Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoanlage bis zu 2000€

+A -A
Autor
Beitrag
Schandmauler
Stammgast
#1 erstellt: 17. Sep 2012, 06:12
Moin moin.

Nach dem zweiten Geldsegen vom Amt dieses Jahr gibts zum Fernseher wohl noch eine kleine Stereooanlage.

Mein Ziel war es ursprünglich mir eine 5.1 Anlage für FIlme aufzubauen. Hierbei wollte ich von Anfang an mit "gehobenem" Anspruch an die Sache herangehen und setzte als Limit 1500€ um als Start ein reines 2.0 System mit Verstärker zusammenzustellen.
Jedoch ändere ich nun meinen Standpunkt, da ich auf den Luxus eines perfekt funktionierenden Viera Link Systems nicht verzichten möchte. Leider ist mein Billigset zwar für Filme ganz ok (alles andere als berauschend aber im Moment noch hinnehmbar). Für Musik ist es jedoch gar nicht zu gebrauchen...

Nun möchte ich mir eine Stereoanlage aufbauen und sie eventuell in 1 oder 2 Jahren erweitern. Bin auch gerne bereit, dann den Verstärker nochmal zu wechseln. Das finanzielle Limit habe ich auch mal auf 2000€ hochgesetzt um variabler zu sein.
Ich präferiere Standboxen, da sie einen voluminöseren Klang haben und die niedrigen Frequenzen besser abdecken als Regalboxen, da ein Subwoofer erstmal nicht dazukommen wird.

Zum Thema Verstärker habe ich noch gar keinen Input. Was kann man empfehlen?!?

Da ich erst die Anlage zum Filmschauen nutzen wollte fragte ich sinnigerweise nach einem AVR.
Da ich jetzt die Boxen allerdings nur zum Musikhören im Stereobetrieb nutzen möchte, preferiere ich natürlich einen Stereoverstärker.

Als Boxen bestell ich mir zum probehören die Nuberts 681.

Ich höre bevorzugt Rock und Metall. Von Zeit zu Zeit auch sehr gerne Musical und klassische Musik. In seltenen Fällen läuft auch Techno über meine aktuelle Anlage, aber meist ist die Qualität der Technolieder schon so bescheiden, dass es sich von vorneherein nicht gut anhört.

Ich freue mich auf eur Vorschläge eurerseites, wie man das System noch aufbauen könnte, bzw. welche Boxen in diesem Preisbereich empfehlenswert sind. Evtl. auch ein alternativer AV Receiver als Option fände ich auch interessant.
Es wäre auch empfehlenswert, wenn die Komponenten so ausgewählt wären, dass man sie problemlos erweitern kann.


[Beitrag von Schandmauler am 18. Sep 2012, 07:55 bearbeitet]
Schandmauler
Stammgast
#2 erstellt: 17. Sep 2012, 06:30
Zum Stereoverstärker noch eine weitere Frage.

Wie viel Leistung muss der Verstärker für zB die Nuberts Boxen haben um sie auszulasten ohne sie zu zerstören?
Zur Info: Die Nuberts 681 haben eine Nennbelastung von 310 Watt.

Vorschläge wieiviel Watt wirklich gebraucht wird und welche Verstärker zuverlässig sind würden mich freuen.

Taugen diese 2 Verstärker etwas?

Harman Kardon HK 980 Hifi Vollverstärker

Yamaha A-S 700


[Beitrag von Schandmauler am 18. Sep 2012, 07:56 bearbeitet]
Schandmauler
Stammgast
#3 erstellt: 17. Sep 2012, 08:00
Und noch eine Ergänzung xD

Lohnen sich quasi "Komplettsets"?

Also Komponenten aus "einer Hand" kaufen? Also z.B. 1 + 2 + 3 ?
Oder ist das reine Geldverschwenderei.

Weil günstige Player haben das schließlich alles bereits in einem und nutzen dann zusätzlich noch einen Verstärker.

Und ist der NAD C356BEE schon überdimensioniert?


[Beitrag von Schandmauler am 17. Sep 2012, 08:39 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 17. Sep 2012, 09:24
Moin, Moin

Rock und Metall rufen eigentlich nach Klipsch.

Z.B. die RF62.

Zum Probehören wirst Du aber wohl nach Hamburg oder Glückstadt fahren müssen.

Du kannst sie dir aber auch schicken lassen und ggf. wieder zurücksenden.

Hier ein gutes Angebot

http://www.hifisound...STAND-LAUTSPRECHER-/

Als erweiterbare Elektronik käme z.B. Pioneer in Frage. Bei der neuesten Gerätegeration passen AV und Stereogeräte auch optisch zusammen, was nicht bei allen Herstellern gegeben ist

Der Stereoamp A50 in Kombi mit dem 3D Bluerray-Player LX55 oder gleich ein Pioneer AV Receiver für die vorgesehene Erweiterung wären imho gute Spielpartner für die Klipsch

Da Du aber auch Klassik hörst, wären evtl auch Allrounder wie die Monitor Audio RX6, die kannst Du in Kastorf hören http://www.ccr-highe...tor-Audio-RX-6.html, oder die PSB Image T5 interessant. Für die PSB müsstest Du aber zum Probehören nach Hamburg fahren.

Grüße aus Lübeck nach Kiel

Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 17. Sep 2012, 09:27 bearbeitet]
Schandmauler
Stammgast
#5 erstellt: 17. Sep 2012, 11:16
Glücksstadt und Hamburg sind ja nicht weit weg. Bessere Hälfte wohnt sowieso nahe Itzehoe. Mach ich mal nen Tagesausflug mit ihr

Rein optisch gefallen mir die Klipsch gar nicht Würde ich wohl folieren müssen wenn sie sich auch schon anhören

Hope hope die in Kastorf hören sich besser an Die sind nicht staubfreundlich aber passen in meine Wohnung optisch ohne Nachbearbeitung hinein. Aber letzendlich wird es nicht die optik entscheiden. Das bissl arbeit am Ende ist mir die Akustik dann doch wert.


[Beitrag von Schandmauler am 18. Sep 2012, 07:58 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 17. Sep 2012, 13:23
Hallo,

so wohl die Klipsch als auch die MA gibt es in verschiedenen Gehäuseausführungen wobei die Auwahl bei MA größer ist.

Nun, man muss nicht unbedingt den großen Player nehmen. Wenn man auf die 3-D Fähigkeit verzichten kann, tuts auch der kleine BDP 440. Ein weiterer Vorteil der Bluerays ist die Netzwerkfähigkeit zur Anbindung des PC auch ohne AVR besonders beim Betrieb mit Stereoamp.

Beim AV Receiver nimm den welcher von der Ausstattung dir am besten gefällt.

Gruß
Bärchen
Schandmauler
Stammgast
#7 erstellt: 17. Sep 2012, 13:34
Ich frage deswegen nach, weil mit einem reinen Stereoverstärker könnte ich natürlich günstiger wobei ich dann bei den LS noch draufpacken könnte und auch z.B. mir mal die Monitor Audio RX 8 anhören könnte.


so wohl die Klipsch als auch die MA gibt es in verschiedenen Gehäuseausführungen wobei die Auwahl bei MA größer ist.


Kann mit allen Klipschoptiken nichts anfangen. In mein Zimmer passt nur:

Schwarz (rein ohne Maserung <--- hierbei ist der größte Spielraum, wo ich evtl. noch aus Preissicht die Maserung schlucken würde (Monitor Audio verlangt bis zu 300€ für eine ungemastere Oberfläche...), matt/spiegelnd egal)
Weiß (Mit und Ohne Maserung, matt/spiegelnd egal)
Grün (Blattgrün, Nicht spiegelnd)

Aber wie gesagt, Folie darauf und man sieht vom Korpus nichts mehr


[Beitrag von Schandmauler am 18. Sep 2012, 07:59 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 17. Sep 2012, 13:57
Nun, ich habe dir den Vorschlag über die reine Funktion hinaus gemacht, weil ja auch die Optik und haptik eine gewisse Rolle spielt..... Wenn dir die PS3 und dein alter BR reicht ist das ok....

Und ansonsten, gehe einfach erstmal Probehören....
Schandmauler
Stammgast
#9 erstellt: 18. Sep 2012, 08:05
EDITH meint:

Habe alles zum Thema AVR herausgekürzt, damit die Anfrage klarer wird. Werde definitiv das System zum reinen Stereomusikhören nutzen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 18. Sep 2012, 10:16
Gut, dann gehe erstmal probehören. Wenn Du die passende Box gefunden hast, gucken wir nach der passenden Elektronic
Schandmauler
Stammgast
#11 erstellt: 19. Sep 2012, 05:26
War heute kurz mal nach Arbeit in einem HiFi Store in Kiel, der jedoch lediglich Linn (für mich unbezahlbar) dastehen hat.
Hörte sich fein an. Allerdings war lediglich das System für knapp 50.000€ wirklich schön. Die kleineren waren mir persönlich zu neutral. Heute steht der nächste HiFi Store an. Dort stehen hauptsächlich Elac und Dali Lautsprecher sowie Denon, Magnat und NAD Bausteine.
Stehen aber auch ASW, Boston, Dynaudio,Epos, Fischer & Fischer, Magneplanar, Martin Logan, MJ Acoustics, Phonar, T+A.

Leider sagt mir von letztgenannten keine etwas. Was lohnt sich davon anzuhören?


[Beitrag von Schandmauler am 19. Sep 2012, 05:29 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Sep 2012, 06:52
Du solltest hören gehen, um festzustellen was es an Lautsprechern gibt und was Dir davon gefällt.

Wenn Du dann mal etwas gefunden hast, was Dir gefällt, kannst Du uns das Ergebnis verraten und wir können Dir Alternativen nennen.

Derzeit tappen wir wie Du, völlig im Dunkel des Klangkosmos und haben keine Ahnung was deine Ohren erfreuen könnte.

Denke bitte daran, dass Lautsprecher bei Dir Zuhause anders klingen werden. Die grundsätzlichen Unterschiede zwischen LS kannst Du aber beim Händler hören. Zuhause wird die Basswiedergabe evt. auch stärker sein als in dem möglicherweise größeren/bedämpften Räumlichkeiten eines Händlers.

LG
Schandmauler
Stammgast
#13 erstellt: 19. Sep 2012, 08:11

Du solltest hören gehen


Wie sagt man so schön im Norden. "Mok i do"

Wollte nur schonmal Zwischenmeldung geben wie mir erste Hörproben gefallen haben, damit ihr euch langsam ei nBild von meinem Hörgeschmack machen könnt.


[Beitrag von Schandmauler am 19. Sep 2012, 08:12 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 19. Sep 2012, 15:59
Hallo,

es lohnt sich alles anzuhören was man kann,
das macht die Entscheidung leichter und man hört auf zu grübeln.

die Hersteller welche du hier nicht kennst sind alle o.k.,
auch Swans,PMC, PSB, Gamut,ProAc, Mordaunt Short, ATC, usw. bauen Lautsprecher mit welchen man Musik hören kann.

Selbst eine Dynavox Impuls III könnte ein Lautsprecher für dich sein

Gruss
Schandmauler
Stammgast
#15 erstellt: 19. Sep 2012, 21:25
War heute im Hört sich gut an in Kiel. Hatten leider kaum Marken da. Schreibe trotzdem eine kleine Zusammenfassung meines Höreindruckes (werde absichtlich keine Preise in den Vergleich mit hineinnehmen) Ich bitte meinen Mangel an passendem Fachvokabular mit Nachsicht entgegen zu treten. Angaben sind im Vergleich zu den gehörten LS.

Elac fs 27 verwaschen
Dali ikon 5 mk 2 klarer
Ikon 6 mk 2 tiefe breiter
Ikon 7 mk 2 voller
Phonar Veritas p4 schwächer
Elac Fs 68.2 druckvoll
Dali zensor 7 treffend.

Gesamteindruck:
Überzeugen konnten mich lediglich die Dali Ikon 6 Mk 2(Zweitbesten), die 7er (Drittbesten) und die Zensor 7 (Besten). Die Elac 68.2 empfand ich am viertangenemsten, würde sie trotzdem für mich als unangenehm und unpassend beschreiben.

Am Wochenende werden die Hörtests im Raum Hamburg folgen.Hoffe danach zumindest einen Grundeindruck gewonnen zu haben.


[Beitrag von Schandmauler am 19. Sep 2012, 21:34 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 20. Sep 2012, 06:28
Hallo,

die Dalis gefallen mir auch recht gut, ich bevorzuge allerdings die Ikon.

Du könntest Dir als Alternative mal die Cabasse Lautsprecher der MC-40 Baureihe anhören, die spielen in den oberen Tonlagen für meinen Geschmack etwas stimmiger und insgesamt dynamischer.

http://www.audio.de/testbericht/cabasse-java-mc-40-329722.html

http://www.stereopla...im-test-1316499.html

LG


[Beitrag von V3841 am 20. Sep 2012, 06:30 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#17 erstellt: 20. Sep 2012, 07:37
Da Du anscheinend auch etwas Handarbeit nicht scheust, guck auf deiner Hamburgtour auch mal hier vorbei: http://www.openair-speaker.de/ Neben DIY Bausätzen führt Peter Brager auch Fertiglautsprecher (Dynaudio, Kef, Triangle, Wharfedale) und hat oft auch sehr gute gebrauchte LS da
Mein Probehörtip hier
http://www.openair-s...studio_180_coax.html
Schandmauler
Stammgast
#18 erstellt: 21. Sep 2012, 17:04
So. Morgen geht es dann auf Hörtour. Welche Läden sollte ich wo besuchen?

Glücksstadt und Hamburg hab ich ja schon gehört. Sind damit dann "HiFi am Fleth", "HiFi Studio Bramfeld" Und "audiophonie" gemeint oder sind da noch mehr hörenswerte?
m00
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 21. Sep 2012, 17:08
Cabasse ist hier zu hören

http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=30608

http://hifipurimhinterhof.de/

bei studio bramfeld würde ich einen termin ausmachen
und bei hifi am fleet erstmal abklären was er überhaupt in der vorführung hat, ist hauptsächlich ein onlineversender

bei audiophonie kann man unter der woche auch mal so reinschneien und ohne termin hören, ich weiss nicht wie besucht es am wochenende ist

peter brager mit open air ist in der gleichen strasse dann kann man schon so 5 bis 6 lautsprecher anhören wenn man in beide läden geht


[Beitrag von m00 am 21. Sep 2012, 17:12 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 21. Sep 2012, 17:14
Wenn Du mal ein paar Cabasse gehört hast, wir das hier auch für mich interessant

Ich hab die Minorca und nächstes Jahr wirds die Bora ... vielleicht willst Du ja mal ein Ohr riskieren.

LG
Schandmauler
Stammgast
#21 erstellt: 21. Sep 2012, 17:30
@V3841

Kann ich machen, aber meine Erfahrung wird dir nicht viel bringen. Die Hörerfahrung ist schließlich bei jedem anders. Wenn ich die Zeit dazu finde, werde ich ein gerne subjektives Statement zu diesen LS abgeben.
Schandmauler
Stammgast
#22 erstellt: 22. Sep 2012, 21:50
So nun endlich mein "Samstags Review".

Zusammenfassung: Hätte heute Morgen einfach im Bett bleiben sollen.

Was ist passiert?

Pünktlich um Acht Uhr geht der Wecker (für mich ist das für einen Samstag Morgen früh) und ich springe auf und frühstücke (Will ja immerhin früh los). Zu diesem Zeitpunkt hatte mir meine Freundin Hamburg für dieses Wochenende schon "ausgeredet"...
Als ich endlich mit Cornflakes und Brötchen fertig war kam die Admiralität gerade erst aus der Dusche. Grrr
Habe mich deshalb für ein kurzes PowerNapping auf dem Sofa breit gemacht. Daraus wurde leider ein ausgewachsener Tiefschlaf, da ich mir im Vertrauen auf meine Freundin keinen Wecker gestellt habe. Glücklicherweise wurde ich um 13.00 Uhr von alleine wach, der Tag war noch jung und ich setzte mich mit Madame ins Auto und fuhr nach Glücksstadt.
War auch eine schöne Fahrt und da ich die Angewohnheit habe innerhalb des Tempolimits zu fahren, konnte ich in ausgedehnten 30 Zonen wegen Straßenschäden die Landschaft angemessen begutachten.
Auch eine kleine Rast in Brockdorf konnte ich mir nicht verkneifen, da ein dort ansässiger Junge wuchtige Argumente hatte. Oder anders ausgedrückt er hatte 2 kaputte Bremsen am Fahrrad, keinen Helm und kein Reaktionsvermögen. Glücklicherweise fuhr er mir nur mit vollem Tempo in die Seite und nicht vor die Haube.
Ergebnis:
Ein total erschrockener Junge, zum Glück vollkommen gesund
Eine erboste Mutter, die ich zum Glück soweit beruhigen konnte, dass sie nicht zuviel mit dem armen Jungen schimpft
3 kleine Kratzer im Lack und ein erschrockener aber glücklicher Fahrer, da niemandem etwas passiert ist.
Konnte dann auch recht schnell weiterfahren und hatte das Glück als die Wetterfront durchging bei McDoof zu mittag zu essen und den Hagelsturm auf mein Auto 2 Minuten lang durch ein Fenster beobachten zu dürfen.
Als ich endlich in Glücksstadt ankam hatte der HiFi Store zu und mit ihm die gesamte Fußgängerzone...
Bin wieder nach Hause gefahren und habe mir erstmal aus Frust neue Kopfhörer zum Joggen bestellt...

Nächste Woche geht es stattdessen segeln. Wenn keiner stirbt (was Gott verhüten mag) wird das deutlich entspannter und schöner. 3 Tage mal wieder auf eine Nadine und durch die Flensburger Förde dümpeln.

____________________________________________________________________
Übermäßige Rechtschreibfehler und unterbesetzte Satzzeichen stammen von meinem Smartphone Und sind mir nicht anzulasten.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 23. Sep 2012, 06:16
Manche sollten sich die Lautsprecher besser nach Hause schicken lassen.......
baerchen.aus.hl
Inventar
#24 erstellt: 23. Sep 2012, 07:27
Aua, das war übel..... zum Glück ist nichts weiter passiert...
V3841
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 23. Sep 2012, 07:52
Das war ein kein schöner Ausflug. Alles Gute fürs nächste Mal!

LG
Schandmauler
Stammgast
#26 erstellt: 30. Sep 2012, 21:20
Statusupdate:

War nun nochmal probehören. Habe diesmal auch an meine aktuelle Aufstellsituation gedacht.

Nach vielem hin und her habe ich mich nun doch für die vergleichsweise günstigen Zensor 7 von Dali entschieden.

Warum habe ich das getan?

1. Habe mir auch sehr lange die Ikon 6 angehört. Ich höre auch, dass der Klang der Ikon deutlich klarer und differenzierter ist. Allerdings gefiel es mir trotzdem weniger. Vielleicht liegt das daran, dass ich diese Reinheit noch nicht gewohnt bin. Keine Ahnung.

2. Die Zensor 7 haben ihre Bassreflexöffnung nach vorne, was mir auch auf engem Raum vergleichsweise gute Aufstellpositionen ermöglicht.

Bin ich nun zufrieden?

Ja das bin ich. Auch bei mir zuhause klingt es in meinen Ohren sehr gut.
Nächste Woche kommen dann noch Granitplatten und Shock Absorber um die LS von den Dielen zu entkoppeln und um nicht den Sub der Billiganlage mit anzuregen.

Ich bedanke mich nocheinmal für die vielen Ratschläge.

P.S.: Als Elektronik unterstützen mich nun ein Onkyo DX 7355 und ein A 9355. Kann zwar keinen CD Player Klang hören zwischen mein BD Player und dem Onkyo, da der Onkyo allerdings im Betrieb keine Geräusche von sich gibt und es so auch keine Probleme mit der Verkabelung der getrennten 2.0 und 5.1 Systeme gibt.

P.P.S.: Gerade läuft die Standard Touch Cd und es gefällt mir sehr sehr gut


[Beitrag von Schandmauler am 30. Sep 2012, 21:22 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 30. Sep 2012, 21:25
Hallo,

auch wenn ich die Zensor 7 nicht für einen überragenden LS halte, ist sie ein vergleichsweise guter LS, der auch musikalische Feinheiten brauchbar wiedergeben kann.

Gratuliere zum Kauf, die Wahl zeugt doch von einem guten Gehör

LG
Schandmauler
Stammgast
#28 erstellt: 30. Sep 2012, 21:50
XD Nein überragend ist der LS sicherlich nicht, allerdings konnte ich mich (noch) nicht für den klareren Klang begeistern. Vielleicht in 5 Jahren, wenn dann nochmal aufgebessert wird.

P.S.: Konnte auch besagten Verstärkerklang nicht wirklich hören. Was man allerdings hörte, war wenn der Verstärker unterdemensioniert war.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage bis 2000?
Anob148 am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  20 Beiträge
Stereo bis 2000? -- empfehlungen???
JörgFr am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  19 Beiträge
Gute Stereoanlage bis zu 300?
vappo am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 10.06.2008  –  4 Beiträge
Stereoanlage für bis zu 300?
v0gelfrei am 25.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  22 Beiträge
qualität bei hitachi stereoanlage
trabantpilot am 04.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  3 Beiträge
Suche Stereoanlage bis ca. 2000? als Ersatz für 5.1 Anlage
lotd am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 08.08.2011  –  20 Beiträge
Stereoanlage bis 4000?
Einstien am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  48 Beiträge
Stereo-LS bis 2000 ?
Symbolic am 07.07.2013  –  Letzte Antwort am 08.07.2013  –  8 Beiträge
CD-Player bis 2000 ?
koekkenpoedding am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  7 Beiträge
SACD-Player bis 2000 ?
koekkenpoedding am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • NAD
  • Onkyo
  • Elac
  • Klipsch
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Dynavox
  • Scott

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.186