Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Radio für Badezimmerboxen! Ich Bitte um Hilfe!

+A -A
Autor
Beitrag
Lopez81
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Sep 2013, 15:55
Hallo Technikfreaks

Ich habe folgendes Problem. Mein Wohnzimmer und mein Badezimmer liegen direkt nebeneinander. Im Badezimmer wurden von meinem Hausvorbesitzer damals Boxen in der Decke eingebaut. Das Kabel von den Boxen wurde in der Mauer verputzt und kommt auf der anderen Mauerseite (Wohnzimmer) heraus. Dieses Kabel könnte jetzt an einer Radiostation/Soundbar o.ä. angeschlossen werden. Nun würde ich gern um eure Hilfe bitten indem ihr mir sagt welches Gerät ich mir kaufen müsste um Boxenkabel anschliessen zu können. Diese Radiostation/Soundbar sollte Radiosender empfangen, einen USB Anschluss haben und wenn möglich noch andere Fähigkeiten besitzen (Umso mehr desto besser).

Ich wäre euch wirklich sehr sehr dankbar wenn ihr mir weiterhelfen könntet

Jetzt schon vielen vielen Dank für eure Hilfe

PS: Ich hoffe ich habe meine Frage in dem richtigen Forumthema gestellt. Ansonsten tut es mir sehr leid

Gruß Lopez81


[Beitrag von Lopez81 am 17. Sep 2013, 15:58 bearbeitet]
Lopez81
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Sep 2013, 16:19
Kann mir niemand helfen ?
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 18. Sep 2013, 17:30
Hallo,

Marantz M-CR610

Gruß Karl
Merkosh
Stammgast
#4 erstellt: 18. Sep 2013, 17:47
Hallo Lopez81,

kannst du feststellen um welche Lautsprecher es sich handelt ?
Auto-LS, Einbau-LS, Marke, Leistung, 4/6/8Ohm etc...

Wieviele "Boxen" (Vermutlich 2 aber ich muss fragen) ?
Wieviele Kabel (2 Drähte pro Kabel) kommen im Wohnzimmer aus der Wand ?

Hast du schon mit einem Verstärker/Receiver/Microanlage getestet,
ob die Lautsprecher noch funktionieren ?

An welches Investitionsvolumen hast du gedacht ?

Welche Art von Radio ist bei dir möglich/wird bevorzugt ?
DAB, Internetradio(Netzkabel;WLAN), Satellitenreceiver, DVB-T.

Hast du ggf. noch Gerätschaften (CD,AMP/Receiver,Plattenspieler,etc...) irgendwo
eingelagert (Dachboden,Keller...) ?

Kommt nur Neuware oder auch Gebrauchtes in Frage ?

Ist schon eine Musik-/AV-Anlage im Wohnzimmer vorhanden ?

Was genau hast du mit einer Soundbar vor ? ?

Das soll es vorerst mal mit den Fragen gewesen sein...

Ich würde dir dann nach Beantwortung meiner Fragen und je nach Lautsprechertyp eine
entsprechende Micro-Anlage empfehlen.

Es wird schon eine Lösung für dich geben.

Gruß
Andreas
Lopez81
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Sep 2013, 20:04
@Der Karl: Soetwas habe ich gesucht (glaube ich) aber gibt es sowas auch in supergünstig ? Ich wollte eigentlich max. 100€ für soetwas ausgeben. Das muss ja auch nicht knallen wenn man auf'm Pott sitzt Da soll nur Musik laufen so wie man es im Supermarkt kennt. Allerdings wäre ein USB Anschluss für einen Stick oder sonstiges und weitere Anschlüsse nicht schlecht.


@Merkosh:

1. Keine Ahnung. Möchte sie jetzt ungern abschrauben. Sind wohl normale Standardboxen die oben in der Decke eingebaut sind.
2. Es sind 2 Boxen.
3. Es kommen 2 Kabel aus der Wand im Wohnztimmer und jedes Kabel hat 2 Drähte.
4. Nein habe ich noch nicht getestet aber eigentlich sollten sie funktionieren.
5. max. 100€ . Es soll nur eine kleine Station bzw. Gerät sein wo ich Radio empfangen kann. Ein USB Anschluss wäre auch sehr gut da es ja die Möglichkeit bietet sämtliche Dinge anzuschließen mit denen man auch Audiodateien abspielen kann.
6. WLAN wäre auf jeden fall möglich und einen Sat-Receiver habe ich auch direkt bei den Kabeln stehen.
7. Da wo die Kabel herauskommen steht eine Dreambox und ein Harmann&Kardon Receiver.
8. Es kann Neuware und gerne auch ein gebrauchtes Gerät sein. Hauptsache das Gerät funktioniert.
9. Im Wohnzimmer habe ich den genannten Receiver der mit einer PS3, TV, Receiver, CD Player und DVD Player verbunden ist. Im Wohnzimmer befindet sich ein 5.1 System von Elac. Ich könnte die Kabel die aus der Wand kommen natürlich mit dem Receiver verbinden aber dann würde im Badezimmer der gleiche Ton laufen wie im Wohnzimmer und das ist ja genau das was ich nicht möchte. Wenn ich im Wohnzimmer am Zocken bin oder einen Film gucke dann soll wenn ich ins Bad gehe Radio laufen oder eine zusammengestellt Tracklist die dann z.b. über USB abgespielt wird. Ich hoffe du verstehst was ich meine ?
10. Ich glaube das habe ich bei 9. schon beantwortet

Ich denke das was Der Karl gepostet hat könnte evtl. das richtige sein (es sei denn das Gerät kann alles das was ich mir wünsche). Allerdings ist das Gerät viiiiiiiiel zu teuer. Aber vielleicht hast du ja etwas nettes für mich oder Der Karl kann mir noch etwas anbieten was um die 100€ kostet. Wie gesagt es kann auch gebraucht sein. Hauptsache es funktioniert.

Gruß Lopez81
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 19. Sep 2013, 08:38
Hallo,

ja so ein Gerät (Marantz M-CR610) für € 100.-

Der war gut, wenn du es gefunden hast, nehme ich auch gleich 10 Stk.

Mein Tip Teac CR H 225

Für € 100.- habe ich nichts mit usb gefunden.

Gruß Karl
Merkosh
Stammgast
#7 erstellt: 19. Sep 2013, 09:06
Hallo,

danke für die Beantwortung der Fragen.
100,-€ ist eine Herausforderung aber nicht unlösbar.
Bei dem Budget bekommst du nur was vernünftiges Gebrauchtes.

Heute komme ich nicht mehr dazu, aber ich werde morgen mal recherchieren.

Der Teac den Karl vorgeschlagen hat ist schon mal eine Überlegung wert,
zumal die Teac sehr hochwertiges HiFi herstellt.

Bei Microanlagen empfehle ich gerne Yamaha Pianocraft und bei höheren Budgets auch Teac.

Ich empfehel dennoch zu prüfen ob die LS funktionieren, bevor du Geld investierst.
Einfach am Harman ausprobieren, der ja schon im Wohnzimmer steht.
Sollte nicht wirklich viel Umstand bedeuten.

Gruß
Andreas
dawn
Inventar
#8 erstellt: 19. Sep 2013, 10:12

Im Wohnzimmer habe ich den genannten Receiver der mit einer PS3, TV, Receiver, CD Player und DVD Player verbunden ist. Im Wohnzimmer befindet sich ein 5.1 System von Elac. Ich könnte die Kabel die aus der Wand kommen natürlich mit dem Receiver verbinden aber dann würde im Badezimmer der gleiche Ton laufen wie im Wohnzimmer und das ist ja genau das was ich nicht möchte. Wenn ich im Wohnzimmer am Zocken bin oder einen Film gucke dann soll wenn ich ins Bad gehe Radio laufen oder eine zusammengestellt Tracklist die dann z.b. über USB abgespielt wird.


Was spricht dagegen, die Quelle am Receiver zu wechseln, bevor Du ins Bad gehst? Das ist auch nicht aufwendiger, als ein zusätzliches Gerät einzuschalten. Was für ein Harman Kardon - Modell hast Du genau? Ist das ein 7.x mit Zone B - Möglichkeit? Genau das ist doch die perfekte Lösung für Dein Problem. Wenn im Badezimmer zwingend gleichzeitig was anderes laufen soll, wäre noch die Möglichkeit zu prüfen, den AVR zu tauschen gegen einen, der das kann.
Merkosh
Stammgast
#9 erstellt: 21. Sep 2013, 09:39
Hallo Lopez81,

ich bin erst jetzt dazu gekommen, etwas brauchbares für dich zu suchen.
Nach 2 Std. intensiver Recherche bin ich zu folgender Erkenntnis gelangt.
Der gefundene Teac von Karl ist mit Abstand das beste Gerät im
Preis/Leistungsverhältnis. Diese Geräte werden gebraucht eher für
das doppelte angeboten.
Für bis zu 100,-€ gibt es nur noch die Option eBay,
und die Hoffnung auf ein Schnäppchen in den Auktionen.
Gebrauchtgeräte als Sofortkauf ohne Auktions-Nervenkitzel
mit vernünftiger Qualität und gutem Klang sind meist
jenseits der 150,- € Grenze.

Leider kann ich dir nicht guten Gewissens diese billigen Kann-Alles-Plastikgeräte
ala Grundig, AEG, Philips, etc... empfehlen, die zwischen 50,- und 100,- € liegen.
Der Klang dürfte nicht wirklich erfreuen, und in der Regel werden diese auch mit
fest angeschlossenen LS angeboten, oder mit proprietären LS-Anschlüssen, oder
im Gerät eingebauten Frequenzweichen, an denen man keine anderen LS betreiben kann.

Der Tip von Karl ist mit Sicherheit eine Anfrage beim Anbieter wert.
Auch sollte man sich die Idee mit Zone 2 von dawn durch den Kopf gehen lassen.
Wenn du uns die genaue Typ-Bezeichnung des HK-Receivers mitteilst,
können wir dir sagen ob und wie du die LS anschließen musst und die Quellen auswählst.

Mein persönliches Fazit in priorisierter Reihenfolge:
1. Nutzung des vorhandenen HK-Receivers.
2. Prüfung und ggf. Anschaffung des Tipps von Karl.
3. Bei eBay auf die Lauer legen.
4. Kauf eines billigen China-Plastiks. (Nicht zu empfehlen).

Tut mir Leid, dass ich dir keine Patentlösung anbieten kann.
Bei dem geplanten Budget ist leider nicht mehr drin.

Gruß
Andreas
Lopez81
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Sep 2013, 13:01
@All: Vielen dank für eure Mühen. Find ich richtig super

Ich habe einen Harman/Kardon AVR 3500

Ist das mit diesem Receiver möglich ? Wenn ja dann wäre ich sehr dankbar wenn ihr mir erklären könnt wie ich das machen muss.

Aber bitte bedenken das beide Lautsprecher (im Bad und im Wohnzimmer) gleichzeitig laufen sollen. Allerdings im Wohnzimmer z.b. der Ton von einem Film und im Bad z.b. Radio.

Lautsprecher funktionieren

Gruß Lopez81


[Beitrag von Lopez81 am 21. Sep 2013, 13:21 bearbeitet]
dawn
Inventar
#11 erstellt: 21. Sep 2013, 16:55
Der Harman Kardon kann das nicht. Da der schon 10 Jahre alt ist, könnte man den ja aber durchaus mal ersetzen. Der günstigste AVR, der Zone 2 kann, ist der Onkyo TX-NR515. Jetzt aber der Nachteil: In Zone 2 können nur analoge Quellen wiedergegeben werden, also Radio und per Cinch angeschlossene Gerät. USB und digitale Quellen geht nicht. Das ist bei den anderen Einsteiger-AVRs auch der Fall.


[Beitrag von dawn am 21. Sep 2013, 16:56 bearbeitet]
Merkosh
Stammgast
#12 erstellt: 22. Sep 2013, 10:43
Hallo Lopez81,

ohne Kompromiss deinerseits ist das Problem schwer bis gar nicht lösbar.
Leider haben die Mittelklasse-AV's (auch deiner) keinen Record-Source-Wahlschalter,
wie es für Stereo-Verstärker seinerzeit üblich war.
Heißt: Du hörst z.B. CD und nimmst parallel vom Radio auf.

Wenn du mit dem Kompromiss leben könntest, im Bad zu hören, was auch
im Wohnzimmer abgespielt wird, käme ein Mini-Verstärker in Frage.
z.B. ein Dynavox T-30, den ich dir noch mit halbwegs gutem Gewissen empfehlen kann.
Den gibt es auch in Schwarz. Wichtig ist, dass ein Netzteil dabei ist.
Anschluß über handelsübliches Chinch-Kabel an Tape-Out (Rückseite) des HK (Siehe Handbuch Seite 5 u. 30)
Die Kabel der LS benötigten dann noch Bananenstecker z.B. diese hier.

Für den nächsten Kompromiss/Vorschlag bekomme ich mit Sicherheit von der Forengemeinde Prügel, mir fällt aber sonst nichts mehr ein.

Evtl. noch sowas als günstigere Variante zum Dynavox.
Oder sowas, wobei du hier den zweifelhaften Vorteil hast, unabhängig vom HK zu hören.
Sollten die beiden letzten Links nicht funktionieren:
http://www.conrad.de/ce/de/product/346384
oder
http://www.conrad.de/ce/de/product/344867
in die Browser Adresse kopieren.

Bitte frag mich nicht wie der Klang der Renkforce-Geräte ist. Ich persönlich würde mir sowas
nicht kaufen. Auch würde ich die Fernbedienung wahrscheinlich gleich entsorgen, da diese bei
solchen Angeboten meist gar nicht oder nur gelegentlich funktioniert.

Mein Latein ist hiermit erstmal erschöpft.

Würde mich aber trotzdem interessieren wie es im Thema weiter geht.

Bei Fragen zu Anschluß-Problemen oder Funktionserklärungen stehen wir dir
auch weiterhin im Thread zur Verfügung.

Gruß
Andreas
Lopez81
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Sep 2013, 19:26
Welcher AVR kann denn Zone 2 und hat zusätzlich die USB und weitere Funktionen ? Habt ihr da Empfehlungen ?

Wie gesagt, es soll im Bad auf jeden fall etwas anderes laufen als im Wohnzimmer und das sollte auch zur gleichen zeit funktionieren.
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 23. Sep 2013, 07:20

Lopez81 (Beitrag #13) schrieb:
Welcher AVR kann denn Zone 2 und hat zusätzlich die USB und weitere Funktionen ?

Keiner für € 100.-

Wie ist denn dein Budget ?
Sonst sucht man wieder herum und dann ist es, oh Wunder, zu teuer

Gruß Karl
Merkosh
Stammgast
#15 erstellt: 23. Sep 2013, 09:33
Hallo Lopez81,

für 100,-€ gibt es keinen neuen AVR mit Zone2 und USB.
Da kann ich Karl nur beipflichten, der immer einen Ticken schneller ist als ich.

Mit viel Glück könnte man vielleicht bei den eBay-AUKTIONEN einen Schnapp machen.
Da braucht man aber ne Menge Geduld und Nerven, und muss auch wissen
was man möchte/braucht.

Ohne Kompromisse oder viel Glück oder höheres Budget wirst du dein Problem nicht los.

Einen einigermaßen adäquaten Ersatz für deinen AVR mit Zone 2 und auch noch USB würde
ich mit etwa 200 - 250 € für ein gebrauchtes Gerät annehmen. Mit Verzicht auf USB
käme ich auf etwa 150 - 200 € .



Gruß
Andreas


[Beitrag von Merkosh am 23. Sep 2013, 10:49 bearbeitet]
Lopez81
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Sep 2013, 06:55
Dann nehmen wir mal an ich würde für so ein Gerät zwischen 300 und 400 euro hinlegen. Was könntet ihr mir dann für Geräte empfehlen mit denen mein Problem gelöst werden könnte (inkl. USB usw.) ?
Fanta4ever
Inventar
#17 erstellt: 24. Sep 2013, 07:06
Bis € 400.- habe ich nichts gefunden, das bedeutet aber nicht das es das nicht gibt

Laut BDA müsste der Denon AVR X2000 das können, der kostet aber mehr.

Zitat BDA:
In ZONE2 können Sie iPod/USB, TUNER, NETWORK oder eine
Eingangsquelle mit einem anlogen Audioeingang auswählen.
Zitat Ende.

Gruß Karl
dawn
Inventar
#18 erstellt: 24. Sep 2013, 13:43
Neu wird das vermutlich schwierig. Aber das Vorgänger-Modell AVR 2113 geht schon ab und an gebraucht bei ebay zwischen 300,- und 350,-
http://www.ebay.de/s...&LH_Complete=1&rt=nc

Vorher aber nochmal im Manual checken, ob die Angabe bzgl. der verfügbaren Quellen in Zone 2 für den 2113 auch gilt.
Merkosh
Stammgast
#19 erstellt: 24. Sep 2013, 15:38
Hallo Lopez81,

dass ist doch mal gleich eine andere Ansage.
Für 300 - 400 Steine bekommst du sogar
etwas vernünftiges neues mit Garantie, USB,
Internetradio, HD-Formate, etc...
IMHO hast du mit Zone2 die optimale Lösung
für dein Vorhaben.

Die von mir folgenden Vorschläge haben laut Handbuch alle Zone2.
Allerdings verwenden alle die LS-Anschlüsse für Surround-Back als
Zone2, sodass mit diesen Geräten dann nur 5.x - Konfigurationen
plus Zone 2 anstatt 7.x möglich sind.

Beispiele:
Yamaha RX-V575 377,- €
Denon AVR 2113 399,- € ohne Internetradio
Onkyo TX-NR 616 335,- €
Pioneer VSX-827 264,- €

Marantz und HK habe ich mal rausgelassen, da die deine Anforderungen
nur mit erheblich höherem Budget erfüllen würden, ohne jetzt wirklich
einen Mehrwert für dich darzustellen.

Alles eine Frage des Geschmacks.
Ich persönlich würde in den Onkyo investieren.
IMHO bekommst du da das meiste fürs Geld.
Aber wie gesagt, meine eigene Ansicht...

Übrigens, suche ich meine Preise immer überMeta-Preisvergleich.

Vielleicht hilft dir das ja schon mal weiter.


Gruß
Andreas
Merkosh
Stammgast
#20 erstellt: 24. Sep 2013, 15:59
Den Yamaha RX-V 673 für 389,- € wollte ich dir nicht vorenthalten,
den ich dem Yamaha RX-V575 für den Preis vorziehen würde.

Vielleicht stellst du dein Anliegen nochmal im Bereich Surround & Heimkino in die Kaufberatung.
Es könnte sein, dass man da dein Anliegen besser beraten kann.

Gruß
Andreas


[Beitrag von Merkosh am 24. Sep 2013, 16:04 bearbeitet]
dawn
Inventar
#21 erstellt: 24. Sep 2013, 16:51
@ Merkosh: Die Herausforderung besteht darin, das USB auch in Zone 2 als Quelle zur Verfügung steht, während in Zone 1 was anderes gehört wird. Bist Du sicher, dass das bei den von Dir genannten Geräten der Fall ist? Ich denke nicht. Ich weiß es zwar nicht, denn letztendlich müßte man bei jedem Gerät ins Manual schauen, aber ich vermute, dass das von den o.g. nur der Denon AVR 2113 kann. Der Link zur Elektrowelt24 klingt verlockend. Leider ist Elektrowelt24 dafür bekannt, Geräte zu listen, die sie gar nicht haben. Da es den 2113 bei sonst keinem anderen Online-Händler mehr zu geben scheint, würde ich mich wundern, wenn die ihn noch hätten.
Merkosh
Stammgast
#22 erstellt: 25. Sep 2013, 09:44
Hallo dawn,

der Yamaha RX-V673 kann laut BA definitiv USB und Internet-Radio an Zone 2 ausgeben.

Bei dem Yamaha RX-V575 und dem Pioneer VSX-827 geht es nicht eindeutig aus der BA hervor.
Ausschließen würde ich die Funktionalität aber nicht.

Bei dem Onkyo und dem Denon geht aus der BA hervor, dass keine digitalen Quellen
an Zone 2 ausgegeben werden. Aber auch hier geht nicht eindeutig hervor, dass USB ausgeschlossen ist.
Ich weiß das USB=MP3,WAV,etc. eine Digitalquelle ist, ich vermute aber mal das
eher die Coax. und Opt. Quellen gemeint sind.

Da Vermutungen und Spekulationen nichts taugen, kann ich dem TE an dieser Stelle
nur raten, sein Anliegen nochmals im Bereich AV/Heimkino vorzutragen um
an den Erfahrungen der dortigen AVR-Besitzer zu partizipieren.

Über "elektrowelt24" werde ich mich nicht auslassen,
da ich mit denen noch keine Erfahrung gemacht habe.
Bei meinen Recherchen wurden die aber immer mit den günstigsten Anbietern gelistet.
Auch hier obliegt es dem TE, sich im Internet über den/die Anbieter zu informieren.

Gruß
Andreas
dawn
Inventar
#23 erstellt: 25. Sep 2013, 10:37

der Yamaha RX-V673 kann laut BA definitiv USB und Internet-Radio an Zone 2 ausgeben.


Na, dann ist doch alles klar. Wenn der 673 das kann, dass ist das für mich eine ganz klare Kaufempfehlung. Die Yamaha-Geräte sind erstens klasse, und der Preis für den 673 als grad mal gut ein Jahr altes Auslaufmodell ist auch heiß. Als Bezugsquelle würde ich eher Redcoon vorschlagen, da steht er aktuell auch mit 369 Euro drin, also nochmal 20 Ocken günstiger.
Merkosh
Stammgast
#24 erstellt: 25. Sep 2013, 11:12
@dawn: In diesem Sinne
Würde mich dennoch interessieren, wie Lopez81 weiter vorgeht.
Gruß
Andreas
Lopez81
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 25. Sep 2013, 19:17
Also als erstes muss ich mich noch einmal bedanken bei euch. Ich find das echt super das ihr euch die Mühe macht

Wenn ich mir das so durchlese was ihr schreibt und was die Geräte so können dann würde ich mich jetzt spontan für den Yamaha 673 entscheiden. Ich hoffe nur das er mein Problem wirklich lösen kann und das am Ende alles so funktioniert wie ich mir das wünsche.

Also meint ihr ich sollte mir den 673 holen ? Würdet ihr es wenn ihr dieses Problem hättet und es lösen möchtet ?

Gruß Lopez81
dawn
Inventar
#26 erstellt: 25. Sep 2013, 20:07
Ja, das macht Sinn und das Preis-/Leistungsverhältnis ist sehr gut.
Lopez81
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 26. Sep 2013, 07:24
Ich habe gerade gesehen das der Yamaha 673 ein 7.1 Receiver ist. Ich habe aber nur ein 5.1 Boxenset. Werde ich dann Probleme bekommen oder ist das nicht weiter schlimm ?

gruß Lopez81
Merkosh
Stammgast
#28 erstellt: 26. Sep 2013, 08:39
Hallo Lopez81,

der Yammi kann 7.1 muss aber nicht. Die wenigsten DVD's
die ich kenne haben DTS 6.1 geschweige DD 7.1. Bei BlueRay
haben auch nicht alle ein 7.1 oder höher. Mit deiner geplanten Zone 2
kann der Yammi sowieso nur 5,1. Verlieren wirst du am Surround-Sound
überhaupt nichts Der Receiver macht dann ggf. einen Downmix von 7.1
auf das eingestellete LS-Setup. Du wirst keinen Unterschied in den Effekten
zu deinem HK erkennen.

Der Yamaha 673 als Auslaufmodell für den Preis ist definitiv ein Schnapp.
Laut AREADVD hat der Mitte 2012 600,- € gekostet.

Nochmal offiziell meine Kaufempfehlung.
Mit dem Yammi kannst du parallel zur Wohnzimmerbeschallung
Radio, USB, Internetradio, etc... im Bad hören.

Du ersetzt ein 10 Jahre altes Mittelklassegerät durch ein deutlich besser
ausgestattetes neues Mittelklassegerät.
Ich bin mir sicher, dass du für deinen HK auch noch ein paar Euro bekommst.

Ich würde mich freuen, wenn du uns auch weiter auf dem Laufenden hältst.
Gerne stehen wir dir auch für Anschluß- und Konfigurationsfragen zur Verfügung.

Gruß
Andreas
Lopez81
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 26. Sep 2013, 16:31
Wenn ich mir den Yamaha bei Redcoon von hinten ansehe, dann frage ich mich gerade wo man den Subw. anschliessen muss ? Ich habe bei meinem Harman/Kardon einen extra Subw. Anschluss wo ich den Y-Stecker einstecken kann.

Und noch eine Frage. Ich sehe da einen Network Anschluss. Heißt das das er auch Wlan empfangen kann ?


[Beitrag von Lopez81 am 26. Sep 2013, 16:33 bearbeitet]
dawn
Inventar
#30 erstellt: 26. Sep 2013, 17:39
Natürlich hat der Yamaha genauso einen Subwoofer-Ausgang, wie JEDER AVR.

Du siehst richtig, das ist ein Netzwerk-Anschluß, also LAN. Ist aber problemlos auch auf WLAN aufzurüsten mit einem Ethernet-To-WLAN-Adapter:
http://www.amazon.de/gp/product/B003D0WZKC/ref=noref
Lopez81
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 26. Sep 2013, 19:22
Ja geniale Sache
Einfach den Adapter mit den Receiver per Lan Kabel verbinden und zack hat man Wlan ?
dawn
Inventar
#32 erstellt: 26. Sep 2013, 19:43
Jepp
Merkosh
Stammgast
#33 erstellt: 27. Sep 2013, 09:49
Hallo Lopez81,

Sub:
der Yammi hat sogar 2 Subwoofer Anschlüsse.
Das automatische Einmesssystem des Yamaha stellt den Receiver korrekt
auf dein Boxensetup inkl. Sub. ein.

LAN:
Ich persönlich verwende D-LAN.
Damit habe ich über einen Hub meinen TV, Alice, IR und X-Box mit dem Router verbunden.
HD-Programme über Alice oder LoveFilm über X-Box laufen bei mir ruckelfrei.
Mit W-LAN hatte ich öfter Probleme. Muss aber nicht automatisch auch bei dir so sein.
Für Internetradio über den Yamaha reicht W-LAN allemal.
Der Flaschenhals ist sowieso meist DSL.


Gruß
Andreas
Lopez81
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 27. Sep 2013, 17:52
Ähm sorry das ich frage aber was ist D-Lan und was meinst du mit Flaschenhals ?
dawn
Inventar
#35 erstellt: 27. Sep 2013, 19:13
Du könntest auch ruhig selbst mal was nachschlagen. www.gidf.de
Lopez81
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 28. Sep 2013, 05:15
Das habe ich ja indem ich nachgefragt habe

An welchen Anschlüssen (Surround/Surround Back) schliesse ich denn am besten die hinteren Surround Boxen und wo die Badezimmer Boxen an ?


[Beitrag von Lopez81 am 28. Sep 2013, 05:17 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#37 erstellt: 28. Sep 2013, 06:38
Merkosh
Stammgast
#38 erstellt: 28. Sep 2013, 08:43
Hallo Lopez81,

D-LAN ist LAN über das Stromnetz. Dürftest du aber sicher schon nachgelesen haben.

Die Badlautsprecher schließt du unter Zone 2 an.


An welchen Anschlüssen (Surround/Surround Back) schliesse ich denn am besten die hinteren Surround Boxen und wo die Badezimmer Boxen an ?

Hast du denn den Receiver schon ?

Ich verstehe deine Anschlussverwirrung. Deine hinteren LS sind die Surroundlautsprecher
und werden auch an Surround betrieben. Surround-Back bleibt frei.
Aufstellungsbeispiel:
Bei 5.1:
-- RL/RR kommen an Surround.
Bei 7.1:
-- SL/SR kommen an Surround.
-- RL/RR kommen an Surround-Back.
Ich hoffe, etwas zu deiner Entwirrung beigetragen zu haben.
Im Zweifel steht das aber alles auch nochmal in der BA.
Eigentlich kannst du da nichts falsch machen.



Gruß
Andreas


[Beitrag von Merkosh am 28. Sep 2013, 12:53 bearbeitet]
Lopez81
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 28. Sep 2013, 12:00
Ich danke dir

Den Receiver habe ich noch nicht. Ich denke ich werde ihn mir im November/Dezember gönnen. Dann mach ich mir selbst ein Weihnachtsgeschenk
Ich wollt mir dann ja auch noch einen neuen TV dazu kaufen


[Beitrag von Lopez81 am 28. Sep 2013, 12:01 bearbeitet]
Merkosh
Stammgast
#40 erstellt: 28. Sep 2013, 12:51
Hi,

das freut mich zu hören.
Ich kann das mit dem selbst Beschenken nachvollziehen. Ist ne feine Sache.
Der Mann bekommt ein lecker Elektronik-Spielzeug. Die Frau auch.
In Form diverser Küchengeräte...

Wenn du das Gerät dann hast, würde mich deine Erfahrung damit interessieren.
Auch wenn du nochmal Hilfe bei den Anschlüssen oder der Konfiguration brauchst,
kannst du ja den Thread noch mal aufwärmen oder bei Bedarf auch eine PM
an mich schreiben.

Bis denne und in diesem Sinne

Andreas
Lopez81
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 28. Sep 2013, 16:10
@Andreas: Ich werde mich auf alle Fälle bei dir melden sobald ich ihn habe. Das verspreche ich dir
Lopez81
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 02. Dez 2013, 12:10
Guten Tag

Wollte mir jetzt den Receiver (Yamaha 673) gönnen aber ich habe nun gesehen das er so gut wie ausverkauft ist im gesamten Inet!

Könnt ihr mir da evtl. einen anderen Yamaha empfehlen ? Was ist mit dem 675er Model ?

Gruß Lopez
dawn
Inventar
#43 erstellt: 02. Dez 2013, 13:47
Genau, der 675 ist der Nachfolger vom 673.
Lopez81
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 02. Dez 2013, 14:40
Und der kann auch alles das was der 673 kann + noch mehr ?
Und das mit der Zone 2 klappt auch wunderbar ?

Und wie sieht es mit W-Lan aus ? Kann der das empfangen oder bräuchte ich dafür immer noch diesen Adapter dafür ? http://www.amazon.de...F8&psc=1&s=computers


[Beitrag von Lopez81 am 02. Dez 2013, 15:03 bearbeitet]
dawn
Inventar
#45 erstellt: 02. Dez 2013, 16:44
Lt. den Spezifikationen gibt es fast keinen Unterschied. Der 675 unterstützt noch MHL (bevor Du jetzt fragst, was das ist, unser gemeinsamer Freund weiß Bescheid )

Den WLAN-Adapter brauchst Du immer.
Lopez81
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 02. Dez 2013, 17:00
Da meinst du bestimmt den Freund Herr Google

http://de.wikipedia.org/wiki/Mobile_High-Definition_Link

Danke für deine Hilfe mein Freund Dawn

Jetzt muss mir nur noch jemand (vielleicht auch du Dawn) sagen wie ich am besten alles anschließe und mit welchen Kabeln. Das wäre super nett von euch

Ich besitze eine PS4, eine PS3, eine Wii, einen Bluray Player, eine Dreambox, eine 5.1 Anlage und den Samsung UE65F6470 und an Zone 2 sollen die beiden Badezimmerboxen angeschlossen werden die in der Decke eingebaut sind und die Kabel von den Boxen kommen direkt im Wohnzimmer raus wo auch der Yamaha 675 steht.

Habt ihr da die perfekte Schaltlösung für mich ?

Gruß Lopez


[Beitrag von Lopez81 am 02. Dez 2013, 17:03 bearbeitet]
dawn
Inventar
#47 erstellt: 02. Dez 2013, 17:37
Das ist einfach. Alle 4 Quellen kommen mit HDMI-Kabeln an die HDMI-Eingänge 1-4 des AVRs. Der TV kommt ebenfalls per HDMI-Kabel an den HDMI-Ausgang des AVrRs. Fertig. Sofern es noch ne alte Wi und/oder Dreambox ist und nur Komponten-Ausgänge zur Verfügung stehen, mußt Du halt die nehmen. In dem Fall müßtest Du ein zusätzliches optisches bzw. Koax-Kabel für den Ton zum AVR legen. So müßte es ja jetzt vermutlich am Harman auch schon angeschlossen sein.

Die Verkabelung der Lautsprecher müßte jetzt bei Deinem Harman Kardon auch schon genau sein wie es bei einem aktuellen AVR auch gemacht wird. Front-, Center und Rear-Spekaer kommen mit Lautsprecherkabeln an die jeweiligen Lautsprecher-Anschlüsse des AV-Receivers, der Subwoofer per Subwoofer(Koax)-Kabel (siehe Freund) an den Sub-Out des AV-Receivers. Zusätzlich kommen die Badezimmer-Tröten per Lautsprecher-Kabel an die Zone 2-Klemmen.
Merkosh
Stammgast
#48 erstellt: 02. Dez 2013, 18:11
Hallo Lopez,

schön von Dir zu hören. Jetzt machst Du ernst !?!
Hast Du das Gerät schon geordert, oder gar schon zuhause ?

dawn hat grundsätzlich schon die komplette Verkabelung beschrieben.

Leider muss eines deiner Geräte (PS3 oder Dreambox ?) per HDMI am Fernseher
und nicht am Receiver angeschlossen werden. Dann schließt Du den optischen
Digital-Ausgang des Fernsehers an den Receiver an.

Bei offenen Fragen zur Konfiguration oder der Verkabelung bitte ich dich um Geduld
bis zum Wochenende, da ich zurzeit viel um die Ohren habe.

Im Zweifel helfen Dir auch, wie schon zurzeit, kompetente Forenmitglieder wie dawn.

Auf ein schönes Weihnachtsfest.

Gruß
Andreas
dawn
Inventar
#49 erstellt: 02. Dez 2013, 20:49


Leider muss eines deiner Geräte (PS3 oder Dreambox ?) per HDMI am Fernseher
und nicht am Receiver angeschlossen werden.


Nein, alle Quellen kommen natürlich an den AVR. Warum willst Du eine Quelle direkt am TV anschließen?

Eine optische Verbindung braucht man ebenso nicht. Den TV-Ton vom TV-Tuner bekommt man über HDMI (ARC/Audio-Rückkanal) zum AVR.
Lopez81
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 02. Dez 2013, 21:13
Merkosh auf dich habe ich gehofft

Nein ich habe ihn noch nicht hier. Ich werde ihn aber die Tage bestellen. Der TV kommt am Mittwoch und ich hoffe das mit ihm alles in Ordnung ist.

Also mach dir mal keinen Kopp. Lass dir also Zeit mit deiner Hilfe was die Verkabelung angeht

Wieso muss ich denn die PS3 oder die Dreambox mit dem TV verbinden und nicht mit dem Receiver ?


Gruß Lopez
dawn
Inventar
#51 erstellt: 02. Dez 2013, 21:34

Wieso muss ich denn die PS3 oder die Dreambox mit dem TV verbinden und nicht mit dem Receiver ?


Da bin ich aber auch sehr gespannt
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
zusammenstellung OK? bitte um hilfe
vermont am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  15 Beiträge
Hilfe bitte um Kaufempfehlung für Aufnahmesystem
Asciman am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  6 Beiträge
Bitte um Hilfe für Stereoanlage
kalle_kabeljau am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  3 Beiträge
Bitte um Hilfe/ Kaufberatung
chb242 am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  18 Beiträge
Kaufberatung, bitte um Hilfe !
Freddl am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  6 Beiträge
Bitte um Hilfe! Kaufberatung
Eisdealer am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  7 Beiträge
Bitte um Hilfe
Grundig am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  8 Beiträge
Bitte um Hilfe bei Kaufberatung
iSharkzs am 12.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  9 Beiträge
Bitte um Hilfe!! Bose -Acoustimass10
Desiree am 27.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  12 Beiträge
Bitte um Hilfe! Kaufvorhaben sinnvoll?
David1082 am 06.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2014  –  25 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Denon
  • Teac
  • Yamaha
  • Samsung
  • Onkyo
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedDamager1911
  • Gesamtzahl an Themen1.345.296
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.738