Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Bräuchte mal fix Hilfe: Stereo LS bis etwa 200 €/ Paar

+A -A
Autor
Beitrag
Der_P
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jul 2012, 20:23
Hallo zusammen,

ich muss jetzt doch mal ein Thema erstellen. Bin ja schon eine Weile hier angemeldet und konnte mir in den meisten Fällen helfen indem ich mir ein paar Nächte mit der SUche um die Ohren geschlagen habe

Jetzt habe ich auch schon ein paar Threads durch, habe im Moment aber leider einfach nicht die Zeit mich ewig durch die Suche zu klicken.

Ausgangsbasis ist zZ zumindest noch eine Vor-/Endverstärker Kombination von Technics (SU-9011 und SE-9021 ) an die mein Plattenspieler (im Moment auch noch nichts besonderes) angeschlossen ist, ein CD Player kommt die Tage. Das ganze steht ein einem Wohn/ Esszimmer von etwa 42 qm und soll hauptsächlich der Musikwiedergabe dienen (wer hätte das gedacht bei einem Plattenspieler!! ), würde aber bei bedarf auch mal an den TV angeschlossen werden.
Wegen der Größe des Raumes habe ich jetzt mal über Standlautsprecher nachgedacht, wobei die LS nicht mit den höchsten Pegeln rechnen müssen. Es darf zwar auch mal laut werden, aber das ist eher die Ausnahme. Tun es vielleicht eher ein paar Regallautsprecher auf Ständern?
Was ich bisher gefunden habe:

Canton GLE 403 / 420
Magnat Monitor Reihe
Magnat Quantum 603
Heco Victa

Es kämen auf jeden Fall auch gebrauchte LS in Frage, ich möchte nur die möglichst besten für meine paar Euro bekommen
Musikrichtungen sind vielleicht noch interessant? Eigentlich viel quer Beet...Rock, Alternativ, Sprechgesang, Hardcore, Singer/Songwriter, Blues etc.

Also, wie sind eure Empfehlungen? Immer her damit, ich brauche Input!

Viele Grüße
Pascal
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Jul 2012, 20:53
Hallo,

recht fix,

http://www.ebay.de/i...&hash=item231fc97ce1

wozu noch weitersuchen oder mit der neuen Einstiegsware von oben herümärgern...


Gruss
Der_P
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Jul 2012, 21:14
Na dafür direkt mal Daumen hoch!

Ich habe einfach zuwenig Ahnung von der Materie, als das ich bei Ebay was ordentliches finden würde. Aber die MBQuart sehen doch mal richtig gut aus, danke!

Nehme aber bis morgen gerne noch weitere Empfehlungen entgegen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Jul 2012, 21:16
Das Beste daran ist noch der gewerbliche Verkauf,
du hast Gewährleistung und Rückgaberecht...
Janus525
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Jul 2012, 21:22
Ich kann nur bestätigen was weimaraner schreibt: Ein guter Lautsprecher der Dir auch noch gefällt..., Rückgaberecht..., Garantie..., und das zu dem Preis..., Herz, was willst Du mehr...?
Der_P
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Jul 2012, 05:37
Ich frag einfach mal hier, weil IHR die Ahnung habt

Ich habe jetzt hier über PM noch MBQuart QL C 400 und MBQuart QL SP 4 angeboten bekommen (danke dafür!). Etwa in der gleichen Preisklasse. Wie wären die einzuordnen?

Danke für die Hilfe
Der_P
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Jul 2012, 15:58
Ich hätte besser gar nicht angefangen mich um zu gucken....

Was ist von denen zu halten?

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2648
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Jul 2012, 16:10
PayPal? Rückgaberecht? Gewährleistung?

Hier was Neues:

Magnat Quantum 603

http://www.ebay.de/i...&hash=item27c9059d57

Magnat Quantum 605

http://www.redcoon.d...z_Stand-Lautsprecher

Wharfedale Diamond 10.1

http://www.csmusiksy...1_walnuss_/index.htm

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 17. Jul 2012, 16:13 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 17. Jul 2012, 16:18

michaeltrojan schrieb:
PayPal? Rückgaberecht? Gewährleistung?



Mein lieber Mann Michael,
dich müssen sie ja in letzter Zeit übel erwischt haben...

Vllt erzählst du mir die Story mal per PN,

Gruss
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Jul 2012, 16:34
Es ging um die Frage vom TE:

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2648

Ich bin bislang mit einem Handy und einem CD-Player auf den Bauch gefallen. Beides mit Polizei/Rechtsanwalt. Ein CD-Player ist dann auch noch ohne FB eingetrudelt, hab es aber w/des geringen Preises und des sonst guten Zustandes hingenommen.

Seitdem nur noch Vollversicherung oder selbst abholen, wie bei meinem SACD, den Cabasse und den B&W.

Dann hatte ich als PN 3 Kontakte hier im Forum, wo die Geräte sofort oder nach einer Weile defekt waren. Bei einer Sache die ich empfohlen hatte, war es wenigstens ein seriöser Händler, der den Amp anstandslos zurückgenommen hat.

Ich kann nicht genug zur Vorsicht raten, man muss ja auch kein Risiko eingehen. Beruflich beschäftige ich mich mit Kundenreklamationen. Oft geht es um Betrug (auch Onlinebetrug) und ich habe viel mit Rechtsanwälten zu tun.

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 17. Jul 2012, 16:39 bearbeitet]
Der_P
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Jul 2012, 16:42
Zu den Wharfedale: Was kann man denn so niedlichen 130 mm Tieftönern zutrauen? Aus meinen Car Hifi Zeiten weiß ich das mir beispielsweise meine 160er MbQuart immer gut gefallen haben. Knackiger, souveräner Bass, so mag ich es. Brauche kein tiefstes Gewummere, aber so ganz ohne Bass...auch nicht mein Ding Habe Jahre lang Gitarre und Bass gespielt, da will ich schon was von hören Ich frage lieber doof, als dumm zu sterben
ichundich
Inventar
#12 erstellt: 17. Jul 2012, 16:48
Na ja die 86 dB sagen doch alles also ein richtiger Tiefflieger sind die nicht aber sollte auch reichen
Der_P
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Jul 2012, 18:04
Ich bin ja nur Fotograf...aber sind dezibel nicht eine Einheit in der Schalldruck angegeben wird? Also hätte das ja eher was mit Lautstärke als mit Frequensgang zu tun, oder? Mir wäre wichtiger zu wissen wie "tief" so ein 13er runter kommt im Vergleich. Die Herstellerangabe habe ich gelsen, meine mich aber auch daran erinnern zu können denen nicht immer vertrauen zu sollen

Auch zu empfehlen?

http://www.csmusiksy...939a3ead254ac7698006


[Beitrag von Der_P am 17. Jul 2012, 18:48 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 17. Jul 2012, 19:52

Der_P schrieb:
Zu den Wharfedale: Was kann man denn so niedlichen 130 mm Tieftönern zutrauen?


Das was die Physik zulässt

Die 86db (W/m) sind der Kennschalldruck welcher der Lautsprecher in einem Meter Entfernung mit 1 Watt zugeführter Leistung erzeugt.

Hat also Null mit der Bassintensität oder des Frequenzbereichs zu tun.

Bei 42qm darf man ruhig zu Standlautsprechern tendieren,
die MB Quart aus meinem Link sind über deinen anderen Angeboten angesiedelt,
sie hatten einen Neupreis von 2000DM falls es dich interessiert,
und wenn du dich noch lange sträubst werde ich sie mir holen...das ist kein Scherz...

Gruss
Octaveianer
Stammgast
#15 erstellt: 17. Jul 2012, 21:34
die QL C 400 lag bei 1400DM

die QL SP 4 wurde für 1600DM verkauft ( für den Preis eben halt nur, weil 35 Jähriges Firmen bestehen) der UVP. hätte damals bei 2490DM liegen sollen.
( so sagte es mir mein Kumpel der 12 Jahre MB Quart Vertreter war)

Gruß


[Beitrag von Octaveianer am 17. Jul 2012, 21:53 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 18. Jul 2012, 08:14

Wharfedale Crystal CR-30.4 - Rosenholz - Stückpreis
> Home Hifi > Lautsprecher > Stand-Lautsprecher > Wharfedale > Wharfedale 124,50 €


Ja, auch diese Lautsprecher sind P/L mäßig - für Neuware - kaum zu toppen. Aber der Klang muss Dir halt zuhause gefallen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie vergleichsweise mit ähnlich teuren LS gefallen, ist aber sehr hoch.

Sie sind aber etwas unter der Diamond-Baureihe angesiedelt.

LG Michael
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 18. Jul 2012, 08:32
Wenn Du für deine Behausung etwas passendes Neues ausprobieren willst, könntest Du es mal hiermit probieren:

Wharfedale Diamond 10.7

http://www.csmusiksy...939a3ead254ac7698006

Das die Dinger gut sind wußte ich ja schon, aber in der aktuellen Audio hat die 10.7 das Testteam wohl ziemlich weggeflasht ... da must ich schon schmunzeln. Kostet aber schon ein paar Euros.

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 18. Jul 2012, 08:33 bearbeitet]
Der_P
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 18. Jul 2012, 15:31
Ja die 10.7 sind leider nicht im Budget.

Gibt aber auch gerade eine kleine Planänderung: Wollte eigentlich heute bei dem Paar MBQuart Vollzug melden.... Jetzt komme ich von der Arbeit und ein Paar GLE 420 stehen da. Ich hatte erst Geburtstag, und als meine Eltern mitbekommen haben das ich nach Boxen Suche, hat mein Vater sich auf alte Hifi Zeiten besonnen und meinte Canton = super. Also bestellen wir dem Jungen fix ein Paar als Überraschung (auch wenn der Verdacht sich aufdrängt...ich bin dem Teenie Alter schon 20 Jahre entwachsen )

Jetzt freu ich mich natürlich erstmal über die nette Überraschung und hör mir die Cantons an. Dann habe ich auch mal einen Anhaltspunkt. Ggf. pack ich sie eben nach dem Wochenende wieder ein und die gehen zurück.

Ich werde euch also noch ein paar Tage nerven
Der_P
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Jul 2012, 19:07
Na toll, jetzt hätte ihc gern mal was zum Vergleich da

Ich habe jetzt schon ein paar Stunden auf den Ohren und ich muss sagen da kommt zumindest mehr raus als ich ihnen erstmal zugetraut hätte (mein Gott, die sind ja schon recht winzig )
Habe hauptsächlich Schallplatte gehört, möglichst quer Beet von Dire Straits, über DJ Thomilla bis zu härterer Gitarrenmusik. Dazu als zweite Quelle das Handy mit Alben von Frank Turner und Seeed.

Bei Basslastigerer Musik wie Seeed und DJ Thomilla war ich überrascht wie gut das oftmals klingt. Wenn ich eine Weile nicht hingeschaut habe, konnte man durchaus vergessen das da nur 2 kleine Regallautsprecher tröten.

Spätestens bei Dire Straits und Frank Turner bin ich dann aber nicht mehr ganz so happy. Das klingt jetzt nicht per se schlecht, aber hier drängen sich die Höhen gern mal auf (auch wenn ich da am Verstärker schon ein wenig nachgeholfen habe) und irgendwie fehlt mir insgesamt etwas "Kraft" und "Wumms"....keine Ahnung wie ich es sonst beschreiben soll.

Jetzt hätte ich natürlich gern mal andere kompakte und erst recht ein Paar Standlautsprecher zum Vergleich da. Mein ihr es könnte Sinn mahcen sich die Wharfedale Crystal 30.4 mal noch kommen zu lassen?
Oder so was
http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2649 ??

http://www.amazon.de.../ref=pd_sim_sbs_ce_8

Mein Vater lässt mir zum WE noch bei ihm ausgediente Sony Verstärker zukommen (TA-E 1000ESD und TA-N 220). Ich bin gespannt

Auch wenn ich unbelehrbar erschiene, ich bin jede Art Input dankbar
weimaraner
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 18. Jul 2012, 19:23

Audiototal schrieb:
die QL C 400 lag bei 1400DM

die QL SP 4 wurde für 1600DM verkauft ( für den Preis eben halt nur, weil 35 Jähriges Firmen bestehen) der UVP. hätte damals bei 2490DM liegen sollen.
( so sagte es mir mein Kumpel der 12 Jahre MB Quart Vertreter war)



Gute Besserung an deinen Kumpel...

Wenn ich das nächste Mal demnächst wieder bei "MB Quart" bin versuche ich eine alte Preisliste aufzutreiben,
die fotografier ich dann ab,
sonst glaubst du es wahrscheinlich eh nicht

Gruss

@TE
P.S.: Schade das du unsere ernstgemeinten Hinweise mit Heco Victas überschüttest,
manche lernen eben auf die harte Tour...
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 18. Jul 2012, 19:30

Spätestens bei Dire Straits und Frank Turner bin ich dann aber nicht mehr ganz so happy. Das klingt jetzt nicht per se schlecht, aber hier drängen sich die Höhen gern mal auf (auch wenn ich da am Verstärker schon ein wenig nachgeholfen habe) und irgendwie fehlt mir insgesamt etwas "Kraft" und "Wumms"....keine Ahnung wie ich es sonst beschreiben soll.


Hey, Du bist nicht taub, dass macht mich froh

Dir fehlen beim Hören Mitten, knackige Oberbässe und die Höhen sind knapp über der Grenze zum Unangenehmen/Unsauberen. Also eine eher jugendtaugliche Loudnessabstimmung.

Was mich irritiert ist, warum Du, nachdem Du festgestellt hast was ein aktueller Kompaktlautsprecher draufhat wieder zu Standlautsprechern tendierst. Ich kopier Dir meine Tips von oben hier mal wieder ein:


Magnat Quantum 603

http://www.ebay.de/i...&hash=item27c9059d57

Magnat Quantum 605

http://www.redcoon.d...z_Stand-Lautsprecher

Wharfedale Diamond 10.1

http://www.csmusiksy...1_walnuss_/index.htm


Heco .. mag ich wie Magnat und Canton nicht besonders...da gibt es oft Besseres.
Das ist aber meine subjektive Meinung, andere Forenuser haben andere subjektive Meinungen.

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 18. Jul 2012, 19:31 bearbeitet]
Der_P
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Jul 2012, 19:30
Also sind die schonmal nix.

Das Problem ist, dass ich mir die MB Quart halt relativ schlecht anhören kann. Ist nicht so als wenn ich nicht glauben würde das die gut sind. Hätte ich heute kein Paket vor der Tür gehabt, hätte ich mir die auch bestellt.
Mir würde ein Vergleich (oder eine Beschreibung des Vergleichs ) im Momet mehr bringen. Sind da WELTEN dazwischen? Ist das auf irgendeine Art vergleichbar?
Noch kann ich die Canton jederzeit einpacken und zurück schicken...
....hach ja, alles nicht so einfach.

Edit sagt: das da oben war noch an Weimaraner gerichtet.

@Michael: Standlautsprecher nur weil ich denke das da NOCH mehr bei rum kommt Bei den Wharfedale habe ich nur "Angst" das die mit dem 130er Tieftöner zu schwach auf der Brust sind? Sonst wären die schon auf dem Weg. Die Quantum schua ich mir auch nochmal an. So eine klitzkleine Nummer größer als die Canton jetzt würden dem Raum schon gut stehen


[Beitrag von Der_P am 18. Jul 2012, 19:34 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 18. Jul 2012, 19:35
Zwischen den von mir genannten LS und den Canton liegt zumindest ein Mond

Es gibt auch noch Diamonds 10.2/10.3/10.4/10.5/10.6 und die 7ner hatten wir schon

Aber die 10.1 ist auch bassmäßig wirklich nicht schlecht. Auf jeden Fall besser als meine LS und die sind größer und teurer.


[Beitrag von michaeltrojan am 18. Jul 2012, 19:39 bearbeitet]
Der_P
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 18. Jul 2012, 19:43
Jetzt noch ein paar Rückläufer oder gebrauchte 10.2 oder 10.3 und bingo

Hast mich fast soweit mir die 10.1 B-Ware mal kommen zu lassen...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 18. Jul 2012, 19:58

michaeltrojan schrieb:
Zwischen den von mir genannten LS und den Canton liegt zumindest ein Mond :)



Hallo,

ich würde sagen zwischen den Magnat und den Canton besteht lediglich eine andere klangliche Abstimmung,



Desweiteren möchte ich anmerken,
auch wenn ich die Wharfedale für in Ordnung halte,
ICH auf 42qm mehr Volumen und Membranfläche benötige als die kleinen Wharfis zur Verfügung stellen.

Nicht jeder hört wie Michael,
aber ich akzeptiere das natürlich.


und irgendwie fehlt mir insgesamt etwas "Kraft" und "Wumms"....


Da haben die kleinen Wharfis auch nicht mehr zu bieten wie die kleinen Canton,
ab und zu muss man eben etwas Luft bewegen wenn man Kraft und Wumms haben möchte,
und da muss man sich eben mit der Physik verbünden...

Du solltest dringend einige Hörerfahrungen sammeln wenn du das nicht glaubst,
aber was red ich mir den Mund fusselig....
pack ne CD ein,oder auch nicht,


Gruss
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 18. Jul 2012, 20:07

Bei Basslastigerer Musik wie Seeed und DJ Thomilla war ich überrascht wie gut das oftmals klingt. Wenn ich eine Weile nicht hingeschaut habe, konnte man durchaus vergessen das da nur 2 kleine Regallautsprecher tröten.


Wenn Dir die Canton vom Bass schon gereicht hat, wie Du es hast durchschimmern lassen, dann kann Dir die Quantum 603 schon zuviel sein und die 10.1 ist dann gerade richtig, weil sie die Schwächen der anderen LS nicht hat und auch einen - sauberen - Bass auf die Beine bekommt.

Aber was weimaraner schreibt ist schon richtig, ich bin kein Tief-Bass-Liebhaber, daher erwärmt eine Dali Zensor 1 schon mein Herz.

LG
Der_P
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 18. Jul 2012, 20:14
Ich glaub euch das ja alles Auch das ich besser irgendwo im Laden (wo auch immer das sein mag, bin ganz neu in der Stadt) sitzen würde und mir LS anhören würde. Aber im Moment ist es leider so das ich wirklich viel arbeite, und eigentlich nie zu Geschäftszeiten auf der Straße bin. Dazu kommt das ich nicht wüsste wo ich mir beispielsweise die Wharfedale mal anhören könnte. Wenn ich in den nächsten hochpreisigen Hifi Laden gehe, bekomme ich richtig teuren Kram vorgesetzt und geh weinend raus Denn leider ist trotz der vielen Arbeit für die LS im Moment einfach kein Budget da...traurig, ist aber so.

Ich werde morgen mal abchecken ob sich diese hier vielleicht verwirklichen lassen...

http://www.csmusiksy...939a3ead254ac7698006

Wären ja vielleicht ein guter Kompromiss. Ansonsten darf die Holde am Wochenende mal noch ihr Ohr hier rein halten und ggf kommen dann eben ein paar Ur-alte Quarts statt den Canton

Bedanke mich auf jeden Fall für eure Beteiligung.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 18. Jul 2012, 20:18
Wir sind aber NEUGIERIG ... lass uns nicht dumm sterben und schreib BITTE deine Eindrücke!

LG und viel Spaß beim Hören
Der_P
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 18. Jul 2012, 20:22
Klar, sobald ich irgend etwas anderes auf die Ohren bekomme, lasse ich euch das mit Sicherheit sofort wissen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 18. Jul 2012, 20:23
Hallo,

na mittlerweile steigt das Budget wohl stetig,

dann bist du hier doch gar nicht mehr weit entfernt:

http://www.hifi-im-h...echer/KEF-iQ7SE.html

Gruss
Der_P
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 19. Jul 2012, 15:48
Mein Budget ist eigentlich das gleiche...neue Stadt und neue Wohnung (andere Hobbys nicht zu unterschätzen) lassen im Moment nicht mehr zu. Aber einen Teil würde ich dann vielleicht zwischen finanzieren

Erste kleine Ernüchterung: War gerade kurz beim Klangpunkt, dem einzigen Laden den ich spontan in Aachen gefunden habe. Hatte leider nur ein paar Minuten Zeit, aber das Probehören hat sich wahrscheinlich eher erledigt. Aussage: unter 1300,- € brauch man garnicht anzufangen, deswegen haben sie sowas auch nicht. Mir wurden jetzt B&W 683 als günstigste Möglichkeit angeboten. Naja...

Habe aber in einem anderen Thread hier was von den B&W DM602 S3 gelesen, die wohl gebraucht für um die 200,- über den Tisch gehen. Und siehe da, in Aachen will jemand welche loswerden:

http://www.ebay.de/i...&hash=item416865d748

Eurer Meinung nach empfehlenswert? Eher nicht?

Und gibt es eigentlich keine Läden die die Lücke zwischen MM und "Klangpunkt" schließen?

Grüße
Pascal
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 19. Jul 2012, 16:15

B&W DM602 S3


Schau mal in mein Profil ...

B&W macht eine Menge Werbung und die Händler verkaufen sie gerne. So wie ich es sehe (erlebt habe), sehr oft an Leute die keine Ahnung haben und keine Lust/Zeit für Vergleiche haben. Es wird oft blind nach Tests gekauft - nach dem Motto, hab keine Zeit, will ein Statussymbol, was viel kostet ist auch was.

Meine B&W habe ich für 150 Euro als Behelfs Rear-LS gekauft. Dafür krieg ich sie auch wieder weg. Als Rear sind sie für Filme ganz ok. Ansonsten kenne ich nicht viele LS die im Stereobetrieb ähnlich schlecht oder schlechter wären.

Sowas ist einfach ein Armutszeugnis und disqualifiziert in meinen Ohren einen solchen Hersteller.

LG Michael
Der_P
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 19. Jul 2012, 16:25
Das freut mich richtig zu hören

Bin ja immer froh wenn ich was von der Liste streichen kann.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 19. Jul 2012, 16:51
Hallo,

hör dir doch mal den Lautsprecher in deiner Nähe an,
am Preis geht ja noch was,

http://kleinanzeigen..._kopfhoerer/u5961095

Gruss
Der_P
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 19. Jul 2012, 19:33
Da werde ich morgen auf jeden Fall mal anrufen, das ist ja gleich um die Ecke, danke!

So, um einer Lösung langsam mal etwas näher zu kommen habe ich jetzt mal die Auswahl für mich etwas eingeschränkt. Es sollte (bis auf die Wahrfedale 10.4, die werden dann fremd zwischen finanziert ) im ursprünglichen Budget bleiben. Also 50,- € mehr sind schon noch drin, aber über 400,- ist für mich im Moent einfach dämlich. Ich war jetzt schon wieder kurz davor noch deutlich mehr auszugeben und was ordentliches zu kaufen, aber ich muss auch realistisch bleiben. Ich habe andere teure Hobbys (Faotografie, Fahrräder zB) und wäre wohl mit fast jedem dieser LS zufrieden. Das es besser geht ist klar, und das da bestimmt auch irgendwann mal noch was anderes kommt auch. Aber jetzt habe ich im Zweifelsfall gar keine Lautsprecher (und das geht gaaaar nicht) und möchte für das Mini Budget eben am meisten rausholen.

Also die Cantons gehen nächste Woche zurück.
Alternative in der gleichen Größe: 10.1 Die kommen auch preislich aufs gleiche raus wie die GLE 420 und nach allem was ich jetzt so gelesen habe, glaube ich nciht das ich dabei schlechter weg komme.

Die Alternative in neu und eine Nummer größer: 10.4

Als B-Ware zwar auch über dem Budget, aber wenn die mich dann glücklich machen sei es so.

Oder eben der erste Tipp von Weimeraner die 790 MCS

Edit sagt: alte Wharfedale ??

Ebenfalls im Budget, einzig das Alter lässt mich noch ein wenig zurück schrecken. Überzeugt mich
Wären die Quart QL SP 4 von Audiotal eine Alternative zu den 790 MCS? Oder macht das keinen Sinn?

Wie würdet ihr euch entscheiden bei der Auswahl? Oder gibt es in der Preisklasse tatsächlich noch andere Boxen (Magnat Quantum) die den Wharfedales überlegen sind?

So, danke mal wieder fürs lesen und eure Hilfe. Ich weiß, ich bin anstrengend

Grüße
Pascal


[Beitrag von Der_P am 19. Jul 2012, 19:55 bearbeitet]
Der_P
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 20. Jul 2012, 15:25
Keiner?

Ich versuch mien Glück mal weiter hier in der Gegend irgendwelche in Frage kommen LS Probe hören zu können...

Ich verfolge auch die anderen Threads in der Richting: Bei den Dali Zensor (später dann mal mit einem Sub dazu) ist wahrscheinlich die Raumgröße bei mir der Knackpunkt?
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 20. Jul 2012, 15:48
Wenn man in einem kleinen Raum gut Musik hören will und eher Musik hört, wo Bass keine große Rolle spielt, bekommt man mit der Zensor 1 einen günstigen kleinen exquisiten Lautsprecher der auch in teureren Klassen wildern kann.

Einen Subwoofer finde ich bei solchen LS eher unangebracht. Ausprobieren schadet aber nicht.

LG

P.S. Das selber bei dir zuhause - mit deiner Musik - Anhören können und wollen wir Dir nicht abnehmen. Wir können uns nur bemühen, Deine Aufmerksamkeit auf das eine, oder andere interessante Produkt zu lenken und Dich möglichst vor Fehlkäufen bewahren.


[Beitrag von michaeltrojan am 20. Jul 2012, 15:52 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 20. Jul 2012, 18:38
hallo,

was willst du denn von uns hören,
den ultimativen Tip gibt es nicht,leider.

Was ist mit den Canton karat aus meinem Link?
Steht die MB Quart von Audiotal auch in deiner Nähe zum Anhören?

Dann handle doch erstmal diese Geschichten ab.

Ansonsten wenn du hören möchtest was ich von deinen Aufzählungen in welcher Reihenfolge kaufen würde,
Canton Karat M 40DC,
MB Quart 790MCS ,
Wharfedale Diamond 10.4,
MB Quart QL SP4,


alles andere wäre mir zu klein und basslos,
ein guter Sub kostet auch richtig Geld und ist schwer harmonisch einzubinden,
in 42qm mit nur einer Schallquelle für den Bassbereich,
das macht das Ganze nicht einfacher.

Gruss
ichundich
Inventar
#39 erstellt: 21. Jul 2012, 08:17

weimaraner schrieb:


was willst du denn von uns hören,
den ultimativen Tip gibt es nicht,leider.




Genau so sehe ich das auch.

Habe im Keller bestimmt noch 10 Paar Boxen aber gefallen tun mir nur 2 Paar.

Die sind alle mal zu vergleichszewcken gekauft worden weil man denkt da geht doch noch was

Der Rest geht Ende des Jahres in die Bucht
Der_P
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 21. Jul 2012, 16:21
So, ich war jetzt quasi den ganzen Tag unterwegs und habe versucht LS Probe zu hören.
Das es den ultimativen Tipp nicht gibt ist mir klar, aber zB deine Reihenfolge Weimeraner, hat mir vielleicht mehr geholfen als du vielleicht denkst

Die Freundin ist jetzt auch wieder im Haus, und hat schon mal klargestellt: Das müssen Standlautsprecher sein! Also heute morgen gleich nochmal bei Ebay nach den 790 MCS geguckt --> verkauft. Selbst schuld.

Ich war jetzt ua im Saturn (hier gab es nahezu NULL Auswahl und ich konnte die LS nur Mono hören. Seit dem Umbau im Mai gingen die Boxen auf der eine Seite nicht mehr so richtig ) und Media Markt. Hier durfte ich mir ausgiebig alles anhören was ich wollte, auch wenn nicht wirklich was von den Boxen da war die in Frage kämen. Welche mir dort vor Ort ganz gut gefallen haben waren zB die KEF Q500 und ein Paar Canton Chrono 509 DC. Die 490 GLE hab ich mir zum Vergleich auch mal angehört, da gehen ja im Vergleich zu den Chrono jegliche Details verloren! Klingt im direkten Vergleich nach einem einzogen Gewummere... Die Kef kamen mir im Vergleich zu den Chrono zwar etwas , wie soll ich sagen, milder vor?! Klang zumindest beim direkten Vergleich nacheinander nicht ganz so knackig, aber trotzdem detailreich und rund.

Mein erster Stop war aber bei Radio Ring. Die hatten die Dali Zensor 1 und 5 ua da. Die Zensor 1 klingen ja gerade was Mitten und Höhen angeht schon wirklich klasse! Man hört jedes Deatil ohne das sie Nerven wie die Canton manchmal.
Dann die Zensor 5. Bingo. Da hat auch die Freundin (die dachte die Preise beziehen sich aufs Paar ) direkt gesagt, die wären es.

Was habe ich gelernt aus dem Tag heute? Zumindest das ich um Standlautsprecher kaum drum herum komme.

Jetzt habe ich ja von den Diamond 10.1, ähnlich den Zensor 1, auch schon oft gelesen das sie so gut auflösen würden und Mitten und Höhen so schön wiedergeben würden. Kannich daraus schließen das auch die 10.4 mich womöglich glücklich machen würden?

Michael, du hast doch die Dali und Wahrfedale auch schon miteinander vergleichen, kannst du dazu nochmal was schreiben?

@ichundich: was steht denn da alles im Keller?
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 21. Jul 2012, 16:36
Wenn Dich die Zensor 5 glücklich macht ... da bist Du nicht der Erste.

http://www.hifitest....i-zensor_5_5777.php#

Die 10er Diamonds sind ganz besonders in den Mitten sehr schön warm und in den Bässen präsenter als die Dali ... allerdings in den Höhen nicht so - verhältnismäßig - überragend wie die Dali.

Außerdem ist die Zensor einen Spritzer schneller und dynamischer als die Wharfedale. Die Diamonds spielen annähernd auf Augenhöhe mit den Zensor, klingen aber für meine Ohren recht unterschiedlich.

Wie sich das bei Dir zuhause und in deinen Ohren anhört, weis zur Zeit kein Mensch.

LG Michael

P.S.: Ich höre gerade Katja Maria Werker über meine LS ... und grinse sehr breit .....


[Beitrag von michaeltrojan am 21. Jul 2012, 17:06 bearbeitet]
ichundich
Inventar
#42 erstellt: 21. Jul 2012, 16:50
Oh in meinem Keller steht krazt krazt am Kopf nee Menge Elac, Marantz, Pioneer , JBL, Akai ....

Sind aber noch alle eingewickelt weil gerade erst Umgezogen.

Klanglich bleiben Akai`s der Rest geht in die Bucht.

Es sind aber keine Stand / Säulenboxen dabei ehr grosse Regalboxen so im Vormat a la JBL L 90

Ich kann ja morgen mal umstapeln dann habe ich auch die Typenbezeichnungen wieder.



PS. Standboxen sind in der Aufstellung oftmals kritischer als Regalboxen - meine Erfahrung
Der_P
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 23. Jul 2012, 16:59
so, kleines update: heute wurden die Diamond 10.4 bestellt und sollten bis ende der woche hoffentlich da sein

werde euch nach ersten hör Tests wissen lassen ob die dann hier bleiben.

danke für die ganze Hilfe bis hierhin!
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 23. Jul 2012, 17:06
Ich bin gespannt! Gerade hat sich ein anderer TE die 10.7 kommen lassen und ist derzeit recht zufrieden

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 23. Jul 2012, 17:06 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 23. Jul 2012, 20:54

Der_P schrieb:
so, kleines update: heute wurden die Diamond 10.4 bestellt und sollten bis ende der woche hoffentlich da sein



Wirst du bis dahin noch was anderes hören?
Was ist mit den Canton in deiner Nähe?Angehört?

Gruss
Der_P
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 24. Jul 2012, 17:00
ich habe außer den boxen die ich Samstag über den Tag verteilt gehört habe keine mehr gehört. Die Karat aus deinem link waren auch mit verhandeln noch nen ticken zu teuer (und Silber ich zitiere meine freundin).

hier in der nähe sieht es mit anderen Läden jetzt eher mau aus und ich werde die Woche über auch keine zeit haben, so dass die nächsten ls due ich hören werde die Diamond sein werden. ich bin gespannt.

sorry für die Schreibweise, bin via Handy da
Der_P
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 30. Jul 2012, 17:24
So! Endlich gibt es auch hier ein kleines Update, denn heute sind die Wharfies endlich angekommen

Ich hab sie jetzt schon bissl mehr als eine Stunde laufen und kann nur sagen: beide Daumen hoch!

Ich muss mich jetzt erstmal um Nahrungsaufnahme kümmern, werde euch dann aber später nochmal meine ersten persönlichen Höreindrücke wissen lassen (da freut ihr euch bestimmt total drauf )

Als kleiner Teaser schonmal ein Bildchen (ich denke das ist hier nicht viel anders als in anderen Foren, Bilder sind immer gut )

IMG_9983

Grüße
Pascal
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 30. Jul 2012, 18:58
Hallo Pascal,

hast Du schon über einen kleinen Gebetsteppich und ein paar Kerzen nachgedacht?

Berichte mal ein bischen, was Du damit hörst und was für einen Eindruck Du bekommst.

Ich bin von den Wharfis immer ganz angetan.

LG
Der_P
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 30. Jul 2012, 19:41
Ok, dann hier mal ein kleiner Bericht über meine ersten paar Stunden mit den Diamonds.

Ich habe versucht quer Beet schonmal möglichst viel abzudecken. Als Quellen stehen mir heute "nur" mein Plattenspieler und mein Handy zur Verfügung. Der CD Player folgt hoffentlich morgen, spätestens denke ich Mittwoch. Also die meisten Titel kamen von Schallplatte.

Angefangen mit Frank Turner (Poetry of the Deed und England keep my Bones). Das Album Poetry of the Deed war bei meiner kleinen Hörtour letztes Wochenende das meist gehörte. Einene direkten Vergleich zu den Dali oder den Chrono ist natürlich schwer, weil die eben nicht hier stehen. aber enttäuscht haben mich die Wharfedale ganz und garnicht. Ich mag den präzisen, schnellen Bass und auch die Höhen enttäuschen mich nicht. Sie sind vielleicht nicht gaaaaanz so klar wie bei den Zensor, aber eben auch ein klitze klein wenig weniger analytisch....so will ich es mal beschreiben. Man hat nie den Eindruck jemals davon genervt zu werden. Insgesamt klingen die kleinen Standlautsprecher finde ich total "rund" und größer als ihr Äußeres für mich hätte vermuten lassen. Warm, ohne irgendwie wummernd oder schwammig zu sein, und eben klar ohne dabei zu schrill und nervig zu sein.

Danach kam ua Dire Straits (Brother in Arms), Money for nothing hat mich schier weggehauen. Ich bin Luftgitarre und Luftschlagzeug spielend durchs Zimmer gehüpft
Ich war mir nie wirklich sicher was es heißt wenn bei LS von einer "guten Bühne" gesprochen wurde. Jetzt glaube ich, weiß ich es. Man hat wirklich den Eindruck knapp hinter den Lautsprechern auf meinem Platenspieler würde ne ganze Band ihr Bestes geben.

Das ging mir auch bei den RHCP (Blood, Sugar, Sex, Magic) so, genauso wie bei den getesteten härteren Sachen wie Congress, The Ghost Inside, Outspoken (um die HC Sachen mal anzureißen).

Nächster Punkt war die etwas Bass intensivere Richtung: Seeed (New dubby Conquerors). Was soll ich sagen, so richtigen Bass, BASS hab ich eigentlich nicht erwartet. Falsch gedacht. also selbst Lieder wie Rhyddim No1 machen Spaß wie Bolle...hätte ich nicht gedacht.
Also auch noch ein bissl Beasty Boys und Eins Zwo hinterher -> sauber.

Als nächses war eine meiner Lieblingsplatten dran, Pink Floyd - wish you were here. Die Platte höre ich ziemlich oft und auch auf jede Art und Weise. Also Handy mit Ohrhörern, PC mit Brüllwürfeln, aber eben auch auf der Analge die mir nunmal zur Verfügung steht. Das hier heute Abend war auf jeden Fall das beste an das ich mich in letzter Zeit erinnern kann.

Ein bissl elektronische Musik habe ich noch getestet (ich denke mal das geht richtung Dub, kenne mich da selbst nicht so gut aus) Awolnation- sail. Da fehlt jetzt vielleicht wirklich ein wenig der für Dub typische extreme Tiefbass. Was bei 13er Chassis aber wohl auch nicht verwunderlich ist, und zum Teil auch an der miesen Aufnahme liegen kann. Nichts desto trotz lässt sich auch diese Musik durchaus hören.

Im Moment läuft Queen (Greatest Hits) nachdem ich noch verschiedene Rock und Punkrock Bands angetestet habe.

Ich werde auf jeden Fall noch ein bissl weiter machen, bis die Nachbarn klingeln oder ich eingeschlafen bin.

Mein erstes Fazit: die bleiben.
Wollte mir eigentlich noch die Dali Zensor nach Hause holen und direkt vergleichen (eventl auch mit den Chrono 507 oder den Heco Metas). Aber im Ernst, wieso in Versuchung geraten noch mehr Geld auszugeben (und dann auf jeden Fall auch ertmal noch die nächst "besseren" zum Vergleich bestellen) wenn ich erstmal glücklich bin, so wie es ist. Die Wharfedale machen alles mindestens genauso gut wie ich es mir erhofft habe, oder besser. Und das ganze für 380,- ...das Paar
Klar ist meine Neugier jetzt auch erstmal wieder geweckt, und ich werde versuchen noch mehr LS zu hören und zu vergleichen. Aber für meinen zZ sehr kleinen Geldbeutel kann ich mir kaum mehr wünschen als eben die Wharfies. Ich bin echt geplättet.

Die nächsten Investitionen werden erstmal in einen "neuen" alten Plattenspieler und in Tonträger jeder Art fließen

Um die, sicherlich noch sehr emotionale, Lobeshymne etwas zu relativieren. Ich habe kein audiophiles Gehör, ich habe kaum Erfahrung mit hochwertiger Hifi (zumindest seitdem ich nicht mehr bei Papa höre, und das sind bestimmt locker 20 Jahre). Aber ich habe auch etwa 15 Jahre selbst Musik gemacht und bilde mir ein ein ganz gutes "Ohr" für Musik zu haben. Und hier scheint mir alles an seinem Platz zu sein.

Vielen Dank für eure tolle Hilfe (auch in anderen Threads die ich nur mitgelesen habe. Michael, deine Liste mit empfehlenswerten Einsteiger Drehern zB) !

Viele Grüße
Pascal
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 30. Jul 2012, 20:09
Hallo Pascal,

danke für Deinen ganz tollen Bericht. Was mich sehr freut ist, dass ungefähr das rausgekommen ist, was ich mir für Dich gewünscht habe. Musik kann sehr viel Spaß machen.

Wenn Du mal wieder etwas Geld "locker" hast, können wir mal "probieren", mit einem anderen Amp noch mehr Spaß in den Laden zu bringen.

Dazu kann man sich mal den einen oder anderen Amp schicken lassen, eine Woche in Ruhe ausprobieren und vergleichen und dann wieder Retoure, bis man "vieleicht" einen Amp gefunden hat, der noch besser mit den Wharfis spielen kann.

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 30. Jul 2012, 20:10 bearbeitet]
Der_P
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 30. Jul 2012, 20:24
Hey Michael,

ja auch den ein oder anderen "Verstärker-Thread" hab ich schon mitgelesen

Im Moment läuft wie gesagt die Kombi aus Sony TA-E1000ESD und Sony TA- N220. Die digitalen Möglichkeiten des 1000ESD brauche ich nicht, möchte mit der Anlage eigentlich nur Stereo hören.
Andererseits sind die Teile eben noch aus der Familie, weswegen sich ein Verkauf irgendwie nicht so richtig gut anfühlt. Auch wenn die Gebrauchtpreise die ich gefunden habe einen schon überlegen lassen

Erschwerend käme bei mir auch noch dazu das ich die etwas voluminösere Optik von Vor-und Endverstärker schon immer gewohnt bin und auch sehr mag. Also so ein kleiner NAD oder AMC mögen ja klanlich toll, und für viele platztechnisch super sein, mir wären sie aber irgendwie zu mickrig

Als nächstes steht ja wohl auch erstmal ein neuer Dreher an, und vielleicht ein CD Player.

IMG_0001
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
stereo-LS hilfe: magnat, jbl, wharfedale?
wasabi61 am 07.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.08.2006  –  25 Beiträge
Kompaktlautsprecher für Stereo am PC ~200?/Paar
feb2k am 15.05.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2013  –  15 Beiträge
Stereo Ls bis 200Eur gesucht
soulcide am 03.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  10 Beiträge
Kaufberatung LS bis 200?
-ones- am 29.09.2012  –  Letzte Antwort am 29.09.2012  –  3 Beiträge
Stereo-LS Paar bis 600 ? / Paar gesucht
breitei am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 05.04.2011  –  28 Beiträge
bräuchte hilfe: suche halbwegs vernüftige stereolautsprecher bis 200 euro
umgc_Hotte am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 25.07.2006  –  15 Beiträge
Hilfe beim LS kauf!!!
pepe26774 am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2006  –  17 Beiträge
Stand-LS bis 200?/Paar
OpaHilde am 14.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  11 Beiträge
Entscheidungshilfe, Stand LS bis etwa 450 ?
Andreas1311 am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 13.09.2009  –  6 Beiträge
Stereo LS bis 600??
Deejablo am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Dali
  • KEF
  • Sony
  • JBL
  • Wharfedale
  • MB Quart
  • Magnat
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 108 )
  • Neuestes Mitgliedmywood
  • Gesamtzahl an Themen1.345.636
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.952