Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
Stella16v
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jul 2014, 16:14
Hallo zusammen,

für unser Wohnzimmer suche ich eine Stereoanlage an die ich einen Subwoofer anschließen möchte und sie für Musik (CD, MP3, USB, evtl. Musik vom Tablet via Bluetooth?) und Filme (DVD) nutzen möchte.
Der Raum ist ca. 20m². Es handelt sich um einen Altbau, alte Holzböden mit Laminat, dicker Stubbel-Teppich. Auf der einen Seite steht der TV auf einem breiten aber nicht sehr tiefen Würfelregal, darauf soll auch die Anlage, links und rechts am Rand dann die Regalboxen in der Größe von ~ Pianocraft.
Ein Lautsprecher steht dann sozusagen fast in der Ecke, beide haben nach hinten nur 20cm Platz.
Als Budget würde ich mal mit ca. 800 EUR anfangen.
Schließt man die Anlage dann immer nur über Audio-Klinkenstecker an oder geht das auch über HDMI/ARC, könnte man dann die Fernbedienung vom TV nutzen?
Eine Frage zu Bluetooth ist das dann sowohl für den Eingang (Tablet findet Anlage?) als für den Ausgang (Anlage spielt auch auf wireless Sonos Boxen?) möglich?
Am liebsten hätte ich alles kombiniert, ich tendiere schon zu einer Pianocraft und dann einem Yamaha Subwoofer.
Es wäre super, wenn mir jemand einen Tip geben kann oder meine Fragen beantworten kann,
danke :-)
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 06. Jul 2014, 17:08
Hallo,

hier mein Vorschlag:

JBL Studio 220
Denon AVR X-1000
LG BP620


Schließt man die Anlage dann immer nur über Audio-Klinkenstecker an oder geht das auch über HDMI/ARC, könnte man dann die Fernbedienung vom TV nutzen?


An dem Denon kannst Du alles irgendwie und auch per W-Lan/DLNA anschließen. Der hat auch HDMI Ein- und Ausgänge. Einfach in die Beschreibung schauen.


Eine Frage zu Bluetooth ist das dann sowohl für den Eingang (Tablet findet Anlage?) als für den Ausgang (Anlage spielt auch auf wireless Sonos Boxen?) möglich?


Du kannst einen BT Adapter nachrüsten. Vom Tablet kannst Du aber auch per W-Lan/DLNA auf den Denon AVR und den LG BD-P als Quelle und Renderer zugreifen. Die Sonus App würde z.B. den Denon AVR und den LG BD-P als Quellgeräte und auch als Renderer erkennnen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 06. Jul 2014, 17:17 bearbeitet]
Stella16v
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Jul 2014, 18:54
Hallo Tywin,
super erstmal vielen Dank für deinen Vorschlag.
Einen Blueray-Player habe ich schon (LG BP420) muss man den dann zweimal anschließen einmal an TV HDMI1 und an die Anlage für CD?
Hast du dann noch einen Vorschlag für einen passenden Subwoofer?
Vielen Dank!!
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 06. Jul 2014, 19:00

Einen Blueray-Player habe ich schon (LG BP420) muss man den dann zweimal anschließen einmal an TV HDMI1 und an die Anlage für CD?


Nein. Du schließt alle Quellgeräte am AVR an und gehst dann nur mit einem HDMI Kabel zum TV.


Hast du dann noch einen Vorschlag für einen passenden Subwoofer?


Höre erst mal ohne SW und wenn das nicht reicht, dann hier fragen. Ein Subwoofer ist nicht zwingend erforderlich. Du solltest halt die Boxen so gut wie möglich aufstellen. Die Studio 220 sind diesbezüglich aber recht gutmütig.
Stella16v
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Jul 2014, 19:18
Hm aber das ganze ist ja auch gedacht um mal eine spannende DVD fetzen zu lassen, fehlt dann nicht gehörig Tiefbass?
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 06. Jul 2014, 19:21
Für Filmeffekte benötigst Du einen SW. Diesbezüglich bin ich aber nicht im Thema.

Empfohlen werden z.B. oft die Geräte von SVS und XTZ. Ggf. könnte auch ein SW aus der Dynavoice Definition Baureihe ein guter Kauf sein. Hier wird sich aber sicher bald jemand melden, der sich mit SW gut auskennt.
Stella16v
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Jul 2014, 19:28
Okay, danke, bin gespannt
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 06. Jul 2014, 20:16

Einen Blueray-Player habe ich schon (LG BP420) muss man den dann zweimal anschließen einmal an TV HDMI1 und an die Anlage für CD?


Zwingend notwendig ist das nicht, aber ein doppelter Anschluss hat den Vorteil, das man Filme gucken kann ohne jedes mal die Anlage anschalten zu müssen.....

Da es anscheinend bei Stereo bleiben soll, wäre bei vorhandenen BR Player mein Gerätetipp der Netzwerkreceiver TEAC NP H750. Derzeit günstig als Auslaufmodell zu haben.
http://www.teac-audio.eu/de/produkte/np-h750-92376.html
http://www.hifi-fabrik.de/teac-np-h750-silber-cd-receiver.html

Dieser Receiver lässt etwas mehr Geld für die restlichen Komponenten übrig. Mein Lautsprechertipp PSB Image B4
http://www.psb-lautsprecher.de/de/produkte/image/image-b4/
Mit ihrem schlanken Bass ideal für die Aufstellung im Regal. Für das Restbudget gibt es auch brauchbare kleine Subs die in ein Regal passen oder als Podest für den TV dienen können
z.B. http://www.hifi-fabr...-aktivsubwoofer.html


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 06. Jul 2014, 20:17 bearbeitet]
Stella16v
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Jul 2014, 16:00
Bevor ich da zuschlage: Ich habe im Dach zwei Boxen Yamaha E 200. Die sind ganz okay hängen an einem
Onkyo TX 7700 und aus meiner Jugendzeit hat noch ein Subwoofer Emphaser Xtreme EBR 110XT überlebt der mit dranhängt (schäm). Mit dranhängen heisst alles an einem Kanal weiß der 2. Kanal irgendwie kaputt ist. Da die Boxen sehr weit auseinanderstehen ich als "Center" Fernseher und Subwoofer nutze ist der Sound "OK". Der Subwoofer läuft natürlich nicht richtig.
Beide von Euch genannten Boxen wären ja kleiner als die Yamaha, das ist fürs Wohnzimmer schonmal gut (da freut sich die Frau..) klingen aber auch hörbar ein gutes Stück besser?

Ich hatte einige Tage das Soundboard YSP 2200 mit dem Subwoofer Yamaha NS-SWP600 der gefiel mir richtig gut, genau so sollte er sein. Leider gibt es den einzelnd.
Technische Daten: Rated Output Power 70W 100 Hz 0,9% THD 3 OHM
Maximum Output Power 100W 100 Hz 10% THD 3 OHM
Bass Reflex non-magnetic shielding type
10 cm (4 in) Cone × 2
Vielleicht einen von denen?
http://de.yamaha.com...selected=70403_68099

Wie sollte ich am besten vorgehen, evtl. erst Reveiver und Subwoofer bestellen und mit Yamaha Boxen testen? Oder kann ich Eure Boxen mit meinem Receiver testen?

Danke!!


[Beitrag von Stella16v am 07. Jul 2014, 16:22 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 07. Jul 2014, 16:37
Wenn Du die Yamaha NX-E200 ordentlich auf etwa 70cm hohen Ständern mit genügend Abständen positionieren würdest, würdest Du Dich vermutlich sehr wundern wie gut die klingen können.


[Beitrag von Tywin am 07. Jul 2014, 16:38 bearbeitet]
Stella16v
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Jul 2014, 18:48
Onkyo habe den Onkyo Reveiver und die beiden Yamahas runter geschafft und so gut wie möglich aufgebaut. Mehr als 40cm zur Seite und Wand kann ich den Boxen aber nicht zukommen lassen. Stereo Dreieck bischen lang gezogen aber passt und es klingt gut. Da der Onkyo aber keinen oprischen Eingang hat und der Fernseher keinen Koaxial Ausgang, musste ich mit dem Kopfhöhrer-Ausgang vorlieb nehmen.
Ton ist wie vom Fernseher nur breiter, Musik ist prima, ggf. fehlt etwas Bass; aber für Film fehlt definitiv ein Subwoofer. Also mal Receiver und Subwoofer ordern??
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 07. Jul 2014, 19:06

aber passt und es klingt gut.


So hab ich mir das gedacht

Jetzt noch ein paar ordentliche passende Ständer für die guten Boxen.


Da der Onkyo aber keinen oprischen Eingang hat und der Fernseher keinen Koaxial Ausgang, musste ich mit dem Kopfhöhrer-Ausgang vorlieb nehmen.


Nimm doch einen externen DAC wie den FiiO Taishan:

http://www.amazon.de...eywords=fiio+taishan


Also mal Receiver und Subwoofer ordern??


Der AVR X-1000 von Denon bietet für einen überschaubaren Preis ein brauchbares Einmessprogramm. Und die SW von SVS sind im Forum recht beliebt.


[Beitrag von Tywin am 07. Jul 2014, 19:07 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 07. Jul 2014, 19:17
Hallo,

um den TV an den alten Amp zu bekommen kannst Du am Digitalausgang auch z.B. diesen einfachen Wandler zwischenschalten
http://www.thomann.d...8ZzxAYB5IhoCPWXw_wcB

Auch für einen neuen Aktivsub brauchst Du keinen neuen Verstärker/Receiver du musst nur darauf achten, das der zu kaufende Sub so genannt Hochpegelanschlüsse hat, dann kann er parallel an die Lautsprecheranschlüsse angeklemmt werden


Oder kann ich Eure Boxen mit meinem Receiver testen?


Grundsätzlich ja, zu neueren Geräten gibt es da keinen klanglichen Unterschied. Da er aber kaputt sollte er mal in eine Werkstatt, ist evtl nur eine Kleinigkeit


Also mal Receiver und Subwoofer ordern??


Wie gesagt ich würde erst mal gucken was mit dem alten los ist.....


klingen aber auch hörbar ein gutes Stück besser?


imho ja, aber das ist ein großes Stück weit Geschmackssache
Stella16v
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 07. Jul 2014, 20:24
Wo ist denn der Vorteil von dem Wandler zu einem reinen Umstöpselungskabel 3,5mm Stereo -> Cinchstecker?
Was ich merke: Die Fernseher Lautsprecher sind bei mir jetzt aus, das finde ich eigentlich schade denn schlecht sind die ja nicht. Desweiteren kann ich im Fernseher-Menü garkeine Einstellungen mehr vornehmen.
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 07. Jul 2014, 20:27

Wo ist denn der Vorteil von dem Wandler zu einem reinen Umstöpselungskabel 3,5mm Stereo -> Cinchstecker?


Wenn das mit dem Adapterkabel gut funktioniert brauchst du keinen Wandler. Einige Menschen klagen über schlechte Qualität, wenn sie den Kopfhörerausgang benutzen.

Ich hatte den Wandler nur deshalb genannt, da Du die folgende Bemerkung gemacht hast:


Da der Onkyo aber keinen oprischen Eingang hat und der Fernseher keinen Koaxial Ausgang, musste ich mit dem Kopfhöhrer-Ausgang vorlieb nehmen.


Einen Wandler kann man halt problemlos nachrüsten.


[Beitrag von Tywin am 07. Jul 2014, 20:29 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 08. Jul 2014, 06:01
Hallo,

mit dem Klang der Yamaha LS bist du ja soweit zufrieden, möchtest aber noch einen Subwoofer.

Wie groß ist denn der Raum und was kannst du ausgeben ?

LG Beyla
Stella16v
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 14. Jul 2014, 19:58
Sorry das ich mich jetzt erst melde. Würde es denn Sinn machen wenn ich die Yamahas in Verbindung mit meinem Subwoofer teste? Oder ist der Auto-Lautsprecher völlig ungeeignet?
Alternativ würde mich Eure Meinung interessieren für eine Lösung ohne Subwoofer. Die Lautsprecher müssten dann ja kräftigen/tiefen Bass haben. Größter als die Yamaha dürfen sie aber nicht sein.
Im Gegenzug gebe ich dann mehr Budget für Lautsprecher frei. 200 EUR pro Stück +-50 je nachdem welche Ideen ihr habt.
Was haltet ihr z.B. von ner NuBox? Danke!
RocknRollCowboy
Inventar
#18 erstellt: 14. Jul 2014, 20:20

Oder ist der Auto-Lautsprecher völlig ungeeignet?

Meines Wissens nach ist dieser Auto-Sub passiv und somit ungeeignet.
Der Sub muss aktiv (also mit eigenem Verstärker) sein und High-Level Eingänge (Lautsprecherkabeleingänge) besitzen, wenn du diesen an Deinen Onkyo ohne Sub-Ausgang anschließen willst.


Alternativ würde mich Eure Meinung interessieren für eine Lösung ohne Subwoofer

Wird bei Film sehr, sehr schwierig.


Was haltet ihr z.B. von ner NuBox?

Nicht mein Hörgeschmack, was aber nicht heißt, das die LS schlecht sind.
Sind halt nur nicht mein Geschmack.
Das musst Du schon selber probehören, ob sie Dir persönlich zusagen.

Gruß
Georg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereo für 20m² Wohnzimmer
spooky1 am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.03.2012  –  11 Beiträge
Bitte um Kaufberatung: Kompaktanlage für Musik (Mp3) und TV
Dekki am 16.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  6 Beiträge
Suche LS für Stereo, einen kleinen Raum und wandnahe Position
TobyK am 22.03.2016  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  3 Beiträge
Kaufberatung für kleines Wohnzimmer, max 1000? für ?Heimkino? und Musik ? AVR und Subwoofer gesucht
enze84 am 12.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  8 Beiträge
Suche CD-Spieler der auch MP3 vom USB-Stift abspielt
schugru am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  7 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage für Musik mit TV option
GumpiHIFI am 15.11.2016  –  Letzte Antwort am 16.11.2016  –  9 Beiträge
Lautsprecher und CD-player für alte optonica anlage
-hoerer- am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  32 Beiträge
Beratung Stereo für Musik und Filme
NicoX am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  5 Beiträge
LS für 20m² Altbau bis ca. 150?
Grond_06 am 21.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.06.2013  –  9 Beiträge
Suche Stereo Anlage für Musik (und Filme)
Kalli90 am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • JBL
  • LG
  • PSB
  • Bowers&Wilkins
  • Hifonics
  • Yamaha
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedBambule23
  • Gesamtzahl an Themen1.345.135
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.916