Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passive Monitore oder doch Kompaktlautsprecher? Bis ca 200€/LS mit Bild

+A -A
Autor
Beitrag
cabtronic
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Nov 2012, 23:08
Hey ihr, Freunde des guten Klangs.
Da ihr mir schon bei der Kopfhörersuche sehr gut geholfen habt, wollte ich euch um Hilfe bei der Lautsprechersuche bitten. Dazu übernehme ich mein Anforderungsprofil nahezu.

- Dein maximales Budget max 400€, 200/LS
- Deinen Musikgeschmack Querbeet: Hip Hop/ Rap (Old School und neueres), Heavy Metal (teils mit Orchester), Death Metal, Akustisch und unplugged, Elektronisches wie Jumpstyle, Hard Rock (ACDC, Led Zeppelin)
- Deine Hörgewohnheiten: in letzter Zeit sehr viele Metallica live Auftritte in HD (z.B. http://www.youtube.com/watch?v=0FMfsT11pdA), da diese eine schöne Klangkulisse mit allem bieten: Drums mit Tiefgang und Becken, die Gitarren klingen (melodisch und auch "fett") und man hört trotzdem James Hetfield. Das alles mit Konzerthintergrund und nicht der "Reinheit" aus dem Studio. Diese gefällt mir bei Children Of Bodom sehr gut. Mir ist es wichtig, möglichst jedes Instrument hören zu können wenn ich auf eines genauer achte. Bei Hip Hop (und allem anderen) soll dies ebenso möglich sein, also nicht nur Bass. Eine Mischung aus analytisch und Spaß machend.
- darf Deine Umgebung etwas davon mitbekommen egal
- Dein bereits vorhandenes Equipment Quellen: Kenwood KR-3090 (wird demnächst durch Yamaha RX-500 ersetzt) daran angeschlossen: Asus Xonar DS, Onkyo DX-7355
Ausgabe: Boxen: sind nicht die schlechtesten, waren auch mal teuer, aber müssen doch schon laut gedreht werden, damit ordentlicher Klang zustande kommt.
Falls es hilft: als Kopfhörer bin ich begeisterter ATH M50 Hörer
- Kommt ein Equalizer zum Einsatz nicht zwingend, eher Spielerei.

Da ich die Boxen vorwiegend nutzen will, um sie vor mich auf den Schreibtisch, bzw dahinter zustellen, ohne Abschirmung durch Kopfhörer (z.B. wenns klingelt an der Tür), bin ich am überlegen, mir passive Nahfeldmonitore oder Kompaktlautsprecher schenken zu lassen. Der Stückpreis sollte 200€ nicht überschreiten, lieber weniger. Am besten sollten diese ohne Subwoofer Bass liefern können, der aber nicht dröhnen sollte, sondern wenn er trocken kickt und ein angenehmes Fundament bildet auch gut ist.

Ins Auge gefasst habe ich schonmal: KRK R6 RoKit G2, Nubert nuBox 311 und nuBox 381
Für andere Vorschläge (Klipsch Rb 81?)bin ich offen und freue mich auf eure Hilfe!

Grüße


[Beitrag von cabtronic am 13. Nov 2012, 23:36 bearbeitet]
Blakk
Stammgast
#2 erstellt: 14. Nov 2012, 06:39
Klipsch im Nahfeld würd ich net unbedingt haben wollen. Das braucht Abstand.
Die KRK find ich recht gut. Vor allem relativ trocken und präzise. Der Bass ist in Ordnung für die Größe.
Zu Nubert kann ich nix sagen.

Als Alternativen fallen mir noch die Behringer B2031P Truth und die Tannoy Reveal 601P als Passiv-Monitore ein.
Die Tannoy verzeihen allerdings keine schlechten Aufnahmen.
An der Wand befestigt kämen auch noch die Dali Zensor 1 infrage.

Hör die Lautsprecher aber vorher unbedingt vergleichend an.
cabtronic
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Nov 2012, 11:08
Hi danke erstmal, ich könnte beide ca 1-1,5 m maximal wegstellen, da müsste ich mir evtl dann Ständer besorgen oder sie an die Wand hängen.
Die von dir vorgeschlagenen Dali Zensor 1 klingen auch spannend! Ebenso die Monitor Audio BX 2, über die Magnat Quantum 653 liest man auch relativ viel gutes. Die Auswahl ist so riesig
Die Zensor lassen sich ja mit der Öse an der Rückseite sicher relativ gut aufhängen, finde ich gut und auch sonst gefallen sie mir gut
Für weitere Anregungen/ Meinungen wäre ich sehr dankbar.


[Beitrag von cabtronic am 14. Nov 2012, 11:09 bearbeitet]
Blakk
Stammgast
#4 erstellt: 14. Nov 2012, 16:38
Die Magnat sind ebenfalls nix fürs Nahfeld. Die brauchen Wand- und Hörabstand. Ansonsten sinds gute Lautsprecher, die allerdings in den Höhen keine wirkliche Klarheit und Brillianz zeigen. Dafür haben sie einen guten Bass und sind ansonsten recht ausgewogen. Aber auch hier anhören. Alternativ kannste dir auch mal die Magnat Quantum 603 anhören. Hier dasselbe Aufstellungprinzip wie bei den 653.
Zu den Monitor Audio kann ich nix sagen.
cabtronic
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Nov 2012, 14:14
Ok, dann sind die Quantum eher nicht so mein Fall. Dann lieber die Dali an die Wand.
Gibt es denn noch jmd der die Nubert, Dali und Monitor Audio hatte und mir was empfehlen kann?
cabtronic
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Nov 2012, 22:14
Nach dem Durchlesen von mehreren Threads, tendiere ich zu den Monitor Audio BX 2 bzw den Dali Zensor 1.
Was ist denn der Unterschied zwischen den Dali Lektor 1 und den Zensor 1? Die sind ja preislich relativ ähnlich.
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Nov 2012, 22:27
Die Zensor 1 ist dicht an der Wand nur ganz schwer zu toppen. Mit der haben wir hier im Forum massenhaft gute Erfahrungen gemacht.

Es war der erste "günstige" LS der mich wirklich überrascht hatte.

Die Lektor Reihe war sehr lange von Dali stiefmütterlich behandelt worden ... ich bin mir nicht wirklich darüber im Klaren ob das jetzt neue Modelle sind. Wenn die nicht von diesem Jahr sind, brauchst Du die nicht ausprobieren, die alten kleinen Lektor halten mit der Zensor 1 nicht mit.

Was besser ist, ist die Dali Mentor Menuet ... aber leider ... reicht das Budget nicht.

LG
cabtronic
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Nov 2012, 22:40
480€ Paarpreis, wäre ja noch ok. Aber pro Stück.. Wenn ich mal später genug Geld verdiene.
Wie ist das denn mit dem Abstand, mach ich da einen Dübel mit Schraube in die Wand, bzw was anderes, damit die Öse nicht zerkratzt und häng die Box dran, sodass sie direkten Kontakt mit der Wand hat?
Um ein gescheites Stereodreieck zu bekommen, müsste ich nämlich die Boxen am besten von der Wand zu mir gedreht stellen, quasi ein 45° Winkel zwischen Wand und Lautsprecherrückseite. Leidet die Bassqualität da stark?.
Ansonsten muss ich mir was bauen.


[Beitrag von cabtronic am 15. Nov 2012, 22:41 bearbeitet]
saikoo
Stammgast
#9 erstellt: 15. Nov 2012, 22:43
Hi!
Hat dein kenwood preOuts?
Habe bis vor kurzem noch Nen Paar RCF Ayra 8 besessen, war sehr überzeugt! Da hat Preis /Leistung wirklich überzeugt! Sind ebenso fürs nahfeld ausgelegt.

Ansonsten habe ich bisher noch viel gutes über aktivmonitore von Adam Audio gelesen, sind allerdings deutlich teurer. Eventuell kannst Du dir die RCF mal irgendwo anhören?!
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Nov 2012, 22:44
Häng sie erst mal auf.

Wenn das nicht optimal ist, gibt es mehr als genug flexible Halterungen für kleines Geld. Z.B.:

Vogels VLB200 Lautsprecher Wandhalter, drehbar, max. 20 kg, schwarz

http://www.amazon.de...Z827G/ref=pd_cp_MI_3

LG
cabtronic
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Nov 2012, 23:15

saikoo schrieb:
Hat dein kenwood preOuts?

Nein, zumindest findet sich sowas weder beim kenwood noch beim yamaha über google.
Der Yamaha sollte die Boxen doch wohl befeuern können oder?
Die von dir vorgeschlagenen Aktiv-Boxen sind zu teuer, auch wenn es Weihnachten und Geburtstag zusammen ist, zahlen sowohl Eltern, als auch Großeltern (leider) nicht unbegrenzt viel

Naja, es ist ja noch ein wenig Zeit bis sie an mich weitergereicht werden können. Mal schauen, ob mir erlaubt wird, dass ich sie nach dem Kauf probehöre, damit das Rückgaberecht nicht erlischt.
cabtronic
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Nov 2012, 23:47
Da ich schon zwei Angebote per Pm bekommen habe: Nur LS vom Händler kommen in Frage, mit Garantie etc.

Wenn noch jmd die Monitor Audio Bx 2 mit den Dali Zensor auf meine Anforderung vergleichen könnte wäre ich sehr dankbar.
Haben die Zensor an der Wand ein Bassfundament und Kickbass und klingen nicht extrem dünn?
V3841
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 16. Nov 2012, 23:56

Haben die Zensor an der Wand ein Bassfundament und Kickbass und klingen nicht extrem dünn?


Das hängt von deiner Wand, von deinem Raum, deiner Hörposition und deinem Geschmack ab. Dazu gab es schon die unterschiedlichsten Aussagen.

Aber ein Basswunder ist die Zensor auch an der Wand nicht.

Es ist aber kein Problem bassstärke LS zu finden ...ob die aber dicht an der Wand passabel spielen können?

Das Problem ist deine LS-Positionierung und nicht irgendwelche LS fürs Geld.

Einfach mal ausprobieren ... zurückschicken ist ja kein Problem.

LG
cabtronic
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Nov 2012, 00:07
Von der Raumakustik etc habe ich auch schon gelesen.
Mir ging es bei der Frage eher darum, ob die Dali Bass können, denn dann lässt sich ja auch ein wenig experimentieren.
Ich muss mal schauen, bei mir in der Nähe gibt es einen Laden der die Dinger führt, kommt halt auf den Preis drauf an.
Auf jeden Fall wächst die Vorfreude, je mehr man liest.


[Beitrag von cabtronic am 17. Nov 2012, 00:08 bearbeitet]
cabtronic
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Nov 2012, 18:38
Lässt sich für 250€ pro Stück ne ganze Ecke mehr Qualität rausholen?
Die KEF Q 100 sind ja auch ziemlich beliebt, wenn ichs richtig im Kopf habe?
Kann jmd noch was zu den Monitor Audio BX2 sagen, wenn ich diese ca 50 cm von mir weg stehen habe?
Bei mir wäre es einfacher, die Boxen frei auf den Schreibtisch zu stellen.
Eine Box hinter das Regal in die Ecke zu hängen ist sicher nicht so toll und die andere Box müsste im 45° Winkel rechts vom Fenster aufgehängt werdenDer Hörplatz mit eingezeichneten Positionen


[Beitrag von cabtronic am 17. Nov 2012, 18:52 bearbeitet]
cabtronic
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 17. Nov 2012, 23:51
Ich hoffe das Bild macht es ein wenig verständlicher, wieso ich immer so nachfrage. Die linke angedeutete Ls-Position ist BxHxT 0,2x0,4x0,3m im jetzigen Zustand des Schreibtischs.
Was würdet ihr machen? Abgesehen von LS kaufen und hören etc. welche würdet ihr in de engere Auswahl ziehen?
V3841
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 18. Nov 2012, 00:04
Hallo,

da kannst Du die Zensor 1 streichen, die ist für den Zweck vollkommen ungeeignet und viel zu groß.

Schau mal nach kleinen Nahfeldmonitoren/Computerlautsprechern.

Z.B.:

http://www.mindaudio...virtuemart&Itemid=22

leider nicht in deinem Budget.

LG


[Beitrag von V3841 am 18. Nov 2012, 00:07 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#18 erstellt: 18. Nov 2012, 02:42
Ich schlage ein hochwertiges 2.1 System vor, schau mal in diesen Thread, weiter hinten ist von den Cambridge S20 in Combi mit dazugehörigem Sub S80 die Rede...

Gibt natürlich ettliche andere Varianten, aber bei deinen Aufstellungsmöglichkeiten hast du nicht allzuviel Walfreiheiten.
cabtronic
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Nov 2012, 08:40
Aktive Boxen sind für mich eher nicht geeignet, da ich sehr viele Cds höre und die Boxen nicht nur an den Pc sollen, sondern eben an den Receiver, der dann T-home entertain, den cd player und Pc "verwaltet".
Die Cambridge Kombi wäre schwer aufzutreiben, aber treibt mir nicht die Tränen in die Augen wie Logitech-Mist. Leider hat mein Yamaha dann keinen Subwoofer Ausgang :/

Der maximale Abstand (auf Ständern bzw Wandhalter) den ich erreichen kann liegt links bei ca 1,3m und rechts bei 1,5 bis zur Wand und ich werde sicher in den nächsten 3 Jahren ausziehen, deswegen hatte ich an normale Boxen gedacht.
Alternativ könnte ich die Boxen hinter mich auf meine anderen stellen das wären dann 2m und 2,5m.

Und zum Budget, wenn nötig zahl ich noch was drauf evtl 100€.


[Beitrag von cabtronic am 18. Nov 2012, 17:14 bearbeitet]
cabtronic
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Nov 2012, 17:33
Der Einfachheit halber habe ich mal aus einem Shop geschaut was ins Budget passt, sind alles paarweise dann im Budget. Vielleicht sagt ihr ja: "Mensch, das wär ne Möglichkeit":
Klangen zumindest nach Beschreibungen im Forum ganz gut.
KEF Q300,ARCUS NOVITAS BS 100, DYNAUDIO DM 2/7, DYNAUDIO EXCITE X-12, KLIPSCH RB-81 II , Tannoy DC6 Monitor Audio BX2?

Diese sind halt für meinen Receiver gedacht, daher 2.0 und passiv. Wie gesagt, die Möglichkeit sie hinter mich zu stellen gibt es auch noch, wobei ichs anders lieber hätte.


[Beitrag von cabtronic am 18. Nov 2012, 17:36 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#21 erstellt: 18. Nov 2012, 17:44
Die LS, die du genannt hast, liegen auch mit 100 Euro drauflegen weit über deinem Budget, da jeweils Stückpreis (bis auf die Arcus). Da bist du schnell über die 600€-Marke
m00
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 18. Nov 2012, 17:52
cabtronic
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 18. Nov 2012, 18:06

kadioram schrieb:
Die LS, die du genannt hast, liegen auch mit 100 Euro drauflegen weit über deinem Budget, da jeweils Stückpreis (bis auf die Arcus). Da bist du schnell über die 600€-Marke

ups... hatte das so verstanden, dass 1 Stück Verpackungseinheit gemeint war peinlich

Zu den Alesis: Auch wenn das blöd klingt. Die sind zu billig Wird wohl das letzte mal, dass ich was "größeres" bekomme, da ich dann 18 werde und Weihnachten im Gepäck ist, Geld will man mir keins schenken.
KLIPSCH RB-61 II, TANNOY REVOLUTION DC4, KEF Q 100
passt dann doch eher.
Wäre denn eins von den Dreien, oder die Arcus (scheinen für das Geld echt gut zu sein?) was für mich?

Tut mir leid, wenn ich euch mit meiner "Sturheit" zu richtigen LS nerve, mir schwirrt einfach immer der Gedanke des späteren Umzugs im Kopf rum, da ich die LS gerne weiternutzen will


[Beitrag von cabtronic am 18. Nov 2012, 18:08 bearbeitet]
m00
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 18. Nov 2012, 18:08
in deinem topic steht bis ca 200 und die alesis kosten 160, sind die jetzt 40 euro zu billig und sagen wir mal 30 euro zu billig weil man das ca ja auch noch berücksichtigen muss
cabtronic
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 18. Nov 2012, 18:11
Die 200 sind pro Stück gemeint.
Es seidenn du hast noch eine gescheite Idee, was (Gegenstand) ich mir noch schenken lassen kann für 200€.
Mein PC ist aktuell, Kopfhörer hab ich, Handy auch neu, Tablet. Hab mir alles gekauft was ich brauche...und meine Idee mit Spritgeld (darf ja allein fahren) wurde mit einem Kopfschütelln bedacht.
m00
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 18. Nov 2012, 18:16
kadioram
Inventar
#27 erstellt: 18. Nov 2012, 18:33
Für 200 Euro zu Weihnachten?

Anständiges Werkzeug, ein gutes Küchenmesser mit Schleifstein, 30 Paar gleiche Socken guter Qaulität... viele Möglichkeiten wie du siehst.
cabtronic
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 18. Nov 2012, 18:36
Ok sieht bestimmt toll aus die Schaumstoffdinger von der Decke baumeln zu lassen
Könnte mir auch ein Objektiv für die DSLR überlegen, ist dann vielleicht sinnvoller. Bloß habe ich von Lautsprechern mehr, da ich jeden Tag 2-3 Stunden minimum Musik höre.

Bei der von V3841 vorgeschlagenen Seite habe ich noch XTZ 95.24 gefunden, sagt die jmdm was?
cabtronic
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 18. Nov 2012, 18:39

kadioram schrieb:
Für 200 Euro zu Weihnachten?
Anständiges Werkzeug

Nein, ich werde am 21.12. 18 und daher ist es meist einfacher was Größeres als Einzelnes zu schenken
Werkzeug fällt mir auch nichts ein was ich mehr als 1 mal brauchen könnte, da unsere Werkstatt relativ gut ausgestattet ist. Nicht so einfach
m00
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 18. Nov 2012, 18:43
dann lass dir halt was ordentliches schenken

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=8912
cabtronic
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 18. Nov 2012, 19:18
Habs glaub schon weiter oben geschrieben, dass gebraucht leider nicht geht, wenn dann vom Händler.
Ich würde euch bitten, der Übersicht halber nur was zu den LS zu schreiben, nehmts nicht persönlich, ok? ;).

ARCUS NOVITAS BS 100 179€/LS, TANNOY REVOLUTION DC4 199€/LS, KLIPSCH RB-61 II 179€/LS, XTZ 95.24 190€/LS, KEF Q 100 249€/LS, Monitor Audio Bronze BX 2 175€/LS,Wharfedale Diamond 10.2 174€/LS eventuell was von PSB ?

soweit die Aufzählung. Ständer für die LS kann ich mir ja auch noch anschaffen.
Ich bitte um eure Meinung, mit dem Hintergedanke "Umzug"


[Beitrag von cabtronic am 18. Nov 2012, 19:19 bearbeitet]
m00
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 18. Nov 2012, 19:20
probehören ist ne gute idee
cabtronic
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 18. Nov 2012, 19:49
OT:
Ja. Mit einer kleineren Auswahl wäre das jedoch einfacher. 200km durch die Gegend zu fahren, um in irgendwelchen Läden LS zu hören machen 1. meine Eltern nicht mit und 2. fehlt mir wegen Klausuren dafür die Zeit.
Und alle zuschicken lassen gefällt meinen Eltern sicher auch nicht, wenn sie 10 mal 400€ zahlen sollen und immer Pakete zur Post bringen.

BTT: Wie lässt sich die Auswahl einschränken? Welche LS kann ich von der Liste streichen/hinzufügen?
Danke!
saikoo
Stammgast
#34 erstellt: 18. Nov 2012, 22:02
Bei den Klipsch Lautsprechern musst du beachten, dass sie durch das HOchton-Horn eher "agressive" Höhen haben. Man mag sie, oder man mag sie nicht. Da würde ich defninitiv nicht blind bestellen, sondern eher probehören. Wenn du nen ausgewogenes klangbild haben möchtest ist da glaube ich das Hornzeug von klipsch nicht gerade förderlich..
cabtronic
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 19. Nov 2012, 15:01
Ok, danke dir
War heute in der Pause mal bei uns im Expert Esch, die sind dort wenigstens hilfsbereit und freundlich, im Gegensatz zum Saturn neben an. Mal abgesehen von den ausgestellten Waren
Ursprünglich wollte ich mir die B&W 686 anschauen für 229€/LS, habe nach 250€/LS gefragt und der Herr hat auf die T+A Criterion TR 450 für 299€/LS gezeigt, bei denen er auch evtl noch was am Preis machen könnte.
Die gefallen mir eigentlich so vom Design und der Haptik sehr gut, eine deutsche Firma, wird hier produziert, gefällt mir noch besser und ein Kauf in einem richtigen Laden ist auch gut.
Probehören konnte ich noch nicht, sollte aber kein Problem sein.
Grünes Licht von meiner Mutter gabs auch schon, also wunderbar.

Jetzt seid ihr an der Reihe. Die LS haben ja früher auch mal 500€/LS gekostet. Kann ich die tonal für die 299€-? ruhigen Gewissens nehmen? Oder ist das überteuert?
Und für die die meinen "Probehören" schreien zu müssen: Wird gemacht, wenn ihr euer ok gebt für die LS!

Freue mich auf eure Antworten!
m00
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 19. Nov 2012, 15:06
ich geb mein ok also nichts wie anhören denn es zählt nichts was ein anderer sagt: entscheiden müssen deine ohren
cabtronic
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 20. Nov 2012, 18:01
Wenn ich die nehmen würde, könnte ich mein normales LS-Kabel, also die Litze ganz normal an die Lautsprecher anschließen, oder brauch ich unbedingt Bananenstecker? Ist für mich hieraus nicht ganz ersichtlich.
m00
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 20. Nov 2012, 18:02
sind schraubklemmen die jedes ls kabel aufnehmen können
cabtronic
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 20. Nov 2012, 18:59
Danke dir!
cabtronic
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 29. Nov 2012, 20:31
So liebe Leute,

ich war grade eben mal die T+a hören...und war richtig begeistert, was aus den kleinen Dingern rauskommt!:)
Man denkt da steht eine Box die 3mal so groß ist. Und der Klang war herrlich ausgewogen.
Ich werde morgen nochmal mit eigener Musik den Eindruck bestätigen.
cabtronic
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 23. Feb 2013, 00:04
Nachtrag:
Es sind schließlich die T+A geworden, die mir der Händler sogar für 240 das Stück verkauft hat.
Die Stehen jetzt ca in 1 m Entfernung und erfreuen mich jeden Tag aufs neue, sowohl optisch, haptisch, als auch klanglich.
Sanfte angenehme Bässe, ein ungemeines Detailreichtum und es macht einfach Spaß mit ihnen zu hören.
Am Verstärker steht alles auf neutral und man hat einfach nur Spaß.
Jedoch ist es wirklich krass wie der Klang von der Hörposition abhängt.
Ich will sie nicht mehr missen, wer fragen hat, traut euch
saikoo
Stammgast
#42 erstellt: 24. Feb 2013, 16:18
Ist doch ne feine Sache dass du nun DEINE Box gefunden hast Kannst uns ja mal nen Bild hier posten?!
cabtronic
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 24. Feb 2013, 19:00
Kann ich gerne machen. Ein Bild vom (unaufgeräumtem wg Klausuren und Abi) Schreibtisch mit den Boxen, nur Boxen oder beides?
saikoo
Stammgast
#44 erstellt: 24. Feb 2013, 22:12
geb alles was du hast!
cabtronic
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 24. Feb 2013, 22:28
Ok, dann werde ich morgen mal ein paar bilder machen
cabtronic
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 25. Feb 2013, 22:12
Viel Spaß
T+A Criterion TR450
T+A Criterion TR450
T+A Criterion TR450
T+A Criterion TR450
T+A Criterion TR450
T+A Criterion TR450
T+A Criterion TR450
T+A Criterion TR450
T+A Criterion TR450
T+A Criterion TR450


[Beitrag von cabtronic am 25. Feb 2013, 22:13 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 25. Feb 2013, 22:34
Wenn es Dir mal stinken sollte, dass der Schreibtisch an der Musikreproduktion Anteil hat:

the t.akustik ISO-Pad 6
Schaumstoffunterlage

http://www.thomann.de/de/the_takustik_isopad_6.htm

Auf Ständern anständig positioniert können diese LS natürlich deutlich mehr. Siehe die Infos in meiner Signatur.

Ansonsten sind Geräte von T+A sicher ein guter Einstieg in die HiFi-Welt.



LG
cabtronic
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 25. Feb 2013, 22:48
Ja ich weiß, danke für die Tips! Die einzige "Entkopplung" sind momentan 4 Schaumstoffklebesticker aber der Schreibtisch wirkt nicht wirklich als Resonanzkörper. Jedenfalls habe ich mich noch nicht gestört gefühlt.
Ständer haben so momentan einfach keinen Platz :/
Du siehst ja sicher was da alles an Büchern über dem linken LS steht...Abitur danach werde ich mal ein wenig experimentieren.
saikoo
Stammgast
#49 erstellt: 26. Feb 2013, 12:34
SEHR schick die Dinger!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktlautsprecher/Monitore
vanmetzger am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  3 Beiträge
Kompaktlautsprecher max. 200?
Bastoknasto am 28.06.2015  –  Letzte Antwort am 29.06.2015  –  3 Beiträge
Boxen bis ca. 200?
Technoo am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 06.09.2009  –  3 Beiträge
Low-Budget Kompaktlautsprecher gesucht
Chili_Palmer am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  13 Beiträge
Kaufberatung für LS bis 200?
janny10 am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  21 Beiträge
Passive Stereo Kompakt-/ Standlautsprecher bis maximal 200?
askel am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  20 Beiträge
Suche Stand- oder Kompaktlautsprecher bis ca. 700,-
marritn am 14.12.2015  –  Letzte Antwort am 29.02.2016  –  34 Beiträge
Kompaktlautsprecher/Monitore
-Tight- am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  20 Beiträge
Kompaktlautsprecher für die Wand bis 200?
Neumi1985 am 14.11.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  4 Beiträge
AVR bis 200? und eventuell Kompaktlautsprecher
film.freak am 09.08.2014  –  Letzte Antwort am 09.08.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Dali
  • XTZ
  • Wharfedale
  • Onkyo
  • Dynaudio
  • KEF
  • Audio-Technica
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitgliedpeter-biker
  • Gesamtzahl an Themen1.346.108
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.856