 2/Monitor -
variable "Loudness"-Funktion -
PLL-Synthesizer-Tuner -
40 UKW/MW Speicher mit automatischem Sendersuchlauf -
kein RDS -
Spitzenpegelanzeige (Fluoreszenz Display) für Empfangsstärke -
Bässe-, Höhen-, Balance-Regler -
Hinterbandkontrolle (Tape-Monitor)-
2 Lautsprecherpaare anschließbar -
Lautsprecherumschaltung A bzw. B und A+B -
Kopfhörerausgang -
Energiesparender separater "Stand-By"-Trafo -
2 geschaltete Netzausgangsbuchsen (zum Anschluß von zwei weiteren HiFi-Geräten) -
Lautstärkeregler und Front aus mattiertem Aluminium -
Diskret aufgebaute Endstufe - RMS-Ausgangsleistung pro Kanal: 55 Watt an 8 Ohm, 20-20.000 Hz, 0,04% Klirrfaktor (THD) -
Dynamikleistung pro Kanal: 90/105/125/140 Watt an 8/6/4/2 Ohm -
DIN-Sinus Ausgangsleistung pro Kanal: 70 Watt (1 kHz an 4 Ohm) -
Leistungsbandbreite 10 Hz bis 40 kHz - Rauschabstand 103 dB, Phono-Eingang 82 dB -
Kanaltrennung 55 dB -
Leistungsaufnahme: 130 Watt -
Abmessungen: 435 x 131 x 292 mm (B x H x T)-
Gewicht: 6,1 kg


Der sollte schon ausreichen. Falls nicht, kannst du ihn sicherlich für sehr wenig bis kein Verlsut wieder verkaufen. Ich würde es probieren. Wie du sagst, du hörst auch mehr Radio, da bietet sich das schon an. So müsstet du Tuner und Verstärker einzeln kaufen.
Tschumi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Feb 2012, 19:39
Habe jetzt mein Zimmer nochmal ausgemessen. Es ist ,,nur" 12m2 gross und hat ein volumen von 25m3(wenn das massgebend ist)
Hat jemand noch konkrete Lautsprecher empfehlungen?
Mfg
Ingo_H.
Inventar
#12 erstellt: 15. Feb 2012, 21:22
Also der Yamaha-Receiver würde selbst passen wenn der Raum 20m2 hätte. Also greif zu wenn der in Ordnung ist. Lautsprechertips von Ricardo kann ich allerdings keine geben, da ich die Seite nicht kenne.
Tschumi
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Feb 2012, 21:15
Habe leider die Auktion verloren...
Könnt ihr mir vieleicht einen anderen, billigen stereo Vertärker empfehlen?
Habe leider keine Ahnung auf was ich schauen muss.
Mfg tschumi
hifrido
Stammgast
#14 erstellt: 17. Feb 2012, 23:04
Hallo Tchumi,
beiss dich mit sachen leistung nicht fest. Leistung der LS sagt zowieso nur wieviel leistung er nehmen kann, nichts uber wie laut.
Reciever: Denon, Onkyo, Sony, NAD und mehr
Immer die geraete googlen: schwer heisst meistens gut. Hier wurde ich sagen mindestens 50 watt dauerleistung an 8 ohm. Zwischen 1985 und 1995 sind sehr gute gerate gebaut worden.
Lautsprecher uber 88dB/m und mindestens 6 ohm sind verstarker unkritisch (pauschal gesagt)
viel erfolg
Tschumi
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Feb 2012, 16:20
Was haltet ihr von einem Denon PMA 100M verstärker für 80 Euro?
drallex
Stammgast
#16 erstellt: 21. Feb 2012, 18:35
Hm wäre mir persönlich zu teuer. Ist der komplett in Ordnung? Also bissl handeln würde ich shcon noch versuchen. 60w an 8ohm sollte ausreichend sein. Bist du jetzt doch von der Stereoreceiver abgekommen?
Tschumi
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Feb 2012, 18:46
Ich musste fast nach einem Verstärker schauen, da das Angobt an gebrauchten Receivern sehr klein ist.
mfg
Tschumi
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Mrz 2012, 19:41
Sorry das ich diesen Thread nochmal ausgrabe, aber ich habe mir jetzt den Denon PMA 100M verstärker gekauft und dazu Magnat Vector 77 Lautsprecher. Nun ist meine frage welchen Querschnitt emfehlt ihr für die Kabel? Ich habe hier noch 0.75mm2 Lautsprecherkabel. Sind die genügend dick?
Mfg
drallex
Stammgast
#19 erstellt: 13. Mrz 2012, 20:09
2,5mm werden normalerweise empfohlen. Wenn die Distanz zw. Box und Verstärker nur sehr jurz ist, dann sind die 0,75mm auch ok. Meine FRont-LS vom Surroundsystem hängen auch an solchen und ic hstelle auf den Meter keine Unterscheide fest. Aber, wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann 2,5mm
Tschumi
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 19. Mrz 2012, 22:45
Falls es euch Interessiert, ich habe mir jetzt gebrauchte Magnat Vector 77 gekauft und bin absolut überwältigt von dem Klang. Ich habe für die LS umgerechnet etwa 45 euro bezahlt.
Ich sass 3 stunden vor den LS und habe alle meine CD's kurz angespielt und es kam mir vor wie 15 Minuten.
Die Qualität ist einfach Fantastisch!
Ich habe 130 euro für die LS und den Verstärker bezahlt und ich finde sie Klingen um welten besser als die 8 mal teurere Bose Anlage meines Vaters.
Ich kann euch die Vector 77 nur empfehlen!
Ingo_H.
Inventar
#21 erstellt: 19. Mrz 2012, 23:07
Glückwunsch zu deiner neuen Anlage!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereo Receiver (gebraucht)
Marburger am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  27 Beiträge
Anlagenkonfiguration - was meint Ihr?
mjj68 am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  18 Beiträge
Suche Lautsprecher und Receiver für ca 1300EUR
*qwert1234* am 23.02.2014  –  Letzte Antwort am 25.02.2014  –  12 Beiträge
Suche einen Tuner für meine Sony Stereo Anlage auf der Suche fand ich den hier, könnt Ihr mir sagen ob der was taugt.
Zidane am 26.01.2003  –  Letzte Antwort am 27.01.2003  –  7 Beiträge
Stereo Lautsprecher für Yamaha RX-V470 Receiver
cyberathlete am 03.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  2 Beiträge
Suche 5.1 Boxen für Yamaha RX-V775
abyssal am 16.10.2013  –  Letzte Antwort am 16.10.2013  –  2 Beiträge
Yamaha Receiver für Einsteiger...
springer am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  2 Beiträge
Yamaha RX-797 Was haltet ihr davon?
Technofreak2002 am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  12 Beiträge
Stereo Standlautsprecher zu Yamaha RX-V473 < 400?
niklaskar am 16.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  15 Beiträge
Stereo-Anlage, Budget 1200 Euro
supertrudi am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  56 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 77 )
  • Neuestes Mitgliedreinerdoll
  • Gesamtzahl an Themen1.345.982
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.978