Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mivoc Bausatz oder Magnat

+A -A
Autor
Beitrag
FlyingDaniel
Stammgast
#1 erstellt: 23. Okt 2004, 22:12
Konnichiwa!

Bin seit Wochen am überlegen, ob ich mir selbst ein Paar Standlautsprecher baue oder mir Fertigboxen kaufe. Momentan tendiere ich zwischen Magnat Vector 55 oder Vintage 420 Fertigboxen oder dem Satz "SB 180 2" von Mivoc. Finde 2,5-Wege Sätze wie diesen sehr gut. Kennt da jemand ähnliche Bausätze? Was halten sie von den Fertigboxen? Habe 2x 60 Watt (4 Ohm) und 18qM

Danke im Voraus...

Daniel
Andi78549*
Inventar
#2 erstellt: 24. Okt 2004, 09:32
Hi Daniel,

Ich persönlich halte nicht viel von Selbstbauten, da:

-geringer Wiederverkaufswert
-großer Aufwand
-können nicht vorher probegehört werden

Trotzdem kann man dabei Geld sparen...

So eine Magnat ist nun auch nicht unbedingt der Hammer. Hast du dir die Lautsprecher schon mal in Ruhe mit deiner Musik und verschiedenen Lautstärken angehört ?

Wieviel willst du denn max. ausgeben für die Boxen ?

Gruß,
Andi
FlyingDaniel
Stammgast
#3 erstellt: 24. Okt 2004, 11:25
Nee, hab die Magnats noch nicht gehört. Bisher nur Erfahrungsberichte gelesen. Die scheinen aber gefaket zu sein, da wirklich "nur" gutes drin steht. Ich wollte etwa 200-250€ ausgeben. Leg nicht unbedingt viel Wert auf heftige Bässe, sondern eher sauberer Klang und auf keinen Fall dominante Höhen An was für Fertigboxen hast du denn so gedacht Also um die 400€ sieht die Welt schon ganz anders aus, geht aber leider nicht klar bei mir...
Andi78549*
Inventar
#4 erstellt: 24. Okt 2004, 11:40
Die Monitor Audio B1 gibt es oft recht günstig.

http://www.monitoraudio.com/products/bronze/series/b1.htm

oder Wharfedale Diamond...

http://www.wharfedale.co.uk/diamond8.htm

Das sind recht günstige sehr gute Hifiboxen, die mit Magnat etc. nichts mehr zu tun haben. Außerdem werden dir die Magnat überhaupt nicht zusagen. Völlig überzogener Hochton...

Gruß,
Andi

p.s. Höre alle LS bevor du sie kaufst vorher Probe !
FlyingDaniel
Stammgast
#5 erstellt: 24. Okt 2004, 11:51
...hu, das sind ja mal ganz andere Ansichten. Gefallen mi´r bisher nicht schlecht. Hast du Erfahrungen mit den Lautsprechern? Und weißt du, wo ich Infs auf deutsch über sie finde? Wie ist das mit den 6 Ohm?
FlyingDaniel
Stammgast
#6 erstellt: 24. Okt 2004, 11:58
Sind aber ziemlich klein und teuer.
anon123
Administrator
#7 erstellt: 24. Okt 2004, 12:09
Hallo,

www.monitoraudio.de
www.wharfedale.de
und zu diesem Preis sicher auch einen Blick und ein Hören wert die B&W 303 ( www.gute-anlage.de ).

Sind aber ziemlich klein [...]

Wie heißt's da auf der von Andi (dem ich übrigens zustimme) Seite zur Bronze:

Don't be fooled by the size.

Und bitte das Probehören nicht vergessen.

Beste Grüße.
FlyingDaniel
Stammgast
#8 erstellt: 24. Okt 2004, 12:39
DieMarken gefallen mir eigentlich alle, aber nenn mir mal Lautsprecher, die eine Preisklasse darunter liegen...
Andi78549*
Inventar
#9 erstellt: 24. Okt 2004, 14:26

DieMarken gefallen mir eigentlich alle, aber nenn mir mal Lautsprecher, die eine Preisklasse darunter liegen...


Wenn du die o.g. Boxen mal gehört hast, wirst du nichts mehr von Lautsprechern einer Presiklasse drunter hören wollen.

Im Übrigen kosten die Wharfedale Diamond 8 weniger als 200 € pro Paar und du wolltest doch Boxen bis 250 €, nicht wahr ?

Siehe hier:

http://www.wharfedale.de/html/hifi___heimkino.html

Tut mir Leid, dass ich die Links zu den englischen Seiten und nicht zu den deutschen hinterlegt habe...

Gruß,
Andi
FlyingDaniel
Stammgast
#10 erstellt: 24. Okt 2004, 19:54
Das muss dir nicht leid tun Die Diamond 8 machen wirklich einen guten Eindruck. Habe schon gelesen, dass sie unter 200€ kosten sollen. Hab z.Zt. aber starke Probleme mit dem Rechner, konnte deshalb die Preisliste noch nicht runterladen. Hab bisher noch keinen Händler gefunden, der die in Deutschland anbietet...
FlyingDaniel
Stammgast
#11 erstellt: 24. Okt 2004, 21:55
Die Diamond Serie gefällt mir immer besser. Wie gesagt, die Homepage gibt mir aber keine genauen Infos über die Preise und genaue Daten der Lautsprecher. Was hältst du eigentlich von der Canton LE 103? Bin gerade mal auf sie gestoßen und macht 'nen ziemlich guten Eindruck. Hättest du mir geschrieben, dass die Magnat Vector 55 gut funktionieren, wäre ich jetzt nicht so heftig am Nachdenken Zerbrech mir hier total den Kopf. Vom Selbstbau bin ich wahrscheinlich weg. Wird tatsächlich teurer als kaufen.
Andi78549*
Inventar
#12 erstellt: 25. Okt 2004, 14:21
Na ist doch gut, wenn du so heftig am nachdenken bist.

Die Canton LE 103 hab ich mir nur kurz angehört. Eigentlich ganz ok, aber die Höhen tragen da auch etwas dick auf. Du solltest sie dir einfach mal anhören, vielleicht gefallen sie dir ja. Bass ist bei dieser relativ kompakten Box zwar nicht besonders heftig, aber vorhanden und sehr trocken. Eine leichte Kickbassüberhöhung scheint sie auch zu haben... manchen gefällt das ja, mir aber nicht unbedingt.
Die Qualität der LEs ist sehr ordentlich (wie bei allen Canton)
Wesentlich besser sind die LE 107, 109, aber auch etwas teurer. Irgendwo hab ich gelesen, da war die LE 107 mal für 129 € pro Box im Angebot...

Schau dir mal das an: Einfach 130 € bieten für ein Paar Whaefedale Diamond neu... ABER erst anhören !

http://cgi.ebay.de/w...item=3847447502&rd=1

Wo wohnst du denn ungefähr ? Vielleicht findet sich ja ein Händler bei dir in der Nähe, der auch Wharfedale usw. hat. Der ebay Link ist nur als Anhaltspunkt. Bei einem Händler lässt sich auch über den Preis sprechen...

Gruß,
Andi
FlyingDaniel
Stammgast
#13 erstellt: 25. Okt 2004, 15:08
Ja, die 8.2 habe ich schon entdeckt. 8.3 gefällt mir aber besser. Ich wohne in Harsefeld (21698), Landkreis Stade bei Hamburg.

Fahre jetzt zu den Händlern und höre mir Boxen an. Nachher berichte ich dir davon......
FlyingDaniel
Stammgast
#14 erstellt: 25. Okt 2004, 18:24
War gerade Boxen anhören. Hätte nicht gedacht, dass man in meiner Preisklasse doch Qualität kriegt. Die Canton Le102 waren allerdings andere, als ich sie bei eBay gesehen habe. Hatten auch leicht andere Daten. Trotzdem, absolut sauberer, präziser Klang. Allerdings sehr direkt und laut. Dann waren da noch Elac105. Die wollte der Typ mir andrehen. Die waren ziemlich zurückhaltend, jedoch auch gut im Klang. Hab auf 125€ das Stück runtergehandelt, will mir aber noch andere anhören. Suche irgend ein Zwischending...
FlyingDaniel
Stammgast
#15 erstellt: 25. Okt 2004, 18:33
*lol* Hab gerade festgestellt, dass ich die 102er mit der 103er verwechselt habe. Was is denn mit der Canton Site los? Lässt sich nicht öffnen. Le107 gefällt mir auch
jaywalker
Stammgast
#16 erstellt: 25. Okt 2004, 18:53
Sorry für den Quereinstieg, aber wo kann man denn die Monitor Audio im Raum Ulm kaufen und/oder anhören?

Grüße
Heiner
FlyingDaniel
Stammgast
#17 erstellt: 25. Okt 2004, 20:26
Bin wirklich begeistert von der Le 103. War vorhin noch ein 2. mal da gewesen und muss sagen, sie haben richtig klaren Sound. Für den Geschmack des Verkäufers, den ich nach den Öffnungszeiten noch mal gebeten habe, aufzuschließen, klingen sie "zu direkt" oder zu laut. Sie haben einen hohen Wirkungsgrad. Schade, dass ich die Diamond 8.2 nicht hören kann, die sind mit Sicherheit auch sehr interessant, aber im Moment steht alles für Canton. Du musst bedenken, dass ich kein Hifi-Freak bin, sondern bloß gute Lautsprecher suche. Schreib mir bitte alles, was dir negatives zu Canton bzw. zu diesen Boxen einfällt...
Andi78549*
Inventar
#18 erstellt: 26. Okt 2004, 16:47
Hi,

zu den LE fällt mir nichts Negatives ein. Für den Preis sind die wirklich voll ok. Wenn sie dir gefallen machst du absolut nichts falsch. Bei den Wharfedale wüsste ich auch gerne einen Händler... würde mich auch interessieren. Das ist genau das gleiche wie mit Klipsch. In den USA und in GB überhaupt kein Problem einen Händler zu finden, aber hier in D nix los...

@Heiner: Bei Monitor Audio kommt unter "Händler" nur:

www.heimkino-sound.de


HEIMKINO & Sound GmbH
Heidstr. 21-23
46149 Oberhausen


und natürlich nicht zu vergessen:

http://www.klingtgut-lsv.de/shop/


Letzenbergstrasse 24, 69231 Rauenberg - Malschenberg


Gruß,
Andi
FlyingDaniel
Stammgast
#19 erstellt: 26. Okt 2004, 17:13
War heute bei 'nem anderen Händler. Hab mir die neue Le 130 angehört. Hab auch nach Wharfedale gefragt, aber sowas haben die nie gehabt und soll es auch sonst nirgends geben. Mir ist aufgefallen, dass es dort nur deutsche Hersteller gab Wie gesagt, meine Auswahl an Fertigboxen hat sich jetzt auf Canton beschränkt.

PS: Weiß jetzt auch, wieso jeder versucht mir Magnat auszureden....
FlyingDaniel
Stammgast
#20 erstellt: 27. Okt 2004, 17:03
Hi Andy!

Ich bin kurz davor, mir die kleine Le zu kaufen. Bin soweit von ihr überzeugt. Hast du die Diamond 9.1 oder 9.2 schon gehört? Wenn ja, kannst du das Klangbild beschreiben?
Andi78549*
Inventar
#21 erstellt: 27. Okt 2004, 18:59
Nein, habe sie leider noch nicht gehört... Bevor du jetzt aber die LEs kaufst schau dir mal die Ergo 302 an. Wäre auch noch eine Möglichkeit...

Gruß,
Andi
FlyingDaniel
Stammgast
#22 erstellt: 27. Okt 2004, 19:51
Ja, das wäre auch 'ne Möglichkeit. Hab sie mir gerade mal angeschaut. Aber ich mag es immer nicht so gerne, wenn das Reflexrohr hinten ist. Wie wirkt sich das klanglich aus? Aber die Ergos sind ja noch mal 'ne Nummer besser als die Les
FlyingDaniel
Stammgast
#23 erstellt: 27. Okt 2004, 20:26
...huch! Das war ja der Stückpreis. Nee, nee! Das Thema Ergo ist damit auch durch.
Andi78549*
Inventar
#24 erstellt: 28. Okt 2004, 12:48
Kannst ja mal fragen, ob du die LEs bei deinem Händler leihen kannst. Wenn du Glück hast macht er des. Das kann nämlich sehr hilfreich sein, weil du nur dann genau weist, wie sie bei dir klingen und wie sie dir gefallen.

Dann kaufst dir am besten noch ein paar neue CDs und nimmst dir einen Mittag Zeit und testest die Boxen bei allen Lautstärken, mit neuen und dir bekannten Musikbeispielen und in verschiedener Aufstellung.

Wenn du dann sagst, "Ja, das ist es !" kaufst du sie. Wenn nicht musst du weiter Ausschau halten und viel probehören.(Wenn es für dein Geld perfekt werden soll. )



Gruß,
Andi
FlyingDaniel
Stammgast
#25 erstellt: 28. Okt 2004, 14:40
Ja, das wäre natürlich das Beste! Werde ich morgen mal versuchen. Kann mir aber nicht vorstellen, dass das jemand macht. Gibt hier doch einige Leute, die Canton nicht so gut reden. Ich kenne nicht sbesseres in der Preisklasse. Was hast du eigentlich für Lautsprecher?
Andi78549*
Inventar
#26 erstellt: 28. Okt 2004, 14:54
Ich habe JBL Control 28 Kompaktboxen an einem älteren Yamaha Receiver (RX-V 590 RDS ca. 8 Jahre alt)

Macht schon übel Pegel, bin jetzt aber auf der Suche nach Standboxen...

Es gibt auch viele Leute die über VW schlecht reden...
Mit Canton bist du was Klang, Verarbeitung, Preis angeht fast immer richtig. Vieles solltest du nicht zu ernst nehmen. Wichtig ist was dir gefällt. Es gibt genauso viele, die Canton loben und auf diese LS schwören... Du wirst alles finden...
FlyingDaniel
Stammgast
#27 erstellt: 28. Okt 2004, 16:36
Schlechte Nachricht! Hab mir gerade für einige Stunden die Le 102 ausgeliehen und muss sagen, sie hört sich sch... an! Der Bass ist nicht spürbar, damit hatte ich auch nicht gerechnet, aber der Sound an sich ist nicht so, wie er beschrieben ist. Mag selbst meine jetzigen Novex Smartline lieber hören. Aber gut, dass ich nicht gleich gekauft habe. Es muss doch gute Boxen unter 250€ geben
anon123
Administrator
#28 erstellt: 28. Okt 2004, 17:12
Hallo FlyingDaniel,

ich weiß ja nicht, was Du unter "spürbarem" Bass verstehst und was Du von LS für EUR 250/Paar erwartest -- vielleicht ja schlicht zu viel. Die meisten Kompakten dieser Größe und Preisklasse schaffen nun mal keinen "spürbaren" Bass, und viel hängt auch von der verwendeten Elektronik ab. Mit meinen alten B&W 601 S3 am NAD 320BEE oder am Rotel RA-1060 z.B. konnte ich den Bass von Stings "All This Time" (diese Live-CD, die am 11.09.01 in der Toscana aufgenommen wurde) sehr gut spüren. Und auch sonst klanglich sehr überzeugend. Aber das sind preislich EUR 150 mehr, als Du ausgeben willst, und es sind beides sehr gute Verstärker. Vielleicht doch noch etwas sparen?

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 28. Okt 2004, 17:13 bearbeitet]
FlyingDaniel
Stammgast
#29 erstellt: 28. Okt 2004, 17:16
Ja, das ist wohl das beste was ich machen kann.
Roland04
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 28. Okt 2004, 17:21
Hallo,
was bevorzugst Du denn bei Lautsprechern?
Sollen sie knackig,sauber,detailliert,auflösend.räumlich etc. spielen oder was sonst noch?
Für 250 EUR bekommt man schon einiges, was im normalen auch höhere Ansprüche stillt, es kommt halt auf das eigene Gehör und die Vorlieben an.
Wie groß ist Dein Raum,welche Hardware etc. !!!!
FlyingDaniel
Stammgast
#31 erstellt: 28. Okt 2004, 17:31
@cinema: Raum=17qM Verstärker/Reciever=Technics 2x60W an 4 Ohm u. 2x40W an 8Ohm

Also mir ist in 1. Linie wichtig, dass der Sound sauber und nicht aufdringlich ist. Höre viel TV über die Lautsprecher. Aber hauptsächlich Musik (Pop, Freddie Mercury u. Techno). Sie müssen keinen Hammer-Bass haben, aber auch nicht zu wenig. Ich hoffe, du hast doch einige Vorschläge für mich...
Roland04
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 28. Okt 2004, 17:41
Hallo,

wie gesagt es gibt einige Möglichkeiten und gute dazu.
Beispielsweise die Mordaunt Short MS 912 ( 222 EUR/Paar)
Nubert Nubox 310 ( ca. 260 EUR/Paar), ASW Sonus S 75 bekommst Du mit viel Glück für 199 EUR/Paar oder JBL ATX 20 für 200 EUR/Paar mit Glück für 150 EUR/Paar alles Speaker die ihr Geld wert sind und schon Spaß bereiten können!!!
Natürlich kann man dort auch mit einem guten Zuspieler einiges erreichen!!!
FlyingDaniel
Stammgast
#33 erstellt: 28. Okt 2004, 18:08
...hmm! Das entspricht auf alle Fälle meinen Vorstellungen. Hast du schon welche dieser Lautsprecher gehört? Ich bin dir für solche Vorschläge immer dankbar! Werd sie mir genauer angucken...
Andi78549*
Inventar
#34 erstellt: 28. Okt 2004, 19:29
Super, dass du sie ausgeliehen hast. Zuhause kommt meist die Ernüchterung...

Also die LE 107,109 tun schon deutlich mehr... Spätestens bei der LE 109 (350 €/Paar) an einer 200 W RMS @ 8 Ohm Endstufe kannst du den Bass spüren...

Die JBL Northridge E 50 solltest du dir auch mal anschauen.
Haben ne leichte 100 Hz Betonung, was ich als ein bisschen zu viel empfand, aber schau sie dir mal an. Da spürt man auch schon den Bass.

----

Ehem ich sehe gerade was die LE 102 doch für ein putziges kleines Ding ist. Da kann natürlich nur der Bass eines guten Kofferradios kommen und nit viel mehr. Du solltest von kleinen günstigen Boxen nicht zu viel erwarten !

Gruß,
Andi
FlyingDaniel
Stammgast
#35 erstellt: 28. Okt 2004, 20:04
*lol* Ja, die Le 102 ist wirklich klein. Der Verkäufer hat echt dumm geguckt, als ich sie wieder gebracht hab. Er dachte doch wirklich, dass er mich mit dem Teil überzeugen könne. Aber wie gesagt, wenn du mir den Tipp mit dem Ausleihen nicht gegeben hättest, hätte ich mir die 103er schon bestellt. Die ASW SONUS S 75 hört sich von den technischen Daten gut an. @cinema: Hast du die schon gehört? Morgen werde ich mir nochmal die Elac 105 anhören. Bin schon wieder am überlegen, vielleichtt doch selbst zu bauen, da kann ich wenigsten im Nachhinein die Weiche an mein Zimmer anpassen...
Roland04
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 29. Okt 2004, 06:56
Hallo,

ja die ASW habe ich schon hier gehabt, hören sich für den Preis sehr gut an und bauen wenigstens eine saubere breit gefächerte Bühne auf, was man von anderen Speakern nicht behaupten kann.
Wie gesagt es kommt nicht immer auf den Preis und die Größe der Speaker an !!!
Du kannst Dir auch Speaker für 5000 EUR/Paar anschaffen und dann kommt bei Dir Daheim auch die Ernüchterung und es hört sich auf deutsch gesagt sch.... an!
Also versuchen solltest Du ob Du die optimale Lösung von Deinem eigenen Hörempfinden und Deinen Räumlichkeiten ausprobierst und heraus findest.
Da kann es durchaus sein , dass Du mit einem Kompaktlautsprecher eine bessere Wahl landest!

gruß cinema04
das_n
Inventar
#37 erstellt: 29. Okt 2004, 07:10
ich bekomm es mit meinen 107 schon auf 17qm mit nen paar watt hin, dass man den bass im magen spürt....problem: die nachbarn tun es auch (ok vielleicht nicht im magen...)

naja das is natürlich ne andere größenklasse als ne 102......

zu den gerade genannten ls kann ich leider nichts sagen.


[Beitrag von das_n am 29. Okt 2004, 07:11 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 29. Okt 2004, 07:13

das_n schrieb:
ich bekomm es mit meinen 107 schon auf 17qm mit nen paar watt hin, dass man den bass im magen spürt....problem: die nachbarn tun es auch (ok vielleicht nicht im magen...)

naja das is natürlich ne andere größenklasse als ne 102......

zu den gerade genannten ls kann ich leider nichts sagen.


Hallo,

das möchte ich nicht bezweifeln,allerdings gibt es auch unterschiede und zwar einfach nur grollend laut ! oder aber bis in die Fußspitzen sauber, dass man glaubt live dabei zu sein !!!

gruß cinema04
das_n
Inventar
#39 erstellt: 29. Okt 2004, 07:15

cinema04 schrieb:

das_n schrieb:
ich bekomm es mit meinen 107 schon auf 17qm mit nen paar watt hin, dass man den bass im magen spürt....problem: die nachbarn tun es auch (ok vielleicht nicht im magen...)

naja das is natürlich ne andere größenklasse als ne 102......

zu den gerade genannten ls kann ich leider nichts sagen.


Hallo,

das möchte ich nicht bezweifeln,allerdings gibt es auch unterschiede und zwar einfach nur grollend laut ! oder aber bis in die Fußspitzen sauber, dass man glaubt live dabei zu sein !!!

gruß cinema04


ich weiss das. und aus dem grund habe ich auch bei meinem akustisch schlechten zimmer lange mit der aufstellung rumprobiert, bis der bass sauber war. immerhin ist er das bei der 107 von natur aus, im gegensatz zu anderen (imho)....
FlyingDaniel
Stammgast
#40 erstellt: 29. Okt 2004, 17:45
Ich hab endlich Lautsprecher gefunden, die mir gefallen. Hab mir heute Mittag ein Paar Elac 105 2 Standsäulen (2-Wege D'Appolito anordnung) gekauft und muss sagen, sie hören sich in meinem Zimmer super an. Jede Musikrichtung. Ich hatte noch nie einen so sauberen Klang. Und was mich am meisten wundert ist, woher die relativ schmale Box einen so knackigen und nicht gerade schwachen Bass hernimmt. Sie passt auch optisch gut in mein Zimmer. Werde sie noch entkoppeln, damit die Wellen nicht auf's ganze Haus und zur Box zurück übertragen werden. Was mich auch wundert ist, dass sie sich am besten anhört, wenn alle Regler des Verstärkers neutral eingestellt sind. Hab bloß "loudness" an. Trotzdem Jungs, danke für eure ausführlichen Beratungen!!!!
das_n
Inventar
#41 erstellt: 29. Okt 2004, 18:19

FlyingDaniel schrieb:
Hab bloß "loudness" an. Trotzdem Jungs, danke für eure ausführlichen Beratungen!!!!


eine box sollte immer am neutralsten/besten klingen, wenn alle regler auf "null" sind, auch der der loudness. bei mir zB passt das ganz gut, bei den billigls vorher musste ich immer höhen und bässe aufdrehen damit überhaupt musik rauskam.
bukowsky
Inventar
#42 erstellt: 29. Okt 2004, 18:22

das_n schrieb:

eine box sollte immer am neutralsten/besten klingen, wenn alle regler auf "null" sind, auch der der loudness. bei mir zB passt das ganz gut, bei den billigls vorher musste ich immer höhen und bässe aufdrehen damit überhaupt musik rauskam.


wobei Loudness damit eigentlich recht wenig zu tun hat ...
das_n
Inventar
#43 erstellt: 29. Okt 2004, 18:26
doch! loudness hebt höhen und vielmehr bässe an (zieht die mitten raus,zB max ca -30dB bei 1kHz bei der stufenlosen loudness vom yamaha ax-396), damit die box bei leisen lautstärken voller klingt.
bukowsky
Inventar
#44 erstellt: 29. Okt 2004, 18:34

das_n schrieb:
doch! loudness hebt höhen und vielmehr bässe an (zieht die mitten raus,zB max ca -30dB bei 1kHz bei der stufenlosen loudness vom yamaha ax-396), damit die box bei leisen lautstärken voller klingt.


was die so genannte Loudness in besagtem Yamaha anrichtet, ist mir ziemlich egal.

Eine gehörrichtige Lautstärkekorrektur kompensiert das Vermögen des menschlichen Gehörs, bei leiseren Tönen die Tiefen und Höhen nicht in dem Maße wahrzunehmen wie bei lauteren Tönen.

Der Loudness-Effekt wird sicher oft missbraucht, um eine Box voller klingen zu lassen ... und es gibt jede Menge unsinniger Schaltungen, die den Titel Loudness eigentlich nicht tragen dürften.

Das ist schon ein "kleiner" Unterschied.
das_n
Inventar
#45 erstellt: 29. Okt 2004, 18:36
bitteschön.

eine loudness ist auf jeden fall eine klangveränderungm die ein ordentlich abgestimmter lautsprecher nicht braucht.
bukowsky
Inventar
#46 erstellt: 29. Okt 2004, 18:45

das_n schrieb:

eine loudness ist auf jeden fall eine klangveränderungm die ein ordentlich abgestimmter lautsprecher nicht braucht.

wenn Du mit "ordentlich abgestimmter Lautsprecher" ein Aktivsystem mit eingebauter Loudness meinst ...

ansonsten verwechselst Du Loudness mit Bass- und Höhenreglern.
FlyingDaniel
Stammgast
#47 erstellt: 30. Okt 2004, 11:55
Mir ist eigentlich egal, was "loudness" bewirkt, ich hab es immer an, vorallem bei meinen vorherigen Lautsprechern. Nehme es nur dann raus, wenn ich abends ruhig fernsehen will oder meine Eltern nicht stressen will. Was ist eigentlich der Zweck, den dieser Power-Knopf bewirken soll?
Roland04
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 30. Okt 2004, 11:57
Hi,

Loudness ist eine simple Höhen u.- Bassanhebung die ein wenig mehr Atmosphäre und Raumeindruck bei geringen Pegeln bewirken soll !
Also nur wenn Du Dein Gerät im unteren Lautstärkenbereich fährst.

gruß cinema
bukowsky
Inventar
#49 erstellt: 30. Okt 2004, 12:04

cinema04 schrieb:


Loudness ist eine simple Höhen u.- Bassanhebung ...


zu dem scheint es heute verkommen zu sein
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mivoc SB 210 oder 208
schmappel am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  7 Beiträge
(erledigt) Mivoc Kaufberatung
Solex_Heizer am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  10 Beiträge
Budget-Entscheidungshilfe: Yamaha, Quadral, Mivoc, Magnat, ARES u.A.
jan1slav am 04.01.2016  –  Letzte Antwort am 04.01.2016  –  7 Beiträge
Magnat Monitor Supreme Sub 301a oder Mivoc SW 1100 A-II
nineteen am 24.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  2 Beiträge
Mivoc oder Cewrwin Vega
joniboni am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  37 Beiträge
Mivoc Angebot?
SuiOni am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 07.04.2010  –  6 Beiträge
Mivoc SW 1100A-II + Magnat Supreme 800?
Phoenixxx* am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  4 Beiträge
Mivoc Hollywood
Janky am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 16.02.2008  –  2 Beiträge
Standlautsprecher: Bausatz oder Fertigkauf?
HendrikF am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  3 Beiträge
suche Bausatz
sp33dy100 am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 04.04.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Wharfedale
  • Yamaha
  • Rotel
  • ASW
  • JBL
  • Harman-Kardon
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.463