Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beschallung verschiedener Räume

+A -A
Autor
Beitrag
andy_r
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Mai 2012, 21:03
Guten Abend,
beim Wohnung-Planen stelle ich mir nun die Frage, wie ich am besten meine Räume beschalle. Folgendes habe ich vor:

Wohnzimmer: 2 Lautsprecher frontal 2 hinten (alle oben an der Wand)
Verstärker und Bass im Wohnzimmer
Küche: 2 Lautsprecher (sollten mit Verstärker im WZ verbunden werden und separat schaltbar sein)
Terrasse: 2 Lautsprecher (sollten mit Verstärker im WZ verbunden werden und separat schaltbar sein)

Nun hierzu einige Fragen:

1) Richtiger Verstärker (sollte nicht ZU groß/protzig sein, dennoch gute Qualität bieten).
2) Verstärker sollte die 3 Zonen separat schalten können, also alle, nur 2 Räume etc.
3) Verstärker mit WLAN-Unterstützung?
4) Welche Boxen sollten genommen werden? (Optisch gefallen mir die kleinen Bose-Boxen, welche ich in die Ecken an die Wand hängen).
5) Verstärker soll wenn möglich auch über iphone/ipad steuerbar sein (Pioneer-Receiver bieten dies z.B. an, gibt's Alternativen?)
6) Verstärker kann auch "small-size", sprich kleiner als die Standardgröße sein, wenns das überhaupt gibt?

Vielen Dank vorerst.
Moorteufel
Neuling
#2 erstellt: 18. Mai 2012, 17:48
Hi andy,
Schau Dir mal das Sonos System an.....
Hab es selber seit einem Jahr und bin damit seeehr zufrieden!
Sonos
andy_r
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Mai 2012, 17:45

Moorteufel schrieb:
Hi andy,
Schau Dir mal das Sonos System an.....
Hab es selber seit einem Jahr und bin damit seeehr zufrieden!
Sonos


Ja kenne ich schon, wollte aber die Boxen direkt oben an die Ecken in der Wand hängen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Mai 2012, 07:06

andy_r schrieb:

Ja kenne ich schon, wollte aber die Boxen direkt oben an die Ecken in der Wand hängen


...und was hat das mit dem Sonos System zu tun?

Allerdings bietet Sonos kein Airplay an, die Zuspielung müsste über das Sonos Dock erfolgen.

Die Position der Lsp. und die anvisierte Größe (Bose Brüllwürfel), lassen allerdings keine hohe Klangqualität zu.
Da kann man maximal von einer Beschallung sprechen und ohne Subwoofer geht unter ca. 150Hz sowieso nichts.
Drei Zonen ohne zusätzliche Verstärker ist nur mit einem AVR möglich, der 9 Endstufen integriert hat.
Unter 1000€ wird das aber schwierig, ob das angesichts der anvisierten Lsp. Sinn macht ist mehr als fraglich.
Ein solcher AVR der neuen Generation bietet allerdings alle Features die Du auf deiner Wunschliste hast.

Saludos
Glenn
Stereo33
Inventar
#5 erstellt: 22. Mai 2012, 07:39
Mit 1000€ kann man einen Raum sehr gut beschallen oder viele Räume nicht so gut.

Wie wärs mit einem kleinen Stereoverstärker für jeden Raum (würde wohl das Budget sprengen?).
Dann kann man auch von da aus die Lautstärke ändern.

Von Bose würde ich Abstand halten und gute Boxen wollen auch etwas Abstand zur Wand.
shabbel
Inventar
#6 erstellt: 22. Mai 2012, 07:54
Ein Bekannter hat vor etwa 5 Jahren seine Eigentumswohnung neu Audio-verkabelt. Alles läuft über die Zentralanlage im Wohnzimmer. Der Verstärker ist ein 100 Volt-Modell, das auch einen herkömmlichen Boxenausgang besitzt. Daran hängen im Wohnzimmer ein Paar mittelgroße B&W. Die übrigen Lautsprecher (Badezimmer, Schlafzimmer, etc.) sind dann 100 Volt Modelle. Das ist wegen der Leistungsverluste bei langen Kabelwegen nötig.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Mai 2012, 10:29
Wie groß ist die Eigentumswohnung des Kollegen und wie viel mtr. bis zu den Lsp. wurden benötigt?

In einem "normalen" Einfamilienhaus ist ein 100V System ganz sicher nicht nötig, trotz längerer Kabel.
Den Beweis trete ich gerne an, bei mir im Haus (gut 250qm) funktioniert das Sonos System tatellos.
Teilweise habe ich einen einfachen Kabelweg von mehr als 20mtr. (Außenbereich) und das klappt problemlos.
Selbst 30mtr. und mehr sind überhaupt kein Problem, wie groß muss also das "Haus oder die Wohnung" sein.

Saludos
Glenn
andy_r
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Mai 2012, 18:50

GlennFresh schrieb:

...und was hat das mit dem Sonos System zu tun?
Allerdings bietet Sonos kein Airplay an, die Zuspielung müsste über das Sonos Dock erfolgen.
...
Saludos
Glenn


ich wollte einigermaßen kleine (weiße) Boxen an die Wand hängen, habe von sonos keine solche boxen gefunden, vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen..airplay wäre schon praktisch?

2 Zonen reichen vorerst, wichtig ist dass die zone 2 "aktiv" ist, sprich nicht über cinch sondern direkt im Verstärker, brauche somit nur passiv-boxen, ist das richtig?

Als Verstärker habe ich folgende interessante Modelle (in dieser Reihenfolge) gefunden:
- Pioneer Vsx921
- Yamaha RX-V673
- Onkyo TX-NR709
- Marantz NR 1603 (slim)
weitere Alternativen oder Ideen? Was sagt ihr zu diesen Modellen?

Die ipad/iphone Steuerung (bei den ersten 3) gefällt mir sehr, Internetradio ist ein Muss, DLNA, ...Airplay auch...Zone2 Aktiv habe ich ja auch schon geschrieben...

weiters suche ich Boxen, 5.1 (weiß!) welche ich dezent an die Wand hängen kann...+ 2 weiße für die Küche als Hintergrundmusik

Vielen Dank!


[Beitrag von andy_r am 22. Mai 2012, 21:11 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Mai 2012, 06:51
Moin

Die Lsp. müssen ja nicht von Sonos sein, den Connect Amp kannst Du mit quasi jedem Lsp. am Markt verbinden.
Selbst ein Aktivsubwoofer lässt sich auf Wunsch integrieren, was bei kleineren Lsp. auf jeden Fall ratsam wäre.

Die Canton GLE410.2 wäre ein vernünftig klingender Wandlsp. der sich gut integrieren lässt und sechs Farbvarianten anbietet.
Dazu ein Jamo Sub 660 und die Kombi ist komplett, für den Nebenraum (Küche) kann man sich den Subwoofer sogar sparen.
Mit fünf Canton GLE410.2 und dem Jamo Sub 660 lässt sich schon ein feines und homogen klingendes Surroundset realisieren.
Die Canton klingen auch ohne Sub schon vernünftig im Gegensatz zu einem Brüllwürfel, die 410.2 haben ein 16cm Chassis integriert.

In wie weit bei den kleinen AVR´s die Steuerung über das i-Phone/pad funktioniert kann ich Dir leider nicht sagen.
Aber oft sind für die Steuerung nur Grundfunktionen vorhanden, die Onkyo Remote App 2 ist allerdings sehr umfangreich.
Ich spreche da aus Erfahrung, da ich meinen Onkyo 5009 über das i-Phone steuere und das funktioniert wirklich tadellos.

Wenn Du also auf die dritte Zone verzichten kannst, reicht einer der genannten AVR´s vollkommen aus.
Was Lsp. und Subwoofer betrifft, so kenne ich z.Z. keine Alternative zu den genannten Modellen.
Die Canton setzte ich selbst bei mir ein, der Jamo ist schon bestellt, wurde aber leider noch nicht geliefert.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 Räume mit einerm Verstärker betreiben
mystef am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  2 Beiträge
Deckenlautsprecher / 9 Räume / 100V-Technik / Separat Schaltbar / App gesteuert / 3 Hauptstationen
LS060507 am 20.07.2012  –  Letzte Antwort am 20.07.2012  –  16 Beiträge
2 Lautsprecher an TV // AVR oder Verstärker?
Time_0 am 28.12.2015  –  Letzte Antwort am 28.12.2015  –  6 Beiträge
Zwei Räume/Vier Lautsprecher/Ein Verstärker
kennrich am 22.11.2013  –  Letzte Antwort am 26.11.2013  –  16 Beiträge
Kaufberatung: Lautsprecher & Verstärker bis 600? für elektronische und Popmusik
googolplexplex am 01.11.2015  –  Letzte Antwort am 02.11.2015  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker bzw. Receiver und Lautsprecher?
NgihtDriver am 18.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  5 Beiträge
Verstärker mit 2 Kanal Mixer
CarmraC am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  6 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker Empfehlung für großes Wohnzimmer
Bit-te am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  5 Beiträge
Planung Neubau Beschallung versch. Räume
Jan_83 am 30.05.2016  –  Letzte Antwort am 31.05.2016  –  6 Beiträge
Verstärker + 2 Lautsprecher (+ evtl. Sub)
Oliversum_ am 27.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.12.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Jamo
  • Yamaha
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 101 )
  • Neuestes MitgliedD0M3-2030
  • Gesamtzahl an Themen1.344.878
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.571