Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stand-LS passend zu Onkyo TX 8050

+A -A
Autor
Beitrag
dionysos328
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Nov 2013, 13:48
Hallo Leute,4

ich möchte mir gerne ein solides Stereo-Set aufbauen.

Höre viel Musik unterschiedlicher Genres, würde aber auch über die LS TV & Bluray schauen.

Zugespielt würde von einem PC und einer Playstation 3 (4).

Als Verstärker hatte ich zunächst den Onkyo A 9050 im Auge, jetzt bin ich aber auf den TX8050 gestoßen.
Der hat ja einige interessante Features, Internettradio, DLNA, viele Digitaleingänge...

Jetzt suche ich passende Standlautsprecher.
Preisklasse 400-600 Euro.

Mein Raum ist ca. 25 qm groß und es sollte auch etwas über Zimmerlaustärke möglich sein.

Danke und Grüße,
dionysos
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 29. Nov 2013, 22:38
Moin

Also ich kann dir jetzt zwar schreiben, welche Lautsprecher ICH nehmen würde, aber das hilft dir nicht wirklich weiter.

Welche Musik hörst du denn so? Welche Richtung?

Da die Auswahl möglicher Boxen riesig ist und du offenbar völlig unerfahren zu sein scheinst, rate ich dir, dir eine CD mit deinen Lieblingssongs zusammenzustellen und damit mal probehören zu gehen.

Du wirst schnell herausfinden, welche Lautsprecher dir klanglich zusagen und welche nicht.

Mögliche Markenhersteller: Canton, Magnat, Heco, Quadral, Elac, Dali, Wharfedale, B&W, Jamo, Klipsch usw... und die klingen alle so unterschiedlich!!

Also Viel Spaß beim Probehören!!

Gruß
Zuy
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 29. Nov 2013, 23:01

Jetzt suche ich passende Standlautsprecher.
Preisklasse 400-600 Euro.


Hallo,

wenn Du die Lautsprecher mit ringsum etwa 50cm Freiraum (besser mehr) aufstellen kannst, dann empfehle ich Dir das Ausprobieren von Lautsprechern der Magnat Vector Baureihe.

Um böse akustische Überraschungen zu vermeiden, rate ich Dir dringend dazu, Lautsprecher erst nach dem gründlichen Ausprobieren und Vergleichen bei Dir zu Hause endgültig zu kaufen.

VG Tywin
dionysos328
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Nov 2013, 00:28
okay, ja ich habe noch keinen Vergleich und muss erstmal probehören gehen.

Magnat Vector 207 sind mir auch schon aufgefallen, kosten zur Zeit ca. 180,- das Stück, ist denke ich ein guter Preis.

Musik höre ich viel elektronisches Zeug und HipHop.
Ich würde aber auch gerne Filme über das System konsumieren.

Als Receiver bin ich heute noch auf den brandneuen Yamaha R-N500 gestoßen, auch ein feines Teil.
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 30. Nov 2013, 07:41

dionysos328 (Beitrag #4) schrieb:

Musik höre ich viel elektronisches Zeug und HipHop.

Die sind zwar etwas über dem Budget, aber ich würde mir mal die Klipsch RF-62 II anhören.

LG Beyla
dionysos328
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Nov 2013, 11:37

Beyla (Beitrag #5) schrieb:

Die sind zwar etwas über dem Budget, aber ich würde mir mal die Klipsch RF-62 II anhören.


Danke für den Tipp, scheinen ja gut zu meinem Musikgeschmack zu passen und sind preislich gerade noch so verkraftbar

Ich mache mich heute auf, mir einige Modelle anzuhören!

Ich weiß, die werden belächelt, aber Teufel Ultima 40 Mk2 sind keine Alternative, oder?
Im Black-Friday-Sale gab es die für 399 + VSK.
Sind die das Geld wirklich nicht wert?
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 30. Nov 2013, 11:54
Teufel Lautsprecher werden zumeist von unerfahrenen Anfängern gelobt, die gar keine sinnvollen Vergleiche angestellt haben. Oft ist die Enttäuschung groß, wenn nachträglich Vergleiche angestellt werden.

Ich halte das Hören von sehr guten Lautsprechern für sinnvoll, damit ich bei bezahlbaren Produkten einschätzen kann, welche - oft erstaunlich geringen - Abstriche ich machen muss.

Ich kann nicht beurteilen ob ein Produkt gut ist, wenn ich nie ein gutes Produkt probieren konnte. Ohne diese Vergleichsmöglichkeit kann ich nur feststellen ob mir ein Produkt genügt und wie preiswert es im Hinblick auf die mir bekannte Produkte ist.

Eine absolute Aussage zur Qualität kann ich dann gar nicht machen und ich weiß auch nicht ob das Produkt preiswert ist.

Das ist zunehmen möglich, wenn man viele Produkte vieler Preisklassen kennt.

Hör Dir mal einige (soviel wie möglich) Lautsprecher an, bevor Du irgendwas kaufst. Und probiere Lautsprecher gründlich zu Hause aus, bevor Du sie endgültig kaufst.


[Beitrag von Tywin am 30. Nov 2013, 11:55 bearbeitet]
dionysos328
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Nov 2013, 12:03
Okay danke!

Ich will auf keinen Fall blind etwas kaufen um dann irgendwann festzustellen, dass ich für etwas mehr Geld viel mehr Gegenwert hätte bekommen können.

Ich will mir auf jeden Fall die RF 62 II anhören, habe auf die Schnelle aber keinen Händler in Dortmund gefunden, der die im Sortiment hat.
Der nächste wäre in Münster...


[Beitrag von dionysos328 am 30. Nov 2013, 12:08 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 01. Dez 2013, 09:16

dionysos328 (Beitrag #8) schrieb:
dass ich für etwas mehr Geld viel mehr Gegenwert hätte bekommen können.

Da müsste man erst mal definieren was denn der Gegenwert ist

Wenn wir vom Klang ausgehen, ist das nämlich eine Geschichte die von vielen Faktoren abhängig ist.

LG Beyla
dionysos328
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Dez 2013, 11:09
So ich war gestern in einem kleinen HiFi Studio.

Ich habe geschildert, dass ich plane eine Stereo-Anlage (Verstärker+Endstufe mit digitalen Eingängen) aufzubauen.
Mit meinem geplanten Budget war ich allerdings dort an der aller untersten Schwelle was preislich überhaupt geht...eher 500 Euro drunter

Als günstige Kombination durfte ich die Dali Zensor 7 + NAD D 3020 probehören.

Hat mir wirklich gute gefallen.
Brillianz der Widergabe nicht vergleichbar mit Lautsprechern, die sonst so gehört habe.

Allerdings ist das wirklich eine "kleine" Kombination von Verstärker und LS.
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 01. Dez 2013, 11:19

Allerdings ist das wirklich eine "kleine" Kombination von Verstärker und LS.


Bei HiFi-Stereo ist das immer noch Einsteigerbereich und unterste Preisklasse. Nach oben sind ja kaum Grenzen gesetzt und nach unten ist nicht viel Raum.

Das Folgende habe ich Dir ja schon weiter oben geschrieben:


Tywin (Beitrag #3) schrieb:

Jetzt suche ich passende Standlautsprecher.
Preisklasse 400-600 Euro.


Hallo,

wenn Du die Lautsprecher mit ringsum etwa 50cm Freiraum (besser mehr) aufstellen kannst, dann empfehle ich Dir das Ausprobieren von Lautsprechern der Magnat Vector Baureihe.

Um böse akustische Überraschungen zu vermeiden, rate ich Dir dringend dazu, Lautsprecher erst nach dem gründlichen Ausprobieren und Vergleichen bei Dir zu Hause endgültig zu kaufen.

VG Tywin


Ein Paar Magnat Vector 207 oder 208 + z.B. einen Verstärker wie den Denon PMA 520AE für zusammen etwa 570 Euro würde ich der vom Händler genannten Kombination immer vorziehen, wenn ich die Lautsprecher richtig aufstellen kann. Ich muss Dir aber nichts verkaufen und davon leben.
Fonum
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Dez 2013, 11:42
In vielen MM's gibt's die "alten" Canton GLE 490.2 z.Z. für 229,00 €/Stk., mehr Klang kann man kaum bekommen für das Geld, denke ich. Würden sicher gut zum eher warmen Onkyo-Klang passen.

Habe gestern ein Paar für einen Bekannten geholt, jetzt mal ausgiebig getestet und schwanke noch, ob ich meine Heco Victas nicht weggeben soll und mir auch ein Paar hole. Ist aber natürlich Geschmacksache, selber anhören.
dionysos328
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Dez 2013, 11:56
Magnat Vector muss ich mir auch noch anhören.

Die GLE 490 finde ich bei MM für 229, allerdings ohne ".2", also die "alte" Revision.
Die neuen kosten ~260.
Fonum
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Dez 2013, 12:04
Vielleicht sind die auch nur in Köln-Marsdorf so günstig, jedenfalls sind das hier 490.2 und klingen wirklich sehr gut für meine Ohren an meinem Onkyo TX-SR 608.
dionysos328
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Dez 2013, 12:13
okay, dann ist das sicherlich ein reiner offline-Preis.

Wie schlagen sich denn die GLE 490.2 im Vergleich mit den GLE 496?
Fonum
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Dez 2013, 12:20
Die hatten nur 476er angeschlossen, nicht übel, aber dort hört man nicht viele Details ("Hifi-Studio" ohne Tür) geht nichts übers zuhause testen.
dionysos328
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Dez 2013, 23:23
Hat jemand Erfahrung mit den Magnat Quantum 677?

Ich finde relativ wenig Infos zu denen.
Auch keinen Test.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS zu Onkyo TX-8050 - max 600?
acuity am 09.05.2012  –  Letzte Antwort am 10.05.2012  –  13 Beiträge
Fragen zu LS am Onkyo TX-8050
mhuge040 am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  13 Beiträge
Suche LS für Onkyo TX-8050
fiedbaam am 13.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  6 Beiträge
KEF LS 50 an Onkyo TX 8050 ?
Pantau07 am 14.10.2013  –  Letzte Antwort am 18.10.2013  –  14 Beiträge
Onkyo TX 8050 oder?
quacksalber am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  32 Beiträge
Onkyo TX-8050 + ?
Fendor1982 am 24.06.2013  –  Letzte Antwort am 24.06.2013  –  7 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo TX-8050 (oä) gesucht
Benutzer42 am 09.11.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  3 Beiträge
Welche Boxen zum Onkyo Tx 8050 ?
loginforever am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  7 Beiträge
Onkyo TX-8050 und Heco Aleva 200
HeliusFR am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  4 Beiträge
Regallautsprecher für Onkyo TX-8050
Duofilm am 11.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Dali
  • Canton
  • Magnat
  • Teufel
  • Denon
  • Yamaha
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedfotochili
  • Gesamtzahl an Themen1.345.269
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.221