Anschaffung eines Subwoofer´s

+A -A
Autor
Beitrag
Xelon_
Neuling
#1 erstellt: 19. Feb 2014, 01:24
Ich grüße euch alle ;D

Ich bräuchte euren Rat, da ich mir momentan nicht im klaren bin welchen Subwoofer ich mir demnächst anschaffen soll :/

Mein System besteht momentan aus einem paar B&W CM 8 und einem Rotel RA 1062
Jetzt fehlt mir nur noch die nötige Power aus dem Untergrund

Folgende Subwoofer würden bisher für mich in Frage kommen:
B&W PV 1 (-D)
Canton Sub 12.2

Ich bitte euch mir einfach mal eure Meinungen zu sagen und auch evtl. bessere Lösungen als die genannten vorzuschlagen.

Es gibt für mich keine spezielle Musikrichtung, von Klassisch über Rock,Metal und Techno ist alles dabei.
Außerdem sollte der Subwoofer auch gut für Filme geeignet sein.

Für viele hilfreiche Tipps bin ich sehr dankbar.

Mfg
Chris
NeCoshining
Stammgast
#2 erstellt: 19. Feb 2014, 01:53
Hi,

Also ich hab den Canton-AS-85-2-SC
http://www.amazon.de/Canton-AS-85-2-SC-Bass-Reflex/dp/B002P8AWSA

Hab ein 7m langes und 4m breites Zimmer und hab einen Teppich 2 Coutch. P.
Lange gardienen also alles Schallraubend.
Und ich bin rund um Glücklich mit dem. Im DTS bereich geht er schön Tief genauso muss das sein im heim.

Der canton Sub 12.2 Kommt auf deine Raumakkustik und Raumgrösse.
Kann dir auch den Sunfire ans Herz legen http://www.h-e-w.de/...zf1rwCFSbnwgodpBwAfA.

Manche mögen richtigen krassen bums der einem den magen umdreht so wie der JBL ES 250 P Aktiver Subwoofer mit Funkansteuerung (400 Watt)
http://www.amazon.de...ywords=jbl+subwoofer

Der ist einfach brutal. Denke sowas sollte im haus Stehen und nicht in der Wh.
Ein Kollege hat den JBL im Haus. Also power ohne ende das kann ich dir versichern.
Wie gesagt lebst du im Haus? Oder wh? Und wie gross ist sie?
Und wie Hoch ist dein Budget?
Lg


[Beitrag von NeCoshining am 19. Feb 2014, 01:55 bearbeitet]
maldix
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Feb 2014, 02:01
Ich habe seit ca 8 Monaten und meine Freundin seit 6 Wochen einen PV1D. Für uns war entscheidend, dass dieses Gerät sehr musikalisch aufspielt und keine Gehäuseresonanz aufgrund der Beiden Chassis hat. Hinzu kommen die umfangreichen Einstellmöglichkeiten. Diese Bedingen jedoch auch etwas an Kenntnissen, da eine aktive Einmeßung ja dem DB1 aus dem Haus B&W vorbehalten ist. Wir haben das Gerät in unterschiedlichen Kombinationen im Einsatz. Jeweils an Naim, bei mir an großen Standboxen von Focal und bei Ihr an kleineren Martin Logans. Der Sub bewährt sich dabei bestens. Sehr schnell ansprechend bis in den tiefen Basskeller. Die räumliche Darstellung gewinnt deutlich. Bezüglich der Aufstellung hat man viele Möglichkeiten. Das Gerät ist dabei sehr wertig verarbeitet und je nach Wunsch in weiß/silber oder schwaz erhältlich. Preis Leistung finde ich akzeptabel, auch wenn der PV1D nicht gerade billig ist. Raum bei mir eher trocken ca 20m² bei meiner Freundin eher hallig 30m². Der grundsätzliche Einsatz ist im Stereo betrieb. 2.1. Mit den CM8 aus gleichem Hause spielt er ohne Schwierigkeiten in jeder Lage suverän. Der PV1D spielt in einer anderen Liga als der Canton 12.2, in jeder Hinsicht, natürlich aber auch zu einem deutlich höheren Preis. Du vergleichst hier vielleicht Äpfel mit Birnen. Kommentare wie da vibriert das Haus o.ä. möchte ich mir verkneifen, denn Wummern können viele Subs. Musik vernünftig aufspielen wenige. Wenn du einen Sub dazu stellst den du nicht gut abstimmen kannst, wirst du wahrscheinlich dein Ziel nicht erreichen.
Bei der Abstimmung findest du im Menue des PV1D auch deine CM8, so dass du es dir da etwas leichter machen kannst bei Einrichten. Vielleicht solltest du dir die Teile bei einem Versender mal ordern und zu hause ausprobieren und dann den Gewinner zuhause behalten und den Verlierer zurück senden. So wird dann ein Schuh draus.


[Beitrag von maldix am 19. Feb 2014, 02:15 bearbeitet]
Xelon_
Neuling
#4 erstellt: 19. Feb 2014, 22:14
Moin,

schon mal vielen Dank für die Antworten
Ja der PV 1 D ist bisher auch mein Liebling...doch ich frage mich ob es einen vergleichbar guten oder sogar doch besseren Sub für weniger Geld gibt ???

Mfg Chris
maldix
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Feb 2014, 09:16
Ich hab keinen gefunden.
NeCoshining
Stammgast
#6 erstellt: 24. Feb 2014, 03:59

Xelon_ (Beitrag #4) schrieb:
Moin,

schon mal vielen Dank für die Antworten
Ja der PV 1 D ist bisher auch mein Liebling...doch ich frage mich ob es einen vergleichbar guten oder sogar doch besseren Sub für weniger Geld gibt ???

Mfg Chris


velodyne subwoofer
http://velodyne.com/subwoofers.html
http://www.amazon.de...04J1Z5VA8N6QGA2RNS4A

Klipsch
http://www.amazon.de...s=velodyne+subwoofer


Quadral
http://www.quadral.com/8-Produkte/38-SUBWOOFER.html

Lg
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 24. Feb 2014, 10:32
Hallo,

ein hervorragendes PLV bietet zur Zeit mMn der SVS SB-12 NSD

Im Preisbereich des B&W PV 1 würde ich mir mal den XTZ 99 W12.18 ICE anhören.

LG Beyla
Xelon_
Neuling
#8 erstellt: 24. Feb 2014, 18:52
Hey sehr geil

Bin gestern auch noch auf den SVS SB 12 und SVS SB 2000 gestoßen.
Vom Budget würden die sogar besser rein passen

Mfg
Chris
maldix
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 24. Feb 2014, 18:59
Butget technisch sicher sehr interessant, klanglich gut. Bezüglich der Konfigurationsmöglichkeiten, weiß ich allerdings nicht , in wieweit hier sich ein Vergleich herstellen läßt.
Xelon_
Neuling
#10 erstellt: 24. Feb 2014, 19:54
Ich denke der SVS SB-12 is eine gute Alternative mit einem Antimood.
Bei dem Preis kann man auch nichts falsch machen. Nur bin ich am rätseln ob sich der Aufpreis zum SVS SB-2000 lohnt??!
Da ich 90% Musik höre kommt die PB Variante auch nicht in Frage..oder?
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 24. Feb 2014, 20:02

Nur bin ich am rätseln ob sich der Aufpreis zum SVS SB-2000 lohnt

Der ist eben brandneu, wenn du mich fragst zahlt man da im Verhältnis meistens zu viel

Da ich 90% Musik höre kommt die PB Variante auch nicht in Frage..oder?

Das würde ich nicht pauschal sagen wollen, hängt auch zu sehr vom persönlichen Geschmack ab, deshalb selbst testen.

LG Beyla
Xelon_
Neuling
#12 erstellt: 24. Feb 2014, 23:28
Am besten stell ich mal ein Bild rein wies momentan aussieht bei mir damit ihr euch einfach ein Bild machen könnt.
Is ja nicht so das mir der Sound jetzt schon nicht gefällt, aber bei den Boxen braucht man einfach einen Sub der druck machen kann. Zumindest bei Techno,Trance fehlt was. Für Rock,Metal etc. reichen diese momentan völligst aus. Jedoch bin ich der Typ von Mensch der einfach alles hören kann und auch will ;D

Deswegen meine ich das der SVS SB 12 NSD oder der SB 2000 sehr gut reinpassen könnten, wenn man jetzt mal weg kommt vom PV 1-D...
Nur hab ich leider keine Möglichkeiten diese wirklich Probe zu hören :/ deswegen verlasse ich mich auf Erfahrungen von anderen.




1796722_604185682985544_333588330_o
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 25. Feb 2014, 09:53

Xelon_ (Beitrag #12) schrieb:

Deswegen meine ich das der SVS SB 12 NSD oder der SB 2000 sehr gut reinpassen könnten, wenn man jetzt mal weg kommt vom PV 1-D...
Nur hab ich leider keine Möglichkeiten diese wirklich Probe zu hören :/ deswegen verlasse ich mich auf Erfahrungen von anderen.

Es nutzt dir nur etwas wenn du die Subwoofer bei dir zu Hause hörst, alles andere ist mMn nicht zielführend, deshalb bestellen und hören.
Ich würde mit dem SVS SB 12 NSD beginnen

Hier wird niemand der seriös helfen möchte glauben zu wissen wie sich ein bestimmter Subwoofer bei dir zu Hause anhört nur weil du ein Bild von deinem Zimmer eingestellt hast.....

LG Beyla
maldix
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 25. Feb 2014, 11:07
Idealer Weise, wenn es machbar ist, alle gleichzeitig bestellen und parallel testen, zumindest die, die für sich in Frage kommen., dann wirst du de n Richtigen für dich am schnellsten finden
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 683 + Rotel RA 12
antonno am 22.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.03.2013  –  24 Beiträge
B&W CM1, ¨Subwoofer, oder besserer Verstärker?
miro3000 am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  11 Beiträge
Rotel RA-12+B&W PM1 - Subwoofer?
Tardik am 02.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.03.2015  –  14 Beiträge
B&W CM-1 und Röhre?
ocu73 am 28.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2010  –  8 Beiträge
Rotel RA 01 + B&W 601 S3
El-Q am 24.06.2003  –  Letzte Antwort am 24.07.2003  –  24 Beiträge
Rotel RA-1062 empfehlenswert?
popy117 am 20.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.08.2009  –  15 Beiträge
Canton Subwoofer zu B&W ?
Kairaulf am 18.09.2014  –  Letzte Antwort am 19.09.2014  –  15 Beiträge
Subwoofer zu B&W 805 Diamond gesucht Max 1500?
julz- am 13.03.2017  –  Letzte Antwort am 16.03.2017  –  28 Beiträge
Welchen Verstärker zu B&W CM 1?
Macnum am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  8 Beiträge
B&W CM 8 welcher Verstärker?
kulle411 am 23.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • SVS
  • Klipsch
  • Canton
  • Rotel
  • JBL
  • XTZ
  • Ultimate

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.182 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedRosalie3012
  • Gesamtzahl an Themen1.373.660
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.163.182