Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen neuen Receiver alu silber für Stereo-Betrieb?

+A -A
Autor
Beitrag
HiFi-Raritäten-Fan
Stammgast
#1 erstellt: 20. Jan 2013, 17:41
Hallo,

ich möchte mir, neben ein paar HiFi-Klassikern, die ich besitze, einen Receiver (Neuware) kaufen. Ich weiß nicht, ob es überhaupt noch reine Stereo-Receiver zu kaufen gibt, aber Mehrkanal Receiver sollten doch auch als Stereo-Receiver betrieben werden können, oder?

Es soll erstmal ein paar Grundig Lautsprecher (Musikbelastbarkeit 150W, Nennbelastbarkeit 100 W, Übertragungsbereich 31.5.......25000Hz, Übernahmefrequenz 1000 Hz/3500 Hz) angeschlossen werden.

Wichtig ist, dass der Receiver eine silberne Front (richtiges, gebürstetes Alu) hat. Ich habe da zum Beispiel an einen Receiver von Marantz gedacht. Habt ihr Vorschläge für Marantz-Geräte? Oder Geräte anderer Hersteller? Preislimit ist wirklich 400 €; eher 300€.
Ein bißchen Leistungsreserve kann der Receiver ruhig haben; aber ich brauche kein "Monster-Gerät".

Ansonsten brauche ich nicht viel, USB-Anschluss, Internetradio wäre vlt. gut und es soll noch ein Blu-Ray-Player angeschlossen werden.

Über Vorschläge mit Preis würde ich mich freuen.

Gruß
Benjamin
paul1
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jan 2013, 17:51

ich möchte mir, neben ein paar HiFi-Klassikern, die ich besitze, einen Receiver (Neuware) kaufen. Ich weiß nicht, ob es überhaupt noch reine Stereo-Receiver zu kaufen gibt, aber Mehrkanal Receiver sollten doch auch als Stereo-Receiver betrieben werden können, oder?


Es gibt sie schon noch. Hier ein Beispiel:

http://www.hifi-im-hinterhof.de/Online-Shop/HiFi/Receiver/Cambridge-Audio-Sonata-AR30.html
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Jan 2013, 17:54

HiFi-Raritäten-Fan schrieb:

Wichtig ist, dass der Receiver eine silberne Front (richtiges, gebürstetes Alu) hat.


Ich weis zwar nicht, warum Dir das so wichtig ist, aber bei deinem Budget wird sich das kaum finden lassen!
Heute wird auch bei den "Premium" Herstellern auf Plastik gesetzt, das gilt übrigens auch für die Bedienelemente.


HiFi-Raritäten-Fan schrieb:

Ich habe da zum Beispiel an einen Receiver von Marantz gedacht. Habt ihr Vorschläge für Marantz-Geräte?


Gerade beim Marantz finde ich die Plastik Seitenteile, die auch noch eine andere Farbgebung aufweisen schrecklich!


HiFi-Raritäten-Fan schrieb:

Ansonsten brauche ich nicht viel, USB-Anschluss, Internetradio wäre vlt. gut und es soll noch ein Blu-Ray-Player angeschlossen werden.


Was die Auswahl nochmal erheblich einschränkt!

Mir fällt zumindest kein Gerät ein, was all bzw. teilweise deine Wünsche zu dem Preis erfüllen würde!
Wenn Du auf die "wichtige" silberne Alufront verzichten kannst, sieht das schon wieder anders aus!

Saludos
Glenn
HiFi-Raritäten-Fan
Stammgast
#4 erstellt: 20. Jan 2013, 17:55
Cambridge Audio? Ich habe davon noch nicht gehört. Sind das gute Geräte?
HiFi-Raritäten-Fan
Stammgast
#5 erstellt: 20. Jan 2013, 17:57
Glenn, könntest Du mir dann noch weitere Vorschäge machen, wenn ich auf die silberne Alu Front verzeichte ?
kimotsao
Inventar
#6 erstellt: 20. Jan 2013, 17:57
hallo

also Stereo Reveiver gibt es schon, je nach dem:

bei diesem hier könntest du den BRP mit HDMI anschliessen:
http://www.amazon.de...id=1358700580&sr=1-1

dieser hier wäre silber, aber den BRP kannst du nur analog anschliessen:
http://www.amazon.de...id=1358700693&sr=1-8

dieser hier ist zwar schwarz, aber könntest den BRP über optisch anschliessen und er hat noch inet-radio:
http://www.amazon.de...d=1358700693&sr=1-11

aber vielleicht ist ein 5.1 AVR die beste Lösung, aber bei Stereo Klang bei 5.1 AVR's gibt es viele Meinungen, ein billiger wird sicher nicht DEN super Sound haben, wie ein normaler Stereo Verstärker...
paul1
Stammgast
#7 erstellt: 20. Jan 2013, 17:59
Ja, das sind sie.

Gibt es auch in silber
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Jan 2013, 18:01
Das kommt darauf an, welche Prioritäten man setzt.
Fakt ist, bei dem CA handelt es sich um einen Mini Receiver.
Leistung, PLV und Ausstattung sind im Vergleich nur mäßig.
Da halte ich den Denon DRA F109 für erheblich interessanter.

Saludos
Glenn
paul1
Stammgast
#9 erstellt: 20. Jan 2013, 18:06
Ich würde mich nicht allein von den Zahlen täuschen lassen. Die Leistung wird normalerweise immer an 8 Ohm angegeben und ist somit "echte" Leistung.
Dagegen sieht der Denon zwar nicht alt aus, hat aber weniger Leistung


[Beitrag von paul1 am 20. Jan 2013, 18:09 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Jan 2013, 18:22

paul1 schrieb:

Ich würde mich nicht allein von den Zahlen täuschen lassen.
Dagegen sieht der Denon zwar nicht alt aus, hat aber weniger Leistung


Wie man weis, schönen die Hersteller ihre Werte noch ordentlich!
Zu dem ist nicht bekannt, wie die beiden Messwerte zu Stande gekommen sind.
Bei Denon werden zumindest 0,7% Klirr und 1khz als Bezugspunkt angegeben.
Von daher wird ein objektiver Vergleich schwierig bzw. fast unmöglich werden.

Im übrigen ging es mir beim Denon als Alternative nicht alleine um die Leistung.
Wobei der Denon bei 8 Ohm womöglich auch um die 40W schaffen dürfte.
Aber um +/- 5 Watt will ich mich hier nun wirklich nicht streiten, das ist völlig belanglos.


paul1 schrieb:

Die Leistung wird normalerweise immer an 8 Ohm angegeben und ist somit "echte" Leistung.




Aber vielleicht reicht dem TE die Leistung aus!
Was die Leistungsreserven betrifft, daran würde ich dann aber keinen Gedanken verschwenden!
Ich denke aber auch, das dieser Punkt nicht die einzige Entscheidungsgrundlage sein sollte.

Saludos
Glenn
paul1
Stammgast
#11 erstellt: 20. Jan 2013, 18:25

Ich denke aber auch, das dieser Punkt nicht die einzige Entscheidungsgrundlage sein sollte.


Sehe ich auch so.
HiFi-Raritäten-Fan
Stammgast
#12 erstellt: 22. Jan 2013, 12:27
Also der Cambridge Audio AR 30 gefällt mir von der Größe und von der Optik sehr gut.

Ausstattung: Hat zwar kein Internetradio, aber eine Dockingstation für IPod; würde auch reichen.
Ich hoffe, er wäre für meine genannten Boxen (4 Ohm) kraftvoll genug....

Benjamin
paul1
Stammgast
#13 erstellt: 22. Jan 2013, 14:47
Ich würde zunächst mal versuchen mir das Gerät irgendwo vor Ort anzusehen bzw. anzuhören.
Kaufen ohne vorher anhören geht gar nicht.
HiFi-Raritäten-Fan
Stammgast
#14 erstellt: 22. Jan 2013, 17:43
Ok, ich hoffe, dass er genügend Leistungsreserven hat.

Mal eine andere Frage: für 100 € mehr gibt es den Receiver mit DAB+.

Lohnt sich die Investition oder nur wenn man viel Radio hört? Die Verfügbarkeit in Deutschalnd ist ja gegeben...

Benjamin
paul1
Stammgast
#15 erstellt: 22. Jan 2013, 17:58
Ist vielleicht eine Altenative zum Internetradio wenn man mehr überregionale Sender hören möchte.
Ich würde mich alledings erst mal schlau machen wie es mit dem Empfang ist. Selbst in Deutschland gibt es glaube ich noch ein paar weisse Flecken auf der Landkarte woes keinen Empfang gibt
HiFi-Raritäten-Fan
Stammgast
#16 erstellt: 27. Jan 2013, 10:24
Hallo,

ich habe nun den CA AR 30 (ohne DAB+) bei mir zu Hause stehen. Ich bin soweit zufrieden, sehr klein, schöne Optik, guter Klang, Basswiedergabe ist mir persönlich ein bißchen zu schwach. Da dieser Cinch-Ausgänge für einen Subwoofer hat, werde ich mir noch einen aktiven dazu holen . Ich habe schonmal nach einen paar aktiven Subwoofern geschaut. Kann ich den Sub nun zusätzlich zu den an den Lautsprecherausgängen des Receivers gehängten LS anschließen? Die Subs, die ich gefunden habe, können zwar über Cinch-Kabel angeschlossen werden, aber sehen wohl (so scheint es) den Anschluss der anderen Lautsprecher über den Subwoofer vor (zumindest sind da Anschlüsse vorhanden). Oder kann ich die dann "unbenutzt" lassen? Habt ihr einen Tipp für einen guten preiswerten Subwoofer (evtl. auch nur mit Cinch-Eingängen ohne Vorrichtung für weitere LS).

Benjamin
paul1
Stammgast
#17 erstellt: 27. Jan 2013, 17:24
HiFi-Raritäten-Fan
Stammgast
#18 erstellt: 27. Jan 2013, 18:00
Der Preis ist schonmal gut Kann ich einen Subwoofer denn generell anschließen ohne dessen LS-Ausgänge zu belegen, also meine normalen Boxen weiterhin direkt am Receiver dranhängen?
paul1
Stammgast
#19 erstellt: 27. Jan 2013, 18:05
Der Sub wird in der Regel immer über cinchkabel angeschlossen. Die LS-Anschlüsse vom Sub bleiben unberührt bzw. die LS bleiben weiterhin am Receiver angeschlossen.
Fanta4ever
Inventar
#20 erstellt: 27. Jan 2013, 19:11
HiFi-Raritäten-Fan
Stammgast
#21 erstellt: 02. Feb 2013, 11:52
Den Block finde ich persönlich auch sehr schön. Ich glaube aber, dass die Front kein gebürstetes Alu ist, sondern einfach "nur" silber. Hat jemand Erfahrungen mit den Geräten des Herstellers?

Gruß
Benjamin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Receiver
hifistudent am 30.05.2007  –  Letzte Antwort am 31.05.2007  –  5 Beiträge
Welchen Stereo Receiver?
Misiek am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  49 Beiträge
Welchen Stereo receiver kaufen?
Yohan_45 am 16.05.2014  –  Letzte Antwort am 18.05.2014  –  3 Beiträge
Welchen AV Receiver für Stereo
Marlowe_ am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 27.11.2003  –  9 Beiträge
Suche Stereo AVR Receiver für Elac FS68.2
drummer2003 am 07.03.2016  –  Letzte Antwort am 07.03.2016  –  3 Beiträge
Zweitanlage für Stereo-Betrieb
MofoDesign am 03.12.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  9 Beiträge
Stereo Verstärker oder Receiver klein + in Silber
Ralfii am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 12.02.2014  –  2 Beiträge
Receiver für 4 Lautsprecher im "Stereo"-betrieb
jens0r am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  9 Beiträge
Kaufberatung AV Receiver für den Stereo Betrieb
TheLasseman am 30.09.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  18 Beiträge
welchen Stereo-Receiver brauche ich?
BalkanZola am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 22.04.2010  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Mivoc
  • Denon
  • Cambridge Audio
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedcelvin
  • Gesamtzahl an Themen1.345.247
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.898