Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufempfehlung Standboxen ?

+A -A
Autor
Beitrag
*Aljoscha*
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Jan 2014, 22:39
Hallo ,


wende mich nochmals an euch da ich momentan echt nicht weiß wo ich sonst nachfragen soll....
Ich habe ein ca. 30 m2 großes Zimmer das ich mit klarer und guter musik befeuern will .... Ich habe ein Kapital von 600€ für die Boxen und einen Verstärker ....Er sollte an den Tv und Bluerayplayer angeschlossen werden . Leider kenn ich den unterschied zwischen einem stereoreciver und einem AV Resiver nicht , daher ist mir eig. egal was für einen ihr mir empfehlt ... Das Preis/Leistungsverhältnis sollte eben bei beidem stimmen ....Natürlich würde mir ein kleiner und feiner Resiver besser gefallen als so an großer Av Resiver ....aber es ist eig. egal ....Die Boxen sollten klare und schöne Töne von sich geben ....
Momentan habe ich die Ultima 40mk2 von Teufel ...Ich ahbe sie nun 3 Tage und bin eher weniger begeistert ....Ich finde der Ton hört sich so "schäbig" oder "künstlich" an ....als resiver hab ich mal testweise ein Onkyo TX-8020 dran . Noch was zum Ende : Es sollten Standboxen sein und auch nur 2 stück ....Vom abstand und der Aufstellung passt alles soweit ....Möchte eher keine kleinen Satelieten

Bitte empfehlt mir was gutes und ich würde mich sehr um eine gute Beratung freuen


mfg

Tywin
Inventar
#2 erstellt: 28. Jan 2014, 23:18
Dazu hatte ich Dir ja schon in deinem ersten Thema etwas geschrieben:

http://www.hifi-foru...068&postID=last#last


Tywin (Beitrag #4) schrieb:
Hallo Aljoscha,

falls Du - wie so viele die verglichen haben - diese LS zurückschickst, kannst Du Dir Gedanken über Lautsprecher aus der preiswerten Magnat Vector Baureihe machen. Zu diesen Lautsprechern kannst Du dann jeden beliebigen Verstärker oder AVR (w/der zusätzlichen Ausstattung) kaufen.

Hier noch einige grundlegende Infos zum Thema HiFi-Stereo:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin

P.S.:

Hier ein netter Bericht zur Ultima, der nicht Werbung/Marketing ist:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2043.html


P.S.: Den AVR X-1000 von Denon dazu und das Budget ist verfrühstückt.


[Beitrag von Tywin am 28. Jan 2014, 23:19 bearbeitet]
*Aljoscha*
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Jan 2014, 00:01
Also du meinst die Magnat Vector 207 und Denon AVR-X1000 ? Dieser Verstärker ist doch für ein 5.1 System ausgelegt oder nicht ? Ist das relevant das ich nur 2 LS habe bei einem 5.1 AVR ?
Denkst du der Klangunterschied ist Besser als bei den Teufel ? ( habe den Bericht gelesen , will nur eine persönliche Meinung )
Ist das echt das beste was ich für die 600€ bekomme ?
Ich will echt was gutes haben dieses mal ...hab schon die zweite Teufelanlage die ich zurückschicke ....also die gefallen mir echt nicht ! Ich will nur mal was haben wo ich auch sagen kann "okay das gefällt mir echt " ...Also ich mag nicht wieder erneut bestellen und dann wieder die LS zurückschicken deshalb brauch ich was wo ich weiß ( durch eure Erfahrung) das es was gutes ist ....
Gibt es den AVR auch mit zwein ausgängen ?
Und schonmal danke für die antwort von vorhin ;-)

mfg
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 29. Jan 2014, 00:57
Hallo,

zur Anbindung an die Multimediawelt ist der Onkyo, wenn kurzfristig kein Heimkinoausbau geplant ist vollkommen ausreichend. Ferner ist er im Netz bis zu 100 Euro günstiger zu bekommen als der Denon AVR und das gesparte Geld kann auf das Lautsprecherbudget aufgeschlagen oder für gute Aufnahmen verwendet werden, wo es imho mehr bewegen kann als jedes Einmesssystem, welches der Denon gegenüber dem Onkyo im Austattungspaket hat.

Die vorgeschlagenen Magnat sind für ihren Preis recht gut. Jedoch kann dir niemand sagen, ob sie in deinen Ohren besser klingen als die Teufel. Das kannst Du nur selbst herausfinden.

Da hilft nur loslaufen, die Händler abklappern und Probehören. Oder eben bestellen Testen und zurückschicken.....

600 Euro sind schon ein anständiges Budget Hier noch Alternativen zu den Magnat

http://www.horch-und-guck.de/Mission-M34i, http://www.horch-und-guck.de/Wharfedale-Diamond-105

Beide klingen klar und sauber. Gerade die Mitteltonkalotte der Wharfedale macht ihre Sache sehr gut, im Hochton nicht so brillant und vorwitzig wie andere aber dafür kann man mit ihr stundenlang entspannt hören. Die Mission ist nicht so warm abgestimmt wie die Wharfi und im Hochton brillianter.

Richtig interessant wird es, wenn man sich auf den Gebrauchtmarkt umguckt oder bereit ist, sich für ein DIY Projekt in den Bastelkeller zu schwingen. Da kann man für das Budget schon schöne LS bekommen oder bauen.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 29. Jan 2014, 00:58 bearbeitet]
Siebbi
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Jan 2014, 02:32
Hallo Baerchen,

das passt jetzt gerade.

Ich wollte dem TE auch gerade etwas schreiben. Du hast aber schneller geantwortet. Ich habe neulich einen Post von Dir gelesen, in dem Du sehr anschaulich auf die vielen Vorteile des Selbstbaus hingewiesen hast.

Daraufhin habe ich die ganze Nacht und an vielen weiteren Tagen das Netz zu diesem, für mich auch immer interessanter werdenden Thema, durchforstet. Habe mir zig verschiedene Bausätze in verschiedenen Preisklassen angeschaut. Auch war ich schon im Baumarkt und habe dort geschaut, welches Werkzeug ich evtl. brauchen würde. Einen Bastelkeller hätte ich auch zur Verfügung.

Du hast mir da echt einen Floh ins Ohr gesetzt und ich sehe schon eine ganze Flotte von DIY-LS hier stehen.

Allerdings muss ich natürlich absolut "den Ball ganz flach halten", den ich weiß ja nicht mal, ob ich meine Ersten hinbekomme.

Ich bin, als Metallfacharbeiter, durchaus in der Lage Zeichnungen zu lesen und fand mich daher, bei den Bemaßungen auf den jeweiligen Bausatz-Seiten, schnell zurecht.

Wie genau sind denn, so im Allgemeinen, die Holz-Zuschnitte in den Baumärkten? Du kannst das jetzt natürlich nicht für meine Region sagen. Ich meine, wenn es richtig genau werden muss, so wäre das bei einer professionellen Tischlerei sicher viel teurer. Und mit Holz habe ich es leider nicht so , was ich aber lernen kann. Bzw. gibt es da zu Beginn auch Bausätze, bei denen auch schon das Holz dabei wäre. Auf eine, manchmal erhältliche und fertig aufgebaute Weiche, möchte ich zum Anfang auch nicht verzichten wollen. Was das Ganze zwar etwas teurer macht, aber nicht so schlimm wäre.

Danke

@TE: Sorry


[Beitrag von Siebbi am 29. Jan 2014, 02:41 bearbeitet]
std67
Inventar
#6 erstellt: 29. Jan 2014, 07:37
@Aljoscha

wenn du was willst was DIR gefällt dann musst DU probehören gehen
Das dir tolle Tests und Berichte anderer nix nutzen hast du ja schon 2mal erlebt

Wir suchen hier ab und an mal zu zweit oder dritt Händler auf um gemeinsam probezuhören. Bis auf die Frage welche Lautsprecher absolut nix taugen sind wir uns selten einig. Jeder hat da andere Favoriten
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 29. Jan 2014, 10:56
Dem Siebbi werde ich besser eine PM schreiben.....
*Aljoscha*
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 29. Jan 2014, 20:53
kann ich auch einen 5.1 AVR an ein 2.0 LS System anschliessen ? Ich hab da den Yamaha RX-V375 im Auge , bzw. ich kenn den Verstärker .

Ich hab mir mal die Canton Chrono 508.2 DC angehört...Ich würde die vom Händler für 350€ das Stück bekommen ...was sagt ihr dazu ? ist der Preis in Ordnung für die Boxen oder eher zu den Magnat greifen ?


mfg
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 29. Jan 2014, 21:11
Merke: der beste Lautsprecher für dich ist derjenige der passend zu deinem Budget, in deinen Räumen, mit deiner Musik und mit deinen eigenen Ohren am besten klingt. Wenn dir die Chrono gefällt, dann nimm sie

Der Betrieb mit einem AVR geht problemlos, macht imho aber nur Sinn wenn man wirklich auf 5.1 ausbauen will. Wenn das nicht der Fall ist, kauf dir lieber einen günstigen (gebrauchten) Stereoamp, erhöhe mit dem gesparten Geld das Lautsprecherbudget und höre/kaufe dir noch bessere Lautsprecher z.B. eine Canton Vento an http://www.hifi-fabr...andlautsprecher.html


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 29. Jan 2014, 21:12 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standboxen und Verstärker für 20m² Zimmer
doodoo am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  16 Beiträge
600 ? für Boxen + Verstärker
Skydiver2 am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  3 Beiträge
Kaufempfehlung für einen Verstärker
Error2k4 am 03.01.2016  –  Letzte Antwort am 06.01.2016  –  20 Beiträge
Standboxen und Verstärker (evtl mit AirPlay und Phono) für 20qm Zimmer
doodoo am 14.10.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2013  –  4 Beiträge
Suche AV-Reciever / Boxen Kombi für Musik (und TV) für ca. 600,-
csae6282 am 30.06.2010  –  Letzte Antwort am 01.07.2010  –  3 Beiträge
Boxen für 15 m2
adampub am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  10 Beiträge
Boxen an TV und Laptop für ca. 600 Euro
mimpimanis am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  8 Beiträge
Kaufempfehlung für spezielle Boxen gesucht!
nipon am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  6 Beiträge
Kaufempfehlung für Anlage!
m4tz3m4y3r am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  5 Beiträge
Verstärker und Boxen für Studentenbude. :-)
Kuhni_Kühnast am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.08.2007  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Denon
  • Yamaha
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedEsskuchen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.273