Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


16qm, nupro oder ordentliche Standboxen? (Budget 600 Euro)

+A -A
Autor
Beitrag
atothek
Neuling
#1 erstellt: 21. Jun 2012, 11:26
Hallo werte Hifi-Forumsgemeinde,

ich stehe gerade vor einer wichtigen Lautsprecher-Entscheidung und würde gerne eure Meinung wissen.

Und zwar betreibe ich derzeit einen Denon PMA- 860 Verstärker mit aiwa sx-nm9 Boxen (von einer alten Anlage, nicht erwähnenswert...)

Auf jeden Fall höre ich vorallem Musik über PC und Ipod und möchte Filme darüber schauen. (vorerst auf jeden Fall nur in Stereo)

Jetzt habe ich die Nupro-20 gesehen. An denen begeistert mich die Tatsache, dass man keinen Verstärker braucht und dass sie im Standby so wenig Strom brauchen (und ich sie sozusagen immer anlassen könnte) und dass die Verbindung über USB hergestellt wird-> kein Qualitätsverlust.

Meine Räumlichkeiten: derzeit etwa 16qm, Abstand Sitzecke-> Anlage etwa 2,5-3m. Die Boxen sollen wandnah stehen.
perspektivisch: ich denke nicht, dass ich mehr als 25qm beschallen muss



Jetzt stehe ich vor der Frage: Gebe ich 600 Euro für die Nubis aus, oder Kaufe ich mir für das Geld Standboxen, die ich mit meinem Denon betreibe, und warte noch paar Jährchen, bis ich das Geld für einen USB oder dann vllt. Wlan tauglichen Verstärker zusammen habe. Mit dem Verstärker und Standboxen müsste ich ja schon einmal ein ganz gutes Klangbild erzeugen können.

Argumente für die Nubis:
-klein
-USB Verbindung
-praktisch
-geringer Stromverbrauch
-Nubert Boxen haben hohen Wiederverkaufswert
-mein recht kleines Zimmer


Argumente für die Standboxen:
-ich bin kein Fan von zusätzlichen Subwoofern, mag aber knackigen Bass
-mag falsch sein, aber ich habe das Gefühl, wenn ich 600 für boxen ausgeben müssen die besser sein, als wenn ich, wie bei den nubis noch die Endstufen mitfinanziere.
-grössere Boxen haben es einfacher guten Klang wiederzugeben (?)
-stylefaktor (die nubis sind jetzt nicht grade Wohnzimmerschönheiten)
-da die Boxen neben dem Fernseher stehen, bräuchte ich für die nubis noch Ständer, das entfällt bei den Standboxen.
-Stereo-Gefühl, mit extra Verstärker, und "grossem Lautstärkeregler" (und nicht den beiden, einzeln zu steuernden kleinen Nippel an den Nubis)

Holzfolie ist nicht mein Fall, und Echtholz fällt wohl in der Preisklasse aus, also hätte ich gerne irgendetwas, das hochwertig verarbeitet ist und wirkt.

Gerne höre ich lauter, aber wie gesagt ich bewohne keine Halle.
Ausserdem kann ich natürlich keine Boxen gebrauchen, bei denen man mehr als 3m entfernt sein sollte...

Achso, Musikstil: Allround, von Klassik über Rock zu Elektro (und Filmen)


Als Standboxen habe ich mal ein wenig geschaut, und mir sind die Elac fs 67 aufgefallen. Die sollen ja auch für kleinere Räume und wandnahe Aufstellung geeignet sein.

Was haltet ihr von meinen Überlegungen? Habt ihr noch andere Boxenvorschläge?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Hosky
Inventar
#2 erstellt: 21. Jun 2012, 12:00
Hi,
Persönlich halte ich nicht viel von 600 € Standlautsprechern für 16 qm, wobei hier die Meinungen ausainandergehen.


-ich bin kein Fan von zusätzlichen Subwoofern, mag aber knackigen Bass
Den wird Dir Dein Raum durch seine Größe schon natürlich begrenzen, und angeblich sollen die kleinen Nupro's ja im Bassbereich recht gut aufspielen. Ich habe in einer Zweitanlage auch in paar hochwertige Kompakte die einen nicht zu tiefen, aber sauberen und ausgewogenen Bass produzieren.


-mag falsch sein, aber ich habe das Gefühl, wenn ich 600 für boxen ausgeben müssen die besser sein, als wenn ich, wie bei den nubis noch die Endstufen mitfinanziere.
Statt Elektronik finanzierst Du halt ein größeres Gehäuse und die damit einhergehenden Logistikkosten. Bei 16 qm würde ich zu Kompakten raten, wenn Du Deinen Amp einbinden willst (hat der einen pre out?), können's auch ein paar Passive sein.


-grössere Boxen haben es einfacher guten Klang wiederzugeben (?)
Nicht in 16 qm. Die Wechselwirkung Lautsprecher / Raum ist einer der wichtigsten Faktoren beim Thema Hifi.


-stylefaktor (die nubis sind jetzt nicht grade Wohnzimmerschönheiten)
OK, das musst Du entscheiden


]-da die Boxen neben dem Fernseher stehen, bräuchte ich für die nubis noch Ständer, das entfällt bei den Standboxen.
Ja, was den Stylefaktor wieder aufwerten könnte


-Stereo-Gefühl, mit extra Verstärker, und "grossem Lautstärkeregler" (und nicht den beiden, einzeln zu steuernden kleinen Nippel an den Nubis)
Die Nubis musst Du ja nicht zur Lautstärkesteuerung nutzen - entweder macht das Dein Amp über den Vorverstärkerausgang, oder Du steuerst über den PC. Bei mir stellt sich das Stereo-Gefühl im übrigen nicht durch die Bedienung, sondern durch den Klang ein

Aber wie immer gilt: nur selber hören in den eigenen vier Wänden macht schlau, was bei den Nubis ja problemlos möglich ist

Grüße,
Hosky
atothek
Neuling
#3 erstellt: 22. Jun 2012, 13:19
Danke für die ausführliche Antwort!

Na da muss ich wohl nochmal überlegen. Gibt es vielleicht eine Art "kleine Standbox", so als Zwischending zwischen Kompakt und Standlautsprecherklasse?

Noch eine andere Frage: Was ist von Lautsprecherbausätzen zu halten? Du hast ja die hohen Logistikkosten bei großen Boxen angesprochen. Ich habe die Möglichkeit zu schreinern. Ansonsten sind ja Echtholzboxen für Studenten unbezahlbar. Kann man mit Bausätzen wirklich günstiger in audiophile Ebenen aufsteigen, und dann auch noch ein schönes Holz dabei anschauen??

Lieben Gruss
Merandor
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Jun 2012, 14:43
Gudn Tach,


Wenn du einen Amp hast mit dem du passive Boxen betreiben kannst, gibt es von Nubert doch auch hübsche Standboxen zu nem guten Preis. Ich hatte z.B. bis vor kurzem die Nubert nuBox 481 in HG schwarz bei mir stehen. Ich hatte auch so ca. 15 m². War eigtl immer zufrieden mit denen.

Jetzt kommts natürlich noch auf den Raum an, und alles was sonst noch dazu kommt. Aber wenn du Boxen bei Nubert bestellst, kannst du sie 30 Tage testen und dann immernoch zurück schicken.


Gruß

der Merandor
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Jun 2012, 17:48
Hallo TE,

natürlich gibt es auch dezente Standlautsprecher welche man auf 16qm betreiben kann.

Wharfedale Diamond 10.4 z.Bsp.,
als Ausläufer oder Aussteller Mordaunt Short Avant 914i,
wären jetzt im günstigen Bereich mal zwei Stück,

Selbstbau ist natürlich eine grosse Chance mit gleichem Budget klanglich höher einzusteigen,
diverse erprobte Bausätze und Händler mit Beratung sind auch hier im DIY zu finden,
Udo Wohlgemuth und LSV - Achenbach sind nur zwei Adressen...

Gruss
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Jun 2012, 20:22
Hallo atothek,


Jetzt stehe ich vor der Frage: Gebe ich 600 Euro für die Nubis aus, oder Kaufe ich mir für das Geld Standboxen, die ich mit meinem Denon betreibe, und warte noch paar Jährchen


Es gibt Besseres als Nubert und ggf. gefällt Dir das auch besser. Z.B.

http://www.auditorium.de/de/Dali-Zensor-5-esche-schwarz_257276

Diese Lautsprecher könntest Du später vieleicht noch mit einem "netteren" Amp aufwerten.

Du kannst aber testweise auch mal eine Dali Zensor 1 ausprobieren.


, bis ich das Geld für einen USB oder dann vllt. Wlan tauglichen Verstärker zusammen habe. Mit dem Verstärker und Standboxen müsste ich ja schon einmal ein ganz gutes Klangbild erzeugen können.


Da brauchst Du nicht auf einen Amp zu warten, das können heute auch BD-Player ganz toll:

http://www.amazon.de...scaler/dp/B007KJ7AX4


Argumente für die Nubis:


Sie sind nicht schlecht, aber auch keine Überflieger fürs Geld.


-mag falsch sein, aber ich habe das Gefühl, wenn ich 600 für boxen ausgeben müssen die besser sein,


Damit kannst Du ganz falsch liegen, teuer/gute Tests/gute Bewertungen/Empfehlungen bedeutet nicht das sie gut sind, oder Dir gefallen.


Holzfolie ist nicht mein Fall, und Echtholz fällt wohl in der Preisklasse aus, also hätte ich gerne irgendetwas, das hochwertig verarbeitet ist und wirkt.


Ich kenne kaum Lautsprecher aus Vollholz/Echtholz, das kann klanglich auch problematisch sein/werden.


Gerne höre ich lauter, aber wie gesagt ich bewohne keine Halle.
Ausserdem kann ich natürlich keine Boxen gebrauchen, bei denen man mehr als 3m entfernt sein sollte...
Achso, Musikstil: Allround, von Klassik über Rock zu Elektro (und Filmen)


Dafür braucht man keine Standlautsprecher, ein guter Kompaktlautsprecher kann das bei einem kleinen Raum oft besser.


Als Standboxen habe ich mal ein wenig geschaut, und mir sind die Elac fs 67 aufgefallen. Die sollen ja auch für kleinere Räume und wandnahe Aufstellung geeignet sein.
Was haltet ihr von meinen Überlegungen? Habt ihr noch andere Boxenvorschläge?


Dein Raum und ein Elac-Standlautsprecher .... da kann ich nicht dran glauben, das dies gut geht.

Ansonsten ist der Tip von Weimaraner mit der Wharfedale Diamond Baureihe auch ganz in meinem Sinne.
Ich liebe die kleine 10.1.

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 22. Jun 2012, 20:23 bearbeitet]
allomo
Stammgast
#7 erstellt: 23. Jun 2012, 07:11
Demnächst sollte ich mal meine Diamond 10.4 bekommen, wenns so weit ist gibts natürlich einen Hörbericht. Könnte dich ja interessieren, vor allem weil mein zimmer auch 16m² groß ist .

Gruß
atothek
Neuling
#8 erstellt: 24. Jun 2012, 07:01
@allomo: das wäre super
@michaeltrojan: wenn ich das richtig verstehe, würdest du mir tendenziell auch eher zu Kompaktlautsprechern raten. Ich denke ich werde die Nubis und die Zensor 5 gleichzeitig bestellen und im direkten Vergleich ausprobieren. Dann kann ich auch einschätzen, ob mein Amp den Hifi-Genuss verhindert. Derzeit schiebe ich es ja noch auf die Boxen.
Davon abgesehen werde ich mich wohl nochmal in den Selbstbau einlesen müssen. Ein Stück echtes Holz ist schon nochmal was Anderes, als bedrucktes Plastik
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 24. Jun 2012, 07:26
Hallo,

eines kann ich dir jetzt schon versichern,
wenn der Denon nicht defekt ist steht er deinem Genuss NICHT im Wege!


Im Selbstbau ist Vollholz kaum vertreten,
ich habe zwar auch Lautsprecher mit Vollholz,
das ist aber aufgedoppelt.


Gruss
atothek
Neuling
#10 erstellt: 24. Jun 2012, 08:53
was heisst denn aufgedoppelt? Ich hätte spotan jetzt dreifach-verleimtes genommen?

Der Denon ist halt nicht der Neueste. Ich nutze ihn auf "direct source", da der Balance-Regler ein komisches Kratzen hervorruft. Ich würde das Potentiometer (an dem es wahrscheinlich liegt?) ja warten/tauschen, aber nur, wenn ich die Nubis nicht nehme. Ist die Reparatur denn schwer?
allomo
Stammgast
#11 erstellt: 24. Jun 2012, 11:41
Meistens reicht es das Potentiometer mit Kontaktspray zu behandeln, kenne mich aber nicht so gut aus kannst ja mal im Reparatur & Wartung Bereich hier im Forum schauen

Gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Jun 2012, 16:03

atothek schrieb:
was heisst denn aufgedoppelt? Ich hätte spotan jetzt dreifach-verleimtes genommen?

Der Denon ist halt nicht der Neueste.



Hallo,

dass der Denon nicht neu ist,
ist mir bekannt,
im Verstärkerbau ist aber seitdem nichts passiert was ihn schlecht aussehen lassen würde.

Aufgedoppelt bedeutet,
das eigentliche Gehäuse,
ob jetzt MDF,HDF,Spanplatte,Multiplex oder Mehrschichtplatte,
das sind die eigentlichen Materialien im Selbstbau (meist echtholzfurniert),
diese können auch mit Vollholz aussen verkleidet,
also aufgedoppelt werden.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standboxen (Budget ?500-600,-/Paar)
CST am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  35 Beiträge
Standboxen für Filme/Games gesucht. Budget liegt bei 600 Euro!
Cortana am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  16 Beiträge
Standboxen bis 600 Euro
Fifth_Dawn am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2007  –  39 Beiträge
Welche Boxen bis 600 Euro?
OrtAeonFluxx am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 21.02.2012  –  8 Beiträge
Standboxen für ca 600 Euro
Marley am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  17 Beiträge
Standboxen für ca 600 Euro?
Pitscho999 am 26.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  8 Beiträge
Verstärker + Standboxen bis 600 Euro
ET am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.04.2012  –  11 Beiträge
Partyanlage 400-600 euro
calvin196 am 19.06.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2012  –  2 Beiträge
Kompakt oder Stand-LS bis 600 Euro
Sackgesicht84 am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2013  –  4 Beiträge
nubert oder b&w - 600 euro
Nicolas92 am 21.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.03.2012  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • LG
  • Elac
  • Nubert
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.444