Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Suche Verstärker mit Loudness Taste!

+A -A
Autor
Beitrag
$$$Sneijder$$$
Stammgast
#1 erstellt: 14. Jan 2014, 21:42
Hallo , suche einen Stereo Verstärker mit Loudness Taste , habe zwar gerade eben etwas flüchtig ein paar gefunden
von Denon , Pioneer ,,,,
aber es wird garantiert noch mehr geben ...

Er sollte auftrennbar sein
und möglich einen sub out haben wenn er diesen nicht hat wäre es jetzt auch nicht so schlimm
aber wenn er ihn haben sollte wäre ich glücklich .

Antreiben sollte er 2x die NuBox 381 von Nubert
Zur Zeit werden sie von einem NAD c326bee betrieben
mit dem ich eig. auch bis auf die schrottige Fernbedinung zufrieden bin .
Nur bei niedrigen Lautstärken wäre eben die Loudness Taste oft von vorteil
da ich überwiegend leise höre .
Bitte nennt mir mal ein paar Kandidaten .
so bis 500€ billiger wäre auch nicht schlecht .

Gruß Chris
ATC
Inventar
#2 erstellt: 14. Jan 2014, 22:22
Wenn du normalerweise ohne Klangregelung hörst,
dann kannst du mit dem Bass und Höhenregler ne eigene Loudnessvariable basteln.
Zuschaltung über die Tone defeat Taste.
$$$Sneijder$$$
Stammgast
#3 erstellt: 14. Jan 2014, 22:25
Also verbiegt die loudness Taste genauso den Klang als wenn den Bassregler und Höhenregler benutze ....!?
Ok stimmt das kann ich mir auch selber basteln ...
aber Danke


Gruß Chris


[Beitrag von $$$Sneijder$$$ am 14. Jan 2014, 22:33 bearbeitet]
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Jan 2014, 22:33
Yamaha R-S-700, hat Sub Out und sogar eine stufenlos regelbare Loudness, ~360€.
$$$Sneijder$$$
Stammgast
#5 erstellt: 14. Jan 2014, 22:36
Hallo , danke den R-S 700 hatte ich schon die Regelbare Loudness finde ich persönlich etwas schrottig ...

bleibe lieber beim NAD und gönne mir noch den Nubert AW 443 dazu dann hat sich das auch erledigt .

Naja was Bass angeht ,ist mein Raum eh ein kleiner Problemfall , tippe auf ein Bass Loch
Wenn ich mich zwischen die Lautsprecher stelle ist der Bass schon etwas besser .


Gruß Chris


[Beitrag von $$$Sneijder$$$ am 14. Jan 2014, 22:39 bearbeitet]
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Jan 2014, 22:42
Blödsinn, das ist doch besser als eine nicht regelbare Taste.
schrottig sind wohl eher der NAD und der Nubert.
$$$Sneijder$$$
Stammgast
#7 erstellt: 14. Jan 2014, 22:43
Geschmackssache , war mit meinen Klipsch auch zufrieden...
Mir gefällt z.B der NAD besser als der Yamaha .
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Jan 2014, 22:45
Geschmackssache ist das nicht, wenn man keine Ahnung hat, das kommt so ein Unfug dabei raus.
$$$Sneijder$$$
Stammgast
#9 erstellt: 14. Jan 2014, 22:46
Warum Unfung ?
ATC
Inventar
#10 erstellt: 14. Jan 2014, 22:48
Siebbi
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 14. Jan 2014, 23:43
Hallo,

das mit der Loudness und wie das Yamaha gelöst hat, finde ich persönlich sehr gut. Hier hat man auch wirklich an die Leisehörer gedacht. Da sollte sich manch einer mal mit diesem Regler beschäftigen. Bevor er losrennt und sich ggf. zu große Boliden in die Bude stellt, die dann auch noch bei leiser Musik genug bollern.

Wie wärs mit den Denon PMAs? Da kann man die Loudness-Taste drücken, eben dann auch noch separat mehr oder weniger Bass, oder Höhen rein/raus- regeln. Mit einem Regler (und nach auch einem ganz anderen Prinzip) geht das Ganze aber, meiner Meinung nach, viel feinfühliger einzustellen.


[Beitrag von Siebbi am 15. Jan 2014, 00:48 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#12 erstellt: 15. Jan 2014, 12:02

Central_Scrutinizer (Beitrag #8) schrieb:
Geschmackssache ist das nicht, wenn man keine Ahnung hat, das kommt so ein Unfug dabei raus.

Könntest du dein "reingerotztes" Statement wenigstens begründen? Oder ist das nur inhaltslose Polemik?


Hallo , suche einen Stereo Verstärker mit Loudness Taste , habe zwar gerade eben etwas flüchtig ein paar gefunden

Du hast schon eine ganz schöne Kombi gefunden. Da dein NAD auftrennbar ist, böte sich das Nubert ATM an. Mit dessen Klangreglern hast du (neben der Tiefbasserweiterung) auch die Möglichkeit, den Sound so zu regeln, was einer Loudness schon relativ nahe kommt.

http://www.nubert.de/atm-module/111/
$$$Sneijder$$$
Stammgast
#13 erstellt: 15. Jan 2014, 15:06

Amperlite (Beitrag #12) schrieb:

Central_Scrutinizer (Beitrag #8) schrieb:
Geschmackssache ist das nicht, wenn man keine Ahnung hat, das kommt so ein Unfug dabei raus.

Könntest du dein "reingerotztes" Statement wenigstens begründen? Oder ist das nur inhaltslose Polemik?


Hallo , suche einen Stereo Verstärker mit Loudness Taste , habe zwar gerade eben etwas flüchtig ein paar gefunden

Du hast schon eine ganz schöne Kombi gefunden. Da dein NAD auftrennbar ist, böte sich das Nubert ATM an. Mit dessen Klangreglern hast du (neben der Tiefbasserweiterung) auch die Möglichkeit, den Sound so zu regeln, was einer Loudness schon relativ nahe kommt.

http://www.nubert.de/atm-module/111/


OK danke , wenigstens jemand der normal antworten kann
Wie gesagt ich würde für meinen Neffen so oder so noch einen Verstärker benötigen ansonsten hätte er eben meinen NAD bekommen.


[Beitrag von $$$Sneijder$$$ am 15. Jan 2014, 15:24 bearbeitet]
Werner_B.
Inventar
#14 erstellt: 18. Jan 2014, 21:35

Siebbi (Beitrag #11) schrieb:
... das mit der Loudness und wie das Yamaha gelöst hat, finde ich persönlich sehr gut. ...

Ich ebenso, und die variable Loudness ist die einzig sinnvolle Lösung. Bei der nicht-variablen passt das wegen unterschiedlicher Lautsprecherempfindlichkeiten allenfalls zufällig *): manche LS sind unempfindlicher als andere, dann muss man am Verstärker weiter aufdrehen, und damit setzt auch die Loudness schwächer ein, obwohl der Schallpegel nicht höher ist als bei sehr empfindlichen Lautsprechern und niedriger Verstärkung.

Genau das löst einzig eine einstellbare Loudness.

Im übrigen verwende ich gar keine Klangregelung mehr ... *)

*) Und dann gibt es da durchaus noch individuell unterschiedliches Hörempfinden. Die nicht-variablen Loudness-Schaltungen unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller auch in ihren Einsatzfrequenzen und Stärke der Anhebung - dem einen passt's dann, dem anderen nicht. Der eine hat die Lautsprecher wandnah aufgestellt, bekommt dadurch schon kräfigeren Bass, mit Loudness wird's zu dickes Gewummer, der andere hat seine LS frei stehen ... Es gibt da zahlreiche gute Gründe, warum eine Loudness variabel sein sollte, falls überhaupt Loudness ...

Gruss, Werner B.


[Beitrag von Werner_B. am 18. Jan 2014, 21:41 bearbeitet]
Jacco1212
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 10. Okt 2014, 12:41
Hallo,die regelbare Loudnessfunktion bei Yamaha ist größte Scheiße die es gibt.Einfach schlapp der Müll.
Ich habe das Gerät bei mir getestet und musste fast kotzen.So ein Müll.Alle Yamaha Verstärker sind so öde.
Ob es der A700 oder 1000er oder 2000er ist.Die können garnichts.Zum Glück habe ich mein Schätzchen den Pioneer A717 MKII nicht abgegeben.Der hat ordentlich bumms und ein super klares Klangbild.Und es gibt nunmal Leute die einen Verstärker mit Loundnessfunktion bevorzugen.Aber da muss dann auch ein deutlicher Unterschied rauskommen.Dann soll alles angehoben werden und nicht wie bei Yamaha.Mein Küchenradio hört sich besser an.
Jacco1212
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 10. Okt 2014, 12:47
Und die Art und Weise wie hier diskutiert ist auch armselig.Der Eine mag nun mal Verstärker mit einer Loudnessfunktion und der andere nicht.Deswegen muss man andere nicht so anfahren.Ich mag auch lieber Verstärker mit Loudness wo dann auch die Bässe mit angehoben werden.Aber bei Classic oder Jazz ist das vielleicht nicht so wichtig.Bei House,Techno und Hip Hop hört sich das dann aber nochmal besser an.Jedem das Seine
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 10. Okt 2014, 12:49
nach komma und punkt kommt immer ein leerzeichen.
oder hast du den text jetzt gerappt?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 10. Okt 2014, 12:50

Jacco1212 (Beitrag #16) schrieb:
Und die Art und Weise wie hier diskutiert ist auch armselig.


stimmt


Jacco1212 (Beitrag #15) schrieb:
Hallo,die regelbare Loudnessfunktion bei Yamaha ist größte Scheiße die es gibt.Einfach schlapp der Müll.
Ich habe das Gerät bei mir getestet und musste fast kotzen..
Jacco1212
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 10. Okt 2014, 13:13
Ich würde immer versuchen ein Gerät mit Loudnesstaste zu bekommen.Im Moment interessiert mich der NAD C375BEE.ich weiß nur nicht ob der das hat.
Jacco1212
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 10. Okt 2014, 13:15
Mich würde mal interessieren ob die Leute auch so eine große Klappe haben wenn man sich gegenüber steht.Unglaublich wie unverschämt hier einige sind.
Happy_Days_are_back_aga...
Inventar
#21 erstellt: 10. Okt 2014, 13:17
Ich würde immer gucken, dass ich ein Gerät ohne Loudness und ohne Bass oder Höhenverzerrung bekomme
Jacco1212
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 10. Okt 2014, 13:31
Das ist ja auch inordnung.Du magst es so,ich würde mir halt immer ein Gerät kaufen das diese Funtionen bietet.Das ist ja auch immer eine Geschmackssache.Jeder so wie man es braucht.Was mir hier nur nicht mehr gefällt sind die Umgangsformen.Ein Forum soll doch dafür dienen um vielleicht mal aus Unwissenheit eine Frage zu stellen.Oder auch mal zu schreiben was einem gefällt und was nicht.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 10. Okt 2014, 13:31

Jacco1212 (Beitrag #20) schrieb:
Mich würde mal interessieren ob die Leute auch so eine große Klappe haben wenn man sich gegenüber steht.Unglaublich wie unverschämt hier einige sind.


stimmt, vor allem wie sie sich ausdrücken, ob sie so mit ihrem hifi-händler auch so reden?
Slatibartfass
Inventar
#24 erstellt: 10. Okt 2014, 13:41

Soulbasta (Beitrag #23) schrieb:

stimmt, vor allem wie sie sich ausdrücken, ob sie so mit ihrem hifi-händler auch so reden?


Meinst Du etwa so?

Jacco1212 (Beitrag #15) schrieb:

Hallo,die regelbare Loudnessfunktion bei Yamaha ist größte Scheiße die es gibt.Einfach schlapp der Müll.
Ich habe das Gerät bei mir getestet und musste fast kotzen.


Slati
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 10. Okt 2014, 14:02

Jacco1212 (Beitrag #22) schrieb:
Ein Forum soll doch dafür dienen um vielleicht mal aus Unwissenheit eine Frage zu stellen.Oder auch mal zu schreiben was einem gefällt und was nicht.


oder sich auch mal was erklären zu lassen oder für andere zu begründen ohne scheiße, müll, kotzen zu benutzen, das ist nicht nötig, dafür gibt z. b. schulhöfe aber ein forum ist nicht dazu da um den frust abzulassen.

ürbrigens ist das yamaha loudness wirklich das beste/sinnvolle was es gibt (bei stereoverstärkern).
es erhöht nicht die bässe und die höhen, sondern senkt die mitten ab um es bei leise zu hören (dafür ist es da) für das ohr auszugleichen.

wer nicht genug bass hat, sollte seine boxen überdenken und sich nicht auf die loudness taste verlassen.
und natürlich, erlaubt ist was gefällt.
ATC
Inventar
#26 erstellt: 10. Okt 2014, 15:32

Jacco1212 (Beitrag #19) schrieb:
Ich würde immer versuchen ein Gerät mit Loudnesstaste zu bekommen.Im Moment interessiert mich der NAD C375BEE.ich weiß nur nicht ob der das hat.


Nein hat er nicht.
haumti
Stammgast
#27 erstellt: 10. Okt 2014, 15:44
Ich habe die Yamaha Loudness Flat Regelung auch nicht verstanden.
Wenn er voll aufgedreht ist hört es sich noch gut an, senkt man ab kommt irgendwann der Punkt wo es sich nur noch schlecht anhört.
Der Punkt liegt etawa so bei 75 %,eine neutrale Mitte gibt es da mit einem kleinen Einraster nicht und was bei bei der null stellung rauskommt kann man sich ja nicht mehr anhören.
Ich finde Denon oder Pioneer haben das Besser gelöst.

Gruß
Alex
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 10. Okt 2014, 16:01
manch einer ist auch über seine raummoden froh.
Dadof3
Inventar
#29 erstellt: 10. Okt 2014, 16:31

Jacco1212 (Beitrag #15) schrieb:

Ich habe das Gerät bei mir getestet und musste fast kotzen.So ein Müll.Alle Yamaha Verstärker sind so öde.
Ob es der A700 oder 1000er oder 2000er ist.Die können garnichts.Zum Glück habe ich mein Schätzchen den Pioneer A717 MKII nicht abgegeben.Der hat ordentlich bumms und ein super klares Klangbild.

Zu dem Loudnessregler bei Yamaha kann man stehen wie man will, aber mit diesen Statements hast du dich zum Thema Verstärker völlig disqualifiziert.
Jacco1212
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 10. Okt 2014, 18:18
Das glaube ich weniger
Jacco1212
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 10. Okt 2014, 18:33
Na ja an mein Boxen gibt es nichts zu überdenken.Der Yamaha ist an mein Chrono SLS 790 DC sang und klanglos gescheitert.Ich bin nochmal zum Hifi Händler gegangen und habe mir zwei Verstärker Vorort angehört.Einmal den Vincent SV 226 MKII und den NAD C375BEE.Beide waren sehr gut.Ich habe Sie mit ein paar Dynaudio Boxen angehört.Welche genau weiß ich jetzt auch nicht.Ich habe mich für den Vincent SV 226 MKII entschieden.Und kaum zu Hause angeschlossen totale Zufriedenheit.Es ist auch ganz klar ein unterschied zum einem Verstärker für 400 Euro(Yamaha R-S700)und zu einem der 1300 Euro kostet. ;).Und die Loudnessfunktion ist so geil......
duffy_
Stammgast
#32 erstellt: 10. Okt 2014, 19:52
Stimmt, der Unterschied ist der Aufpreis von 900€..


[Beitrag von duffy_ am 10. Okt 2014, 19:53 bearbeitet]
Jacco1212
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 10. Okt 2014, 20:40
Na ja Qualität kostet halt.Die Verarbeitung und und die Leistung des Gerät ist einfach um längen besser.
Das genauso wenn einer ein Opel fährt und der andere ein Porsche .Wenn Pioneer heute noch solche Verstärker bauen würde wie den A717MKII und mit der heutigen Technik noch darin ja dann wurde das Gerät 2000Euro kosten.
*YG*
Inventar
#34 erstellt: 10. Okt 2014, 20:42
Ja aber auch nur die optik,haptik klanglich machen die 900€ keinen Unterschied.
ATC
Inventar
#35 erstellt: 10. Okt 2014, 20:52
Jacco,
du willst Porsche aber doch nicht mit Vincent vergleichen, oder?
Jacco1212
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 10. Okt 2014, 21:13
Das war jetzt nur als Vergleich für den Yamaha R-S 700 gegen Vincent SV 226 MKII.Ich hatte ja die Möglichkeit heute auch die Beide zu vergleichen.Das war einfach nen unterschied wie Tag und Nacht.
Dadof3
Inventar
#37 erstellt: 10. Okt 2014, 22:11
Wie Tag und Nacht, natürlich.

http://www.hififorum.at/forum/showthread.php?t=4482
http://www.hifi-foru...read=1857&postID=3#3

Aber es hat eh keinen Zweck, du bist so überzeugt von deinen kruden Theorien, dass du die Wahrheit wohl nicht einmal dann erkennen würdest, wenn du selbst in so einem Blindtest nicht mehr in der Lage bist, den Unterschied zu hören. Da wäre dann mit Sicherheit der fehlende Bananenstecker schuld, der alles zunichte macht...
Jacco1212
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 10. Okt 2014, 22:30
Du solltest mal zum Ohrenarzt gehen bevor Du hier die ganze nur Müll schreibst.
Jacco1212
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 10. Okt 2014, 22:38
Im Gegesatz zu Dir habe ich wenigstens die Geräte gegeneinander verglichen.Bevor Du hier Mist reinsetzt
schreib mal lieber was sinnvolles wo man was mit anfangen kann.Was hast Du denn für tolle Komponenten zu Hause stehen?Lass uns teilhaben an Deinem außergewöhnlichen Wissen von Hifi Komponenten.
Quintus89
Stammgast
#40 erstellt: 10. Okt 2014, 22:51

Jacco1212 (Beitrag #16) schrieb:
Und die Art und Weise wie hier diskutiert ist auch armselig

Du solltest mal zum Ohrenarzt gehen bevor Du hier die ganze nur Müll schreibst.

Bevor Du hier Mist reinsetzt schreib mal lieber was sinnvolles wo man was mit anfangen kann.



Wenn ich das richtig lese, schreibt hier jeder der anderen sachlich und neutral. Sie versuchen wenigstens ihre Argumente zu begründen. Von dir lese ich nur sehr unfreundliche unsachliche Kommentare, die rein auf deiner Meinung beruhen, aber nichts mit der Realität zu tun haben.

Edit. Was habt ihr eigentlich alle gegen Opel?!


[Beitrag von Quintus89 am 10. Okt 2014, 22:52 bearbeitet]
Jacco1212
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 10. Okt 2014, 23:07
Na ja ich habe jetzt die Sachen mir mal angeguckt die hier reingesetzt hast und ich bin mal wieder nicht aus dem Lachen rausgekommen.Ach ja ich habe nichts gegen Opel.Es ging nur um den Unterschied.Es ist mir jetzt auch echt egal was die Leute hier schreiben.Ich habe heute bekommen was ich wollte.Ob Loudness oder nicht ist mir sowas von egal jetzt.Der Eine braucht es der andere nicht.
Jacco1212
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 10. Okt 2014, 23:28
Deine Bowers & Wilkins LS sind aber echt top.Ich habe ein Händler in Nähe gefunden der die hat.Die werde ich mir mal anschauen und anhören.Dein Sub ist auch stark


[Beitrag von Jacco1212 am 10. Okt 2014, 23:31 bearbeitet]
dialektik
Inventar
#43 erstellt: 10. Okt 2014, 23:51
Jetzt haben wir aber alle was gelernt
*YG*
Inventar
#44 erstellt: 11. Okt 2014, 07:41
Ja aufjedenfall
Amperlite
Inventar
#45 erstellt: 11. Okt 2014, 08:25

Jacco1212 (Beitrag #41) schrieb:
Es ist mir jetzt auch echt egal was die Leute hier schreiben.

Der Button für "Account löschen" befindet sich rechts oben unter "Profil" und dann "Profil bearbeiten".
*YG*
Inventar
#46 erstellt: 11. Okt 2014, 08:30


das weiß er doch bestimmt auch selber ?
Zaianagl
Inventar
#47 erstellt: 11. Okt 2014, 08:39
Ich find den lustig..
duffy_
Stammgast
#48 erstellt: 11. Okt 2014, 08:41
Och, ist doch ein knuffiges Kerlchen..
Ingo_H.
Inventar
#49 erstellt: 11. Okt 2014, 08:41
Glaube unser Freund bräuchte statt einer Loudness eher eine Lessloud-Taste (am besten auf der Stirn)...
Puuhbaer68
Stammgast
#50 erstellt: 11. Okt 2014, 08:44
Schade,

diese tolle Diskussion hätte doch auch ruhig gestern Abend stattfinden können. Dann hätte ich es mir mit Bier und Chips gemütlich gemacht. Aber heute, um diese Uhrzeit, da ist es für 'n Bier noch zu früh .
Aber die "Ausdrucksweise" (wenn man das noch so nennen kann) von jacco1212 ist schon "echt krass ej" .


@Jacco1212:
Wenn ich mir so durchlese, was du in den anderen Beiträgen so schreibst (viele waren es ja noch nicht), dann hört es sich dort doch ganz anders an, was du über den Yamahaverstärker schreibst. Dort lobst du das Teil und schimpfst auf den viel zu teuren NAD oder den schlecht klingenden neueren Pioneer.

Ja was denn nun? Hü oder Hot?

Übrigens:
Wenn du den Klang eines Verstärkers nicht gut findest, dann liegt es in großem Maße an den Lautsprechern oder deren Aufstellung. Du darfst natürlich NICHT den einen Verstärker MIT und einen anderen OHNE eingeschaltete Loudness vergleichen! Das wären ja dann die viel zitierten "Äpfel mit Birnen".

Davon abgesehen, wenn du die regelbare Loudness bei Yamaha so schlecht findest, dann hast du wohl den Sinn von Loudness nicht verstanden.
Der Sinn ist es eben NICHT, die Bässe anzuheben, um ein "bumm bumm" zu bekommen. Dafür gibt es dann (wenn man das so möchte) den Bassregler!


Bitte nicht falsch verstehen, auch ich gehöre zu den Leuten, die bei Verstärkern Unterschiede wahrnehmen. Auch ich bin NICHT der Meinung, dass alle (Voll-) Verstärker gleich klingen.

ABER: so wie du das beschreibst (klingt öde, kein "bumms", ein anderer Verstärker soll "ganz anders" klingen) kann ich das auch nicht nachvollziehen.


@Amperite:
Och nö,
laß' uns doch weiter schmunzeln
ATC
Inventar
#51 erstellt: 11. Okt 2014, 12:44

Dadof3 (Beitrag #37) schrieb:
Wie Tag und Nacht, natürlich.

http://www.hififorum.at/forum/showthread.php?t=4482
http://www.hifi-foru...read=1857&postID=3#3

Aber es hat eh keinen Zweck, du bist so überzeugt von deinen kruden Theorien, dass du die Wahrheit .......


Und was ist die "Wahrheit"?
Das ALLES gleich klingt?
Selbst in deinem Link gab es Unterschiede zu hören.

Und hier jetzt Jacco mit Röhren in der Vorstufe UND Vincent die eigentlich bekanntermaßen im Bassbereich gerne sounden.

Irgendwie denke ich der T. hat hier ein paar Klone sitzen,
gleiche Links, gleiche Empfehlungen bis aufs i Tüpfelchen,
wenn ihr wüsstet.....

Den Vincent schon selbst gehört gegen einen AS 700?

Gruß

P.S.: Bin kein Jacco Fan
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Verstärker mit Mono Taste
pedrofinca am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  8 Beiträge
suche Verstärker/avr mit lautstärkeabhängiges Loudness
Misterwasgehtsiedasan am 16.02.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  4 Beiträge
Verstärker mit Loudness
blizard am 29.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2012  –  18 Beiträge
loudness extern ?
Aspire7738g am 04.07.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  9 Beiträge
Regallautsprecher mit Loudness-Charakter
YaTe am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  18 Beiträge
Vorverstärker mit Klangregelung und Loudness?
HorstMa am 30.07.2008  –  Letzte Antwort am 30.07.2008  –  4 Beiträge
Suche Verstärker mit Boxen
dizi1 am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  2 Beiträge
Suche Verstärker mit Power
JesseJames am 21.09.2005  –  Letzte Antwort am 23.09.2005  –  21 Beiträge
Suche Verstärker mit Display
mangalores am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  16 Beiträge
Suche Verstärker mit Phonoeingang
Nana1906 am 18.09.2014  –  Letzte Antwort am 19.09.2014  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent
  • Canton
  • Yamaha
  • NAD
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAcrion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.660
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.371