Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schönes Stereo - einmal anders: Was gefällt euch?

+A -A
Autor
Beitrag
Nortel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Aug 2012, 06:53
Servus Hifi-Gemeinde,

ich habe anbei mal eine etwas andere Anfrage. Um es kurz zu machen, es geht um den so oft angesprochenen WAF bzgl. folgender Auswahl. Klangliche und technische Äußerungen sind natürlich willkommen

Kombiniert wird das ganze mit dem entsprechenden Netzwerkplayer (Marantz NA7004, Rotel RT12, Onkyo T-4070) oder mit Sonos. Da bin ich mir noch nicht sicher

Mich würde interessieren welche Kombi ihr bevorzugen würdet und warum. Ich(wir) habe(n) einen Favoriten, werde(n) es aber noch nicht nennen. Ich bin gespannt auf eure, vorallem die Damen sind gefragt, Meinungen.

AMP:
Marantz PM 7004/7003 Silber - XL_PM7004_SG_D
Rotel RA12 - ra12_slv
Onkyo A-5VL - 405388_7ba81fc16d_N2111x676
Revox Joy S119 - 2206_0

Speaker:
B&W CM5 - CM5_Satin White_OFF
KEF R300 - kef-r300-weiss---regallautsprecher---paarpreis_0
B&W CM8 - CM8_Satin White_OFF
Audio Physic Yara II Classic - product-1301309320
Audio Physic Classic 10 - classic-10


[Beitrag von Nortel am 20. Aug 2012, 08:27 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Aug 2012, 09:06
Moin

Bin zwar keine Dame, aber ich würde das anders lösen, sofern keine weiteren Geräte wie CDP, PL usw. angeschlossen werden sollen:

Xtreamer

Da zu eine NAS die man im Xtreamer integrieren kann und eine Endstufe.
Alternativ kann man sich auch die Endstufe sparen und nimmt Aktivboxen.

Eine Lsp. Empfehlung habe ich nicht, weil hier der persönliche Geschmack ausschlaggebend sein sollte.
Außerdem spielen Faktoren wie der Raum/Akustik, die Aufstellung, der Hörplatz usw. noch eine große Rolle.
Die Optik sollte nicht das Hauptkriterium sein, es sei denn man will das Equipment nur zum herzeigen kaufen.

Saludos
Glenn
Nortel
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Aug 2012, 10:04
Hallo Glenn,

danke für dein Feedback. Es sollten ja nicht nur die Damen motiviert sein hier einen Beitrag zu leisten, aber bevorzugt

Alternativen kommen hier nicht in Frage, denn selektiert haben wir schon vorher. Ich habe bewusst diese "Komponenten" gewählt und die Frage ist tatsächlich auf das Aussehen beschränkt. Von den abgebildeten Kombinationen habe ich bereits mehrere Stunden folgende Kombis gehört:

PM7004 + NA7004
PM7004 + Sonos

Rotel RA12 + RT12
Rotel RA12 + Sonos

Alternativ suche ich noch die Möglichkeit Revox und den Onkyo zu hören. Scheint aber schwerer zu sein, da hier kein Händler diese Geräte vor Ort hat

Getestet wurde mit den genannten Lautsprechern. Auf die klanglichen Ergebnisse möchte ich aber jetzt noch nicht eingehen.
beyondfake
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Aug 2012, 10:24
Hallo,

bin auch keine Dame - aber (wunschgemäß nur nach dem Aussehen gehend):
AMP: Onkyo oder Revox
Lautsprecher: KEF (keine B&W)

Beste Grüße
Dorian
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Aug 2012, 10:29
Du hast nach Meinungen gefragt und welche Geräte andere User bevorzugen, genau das habe ich hier getan.
Das dies nicht genau deinen Vorschlägen bzw. Vorstellungen entspricht, finde ich zu dem völlig normal.
Genauso wenig wie ich nach deinen Gesichtspunkten sondern nach völlig anderen Kriterien auswählen würde.
Geschmäcker und Ansprüche sind halt verschieden, aber da spricht vom Prinzip her ja auch nichts dagegen.
Wobei ich Sonos für mein Multiroomsystem ebenfalls verwende, was dafür mMn die perfekte Lösung ist.

Saludos
Glenn
Buschel
Inventar
#6 erstellt: 20. Aug 2012, 10:33
Hast du die Teile denn auch haptisch bewerten können? Und ist dir/euch das wichtig?

Mal aus meiner Sicht zum Schwerpunkt Optik:
1. Marantz: überhaupt nicht meins
2. Onkyo: spricht mich auch nicht an
3. Rotel: hmm, insgesamt schlicht, aufgeräumt und mit eher technischem Look. Als problematisch empfinde ich das Display (wirkt sehr hell und großflächig) und den blauen Ring um den LS-Regler.
4. Revox: irgendwie interessant, sieht aber mehr wie ein Kasten zur CD-Aufbewahrung aus. Vom Look her der Gewinner, ich persönlich mag es aber nicht, wenn die Grundfunktionen ausschließlich über FB erreichbar sind.

Auch wenn ihr euch schon auf diese Geräte festgelegt habt: die aktuellen Yamahas sehen auch sehr minimalistisch und schick aus (z.B. A-S1000, T-S1000).
Nortel
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Aug 2012, 12:59
@Glenn: Kein Grund sich auf den Schlips getreten zu fühlen. Kann auch missverstanden werden. Es sollte heißen, welche der hier genannten "Kombis". Dennoch, Danke!

Wobei ich gerade merke dass der Thread genau dem klassischen Ergebnis entsprechen wird. Frage 10 Leute und Du erhältst 11 verschiedene Antworten.

Die Yamaha Serie gefällt mir generell schon, haben aber für mich persönlich eine viel zu große Tiefe. Was die Haptik angeht, steht Rotel und Onkyo klar vorne. Komplett aus Alu und nicht nur die Front, wie bei Marantz. Den Revox habe ich leider immer noch nicht gesehen.

Damit das Thema nicht ganz aus den Rudern läuft vielleicht doch meine Meinung. Haptik, Klang- und Anfassqualität sprechen für Rotel und Onkyo, sowohl in der Kombi mit B&W als auch mit Audio Physic. Das blaue Licht ist nicht so grell wie es scheint, da ist der Marantz dominanter. Da ich bereits Sonos habe, war der Wunsch einen Verstärker zusammen mit dem Sonos:Connect zu benutzen. Schwerpunkt liegt allerdings beim Streamen. Sowohl UPnP als auch Internetradio. Als BD und auch CD Zuspieler dachte ich an einen hochwertigen BD-Player, was aber Rotel nicht bietet. Somit kam dann Marantz ins Spiel mit dem neuen UD5007/5005. Onkyo bietet eine ähnliche Kombi: A-5VL + BD-SP809. Oder man nimmt eine Kombi mit passendem BD zum TV. Überlegung ist also: Ein möglichst einheitliches Bild zu haben und nicht alle Komponenten von verschieden Herstellern

Im Raum steht somit die Frage:
Rotel RA12 + RT12 + BD (passend vom Hersteller des TVs, damit die Steuerung über die TV Fernbedienung möglich ist)

Marantz AMP + BD-Player + Sonos
Onkyo AMP + BD-Player + Sonos

Ursprünglich war gedacht Rotel RA12 + Sonos + BD. Aber das widerspricht ja dem ursprünglichen Gedanken. Und bevor jemand aufspringt noch folgende Info. Ich habe sehr ausführlich den Vergleich gehabt zwischen:

Rotel RA12 + Sonos + CM8/CM5/AP Yara II
Rotel RA12 + RT12 + CM8/CM5/AP Yara II

Der klangliche Unterschied über den digitalen Eingang des Rotel zwischen dem Sonos Connect und dem RT12 ist minimal und meiner Meinung den Preisunterschied von 400€ nicht wert. Dafür ist die Steuerung der Sonos Komponenten über eine App einfach ausgereifter und die Möglichkeiten u.a. Spotify/Simfy oder andere Anbieter darüber zu hören wesentlich umfangreicher.

Noch etwas. Der Traum Lautsprecher für mich, meine Musik und meine Umgebung wäre eigentlich der AP Yara II Classic. Allerdings frage ich mich welcher Produktdesigner einem doch so schönen Lautsprecher so eine unschöne schwarze Bodenplatte zugesetzt hat?!


[Beitrag von Nortel am 20. Aug 2012, 13:33 bearbeitet]
Klas126
Inventar
#8 erstellt: 20. Aug 2012, 13:19
Hochglanz Weiss gibts auch noch bei Monitor Audio Die RX6 http://www.google.de...=0CE8Q9QEwAA&dur=504

Kombienieren einfach mein Bild mit Glenn's dann haben wir eine frauen Meinung hier


[Beitrag von Klas126 am 20. Aug 2012, 13:21 bearbeitet]
Nortel
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Aug 2012, 13:27
Schön und auch getestet...ging so Jedenfalls in der Kombi.
Ebenfalls getestet sind Elac FS 248/187 und BS 244. Am meisten hat da noch die 248 gefallen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Aug 2012, 13:46
Hier fühlt sich sicher niemand auf den Schlips getreten, aber ein Thread bringt nun mal Diskussionen und verschiedene Meinungen mit sich.
Wer dies vermeiden möchte und nur ja bzw. amen zu seinen Vorschlägen hören will, fragt besser erst gar nicht in einem Forum nach.

Die Elektronik kannst Du gerne nach Haptik, Optik, Ausstattung und Bedienkomfort aussuchen.
Die klanglichen Unterschiede sind definitiv verschwindet gering bzw. überhaupt nicht vorhanden.
Viel wichtiger ist das Zusammenspiel der Lsp. mit deinem Ohr und dem Raum wo sie stehen sollen.

Daher meine Frage, hast Du die Lsp. überhaupt schon mal in deinen eigenen 4 Wänden gehört.
Vermutlich nicht, dann erübrigt sich hier zumindest die Lsp. Frage und auch die Klang Diskussion.

Noch kurz was zu den BD Playern, der Onkyo hat einen Lüfter verbaut, nicht gerade toll wenn man eine hochwertige Lösung sucht.
Auch passt die Optik des BD Spielers nicht zum Verstärker, da bieten die Konkurrenten von marantz und Rotel die stimmigere Lösung.
Der neue Marantz UD 5007 scheint zu dem passiv gekühlt zu sein, was schon mal ein Vorteil wäre, aber die Plastik Seitenteile sind na ja!
Ein weiterer Punkt die für Rotel und Onkyo sprechen sind die Digitaleingänge, hier muss jeder mir bekannte Marantz Amp leider passen.
Sieht man das ganze aber von dem Aspekt des PLV, ist der Onkyo mMn ganz weit vorne, so ein Komplettpaket kostet sonst deutlich mehr.

Saludos
Glenn
Nortel
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Aug 2012, 14:22
Nun, einer von uns muss hier etwas fehlinterpretiert haben. Und wenn ich das bin, nehme ich das auf meine Kappe und sorry! Aber von ja und amen hat hier niemand gesprochen. Back to topic

Bezug nehmend auf deine Antwort folgende Infos:


Daher meine Frage, hast Du die Lsp. überhaupt schon mal in deinen eigenen 4 Wänden gehört.
Vermutlich nicht, dann erübrigt sich hier zumindest die Lsp. Frage und auch die Klang Diskussion.

Deine Vermutung war leider etwas voreilig. Ja, die CM5/CM8, AP Yara II Classic und auch die Elac konnte ich bei mir zu Hause hören. Siehe mein Post: Noch etwas. Der Traum Lautsprecher für mich, meine Musik und meine Umgebung wäre eigentlich der AP Yara II Classic.



Noch kurz was zu den BD Playern, der Onkyo hat einen Lüfter verbaut, nicht gerade toll wenn man eine hochwertige Lösung sucht.

Da gebe ich Dir Recht. Ist auch meiner Meinung der einzige Nachteil des Onkyo, abgesehen von der nicht passenden Optik zum A-5VL.


Der neue Marantz UD 5007 scheint zu dem passiv gekühlt zu sein, was schon mal ein Vorteil wäre, aber die Plastik Seitenteile sind na ja!

Ebenfalls beim PM7004 finde ich in der Preisklasse Plastik Seitenteile nicht angebracht.


Ein weiterer Punkt die für Rotel und Onkyo sprechen sind die Digitaleingänge, hier muss jeder mir bekannte Marantz Amp leider passen.
Sieht man das ganze aber von dem Aspekt des PLV, ist der Onkyo mMn ganz weit vorne, so ein Komplettpaket kostet sonst deutlich mehr.

Spricht auch dafür den Fernseher über OPT anzuschließen. Und Sonos:Connect klingt ebenfalls über den Digitalausgang besser als Analog. PLV ist bei Onkyo wirklich Top und klingt mit den R300 bei mir auch sehr schön. Allerdings, wie erwähnt, Rotel mit der AP noch schöner (ohne nun auf die Feinheiten einzugehen). Jedoch finde ich diese Bodenplatte in schwarz wirklich unpassend!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Aug 2012, 14:41

Nortel schrieb:

Deine Vermutung war leider etwas voreilig. Ja, die CM5/CM8, AP Yara II Classic und auch die Elac konnte ich bei mir zu Hause hören. Siehe mein Post: Noch etwas. Der Traum Lautsprecher für mich, meine Musik und meine Umgebung wäre eigentlich der AP Yara II Classic.


Na ja, deine Aussage war für mich etwas schwammig und nicht definitiv formuliert, wenn man länger im HF unterwegs ist, sensibilisiert das etwas!

Aber da dieser Punkt geklärt ist, müssen wir das ja nicht mehr weiter vertiefen!



Nortel schrieb:

Allerdings, wie erwähnt, Rotel mit der AP noch schöner (ohne nun auf die Feinheiten einzugehen). Jedoch finde ich diese Bodenplatte in schwarz wirklich unpassend!


Also eine Bodenplatte sollte doch das geringste Problem sein, sowas ist schnell um lackiert oder ausgetauscht.
Die Kosten dafür halten sich sicherlich in Grenzen, hast Du mal mit deinem Händler über dieses Thema verhandelt?

Saludos
Glenn
Lefus
Stammgast
#13 erstellt: 20. Aug 2012, 14:42

Nortel schrieb:
... Alternativen kommen hier nicht in Frage, denn selektiert haben wir schon vorher. Ich habe bewusst diese "Komponenten" gewählt und die Frage ist tatsächlich auf das Aussehen beschränkt. ...

Also kaufst Du es doch nicht nur für Dich, wenn das Aussehen eine Rolle spielt und Du Fremdmeinungen erbittest? Wenn es auch darum geht einen wertigen Eindruck bei Anderen zu erwecken, sollte man sich überlegen wie man vorgeht?

Meinen Tipps wären dann:
Alternative 1: Für eine Anlage, die sich gut in das Umfeld integriert, sollten Farbe, Größe und Form auch vom Ton her zum übrigen Mobiliar passen. Silberfarbene oder champagnerfarbene Chassis sehen immer gut zu helleren Holzmöbeln aus.
Alternative 2: Es soll einen deutlich sichtbaren Untercheid zum Umfeld geben, dann sind meist schwarze Chassis gut geeignet.

Fazit: Du musst nun nur entscheiden, ob sich die Anlage äusserlich ins Umfeld einpassen soll, oder deutlich sichtbar hevorstechen!
Nortel
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Aug 2012, 14:52

Also eine Bodenplatte sollte doch das geringste Problem sein, sowas ist schnell um lackiert oder ausgetauscht.
Die Kosten dafür halten sich sicherlich in Grenzen, hast Du mal mit deinem Händler über dieses Thema verhandelt?


Da muss ich tatsächlich sagen, dass ich den Punkt beim Händler nicht angesprochen habe. Allerdings bin ich was das angeht etwas sensibler, denn man erhält selten eine Nachlackierung im gleichen Ton, auch wenn es weiß ist, wie im Original.


Fazit: Du musst nun nur entscheiden, ob sich die Anlage äusserlich ins Umfeld einpassen soll, oder deutlich sichtbar hevorstechen!


B) integrieren. Somit und entsprechend auch deiner Aussage Elektronik in Silber und Lautsprecher in weiß


Ich bin nun noch auf folgende Kombi gekommen, was ich allerdings nicht gehört habe.
PM7004 + UD5007 + Sonos am Beresford TC-7520SE

Bin mir aber nicht sicher, ob mir die weitere Komponente gefällt. Wie immer, muss man wieder einen Kompromiss eingehen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 20. Aug 2012, 14:59

Nortel schrieb:

Allerdings bin ich was das angeht etwas sensibler, denn man erhält selten eine Nachlackierung im gleichen Ton, auch wenn es weiß ist, wie im Original.


Für meinen Schreiner ist das kein Problem, insbesondere wenn es sich um eine RAL Farbe handelt!
Aber frag doch erst mal den Händler ob er bzw. der Hersteller eine entsprechende Lösung anbieten können.
Gerade bei Audio Physik ist eigentlich viel möglich, das ist mMn kein Kistennagler wie viele andere Hersteller.

Die neue Marantz - Beresford Lösung halte ich persönlich für unausgegoren...

Saludos
Glenn
Nortel
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Aug 2012, 15:27

Die neue Marantz - Beresford Lösung halte ich persönlich für unausgegoren

Inwiefern?

Ich bin gerade durch Zufall auf folgendes gestoßen:
Peachtree Audio Nova und iNova

Kennt die jemand?
Zarak
Inventar
#17 erstellt: 20. Aug 2012, 15:53
Entweder hab ich falsch gelesen oder ich versteh den Sinn des threads nicht.

Ihr habt schon Favoriten und jetzt möchtest du von anderen Menschen (vorzugsweise Frauen) deren Meinung über die Optik hören... ???

Was genau bringt euch das ?


mfg

Zarak
weimaraner
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 20. Aug 2012, 16:09


Hallo TE,

wieder keine Frau,
aber noch mehr Meinungen...

Mit Sonos hast du natürlich etwas das absolut einfach und sicher funktioniert.
Ausserdem ist das P/L Verhältnis top,
es gibt so nichts vergleichbares.

Ich nutze zwar ne Olive 4HD,
aber sowie ein zweiter Raum ins Spiel käme,
wäre Sonos ganz oben,einfach auch wegen der Zuverlässigkeit.

Zu den Lautsprechern,
du hattest ja schon einiges Zuhause,
wenn die Yara DEINE Lautsprecher sind, dann kauf sie.
Ne schwarze Bodenplatte ist PROBLEMLOS auf den gleichen weissen Farbton zu bringen,
da wird meist gelb vorlackiert,
das weiss wird nach Musterkarte direkt an deinen Lautsprechern ausgesucht,
wenn du zum Profilacker gehst.(Schreiner würde ich darauf nur zur Not ansetzen).
Sollte mit 100€ bezahlt sein ...

Andererseits,
vllt kann ich dich noch ermutigen eine Gamut Phi 5 anzuhören,
nicht das du dich hinterher beschwerst wir hätten nichts gesagt....

Da du von einem Blurayer sprichst,
Cambridge Audio nicht dein Ding??

Haben auch sowas.. http://www.cambridge...gic+6+mit+Upsampling

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 20. Aug 2012, 16:14 bearbeitet]
Nortel
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Aug 2012, 16:40

Was genau bringt euch das ?

Interesse, Neugier, Diskussionen, Anregungen etc.

Vielleicht hierzu noch folgendes für den Überblick
Bevorzugte Kombi wäre: Rotel RA12 mit AP Yara II Classic + Sonos
Da aber noch ein BD-Player hinzukommt, wären das somit drei verschiedene Hersteller, drei verschiedene Fernbedienungen (Apps) und ergeben kein einheitliches Gesamtbild (Rotel bietet keinen an), was ich aber suche und möchte. Bzgl. der Bodenplatte werde ich mir morgen einmal Infos vom Händler und Lackierer einholen.

Alternative 1:
Rotel RA12 + RT12 und passenden BD-Player zum TV. Kompromiss: Bedienbarkeit und Möglichkeiten geringer als bei Sonos.

Alternative 2:
Onkyo A-5VL + BD-SP809 + Sonos. Kompromiss: AMP und BD-Player passen optisch nicht optimal zusammen und klanglich hinter der Rotel Kombi.

Alternative 3:
Marantz PM7003 + UD5007 + Sonos. Kompromiss: Ext. DAC nötig, da Sonos über Analog tatsächlich "schlechter" klingt.

Alternative 4:
Entspricht Alternative 3 mit Yamaha.

Sprich, irgendeinen Kompromiss muss ich eingehen und suche den, der mir am wenigsten "weh" tun wird. Hoffe, das macht den Thread wieder etwas sinnvoller


Andererseits,
vllt kann ich dich noch ermutigen eine Gamut Phi 5 anzuhören,
nicht das du dich hinterher beschwerst wir hätten nichts gesagt....

Auch schön, aber doch etwas über Budget


Mit Sonos hast du natürlich etwas das absolut einfach und sicher funktioniert.
Ausserdem ist das P/L Verhältnis top,
es gibt so nichts vergleichbares.

Das ist eben warum mir persönlich Sonos lieber wäre als ein Netzwerkspieler der anderen Anbieter. Zudem ich ja den NA7004 gegen den Sonos:Connect gegenhören konnte und keinen nennenswerten unterschied für mich feststellen konnte!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 20. Aug 2012, 16:51

Nortel schrieb:

Andererseits,
vllt kann ich dich noch ermutigen eine Gamut Phi 5 anzuhören,
nicht das du dich hinterher beschwerst wir hätten nichts gesagt....

Auch schön, aber doch etwas über Budget :)



Dann bleib doch bei Sonos,
dann reichts auch für gute Lautsprecher....

Später kannst du ja mal dein Sonos zu einem G-Sonos aufrüsten lassen,
wenn es tatsächlich notwendig wäre.

Gruss
Zarak
Inventar
#21 erstellt: 20. Aug 2012, 16:53
Also ich find's nach wie vor "undurchsichtig", zumal es mal um Optik, mal um Klang, dann wieder um Ausstattung geht...

Und irgendwie hast du das ja auch schon gemerkt...


Nortel schrieb:
...

Wobei ich gerade merke dass der Thread genau dem klassischen Ergebnis entsprechen wird. Frage 10 Leute und Du erhältst 11 verschiedene Antworten.

...


Ich ließe mich bei Vielem beraten, aber nicht bei meinen optischen Vorlieben.

Aber solange du den Überblick behältst.

viel Spaß

Zarak
Lefus
Stammgast
#22 erstellt: 20. Aug 2012, 17:31

Nortel schrieb:


B) integrieren. Somit und entsprechend auch deiner Aussage Elektronik in Silber und Lautsprecher in weiß


Fein, dann wünsche ich nun einfach keine Angst vor der Qual der Wahl.
Bei den Geräten und Boxen kann ich nicht weiterhelfen, da ich andere (Klang-)Präferenzen habe.

Aber ich bin mir sicher es wird sehr gut aussehen!
Nortel
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Aug 2012, 20:26

Also ich find's nach wie vor "undurchsichtig", zumal es mal um Optik, mal um Klang, dann wieder um Ausstattung geht...

Naja, ein bisschen lebt doch ein Forum von so etwas. Evtl. habe ich den Thread falsch eröffnet oder meine ursprüngliche Intuition war eine andere. Letztendlich geht es aber nun doch um:

Design vs. Ausstattung - und welcher Kompromiss am wenigsten weh tut.

wie bei meinen Alternativen bereits erwähnt.

Bei einem Punkt könnte ich aber noch Unterstützung gebrauchen. Sollten es die R300 werden, auf Grund der Grundplatte der AP, brauche ich noch Ständer. Vorschläge?
Bleibt aber noch offen, ob jemand die Peachtree kennt?
Bzgl. G-Sonos habe ich mich schon informiert, allerdings habe ich zur Preisanfrage keine Rückmeldung erhalten. Idee, an wen ich mich da wenden kann?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 20. Aug 2012, 20:46

Nortel schrieb:

Bzgl. G-Sonos habe ich mich schon informiert, allerdings habe ich zur Preisanfrage keine Rückmeldung erhalten. Idee, an wen ich mich da wenden kann?

Hast du bei Gerd direkt angefragt?
Ansonsten im Forum "aktives-hoeren" nachfragen,
da geht es doch diesbezüglich rund. hat da fast jeder...

Zu den Ständern,
Swans D-Stands,
nicht so klappriges Rohr wie sonst,
stabil und schön nach hinten geneigt,

Gruss
Nortel
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 20. Aug 2012, 21:00
Ja, die Swans gefallen mir. Wer hat noch alternative Vorschläge?

Gerd habe ich bereits eine Email geschrieben. Allerdings keine Rückmeldung erhalten. Im Forum selbst habe ich keine Preisangabe gefunden. Oder ich habe falsch gesucht.


[Beitrag von Nortel am 20. Aug 2012, 21:17 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 20. Aug 2012, 21:27
Hmm,

ich will jetzt keinen falschen Preis nennen,
habe zwar einen im Kopf,aber sehr vage.

Frag doch einfach einen Besitzer des G-Sonos aus dem forum,

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 21. Aug 2012, 06:45
Moin

Ah, die Lsp. Frage scheint doch noch nicht geklärt zu sein.....

Saludos
Glenn
Nortel
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 21. Aug 2012, 08:30
Nicht, wenn ich keine schöne Lösung für die Platte unten gefunden habe
Wiley
Stammgast
#29 erstellt: 21. Aug 2012, 12:55
Also unter rein optischen Gesichtspunkten sind meine Favoriten bei modernen LS etwas anders:
sowas oder auch sowas.
Man muß den Klang natürlich mögen...
Lefus
Stammgast
#30 erstellt: 21. Aug 2012, 18:27

Wiley schrieb:
Man muß den Klang natürlich mögen...

Das ist ein gutes Beispiel dafür, dass Klang auch durch die Augen geht!
Nortel
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 29. Aug 2012, 13:05
Lange nichts geschehen, da ein Kurzurlaub anstand

Jedoch hat sich in meiner Überlegung noch etwas getan, denn ich habe im Urlaub noch folgendes gefunden, was mir ziemlich gut gefallen hat.

Naim Unitiqute

Allerdings bin ich mir nun nicht ganz schlüssig, ob ich bei meiner Rotel Kombi bleiben oder zum Naim tendieren soll. Meinungen sind erwünscht und vielleicht auch Erfahrungsberichte.
Buschel
Inventar
#32 erstellt: 29. Aug 2012, 13:33
Sorry wenn ich das so direkt sage, aber es sind ja subjektive Meinungen zum Optischen gefragt: Naim empfand und empfinde ich immer noch optisch als Totalausfall.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 29. Aug 2012, 16:14
Und was wäre mit dem T&A Music Receiver????
Lefus
Stammgast
#34 erstellt: 29. Aug 2012, 19:10

Nortel schrieb:
...
Allerdings bin ich mir nun nicht ganz schlüssig, ob ich bei meiner Rotel Kombi bleiben oder zum Naim tendieren soll. Meinungen sind erwünscht und vielleicht auch Erfahrungsberichte.

Also ich stehe aktuell auf optisches Understatement, deswegen wechsele ich gerade von Lindemann 3.99 auf Naim Supernait. Klangmäßig ist der Supernait hörbar besser und wegen dem Optischen ... kann ich ja auch ein Handtuch drüberlegen.
_Xenon
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 30. Aug 2012, 07:38
Moin!

Ich habe die Dali Fazon F5 und einen Ayon Spirit III. Meine Freundin liebt die Boxen und hasst den Verstärker. Nicht, weil er nicht aussieht, sondern weil er zu groß ist und man nichts draufstellen kann

Gruß
_Xenon
Nortel
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 30. Aug 2012, 10:25
Das Mattschwarz von Naim finde ich auch gewöhnungsbedürftig, allerdings gefällt mir der "Knopflose" Aufbau vorne und die komplette Bedienung über die Fernbedienung oder App.

Der T+A liegt allerdings über der Budgetgrenze.
Zummsel
Neuling
#37 erstellt: 01. Sep 2012, 21:29
Hallo *,

meine Budgetgrenze ist recht niedrig, ich habe lange einen Netzwerkplayer gesucht, der auch USB-DAC ist u n d Wandlung mit 24bit /192kHz bietet. Ich habe viele meiner LP's (jaaa ...) nun einmal per FLAC in diesem Format vom Profi digitalisiert bekommen.

"Gefunden" habe ich den Pioneer N-50:
Pioneer N-50

Endlich kann ich meinen PC ausgeschaltet lassen ... (lautloses) NAS an, Galaxy Tab für Playlist und ab an den N-50 (als DMR).

Nun muss ich mir einen passenden neuen Verstärker suchen ...
... und ja: Das Auge hört mit. So wie das Auge beim 330 ci und nicht beim i30 mitfährt - nicht umsonst gibt's den Beruf des Industriedesigners.

Ich komme - also rein von der Optik - auf einen Exposure 1010A
Exposure 1010A
[Bild aus dem Forum geklaut]

Obwohl auch Rotel RA-12 und Cambridge Audio Azur 651A sehr gut passen würde:
Cambridge Audio Azur 651A

Als Lautsprecher habe ich übrigens schon einige Zeit die KEF Q 500 ("Die passen ja überhaupt nicht zu den Möbeln", und "nein, Schatz - bitte nichts draufstellen" )

Servus
Stefan
Nortel
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 19. Sep 2012, 10:12
Servus Zusammen,

dann lasse ich den Thread mal wieder aufleben und präsentiere, Fotos kommen nach, nun meine Anlage

Nachdem ich nun Unitiqute und Revox daheim hatte und auf Grund verschiedener Gründe mich gegen diese zwei Verstärker entschieden habe (zwischenzeitlich noch die Kombi Musical Fidelity M1 CLIC + PWR), steht bei mir nun ein:

Bel Canto C5i gepaart mit einem Sonos Connect. Ausgabe über die KEF R300!

Die Entscheidung zu Sonos, trotz fehlendem Support von 24Bit/192kHz, fiel auf Grund der Bedienungsoberfläche und der bereits bestehenden Komponenten Play:3 und Play:5. Damit habe ich nun alle Räume unter einem "Dach" und kann mit nur einer App das ganze Steuern. Der Comfort war dann doch der ausschlaggebende Grund. Und die Möglichkeit Spotify/Simfy oder Napster einzubinden.

Zum Bel Canto:
Optisch perfekt, meiner Meinung nach
Digitale, sprich je 2 Toslink/Coax, Eingänge vorhanden, sowie einen Aux in und Phono Anschluss. Haptik und Anfassqualität hervorragend. Fühlt sich in der Hand einfach wertig an.
Auf die "tonale" Wiedergabequalität oder den Klangcharakter möchte ich nun nicht eingehen, denn das sollte sich tatsächlich jeder daheim selbst anhören. Dies ist die Erfahrung die ich in den letzten Wochen, ach sogar Monaten, gesammelt habe. Es nützt einfach nichts, wenn Dir jemand erzählt, dass z.B. AMP xxx eine große Bühne darstellt und AMP yyy knackigen Bass und kristallklare Höhen. Dein Raum, dein Zimmer, deine Lautsprecher und dein subjektives Hörvermögen sind dann einfach nicht die des Verkäufers.

Aber ich habe nun meine Kombi, die sowohl meinen Anforderungen sowie den WAF erfüllt, gefunden. Erweitert wird das ganze dann bei Zeiten mit dem passenden CD-Player von Bel Canto.

Achja, die KEF R300, stehen auf den Dynaudio Stand 3 in weiß

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Ansonsten Danke für die bisherige Unterstützung.


[Beitrag von Nortel am 19. Sep 2012, 10:51 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#39 erstellt: 19. Sep 2012, 10:40

Zummsel schrieb:

"Gefunden" habe ich den Pioneer N-50:
Pioneer N-50

Nun muss ich mir einen passenden neuen Verstärker suchen ...

Und warum nicht den passenden Pioneer?
Nortel
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 19. Sep 2012, 10:44
Habe ich etwas überlesen? Wozu passend meinst Du?
Schandmauler
Stammgast
#41 erstellt: 19. Sep 2012, 10:55
Passenden Pioneer Verstärker les ich da heraus
Nortel
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 19. Sep 2012, 10:56
OK

Nur habe ich nie vom Pioneer gesprochen
Schandmauler
Stammgast
#43 erstellt: 19. Sep 2012, 11:03
Aber Zummsel

Der hat sic hklammheimlich eingeklinkt und hier seinen eigenen Beratungsthread mitgemischt


[Beitrag von Schandmauler am 19. Sep 2012, 11:03 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#44 erstellt: 19. Sep 2012, 11:11
Sieht man ja gleich beim Zitat, wer gemeint war...

Ja, meinte einen Verstärker.



@TE

Bin gespannt auf deine Bilder.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufentscheidung gefällt :-)
Mark am 02.12.2002  –  Letzte Antwort am 03.12.2002  –  2 Beiträge
Stereo-Soundystem.planlos!
bella90 am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  3 Beiträge
Möchte neue Stereo Anlage
ZaO am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  48 Beiträge
Stereo LS für 300Euro gesucht
Noirsoleil am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 27.09.2014  –  10 Beiträge
Stereo
CharlyFirpo80 am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 22.08.2009  –  19 Beiträge
Stereo-Kaufberatung
Ralf2708 am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  4 Beiträge
Stereo LS bis 300 ?.gern gebraucht
Krisstoff am 23.09.2013  –  Letzte Antwort am 28.09.2013  –  13 Beiträge
Neuer Stereo- Verstärker - was ist zu empfehlen?
Vinylfan68 am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  12 Beiträge
Einmal Hilfe Bitte ;)
Freak*05* am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  6 Beiträge
Verstärker für Nubert nuBox 381 Stereo-Boxen
avax2891 am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Sonos
  • Rotel
  • Onkyo
  • Elac
  • Marantz
  • Audiophysic
  • Dali
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 96 )
  • Neuestes MitgliedKfurt
  • Gesamtzahl an Themen1.345.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.512