Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher + AV/Receiver für 1500 in kritischem Raum

+A -A
Autor
Beitrag
Kenny2k5
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Dez 2013, 12:19
Hallo Zusammen,

Ich wollte mir zu Weihnachten endlich den Wunsch von guter Musik erfüllen und dazu bräuchte ich nochmal einen Rat vor allem bei meinen Raumverhältnissen.


-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

es wären ca. 1500€ verfügbar für Kabel, AV/Receiver und evtl. nötigen Absorbern

-Wie groß ist der Raum?
16m² mit Dachschräge und keine andere Aufstellung möglich

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
IMAG0625IMAG0626

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Ich präferie 2 Standlautsprecher, wenn sinnvoll, später soll dann auf 5.1 erweitert werden.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Sollten nicht größer als 130cm und tiefer als 50cm bei wandnaher Aufstellung sein.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein (das Logitech Ding zählt nicht )

-Welcher Verstärker wird verwendet?

Aktuell keiner vorhanden, vom Design präferiere ich den Denon X2000, allerdings gefällt mir das billige Plastik da nicht. Also gerne Metallblende, wenn möglich. Ansonsten sollte vor allem Netzwerk und Spotify zu Verfügung stehen.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Ca. 40% Musik, 40% TV und später evtl. noch 20% Konsole
Vom Musikstil höre ich Electro/House HipHop, aber auch hin und wieder Filmmusik, Klassik und Piano.

-Wie laut soll es werden?
Gerne lauter, allerdings muss Disco Lautstärke nicht sein.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
20Hz wären für Filme natürlich super, allerdings ohne Sub kaum zu erreichen und erstmal nicht im Fokus

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Kann ich leider nicht beurteilen.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Bisher gehört gehört habe ich folgende Lautsprecher:
- Canton Karat 790.2, welche mir persönlich gar nicht gefallen haben
- Canton Reference 5, welche mir super gefallen haben, vor allem wie sich die Musik vom Lautsprecher gelöst hat, die für mein ungeschultes Ohr saubere Auflösung und der solide Bass
- Triangle Antal Anniversary hat mir auch sehr gut gefallen, konnte aber im direkt Vergleich nicht mit den Canton mithalten
- Jamo S 608 hat mich wirklich überrascht, vor allem für den Preis. Allerdings ist mir der Badewannen Sound leicht unangenehm aufgefallen und ich hab gehört sie sind sehr aufstellungskritisch
- Klipsch RF 62 II haben mir persönlich sehr gut gefallen, vor allem der Bass

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Nein, evtl. wandnahe Aufstellung möglich bzw. sollten nicht billig verarbeitet sein

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

Ich wohne in der Nähe von Düsseldorf und fahre auch gerne weiter. Bis jetzt war ich erst bei Hifi-Schluderbacher, welche ich demnächst nochmal mit eigener Musik besuchen möchte.

Wäre super, wenn ihr mir mit ein paar Tips weiterhelfen könnt!

Viele Grüße,
Kenny
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 01. Dez 2013, 12:50
Hallo Kenny,

Du wirst schon genug Schwierigkeiten haben die Dali Zensor 1 oder die Dynavoice Definition DX-5 (die ich Dir hiermit zum Ausprobieren empfehle) HiFi-gerecht zu positionieren. Diese Lautsprecher kannst Du links und rechts von TV mit Halterungen mit etwas Abstand an der Wand befestigen. Unter dem linken Lautsprecher kannst du dann einen kleinen guten Subwoofer positionieren.

Hier Infos für Anfänger:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 01. Dez 2013, 12:52 bearbeitet]
Kenny2k5
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Dez 2013, 20:31
Hey Tywin,

habe die Seiten schon seit längerem durch und mir ist bewusst, dass der Hörraum mehr als suboptimal ist. Also würdest du generell von Standlautsprechern Abstand nehmen?

Ich hatte noch die KEF LS50 im Studio gehört und war ein wenig enttäuscht von von dem Klang, der heraus kam. Inwiefern machen da Regallautsprecher + Subwoofer Sinn? Und welcher Subwoofer wäre empfehlenswert?

Abgehen davon sind die preislich doch sehr niedrig. Lohnt sich der Aufpreis nicht zu evtl. höherwertigeren Lautsprechern bei meinem Budget?

Viele Grüße,
Kenny
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 01. Dez 2013, 20:45
Interessant ist es, dass Du die Infos kennst, aber nicht realisierst, dass dort von Dir geschrieben wird.

Du hast keine guten Voraussetzungen für guten Klang und die Anlage kann noch so gut sein, sie ändert daran nichts. Du musst also versuchen das Beste aus der Lage zu machen.

Also Lautsprecher einsetzen die bei dieser suboptimalen Positionierung möglichst wenig Probleme mit dem Tiefton bereiten und dabei so gut wie möglich klingen. Den Subwoofer dann so gut wie es geht aufstellen. Von Subwoofern habe ich aber keine Ahnung. Ich tippe mal auf einen kleinen knackigen Klipsch, der hier evt. Sinn machen könnte.

Ich würde die Dynavoice Definition DX-5 w/der angenehmeren Wiedergabe der höheren Tonlagen den Zensor vorziehen.

P.S.:


Ich hatte noch die KEF LS50 im Studio gehört und war ein wenig enttäuscht von von dem Klang, der heraus kam


HALLO! .... DER RAUM + die LS-POSITIONIERUNG machen einen großen Teil des Klangs aus.

Der Händler führt doch ganz sicher nicht unter solchen akustischen Bedingungen vor. Du must unbedingt zu Hause probieren.


[Beitrag von Tywin am 01. Dez 2013, 20:48 bearbeitet]
Kenny2k5
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Dez 2013, 11:30
Hey Tywin,

dann nochmal danke für die etwas deutliche Antwort. Mir ist aktuell nur unklar, warum mit Standlautsprechern Probleme beim Tiefton aufkommen und beim Subwoofer und Regallautsprecher das umgangen werden kann.

Ich hätte dann auch selbstverständlich in meinem Raum Probe gehört. Alles andere macht keinen Sinn. Hat jemand noch Empfehlung bzgl. AV-Receiver und andere Boxenempfehlung außer die DALIs bzw. Dynavoice?

Viele Grüße,
Kenny
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS für 90qm Raum + AV-Receiver ca.1500,-
marpet78 am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 09.04.2012  –  35 Beiträge
2.1 Standlautsprecher + AV Receiver
hardwarespezial am 18.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  8 Beiträge
Standlautsprecher + AV/Receiver < 1200 Euro
Judeaux am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 11.04.2009  –  4 Beiträge
Standlautsprecher bis 1500?/Paar
BlackBox83 am 27.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  12 Beiträge
Verstärker-Klassiker & Standlautsprecher für 1500?
derdickejemmy09 am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  7 Beiträge
Standlautsprecher um 1500 ?
DerPharao am 25.08.2015  –  Letzte Antwort am 27.08.2015  –  6 Beiträge
suche 2 Standlautsprecher + AV-Receiver für 500 ?
Commandante667 am 05.03.2012  –  Letzte Antwort am 06.03.2012  –  8 Beiträge
Suche Standlautsprecher+AV-Receiver
Toolkit am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  17 Beiträge
Standlautsprecher + Verstärker für ~1500?
Marsi88 am 06.07.2012  –  Letzte Antwort am 08.07.2012  –  31 Beiträge
Standlautsprecher 1500?/Paar für 28m² Raum
Zwong am 07.12.2015  –  Letzte Antwort am 07.12.2015  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • KEF
  • Klipsch
  • Triangle
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.604