Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Suche: Subwoofer (bis 1000 €, evtl. in weiß)

+A -A
Autor
Beitrag
Kasse_2
Stammgast
#1 erstellt: 29. Sep 2013, 11:37
Hallo Freunde,

ich bin auf der Suche nach einem Subwoofer zum Ausbau meines bisherigen Setups (ich tendiere zu einem weißen Sub...weitere Infoss. unten):
AVR: Onkyo TX-NR 818
Front: Quadral Platinum M4
Rears: Quadral Platinum M2

Raum:

zu beschallender Teil: ca. 16 m2
kompletter Raum: ca. 24 m2
Freihstehendes Haus --> keine direkten Nachbarn
Skizze:
raumhifiv01alternative-2v03_284376
Bild:
P1100737
P1100738
Zugegeben: optisch ist da noch einiges zu tun; allerdings habe ich bisher aufgrund der Abmessungen des AVRs, den Raumgegebenheiten, der Bedingung das der TV nicht an die Wand gehängt werden kann bisher kein passendes lowboard gefunden.

Preis Subwoofer:
400 - 1000 €

Hörgewohnheiten:
ca. 80 % Musik (bisher hauptsächlich MP3s)
ca. 20 % TV (zuk. BRP)

Musik:
Musik: Reggae, Hip Hop, teils Rock, Ska, elektronische Musik; Dubstep. Keine Klassik, Charts, Jazz, Techno.

Position Sub:
werde ich testen; aber vermutlich zwischen den Fronts integriert.

!!! Farbe Subwoofer:
ich tendiere zu weiß, da die restlichen LS weiß sind. Damit würde die Auswahl wohl erheblich reduziert werden. Falls ich zu viele einschränkungen machen müsste, würde ich evtl. über einen Farbwechsel nachdenken. Was würdet Ihr machen? Sub in weiß oder schwarz?

!!! Größe Subwoofer:
Ich habe in früheren Recherchen oft vom Klipsch SW-115 gelesen. Viele sind damit zufrieden..das kann ich mir vorstellen. ABER solche Abmessugne wären mir zu groß (Abmessungen (B x H x T):445 x 502 x 660 mm)!

Hersteller:
alle


*** Ich würde mich über Vorschläge zu Subs, Kritik zur Aufstellung freuen ***


[Beitrag von Kasse_2 am 29. Sep 2013, 13:59 bearbeitet]
Hifiheimkino
Stammgast
#2 erstellt: 29. Sep 2013, 11:41
Weis in Hochglanz passt natürlich zu deinen ls...aber auch hoch Glanz schwarz würde mmn nicht gerade unpassend sein.
Hifiheimkino
Stammgast
#3 erstellt: 29. Sep 2013, 11:41
Quadral hat doch glaube ich die cube subwoofer im Programm...gibt es diese nicht in Weiß ?
Kasse_2
Stammgast
#4 erstellt: 29. Sep 2013, 11:50
Danke für Deine Antworten.

Hifiheimkino (Beitrag #3) schrieb:
Quadral hat doch glaube ich die cube subwoofer im Programm...gibt es diese nicht in Weiß ?

Ich habe kurz gegoogelt...ja, scheint es in weiss zu geben.
Allerings habe ich in früheren Recherchen selten von Empfehlungen zu Quadral Subs gelesen...hmmm... schaue mir das aber nochmals genauer an.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Sep 2013, 18:23
Meiner Meinung nach empfehlenswerte Subwoofer in Hochglanz weiß:

http://www.redcoon.d...oofer?refId=94511216
http://klangimlot.com/product_info.php?products_id=21
http://www.hifisound...1693aa2ccf1.37814295
http://www.csmusiksy...te/index.htm?fref=pa

Welcher zu deinem Raum, der Aufstellung und Geschmack bzw. Hörgewohnheiten passt, kannst nur Du herausfinden, aber Audyssey XT32 sollte Dir dabei helfen!

Saludos
Glenn
Kasse_2
Stammgast
#6 erstellt: 30. Sep 2013, 17:42
Auf welche technische Fakten/Details/Eigenschaften sollte ich denn bei der Suche eines Subwoofers unter den gegebenen Bedingungen aus Post 1 besonders achten? Tipps?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 30. Sep 2013, 17:54
Ich würde den Subwoofer nicht nur an Hand der technischen Daten aussuchen, zu mal hier die wenigsten Hersteller realistische Angaben machen.
Außerdem spielt der Raum usw. eine zu große Rolle, daher können selbst die exaktesten Daten in den eigenen 4 Wänden ganz anders ausfallen.

Daher kann ich nur empfehlen den Subwoofer in den eigenen 4 Wänden zu testen, mein beiden Favoriten bei 80% Musik unter den weißen Subs
wären der Dynaudio und SVS, beide arbeiten geschlossen, diese beiden würde ich dann direkt miteinander in den eigenen 4 Wänden vergleichen!

Allerdings muss ich sagen das der Magnat für den jetzigen Preis ein wirklich verlockendes Angebot ist, egal, letztendlich entscheiden zu einem großen
Teil die bereits von mir erwähnten Faktoren ob der jeweilige Subwoofer passt oder nicht und das muss nicht zwingend auf die teuersten Modelle zutreffen.

Saludos
Glenn
Hifiheimkino
Stammgast
#8 erstellt: 30. Sep 2013, 18:01

Kasse_2 (Beitrag #6) schrieb:
Auf welche technische Fakten/Details/Eigenschaften sollte ich denn bei der Suche eines Subwoofers unter den gegebenen Bedingungen aus Post 1 besonders achten? Tipps?



Ich würde wegen des Parkett Bodens eventuell ein Woofer bevorzugen. Der zeitgleich Front und down Fire in einem bietet... Front ist eine aktiv und down meist die passiv Situation die mit vom aktiven Chassi angetrieben wird...


Dies kann oft Vorteile mit sich mitbringen,

Aber nur selbst testen hilft
MIAFRA
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Sep 2013, 18:11
Für unter 800€ würdest du aktuell sogar 2 der Omega 250er bekommen... Wenn man die UVP anschaut unfassbar günstig

Bei deiner Raumgröße würde auch locker einer reichen...wenn das Budget aber da ist... ;))

Habe den Omega auch in Weiß - und bin bei 25qm Wohnzimmer klanglich völlig zufrieden - und meine Frau kann optisch super damit leben
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 30. Sep 2013, 18:27
Zwei Subwoofer nimmt man ja nicht deswegen weil einer nicht ausreichen würde, die ca. 3db mehr Maximal Pegel sind ja nicht die Welt.
Es geht dabei viel mehr um eine einfachere Integration bzw. bessere und harmonischere Bass Verteilung im Raum, wobei dies nicht immer
gleich einen Vorteil bringt der den doppelten Preis rechtfertigt, hier kommt es auch wieder auf den Raum, die Aufstellung und den Hörplatz an!

Allerdings setze ich im Moment auch zwei 30er ein (DIY), weil ich mit einem nicht die Performance des Klipsch SW115 erreicht hätte, war eh
schon schwer genug, aber jetzt sind sie wenigstens optisch unsichtbar im Raum integriert, was mit dem riesigen SW115 leider nicht möglich ist.

Saludos
Glenn
MIAFRA
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Sep 2013, 18:36
Glenn... Ich möchte 2 aus nur optischen Gesichtspunkten.... Dann kann Ichs endlich wieder perfekt symmetrisch stellen

Dank Audyssey XT des denon x1000 habe ich glücklicherweise kein raummmoden Problem
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 30. Sep 2013, 18:40
Okay, das ist natürlich je nach dem wie sie aufgestellt sind auch ein Aspekt, macht zwar 400€, aber die Chancen stehen nicht schlecht, das es auch dem Klang zu gute kommt!

Da der Onkyo des TE hat XT32, damit dürfte er mit Raummoden ebenfalls wenig Probleme haben, ich würde sogar sagen, er hat sogar im Vergleich zu deinem Denon noch einen Ass im Ärmel!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 30. Sep 2013, 18:42 bearbeitet]
Kasse_2
Stammgast
#13 erstellt: 30. Sep 2013, 18:52
Danke für die Hilfe(versuche)!

GlennFresh (Beitrag #7) schrieb:
Ich würde den Subwoofer nicht nur an Hand der technischen Daten aussuchen, zu mal hier die wenigsten Hersteller realistische Angaben machen. Außerdem spielt der Raum usw. eine zu große Rolle, daher können selbst die exaktesten Daten in den eigenen 4 Wänden ganz anders ausfallen.

Da gebe ich Dir Recht. Bzw. habe ich es mittlerweile so oft gelesen, dass ich es glaube.
Das meinte ich aber nicht. Ich will nicht auf der niedrigsten Hz-zahl, den längsten Hub oder was es sonst noch so gibt, rumreiten.

Ich erhoffte mir aber eine ungefähre Richtung zu bekommen nach der ich mich informieren (erst lesen) könnte...dann ne' Auswahl zu treffen (wohl oder übel), dann mind. 2 zuhause testen. Falscher Weg?
(b. Händler probehören scheint mir als Alternative fast auszuscheiden, da Raum nicht vergleichbar...vielmehr sich aber die Auswahl b. den Händlern in Grenzen hält)

Du hast Dir ja auch was gedacht bei der Auswahl, oder? anhand welchen meiner Angaben hast du denn entschieden, welche modelle du postest? (wobei vermutlich die Farbe schon einiges ausschließt... )


GlennFresh (Beitrag #7) schrieb:
Daher kann ich nur empfehlen den Subwoofer in den eigenen 4 Wänden zu testen

Wird gemacht...Ziel: 2013.

GlennFresh (Beitrag #7) schrieb:
mein beiden Favoriten bei 80% Musik unter den weißen Subs wären der Dynaudio und SVS

SVS habe ich vermutet. Über den habe ich (v. den 4 Modellen) hier im HF am ehesten positives gelesen.
Über Magnat habe ich eher weniger gutes gelesen...meine ich.
Über Dynaudio habe ich nur Tests gefunden...
Über den Scansonic S12 nichts.


GlennFresh (Beitrag #7) schrieb:
beide arbeiten geschlossen,

ist es richtig, dass dies bei Musik besser wäre?


GlennFresh (Beitrag #7) schrieb:
Allerdings muss ich sagen das der Magnat für den jetzigen Preis ein wirklich verlockendes Angebot ist

Ja? Ich kannte den nicht...bin auch zunächst zusammengezuckt, als ich Magnat las...
Für welchen Preis wurde er "sonst" verkauft?Was war üblich?
In der Preisentwicklung scheint er ja von 850 € auf 440 € von März 12 bis März 13 gefallen. Jetzt kostet er noch 380 €.


GlennFresh (Beitrag #7) schrieb:
egal, letztendlich entscheiden zu einem großen Teil die bereits von mir erwähnten Faktoren ob der jeweilige Subwoofer passt oder nicht und das muss nicht zwingend auf die teuersten Modelle zutreffen.

Ich muss das Budget nicht ausreizen...Preis/Leistung wäre mir eher wichtig.


[Beitrag von Kasse_2 am 30. Sep 2013, 18:54 bearbeitet]
nickchang
Stammgast
#14 erstellt: 30. Sep 2013, 18:56
Subwoofer für Stereo wird immer SUBoptimal sein
Ansonsten mal bei Nubert reinschauen, und am besten wirklich 2 mitnehmen und noch ein bissel Geld fürs Antimode sparen :-D
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 30. Sep 2013, 19:00
Hallo,

ich verwende den bereit vorgeschlagenen SVS SB1000 zusammen mit den M4 in einem 2.1 System.

Die Integration des SVS war nicht gerade einfach, hat mich einige Tage gekostet und mir noch ein paar graue Haare mehr beschert
Der Onkyo verfügt ja aber über ein super Einmessystem, da dürfte es nicht so arbeitsintensiv werden.

Bei mir leistet der SVS sehr gute Dienste und ich bereue die Anschaffung nicht, obwohl ich zunächst sehr skeptisch war.

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 30. Sep 2013, 19:04

Kasse_2 (Beitrag #13) schrieb:

...dann mind. 2 zuhause testen. Falscher Weg?


Nein, mMn der einzige!


Kasse_2 (Beitrag #13) schrieb:

Du hast Dir ja auch was gedacht bei der Auswahl, oder? anhand welchen meiner Angaben hast du denn entschieden, welche modelle du postest? (wobei vermutlich die Farbe schon einiges ausschließt... )


Also, erstens die Farbe, dann das PLV und dann das Programm: Musik bzw. Allrounder!


Kasse_2 (Beitrag #13) schrieb:


GlennFresh (Beitrag #7) schrieb:
beide arbeiten geschlossen,

ist es richtig, dass dies bei Musik besser wäre?


Nein, ein gut abgestimmter, konstruierter und integrierter BR kann das genauso gut, bei mir spielen z.Z. drei BR Subwoofer und einer mit Passiv Membran.
Auch mein veräußerter Klipsch SW115 war dem Jamo Sub 660 und anderen mir bekannten geschlossenen Modellen überlegen, auch bei Musik, das ist
aber nur meine subjektive Meinung!


Kasse_2 (Beitrag #13) schrieb:

Ja? Ich kannte den nicht...bin auch zunächst zusammengezuckt, als ich Magnat las...


Ich auch, war dann aber angenehm überrascht, kein Musik Spezialist aber ein durchaus guter Allrounder, das gleiche gilt mMn für den Scansonic!


Kasse_2 (Beitrag #13) schrieb:

Ich muss das Budget nicht ausreizen...Preis/Leistung wäre mir eher wichtig.


Na ja, die Farbe weiß schränkt das mMn schon ein wenig ein, das sieht man alleine daran, das der SB1000 in der Ausführung 100€ mehr kostet als die "normale" Version!

Mein subjektives Fazit:

Der Dynaudio spielt prinzipiell nicht ganz so tief als der SVS, dafür aber knackiger und präziser, letztendlich ist es wohl eine Integrations und Geschmacksfrage!
Der Magnat bzw. Scansonic können dies bzgl. nicht ganz mithalten, vor allem was die Präzision betrifft, aber man kann mit den Beiden durchaus viel Spaß haben.

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 30. Sep 2013, 19:08 bearbeitet]
Kasse_2
Stammgast
#17 erstellt: 01. Okt 2013, 06:50

Hifiheimkino (Beitrag #8) schrieb:

Ich würde wegen des Parkett Bodens eventuell ein Woofer bevorzugen. Der zeitgleich Front und down Fire in einem bietet... Front ist eine aktiv und down meist die passiv Situation die mit vom aktiven Chassi angetrieben wird...

Hmmm, sagt mir jetzt nichts. Auf welche Modelle würde das z. B. zutreffen?
Hifiheimkino
Stammgast
#18 erstellt: 01. Okt 2013, 06:55

Kasse_2 (Beitrag #17) schrieb:

Hifiheimkino (Beitrag #8) schrieb:

Ich würde wegen des Parkett Bodens eventuell ein Woofer bevorzugen. Der zeitgleich Front und down Fire in einem bietet... Front ist eine aktiv und down meist die passiv Situation die mit vom aktiven Chassi angetrieben wird...

Hmmm, sagt mir jetzt nichts. Auf welche Modelle würde das z. B. zutreffen?



Da gibt es einige Hersteller die so ihre Woofer bauen....

Tannoy ts 2. 10. oder ts 2.12

Oder die wirklich tollen Waffen von swans


http://www.swans-europe.eu/subwoofer-aktivsubwoofer.html


Der swans sub 60 wäre hier so ein Modell....

Wenn du hier auf dem Foto schaust...siehst du das Bau Prinzip
Kasse_2
Stammgast
#19 erstellt: 01. Okt 2013, 07:01

MIAFRA (Beitrag #9) schrieb:
Für unter 800€ würdest du aktuell sogar 2 der Omega 250er bekommen... Wenn man die UVP anschaut unfassbar günstig
Bei deiner Raumgröße würde auch locker einer reichen...wenn das Budget aber da ist... ;))
Habe den Omega auch in Weiß - und bin bei 25qm Wohnzimmer klanglich völlig zufrieden - und meine Frau kann optisch super damit leben


Ich will versuchen nicht zu übertreiben...
Falls 1 Sub mir ausreicht (wie auch immer man das feststellt) würde ich gern bei einem bleiben. Falls ein 2. Sub enorme Vorteile mit sich bringt, wäre es eine Überlegung wert.
Allerdings benötigt man auch Platz...Ab einem gewissen Punkt könnte es optisch "zu viel" sein.

Ich will ungern kaufen, nur weil es billig ist oder damit es ein anderer nicht bekommt. Ziel ist immer noch: nur so viel wie nötig.
Kasse_2
Stammgast
#20 erstellt: 01. Okt 2013, 07:02

MIAFRA (Beitrag #11) schrieb:
Ich möchte 2 aus nur optischen Gesichtspunkten.... Dann kann Ichs endlich wieder perfekt symmetrisch stellen

Zum Glück habe ich diese deutsche einstellung abgelegt
Kasse_2
Stammgast
#21 erstellt: 01. Okt 2013, 07:05

Flo2984 (Beitrag #14) schrieb:
Subwoofer für Stereo wird immer SUBoptimal sein

Warum?


Flo2984 (Beitrag #14) schrieb:
Ansonsten mal bei Nubert reinschauen, und am besten wirklich 2 mitnehmen und noch ein bissel Geld fürs Antimode sparen :-D

Ich bin nicht grundsätzlich dagegen oder dafür.
Aber wie wär's mit überzeugenden Argumenten?
Kasse_2
Stammgast
#22 erstellt: 01. Okt 2013, 07:11
Hi

Der_Karl (Beitrag #15) schrieb:

Die Integration des SVS war nicht gerade einfach, hat mich einige Tage gekostet und mir noch ein paar graue Haare mehr beschert

Puhhh...das befürchte ich auch...bzw. hoffe ich, dass ich das auch gebacken kriege.
Mein "Problem": Ich kann immer noch nicht sagen, wann es sich so anhört, wie es sich anhören soll.
Wenn ein Sub da ist, wird das bstimmt nicht einfacher.

Der_Karl (Beitrag #15) schrieb:

Der Onkyo verfügt ja aber über ein super Einmessystem, da dürfte es nicht so arbeitsintensiv werden.

Hoffentlich...


Der_Karl (Beitrag #15) schrieb:
Bei mir leistet der SVS sehr gute Dienste und ich bereue die Anschaffung nicht, obwohl ich zunächst sehr skeptisch war.

Aus welchem Grund warst du skeptisch?
Welche anderen Modelle kennst Du?
Kasse_2
Stammgast
#23 erstellt: 01. Okt 2013, 07:20

GlennFresh (Beitrag #16) schrieb:

Na ja, die Farbe weiß schränkt das mMn schon ein wenig ein, das sieht man alleine daran, das der SB1000 in der Ausführung 100€ mehr kostet als die "normale" Version!

Nunja...100 € mehr oder weniger (aufgrund der Farbe) wären mir egal.
Ich mache mir eher Sorgen, ob ich durch die Farbwahl vorab grundsätzlich Subwoofer ausschließe. Das mache ich...

Eigentlich wollte ich (ursprünglich) die Priorität zunächst auf die Technik fokussieren...dann Optik...
(Ich bin noch am überlegen, ob es denn unbedingt weiss sein muss...oder ob es denn auch ne andere Farbe sein könnte... Ich werde die Tage meine Entscheidung treffen)


GlennFresh (Beitrag #16) schrieb:

Mein subjektives Fazit:
Der Dynaudio spielt prinzipiell nicht ganz so tief als der SVS, dafür aber knackiger und präziser, letztendlich ist es wohl eine Integrations und Geschmacksfrage!

Wenn ich nur wüsste, was mein Geschmack ist
(Nunja...irgendwann muss ich mich für 2-3 Modelle entscheiden und werde zuhause hören)
Kasse_2
Stammgast
#24 erstellt: 01. Okt 2013, 07:25

Hifiheimkino (Beitrag #18) schrieb:

Da gibt es einige Hersteller die so ihre Woofer bauen....

Danke für die Info.
Ich schau's mir heute abend mal genauer an.
(bin momentan arbeiten...und sollte demnächst mal wirklich arbeiten )
Fanta4ever
Inventar
#25 erstellt: 01. Okt 2013, 09:30

Kasse_2 (Beitrag #22) schrieb:

Puhhh...das befürchte ich auch...bzw. hoffe ich, dass ich das auch gebacken kriege.

Ich denke mal da kannst du dich entspannen, das regelt ja Audyssey MULTEQ XT32 für dich

Mein "Problem": Ich kann immer noch nicht sagen, wann es sich so anhört, wie es sich anhören soll.

Das ist ja sehr einfach, so wie es dir am besten gefällt, so soll es sich anhören, das bestimmst doch du und sonst niemand.

Aus welchem Grund warst du skeptisch?

Naja, die M4 haben für meinen Geschmack einen wirklich ordentlichen Bass und ich machte mir Sorgen ob das dann nicht zuviel des Guten wird, oder ob sich das "Gesamtbild" verschlechtert.

Diese Sorgen waren auch nicht unbegründet, das ist eben eine Einstellungssache, ich habe ja nur einen Stereo Amp, keinen AVR

Welche anderen Modelle kennst Du?

Bei mir zu Hause im Wohnzimmer habe ich noch nicht so viele gehabt, Magnat Monitor Supreme 301A (würg), Nubi AW 441, Canton AS 85.2 SC, SVS SB1000

Bei verschiedenen Händlern und bei Freunden/Bekannten sicher noch weitere 10, aber das hat ja keine besondere Aussagekraft für die eigenen 4 Wände.
Ich bin da für die bestmögliche Vorgehensweise auch sicher nicht re­prä­sen­ta­tiv

Gruß Karl
nickchang
Stammgast
#26 erstellt: 01. Okt 2013, 18:22

Kasse_2 (Beitrag #21) schrieb:

Flo2984 (Beitrag #14) schrieb:
Subwoofer für Stereo wird immer SUBoptimal sein

Warum?


Flo2984 (Beitrag #14) schrieb:
Ansonsten mal bei Nubert reinschauen, und am besten wirklich 2 mitnehmen und noch ein bissel Geld fürs Antimode sparen :-D

Ich bin nicht grundsätzlich dagegen oder dafür.
Aber wie wär's mit überzeugenden Argumenten? :)



Aaaalso, wenn du wirklich richtig ordentlich Stereo hören möchtest, dann nimm einen Stereoverstärker und einen gescheiten Zuspieler (CD oder Netzwerkplayer). Voraussetzung dafür sind natürlich gescheite Standboxen!

Habe aus jux und dollerei gestern Abend auch mal meine beiden Woofer über den marantz AVR ab 40Hz eingebunden. Ja es ist mehr druck in der Bude! Aber das geht absolut zu lasten der gesamten Musikqualität, da die zweite Kette einfach absolut überlegen ist. Für Partybetrieb wärs natürlich OK

Vor 4 Jahren stand ich an dem selben Punkt wie du und habe alles versucht über verschiedenste AVRs, LS, Woofer, usw. ordentlich Stereo zu hören....leider erfolglos!!! Also überdenke nochmal deine Gesamtsituation!! Und schau mal in dier Audio Bestenliste nach, wieviel Klangpunkte im CD Betrieb der Referenz AVR hat

So nun zum eigtl. Thema: 2 Subwoofer werden immer besser als einer sein, wegen der Homogenen Raumanregung. Mit 2 potenten Standboxen wäre das ja ebenfalls der Fall. Werf mal eine Stein in einen ruhigen See und beobachte wie sich die Wellen ausbreiten.....und dann werf 2 Steine rein
Du weisst schon was ich damit meine....also lieber eine Nummer günstiger und 2 davon!

Und da kein Raum Perfekt ist und dein Bass nicht nur aus einer Raummode bestehen soll, muss mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit auch ein Antimode cinema her. Also das Geld auch gleich einplanen

Ich weiß das klingt heftig, aber je später du all das realisierst, umso teurer wirds am Ende für dich...

Also les dich nich ein wenig durchs Netz und schau dich am besten nach günstigen Genrauchtgeräten um.

Mfg
Flo
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 01. Okt 2013, 18:38
@Flo2984

Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber:

1.
Wenn es bei Dir nicht mit dem Subwoofer funktioniert hat, muss das nicht bei allen anderen genauso sein!
2.
Wenn Du es nicht geschafft hast den/die Subwoofer harmonisch einzubinden, hast Du etwas falsch gemacht!
3.
Ein Stereo Verstärker und Standboxen (ohne DSP) sind noch lange kein Garant, das es gut oder besser klingt!
4.
Zwei kleine und günstige Subwoofer sind nicht zwingend besser als ein qualitativ hochwertiger Subwoofer, ich
habe schon des öfteren das Gegenteil erlebt!
5.
Der TE hat einen Onkyo 818 mit XT32, wenn man diesen korrekt einmisst und die Subwoofer ordentlich aufstellt,
kann man in den aller meisten Fällen auf ein Antimode verzichten!

Da ich völlig andere Erfahrungen gemacht habe, kann ich deine Post in fast allen Punkten nicht nachvollziehen, teilweise
halte ich gewisse Dinge sogar für nicht richtig und können einen Hilfe bzw. Frage suchenden auf die falsche Fährte locken
bzw. verirren, mein Fazit, sowas ist definitiv nicht hilfreich!

Saludos
Glenn
hifidelisi
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 01. Okt 2013, 20:20
Ich empfehle Ihnen Taga Harmony SW-10. Preis/Leistung ist sehr gut und auch in Hochglanz Weiß verfügbar. Taga Harmony SW-10
Kasse_2
Stammgast
#29 erstellt: 01. Okt 2013, 21:25
Hi

Flo2984 (Beitrag #26) schrieb:

Aaaalso, wenn du wirklich richtig ordentlich Stereo hören möchtest, dann nimm einen Stereoverstärker und einen gescheiten Zuspieler (CD oder Netzwerkplayer). Voraussetzung dafür sind natürlich gescheite Standboxen!

Danke für den Tipp.
Was sind den gescheite Standboxen?

Während dem anfänglichen Probehören (vor einem Jahr. Vor dem Kauf der Stand-LS), habe ich div. Ketten gehört. Im gleichen Raum. ICH scheine (momentan noch?) das Glück zu haben keinen Unterschied zwischen Zuspielung per PC und SACD im 2000 €-CD-Player zu hören. Mit mehreren Liedern + Lautsprecher bis ca. 2500 € getestet. Ich beziehe das aber nur auf mich...


Flo2984 (Beitrag #26) schrieb:
Für Partybetrieb wärs natürlich OK

Das wär' schon wert.


Flo2984 (Beitrag #26) schrieb:

Vor 4 Jahren stand ich an dem selben Punkt wie du und habe alles versucht über verschiedenste AVRs, LS, Woofer, usw. ordentlich Stereo zu hören....leider erfolglos!!!

Oh, das ist schade.
Bei mir hat sich schon Erfolg eingestellt.
ICH habe noch nie in meinen eig. 4 Wänden so gut Musik gehört wie jetzt! Ich bin nicht unzufrieden. Bin aber motiviert alles aus meinem Set zu holen. Ohne selbst zu testen würde ich nie wissen, ob es klappt (Hier ist vielleicht interessant, dass es meine 1. Hifi-Anlage ist/wird). Das Budget tut mir jetzt auch nicht so weh, dass die Welt untergehen würde, falls sich eine Entscheidung im Nachhinein als suboptimal herausstellt.


Flo2984 (Beitrag #26) schrieb:

Also überdenke nochmal deine Gesamtsituation!! Und schau mal in dier Audio Bestenliste nach, wieviel Klangpunkte im CD Betrieb der Referenz AVR hat

Ich lese keine Hifi-Zeitschriften...Gib mar mal einen Link, falls Du einen zur Hand hast.
ICH finde persönliche Kritik viel aussagekräftiger...birgt selbstverständlich auch Gefahren...ich rede mir aber ein Texte einschätzen zu können.


Flo2984 (Beitrag #26) schrieb:
Mit 2 potenten Standboxen wäre das ja ebenfalls der Fall.

Was wären für Dich potente LS?


Flo2984 (Beitrag #26) schrieb:
Werf mal eine Stein in einen ruhigen See

Ich werfe grundsätzlich keine Steine in Seen


Flo2984 (Beitrag #26) schrieb:

Also das Geld auch gleich einplanen
Ich weiß das klingt heftig, aber je später du all das realisierst, umso teurer wirds am Ende für dich...

Geld ist da...
Die Frage ist, was ich dafür ausgeben will


Flo2984 (Beitrag #26) schrieb:
schau dich am besten nach günstigen Genrauchtgeräten um.

Ich kaufe max. Aussteller. Keine "Geräte" die mehrere Jahre alt sind.
Kasse_2
Stammgast
#30 erstellt: 01. Okt 2013, 21:57
Danke für die Info...

GlennFresh (Beitrag #27) schrieb:

Zwei kleine und günstige Subwoofer sind nicht zwingend besser als ein qualitativ hochwertiger Subwoofer, ich
habe schon des öfteren das Gegenteil erlebt!

Das wäre das Ziel im Rahmen des Budgets. Sofern es sich mit einem Sub gut anhört, wäre es mir auch egal, wenn es sich mit 2 noch einen Ticken besser anhört. Ich will mir eigentlich keinen 2. Sub ins WZ stellen.
Kasse_2
Stammgast
#31 erstellt: 01. Okt 2013, 22:14

Der_Karl (Beitrag #25) schrieb:

Ich denke mal da kannst du dich entspannen, das regelt ja Audyssey MULTEQ XT32 für dich

hehehe...ich bin gespannt...


Der_Karl (Beitrag #25) schrieb:

Das ist ja sehr einfach, so wie es dir am besten gefällt, so soll es sich anhören, das bestimmst doch du und sonst niemand.

Schon wahr. Mir gefällt der Sound ja jetzt schon gut. Aber ich kann es manchmal schwer einschätzen...Könnte ja sein, dass noch mehr geht
Zudem könnte ich mir vorstellen, dass man beim Onkyo trotz Einmessung falsche Einstellungen treffen kann.


Aus welchem Grund warst du skeptisch?

Naja, die M4 haben für meinen Geschmack einen wirklich ordentlichen Bass und ich machte mir Sorgen ob das dann nicht zuviel des Guten wird, oder ob sich das "Gesamtbild" verschlechtert.


Der_Karl (Beitrag #25) schrieb:
ich habe ja nur einen Stereo Amp, keinen AVR

nickchang
Stammgast
#32 erstellt: 03. Okt 2013, 09:39
Thema 2 Subwoofer:
http://www.hifi-foru...um_id=93&thread=8828
und tausend andere Threads --> SuFu...
--> schau dich diesbezüglich mal im Nubertforum um, dort wird auch ein DBA erklärt (4 Subwoofer), was am aller besten wäre!

Antimode:
Ebenso SuFu und/oder Nubertforum

Deine Standboxen machen (ohne sie gehört zu haben) laut Datenblatt/Tests einen ordentlichen Eindruck.
Da diese theoretisch schon bis an die 30Hz Grenze spielen, benötigst du also mindestens 20Hz Woofer.
--> Schau dich mal bei Nubert um: AW1000 oder ältere AW8XX oder halt neueres für mehr Geld --> AW17

Auf Glennfresh antworte ich nicht, da in Deutschland Meinungsfreiheit herrscht und ich alles mit meinen Erfahrungen der letzten 4 Jahre belegen kann.
Andere labern nur und haben die Sachen nie zu Hause probegehört. Dieser Prozess hat mich zwar auch einiges an Geld gekostet (ständig kaufen und verkaufen) aber am Ende bekommt man auf diese Art und weise das für sich selbst best klingendste System. Und außerdem macht es Spaß und ich seh es als Hobby an

Wenn du wirklich Subwoofer "best möglich" in dein Stereosetup einbinden möchtest, würde ich (und werde ICH) als nächstes versuchen, diese parallel über die High-Level-Inputs an die Front LS zu klemmen, sprich NICHT die Chinch Subwoofer oder Chinch Vorverstärkerausgänge zu verwenden (so hat es auch der Hifihändler meines Vertrauens empfohlen). Somit fällt dann natürlich deine Raumkorrektur des Subwoofers via Audyssey weg (sofern sie überhaupt was bringen würde bei diesen Tiefen Frequenzen lol). --> Auch diesbezüglich gibt es mehrere sehr gute Vergleichsthreads im Nubertforum, z.B.: http://www.nubert-forum.de/nuforum/viewtopic.php?f=3&t=33195

Grüße
Flo
nickchang
Stammgast
#33 erstellt: 03. Okt 2013, 09:42
Kasse_2
Stammgast
#34 erstellt: 03. Okt 2013, 12:02
Danke für Deine Mühe!

Flo2984 (Beitrag #32) schrieb:
Thema 2 Subwoofer: und tausend andere Threads --> SuFu...

Ich teste zunächst mit einem Subwoofer und schaue wie mir das gefällt.
Sollte es nicht Gefallen, werde ich weitere Schritte einleiten.
Ich denke, dass es genug User mit einem Sub gibt, die zufrieden sind.

Flo2984 (Beitrag #32) schrieb:
dort wird auch ein DBA erklärt (4 Subwoofer), was am aller besten wäre!

4 Subwoofer wird es bei mir definitiv nicht geben.
Das wäre MIR zuviel (Platz, Optik)

Flo2984 (Beitrag #32) schrieb:
Antimode:

Ich verlass mich zunächst mal auf den Onkyo 818 mit seinem Einmesssystem...

Flo2984 (Beitrag #32) schrieb:
Deine Standboxen machen [...] einen ordentlichen Eindruck.
Da diese theoretisch schon bis an die 30Hz Grenze spielen, benötigst du also mindestens 20Hz Woofer.

Andere Meinungen zu dem fett markierten Satz!?

Flo2984 (Beitrag #32) schrieb:
--> Schau dich mal bei Nubert um: AW17

Wenn ich es auf die Schnelle richtig gesehen habe, dann...
wäre mir der AW17 zu teuer...+ vermutlich zu groß (H und T fast 60 cm...)


Flo2984 (Beitrag #32) schrieb:
Auf Glennfresh antworte ich nicht, da in Deutschland Meinungsfreiheit herrscht und ich alles mit meinen Erfahrungen der letzten 4 Jahre belegen kann.

Zunächst ein Danke an unser Land, dass Meinungsfreiheit geduldet wird
Du musst natürlich auch nicht darauf antworten.
MMn scheint Glenn's Antwort Hand und Fuss zu haben. Ehrlich, kritisch und ohne dabei verletzende zu werden. Ich denke zudem, dass Glenn viel Erfahrung hat.

Ich bin dennoch auch über Deine Antworten froh ...wir wollen ja schließlich diskutieren.
Kasse_2
Stammgast
#35 erstellt: 03. Okt 2013, 13:46
Wie seht ihr die Quadral Qube 8/10/12 im Vgl. zu den bisher genannten?
Kasse_2
Stammgast
#36 erstellt: 03. Okt 2013, 15:44

Kasse_2 (Beitrag #23) schrieb:

(Nunja...irgendwann muss ich mich für 2-3 Modelle entscheiden und werde zuhause hören)


Ich habe heute ein wenig weiter gelesen und entschieden, dass der
SVS SB-1000
mit großer Wahrscheinlichkeit einer der Probe-Kandidaten wird
Fanta4ever
Inventar
#37 erstellt: 03. Okt 2013, 15:54


Flo2984 (Beitrag #32) schrieb:
Deine Standboxen machen [...] einen ordentlichen Eindruck.
Da diese theoretisch schon bis an die 30Hz Grenze spielen, benötigst du also mindestens 20Hz Woofer.

Andere Meinungen zu dem fett markierten Satz!?

Quadral Platinum M 4
Untere Grenzfrequenz (-3dB) 44 Hz

Quelle: http://www.audio.de/produkte/quadral-platinum-m-4-995994.html

Gruß Karl
Kasse_2
Stammgast
#38 erstellt: 03. Okt 2013, 15:57

Der_Karl (Beitrag #37) schrieb:

Quelle: http://www.audio.de/produkte/quadral-platinum-m-4-995994.html

Hätte ich auch selbst drauf kommen können...
Danke! Wenigstens einer der mitdenkt
nickchang
Stammgast
#39 erstellt: 03. Okt 2013, 19:00

Der_Karl (Beitrag #37) schrieb:


Flo2984 (Beitrag #32) schrieb:
Deine Standboxen machen [...] einen ordentlichen Eindruck.
Da diese theoretisch schon bis an die 30Hz Grenze spielen, benötigst du also mindestens 20Hz Woofer.

Andere Meinungen zu dem fett markierten Satz!?

Quadral Platinum M 4
Untere Grenzfrequenz (-3dB) 44 Hz

Quelle: http://www.audio.de/produkte/quadral-platinum-m-4-995994.html

Gruß Karl

Untere Grenzfrequenz (-6 dB)38 Hz
Abgesehen davon schreit sein Musikgeschmack nach midestens 20Hz
Also einen sub mit ner höheren Grenzfrequenz wird ihm ja nun wohl wirklich niemand empfehlen, oder
nickchang
Stammgast
#40 erstellt: 03. Okt 2013, 19:12

Flo2984 (Beitrag #33) schrieb:
PS: http://www.google.de...vm=bv.53537100,d.d2k


Onkyo 616 (gleiche Preisklasse wie dein 818, ich kenne mich leider bei onkyo nicht im Detail aus, aber wird schon ähnlich sein): 38 Punkte
Der aller niedrigste VV in der aktuellen Liste: PM5004 mit 38 Punkten

Noch fragen wo der Flaschenhals liegen wird?

Hast nicht zufällig noch nen uralten VV auf der Bühne oder beim Nachbar im Keller?
-> anschließen und jeden AVR weinen sehen

Aber, wie gesagt, für deine Musik und bei Partybetrieb, sprich, wenn die Bude wackeln soll, reicht vll ein AVR mit nem guten 20Hz oder besser 2 Subs.
Nike, just do it...
nickchang
Stammgast
#41 erstellt: 03. Okt 2013, 19:17

Kasse_2 (Beitrag #36) schrieb:

Kasse_2 (Beitrag #23) schrieb:

(Nunja...irgendwann muss ich mich für 2-3 Modelle entscheiden und werde zuhause hören)


Ich habe heute ein wenig weiter gelesen und entschieden, dass der
SVS SB-1000
mit großer Wahrscheinlichkeit einer der Probe-Kandidaten wird

Spielzeug, du suchst sowas:
http://www.audio.de/...im-test-1485944.html
electroman_25
Stammgast
#42 erstellt: 03. Okt 2013, 19:17
Wieso nicht gleich der SVS SB12-NSD? Der einzige Nachteil ist, dass es den nur in schwarz gibt... Dafür könntest du den sicher besser weiterverkaufen, falls du ihn mal ersetzen willst

Edith: Sind dir die 100 Euro Aufpreis zum Hochglanz-Woofer wert?


[Beitrag von electroman_25 am 03. Okt 2013, 19:20 bearbeitet]
nickchang
Stammgast
#43 erstellt: 03. Okt 2013, 19:18
Hifiheimkino
Stammgast
#44 erstellt: 03. Okt 2013, 19:32
Da hier ja noch immer heiß diskutiert wird....wenn der TE noch Test Kandidaten sucht, ohne sie vorab kaufen zu wollen....ich stelle gern was zur Verfügung...völlig unverbindlich zum testen für 2 Wochen
Fanta4ever
Inventar
#45 erstellt: 04. Okt 2013, 07:16
@Kasse 2, jetzt hast du aber die volle Breitseite geballtes Fachwissen abbekommen, so kann es gehen wenn man Fragen stellt

Nun weißt du wenigstens welchen Sub du wirklich brauchst und das du den Onkyo entsorgen kannst, ich mein mal ehrlich, was ist das denn für ein Teil, sicher nicht besser als sein kleinerer Bruder, du weißt schon, der mit den wenigen Punkten in der wichtigen Liste....

Du meine Güte, ich muss jetzt mal meinen Bildschirm sauber machen....

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 04. Okt 2013, 07:36
@Karl

Dafür gibt es einen Smiley: ironie
Kasse_2
Stammgast
#47 erstellt: 04. Okt 2013, 09:54

Der_Karl (Beitrag #45) schrieb:
@Kasse 2, jetzt hast du aber die volle Breitseite geballtes Fachwissen abbekommen, so kann es gehen wenn man Fragen stellt

Endlich
(Demnächst mein Equipment im Verkaufen-Bereich?)


Der_Karl (Beitrag #45) schrieb:
Nun weißt du wenigstens welchen Sub du wirklich brauchst

Der Hersteller ist nun klar...
Ich frage mich nur, wo ich die kleine Platikfigur hinstelle? Anregungen? vielleicht gibt es dafür auch feste Vorgaben/Rituale?


Der_Karl (Beitrag #45) schrieb:

und das du den Onkyo entsorgen kannst, ich mein mal ehrlich, was ist das denn für ein Teil, sicher nicht besser als sein kleinerer Bruder, du weißt schon, der mit den wenigen Punkten in der wichtigen Liste....

Ich trau mich garnicht zu sagen, dass meine LS-Kabel aus dem Baumarkt sind...
Kasse_2
Stammgast
#48 erstellt: 04. Okt 2013, 10:50
wie seht Ihr nachfolgende Modelle im Vgl. zum SVS SB1000



Kasse_2 (Beitrag #35) schrieb:
Wie seht ihr die Quadral Qube 8/10/12 im Vgl. zu den bisher genannten?

Erfahrungen, Kommentare?


Hifiheimkino (Beitrag #18) schrieb:

Tannoy ts 2. 10. oder ts 2.12
swans sub 60 wäre hier so ein Modell....

- welcher der Tannoys würdet Ihr eher empfehlen?
- Gibt es den Swans in weiss?

---------------------------------
Magnat Omega Sub 250 A weiß
Scansonic S12
DYNAUDIO SUB 250 COMPACT
Hifiheimkino
Stammgast
#49 erstellt: 04. Okt 2013, 11:31

Kasse_2 (Beitrag #48) schrieb:
wie seht Ihr nachfolgende Modelle im Vgl. zum SVS SB1000



Kasse_2 (Beitrag #35) schrieb:
Wie seht ihr die Quadral Qube 8/10/12 im Vgl. zu den bisher genannten?

Erfahrungen, Kommentare?


Hifiheimkino (Beitrag #18) schrieb:

Tannoy ts 2. 10. oder ts 2.12
swans sub 60 wäre hier so ein Modell....

- welcher der Tannoys würdet Ihr eher empfehlen?
- Gibt es den Swans in weiss?

---------------------------------
Magnat Omega Sub 250 A weiß
Scansonic S12
DYNAUDIO SUB 250 COMPACT



Die tannoy sind beide Baugleich....gibt es in Weiß und schwarz... Sie unterscheiden sich nur in der Größe vom Chassi... Der 10er hat zwei 25 cm und der 12 zwei 30cm Woofer
Kasse_2
Stammgast
#50 erstellt: 04. Okt 2013, 19:38
Kennt jemand die anderen Subs aus Antwort --> 48 <--
Hifiheimkino
Stammgast
#51 erstellt: 05. Okt 2013, 04:02

Kasse_2 (Beitrag #50) schrieb:
Kennt jemand die anderen Subs aus Antwort --> 48 <--



Ja ich kenne die swans... Ultra kompakt.... Tolles Design .... Spielt sehr präzise und klingt sehr gut.

Ist aber kein Tiefbass Monster, dafür knackig und schnell.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Standlautsprecher Stereo bis 1000?
Hibbo am 06.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  16 Beiträge
Suche Subwoofer für 2.1 bis 1000?
m!chA am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 30.08.2015  –  13 Beiträge
Subwoofer bis 1000,-?
*CrZ* am 15.12.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  28 Beiträge
1 oder 2 Subwoofer (evtl. mit Standlautsprecher) für unter 1000?
shzZ__ am 01.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  10 Beiträge
Neuer Sub bis 1000?
Soundfreaky am 07.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  10 Beiträge
Suche Pa Subwoofer für max 1000?
Blue-one am 22.07.2013  –  Letzte Antwort am 24.07.2013  –  2 Beiträge
Lautsprecher bis 1000?
nemesis32pc am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  6 Beiträge
Stereoanlage bis max. 1000€
Captain_Cook am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  6 Beiträge
Suche Standlautsprecher bis max. 1000,- ?
Mottenbrut am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  23 Beiträge
Suche Standlautsprecher bis 1000,- EUR
HeinzPSX am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SVS
  • Canton
  • Jamo
  • Klipsch
  • Onkyo
  • Quadral
  • Scansonic
  • Dynaudio
  • MTX Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedahead666
  • Gesamtzahl an Themen1.345.699
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.197