Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufabsegnung/Tipps Stereo (1000€/33qm)

+A -A
Autor
Beitrag
Andreas-H.
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 01. Mai 2013, 10:59
Hallo Forum,

nachdem ich seit mehreren Monaten mitlese und viel gelernt habe brauche ich doch Eure Hilfe.
Ich bin ein absoluter Laie, aber im Auto macht mir Musik hören richtig freude (Mercedes Comand APS).

Nach langen überlegen habe ich mir gestern den Onkyo TX-8050 mit Onkyo WLAN-Stick für 440€ gekauft.
Habe mir ihn im MM vorführen lassen und war total begeistert vom Internet-Raidio...

Jetzt sind die Boxen dran.
Aber mein Raum ist sehr schwierig glaube ich. Im MM gefallen mir die Canton GLE 490 !
Meine Lebensgefährtin ist sehr kulant und deswegen kann ich die Boxen aufstellen wie ich will
Ab und zu wird auch mal ein Film mit der Anlage gehört.

Hatte an 500€ für das Boxen-Paar gedacht, damit ich mit Kabel die magische 1000€ nicht übersteige.

Habt Ihr Kaufempfehlungen oder Aufstelltipps für mich, würde mich freuen!?


Grundriss


[Beitrag von Andreas-H. am 01. Mai 2013, 12:02 bearbeitet]
StylaZz
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Mai 2013, 11:04
Zu den LS kann ich dir leider nichts sagen, aber wenn sie dir gefallen sollte das in Ordnung gehen falls du auch andere gehört hast.
Ich befürchte allerdings, dass die LS so zu weit weg vom Hörplatz stehen. Alternative Vorschläge fallen mir im Moment leider nicht ein. Steht da noch irgendwo ein Fernseher zwischen den Boxen oder so?

VG
std67
Inventar
#3 erstellt: 01. Mai 2013, 11:08
Hi

das ist ja mal ein riesiger Raum
warum muss man da immer alles an den Wänden entlang und in den Ecken platzieren?


[Beitrag von std67 am 01. Mai 2013, 11:29 bearbeitet]
Andreas-H.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Mai 2013, 11:27
@StylaZz

Richtig, dazwischen steht das TV


@std67

Das problem ist, dass auf der rechten Seite eine riesige Fensterfront ist.
Aber wenn ich schonmal einen Meter von der TV Seite in den Raum richtung Sofa stelle, müsste mir das etwas bringen, oder?


[Beitrag von Andreas-H. am 01. Mai 2013, 11:28 bearbeitet]
std67
Inventar
#5 erstellt: 01. Mai 2013, 11:30
na mir schwebte eher sowas vor wie Lautsprecher an die gegenüberliegende Wand und Couch in den Raum, vor dem Durchgang. Aber dann könnte es zwischen Kamin und Couch etwas eng werden
StylaZz
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Mai 2013, 11:33
Im Optimalfall stehen die LS mit genügend Wandabstand (das ist auf jeden Fall nicht das Problem) in einem Stereodreieck. Das heißt, dass die LS so weit auseinander stehen wie sie jeweils vom Hörplatz weg stehen.
Da liegt meiner Meinung nach das Problem. So wie der Raum im Moment genutzt wird ist das schwer möglich. Wäre an der langen Wand neben dem Kamin genug platz für die lange Seite des Sofas und wird der außen nicht so heiß, dass das dem Sofa schaden würde? Dann würde ich das Sofa mal zwischen den Kamin und die kurze Wand quetschen und die LS und Fernseher gegenüber. Ist zumindest einen Versuch wert. Ein Problem könnte allerdings sein, dass der rechte LS dann recht nah an der Wand stehen muss :/

Alternativ die Couch gegenüber vom Durchgang und links und rechts vom Durchgang die LS stellen. Die stehen dann vielleicht eher IM Durchgang aber da der ja recht breit ist sollte das nicht so dramatisch sein.


[Beitrag von StylaZz am 01. Mai 2013, 11:35 bearbeitet]
Andreas-H.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Mai 2013, 11:40
@std67

Also Du empfindest den Abstand zu groß (Box/Couch)?
Oder warum die Umstellung.

Das wird leider nicht funktionieren.
Die Wohnwand passt nicht auf die gegenüber liegenden Seite, weil da noch eine zweiflügelige Tür ist

Ich glaube, meine Skizze enthält zu wenige Details. Mein Fehler...


[Beitrag von Andreas-H. am 01. Mai 2013, 11:40 bearbeitet]
Doktor_Mabuse
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Mai 2013, 11:45

Andreas-H. (Beitrag #1) schrieb:
Hallo Forum,
Jetzt sind die Boxen dran.
Aber mein Raum ist sehr schwierig glaube ich. Im MM gefallen mir die Canton GLE 490 !
Hatte an 500€ für das Boxen-Paar gedacht, damit ich mit Kabel die magische 1000€ nicht übersteige.
Grundriss


Für 500,-- das Paar wirst Du vermutlich keinen besseren LS als die GLE 490 am Markt finden.
Die Boxen passen auch recht gut zu dem TX-8050 Stereo Receiver.
Ich denke mal, daß Du da nichts falsch machst.

Gruß
Rainer
Andreas-H.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Mai 2013, 11:53
Da ich Eure Aufmerksamkeit nicht verscheuchen will, habe ich nochmal eine Skizze mit mehr Details gemacht.

@std67
würde es denn etwas bingen, die Lautsprecher schonmal gut einen Meter in den Raum zu stellen?
Die Skizze täuscht auch etwas von den Seitenverhältnissen. Bitte nicht beeinflussen lassen

Jetzt sollte es einigermaßen passen...
Grundriss


[Beitrag von Andreas-H. am 01. Mai 2013, 12:00 bearbeitet]
Andreas-H.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Mai 2013, 12:10
@StylaZz
also ich sollte versuchen, das gleichschenkliche Dreieck zu erreichen?
Und dann sollte es funktionieren?
Laufe hier wie ein Wilder mit Zollstock in der Bude rum

@Doktor_Mabuse
Kennst du die Boxen? Und hast du sie auf einen eher großen Raum gehört?


Muss jetzt erstmal weg.
Heute abend oder morgen gehts weiter.

Danke für Eure Aufmerksamkeit!!!
Doktor_Mabuse
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Mai 2013, 12:40

Andreas-H. (Beitrag #10) schrieb:
@StylaZz
@Doktor_Mabuse
Kennst du die Boxen? Und hast du sie auf einen eher großen Raum gehört?
Danke für Eure Aufmerksamkeit!!! :hail


In dem HiFi-Studio wo ich mir die Boxen angehört habe, lag die Raumgröße bei ca. 80 qm. Ich gehe deshalb davon aus, daß die Boxen in deiner Räumlichkeit gut funktionieren werden.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Mai 2013, 15:56
Hallo,

kannst du den Hörplatz 1m nach links und mindestens 1,5m weiter richtung Lautsprecher schieben??

Das wäre schonmal ne richtige Verbesserung......
StylaZz
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Mai 2013, 16:51
Ja genau. Das gleichschenklige Dreieck ist unser/dein Ziel. Wenn du das schaffst sollte es klappen. Allerdings darf dabei nicht der Abstand Box/Wand vernachlässigt werden den ebenfalls wichtig ist.
Janine01_
Inventar
#14 erstellt: 01. Mai 2013, 19:08
Hallo Andreas!
Ich kenne die 490ziger sehr gut mein Arbeitskollege hatte sie dessen Wohnzimmer ist ca. 40m2 groß die würden schon passen bei dir.Aber was mir mehr Kopf zerbrechen macht ist das mit dem Stereodreieck bei dir da must du auf jeden Fall was machen es sind ja schon einige Vorschläge gekommen.
Andreas-H.
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 01. Mai 2013, 21:05
Also gut, mein Plan:

Ich kann die GLE 490 für 440€ bekommen.
Ich werde sie ordern und das Sofa und die LS etwas in den Raum stellen, um an das gleichschenkliche Dreieck heran zu kommen. Hätte nicht gedacht, dass das so wichtig ist

Seht Ihr an dem Durchgang ein Problem? Weil der Raum ja indirekt noch größer wird...

Ich bin jetzt gespannt und hoffe zum Wochenende erste Berichte berichten zu können, meine erste HiFi Anlage

EDIT:
Eine Frage habe ich noch.
Wenn ich dann alles zusammen habe, nur aufstellen anschließen, etwas mit dem Stereodreieck probieren und gut?
Oder muss man noch Setup`s durchführen (Höhen/Tiefen/Balance)?
Wie gesagt, bin leider totaler HiFi Laie...


[Beitrag von Andreas-H. am 01. Mai 2013, 21:30 bearbeitet]
StylaZz
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Mai 2013, 21:26
Grundsätzlich wäre es ideal, wenn der Raum an den Seiten symetrisch wäre, da dann die seitlichen Reflexionen gleichermaßen am Hörplatz ankommen. In deinem Fall würde ich da aber das kleinere Problem sehen, da du genug Platz hast die Ls mit genügend Wandabstand aufzustellen, so dass diese seitlichen Reflexionen vernachlässigbar seien werden. Wenn möglich solltest du vielleicht die Fensterfront mit schwereren Vorhängen etwas abhängen, aber da kenne ich mich kaum aus, das müsste dir erst jemand anders bestätigen.
Die Vergrößerung des Raumes sollte in dem Fall eher kein Problem sein.

VG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 02. Mai 2013, 10:21
Hallo,

bei deinem recht grossen Hörabstand hätte ich mich jetzt nach Lautsprechern umgesehen welche gerichteter abstrahlen ,
also nicht unbedingt ein Lautsprecher mit einzelner Hochtonkalotte......

VG
StylaZz
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 02. Mai 2013, 12:13
Sollte es nicht theoretisch gerade bei großen Hörabständen egal sein ob es ein Punktstrahler ist oder die Chassis getrennt sind? Eigentlich müssten sich die Laufzeitunterschiede doch mit zunehmender Entfernung relativieren, oder?
Fanta4ever
Inventar
#19 erstellt: 02. Mai 2013, 16:14
Hallo,

ich würde mir noch die Klipsch RF 62 anhören.

Gruß Karl
weimaraner
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 02. Mai 2013, 16:51

StylaZz (Beitrag #18) schrieb:
Sollte es nicht theoretisch gerade bei großen Hörabständen egal sein ob es ein Punktstrahler ist oder die Chassis getrennt sind? Eigentlich müssten sich die Laufzeitunterschiede doch mit zunehmender Entfernung relativieren, oder?


Hallo,

nicht wegen den Laufzeitunterschieden von Chassis,
sondern um die Reflektionen zu vermindern...

VG
Andreas-H.
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 03. Mai 2013, 11:05
Soooooo....

Ich habe jetzt einfach mal Nägel mit Köpfen gemacht und mir die GLE490 ins Haus geholt.
Das Stereo-Dreieck habe ich jetzt erzwungen und etwas umgestellt.

Was soll ich sagen...
Ab höherer Zimmerlautstärke machen die GLE490 spaß, darunter kommt kein Tiefton an.
Der Tiefton drönt aber an der Wohnwand(gegenüber vom Hörer), obwohl ich von dieser Wand 1,5m weg gestellt habe. Habe auch mit den Winkeln etwas probiert, kein erfolg.
Aufjeden Fall kommt beim Hörer wenig an
Warum fängt der Tiefton sich so an dieser Wand?

Jetzt will ich mal schauen ob ich noch irgendwo die Klipsch RF62 hören/auftreiben kann.

Fazit: Für 1000€ würde ich mir mehr wünschen!
Aber der Hochton klingt sehr schön, finde ich...
std67
Inventar
#22 erstellt: 03. Mai 2013, 14:37
Hi

was passiert wenn du das Stereodreicek mal auf 2,5 bis 3m ausrichtest? Funktioniert es dann bei Zimmerlautstärke?
Andreas-H.
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 03. Mai 2013, 17:17
Muss ich morgen mal ausprobieten. Bin nicht zu Hause.
Habe die LS auf 4ohm laufen, richtig?

Wenn das wirklich alles ist was in meinem ungünstigen Wohnzimmer machbar ist, werde ich den Krempel zurück bringen und auf HiFi verzichten ;(
weimaraner
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 03. Mai 2013, 17:21
Hallo,

Raumakustik ist halt nicht einfach.....

Die GLE hätte ich wie gesagt auch nicht verwemdet,
wegen dem Dröhnen,
da könnte man durchaus auch eine Klipsch RF 42 II plus einen Klipsch SW 112 kombinieren,
das könnte richtig positioniert um einiges besser kommen als die jetzige Kombi.

VG
Andreas-H.
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 04. Mai 2013, 11:27
Ich bin so blöd!

Nachdem ich heute morgen schon fest entschlossen war, das komplette System zurück zu bringen habe ich noch etwas rumgespielt...
Mein Fehler:
Bei anklemmen am Receiver habe ich die rechte Box an Speakers-A, die linke Box an B geklemmt.
Eben blättere ich noch etwas in der Bedienungsanleitung des Reseivers und lese, das ist für zwei verschiedene Boxen-Paare gedacht. Bei einem LS-Paar muss aber alles an Speakers-A.
So wie ich die LS angeklemmt hatte, liefen sie auf 8-16Ohm, ist in der Bedienungsanleitung nicht genauer defeniert.
Sch..., bin halt ein völliger HiFi-Laie.

Umgeklemmt und siehe da: SIE SPIELEN
Ich sitze seit einer Stunde auf dem Sofa und höre ein Album von "Luxuslärm".
Das kommt dem was ich mir vorgestellt habe schon deutlich näher.
Der Tiefton fängt sich zwar immer noch an der Wohnwand, aber da sitze ich ja nicht

Könnte den Lautsprechern das ganze geschadet haben?
Hatte sie nur auf höherer Zimmerlautstärke laufen, weil ich sie einspielen lassen wollte.
Habe auch was von Schutzschaltung gelesen, die greifen würde bei falscher einstellung.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 04. Mai 2013, 11:37
Hallo,

den Lautsprechern ist deswegen nichts passiert.

Ne BDA sollte man ruhig mal durchlesen wenn man sich nicht so gut oder auch gar nicht auskennt.

Vermutlich hast du zuvor Mono gehört,
nun Stereo.....

VG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton GLE 490 und Onkyo TX-8555?
Madsam am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  12 Beiträge
Standlautsprecher für Onkyo TX-8050
alfisti147 am 16.07.2011  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  6 Beiträge
Onkyo TX 8050 oder?
quacksalber am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  32 Beiträge
Stand-LS passend zu Onkyo TX 8050
dionysos328 am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 01.12.2013  –  17 Beiträge
Regallautsprecher für Onkyo TX-8050
Duofilm am 11.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  15 Beiträge
Onkyo TX-8050 mit Teufel T400 passt das?
der-bischoff am 08.05.2011  –  Letzte Antwort am 31.05.2011  –  9 Beiträge
Canton Chrono SLS 780 mit Onkyo TX-8050: passt das?
fredreg am 13.06.2013  –  Letzte Antwort am 13.06.2013  –  2 Beiträge
Onkyo TX-8050 + ?
Fendor1982 am 24.06.2013  –  Letzte Antwort am 24.06.2013  –  7 Beiträge
Verstärker für Canton Gle 490
KELTHULAS am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  7 Beiträge
Hilfe ich will doch nur Musik hören!
Bremcker am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 22.12.2007  –  44 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Onkyo
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedthosob
  • Gesamtzahl an Themen1.344.829
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.670