Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
Felix_DassDu
Stammgast
#1 erstellt: 12. Dez 2012, 19:04
Hallo,
Ich suche neue Stand Lautsprecher für mich sie sollen laut (deutlich angehobene Zimmerlautstärke) gehen und dabei nicht wie bei meinen jetzigen Magnat nicht den Hochton verzerren.
Bass betont sollten sie auch sein und Bassreflex-röhre nach vorne da es sonst in meinen Zimmer oft dröhnt.
Preis von max. 400€ nicht überschreiten und einen Guten stand haben so dass sie nicht wackeln können.
reicht dazu dann mein Verstärker (yamaha AX-497) noch aus oder muss/sollte ich ihn auch erneuern?
wenn ja was gäbe es da für welche die max. 150€ kosten?(und besser klingen/sind)

Grüße Felix

PS: mein Zimmer sieht so aus (da ist mmn der beste Platz

P1130663
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Dez 2012, 19:24
Hallo Felix,

da hat die Umstellaktion ja nicht lange geholfen. Schau mal nach (gebrauchten) Standlautsprechern von Klipsch.

LG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Dez 2012, 19:37
Klipsch RF 62 aufwärts,
das klappt auch mit dem Yammi,


Gruss
Felix_DassDu
Stammgast
#4 erstellt: 13. Dez 2012, 17:48
gäbs außer klipsch noch alternativen?
Bassreflex röhre nach vorne wär besser damit es nicht so dröhnt, die Aufstellung passt schon aber mich stört bei meinen Magnat der schrille leicht verzerrte hochton bei größerer Lautstärke.

wär dieses angebot ansonsten OK?
oder Doch vielleicht Canton gle 476, 490 oder 496 (oder andere Canton )
Könnt ihr mir noch ander marken empfehlen?


[Beitrag von Felix_DassDu am 13. Dez 2012, 18:11 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Dez 2012, 18:29

mich stört bei meinen Magnat der schrille leicht verzerrte hochton bei größerer Lautstärke.


Es könnte sein, dass Du mit Canton vom Regen in die Traufe kommst. Auch die Klipsch sind im HT ggf. gewöhnungsbedürftig.

Vergleichsweise angenehm werden die LS der Wharfedale Diamond-Baureihe klingen. Auch die Heco Aleva 400 wäre eine Möglichkeit, da sich die HT-Wiedergabe etwas anpassen läßt.

Ob die BR-Röhre vorn oder hinten ist, macht bei dem Dir möglichen Wandabstand nichts aus. Zumindest wird das hier im Forum schon mal behauptet.

LG


[Beitrag von V3841 am 13. Dez 2012, 18:40 bearbeitet]
Felix_DassDu
Stammgast
#6 erstellt: 13. Dez 2012, 18:38
die klingen von der Beschreibung her nicht ganz schlecht

Denk ihr die könnten auch was sein?


[Beitrag von Felix_DassDu am 13. Dez 2012, 18:39 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Dez 2012, 18:38
Hallo TE,

dein Link zeigt den Preis EINER RF 82...

Das Verzerren des Hochtons kann natürlich verschiedene Ursachen haben,
hast du den Hochton noch reingedreht?

Sehr oft wird der Hochton bei hoher Lautstärke als verzerrt wahrgenommen was aber meist der Raumakustik zuzuschreiben ist.

Verusch doch mal ne Heco Celan anzuhören,
diese sind recht entspannt im Hochton, aber präziser im Vergleich zur 605.

Gruss
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Dez 2012, 18:45
Bei dieser B&W hast Du vermutlich keinerlei Probleme mit einem zu dominanten Hochtonbereich. Ob Dir diese Lautsprecher ansonsten im Vergleich mit deinen Quantum gefallen, weiß ich nicht und wenn ich in mich rein höre ... glaube ich das nicht.

Du könntest deine Quantum mal ein wenig (1-2 cm) hinten anheben. Ich denke der unübliche schrille HT bei der Quantum könnte von Reflexionen durch die tiefe Decke stammen.

LG


[Beitrag von V3841 am 13. Dez 2012, 18:47 bearbeitet]
Felix_DassDu
Stammgast
#9 erstellt: 13. Dez 2012, 18:45
hallo,
nur wo soll ich die probe hören in meiner nähe (ich wohne in 87448 waltenhofen)
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 13. Dez 2012, 18:49
Ich würde mir das Zeugs schon aus Faulheit schicken lassen und hätte den Vergleich unter realen Bedingungen bei mir zu hause.

LG
Felix_DassDu
Stammgast
#11 erstellt: 13. Dez 2012, 18:54
wo kann man die sich "umsonst" (versandkostenfrei) schicken lassen?
V3841
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 13. Dez 2012, 19:02
Wenn Du die LS - w/Fernabsatz/Rückgaberecht - zurück schickst, ist das für Dich - nach deutschem Recht - "immer" ohne Kosten für Versand und Rücksendung, solange die gekaufte Ware mindestens 40 Euro gekostet hat. Unter 40 Euro trägst Du die Kosten für die Rücksendung selbst.

Bitte selbst noch mal recherchieren, ich bin kein Anwalt.

LG
Felix_DassDu
Stammgast
#13 erstellt: 13. Dez 2012, 19:03
wären die Heco ascada 5 Was?
V3841
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 13. Dez 2012, 19:07
Die kenne ich leider nicht.
Felix_DassDu
Stammgast
#15 erstellt: 13. Dez 2012, 19:10
Und was ist mit den B&W ? Diesen
V3841
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 13. Dez 2012, 19:14
Hab ich weiter oben schon geschrieben:

http://www.hifi-foru...ead=53977&postID=8#8
Felix_DassDu
Stammgast
#17 erstellt: 13. Dez 2012, 20:55
wie ist bei denen der Klang im verhältniss zu meine Magnat ist der Bass schwächer ist der hochton weich und Harmonisch...?

Und sonst weiß einer wie die heco ascada 5 klingen?
V3841
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 13. Dez 2012, 21:09
Im Vergleich mit der B&W hat die Magnat einen eingebauten Loudnesseffekt. Sie spielen aber ähnlich unpräzise, die Magnat macht das aber mit mehr Schmackes. Der Hochtonbereich ist bei beiden etwa gleich unterbelichtet. Die B&W zeigt etwas mehr Präsenz im Mitteltonbereich.

Warum deine Magnat im HT-Bereich unangenehm wird, ist mir unklar, das schiebe ich mal auf den Yamaha und den Raum.

LG
Peter_Brinkmann
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 14. Dez 2012, 10:53
Hi,
nicht hauen, aber nimm mal zum Test den Teppich heraus ...der Dämpft ... warscheinlich nicht zu knapp die höhen... warscheinlich musst Du ohne den Teppich nicht mehr ganz so heftig laut stellen und kannst ggf die Höhenregler etwas zurück nehmen... was dann einer geringeren Verzerrung an den HT Deiner LS zu gute käme... wenn das funkt... teilen wie uns das Geld was Du eingespart hast, kaufen 2 FunJets und gehen gemeinsam fliegen
Felix_DassDu
Stammgast
#20 erstellt: 14. Dez 2012, 15:57
Hallo,
den Teppich hab ich extra rein getan damit der bass nicht mehr so dröhnt und der Hochton ist jetzt seit ich den Regler auf -2 hab ganz in Ordnung nur würde ich gerne einfach klanglich bessere LS haben und gegebenenfalls einen neuen Verstärker für insgesamt mit Verstärker 500€ ohne Verstärker 400€

Bei den Boxen wär es ganz gut wenn die Bassreflex Öffnung vorne ist und sie recht Bass stark sind wie oben beschrieben.

es wär ganz gut wenn ihr mal noch ein par Vorschläge machen würdet

(momentan stehen die Boxen auf dem Teppich und sind seit dem bild noch 20 cm in den raum hinein gekommen und bei Gelegenheit leg ich noch jeweils ne Steinplatte drunter)
weimaraner
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 14. Dez 2012, 18:00
Hallo,

Teppich hilft nicht gegen Bassdröhnen,
da braucht es definitiv mehr Masse, aber egal.

Zur Bassreflexöffnung,
ab 10cm Wandabstand (den solltest du sicher realisieren können) ist es definitiv wurscht ob vorne oder hinten.

Ich würde dir die hier näher bringen wollen:
http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=9031

Ansonsten ne gebrauchte B&W 684 oder ne Heco Celan XT 501....


leider hast du meine Frage weiter oben nicht beantwortet, fehlende Info eben...

Gruss
Felix_DassDu
Stammgast
#22 erstellt: 14. Dez 2012, 19:12

weimaraner schrieb:
Hallo TE,

Das Verzerren des Hochtons kann natürlich verschiedene Ursachen haben,
hast du den Hochton noch reingedreht?

Sehr oft wird der Hochton bei hoher Lautstärke als verzerrt wahrgenommen was aber meist der Raumakustik zuzuschreiben ist.

Verusch doch mal ne Heco Celan anzuhören,
diese sind recht entspannt im Hochton, aber präziser im Vergleich zur 605.

Gruss



Hallo,
hab den hochton momentan auf -2 und vorher auf neutral gehabt
was sollte ich in meinen raum verändern dass er besser "klingt"?
Ich hab den Typ angeschrieben und warte mal seinen antwort ab, und ansonsten schau ich mich mal wietr im Biete Forum um
weimaraner
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 15. Dez 2012, 01:56
Hallo,

dein Raum scheint nicht besonders hoch zu sein, ist das richtig?
Dazu ne schallharte Decke und reflektierende Wände, ungünstig........

Versuch doch einfach mal folgendes, nur als Test,

rücke die Lautsprecher 70cm von der Wand weg,
stelle sie 2,5m auseinander,
und begieb dich ins Stereodreieck,also Sitzplatz auch 2,5m von jedem Lautsprecher entfernt.

Die Lautsprecher parallel stellen, also NICHT auf den Hörplatz einwinkeln (mit der Einwinkelung kann man noch später experimentieren).

Sind jetzt die Höhen immer noch zu "nervig" (der Bass müsste jetzt dünner sein,darauf legen wir erstmal kein Augenmerk) ?

Wenn ja,
du hast bestimmt Kumpels welche dir mal helfen könnten,
an die Decke entweder ne dicke Decke oder sogar ne Matratze halten,
genau zwischen Hörplatz und Lautsprecher (direkt an die Decke).

Wie ist es jetzt??

Gruss
Felix_DassDu
Stammgast
#24 erstellt: 15. Dez 2012, 13:31
hallo, probier ich demnächst mal aus,
wie sind die mir wurde folgendes angebotenIch
2 Canton LE 170 in Kirsche oder 2 Quadral Ascent 860,jeweils unbenutzt und orginal verpackt,quasi neu
ein Paar ACR Isostatic RP200

Welche davon sind gut und wie sind die dann im vergleich zu meinen LS so?
M.K.M=Speedy
Stammgast
#25 erstellt: 15. Dez 2012, 13:53
Ich behaupte mal das sind alles Aufstellungs- und Raumakustikprobleme.
Wenn der Raum zu wenig Dämpfung durch Teppich, Schaumstoff, Vorhänge usw. hat dann klingt der Hochton sowieso völlig unsortiert und giftig.
Wenn du jetzt die Magnats direkt auf dem Boden hast und das noch ein Holzboden ist, dann gute Nacht.
Zu nah an der Wand sind die auch, min. 60cm sollte die schon weg.
Meine alten Vector stehen 1m von der Wand weg damit es nicht dröhnt und es eine anständige Stereoabbildung gibt.
Ich hatte ne Zeit lang die Quantum 603 und die klingen im Hochton sehr geschmeidig und ich höre auch laut.

Du hast bestimmt Probleme mt dem Klang aber schuld sind die Quantums ganz sicher nicht.
Ich glaube wenn du meine alten Vector hören würdest, hättest du eine andere Meinung.
Felix_DassDu
Stammgast
#26 erstellt: 15. Dez 2012, 14:20
Hallo, meine Magnat stehen mitterweile ca. schon 70 cmvon der wand entfernt und ich werd heute nachmittag nochmal neue Bilder machen

@weimaraner
glaubst du es würde sich Lohnen die von dir angegeben elac zu kaufen? wiefiel sind die wert sind die 500€ gerechtfertigt?
Kann der leicht schrille verzerrte hochton auch an meinen Yamha liegen?
Der hochton mommentan ist jetzt auch besser (klingt nicht mehr schrill seit ich den hochton heruntergeregelt habe)
Felix_DassDu
Stammgast
#27 erstellt: 15. Dez 2012, 14:23
Hallo,
hab gerade folgendes angebot bekommen sind die auch deutlich besser als die Magnat?


Hi habe da 2 gute alte Standboxen EL121 mit Jet Hochtöner für 400Euro abzugeben.

Wenn Interesse besteht bite melden.
LG Robi
weimaraner
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 15. Dez 2012, 14:47
Hallo,

du bist doch von dem Hochton deiner Quantum etwas genervt,

da schaut man eigentlich nicht nach nem Elac Jet Hochtöner,
auch die Canton LE und die Quadral sind nicht gerade zimperlich im Hochton, verglichen mit der Quantum.
Zur ACR kann ich nichts sagen.

Wenn du die Sachen bezüglich meines letzten Posts ausprobiert hast,
und dir der Verstärker immer noch durch die Hirngänge geistert,
dann versuch dir einen Marantz oder H&K Vollverstärker auszuleihen um dieses Thema danach als beendet zu sehen.

Gruss
Felix_DassDu
Stammgast
#29 erstellt: 15. Dez 2012, 15:02
ok dann such ich mal was anderes welche kannst du mir auser den elac raten und ist der preiß von 500€ gerechrfertigt oder glaubst du die gibts woanders billiger?

Und der raum ist jetzt nicht so wichtig da ich in spätestens einem Jahr in einen raum umstelle der im dachgeschoss liegt und mindestens 3 m raumhöhe hat


[Beitrag von Felix_DassDu am 15. Dez 2012, 15:04 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 15. Dez 2012, 15:05
Eine Wharfedale Diamond könntest Du ausprobieren, die sind im HT-Bereich recht gutmütig. Aber das sind die Quantum 60x auch.

LG


[Beitrag von V3841 am 15. Dez 2012, 15:06 bearbeitet]
Felix_DassDu
Stammgast
#31 erstellt: 15. Dez 2012, 18:01

weimaraner schrieb:
Hallo,

du bist doch von dem Hochton deiner Quantum etwas genervt,

da schaut man eigentlich nicht nach nem Elac Jet Hochtöner,
auch die Canton LE und die Quadral sind nicht gerade zimperlich im Hochton, verglichen mit der Quantum.
Zur ACR kann ich nichts sagen.

Wenn du die Sachen bezüglich meines letzten Posts ausprobiert hast,
und dir der Verstärker immer noch durch die Hirngänge geistert,
dann versuch dir einen Marantz oder H&K Vollverstärker auszuleihen um dieses Thema danach als beendet zu sehen.

Gruss



wo kann man sowas ausleihen und warum ist das thema dann beendet? klingt soeiner nicht deutlich besser?
Felix_DassDu
Stammgast
#32 erstellt: 15. Dez 2012, 18:04
wiefiel kosten normal heco clean 501 und bis wiefiel sollte ich bei e/baz mitbieten_
Jonas2704
Inventar
#33 erstellt: 15. Dez 2012, 18:17

weimaraner schrieb:
Hallo,

du bist doch von dem Hochton deiner Quantum etwas genervt,

da schaut man eigentlich nicht nach nem Elac Jet Hochtöner,



Der Jet ist sicher Geschmackssache (mir gefaellt er) aber verzerren , und das war das Problem des TE, tut er mit Sicherheit nicht.

Davon abgesehen haben die EL 121 nach meiner Kenntnis eine 25mm Seidenkalotte und keinen Jet.

edit sagt : Ich nehme alles zurueck von 1996-1999 gab es eine 121 JET


[Beitrag von Jonas2704 am 15. Dez 2012, 18:20 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 15. Dez 2012, 21:47

Jonas2704 schrieb:

Der Jet ist sicher Geschmackssache (mir gefaellt er) aber verzerren , und das war das Problem des TE, tut er mit Sicherheit nicht.


Hallo,

der TE nimmt leider nur an dass der Hochtöner verzerrt,
in meinen Augen liegt das Problem woanders

Gruss
V3841
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 15. Dez 2012, 21:51
Das Thema hatten wir schon bei der ersten Beratung.

Die tiefe Holzdecke wird vermutlich für Reflexionen der hohen Töne sorgen. Diese führen zu Überlagerungen und das war es auch schon.

Damals hatten wir wenigstens schon mal den Boden mit dem Teppich etwas entschärft.

Daher hatte ich ja schon angeregt die LS hinten etwas anzuheben um den Schallanteil der von der Decke reflektiert wird möglicherweise etwas zu verringern.

LG


[Beitrag von V3841 am 16. Dez 2012, 03:09 bearbeitet]
M.K.M=Speedy
Stammgast
#36 erstellt: 15. Dez 2012, 23:40
Einmal Raumakustik aufpeppen würd ich sagen.
Da muss man wohl mit Schaumstoff ran oder mit dickem Vorhangstoff die vordere Wand zu hängen.
Aber wenn sowieso bald umgezogen wird würd ich nur mal provisorisch probieren damit du merkst dass die Lautsprecher nicht schuld sind und du aus deinem Kaufwahn rauskommst.
Raumakustik beeinflusst den Klang viel mehr als du vermutlich denkst.
Dachte ich anfangs auch nicht dass es so einen Unterschied machen kann.
Das geht von "Kein Bock mehr auf Musik hören" bis "Ich kann garnicht mehr aufhören Musik zu hören"
und das alles mit den selben Lautsprechern.
Felix_DassDu
Stammgast
#37 erstellt: 16. Dez 2012, 18:47
ja jetzt klingen meine LS eh schon besser, und ich versuche mal wie sie klingen wenn ich sie hinten ein bisschen anhebe
Umzug ist noch nicht fest aber in 1 Jahr sicherlich schon

Und wie fiel wuerdet ihr fuer die Hecos bezahlen?
Felix_DassDu
Stammgast
#38 erstellt: 17. Dez 2012, 07:08
Hallo,
hab meine Meinung geaendert und moechte mir jetzt hoechstens selbst Zwei LS bauen.
was bauche ich dayu alles und yu welchen preis bekommt man sowas *am besten waere es wenn ich alles bei amazon bestellen koennte
Dei box sollte am schluss moeglichst gut klingen und dabei keinen zu intensiven hochton und einen kraeftigen bass
Felix_DassDu
Stammgast
#39 erstellt: 18. Dez 2012, 17:03
Hallo, hier die neuen Fotos
DSC_1429
DSC_1432

Könnt ihr mir sonst noch Vorschläge machen die den Klang/Raumakustik verbessern? ,denn das hat schon ein wenig geholfen mit dem nach vorne kippen.


[Beitrag von Felix_DassDu am 18. Dez 2012, 17:04 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 18. Dez 2012, 17:10
So sind wir uns ja schon mal ziemlich sicher, dass die Reflexionen durch die Zimmerdecke einen Teil des Problems darstellen.

Aber die Decke akustisch dämmen ....

LG
Felix_DassDu
Stammgast
#41 erstellt: 18. Dez 2012, 17:16
ein Jahr noch so lassen bis ich umziehe?
V3841
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 18. Dez 2012, 17:20
Ohne Spaß: Dreh die LS mal auf den Kopf, das ist sicher nicht doll, aber ggf. kannst Du die Zeit dann besser überstehen.


[Beitrag von V3841 am 18. Dez 2012, 17:21 bearbeitet]
Hosky
Inventar
#43 erstellt: 18. Dez 2012, 17:30
Wie wär's mit Einwinkeln auf den Hörplatz?
Sitzt Du direkt an der Rückwand? Dann mal mit dem Hörplatz weg von der Rückwand (könnte dem Bass am Hörplatz gut tun, weniger dröhnen), evtl die Stereobasis etwas verringern. Und hinter dem Hörplatz mal etwas dämmen (zB Akustikschaumstoff, zur Simulation taugt auch erstmal eine Matratze).
M.K.M=Speedy
Stammgast
#44 erstellt: 18. Dez 2012, 20:15
Also wenn es nicht professionell sein muss und paar Haken o.Ä. in der Decke nicht schlimm wären, dann häng die Decke mit dickem schweren Stoff ab, z.B. Molton.
Das Luftpolster dazwischen hilft dann auch noch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche neue Lautsprecher/Boxen 400?~
stefanm3 am 01.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.10.2012  –  6 Beiträge
Suche Passende Lautsprecher für Yamaha RX-V450 und 12qm Zimmer!
2704Armin am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.02.2008  –  12 Beiträge
Neue Stand-LS
Biokermit am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  9 Beiträge
Neue Lautsprecher, gerne auch älter
eddy08 am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  8 Beiträge
Lautsprecher für Yamaha AX-590 (-max. 300?/stk)
GoingtoRule am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  29 Beiträge
Neue Lautsprecher und evtl. Verstärker
Daniel911 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  17 Beiträge
Stand LS max. 600?
kpro am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  18 Beiträge
Neue Lautsprecher bis max. 400?
theracer am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  35 Beiträge
Suche neue Lautsprecher für mein Zimmer
KruX am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2009  –  17 Beiträge
Neue Stand-LS für meien Anlage
boerdy am 07.08.2008  –  Letzte Antwort am 09.08.2008  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Yamaha
  • Elac
  • Quadral
  • Klipsch
  • Advance Acoustic
  • Bowers&Wilkins
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.275