Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker, Boxen und Plattenspieler für kleines 12qm Zimmer (800-900 Euro)

+A -A
Autor
Beitrag
funk_up
Neuling
#1 erstellt: 12. Dez 2012, 19:47
Hallo,

ich bin recht neu in der Welt von Hifi und Audio.

Was suche ich:
- 2 Lautsprecher (am besten Kompaktlautsprecher, da das Zimmer klein ist ~12qm)
- Verstärker
- Plattenspieler

Dabei wäre es nicht schlimm, wenn die Komponenten gebraucht bzw. nicht die neusten sind. Marken sind mir egal, für mich steht die Qualität im Vordergrund (Preis-Leistungs-Verhältnis).

Wofür nutze ich die Komponenten:

Ich bin ein großer Musik und Plattenliebhaber (vor allem elektronische Musik {Boards of Canada, Aphex Twin, Flying Lotus, Nosaj Thing...}, Rock, Klassik und Hip-Hop), aus diesem Grund möchte ich die Anlage zum reinen Musik hören nutzten.
Desweiteren sollte ich meinen Computer optisch digital via Klinke an den Verstärker anschließen können. Nicht zu vergessen der Plattenspieler (den ich noch kaufen möchte)

Das Zimmer:

- ein Zimmer mit rechteckigem Schnitt (2.4m x 4.4x ~ 12 qm)
- die Boxen sollen auf dem Schreibtisch stehen
- der Rest der Anlage im Regal (Verstärker und Plattenspieler

Bild zum Zimmer

Budget:
- maximal 800 Euro - 900 Euro

Weitere Fragen:
- Verstärker
Ich bin mir immer noch nicht sicher ob Stereoverstärker oder Dolby xyz fähigen Verstärker, da man die 2 Lautsprecher als Frontspeaker nutzen kann und sich nach und nach Lautsprecher dazu kaufen könnte.
Was sagt Ihr? Was könnt Ihr mir empfehlen

Vielen Dank
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Dez 2012, 20:35
Hallo,

wenn Du Lust hast, mach Dich doch bitte mit den wichtigen Themen Lautsprecherpositionierung und Raumakustik vertraut.

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=116

Leider ist eine Lautsprecherpositionierung auf einem Schreibtisch für HiFi-Stereo suboptimal.

Klang = Lautsprecher + Lautsprecherpositionierung + Raumakustik

LG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Dez 2012, 21:39
Hallo,

Surround in 12qm,
ob man das haben muss??????

Ich weiss ja nicht wie hochwertig du Musik hören möchtest,
eigentlich sidn die lautsprecher das A und O einer Anlage,
aber bei analogen Zuspielern sieht das ein wenig wnderst aus....
aber gute Gebrauchte für um 100€ sollten durchaus ihre Arbeit erledigen.

Mein Vorschlag für Lautsprecher und Verstärker mit Digitalanschlüssen für deine Musik und deinen Raum überrascht vllt manchen,

aber ich würde versuchen auf diese Lautsprecher zu bauen:
http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=0123871854&

dazu den Amp:
http://www.ebay.de/s...=R40&_nkw=akai+am+55

Gruss
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 13. Dez 2012, 08:07
Imho auch eine Überlegung wert Elac BS 243

Gruß Karl
funk_up
Neuling
#5 erstellt: 13. Dez 2012, 09:57
Hallo,

mir ist bewusst das mein Zimmer mehr als suboptimal ist, leider kann ich aber keinen Durchbruch in ein anderes Zimmer vornehmen :).

Die Anlange soll ja nicht 100% auf mein Zimmer zugeschnitten sein sondern eine solide Grundlage bilden, es kann ja auch sein das ich irgend wann in ein neues Zimmer ziehe und dann doch auf Standboxen umschwenken kann, zumindestens soll mir dabei Verstärker und Plattenspieler erhalten bleiben.

Danke für die Lautsprecher Tipps, jedoch ist mein Budget 800-900 Euro (Plattenspieler, Lautsprecher und Verstärker), da sprengen Boxen für 600-800 Euro ja schon den Rahmen

Welche Lautsprecherserie hat sich bewährt?
Welchen Stereoverstärker könntet Ihr mir empfehlen?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Dez 2012, 10:37
Moin

Wenn die Lsp. auf dem Schreibtisch stehen sollen bzw. müssen, kommen ja nur Kompakte in Frage.
Ohne detaillierte Infos zum Raum kann man aber wenig dazu sagen oder Alternativ Vorschläge machen.

Es gibt eine passive und aktive Variante, die wie folgt aussehen könnten:

Vorverstärker: AMC XP (keine FB aber Phono MM) oder Advance Acoustic MPP 202 (FB aber ohne Phono Pre)
Plattenspieler: Project Debut Carbon oder Essential Basic (je nach Gewichtung)
Phono Pre (nur bei der MPP 202): NAD PPi 2
Lautsprecher: ESI Unik 05 oder M Audio BX5 D2 oder Adam F5 oder Tannoy Reveal 501A/601A oder Prodipe Pro 5 Ribbon usw.

Vollverstärker: Onkyo A 9155 oder Denon PMA 520 oder Pioneer A 10 (ohne Phono Eingang)
Plattenspieler: siehe oben
Phono Pre (nur beim Pioneer oder als hochwertigere Alternative zu den eingebauten): siehe oben
Lautsprecher: Dali Zensor 1 oder Phonar Ethos R100G/R120G oder Dynaudio DM 2/6 usw.

Der Phono Eingang ist bei den Einsteiger Vollverstärkern allerdings meist nur eine Beigabe, ob es Dir reicht, muss Du halt testen.
Zu den Kompakten kann man später natürlich einen Subwoofer gesellen, wenn es die neuen Gegebenheiten erfordern sollten.
Da die Lsp. eine Frage von Geschmack und Anspruch sind, wirst Du ums Probe hören (am besten bei Dir) nicht herum kommen.

Saludos
Glenn
funk_up
Neuling
#7 erstellt: 13. Dez 2012, 23:54
Vielen Dank,

ich werde mich wohl für einen Vollverstärker entscheiden. Der Pioneer
A-10-K wird aber mit Phono Eingang gelistet.

Ich würde mich zwischen folgenden entscheiden:

- Pioneer A-10
- Pioneer A-30
- Denon PMA 520

Ich konnte jetzt schon Sonics Anima Lautsprecher erstehen.

Zu welchem Vollverstärker würdet Ihr tendieren?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Dez 2012, 07:54
Moin


funk_up schrieb:

ich werde mich wohl für einen Vollverstärker entscheiden. Der Pioneer
A-10-K wird aber mit Phono Eingang gelistet.


Stimmt, hatte ich wohl überlesen bzw. übersehen!


funk_up schrieb:

Ich konnte jetzt schon Sonics Anima Lautsprecher erstehen.


Blindkauf, oder wie bist Du auf den Lsp. gekommen?
Ich hoffe mal Du hast nicht zu viel dafür bezahlt?
Die rufen ja in der Tat 2000€ für den Lsp. auf, Wow.
Ich frage mich gerade warum, gibt es Leute die das bezahlen?


funk_up schrieb:

Zu welchem Vollverstärker würdet Ihr tendieren?


Da kannst Du den nehmen der dir am besten gefällt, auf den Klang hat der Verstärker quasi keinen Einfluss.
Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, das Du den Verstärker und die Lsp. nicht im Grenzbereich betreibst!
Die Phono Eingänge werden sich bei den drei Modellen kaum unterscheiden, ist aber nur eine Vermutung.

Saludos
Glenn
funk_up
Neuling
#9 erstellt: 14. Dez 2012, 09:30
ok danke. es soll ja wirklich leute geben die für die lautsprecher 2000 euro bezahlen. bei mir warens 500 :-)
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 14. Dez 2012, 09:46
Also 500€ ist in Anbetracht der Zutaten (Chassis etc.) ein durchaus akzeptabler Preis für den Lsp.
Ob die Sonics auch klanglich auf der Höhe ist, kann nur ein Vergleich mit der Konkurrenz zeigen.
Ein günstiger Preis ist ja noch lange kein Garant für guten Klang, aber ich will Dir nichts mies reden.
Ich gehe also mal davon aus, Du hast den Lsp. gebraucht gekauft, ohne ihn bei Dir gehört zu haben.
Ich hoffe daher für Dich, das die Box zu Dir und deinen Gegebenheiten passt und den Preis wert ist.

Saludos
Glenn
funk_up
Neuling
#11 erstellt: 14. Dez 2012, 09:49
Ja das hoffe ich auch, aber notfalls kann ich die nochmals verkaufen. Bei Ebay gehen die immer noch für 800-1100 über den Ladentisch
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 14. Dez 2012, 10:08
Tja, was zum Glück gibt es Ebay, da existieren immer Leute die bereit sind etwas mehr zu bezahlen!

Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg!

Saludos
Glenn
funk_up
Neuling
#13 erstellt: 14. Dez 2012, 12:25
Ja das stimmt, es ist jetzt der Denon PMA 520 geworden, jetzt noch einen Plattenspieler und dann kann es losgehen. Ich denke da werde ich mir wahrscheinlich einen alten Technics kaufen
ZeroKool1988
Stammgast
#14 erstellt: 14. Dez 2012, 12:41
Hey


ok danke. es soll ja wirklich leute geben die für die lautsprecher 2000 euro bezahlen. bei mir warens 500 :-)


Es sieht so aus als hätten wir den selben Verkäufer für unsere Sonics
Wenn du Interesse hast, lass uns doch Erfahrungen mit den guten Stücken austauschen, was AUfstellung etc. betrifft, gerne per PM - im internet findet man leider sehr wenig zu den guten Stücken (ich meine hierbei die Ursprungsvariante von JG).

In meinen Augen spielen die Sonics für 500 € locker alles an die Wand, was in diesem Preisbereich verkauft wird, sei es die Zensor 1, KEF Q 300, Dali Lektor 2 oder Monitor Audio RX 1, was allerdings angesichts des Ursprungspreises auch nicht verwudnerlich ist.

Klasse an den Sonics ist außerdem die unkritische Aufstellung. Ich habe denen ca. 20 cm zur Rückwand gegönnt und erlebe einen traumhaften Klang
funk_up
Neuling
#15 erstellt: 14. Dez 2012, 13:28
ja gerne, ich werde die Komponenten auf jeden Fall ausgiebig testen.

Bin schon gespannt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo System für 12qm Zimmer (bis ca 700 Euro)
imno1337 am 20.08.2012  –  Letzte Antwort am 27.08.2012  –  7 Beiträge
Empfehlung Boxen für 12qm Zimmer
-Johnny am 25.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  17 Beiträge
Boxen für ein kleines Zimmer
ElPsyCongroo am 03.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.11.2014  –  17 Beiträge
Anlage für ~800 Euro
shmokkk am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  17 Beiträge
Erste Anlage für kleines Zimmer (Plattenspieler, Verstärker,Boxen), Budget 400-500?
Peter333 am 27.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.07.2012  –  6 Beiträge
Billiger verstärker (&boxen) für Zimmer
Lucas92 am 23.08.2010  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  8 Beiträge
Stereo Boxen + Verstärker für 800 Euro für GOA
Jamer am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  8 Beiträge
Beratung Lösung Stereoboxensystem bis 800/900 Euro
Fuzzrocious am 21.06.2013  –  Letzte Antwort am 22.06.2013  –  13 Beiträge
Suche Lautsprecher für 12qm Zimmer
Luke22 am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  21 Beiträge
Plattenspieler/Verstärker/Boxen
schwainehund am 29.04.2012  –  Letzte Antwort am 30.04.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Dali
  • M-Audio
  • Denon
  • Elac
  • Onkyo
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.586