Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste richtige Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Jack_Silvaro
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Mrz 2012, 19:52
Guten Abend,

nach mehreren Brüllwürfeln bin ich nun zu dem Entschluss gekommen das es nun an der Zeit ist endlich mal richtige Lautsprecher hin zu stellen.

Als aller erstes ist zusagen das die Zuspieler ein Plattenspieler der Einstiegklasse ist, mein Laptop bzw. CD über den Onkyo DV-SP405 DVD Player, diese hängen an einem Onkyo A-9355.

Zum zweiten ist zu sagen das mein Zimmer 9m³ groß ist, in diesen befinden sich zwei Schränke, ein Lowboard und ein Bett. Der Boden ist Parkett mit einen großen Teppich

Zum dritten ist zu sagen das mein Budget maximal bei 400€ liegt, lieber drunter.

Zum Schluss: mein Musikgeschmack schwankt schon sehr, so kann man aufzählen: Rock, Pop, Techno, Minimal, House, HipHop.. also eig querbeet.

Kommen wir nun zu meinen ersten Vorstellungen wie das ganze auszusehen hat:
- Ich bevorzuge Standlautsprecher da mir diese persönlich mehr gefallen.
- Ich stehe auf das schlichte Design von Lautsprechern

Meine Traumlautsprecher sind die B&W 684, diese sind aber zu teuer :/

Also als ersten Kandidat hab ich mir die Teufel Ultima 40 raus gesucht.. sind mit 330€ schön im Rahmen und das Frontdesign sagt mir sehr zu, das er sonst komplett schwarz naja... mir gefallen eher die Kirschtöne der KEF bzw. B&W.

Das wäre erst einmal alles.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Mrz 2012, 19:59
Hallo,

Neuware ist ein Muss?

Für den kleinen Raum,
neuer Standlautsprecher...bis 400€...

da fällt mir im Moment nur Wharfedale 10.3 zu ein.


Gruss
MasterPi_84
Inventar
#3 erstellt: 27. Mrz 2012, 20:12
Die Ultima sind keine "richtigen" Lautsprecher.
Bei kleinem Nudget greife doch lieber zu ordentlichen Kompakten, die sollten in deinem kleinen Raum auch vom Bass her ausreichend sein.

Die Vorgeschlagenen Wharfedale Diamond sind gute LS, nicht die kräftigsten im Bass, aber klingen sehr sauber.
Jack_Silvaro
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Mrz 2012, 20:14
kein muss aber wünschenswert, warum sollten die Teufel keine richtigen Lautsprecher sein bei Tests stechen sie positiv hervor also sollten sie mithalten können.

ok die Wharfedale sind schon einmal vom Aussehen nicht übel^^ nur haben die nur zwei Chassis ich denke da sind die ´Teufel doch besser? Echtholz haben sie beide ja nicht, bei dem Preis erwarte ich das auch nicht.


[Beitrag von Jack_Silvaro am 27. Mrz 2012, 20:15 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Mrz 2012, 20:30
Hallo,

es tut mir leid wenn ich dich jetzt vllt in eine Schublade stecke,

du träumst von einem grossen ,basslastigen Lautsprecher der dir in 9qm eben auch Bass liefert,egal in welcher Qualität,
an erster Stelle steht wohl Quantität.

Das ist dein gutes Recht,
und dazu darfst du dir die Teufel auch gerne kaufen.

In 9qm stellt hier aus dem Forum wohl keiner einen Standlautsprecher dieser Grösse,
wer schon ein paar Jährchen mit der Materie zu tun hatte jedenfalls nicht...

Da die Raumakustik DER entscheidende Faktor ist tut oft weh,
und manchmal muss man einfach ein bisschen Lehrgeld bezahlen.

Du hast ja Rückgaberecht,dann bestell die Teufel,
denn hier wird dir keiner einen vergleichbaren Lautsprecher in Bezug auf die Grösse vorschlagen.

Gruss
MasterPi_84
Inventar
#6 erstellt: 27. Mrz 2012, 20:33
Nur weil ein Lautsprecher in irgendwelchen Tests gut abschneidet, muss das noch lange nicht stimmen.

Die Ultima macht in jedem Fall mal mehr Zisch-Bumm als die Wharfedale, aber ob das besser ist wage ich mal zu bezweifeln.

Ich habs schon in anderen Threads geschrieben; die Ultima haben zu viel (Ober-)Bass, der auch noch "langsamer" ist als der Mittelton. Man hört also eine Verzögerung zwischen Kickbass im Mitteltöner und in den Bass-Chassis.
Der Hochton ist - wie der Bass - lauter abgestimmt als der Mittelton, was nach kurzer zeit nervt.

Deshalb sind sie keine "richtigen" Lautsprecher.
Jack_Silvaro
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Mrz 2012, 20:51
@MasterPi: danke für die Erklärung, so etwas trifft man selten als sinnlose Zurückweißung.

@weimararner: in eine Schiene von dir gepresst zu werden gefällt mir ganz und gar nicht, es geht mir nicht nur um den Bass, sondern um Volumen und Dynamik. Mir sollen ja nicht die Sachen aus den Schränken fallen nur weil ich Musik höre.

Das ich keine Kompaktboxen möchte liegt einfach an der Optik derer, mir sagen einfach Standlautsprecher mehr zu. Außer mir zeigt einer Welche in der Kategorie bis 300€ die mich vom Hocker hauen von Design her und Klang.


Bei den Wharfedale auch ein Pedant mit zwei Tieftönern gibt, sie sehen einfach vom Design her stimmiger aus.
NDakota79
Stammgast
#8 erstellt: 27. Mrz 2012, 21:13
Das größte was ich in den Raum packen würde, wäre wohl sowas wie die nubox 381: http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=2&category=1
NDakota79
Stammgast
#9 erstellt: 27. Mrz 2012, 21:15
Die Wharfedale halte ich übrigens für nen guten Tip.
Janus525
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 27. Mrz 2012, 21:17

Jack_Silvaro schrieb:
Außer mir zeigt einer Welche in der Kategorie bis 300€ die mich vom Hocker hauen von Design her und Klang.

...kein Problem, vielleicht gefallen Dir diese hier...? Google sie aber besser erstmal und lese vor allem mal nach was Käufer und Zeitschriften von den Lautsprechern so halten ( http://www.hifitest....jamo-s_606_2676.php# ). Für Dein enges Budget (Du hattest bis zu 400,- Euro genannt) ist das schon eine Menge Lautsprecher, auch für nur 9m²..., und ewig wirst Du ja auch nicht auf 9m² wohnen bleiben, oder...? Und da Dein Verstärker außerdem über Klangregler verfügt könnte es auch in Deinem kleinen Raum klappen, wenn Du sie mit etwas Abstand parallel zu den Wänden aufstellst..., und wenn es gar nicht gehen sollte schickst Du sie eben wieder zurück...

Ach ja, die ganzen Chassis sind natürlich hinter einer Bespannung (sh. unteres Foto) so dass das Design wie von Dir gewünscht recht schlicht wirkt...

Jamo Jamo-2

http://www.ebay.de/i...&hash=item43ad4e9eb0

Der Versand ist kostenlos..., und wenn Du evtl. mal 350,- Euro vorschlägst bekommst Du sie vielleicht dafür..., und dann würde es auch preislich ungefähr passen...

Viele Grüße: Janus...


[Beitrag von Janus525 am 27. Mrz 2012, 22:02 bearbeitet]
Jack_Silvaro
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Mrz 2012, 21:42
Die 300€ war auf ne Kompaktbox bezogen^^

Ja die Jamo war mir auch noch im Gedächtnis aber der Bass an der Seite dröhnt bei mir sicherlich das is dann doch zuviel Box des guten^^ da gefallen mir die Wharfedale schon besser^^

die Nubox, schönes Teil keine Frage aber wieviel kosten die Passenden Ständer dazu? ist das Echtholz oder Funier?


[Beitrag von Jack_Silvaro am 27. Mrz 2012, 21:45 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#12 erstellt: 27. Mrz 2012, 22:00

Janus525 schrieb:

Jack_Silvaro schrieb:
Außer mir zeigt einer Welche in der Kategorie bis 300€ die mich vom Hocker hauen von Design her und Klang.

...kein Problem, vielleicht gefallen Dir diese hier...? Google sie mal und lese vor allem mal nach was Käufer und Zeitschriften davon halten ( http://www.hifitest....jamo-s_606_2676.php# ). Für Dein enges Budget (Du hattest bis zu 400,- Euro genannt) ist das schon eine Menge Lautsprecher, auch für nur 9m²..., aber das ändert sich ja sicher irgendwann mal... Ach ja, die ganzen Chassis sind natürlich hinter einer Bespannung (sh. unteres Foto) so dass das Design wie von Dir gewünscht recht schlicht wirkt...

Jamo Jamo-2

http://www.ebay.de/i...&hash=item43ad4e9eb0

Der Versand ist kostenlos..., und wenn Du evtl. mal 350,- Euro vorschlägst bekommst Du sie vielleicht dafür..., und dann würde es auch preislich ungefähr passen...

Viele Grüße: Janus... :)


Also ich bin der Meinung mit diesen Lautsprechern kann man niemals in einem 9m2-Raum vernünftig Musik hören, da die völlig überdimensioniert sind!

Mein Tip wäre die Heco Metas 300 die es bei Redcoon gerade als Auslaufmodell sehr günstig gibt. Die waren mal viel teurer. Aber auch für solche Regallautsprecher solltest Du ca. 30cm Abstand zur Wand einplanen und zudem solltest Du versuchen möglichst zwischen Lautsprechern und Hörplatz ein Stereodreieck herzustellen und die Ständer so hoch kaufen/selbst machen, dass der Hochtöner der Lautsprecher idealerweise auf Ohrhöhe ist Vielleicht kennst Du dann noch jemanden der handwerklich etwas begabt ist und Dir Lautsprecherständer selbst baut, denn dann geht das für 20-30€ schätze ich mal.

http://www.audio.de/testbericht/heco-metas-300-333928,925.html

http://www.stereopla...-300-329266,192.html
Jack_Silvaro
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Mrz 2012, 22:07
Die Metas gefallen mir nun einmal so gar nicht und ja die Jamo's sind Overkill.
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 27. Mrz 2012, 22:13
Falls es auch gebrauchte Standlautsprecher sein dürfen, würde ich dir die Mordaunt Short Avant 904i empfehlen, die auch in Deinem kleinen Raum funtionieren könnten (Ich betreibe die 914i mit Socken in der Bssreflexöffnung damit der Bass nicht dröhnt weil der Raum mit 12m2 zu klein ist). 30cm Abstand zur Rückwand und zur Seitenwand brauchts aber auch hier und wie gesagt wenns trotzdem dröhnen sollte, einfach Watte oder 'nen Socken in die Bassreflexöffnung.

Hier bietet ein Händler gerade ein Paar für 199€ in neuwertigem Zustand an. Ich würd zuschlagen wenn ich Du wäre, denn dann hättest Du einen hervorragend klingenden Standlautsprecher für kleines Geld und dass der kein Bassmonster ist ist bei deinem Raum erst recht von Vorteil!

http://kleinanzeigen..._kopfhoerer/u2250643

PS: Ich würde beim Lautsprecherkauf nicht so sehr aufs Aussehen schauen, denn schließlich hörst man ja Musik und schaut nicht die ganze Zeit die Lautsprecher an!


[Beitrag von Ingo_H. am 27. Mrz 2012, 22:15 bearbeitet]
ciorbarece
Inventar
#15 erstellt: 27. Mrz 2012, 22:15
Naja, ein richtiger Klassiker hier und gern empfohlen:

KEF IQ7SE

http://www.hifi-im-h...echer/KEF-iQ7SE.html

Für 499€ inho ein prima Angebot!
Jack_Silvaro
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 27. Mrz 2012, 22:29
die Mordaunt Short Avant 904i , nun... nicht wirklich da in Beige und mit Plastefüßen?!

Ja die Kef… oft angeschaut, leider zu teuer^^

Bleiben bis jetzt die Favoriten die Wahrfedale 10.4 (gebraucht für ca. 400)
Ingo_H.
Inventar
#17 erstellt: 27. Mrz 2012, 22:31

ciorbarece schrieb:
Naja, ein richtiger Klassiker hier und gern empfohlen:

KEF IQ7SE

http://www.hifi-im-h...echer/KEF-iQ7SE.html

Für 499€ inho ein prima Angebot!


Mag sein aber ebenfalls absolut nichts für 9m2!
Ingo_H.
Inventar
#18 erstellt: 27. Mrz 2012, 22:37

Jack_Silvaro schrieb:
die Mordaunt Short Avant 904i , nun... nicht wirklich da in Beige und mit Plastefüßen?!

Ja die Kef… oft angeschaut, leider zu teuer^^

Bleiben bis jetzt die Favoriten die Wahrfedale 10.4 (gebraucht für ca. 400)


Naja, dann halt nicht, aber ich denke die Mordaunt wären der ideale Lautsprecher für Dich gewesen.

Deine jetzigen Favoriten sind die Wharfedale Diamond 10.4? Die hatte doch gar niemand vorgeschlagen, denn Weimaraner (der sich übrigends bestens auskennt) sprach doch von der 10.3 bei dem kleinen Raum (und selbst die und die oben von mir vorgeschlagenen Mordaunt sind schon das Höchste aller Gefühle bei 9m2). Aber wenn Du nicht hören willst, kauf ruhig die 10.4 und dröhn dir die Bude damit zu, aber wenn es dir nur um Optik geht brauchst eigentlich niemanden hier fragen!
Jack_Silvaro
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Mrz 2012, 22:51
mein doch die 10.3^^ sorry

Ja die Wharfedale sind nun einmal optisch besser und klanglich mit Sicherheit auch.

zudem sehen deine vorgeschlagenen nunmal Billig aus da das kein Funier sondern nur Folie ist, zudem sind die Füße aus Plastik. Hinzu kommt das es Buche ist und ich ja eher nen Dunklern Ton bevorzuge: am liebsten Kirsche, oder Nussbraun oder wie die NuBox Alu + Mattschwarz
Benedictus
Inventar
#20 erstellt: 27. Mrz 2012, 23:01
Wharfedale hat ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Gute Standboxen bis EUR 500 sind rar, da fallen mir noch die PSB alpha T1 und die Boston A 250 ein. Oder ne gebrauchte Monitor Audio aus der Bronze-Serie, sollte auch für unter 500 zu finden sein.
Ingo_H.
Inventar
#21 erstellt: 27. Mrz 2012, 23:18

Jack_Silvaro schrieb:
mein doch die 10.3^^ sorry

Ja die Wharfedale sind nun einmal optisch besser und klanglich mit Sicherheit auch.



Jetzt lehnst Du dich aber sehr weit aus dem Fenster, denn ich wette mal Du hast noch nie einen Standlautsprecher der Avant Serie von Mordaunt gehört noch was drüber gelesen. Nur weil dir die Optik nicht gefällt und Du den Hersteller (wahrscheinlich) nicht kennst ist es echt kühn zu behaupten die Wharfedale sind klanglich mit Sicherheit besser! Ich würde meine 914i gegen keinen anderen Lautsprecher der Preisklasse eintauschen, selbst wenn man mir noch 100€ in bar dazulegen würde, denn ich bin mir sicher für mich, meinen Klangvorlieben und bei meiner Raumgrösse dürfte es sehr schwer sein mehr Klang fürs Geld zu bekommen.
Ingo_H.
Inventar
#22 erstellt: 27. Mrz 2012, 23:24

Jack_Silvaro schrieb:
mein doch die 10.3^^ sorry


Bist Dir da sicher, denn die 10.3 gibt es doch neu für 398€/Paar und warum dann gebrauchte für 400€ kaufen?

http://www.justhifi....=ggshp3526&var=16208
Jack_Silvaro
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 27. Mrz 2012, 23:35
oh gar nicht gesehen, dann natürlich neu, aber ma was anderes gibt's ne Seite wo man mal genau alle Gehäusefarben sich ansehen kann?
omega1992
Stammgast
#24 erstellt: 28. Mrz 2012, 02:06
Wie wär's wenn du dich einfach mal ne Stunde oder zwei vor google hängst und selber suchst?

Standlautsprecher sind auf 9qm Perlen vor die Säue, da sie dir ohne Entzerrung alles mit Bass überschwemmen und einfach auch optisch den Raum erschlagen,so jedenfalls meine Erfahrung.

geh auf die Herstellerseiten von: Canton,Kef,Heco,Nubert,JBL,Klipsch,Wharfedale,Magnat,B&W,Mordaunt Short,Jamo,Boston,Quadral und Tannoy und triff eine optische Vorauswahl.
Wenn du eine handvoll dich ansprechende Lautsprecher gefunden hast recherchierst du die Preis,achte auch auf eventuelle Vorgängermodelle bzw. Auslaufmodelle,gerade bei Canton und Heco.

bei den Händlern guck dich bei Hifi Schluderbacher,Hirsch+Ille,Hifi-Regler ,Hifi im Hinterhof,Hifishop24 oder ganz profan bei Amazon,Redcoon (!) und Ebay um.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel


[Beitrag von omega1992 am 28. Mrz 2012, 02:11 bearbeitet]
Janus525
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 28. Mrz 2012, 07:23

Ingo_H. schrieb:
Also ich bin der Meinung mit diesen Lautsprechern kann man niemals in einem 9m2-Raum vernünftig Musik hören, da die völlig überdimensioniert sind!

Du hast Recht Ingo, das kann so sein, muss es aber nicht unbedingt... Dieser Lautsprecher hat bereits bei 100Hz einen deutlichen Pegelabfall von mehreren dB gegenüber den Mitten und Höhen, und bei 50Hz sind dann nochmal 6dB weg, bei 30Hz sind es dann schon etwa 15dB, also in Bereichen, in denen ein paar dB zu viel bei Rock, Techno, House und HipHop (die er ja hört) als sehr angenehm empfunden werden, das könnte also passen.

Als Nächstes macht es in der Tat einen gewissen Unterschied ob er die Tieftöner nach innen oder nach außen stellt, damit ließe sich ein wenig experimentieren. Dann hat er Klangregler an seinem Verstärker um die Tiefen nochmal weiter reduzieren bzw. einstellen zu können. Da er ein Bi-Wiring Terminal hat könnte er einen Tieftöner notfalls verpolt anschließen..., es gäbe also eine Menge Möglichkeiten der Beeinflussung, und wenn alle Stricke reißen könnte er sie zurückschicken. Falls das nicht notwendig wäre hätte er bereits ausgewachsene Standboxen wenn er in einen "normalen" Wohnraum umzieht...

Bitte nicht falsch verstehen, mir ist es völlig egal welche Lautsprecher er sich hinstellt, und die anderen genannten Alternativen gehen natürlich auch..., so wie noch mindestens hundert andere. Und da er gerade wieder bei der Farbe des Gehäuses angelangt ist wäre es sicher klug von ihm (so wie Omega1992 es bereits vorgeschlagen hat) erstmal selber nach Lautsprecher im Netz und bei Händlern zu suchen die ihm optisch gut gefallen bevor wir uns hier tagelang "entsaften"...

Viele Grüße: Janus...


[Beitrag von Janus525 am 28. Mrz 2012, 07:28 bearbeitet]
Benedictus
Inventar
#26 erstellt: 28. Mrz 2012, 07:25

omega1992 schrieb:


geh auf die Herstellerseiten von: Canton,Kef,Heco,Nubert,JBL,Klipsch,Wharfedale,Magnat,B&W,Mordaunt Short,Jamo,Boston,Quadral und Tannoy und triff eine optische Vorauswahl.

Wenn du eine handvoll dich ansprechende Lautsprecher gefunden hast recherchierst du die Preis,achte auch auf eventuelle Vorgängermodelle bzw. Auslaufmodelle,gerade bei Canton und Heco.

bei den Händlern guck dich bei Hifi Schluderbacher,Hirsch+Ille,Hifi-Regler ,Hifi im Hinterhof,Hifishop24 oder ganz profan bei Amazon,Redcoon (!) und Ebay um.


... und Monitor Audio (MR-Serie passt ins Budget) und PSB...

... und die Händlerauswahl gilt, falls du ungehört im Versand bestellen möchtest. Ansonsten freuen sich bestimmt auch zahlreiche Händler über einen Neukunden vor Ort und können dir die Unterschiede demonstrieren!
flyingscot
Inventar
#27 erstellt: 28. Mrz 2012, 08:56

Jack_Silvaro schrieb:

zudem sehen deine vorgeschlagenen nunmal Billig aus da das kein Funier sondern nur Folie ist, zudem sind die Füße aus Plastik. Hinzu kommt das es Buche ist und ich ja eher nen Dunklern Ton bevorzuge: am liebsten Kirsche, oder Nussbraun oder wie die NuBox Alu + Mattschwarz


Echtholz gibt es beim Boxenbau eigentlich nicht, Boxen sind fast immer aus MDF. Und je nach Preislage wird außen halt mehr oder weniger sorgfältig Furnier oder Laminat draufgepappt. Je teurer die Optik, desto weniger Geld bleibt für die eigentliche Lautsprecher-Technik. Auf Furnier würde z.B. komplett verzichten... gibts das in dem Preisbereich überhaupt?
Jack_Silvaro
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 28. Mrz 2012, 09:02
Ok bevor ihr euch hier verrückt macht gehe ich ersteinmal einen andern Weg und zwar wie von euch vorgeschlagen hier meine Lautsprecher die allein vom Design her in Frage kommen:

Cambridge Audio S30/S70 in Eiche Natur
Wharfedale Diamond 10.3/10.1/10.2/10 MT in ???
Monitor Audio BX 3 in Rosemah
Monitor Audio Radius R90 HD in Rosemah
B&W 686 in Kirsch (gebraucht besorgen für <400€)
NuBox 381 in Schwarz

zudem muss ich sagen das es bei uns den Hifi Senf gibt für B&W und Multivision, wobei ich da nicht weis was die im Angebot haben.

Ich wird morgen mal bei Multivison vorbei fahren und schauen was die haben und dann werden sicher von den genannten noch welche weg fallen.

man sieht auch das jetzt nur noch drei Standlautsprecher im Rennen sind, weil die Jamo zu viel sind und die Mordaunt mir nicht gefallen. Der Rest ist zu teuer
Die Frage ist was ist der 10 MT für ein Wharfedale?

zudem die Frage ob die denn Magnetisch abgeschirmt sind? da diese wenn nahe an nem Röhren-Fernseher stehen würden.

Ich spiele auch mit den Gedanken nach den B&W 686 auschau zu halten, diese für das kleine Zimmer zu holen und nach dem Studium dann dazu noch die 684 zu holen?!


[Beitrag von Jack_Silvaro am 28. Mrz 2012, 09:51 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#29 erstellt: 28. Mrz 2012, 13:14
Mich wundert warum Ingo die Dali Zensor 1 nicht vorgeschlagen hat. Die gibts ja auch in Holztönen und für 9m² reicht das auch dicke.
Jack_Silvaro
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 28. Mrz 2012, 13:31
hat er, der Post ist irgendwie weg??

Jedenfalls die Dali: klar sie sollen gut sein, aber, das Membrangewebe sagt mir nicht zu, zudem gibt es sie nur in schwarz, weiß, und Walnuss hell... alles Farben die mir nicht zusagen außer vielleicht weiß. Wenn es sie bei uns gibt wird ich sie dennoch Probehören.


[Beitrag von Jack_Silvaro am 28. Mrz 2012, 13:41 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#31 erstellt: 28. Mrz 2012, 14:11

Detektordeibel schrieb:
Mich wundert warum Ingo die Dali Zensor 1 nicht vorgeschlagen hat. Die gibts ja auch in Holztönen und für 9m² reicht das auch dicke. :D


Wären in der Tat die idealen Lautsprecher für sein Zimmer, nur hab ich die deshalb in diesem speziellen Fall nicht vorgeschlagen, da sie dem jungen Mann hier sowieso nicht gefällen würden wie ich vermutet habe, da die nicht protzig genug sind und wie Du jetzt lesen kannst sagt ihm ja jetzt anscheinend die Membranfläche nicht zu obwohl die ihm in Wirklichkeit nur nicht wuchtig genug aussehen!
Ingo_H.
Inventar
#32 erstellt: 28. Mrz 2012, 14:17

Jack_Silvaro schrieb:
Wenn es sie bei uns gibt wird ich sie dennoch Probehören.


http://www.dali-deutschland.de/de-DE/DALI-fachhändler.aspx
Jack_Silvaro
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 28. Mrz 2012, 14:22
protzig, so ein Blödsinn! Wenn ich von Anfang sagte das ich es schlicht mag... und mir gefällt die Membran von der Farbe her nicht und weil man die Holzfassern sieht, auch das Gehäuse würde ich wenn nur in weiß nehmen.

Aber was Boxen angeht bist du ja eh fixiert wie sonst was weil du deine deli in jeden Thead heilig sprichst.

Und nein die gibt es bei uns nicht, jedenfalls kein Fachhändler


[Beitrag von Jack_Silvaro am 28. Mrz 2012, 14:27 bearbeitet]
hyronymus
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 28. Mrz 2012, 14:23

Mich wundert warum Ingo die Dali Zensor 1 nicht vorgeschlagen hat. Die gibts ja auch in Holztönen und für 9m² reicht das auch dicke.


Da gebe ich dir absolut Recht, vor allem in Bezug zur Raumgröße.

Habe die Zensor 1 noch verpackt hier rum stehen und werde i.V.m. dem Onkyo A-9155 am Wochenende mal erste Erfahrungen sammeln, falls dass dem TE helfen sollte.

Grüße

Edit:

Detektordeibel schrieb:
Mich wundert warum Ingo die Dali Zensor 1 nicht vorgeschlagen hat. Die gibts ja auch in Holztönen und für 9m² reicht das auch dicke.


Wären in der Tat die idealen Lautsprecher für sein Zimmer, nur hab ich die deshalb in diesem speziellen Fall nicht vorgeschlagen, da sie dem jungen Mann hier sowieso nicht gefällen würden wie ich vermutet habe, da die nicht protzig genug sind und wie Du jetzt lesen kannst sagt ihm ja jetzt anscheinend die Membranfläche nicht zu obwohl die ihm in Wirklichkeit nur nicht wuchtig genug aussehen!


Verflucht: Ingo_H war schneller.


[Beitrag von hyronymus am 28. Mrz 2012, 14:24 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#35 erstellt: 28. Mrz 2012, 14:27
Warum warten? Wenn du Zeit hier zum posten hast, dann reicht es auch zum aufbauen und anschließen. :-)
Jack_Silvaro
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 28. Mrz 2012, 14:29
wäre intressant zu hören da du ja den kleinen Verstärker hast von meinen^^
hyronymus
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 28. Mrz 2012, 14:29

Warum warten? Wenn du Zeit hier zum posten hast, dann reicht es auch zum aufbauen und anschließen. :-)


Posten geht neben dem Arbeiten her, aber das Aufbauen muss würdig zelebriert werden mit einem schönen Whisky nebenbei und in der richtigen Gemütsverfassung.

Grüße

Edit:
wäre intressant zu hören da du ja den kleinen Verstärker hast von meinen^^


Wenn ich mich ranhalte, dann könnte der erste Bericht am Freitag Abend folgen.
Was tut man nicht alles...


[Beitrag von hyronymus am 28. Mrz 2012, 14:31 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#38 erstellt: 28. Mrz 2012, 14:32

Jack_Silvaro schrieb:
Aber was Boxen angeht bist du ja eh fixiert wie sonst was weil du deine deli in jeden Thead heilig sprichst.


Dies Aussage stimmt nur bedingt. Die Dali sind zwar für meinen persönlichen Geschmck die besten Regallautsprecher die ich in dem Preisbereich kenne, aber ich habe auch durchaus andere meist mitempfohlen (Heco Metas 300, Canton 430.2, Magnat Quantum 603 etc...)

Was sagt dir denn dann genau an der Membranfläche nicht zu? Die rötliche Farbe, die wie ich finde sehr gut aussieht oder was sonst?
Jack_Silvaro
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 28. Mrz 2012, 14:38
Genau diese rötliche Farbe aber wahrscheinlich muss man das erst einmal live sehen. Aber habe sie mir eben nochmal angeschaut, in Nussbraun könnte ich mich mit ihnen anfreunden.

Welche hast du den Probegehört im Vergleich zu den Dali's?

Und die Metas sind ja gerade im Abverkauf, da sind die Metas XT die Nachfolger oder? Jedenfalls gibt es diese nicht mehr in Krische
Ingo_H.
Inventar
#40 erstellt: 28. Mrz 2012, 14:41
Antworte heut Abend, denn ich muss los nochmal kurz zur Arbeit!
Jack_Silvaro
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 28. Mrz 2012, 14:43
Ok ich nachher auch also les ich es dann wahrscheinlich morgen^^
Ingo_H.
Inventar
#42 erstellt: 29. Mrz 2012, 09:50
Das sind die Lautsprecher die ich gehört oder selbst besessen habe/besitze:

-Canton 410, 42, 430 und ebenfalls die .2 Reihe
-Heoc 301, 201 und ebenfalls die Vorgängerserie, Heco Metas 300
-Magnat Quantum 603 (hab ich selbst besessen)
-Mordunt Short Avant 902i (besitze ich selbst noch)
-Diverse andere Cantons wobei ich da nicht bei allen den Namen genau mehr weiß, SP205, irgendwas mit 502
-Diverse JBL (haben mir alle nicht gefallen)
Dali Zensor 1 (besitze ich selbst)
hyronymus
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 31. Mrz 2012, 13:14
Habe mal meinen Ersteindruck zu den Dali Zensor 1 i.V.m. dem Onkyo A-9155 geschildert. Hier der Link: Link

Viel Spass beim Lesen! Ich hoffe, dass dies dem TE eventuell weiter hilft.

Grüße


[Beitrag von hyronymus am 31. Mrz 2012, 13:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist das Richtige?
pixelpress am 29.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.02.2012  –  13 Beiträge
Stereoverstärker: Ist der Onkyo A-5VL der Richtige für mich?
Chem am 21.09.2013  –  Letzte Antwort am 22.09.2013  –  16 Beiträge
Ist ein ein Vollverstärker das richtige für mich?
Casimyr am 03.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.08.2008  –  7 Beiträge
Welcher Vollverstärker ist der richtige für mich?
tobotron am 02.03.2016  –  Letzte Antwort am 03.03.2016  –  30 Beiträge
Welches Bluetooth Soundsystem ist das Richtige?
*Christoph1973 am 05.10.2015  –  Letzte Antwort am 07.10.2015  –  4 Beiträge
Mein erster Plattenspieler? was ist der richtige?
segelsimi am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  12 Beiträge
Welcher Bass ist der Richtige
tim-albert am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2004  –  2 Beiträge
Welcher MP3 Player ist der Richtige?
docsnyder99 am 24.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  2 Beiträge
Welche endstufe ist die richtige
Icatschu am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.06.2004  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker ist der Richtige?
xXChillerXx am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Jamo
  • Heco
  • Wharfedale
  • PSB
  • Cambridge Audio
  • Mordaunt Short
  • KEF
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 92 )
  • Neuestes MitgliedCenterxo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.438
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.473