Anlage so Empfehlenswert?

+A -A
Autor
Beitrag
Rronin
Neuling
#1 erstellt: 10. Sep 2012, 17:57
Hallo alle zusammen. Vorab ich bin recht neu was HiFi und Co. angeht. Ich will mir auf jeden Fall Preis/Lestungs technisch gute Stereo Anlage kaufen. Habe mich bereits wochenlang im Internet umgeschaut und mich ein wenig schlau gemacht. Habe mich allerdings entschlossen eine gebrauchte Anlage zu kaufen. Weil neue Anlage passt nicht ins mein Budget.

Meine Daten.
Ausgabegerät PC mit folgenden Soundchip klick kann auch Soundkarte nachrüsten wenn onBoard Schrott ist / CD Player siehe weiter unten.
Es werden 50/50 Filme geschaut und Musik gehört.
Wohnzimmer etwa 30m² gefliest, abstand zum Fernseher 3,5m.
Musikrichtung ist sehr verschieden Pop, Rock, Electro, House aber auch instrumental.
Ich lege viel Wert drauf das die Anlage im normal Betrieb sehr rein und ausgeglichen klingt (Musik bei Zimmerlautstärke HD Film usw) aber auch Power hat wenn es nötig ist (Party usw. ).
Absolute Schmerzgrenze 1000 €!!!

So nun habe ich die Möglichkeit folgende Anlage aus England zu ergattern.
Paar B&W Boxen DM 605 S2
Paar B&W Boxen DM 603 S2
B&W Box CC6 S2 als Center
Subwoofer Yamaha yst-sw320
Yamaha MX-1 Endverstärker
Yamaha CX-1 Vorverstärker m. Fernbedienung
Yamaha DSP-E800 AV Processor/Amplifier mit Fernbedienung
Yamaha CDX-993 Natural Sound Compact Disc Player mit Fernbedienung
Anlage ist etwa 10-12 Jahre alt.

Ich wollte eigentlich keinen Surrond haben, aber wenns dabei ist warum nicht. Was meinen die Profis?? Werde ich mit der Kombi glücklich?? Habe über eizelne Komponenten sehr viel positivees gehört, und Leistungsreserven hat die Anlage ohne ende.
Bitte um Rat
MfG
Haiopai
Inventar
#2 erstellt: 10. Sep 2012, 18:05
Moin und willkommen im Forum .

Wenn ich da richtig lese und 1000€ deine absolute Schmerzgrenze sind ,
dann gehe ich mal davon aus , daß du diese Zusammenstellung da unten aus England für unter 1000€ bekommen kannst .

Da stellt sich dann , WENN die Sachen in Ordnung sind keine Frage mehr , zuschlagen sag ich da nur .
Selbst wenn es dir hinterher so gar nicht gefällt , wirst du alles oder Teile davon sehr gut wieder los , da machst du auf keinen Fall Verlust .

Gruß Haiopai
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 10. Sep 2012, 18:41

Ich lege viel Wert drauf das die Anlage im normal Betrieb sehr rein und ausgeglichen klingt


Leider passt das nicht zu den genannten B&W.

Aber, für den Preis bekommst Du neu gerade 2 gute Kompaktlautsprecher, die diese B&Ws deklassieren.

Daher schließe ich mich mit einer Kaufempfehlung - auch im Hinblick auf deine Unerfahrenheit bezüglich de Hörens - dem Haiopai an.

LG
Rronin
Neuling
#4 erstellt: 10. Sep 2012, 18:54
Vielen Dank für die Antworten soweit.

V3841 schrieb:
...


Hmm ich habe viele Tests durchgelesen und die waren eigentlich sehr positiv, habe auch gelesen das die LS etwas schwäche haben in Oberen Bereichen dafür Bass sehr exakt wiedergeben.

Was könnt ihr zu Geräten von Yamaha sagen?? Wie sind die Komponenten??
Meint Ihr reicht mein HTPC (Wohnzimmer PC) mit oben genannten MB aus um Musik sauber wieder zu geben??


[Beitrag von Hüb' am 11. Sep 2012, 17:23 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Sep 2012, 19:11
Hallo,

das sind schon viele Gerätschaften aus England,
wobei ich bei den Lautsprechern wohl dieselben Bedenken hege wie mein Vorredner,
aber B&W lässt sich bei Nichtgefallen auch gut verkaufen.

Es gibt natürlich unzählige Möglichkeiten welche man nennen und Zusammenstellen könnte,
z.B. ein Denon PMA 790 mit einem Paar Quadral Montan sowie einen Denon DCD 500,
das gibt es auch für 1k€...

Gruss
Haiopai
Inventar
#6 erstellt: 10. Sep 2012, 19:43

Rronin schrieb:


Hmm ich habe viele Tests durchgelesen und die waren eigentlich sehr positiv, habe auch gelesen das die LS etwas schwäche haben in Oberen Bereichen dafür Bass sehr exakt wiedergeben.

Was könnt ihr zu Geräten von Yamaha sagen?? Wie sind die Komponenten??
Meint Ihr reicht mein HTPC (Wohnzimmer PC) mit oben genannten MB aus um Musik sauber wieder zu geben??


Nur mal so durchgerechnet .

CX1 und MX1 sind via Ebay gerade für knapp 900 € weggegangen .
DSP-E 800 geht durchschnittlich für um die 200 € weg .
CDX 993 liegt ebenso bei um die 200 € .
Das gleiche gilt für den aktiven Subwoofer .

Wären dann ohne die B+Ws durchschnittlich schon 1500 € normale Preise .

Über die B+Ws mag man denken was man will , auch die verkaufen sich gebraucht
zu Spitzenpreisen .

Willst du nur Stereo und dir gefallen die B+W nicht und nen Subwoofer möchtest du
auch nicht , dann geht alles bis auf CD , Vor und Endstufe wieder schwimmen bei
Ebay (schön einzeln und nicht im Paket ), mit dem Ergebnis , das du die Sachen die du behältst dann nahezu für
null bekommen hast und dein Budget , nochmal nur in Lautsprecher investieren
kannst und für 1000 € Paarpreis gibt es gebraucht reichlich allerbeste Lautsprecher .

Es hängt im Prinzip also daran , ob die Sachen in Ordnung sind und ob du sie
wirklich so günstig bekommst , wenn ja , kannst du praktisch nix verkehrt machen .

Gruß Haiopai
Rronin
Neuling
#7 erstellt: 10. Sep 2012, 20:45
Na dann Werde ich mir die Teile gönen. Vielen Dank für die schnellen Antworten.
Hat die oben genannte Yamaha Serie auch diese Wahlschalterproblematik? Oder hat da der Hersteller bereits nachgebessert?

MFG
Haiopai
Inventar
#8 erstellt: 10. Sep 2012, 20:54
Hi , kann ich dir so nicht beantworten , die CX1 ist nicht gerade ein häufig auftauchendes Allerweltsmodell , theoretisch kann die Problematik vorhanden sein , praktisch hab ich noch kein Angebot gesehen , wo das bei der Vorstufe als Mangel erwähnt wurde .

Wie gesagt , ich hoffe daß die Geräte in Ordnung sind , eine solche Masse aus England zu
beziehen ist natürlich Risiko behaftet , ich persönlich hole in solchen Preisklassen normal
immer persönlich ab und kaufe sowas auch nicht im Ausland .

Kannst ja mal berichten wie es gelaufen ist .

Gruß Haiopai

P.S. Denk daran dir Adapter für die Stecker zu besorgen , die Netzspannung ist zwar
gleich , aber die Stecker sind in England anders , Adapter zum aufstecken kosten aber
nicht viel .


[Beitrag von Haiopai am 10. Sep 2012, 20:57 bearbeitet]
Buschel
Inventar
#9 erstellt: 10. Sep 2012, 20:58
Du meinst aber nicht diese Anzeige, oder? Das Set ist identisch, der Preis mit 900 € sogar etwas geringer als die von dir genannten 1000 €. Was mich stutzig macht, ist, dass du davon sprichst die Anlage stünde in England. Das Inserat gibt Berlin an, der Anbieter hat sich neu angemeldet. Für mich sieht das nach "Vorsicht!" aus. Hat der Anbieter angegeben, dass er gerade nach England gezogen ist und du sollst ihm das Geld per internationaler Überweisung zukommen lassen?
Haiopai
Inventar
#10 erstellt: 10. Sep 2012, 21:03
Hehe , was für ein Zufall aber auch , England hmmh ???
Rronin
Neuling
#11 erstellt: 10. Sep 2012, 21:05
Hallo, doch das ist die Anzeige.
Habe die vor paar Tagen entdeckt, und versuche mit dem Verkäufer Kontakt aufzunehmen. Der meint der versendet die Anlage über eine Reederei, und ich die Kohle innerhalb von 10 Tagen an die Zustellungsfirma überweisen muss. Danach wird die Anlage ausgeliefert, irgendwie habe ich auch solch einen komischen Bauchgefühl....
Rronin
Neuling
#12 erstellt: 10. Sep 2012, 21:06
Ja der miente das er nach 3 Jahren Berlin aufenthal wieder nach England zurück ist und die Anlage steht nun in Manchester...
Buschel
Inventar
#13 erstellt: 10. Sep 2012, 21:09
Finger weg!

Oder ihm mitteilen, dass das ja hervorragend passt, weil dein Cousin gerade in Manchester ist und nach Berlin zurückzieht. Dieser könne die Anlage ja mitnehmen.
Rronin
Neuling
#14 erstellt: 10. Sep 2012, 21:12

Buschel schrieb:
Finger weg!

Oder ihm mitteilen, dass das ja hervorragend passt, weil dein Cousin gerade in Manchester ist und nach Berlin zurückzieht. Dieser könne die Anlage ja mitnehmen. :D


NE ich werde es so machen, der gibt mir erstmal seine Kontaktdaten dann die Kontaktdaten von der Reederei dann werde ich beim Transportunternehmen anrufen und abklären, was der für ware erhalten hat, wenn das eine bekannte Fa. ist und die können es mir bestätigen was im Paket ist dann werde ich die Kohle überweisen.
Haiopai
Inventar
#15 erstellt: 10. Sep 2012, 21:14

Rronin schrieb:
Hallo, doch das ist die Anzeige.
Habe die vor paar Tagen entdeckt, und versuche mit dem Verkäufer Kontakt aufzunehmen. Der meint der versendet die Anlage über eine Reederei, und ich die Kohle innerhalb von 10 Tagen an die Zustellungsfirma überweisen muss. Danach wird die Anlage ausgeliefert, irgendwie habe ich auch solch einen komischen Bauchgefühl.... :?



Sicher und ausgeliefert wird die Anlage dann per Flaschenpost mit Zettel drin auf dem steht "Verarscht"

Da hat Buschel vollkommen recht , Finger weg .

Das Angebot ist auch einfach zu gut .

Gruß Haiopai
Buschel
Inventar
#16 erstellt: 10. Sep 2012, 21:21
Spar dir den Aufwand. Dieselbe Anlage wurde auf einer ungarischen Site auch angeboten (Klick mich). Das ist ein betrügerisches Angebot.
Rronin
Neuling
#17 erstellt: 10. Sep 2012, 21:22
Zefix.

Alternativen müssen her:
Habe noch ein paar sachen in Auge gefasst:
Klick
Klick

Meinung??
Rronin
Neuling
#18 erstellt: 10. Sep 2012, 21:23

Buschel schrieb:
Spar dir den Aufwand. Dieselbe Anlage wurde auf einer ungarischen Site auch angeboten (Klick mich). Das ist ein betrügerisches Angebot.


Bist ein echter Schnüffler, Gott sei Dank habe ich hier erstmal gefragt...Danke
Buschel
Inventar
#19 erstellt: 10. Sep 2012, 21:25

Rronin schrieb:
Bist ein echter Schnüffler, Gott sei Dank habe ich hier erstmal gefragt...Danke

Bei so exotischen Geräten geht das fix. Auf jeden Fall hast du erstmal 900 € gespart.
V3841
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 10. Sep 2012, 21:36
Na dann, was ähnliches in NEU

Pioneer VSX 527 (300 Euro)
2x Magnat Quantum 605 (250 Euro)
2x Magnat Quantum 603 (200 Euro)
1x Magnat QUANTUM 513 (100 Euro)
1x LG BD 620 (120 Euro)

Summe 970 Euro.

Wenn der Raum mitspielt, kann das besser spielen als die B&W Geschichte.

LG
chro
Inventar
#22 erstellt: 10. Sep 2012, 21:38
Die verlinkten Geräte sind gut keine Frage. Aber versuche mit etwas weitsicht an die Sache heran zu gehen.

Ich habe das gefühlt du willst jetzt sofort unbedingt was bestellen. Kann ich auch nachvollziehen, geht mir auch oft so

Solltest aber vor allem in Bezug auf LS auf jedenfall Probe hören. Dem einen sagen KEF voll und ganz zu, dem anderen sind sie zu präsent, und der andere liebt Bänchenhochtöner.

Klar willst du gebraucht kaufen, und die kann man oft nicht Probehören. Aber du solltest für dich abklären welche Wiedergabe dir zusagt. Breitbänder, Bändchen, Airmotiontransformer, oder doch leiber eine schöne offene Kalotte... etc

Dann kannst du schon eher einschätzen mit welchem LS du wohl besser fährst. Vor allem können dir die Leute hier im Forum dann auch bestimmte Tips geben, wenn du zum Beispiel auf Bändchen abfährst etc...

Grüße
weimaraner
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 10. Sep 2012, 22:05
Hallo,

bedenke das die KEF IQ 7se für 498€ NEU mit 2 Jahren Garantie zu haben sind,

das H&K Ensemble scheint recht hoch zu gehen,

im allgemeinen kann ich natürlich nur zustimmen mal einiges live anzuhören,

Gruss
Rronin
Neuling
#24 erstellt: 10. Sep 2012, 22:12

chro schrieb:
...

Probehören ist bei mir echt schwer, wohne aufm Land. War am Samstag in Mega Company und habe aktuelle Modelle von Canton und , Elac mit jeweils Yamaha und Haran Cardon probe gehört. Preisspanne von 200 - 4000 Euro. Kannst die Musik gar nicht auf eine angenehme Zimmerlautstärke aufdrehen wirst gleich von 5 "Berater" angeglotzt. Habe für mich aber festgestellt das die Boxen viel besser klingen wenn die Gehäuse groß ist, von der Qualität der einzelnen Hesteller kann ich kiene aussagen machen, habe in vergleichbarer größe keine unterschiede gemerkt.
Aber ich weiss was du meinst, werde mir in der Umgebung ein paar HIFI spezis ausuchen und am WE mal vorbei schauen.


[Beitrag von Hüb' am 11. Sep 2012, 17:22 bearbeitet]
Rronin
Neuling
#25 erstellt: 10. Sep 2012, 22:19

V3841 schrieb:
...

Vielen Dank für dein Vorschlag, aber denke ich werde dann eher bei der zusammenstellung lieber Stereo bleiben. Denke in der Preisklasse lohnt sich Suround kaum.


[Beitrag von Hüb' am 11. Sep 2012, 17:22 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 10. Sep 2012, 22:32
Wenn Du kannst, höre Dir mal eine Quantum 603 oder 605 an. Ich selbst höre zwar ganz andere LS, aber die Quantum 60x Baureihe ist unter neuen LS in dieser Preislage recht weit vorne und spielt auch mit kleinen Verstärkern sehr kräftig auf.

Ich habe übrigens, ein Paar B&W DM 603 S2 als vorübergehende Rearspeaker im Betrieb.

Mit der Quantum 605 halten die in "keiner" Beziehung mit, selbst die Quantum 603 topt die B&W in den Höhen und den Mitten und vor allem in der Dynamik. Übrigens - in einem Wohnzimmer mit 50 qm Grundfläche, was aber sehr gut bedämpft ist.

LG


[Beitrag von V3841 am 10. Sep 2012, 22:36 bearbeitet]
Rronin
Neuling
#27 erstellt: 10. Sep 2012, 22:56

V3841 schrieb:
...

Danke dir, scheinen brauchbare LS zu sein. Was empfielst du für einen Verstärker?


[Beitrag von Hüb' am 11. Sep 2012, 17:22 bearbeitet]
Rronin
Neuling
#28 erstellt: 10. Sep 2012, 23:18
ist der zu empfehlen??
YAMAHA A-S700
Rronin
Neuling
#29 erstellt: 11. Sep 2012, 16:52
Hallo nochmal.
Habe etliche Aidiotests durchgelesen und mich für die folgende Kombi entschlossen:
Paar Nubert NuBox 511 (Wird eventuell später auf 5.1 ausgebaut)
Yamaha A-S 700 (könne einen gebraucht für 300 schießen)
Habe gelesen das Yamaha probleme mit Detailtreue hat, liefert aber an sich anständigen Ton.

Könnt ihr dazu noch was sagen?
MfG
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 11. Sep 2012, 17:01

Rronin schrieb:
Hallo nochmal.
Habe etliche Aidiotests durchgelesen und mich für die folgende Kombi entschlossen:

auf welcher Basis kann einen Test deinen Hörgeschmack abbilden? Das würde allerhöchstens funktionieren wenn alle Tests vom gleichen Mensch unter gleichen Bedinungen stattfänden und du einige Probanden auch gehört hättest und mit den Ergebnissen bzw. Ergüssen des Testers generell übereinstimmen würdest.
All das ist sehr unwahrscheinlich


Rronin schrieb:

Paar Nubert NuBox 511 (Wird eventuell später auf 5.1 ausgebaut)

Auf welcher Basis wurden die ausgewählt? Welche Lautsprecher haste schon gehört?


Rronin schrieb:

Yamaha A-S 700 (könne einen gebraucht für 300 schießen)

das ist ein Stereo Vollverstärker. denn kannste nicht auf 5.1 ausbauen. Wenn du wirklich ultimativ eine Surroundlösung anstrebst wäre ein brauchbarer AVR evtl. interessanter.


Rronin schrieb:

Habe gelesen das Yamaha probleme mit Detailtreue hat, liefert aber an sich anständigen Ton.

vergiß solchen Mist.


Rronin schrieb:

Könnt ihr dazu noch was sagen?

ja, geh dir verschiedene Lautsprecher anhören. Nimm das was dir am besten gefällt. Blind bzw. Taub kaufen ist Unsinn.


[Beitrag von blitzschlag666 am 11. Sep 2012, 17:02 bearbeitet]
Rronin
Neuling
#31 erstellt: 11. Sep 2012, 17:48


ja, geh dir verschiedene Lautsprecher anhören. Nimm das was dir am besten gefällt. Blind bzw. Taub kaufen ist Unsinn.

Probehören ist leichter gesagt wie getan, habe weiter oben bereits was dazu geschrieben.
Auserdem sagt jeder Probehören im Laden bringt wenig weil daheim das ganze eh anders klingen wird. Vorallem Nubis hat nicht einfach jeder Händler um die Ecke.
Kennt ihr HIFI Läden in der nähe von ULM / Bodensee / Ravensburg???
Buschel
Inventar
#32 erstellt: 11. Sep 2012, 17:54
In Ulm gibt es z.B. Hifi Kemper. Ich habe zwar den Eindruck, dass die Marken eher höherpreisig sind, aber ein Anruf die Frage, ob sie dir in deinem Preisrahmen etwas anbieten können, kostet ja (fast) nichts.

Edit: Vielleicht liegt ja auch noch hifi-bauernhof im Einzugsgebiet. Die haben relativ große Auswahl an reduzierten Gebraucht- oder Vorführgeräten.


[Beitrag von Buschel am 11. Sep 2012, 17:58 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 11. Sep 2012, 18:51

ist der zu empfehlen??
YAMAHA A-S700


"Unterschiedliche Verstärker" können zusammen mit den selben Lautsprechern zu einem unterschiedlichen Verhalten der Lautsprecher führen. Das kann sich in der Wahrnehmung des Hörers mehr oder weniger auswirken.

Wer mag, kann damit rumprobieren, wobei erstmal Lieblingslautsprecher gefunden werden sollten. Wenn man die gefunden hat, dann kann man sich auf die Suche nach einem optimalen Amp machen.

Da Du nicht den Eindruck machst, als würdest Du Dich ins Getümmel stürzen und mal 1 Jahr nach Lieblingslautsprechern suchen ... kauf irgendeinen Verstärker der die technischen Anforderungen erfüllt. Das tut zusammen mit den Quantum auch ein beliebiger Amp von Yamaha.

LG
Rronin
Neuling
#34 erstellt: 11. Sep 2012, 20:43
[quote]
1 Jahr nach Lieblingslautsprechern suchen ...
[/quote]

Ich beneide Sie wirklich. Soviel Zeit muss man haben. Ich bin nicht der Mensch der jahrelang nach irgendwas sucht. Ich habe Arbeit, Haus Familie und 9 monatiges Kind noch oben drauf.

Ich werde jetzt mal am WE HIFI Bauernhof, vielen Dank für den Tip, besuchen. Lasse mich ein wenig beraten und werde mir soviele Lautsprecher probehren wie es nur geht.

Habe gesehen dass gerade Yamaha A-s 700 oft gebraucht angeboten werden, habe so das Gefühl das Leute eher enttäusch von Geräten sind.

MfG


[Beitrag von Rronin am 11. Sep 2012, 20:45 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 11. Sep 2012, 21:03

Ich beneide Sie wirklich. Soviel Zeit muss man haben. Ich bin nicht der Mensch der jahrelang nach irgendwas sucht. Ich habe Arbeit, Haus Familie und 9 monatiges Kind noch oben drauf.


Das glaube ich nicht, sonst hättest Du Dir das ja nicht aufgeladen.

Ich hab mich rundum entschleunigt und von fast allen Verpflichtungen befreit.

LG
Haiopai
Inventar
#36 erstellt: 11. Sep 2012, 21:06

V3841 schrieb:

Ich hab mich rundum entschleunigt und von fast allen Verpflichtungen befreit.

LG


Arbeiten aufgegeben , Haus vertickt , und Frau und Kind den Laufpass gegeben , moderne männliche
Entschleunigung oder wie ??
V3841
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 11. Sep 2012, 21:15
Ähnlich ... Arbeitszeit stark reduziert, flexible Arbeitszeit, Mietwohnung, Single, Hoffnung auf baldigen Vorruhestand ...

Jedem das Seine
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gute Hifi Anlage
ff_freak am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  85 Beiträge
gebrauchte hi-fi anlage
johäns am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  14 Beiträge
neue Anlage
franzpoppig am 06.07.2002  –  Letzte Antwort am 15.07.2002  –  8 Beiträge
neue soundkarte und anlage
Beatdrop am 27.08.2014  –  Letzte Antwort am 01.09.2014  –  5 Beiträge
Neue Anlage?
Biene-07 am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.10.2011  –  29 Beiträge
Neue Anlage
Kampfgans am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  15 Beiträge
Stereo-Anlage mit Plattenspieler
ludeli am 25.05.2011  –  Letzte Antwort am 12.07.2011  –  21 Beiträge
Neue anlage kaufen
bOrO am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 20.10.2003  –  9 Beiträge
Eine neue HiFi Anlage
Taimon am 30.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  13 Beiträge
neue Anlage
06.07.2002  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Quadral
  • Magnat
  • Nubert
  • Pioneer
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedDaveTheBrave
  • Gesamtzahl an Themen1.376.528
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.218.340