Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ihr habt mich gezwungen nen receiver zu kaufen, nun bitte hilfe bei den boxen :)

+A -A
Autor
Beitrag
klepto__o
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Okt 2013, 10:22
hallo allerseits, mein erster "beitrag" hier und ihr habt euch das selber eingebrockt.

eigentlich kam ich hier gestern nachmittag reingeschlendert und wollte ein eurer meitsgeliebten fragen stellen und zwar: weeelches kompaktanlage könntet ihr mir denn empfehlen.

zu eurem und meinem glück hab ich angefangen mich etwas einzulesen, was mich so ungefähr 12stunden lebenszeit am stück gekostet hat und ich kann nicht behaupten, dass ich jetzt viel schlauer bin (etwas aber)

ich habe mir den benq W1070 gegönnt und wollte mir mein wohnzimmer mit ps3 und laptop und boxen einrichten. habe mich nun dank euch gegen ein komplettsystem entschieden und mir gerade über ebay folgenden receiver geschossen:

http://kleinanzeigen...r&utm_content=ViewAd

ich las zwar, dass ihr nicht soo begeistert seit von sony, aber tests und preisvergleiche behaupteten meinem unwissenden kopf gegenüber, dass das preis leistungsverhältnis hier ok ist und ich bin auch etwas zu ungeduldig vielleicht. (sagt bitte wenn´s ein fehlkauf war!!)

so ich habe nun kaum noch kohle und brauche irgendwie für´s erste nur akzeptablen sound, d.h. ich werde wohl nach 2 gebrauchten frontspeakern ausschau halten und später was nachrüsten.
ich habe null plan und bin mir gar nicht sicher, ob ich übder den receiver vernünftigen stereosound mit 2 frontspeakern hinbekomme??

hier sind soviele fähige menschen, könnt ihr mir etwas empfehlen und was der oberhammer wäre, verkauft hier zufällig jemand seine alten frontspeaker?

mir hat jemand empfohlen mir ein teufel 5.1 set dazu zu kaufen, was gebraucht auch sehr günstig wäre, aber da haltet ihr nichts von, nee? mhhh.. ich hab noch maaaximal 200euro über und die tun schon sehr weh, aber ich brauche einigermaßen sound für die nächsten 2-3monate, danach kann ich hochrüsten.

falls jemand die wall of text hier gelesen hat: irgendwelche tipps oder angebote für mich und macht es überhaupt sinn an nem 7.1 receiver stereosound zu wollen?
würde mich sehr freuen und sorry wenn ich auch etwas nerve, aber immerhin hab ich nicht nach dem besten komplettschrottpaket gefragt
klepto__o
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 05. Okt 2013, 10:27
achja: das wohnzimmer ist so 20qm groß und mein schwerpunkt liegt mehr auf filme gucken und zocken, als auf musik hören.
raindancer
Inventar
#3 erstellt: 05. Okt 2013, 10:55
Um gebrauchte Lautsprecher empfehlen zu können wär der Standort hilfreich. Irgendwelche Beschränkungen bei der Größe?

aloa raindancer
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 05. Okt 2013, 10:58
Da Du ja schon mehrere Stunden hier rumgelesen hast, spare ich mir das mit der Aufstellung der LS.
Das wirst Du hoffentlich selber schon entdeckt haben und wissen dass das einen Hauptanteil am guten Sound hat.

Bei dem Budget würde ich zu gebrauchten Standlautsprechern raten, da kann man sich vorerst den aktiven Subwoofer mal sparen.
Schau mal die Ebay Kleinanzeigen deiner Umgebung durch und verlinke hierher, wenn was passendes dabei ist.
Die Experten können Dir dann sagen, ob das Teil was taugt und der Preis gerechtfertigt ist.

Für Film würde ich längerfristig schon auf 5.1 setzen.
Für den Anfang kann man aber gut auf den Center verzichten, wenn man mittig vor der Leinwand sitzt.

Für die Rears tun´s zu Beginn auch billige Flohmarkt-LS.
Das bisschen Zisch, Bumm, Bäng schaffen die auch.

Ist nicht das Gelbe vom Ei, aber für den Einstieg würde es reichen.
Hauptaugenmerk also auf vernünftige Front-LS, den Rest dann nach und nach aufrüsten.

Der Sony passt schon.

Schönen Gruß
Georg
klepto__o
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 05. Okt 2013, 11:07
uuh mit der aufstellung der LS habe ich mich noch gar nicht so befasst, hatte bisher noch andere sorgen

ich gelobe ich werde mal was dazu suchen und dann was dazu schreiben. zu viele informationen die gerade in meinem kopf rumgeistern!
hab hier gerade gelesen, dass diese hier http://www.hifishop2...Mao9X%2BxavPlA%3D%3D nen sehr guten klang haben. wie seht ihr das?
und worauf muss ich achten bei FRont LS? würde das paar hier in frage kommen??
klepto__o
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 05. Okt 2013, 11:42
also positionierungstechnisch sollte es wenig probleme geben. großes sofa, direkt dahinter wand und davor relativ viel freie fläche richtung leinwand.

eehm ich sagte ja schon, dass ich bei sowas etwas ungeduldig bin und die Denon SC-M39 wurden hier teilweise so hoch gelobt und sind preislich so überragend, dass ich kurz davor bin zuzuschlagen^^
lässt sich auf diesen günstigen LS aufbauen, oder meint ihr die sind zu schwach?
kann man aus den denon letztendlich mit nachrüsten ein akzeptables 5.1 system bauen auch unter dem gesichtspunkt, dass musikhören nicht an platz 1 steht?

ansonsten sind mir diese hier auch gerade noch über den weg gelaufen und machen einen guten eindruck
www.csmusiksysteme.d...lack_/index.htmDenon SC-M39

was meint ihr?


[Beitrag von klepto__o am 05. Okt 2013, 11:43 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 05. Okt 2013, 12:22
Die Denon sind gute LS.

Für Film, ohne einen Sub, wären sie mir persönlich aber defintiv nicht bassstark genug.

Schönen Gruß
Georg
klepto__o
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 05. Okt 2013, 12:27
den würde ich ja nachrüsten!

haben die Wharfedale Diamond 10.1 ohne Sub mehr bass?
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 05. Okt 2013, 12:31

den würde ich ja nachrüsten!


Dann ist es eine gute Ausgangsbasis.

Die Wharfdales hab ich leider noch nicht gehört.

Schönen Gruß
Georg
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 05. Okt 2013, 12:35
Ich besaß mal den kleinen Standlautsprecher der Serie, die Diamond 10.3. Fand die klangen ziemlich verhangen und auch im Bassbereich tat sich da weniger als bei meinen Mordaunt Short Avant 914i und meinen Regallautsprechern Kenwood LS-K711. Klar kann man das dann nicht automatisch auf die 10.1 übertragen, aber für mich denke ich wären die eher nichts wenn die klanglich in eine ähnliche Richtung wie die 10.3 gehen sollten.
klepto__o
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 05. Okt 2013, 12:46
http://www.testberic...0-1-testbericht.html was haltet ihr von solchen tests?
irgendwie ham die´s mir ohne rationalen grund angetan, da kommt der schnäppchenjäger wohl in mir durch, der nen reduzierten preis sieht
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 05. Okt 2013, 13:14
LS kauft man sich durch probehören und nicht aufgrund von Testberichten.
Hier sind die persönlichen Vorlieben zu unterschiedlich.

Schönen Gruß
Georg
Siebbi
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 05. Okt 2013, 13:20
Hallo,

am besten vorher selber mal anhören. Ich habe die 10.1 in einem Hifi-Studio, als es dort eine supergünstige Aktion für Wharfedale-LS gab, selbst einmal probegehört. Für den dortigen Preis ( sogar noch günstiger als online) wäre das ein Superschnäppchen gewesen, hätten die mir gefallen. Ich fand sie in den Höhen aber recht bedeckt. Ist aber auch nur meine Meinung.

Nicht nach Testberichten kaufen!
a.j.jones
Stammgast
#14 erstellt: 05. Okt 2013, 13:31
Also ich hätte ein paar gebrauchte ls von koda. Nix wildes aber 5.0.Und die fronts sind stand ls.und ich glaube ausreichend. Braunes holz funier. Foto kann ich spater mal schicken.stehen im Keller. Sind die boxen meiner Frau. Kommst mit 200 euro locker hin.eher 150 oder weniger...
Also ich hatte sie selber ubergangs weise stehen und haben bei 20qm gereicht.
Müßten 2.5 wege sein....
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 05. Okt 2013, 14:50
Die Wd Diamond 10.1 kann bei völlig freier Aufstellung und an einem "kräftigen" Verstärker - je nach Software, Raumakustik und Hörgeschmack - ganz nett klingen.

Die Denon SC-M39 spielt nmM aber 1-2 Preis-Klassen drüber. Deutlich besser als die Denon - in jeder Tonlage - kann es die Dynavoice Definition DM-6 ... Freie Positionierung auf Ständern ist bei allen genannten Lautsprechern Pflicht.
a.j.jones
Stammgast
#16 erstellt: 05. Okt 2013, 18:34
(img)20131005_201604(img)

Ich denke für den Übergang und 20qm ausreichend.
70cm hoch die Front s....
klepto__o
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 06. Okt 2013, 05:52

a.j.jones (Beitrag #14) schrieb:
eher 150 oder weniger...


ok:) wieviel möchtest du haben??
klepto__o
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 06. Okt 2013, 05:56
und vielen dank allen für die unterstützung!!

ich vertraue mal darauf, dass a.j. jones ein gutes angebot macht und wenn nicht schreit einer, ok?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 06. Okt 2013, 08:23
Moin

Wenn ich das vom Kollegen angebotene 5.0 Set mal mit dem neuen Jamo vergleiche:

http://www.idealo.de...-426-hcs-3-jamo.html

kann man sich selbst leicht ausrechnen, was das gebrauchte No Name System in etwa noch wert ist, da
ist der Versand vermutlich teurer, aber ich will das Angebot von a. j. jones nicht verunglimpfen, mir ging
es viel mehr darum, das der TE einen Vergleich bzw. Maßstab zum Vergleich hat.

Übrigens, das Jamo Set ist für den Preis mMn gar nicht mal so übel, wobei ein Subwoofer die Lsp. natürlich noch
deutlich aufwertet, wenn das Geld knapp ist, man aber trotzdem auf den tieferen Bass bereich nicht gänzlich
verzichten möchte, wäre der Mivoc Hype 10 G2 eine günstige Lösung mit der man bei Film sicherlich leben kann!

Saludos
Glenn
a.j.jones
Stammgast
#20 erstellt: 06. Okt 2013, 09:52
Evtl 100 euro? Ich komme aus dem bereich Dortmund. Probehören und Kaffee ???
klepto__o
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 07. Okt 2013, 09:34
hallo a.j.jones! vielen dank für das angebot, aber habe kein auto und mr. glennfresh hat wahrscheinlich recht mit seiner anmerkung.

was ist denn das für eine marke und meinst du selber, dass die qualitativ einigermaßen mit dem etwas teureren, neuen jamo set mithalten können?

ich war das wochenende nicht im lande, deshalb gab es keine antwort, sorry.

bin aber begeistert, wieviele nette, hilfsbereite menschen hier rumlaufen, solange man nicht fragt, ob jetzt das logitech oder das günstige teufelset besser ist:)

mhhh.. also ich schwanke jetzt gerade zwischen mr. jones angebot und dem jamo set und den Denon SC-M39.
probehören wird generell schwierig und ich muss auch sagen, dass mein gehör noch so ungeschult ist, da ich die letzten 2jahre fast ausschließlich über meine JBL laptop boxen jeglichen sound gehört habe, dass ich nicht weiß ob ich da spontan eine gute entscheidung treffen kann.

für den ein oder anderen ratschlag wäre ich noch dankbar, aber ich weiß, dass das meiste gesagt wurde und es letztendlich auf meinen noch nicht vorhandenen geschmack ankommt:)
klepto__o
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 07. Okt 2013, 09:39
wenn iich mir z.b. die Denon SC-M39 hole, dann wären die ja angeblich so stark, dass man da später was drumrumbauen könnte und ich noch lange was davon hätte auch.

wie wäre es denn wenn ich mir das gebrauchte set von mr. jones, oder das jamo set hole, müsste ich das später komplett austauschen, oder sind da teile bei, die auch später noch nutzen könnte/würde/sollte

jaa das sind so verallgemeinerte fragen u letztendlich wird es aud meine ansprüche ankommen, schade das ich null plan habe
a.j.jones
Stammgast
#23 erstellt: 07. Okt 2013, 11:06
Die Marke ist koda. Also zum Einstieg und für 20 qm reicht es erstmal. Ich denke gleichwertig zu jamo.
Hilfestellung von anderen wäre hier echt toll.
Verkauf auch zum ersten Mal.
Wo kommst den her?
Hatte dich halt so verstanden das du erstmal ein Einsteiger set willst . für günstig. ....warten wir mal auf Hilfe aus diesem forum....
a.j.jones
Stammgast
#24 erstellt: 07. Okt 2013, 11:09
Aus den Einsteiger set solltest du die fronts evtl als rears weiternutzen können.
Oder auch die rears.....
Und dann bestimmt noch für ein paar tacken weiter verkaufen können. Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 07. Okt 2013, 11:32
Ich kann zu dem Koda Set nichts sagen, ist mir unbekannt, daher möchte ich auch kein Vergleich anstellen!

Wenn es nur eine Übergangslösung sein soll, würde ich aber so wenig als möglich ausgeben, da eine weitere
Nutzung in den Sternen steht, außerdem könntest Du dir bei den 100€ vielleicht noch einen Subwoofer gönnen.

Allerdings sollten die Versandkosten geklärt werden, diesen können Versandhändler oft deutlich günstiger oder
gar kostenlos anbieten als ein privater Verkäufer, die Entscheidung kann dir aber dennoch keiner abnehmen.

Saludos
Glenn
a.j.jones
Stammgast
#26 erstellt: 07. Okt 2013, 12:00
Versand,genau daher die Frage des Standortes. Keine Ahnung wie teuer so ein versand ist...
klepto__o
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 07. Okt 2013, 12:10
ok! vielen dank für die meinungen und angebote.

würde ich in der nähe wohnen, würde ich dein angebot annehmen mr. jones.
aber ohne probehören ist mir das zu heikel und das jamo set hat doch
sehr sehr gute testergebnisse erziehlt und wenn es mist ist, wird es bestimmt auch einfacher sein, es über den händler wieder zurück zu schicken.

du wirst das bestimmt easy los bei ebay und für selbstabholer bestimmt ein sehr gutes angebot!

vielen dank an alle!
klepto__o
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 07. Okt 2013, 12:39
http://www.testberic...648-testbericht.html

hier wäre ein sub dabei, tolle testergebnisse, keine versandkosten, was haltet ihr davon?

oder dieses? http://www.testberic...01a-testbericht.html

mhhh.. bin hier langsam falsch im stereo bereich, wa?


[Beitrag von klepto__o am 07. Okt 2013, 12:44 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#29 erstellt: 07. Okt 2013, 13:27
Das Jamo Set wäre mir lieber als diese Brüllwürfel.

Schönen Gruß
Georg
dawn
Inventar
#30 erstellt: 07. Okt 2013, 13:38
Da Du ja schreibst, dass Dein Schwerpunkt auf Filmen und Spielen liegt, könnte ich mir schon denken, dass Du mit so einem Set zufrieden bist. Das kann hier aber letztendlich niemand besser wissen als Du. Teufel Consono 25 Mk2 solltest Du dann auch noch in Betracht ziehen. Welches Set jetzt besser ist, vermag ich aber nicht zu sagen. Du kannst es ja ausprobieren. Im Zweifelsfall hast Du ja Rückgaberecht.


wenn ich mir z.b. die Denon SC-M39 hole


Davon würde ich in diesem Fall mal abraten, denn für die SC-M39 gibt es gar keinen passenden Center, Du kannst sie also nicht sinnvoll zu 5.1 erweitern.
klepto__o
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 07. Okt 2013, 17:10
waas haltet ihr von 2paar hiervon:
http://cgi.ebay.de/w...eo=1&vectorid=229487

+den sub den glenn fresh empfohlen hat
http://www.amazon.de...-R-M-S/dp/B00F0JPUFQ

und ich verzichte erstmal auf den center? oder wäre der sehr wichtig in der konstellation?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei Receiver + Boxen
globalPKs am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.03.2007  –  34 Beiträge
Brauche hilfe bei verstärker/receiver wahl
deppkopp am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  9 Beiträge
Bitte um Hilfe bei Verstärker und Boxen kauf
korbi3 am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  6 Beiträge
Bitte um Hilfe suche Plattenspieler und Boxen
thea1 am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  16 Beiträge
Hilfe bei der Boxen wahl!
Artemis6428 am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  14 Beiträge
Hilfe bei neuer Anlage
Baki2012 am 22.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.11.2013  –  35 Beiträge
Bitte um Hilfe! Kaufberatung
Eisdealer am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  7 Beiträge
Bitte um Hilfe
*jule* am 07.12.2010  –  Letzte Antwort am 08.12.2010  –  5 Beiträge
Boxen und Receiver(Verstärker)
jenes am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  22 Beiträge
Brauche neues LS System- bitte um Hilfe
Tom1305 am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Benq
  • Wharfedale
  • Denon
  • Teufel
  • Jamo
  • Onkyo
  • Mivoc
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 140 )
  • Neuestes MitgliedIngridable
  • Gesamtzahl an Themen1.346.055
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.025