Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche passive Regallautsprecher 2.0, Paar für 100 - 150eur

+A -A
Autor
Beitrag
AdamsSound
Neuling
#1 erstellt: 05. Nov 2013, 19:47
Hallo,

ich bin auf der Suche nach brauchbaren 2.0 Lautsprechern für meinen PC. Momentan benutze ich aktive Logitech Z-10 2.0 Computerlautsprecher die allen Vorurteilen gegenüber einen sehr sauberen Frequenzgang aufweisen und von allen Lautsprechern die ich bessesen habe bislang den besten Klang haben. Ich habe nur ein ergonomisches Problem mit den USB Lautsprechern, sie schalten sich erst nach dem Berühren der Touchoberfläche ein und bevor man nicht explizit die Lautstärke am PC erhöht, kommt kein Ton aus den Boxen. Weil mich das total nervt, brauche ich einen würdigen Ersatz.

Kürzlich habe ich aktive Lautsprecher von Teufel bestellt. Die Concept B 20 habe ich bereits erhalten, 5 min probe gehört und umgehend per Retoure zurück geschickt. Der Klang wirkte nicht viel edler als bei gewöhnlichen noname Lautsprechern und vor allem die Mitten waren "nicht besonders ausgeprägt".

Ich möchte nun einen Stereoverstärker ála DTA-1 o.ä. einsetzen, der von meinem PC mit 12 Volt versorgt wird und passive stereo Lautsprecher anschließen. Ist der PC an, sind die Boxen an, wunderbar.

Wichtig ist mir ein möglichst breiter Frequenzgang der auch Bässe gut abdecken kann. Die Lautsprecher müssen auch nicht sonderlich Laut sein können, weil ich meine Musik ausnahmslos in angenehmer Zimmerlautstärke genieße. Also eher Qualität statt Dezibel.

Auf der Suche nach Lautsprechern tappe ich regelmäßig in die Satellitenfalle. Kaum gefällt mir ein Lautsprecher finde ich kurz darauf heraus, dass er eigentlich als Satellitenlautsprecher eines 5.1 Systems bestimmt ist und meiner Meinung nach "unten rum" schwachbrüßtig ist.

Die Lautsprecher sollten übrigens nicht allzu groß und schwarz sein. Die Lautsprecherchassies sollten auch abgedeckt sein. Preis 100 - 150 eur für das Paar.

Hier mal eine Liste von Lautsprechern die ich überflogen habe und in Frage kommen könnten:

- Heco VICTA 201
- JBL Loft30
- JBL Loft40
- Magnat Monitor Supreme 100
- Nubert nuBox 311

Für Resonanz wäre ich Dankbar
Henning14
Stammgast
#2 erstellt: 05. Nov 2013, 19:57
Du hast zwar schon einige Bekannte Modelle rausgesucht, aber die meisten von diesen werden wohl kaum auch nur ansatzweise die Bässe gut abdecken.

Für 150€ bekommst du auch schon locker Lautsprecher einer höheren Klasse, da solltest du dir mal definitiv die Magnat Vector 203 anschauen.

Wobei es in dieser Preisklasse echt schwierig ist.
Wenn du mal Lust auf Selbstbau haben wirst, kannst du dir auch mal die Startairkits angucken.

Ansonsten liegen die meisten Lautsprecher meist über 200€, wobei die Vector schon mit am besten sein sollten.

Dies muss aber nicht heißen, dass diese für dich am besten anhören.
Du solltest dir am besten mal verschiedene Lautsprecher anhören, und selbst entscheiden welche dir am besten gefallen.
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 05. Nov 2013, 20:43
Hallo,

damit Lautsprecher gut klingen können brauchen sie viel freien Platz. Ringsum 50cm freier Platz ist ein guter Anhaltspunkt. Mehr ist besser. Dabei spielt es keine Rolle ob es Kompakt oder Standlautsprecher sind. Hast Du diesen Platz nicht, muss über andere geeignetere Lautsprecher nachgedacht werden.

Kompaktlautsprecher - wie z.B. die nmM recht gute Vector 203 (oder Alesis Monitor One MKII oder Denon SC-F109 u.v.a.) - müssen mit den Hochtönern auf Ohrhöhe, auf Ständern und im Stereodreieck positioniert werden wenn man einen brauchbaren Klang erwartet.

Hier Infos:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.visaton.de/de/techn_grundlagen/wandnah.html

VG Tywin

P.S.: Von sämtlichen o.g. LS halte ich gar nichts. Das hört aber jeder anders.


[Beitrag von Tywin am 05. Nov 2013, 20:44 bearbeitet]
AdamsSound
Neuling
#4 erstellt: 05. Nov 2013, 21:56
Also die o.g. LS sprechen mich alle qualitativ und preislich an. Leider habe ich ein Problem mit den Dimensionen der LS die viel zu groß ausfallen. Die LS könnte ich glatt öffen und meine alten rein packen. Meine Ohren sind 80cm von den Lautsprechern entfernt, da machen 2 x 60 Watt (bzw. 2 x 120 Watt peak) meiner Meinung nach wenig Sinn. Aufgrund der Überdimensionierung haben sie unnötige Mehrleistung die ich nicht ausschöpfen kann. Die LS müssten schon deutlich kleiner sein als 20cm in der Breite.

Dass eine optimale Positionierung der LS für ein sauberes Klangbild wichtig ist, ist mir bewußt. Leider muss ich aus ergonomischer bequemlichkeit die Lautsprecher absolut suboptimal platzieren ohne näher in ins Details zu gehen.

Nachtrag:

ggf. sind die kleineren Vector 201 LS eine sinnvolle Alternative zu den Magnat Vector 203?


[Beitrag von AdamsSound am 05. Nov 2013, 22:29 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 05. Nov 2013, 22:28

Meine Ohren sind 80cm von den Lautsprechern entfernt,


Da kommen nur Nahfeldmonitore infrage.


da machen 2 x 60 Watt (bzw. 2 x 120 Watt peak)


Wattangaben auf Lautsprechern sind vollkommen irrelevant.


Aufgrund der Überdimensionierung haben sie unnötige Mehrleistung die ich nicht ausschöpfen kann.


Es sind allesamt passive Lautsprecher ohne eingebauten Verstärker. Somit haben solche Lautsprecher überhaupt keine Leistung


Die LS müssten schon deutlich kleiner sein als 20cm in der Breite.


Ich vermute diese Lautsprecher dürfen nicht nur nicht sonderlich groß sein, sondern sollen irgendwo zwischen gequetscht werden.


Dass eine optimale Positionierung der LS für ein sauberes Klangbild wichtig ist, ist mir bewußt. Leider muss ich aus ergonomischer bequemlichkeit die Lautsprecher absolut suboptimal platzieren ohne näher in ins Details zu gehen


Ohne zu wissen, wie Du Lautsprecher positionieren kannst, kann ich Dir keine LS empfehlen. Derzeit sieht das für mich ehedem nicht nach einer Möglichkeit für Hifi-Stereo-Lautsprecher aus,

Vermutlich sind hier irgendwelche Kleinlautsprecher vom Kaliber der JBL-Control One gefragt.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 05. Nov 2013, 22:30 bearbeitet]
AdamsSound
Neuling
#6 erstellt: 06. Nov 2013, 11:07
Ich würde gerne ein Bild meiner Lautsprecherkonstelation aufzeichnen und hochladen, leider kann ich hier im Forum keine Bilder hochladen weil der Button dazu keine Funktion aufweist. Jedenfalls habe ich meine suboptimale Lautsprecherverteilung entschärft (Arbeitsplatz umgebaut) und nun einen fast idealen PC-Arbeitsplatz. Breiter Tisch, Monitor sitzt mittig, Lautsprecher links und rechts davon aufgestellt, ich sitze in der Mitte im dreieck. Die LS stehen jedenfalls direkt an der Wand und können nur einige wenige cm davon entfernt werden.

Ich bin übrigens 30 Jahre alt und habe mich in meiner Jugend mit Lautsprecherbau beschäftigt. Damals habe ich einen 200 Liter Subwoofer (100 x 50 x 40cm) mit einem 40cm VISATON Tieftöner-Chassie gebaut, mit vier Bassreflexrohren in die man jeweils den Arm durchstecken konnte. In dieser Zeit habe ich viel über die Grundlagen guten Sounds gelernt. D.h. weiss ich, dass ich nur einen guten Kompromiss mit meinen bequemen Ansprüchen finden kann.

Also nach wie vor spricht mich der Magnat Vector 201 an. Mit 38 – 50.000 Hz gut im rennen, aber wahrscheinlich mit dem hinten liegendem Bassreflexrohr an der Wand ungeeignet.
Gefunden habe ich noch den Vector 202 F, den ich mir gerne auch links und rechts auf Ohrhöhe neben dem Bildschirm an die Wand hängen könnte. Mit einem Frequenzgang von 42 - 50000 Hz scheint er aber auch nur als Satelit bestimmt zu sein?

EDIT:

Noch einer: Tannoy Mercury VR 57Hz - 25kHz


[Beitrag von AdamsSound am 07. Nov 2013, 18:55 bearbeitet]
AdamsSound
Neuling
#7 erstellt: 07. Nov 2013, 21:56
*push*
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 07. Nov 2013, 22:10
Hallo,

die Frequenzangaben der Hersteller sind ja ohne eine Angabe der Lautstärke und damit völlig nutzlos.

Wo sich das Bassreflexrohr befindet ist egal, es gibt sogar LS die man direkt an die Wand hängen kann mit dem Bassreflexrohr hinten z.B. die Dali Zensor 1, die ich hiermit empfehle, mMn ein sehr guter LS.

Gruß Karl
Tricoboleros
Inventar
#9 erstellt: 09. Nov 2013, 19:29
Wenn du noch 2 Wochen warten kannst, kann ich dir ein Paar Magnat Vintage 105 in anthrazit mit schwarzer Abdeckung anbieten. Die haben keine Probleme mit Aufstellung, kannst sie auch an die Wand klatschen (eingebaute Wandhalterung) aber direkt an der Wand hat man nicht so eine gute Räumlichkeit beim Klang. Vom Bass her egal (zumindest bei mir)

Bei Interesse meld dich einfach per PN.
AdamsSound
Neuling
#10 erstellt: 09. Nov 2013, 21:16
Danke Tricoboleros für dein Angebot, ich muss es mir noch durch den Kopf gehen lassen. In den letzten Tagen habe ich mir mehrere Lautsprecher in meiner Preisklasse in diverse Läden angehört. Ich muss sagen, dass ich mehr als enttäuscht bin von den Erfahrungen die ich gemacht habe. Selbst der CANTON GLE 416 mit einem Stückpreis der meinem Budget für das Paar entspricht ist in den niedrigen Frequenzen einfach leblos. Es bleibt ein hauch Verwirrung warum meine PC-Lautsprecher mit einem 8cm Konus einen Raumfüllenderen Sound erzeugen als welche mit deutlich größerem Tieftöner und dreifachem Volumen.

In der Hoffnung, dass sich so ein HiFi-Lautsprecher in meinem Zimmer doch noch integrieren lässt, habe ich mir die Magnat Vector 202F bestellt. Für den fall, dass ich nicht zufrieden sein werde muss ich ihn wohl oder übel zurück senden.
Sedi-at
Inventar
#11 erstellt: 09. Nov 2013, 21:30
Hallo AdamsSound

Eine Wharfedale Diamound 10.1 ( die Räumlichkeit ist hervoragend ) wäre nicht zu verachten , sie klingen sehrgut und sind Langzeittauglich .
Magnat und Canton sind nicht mein Fall , vielleicht haben wir den gleichen Geschmack in einer gewissen Richtung .

gruss dieter
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 09. Nov 2013, 21:33

Es bleibt ein hauch Verwirrung warum meine PC-Lautsprecher mit einem 8cm Konus einen Raumfüllenderen Sound erzeugen als welche mit deutlich größerem Tieftöner und dreifachem Volumen.


Da kann ich helfen. Deine PC-Lautsprecher stehen in einem anderen Raum mit einer anderen Akustik und einer anderen Größe, sind anders positioniert und Du hast einen anderen Hörplatz.

Raumakustik, Lautsprecherpositionierung, Hörplatzposition und Lautsprecher bilden eine Einheit für das Klangergebnis.

Höre Dir mal deine PC-Lautsprecher dort an, wo Du die Canton gehört hast ... Du wirst vermutlich w/des grottigen Klangs die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.

P.S.:

Damit will ich keinesfalls ausdrücken, dass ich die GLE für empfehlenswerte LS halte.


Eine Wharfedale Diamound 10.1 ( die Räumlichkeit ist hervoragend ) wäre nicht zu verachten , sie klingen sehrgut und sind Langzeittauglich .


Frag mal genau nach, wie die Lautsprecher positioniert werden sollen. Ich hege den Verdacht, dass die durchaus angenehme 10.1 dort nur Wummern und Dröhnen zustande bekommen wird.


[Beitrag von Tywin am 09. Nov 2013, 21:57 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#13 erstellt: 09. Nov 2013, 23:09
Probier die kleinen Magnats mal aus, keine Ahnung wie die sind. Ich habe selbst auch ein Logitech 2.1 System am Pc hängen, dass ich für den Preis (35,-€) auch für sehr passabel halte. Damit klingt alles gut hörbar, ist aber nicht "audiophil".

Eigentlich schreit es bei dir nach Aktiven LS, allerdings gehen die "guten" auch erst bei 400,-€ los. Von daher, probier einfach aus, was dir unter den Nagel kommt. Kauf dir gebrauchte LS von Markenherstellern, die du relativ verlustfrei wieder verkaufen kannst, bis deine Traumlautsprecher dabei sind.

Eine Magnat Quantum 603 kann man auch gut anhören, bekommt man um die 120,-€ gebraucht, ist allerdings etwas größer wie z.B. meine 105er. Mir fällt gerade noch ASW ein, da hatte ich die Sonus Reihe mal gehabt und die Cantius Reihe auch. Sehr zu empfehlende Kompakte, aber recht selten im Angebot.

Es gibt auch die Tannoy F1 für ca 120,-€ neu das Paar, habe ich nie gehört wurde aber von der Presse gehypt. Kannst ja auch mal drauf schielen.
Es ist nicht leicht was passendes zu finden, das hat aber weniger mit dem Budget zu tun, sondern mit deinen Ohren und deinem Raum.

Ich kann nur nochmals empfehlen, gebrauchte Markenhersteller zu kaufen und bei Nichtgefallen wieder bei ebay verkaufen
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 09. Nov 2013, 23:19

AdamsSound (Beitrag #6) schrieb:
Ich würde gerne ein Bild meiner Lautsprecherkonstelation aufzeichnen und hochladen, leider kann ich hier im Forum keine Bilder hochladen weil der Button dazu keine Funktion aufweist. Jedenfalls habe ich meine suboptimale Lautsprecherverteilung entschärft (Arbeitsplatz umgebaut) und nun einen fast idealen PC-Arbeitsplatz. Breiter Tisch, Monitor sitzt mittig, Lautsprecher links und rechts davon aufgestellt, ich sitze in der Mitte im dreieck. Die LS stehen jedenfalls direkt an der Wand und können nur einige wenige cm davon entfernt werden.

Also nach wie vor spricht mich der Magnat Vector 201 an. Mit 38 – 50.000 Hz gut im rennen, aber wahrscheinlich mit dem hinten liegendem Bassreflexrohr an der Wand ungeeignet.
Gefunden habe ich noch den Vector 202 F, den ich mir gerne auch links und rechts auf Ohrhöhe neben dem Bildschirm an die Wand hängen könnte. Mit einem Frequenzgang von 42 - 50000 Hz scheint er aber auch nur als Satelit bestimmt zu sein?


Magnat Quantum 603 ?

Ich glaube nicht, dass solche Lautsprecher unter den genannten Bedingungen Sinn machen.


[Beitrag von Tywin am 09. Nov 2013, 23:20 bearbeitet]
AdamsSound
Neuling
#15 erstellt: 15. Nov 2013, 19:27
Heute sind meine Magnat Vector 202F Lautsprecher eingetroffen und nach nur zwei Liedern Probehören muss ich sagen, dass diese LS für den 2.0 Betrieb absolut ungeegnet sind. Es fehlt dermaßen an Bässen, dass das Setup eher an ein Küchenradio erinnert, auch wenn ich dem verbliebenem Frequenzgang eine gute Qualität bescheinigen kann. Bestens geeignet für ein 5.1 System.

Nach der Erfahrung möchte ich Wandlautsprecher ohne Bassreflexrohr kategorisch ausschließen. Die Magnat Lautsprecher beherschen offiziell eine Frequenz ab 42 Hz. Zumindest kann ich anhand meines software equalizers bestätigen, dass eine manipulation bei 31 Hz (vollausschlag + / -) fast keinen hörbaren Einfluss hat. Die Suche geht weiter...

Gefunden habe ich noch Audioengine A2 LS, die mehr ins Auge gerückt sind. Und mittlerweile rudere ich schon zurück und nehme kleine hifi Lautsprecher mit rear bassreflex als option auf. Die Luft wird man wohl irgendwie umleiten können?

Anbei ein Bild vom Lautsprechersetup mit Magnat und meinen "alten" Z10. Ich finde es eigentlich optisch super wie sich die Wandlautsprecher an meinen Desktop einbinden. Echt schade dass die wieder weg müssen.

Setup mit Magnat Vector 202F und Logitech Z10


[Beitrag von AdamsSound am 15. Nov 2013, 21:31 bearbeitet]
chrisdash
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Nov 2013, 21:54
Jetzt noch einen Subwoofer unterbringen.....?!
AdamsSound
Neuling
#17 erstellt: 15. Nov 2013, 21:57
Subwoofer ist off-topic.

Gerade davon will ich ja weg, weil meine Logitech Z10 LS beweisen, dass es auch ohne geht.
AdamsSound
Neuling
#18 erstellt: 16. Nov 2013, 15:24
Ok, planänderung.

Ich habe mal einen aktiven Subwoofer zu den Magnat Lautsprechern zugestellt und mir gefällt die Ergänzung klanglich nun sehr gut. Weil ich keine weiteren Nerven in die Regallautsprechersuche inverstieren möchte, werde ich wohl doch bei den Magnat LS bleiben. Der Subwoofer den ich gerade im Einsatz habe ist allerdings nur eine übergangslösung. Ich müsste mir einen anschaffen, der schmal ist und unter meinem Schreibtisch in die Höhe gehen kann. Das ist wohl ein Thema für sich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher
schreiner65 am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  5 Beiträge
2.0 Regallautsprecher für 200-300?
kartal03 am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 28.12.2014  –  4 Beiträge
RegalLautsprecher für 100?/paar
TaschenTischer am 03.07.2015  –  Letzte Antwort am 08.07.2015  –  40 Beiträge
Gute Regallautsprecher um 100?
Beutelkatze am 07.09.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  6 Beiträge
Regallautsprecher
NilsT am 29.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  2 Beiträge
2.0 Regallautsprecher 800? gebraucht
Moalt am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 30.10.2016  –  11 Beiträge
2.0 Regallautsprecher für unter 200?
kartal03 am 29.08.2014  –  Letzte Antwort am 31.08.2014  –  19 Beiträge
SUCHE Regallautsprecher 100 ?
holle87 am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  8 Beiträge
2.0 - aktive oder passive für meinen PC?
Rob79 am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2015  –  15 Beiträge
Suche Regallautsprecher
Milkabomber am 18.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Dali
  • Canton
  • Nubert
  • JBL
  • Magnat
  • Denon
  • Audioengine
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 83 )
  • Neuestes MitgliedDragos_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.284
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.491