Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Passenden Verstärker für Quadral Wotan MK V

+A -A
Autor
Beitrag
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Mrz 2013, 14:25
Hallo liebe Audiogemeinschaft,
ich bin auf der suche nach einen passenden vollverstärker zu meinen wotan mk v,da mein alter pioneer a-777
langsam den geist aufgibt!
Ich habe mit den gedanken gespielt,mir einen NAD 3020e zuzulegen,was meint ihr???
Bin für alle vorschläge dankbar,da ich technisch nicht so beleckt bin!!!
Vielen dank schon mal im voraus!!!!!!


[Beitrag von Northernlight9769 am 10. Mrz 2013, 14:27 bearbeitet]
Pauliernie
Stammgast
#2 erstellt: 10. Mrz 2013, 14:28
Moin,

wie hoch ist denn Dein max. Budget ?
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Mrz 2013, 14:31
Ich würde max. um die 250-300€ investieren. Kommt aber auf´n € nicht so an.
Pauliernie
Stammgast
#4 erstellt: 10. Mrz 2013, 14:44
Hallo,

nachfolgende Angebote finde ich sehr Interessant. Schöne Boliden mit ausreichend Leistung. Die sollten für die Wotan locker reichen und sie gut antreiben.

http://www.ebay.de/i...&hash=item485180fd87

oder sowas, sogar mit Garantie:

http://www.ebay.de/i...&hash=item20cfb35d56


[Beitrag von Pauliernie am 10. Mrz 2013, 14:47 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#5 erstellt: 10. Mrz 2013, 15:07
Hi,

der FEINE aus Berlin hat auch einige feine Pioneer- Amps im Angebot, falls du keine FB brauchst und nen Hunderter sparen möchtest.
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Mrz 2013, 15:42
Was ist mit dem nad,den ich ins auge gefasst habe?
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Mrz 2013, 16:16
Es muß nicht unbedingt wieder so ein wuchter klotz sein.
Was ist mit diesen hier:
http://www.ebay.de/i...&hash=item4851233e2f
oder dieser hier:
http://www.ciao.de/NAD_3020i__1197894
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 10. Mrz 2013, 16:29
Hallo,

der alte Harmann ist etwas ganz feines. Von den bisher genannten imho der beste.

Gruß
Bärchen
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Mrz 2013, 16:45
Hab noch was gesichtet und zwar hier im forum:

http://www.hifi-foru...m_id=172&thread=8264
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 10. Mrz 2013, 17:03
Auch nicht verkehrt
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Mrz 2013, 17:09
Es ist so,ich stehe auf trockene präzise bässe die nicht durch den raum wabbern,klare höhen und mitten!
Und er sollte natürlich nicht verzehren wenn einen mal das fell juckt und dann
`n bisschen aufdreht!
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 10. Mrz 2013, 17:32
Von der Ausgangsleistung her sind weder der NAD noch der Harmann starke Boliden. Die Wotan hat aber einen recht guten Wirkungsgrad und erreicht mit vergleichbar geringer Ampleistung schon Pegel mit denen man sich die Ohren zerblasen kann. Genügen Impuslfestigkeit haben beide... nimm den der dir vom Bauchgefühl her näher ist....
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Mrz 2013, 17:41
Kannst du mir vielleicht was zu der qualität der beiden verstärker sagen?(Harman/NAD)
Und welchen würdes du dir zulegen?
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 10. Mrz 2013, 17:45
Ich denke das die Qualitätsunterschiede hauptsächlich beim Gehäuse zu finden sind... NAD verwendet ja überwiegend Plaste .....

Ich würde den Harmann nehmen
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Mrz 2013, 17:51
Vielen dank baerchen für deine hilfe!
Was meinst du,sollte man ca. für den Harman bezahlen?
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 10. Mrz 2013, 18:32
Das ist vom Gerätezustand abhängig im äüßerlich sehr guten Zustand, von innen gereinigt und durchgesehen, vom Händler mit Garatie. Der oben gerfoderte Preis imho noch am oberen akzeptablen Rahmen
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Mrz 2013, 19:15
Ich hab den Harman für 189€ plus 4€ versand gesehen!
Würdest du dir bei dem budget den gleichen verstärker zulegen,oder müßtes du auf grund deiner boxen was ganz anderes nehmen?
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 10. Mrz 2013, 21:44
Nun, wenn das von dir entdeckte Angebot von einem Händler mit Garantie ist und der Amp optisch einen guten Eindruck macht......

Nun, ich bin in Sachen Amp gut versorgt..... wenn dem nicht so wäre, käme bei dem aufgerufenen Budget für meine Boxen durchaus auch ein älterer Harman in Betracht.
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 11. Mrz 2013, 17:33
Würde sich viel ändern,wenn ich das budget so um die 100-150€ anhebe???
tinnitusede
Inventar
#20 erstellt: 11. Mrz 2013, 17:56
Hi,

damit sich "viel" ändert, müsstest du dein Budget eher um 2000€ erhöhen, aber dass muss absolut nicht sein, für ca. 400€ bekommst du z. B. einen edlen PM-17 von Marantz, da bist du schon ganz schön weit oben angelangt, dazu später vielleicht noch den CD-17 u. ST-17, und du hasst optisch/technisch was ganz feines.

Gruß Hans
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 11. Mrz 2013, 18:09
Leider sagt mir der Marantz optisch überhaupt nicht zu!
Farblich passt er auch nicht,da bei mir alles in schwarz gehalten ist
Cd-player hab ich mir auch erst zugelegt.
Vielleicht gibt es auch noch andere "gute" alternativen!?!?!
Ich bin dir trotzdem dankbar für deinen vorschlag!!!
tinnitusede
Inventar
#22 erstellt: 11. Mrz 2013, 19:16
okay, die abgerundeten Seiten sind nicht nicht jedermanns Geschmack, die Teile gibt es natürlich auch in schwarz und sind sehr hochwertig.

Aber bei deinem aktuellsten Budget kannst du auch nach was neuem Ausschau halten, z. B. bei Onkyo.
baerchen.aus.hl
Inventar
#23 erstellt: 11. Mrz 2013, 19:28

Northernlight9769 (Beitrag #19) schrieb:
Würde sich viel ändern,wenn ich das budget so um die 100-150€ anhebe???


Nun, der Harman ist schon ein guter Amp. Sicherlich könnte man bei einer Budgeterhöhung auf jüngere Amps und weitere Marken ausweichen... nur ob das wirklich nötig ist sei dahin gestellt.
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 11. Mrz 2013, 19:32
Rein von den kritiken gesehen,würde der marantz mich schon reizen!
Der ist aber leider nicht so leicht zu bekommen!
Wie ist es denn mit denn mit den pm 7000,der hier auch schon erwähnt worde?
Was gibt es für alternativen von onkyo?
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 11. Mrz 2013, 19:37

baerchen.aus.hl (Beitrag #23) schrieb:

Northernlight9769 (Beitrag #19) schrieb:
Würde sich viel ändern,wenn ich das budget so um die 100-150€ anhebe???


Nun, der Harman ist schon ein guter Amp. Sicherlich könnte man bei einer Budgeterhöhung auf jüngere Amps und weitere Marken ausweichen... nur ob das wirklich nötig ist sei dahin gestellt.


Moin baerchen,
was hättest du denn noch so an ideen?
Oder ist es vielleicht besser ich investiere das geld in meinen alten verstärker
und lasse ihn professionell überholen?


[Beitrag von Northernlight9769 am 11. Mrz 2013, 19:38 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#26 erstellt: 11. Mrz 2013, 19:43
Der PM 7000 ist schon ein netter Bolide

http://www.ebay.de/i...&hash=item485180fd87

Von Onkyo gibt es auch nette Teile
http://www.ebay.de/i...&hash=item5d3bb35861

Nimm einfach den der dir vom Bauchgefühl her am besten erscheint

Den alten überholen lassen? U.U eine gute AlternativeWelcher wäre das?


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 11. Mrz 2013, 19:47 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#27 erstellt: 11. Mrz 2013, 19:48
Hallo,

hier könntest du mal einen Preisvorschlag senden Kenwood KA 7090

Gruß Karl
Pauliernie
Stammgast
#28 erstellt: 11. Mrz 2013, 19:54
Moin,

ich würde den Marantz PM-7000 nehmen. Das Gerät ist durch den Händler geprüft. Das Teil hat eine tolle Optik und reichlich Power.

Der augerufene Preis ist Okay.

Gruß
Pauliernie


[Beitrag von Pauliernie am 11. Mrz 2013, 19:54 bearbeitet]
Zwuggel
Stammgast
#29 erstellt: 11. Mrz 2013, 19:56
Wieviel Leistung wird den von euch empfohlen für LS mit 150 Watt nennbelastbarkeit?

Überall liest man anderes...
baerchen.aus.hl
Inventar
#30 erstellt: 11. Mrz 2013, 20:07
Mir geht es hier gar nicht um die Leistung, sondern um gute Laststabilität und Impulsfestigkeit..... die ist beim Harman gegeben
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 11. Mrz 2013, 20:13
Das hab ich auch schon gehört.Ein früherer bekannter von mir hatte mal von infinity die
kappa 9a.Und er wollte unbedingt einen harman verstärker haben,weil das wohl damals
der verstärker war,der die infinity gut befeuern konnte.
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 11. Mrz 2013, 20:17
Wie sieht es mit dem hier aus?

http://www.ebay.de/i...&hash=item33802eab80
Pauliernie
Stammgast
#33 erstellt: 11. Mrz 2013, 21:10
Moin,

den Rotel kannst Du wie alle anderen bisher genannten Modelle problemlos kaufen. Letztendlich bleibt es Geschmacksache, welcher Dir am meisten zusagt.

Da Du schon fast an der 400,00 € Marke dran bist kann ich Dir auch einen neuen Amp. empfehlen. Den habe ich mir gerade zugelegt. Ist zwar ein 2009 Modell aber eben neu und mit Garantie und Leistung hat das Teil auch ausreichend.

http://www.redcoon.d...%C3%A4rker-Endstufen.
Zwuggel
Stammgast
#34 erstellt: 11. Mrz 2013, 21:18
wenn ich mich nicht täusche gibt es den bei Amazon grad um 50 Euro weniger.
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 11. Mrz 2013, 21:33
Ist bei amazon nicht zu finden.
Leider soll der phonoausgang auch nicht so die wucht sein.
Mein "neuer" sollte schon `n vernünftigen mm phonoausgang haben,
da ich mir vor kurzen erst einen neuen dreher von project zugelegt habe!
Trotzdem erstmal ein dickes DANKE SCHÖN!!! an alle die sich hier
beteiligt haben!
Also,bis jetzt tendiere ich zu den Harman,auch wenn ich noch nicht weiß
welches modell es sein soll!!!


[Beitrag von Northernlight9769 am 11. Mrz 2013, 21:33 bearbeitet]
Pauliernie
Stammgast
#36 erstellt: 11. Mrz 2013, 22:40

Northernlight9769 (Beitrag #35) schrieb:

Leider soll der phonoausgang auch nicht so die wucht sein.
Mein "neuer" sollte schon `n vernünftigen mm phonoausgang haben,
da ich mir vor kurzen erst einen neuen dreher von project zugelegt habe!


Welche Qualität die Phonoeingänge der genannten Modelle haben läßt sich schwerlich sagen. Wenn mir der Phonoklang sehr wichtig ist, ich mich aber nur im genannten Preissegment bei den Verstärkern bewege, ist ein Phonovorverstärker ratsam oder sogar unumgänglich.

Wenn Du dies widerrum in Betracht ziehst kannst Du bei allen Verstärkern zuschlagen.

Gruß
tinnitusede
Inventar
#37 erstellt: 11. Mrz 2013, 23:24
wenn du mit deinen Pioneer eigentlich zufrieden warst, könntest du auch dabei bleiben,
Hier sogar einer mit Garantie.

http://www.ebay.de/i...30f1b#ht_8688wt_1241

Marantz PM-80 Mk2 wäre, auch bezüglich Phono, eine Alternative,

Mit Harman-Kardon kenn ich mich nicht aus, die Phonostufen sollen nicht schlecht sein, gibt´s denn hier keinen Fan-Club von dieser Marke?
Fanta4ever
Inventar
#38 erstellt: 12. Mrz 2013, 05:25

baerchen.aus.hl (Beitrag #30) schrieb:
Mir geht es hier gar nicht um die Leistung, sondern um gute Laststabilität und Impulsfestigkeit....

Da schließe ich mich doch gerne an, dazu eine sehr gute Phono Sektion, Neuware für € 450.-

AMC XIA

Gruß Karl
baerchen.aus.hl
Inventar
#39 erstellt: 12. Mrz 2013, 10:29
Der XIA ist ein feiner Amp, trotzdem würde ich für die alte Wotan bei einem neuen Amp den AMC 3100 vorziehen. Aber beide sind ja über Budget


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 12. Mrz 2013, 13:02 bearbeitet]
Martin.P
Stammgast
#40 erstellt: 12. Mrz 2013, 12:43
Es gibt den Marantz PM7003 bei redcoon für 399€ http://www.redcoon.d...%C3%A4rker-Endstufen.
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 12. Mrz 2013, 16:10
@ baerchen: Der AMC 3100 hat auch leider keinen phonoausgang!
Ich sag mal so,mit 450€ ist meine schmerzgrenze dann auch erreicht!
Der PM7003,ist nicht so meins!


[Beitrag von Northernlight9769 am 12. Mrz 2013, 17:22 bearbeitet]
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 12. Mrz 2013, 17:31
Bin bei meiner suche,hier drauf gestoßen.

http://www.amazon.de...ativeASIN=B004O7PH58
tinnitusede
Inventar
#43 erstellt: 12. Mrz 2013, 17:35
Tja, wie soll er denn aussehen?

schwarz-rot-gold??
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 12. Mrz 2013, 17:38
@tinnitusede Sorry,steh ´n bisschen auf den schlauch!?!?


[Beitrag von Northernlight9769 am 12. Mrz 2013, 18:02 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#45 erstellt: 12. Mrz 2013, 17:56
Hm, Hifi-Wiki sagt zur Wotan MK V Wirkungsgrad: 89 dB/1W/1m, wenn es keine Discolautstärke sein muss, reicht da imho der XIA locker, einen Versuch wäre es allemal wert.

Gruß Karl
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 12. Mrz 2013, 18:05
Nee,so laut höre ich bestimmt nicht! Wäre nur schön wenn sich der amp auch
im leiseren bereich gut anhört!
Fanta4ever
Inventar
#47 erstellt: 12. Mrz 2013, 18:09
Da würde ich mir keine Sorgen machen, für mich, der wichtigste Satz der Produktbeschreibung

Das Herz, ein impulsoptimiertes Ringkernnetzteil mit 50 Ampere ! Stromabgabe.

Gruß Karl
Northernlight9769
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 12. Mrz 2013, 18:11
@ Der Karl: Sorry falls ich nerve. Aber kannst du mir was zu den magnat ma 400 sagen?
Fanta4ever
Inventar
#49 erstellt: 12. Mrz 2013, 18:19
Du nervst nicht keine Sorge

Denn MA 400 kenne ich nicht, aber die Daten sind vielversprechend und solide verarbeitet scheint er auch zu sein.

Was ich jetzt auf die schnelle finde konnte, hört sich durchaus gut an.

Gruß Karl
lumi1
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 12. Mrz 2013, 18:21
Sicher, diese "neueren" Wotan's sind keine Amp-Fresser, relativ genügsam....
Aaaber...!!
Du willst es ab und an jucken lassen, und zwar kräftig, stehst dabei (gerade) auf trockene Bässe, Impulsfestigeit, hast/hattest einen "alten" Pio 777(!), und denkst ernsthaft darüber nach, dass du mit einem der bisher hier genannten Amp'chen happy wirst???
Nun denn....
ICH würde dann den Pio lieber instand setzen (lassen), oder mich nach etwas ähnlichem, evtl. auch gebrauchtem, umsehen.
Bei dem, oder vergleichbaren Geräten hast Du die Reserven, die Du früher oder später brauchen wirst, die Du gewohnt bist.
Das hat nichts mit Verstärkerklang zu Tu'n, nicht dass Du denkst, dass meine ich.
Aber gegen den wirklich relativ amtlichen Pio kann keiner der hier genannten Amps anstinken, wenn's mal dauerhaft mit hohen Pegeln zur Sache gehen soll., nichtmal der genannte Marantz.
Zieh Dir mal das Netzteil des 777 mit den potenten Trafos und der Siebung rein, das gute Layout, da muss schon was kommen als Nachfolger...


Alles relativiert sich natürlich, wenn Du eher öfter leise, bzw. nur mit "normaler" Lautstärke hörst...
Dann kannste fast alles nehmen, was hier genannt wurde.

Northernlight9769
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 12. Mrz 2013, 18:37
Ich habe das gefühl,das der pio im normalen lautstärkebereich etwas federn lässt
und erst so richtig zur geltung kommt wenn man mal am hahn dreht,reinsoundtechnisch.
Und ich möchte eigentlich auch im normalen pegelbereich verhältnissmäßig guten sound!


[Beitrag von Northernlight9769 am 12. Mrz 2013, 18:38 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Verstärker für Wotan mk v
PSchraven am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  8 Beiträge
Verstärker für Quadral Vulkan Mk. V
axel001 am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  5 Beiträge
Quadral Wotan MK II
coolcologne am 18.09.2003  –  Letzte Antwort am 18.09.2003  –  2 Beiträge
Gebrauchter Verstärker für Quadral Wotan/Rubin
TB2 am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  21 Beiträge
Verstärker für Quadral Vulkan MK V
halford666 am 11.02.2015  –  Letzte Antwort am 13.02.2015  –  40 Beiträge
Verstärker für Quadral Montan MK V
n0x* am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 20.02.2015  –  7 Beiträge
Ersatz für Quadral Wotan mk IV
Ludwig90 am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  9 Beiträge
suche Vollverstärker für Quadral Montan MK-V
nadarosa am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  20 Beiträge
Vollverstärker für Quadral Montan MK V
John_Clark am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  19 Beiträge
Welcher Amp für Quadral Montan MK V
Surroundmaster am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Marantz
  • Harman-Kardon
  • Magnat
  • Onkyo
  • AMC
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 169 )
  • Neuestes MitgliedBärlinho
  • Gesamtzahl an Themen1.344.963
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.691