Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktanlage oder Einzelkomponenten für max. 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
Raoul_D.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Feb 2014, 18:35
Guten Abend zusammen,

meine Schwester steht vor dem Kauf einer Stereoanlage für ihr Wohnzimmer/Arbeitszimmer.

Folgende Eckwerte sind sicher:
- Zimmergröße 20m² (4*5), mit Couch, Tisch, Schrank, Bücherregal und Parkettboden
- Boxen würde sie gern in ihrem (sehr großen) Bücherregal unterbringen, was Standboxen m.E. ausschließt. Die Aufstellung (von Kompaktboxen) wäre demnach wandnah.
- Musikgesschmack ist basslastig, instrumental. Sie hört aber auch Hörbücher. Alles bei Zimmerlautstärke bzw. etwas darüber wenn geputzt wird ;-)!
- Quellen sind Laptop und CD (Internetradio wäre schön)

Im Fachhandel hat sie sich erst einmal explizit nach Kompaktanlagen erkundigt und den Vorschlag erhalten, eine Pioneer X-HM71 zu kaufen und andere, ihrem Hörgeschmack entsprechende Boxen hinzuzukaufen. Im Angebot waren auch die Yammi MCR550 und 755 bzw. eine Tivoli für knapp 1200€ (Typ ist mir nicht genau bekant).

Die Frage die sich ihr/mir stellt: Wäre das in diesem Preissegment eine vernünftige Lösung oder sollte sie sich lieber gleich Einzelkomponenten zulegen? Wenn Einzelkomponenten, wie sieht im Stereobereich das Preisverhältnis Boxen + CD-Player/Receiver aus?

Vielen Dank für eure Hilfe und einen angenehmen Abend,
Duke
Klas126
Inventar
#2 erstellt: 03. Feb 2014, 14:39
Hi wie wäre es mit http://www.hifi-regl...2_7-100002942-sw.php villeicht mal Probehören gehen. Aber besonders in der Situation das sie in das Regal gestellt werden, sollten sie zuhause gehört werden. Da kommt sie nicht drumherrum.


Und der hier wäre doch eine schöne Kombie besonders für Frauen ^^ http://www.hifi-regl...uJsLwCFWT4wgodXXMAFw

Klas
Raoul_D.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Feb 2014, 23:20
Hi Klas,

vielen Dank für deine Tipps . Offensichtlich ist die Kombination Kompaktanlage+separate Boxen eine annehmbare Option.
Einen kurzen Zwischenstand gebe ich dir einmal: Die NAD-Anlage gefiehl der jungen Dame nicht, dafür fanden aber die Boxen Anklang. Dynaudio führt glücklicherweise sogar der einzige Fachhändler in ihrer Nähe (weit und breit). Sie wird sich die DM 2/7 einmal an der Yammi und der Pioneer beim Händler anhören (sofern er die da hat).
Alternativ hat mir mein Händler noch die Marantz MCR603 empfohlen. Dann würde das Budget aber sehr strapaziert, wenn da noch gute Boxen ran sollen (KEF oder MA RX1 hat er mir angeboten). Zudem wird's dann auch mit Probehören schwierig.

Viele Grüße und einen angenehmen Abend
Der Duke
dktr_faust
Inventar
#4 erstellt: 04. Feb 2014, 00:46
Wenn man mal die 1000€-1200€ (für die Tivoli) als Grenze nimmt, wie wäre es dann damit

Sonos Connect: Amp, ggf. je nach dem wo der Router steht mit Bridge
Dali Zensor 3 - muss sie sich anhören, mir haben die Zensor sowie alle weiteren Dalis die ich bisher gehört hab nicht gefallen...hier im Forum gibt es aber etliche zufriedene Besitzer der Zensor-Reihe und ich hör auch ganz andere Sachen.
TEAC Reference 700 CD-Player

Damit hat sie eine komplette Streaming Lösung mit Verstärker, CD-Player, Internetradio, multiplen Musikdiensten und das ganze ist auch noch komplett erweiterbar. Die Steuerung würde (abgesehen vom CD-Player) über ihr iOS/Android-Telefon/Tablet laufen*. Die Musik vom Laptop wird über das kostenlose und ohnehin benötigte Basisprogramm von Sonos zum Player gestreamt. Preislich wären auch die Dynaudio-Lautsprecher noch drin.

Ansonsten ist die Idee des Händlers mit dem CR603 nicht verkehrt (das Ding hatte ich auch mal), aber Vorsicht: Der kann kein WLAN sondern braucht ein Kabel.

Grüße

* Wenn sie sowas nicht hat, dann würde ich mir - zumindest wenn keine Neuanschaffung (z.B. Vertragsverlängerung) machbar ist - eher was anderes überlegen.


[Beitrag von dktr_faust am 04. Feb 2014, 00:57 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Feb 2014, 08:33
Moin

Die Sonos Variante, egal ob man den Connect Amp mit Passivboxen oder den connect mit Aktivboxen nimmt, wäre auch mein Favorit, aber
hier geht auch darum mehrere Varianten zu nennen, damit der TE sich ein umfassendes Bild machen kann um dann seinen Favoriten zu finden.

Ein nettes All in One Gerät was eigentlich alles wichtige an Bord hat möchte ich noch als interessante Option erwähnen, zu mal der WAF stimmt:

http://www.idealo.de...3_-rcd-n8-denon.html
http://www.denon.de/...tems&productid=rcdn8

Kombinierbar mit den Wunschlsp. und einem Subwoofer, es gibt den CD-Receiver aber auch im Paket mit hauseigenen Lsp. sehr günstig:

http://www.idealo.de...-ceol-n-8-denon.html

Ob die Denon Lsp. die gestellten Ansprüche erfüllen können, kann ich natürlich nicht sagen, zu mal der Raum und die Aufstellung da ein erhebliches
Wörtchen mitzureden haben, was natürlich auch für alle bisher genannten Lsp. gilt, aber da die Auswahl an guten Lsp. riesig ist und daher wird sich
mit Sicherheit etwas passendes finden lassen, meine Favoriten für solche Anwendungen sind folgende Lsp., Alternativ noch mit einem Subwoofer:

http://shop.xtzsound...3.21-satellite-white
http://shop.xtzsound...lare/95.22-white-par
http://shop.xtzsound...16-High-Glossy-Black
http://shop.xtzsound...16-High-Glossy-Black

Die Lsp. und den 99W10.16 gibt es in schwarz und weiß, den 99W8.16 nur in schwarz matt bzw. hochglanz, der deutsche Vertrieb: http://www.xtzaudio.de

Außerdem soll es bald einen Showroom in der Nähe von Karlsruhe geben, wo man das XTZ bestaunen und anhören kann.

Saludos
Glenn
Raoul_D.
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Feb 2014, 18:49
Guten Abend allerseits,

vielen Dank auch Glenn und Faust für eure Tipps.
Die Dali sind ihr auch schon wegen des Designs aufgefallen (mir pers. sagten bspw. die Zenso 7 zwar vom Design, aber klanglich nicht so zu). Mangels Smartphone etc. kommt die Tabletvariante leider nicht in Betracht, ist grundsätzlich aber echt interessant. Mhh, da ihr das ganze System mit den Sonos/TEAC designtechnisch gefallen könnte.... die Hanyvertragdetails kenne ich leider nicht. Sind vielleicht nochmal zu prüfen .
Das Denonsystem wäre auch ein Kandidat, den sie sich mal anschauen kann/wird (Preis und Design überzeugt). Die XTZ sind also noch nicht anzuhören?

Nun hat sie dank euch auch genug Haus- bzw. Höraufgaben und ich berichte wieder, wenn es konkreter wird. Zeit nehmen wird sie sich jedenfalls.

Feinen Gruß,
Der Duke
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Feb 2014, 19:43

Raoul_D. (Beitrag #6) schrieb:

Mangels Smartphone etc. kommt die Tabletvariante leider nicht in Betracht, ist grundsätzlich aber echt interessant.


Ein günstiger Marken Tablet PC den man als FB für Sonos und Co. nehmen kann kostet 100-150€, also nicht die Welt und Internet bzw. W-Lan ist
doch sicherlich vorhanden, bei Sonos reicht im Prinzip auch der PC oder das Notebook alsFB aus, ist nur nicht so handlich wie die kleinen Tablets.

Ach ja, einen Vertrag wie beim Handy braucht man dafür nicht!


Raoul_D. (Beitrag #6) schrieb:

Mhh, da ihr das ganze System mit den Sonos/TEAC designtechnisch gefallen könnte.... die Hanyvertragdetails kenne ich leider nicht.
Sind vielleicht nochmal zu prüfen .
Das Denonsystem wäre auch ein Kandidat, den sie sich mal anschauen kann/wird (Preis und Design überzeugt).


Die FB App zur Bedienung der Sonos Komponenten ist kostenlos!


Raoul_D. (Beitrag #6) schrieb:

Die XTZ sind also noch nicht anzuhören?


Doch, bei ICY Medien in Köln (Link hatte ich schon gepostet), sofern lagernd oder bestellen und zu Hause testen.

Aber XTZ war auch nur ein Beispiel von vielen, ich finde die Boxen halt vom Design, den verwendeten Chassis und dem PLV sehr interessant,
auch klanglich sind sie im Vergleich weit oben anzusiedeln, aber das ist halt hauptsächlich vom persönlichen Geschmack und Raum abhängig.

Glenn
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Feb 2014, 20:51
Mir ist gerade noch ein interessantes All In Gerät eingefallen, das ich, aus welchen Gründen auch immer, oft vergesse zu erwähnen,
obwohl es von dem Funktionsumfang und dem PLV für solche Vorhaben immer zum Vergleichen mit auf dem Zettel stehen sollte.

http://www.idealo.de...-cocktail-audio.html

Glenn
Raoul_D.
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Feb 2014, 20:26
Das ist ja die eierlegende Wollmilchsau !
dktr_faust
Inventar
#10 erstellt: 07. Feb 2014, 20:30
Wenn wirklich keine Erweiterung geplant ist, dann ist das Ding ziemlich genau das.
Nur eines musst Du beachten: Das Teil hat ab Werk kein WLAN, da gibts aber lt. Homepage ein Dongle dazu.

Grüße
Raoul_D.
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Mrz 2014, 10:16
Guten Morgen allerseits,

es ist vollbracht. Meine Schwester hat sich entschieden .
Erst einmal wollte sie beim Händler vor Ort kaufen und hat sich bei der Suche auf die Komponenten beschränkt, die der Händler auch im Sortiment hat.
Als CD-Receiver kamen der Denon Ceol N8 (weiß) und der oben beschriebene Pioneer in die engere Wahl - dementsprechend verzichtete sie auf die Mgklt. des Streamens. An diesen Geräten wurden Kompaktboxen von Wharfdale (Pluspunkt Design), B&W, Dynaudio und Boston probegehört - die Boxen von Denon und Pioneer flogen ziemlich schnell aus der erweiterten Auswahl ("gruselig", "ohne Charakter").

Nach ausgiebigem Probehören kam es zu einem Kopf an Kopf-Rennen zwischen den Wharfdale und den Boston (A26). Die Dynaudio und B&W waren ihr zu "unspektakulär". Am Ende machten die Boston das Rennen, weil sie der Musik ihres Geschmacks mehr Live-Charakter verliehen.
Zudem entschied sie sich auf Grund der besseren Bedienbarkeit für den Denon als Receiver (die Knöpfe des Pio waren zT. ungünstig platziert und die Anzeige auf dem zwar riesigen Display zu klein).

Letztlich machte der Händler ihr noch einen guten Preis für die Boston und schloss ihr alles zu Hause an. Die Schwester hat nun wieder Musik, ihren HiFi-Horizont erweitert und ist sehr zufrieden

Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal für eure Tipps!

Beste Grüße
Der Duke
ATC
Inventar
#12 erstellt: 16. Mrz 2014, 07:01
Alles, aber auch alles richtig gemacht.
dktr_faust
Inventar
#13 erstellt: 16. Mrz 2014, 11:53
Freut mich, wenn ihr was passendes gefunden habt. Danke für die Rückmeldung!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
-500?: Kompaktanlage oder Einzelkomponenten?
burritos am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  4 Beiträge
Kompaktanlage vs Einzelkomponenten
earnest am 10.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  44 Beiträge
kompaktanlage oder einzelkomponenten, regal ls oder stand ls
mike-ekim am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  10 Beiträge
Fertige Kompaktanlage oder Eigencreation aus Einzelkomponenten?
Thomas1234 am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  2 Beiträge
Kompaktanlage bis 1000 ? : Welche Lautsprecher?
danielgl am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  2 Beiträge
Kompaktanlage für max 500?
Manolo14 am 06.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  23 Beiträge
Stereo Kompaktanlage bis 1000?
Maxim2010 am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.07.2012  –  12 Beiträge
Erste HiFi-Anlage: Kompaktanlage oder Einzelkomponenten?
vierzehnnullneun am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 21.10.2010  –  37 Beiträge
Kaufberatung Kompaktanlage oder Anlage aus Einzelkomponenten
Holzbock1970 am 01.04.2015  –  Letzte Antwort am 07.05.2015  –  12 Beiträge
Kompaktanlage
rookz am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos
  • XTZ
  • Denon
  • Dali
  • Dynaudio
  • Conrad
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 107 )
  • Neuestes MitgliedCARONI
  • Gesamtzahl an Themen1.344.883
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.636