Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Lausprecher/Plattenspieler/Verstärker (Budget 1000 - 1500€)

+A -A
Autor
Beitrag
Jimmy_83
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Jul 2014, 09:56
Hallo Zusammen,

Möchte mir die Diamond 10.1 Lautsprecher kaufen (Aufgrund guter Referenzen bzw Preis/Leistung)
Zu diesen Boxen bräuchte ich einen Verstärker. Leider habe ich überhaupt keine Ahnung von der Materie, welchen würdet ihr mir raten?
Werde primär Musik hören wobei ich auch meinen TV anschließe.
Zusätzlich möchte ich mir einen Plattenspieler besorgen. Was würdet ihr hier empfehlen?

Das ganze System sollte auch erweiterbar sein.

Ich möchte nicht superviel ausgeben (wie ihr bereits an den Boxen seht) allerdings weiß ich auch das Qualität seinen preis hat und ich sicher bereit bin ein paar 100€ mehr zu bezahlen wenn es in relation steht.

Vielen Dank für eure Inputs

Ein Neuling!!!
Michael_Meister
Stammgast
#2 erstellt: 31. Jul 2014, 10:00
Hi,

kaufst Du die Boxen wirklich auf Grund der Referenzen
Hast Du dir die Lautsprecher angehört kennst Du andere

Das allerwichtigste ist. "PROBEHÖREN" "PROBEHÖREN" und noch mals "PROBEHÖREN"
Der AVR findet sich dann von (fast) ganz alleine

Damit Dir die Experten aber dennoch den ein oder anderen Tipp zum Probehören geben können, wären ein paar Infos zum Raum ganz gut

VG
Michael


[Beitrag von Michael_Meister am 31. Jul 2014, 10:03 bearbeitet]
Jimmy_83
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Jul 2014, 10:49
RaumDanke für die Antwort!

hab schnell mal eine skizze gemacht (Proportionen Stimmen nicht) es es eine Wohnküche wobei der ganze Raum ca 50m2 hat, der Bereich mit couch und TV hat ca 30m2.

Ich bin nicht versteift auf irgendwelche Produkte, wenn mir jemand anders etwas empfielt bin ich natürlich auch froh.
Probehören werde ich gehen sobald ich mir etwas zusammengestellt habe, hierfür sollte ich vermutlich 2-3 Verschiedene Boxen vorselektiert haben.

Das heisst ich brauche für meine Beschallung Verstärker, Boxen und Plattenspieler.
Hab mir kein richtiges Budget gesteckt allerdings soll die Ganze Sache nicht zu teuer werden da ich in ca 3 Jahren umziehen werde. preislich soll sich das bei ca 600€ bewegen (sofern man für diese Kohle was vernünftiges bekommt).

Hoffe ihr seht die Skizze!

Danke
lg
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 31. Jul 2014, 13:22
Hallo,

kannst Du das Folgende mal auf Dich wirken lassen und uns "danach" schreiben wo Du die LS aufstellen willst?

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


Diamond 10.1


Ich mag sie, sie müssen aber frei auf Ständern aufgestellt werden um gut klingen zu können und ich kenne eine sehr große Anzahl Lautsprecher die für meinen Geschmack preiswerter sind.

Schreib doch bitte, was Du für Musik hören willst, was hast Du für Schallplatten? Hörst Du nur leise Musik, mit HiFi-gerechten Lautstärken, oder gerne brüllend laut?

Was hast Du für Hörerfahrung, was kennst Du für Lautsprecher und Plattenspieler/Tonabnehmer/Nadel und was meinst Du dazu?

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 31. Jul 2014, 13:23 bearbeitet]
Jimmy_83
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Jul 2014, 13:51
Die Seite hab ich mir schon durchgeschaut.
Ist teils schwer zu realisieren da ich geplant hätte die LS in die Regale von unserem Schrankverbau zu stellen (ist natürlich völliger Blödsinn laut der audio physics seite).
Ich könnte natürlich die LS auch anders verteilen aber der Wandverbau muss bleiben (skizze raum2 wäre das besser?) SkizzenSkizzen

Musik hör ich fast alles Elektronik (House, Drum&Bass, Downbeat...), Hip Hop, Ska, Dancehall, Rock teilweise auch POP
Platten habe ich in alle Richtungen.

Wir hören eher leise musik brüllend laut muss es definitiv nicht sein.

Hatte früher einen Technica Turntable (musste ich leider verkaufen weiß aber auch nicht mehr welches Modell)), Lausprechertechnisch kenne ich mich so gut wie garnicht aus hab immer mit Studioköpfhörer (Sennheiser) Musik gehört. Hab früher auf kleinen Privatpartys Aufgelegt (Drum&Bass) mit Plattenspielern. Nadeln und Tohnabnehmer hatte ich immer Ortofon.

Danke
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 31. Jul 2014, 14:26
Fürs Regal rate ich zum Probieren der JBL Studio 220 mit Absorbern (Gummifüße/Schaumstoffplatte usw.) und für die freie Aufstellung zur JBL Studio 230 auf Ständern.

Im Analogbereich des Forums wird sehr viel zu den verschiedenen günstigen DJ-Drehern geschrieben, was für deine Kaufentscheidung interessant sein könnte.

Leider hat sich - nach meiner Wahrnehmung - nie ein ultimativer Tip ergeben, an dem man sich orientieren könnte. Die Serien-Tonabnehmer sind quasi in allen Fällen umgelabelte AT91 mit Rundnadeln, die für die nicht so feinsinnige Musik eine brauchbare Performance liefern sollten. Diese Systeme lassen sich leicht mit besseren Nadeln aufrüsten ohne am Dreher etwas umstellen zu müssen.


[Beitrag von Tywin am 31. Jul 2014, 14:26 bearbeitet]
Jimmy_83
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Aug 2014, 06:42
Danke!!!
Die werde ich mir auch zu gemüte führen! Sind die Absorber in der Regel dabei oder muss ich sie seperat bestellen?

Wenn ich mich doch entscheide mehr geld in die Hand zunehmen was wäre die nächste Kategorie von Lautsprechern. Die Dinger kosten ca 300€, bekomm ich für 500€ schon deutlich bessere?
Hab zb diesen hier gesehen http://www.amazon.de...&keywords=JBL+Studio

Kann mir evtl noch jemand einen Tip für einen Verstärker geben?

Gar nicht so einfach wenn man null Ahnung hat und doch etwas Qualität haben will.

Danke
Jimmy_83
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Aug 2014, 08:09
So jetzt hab ich eine gute Nachricht (für mich zumindest).

Mein Budget wurde erhöht.

Könnte jetzt bis zu 1500€ ausgeben

Für die 3 Sachen

Plattenspieler, LS und Verstärker.

wie sieht da die Preistaffelung aus?

LS 500€
Plattenspieler 500€
Verstärker 300€ (ist das zu wenig?)

Noch zur info ich bin kein Bastler das heisst ich möchte ein Funktionierendes neues System kaufen.

Danke
lg
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Aug 2014, 08:27
das größte problem ist die aufstellung.
könntest du ein foto von den möbel posten, damit man es sich vorstellen kann?

als verstärker würde ich an deiner stelle einen receiver nehmen, damit du auch den fernseher gut einbinden kannst.
http://www.redcoon.d..._5-Kanal-AV-Receiver

plattenspieler würde ich auf jeden fall einen mit direktantrieb nehmen, wenn neu dann einen audio technica
http://www.amazon.de...ieler/dp/B002S1CJ2Q/

lautsprecher die in den möbel funktionieren könnten. es wäre mit KEF Q100 ein versuch wert. die gibt es auch in weiss und schwarz.
http://www.audio.de/...f-q-100-1097425.html
ich würde die bassreflex öffnungen zustopfen (die plugs dafür liegen bei) und mit einen sub dazu nehmen
z. b. so einer
http://www.amazon.de/Canton-AS-85-2-SC-Bass-Reflex/dp/B002P8AWSA

der receiver kann vielleicht noch durch sein einmesssystem das ganze optimieren.
Jimmy_83
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Aug 2014, 09:02
Werde sobald ich zuhause bin ein Foto von dem Schrank einstellen!

Bzgl. den KEF Boxen muss ich schaun ob ich die irgendwo probehören kann. Wohne am Land dort sieht es nicht so rosig aus mit guten Hifi shops.
Plattenspieler sieht nicht schlecht aus, speziel wenn ich mir die Preisstaffelung ansehe. Was ich bis jetzt so herausgelesen habe ist das richtig gute Dreher +1000€ anfangen und das wäre dann ein zwischen schritt und in ein paar Jahren kann ich ja nachrüsten anfangen.

bzgl dem sub ich war immer der Meinung das man Verschieden Marken bei LS nicht Kombinieren sollte. Scheint aber egal zu sein?!

Das ist mein derzeitiger Status

Lautsprecher
1. Diamond 10.1 (ca 260€) / 10.2 (ca 350€)
2. JBL Studio 220 (250€), Studio 230 (350€)
3. KEF Q 100 (ca 500€)

Verstärker
1. Denon AVR-X1000 (260€)

Plattenspieler
1. Technica AT-LP120-USBC (240€)

Das heisst ich bin derzeit auf ca 900 €! da hätte ich durchaus noch etwas spiel.
Wo ist es am besten mehr geld zu investieren in SUB? oder LS?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 01. Aug 2014, 09:12

Jimmy_83 (Beitrag #10) schrieb:

Wo ist es am besten mehr geld zu investieren in SUB? oder LS?


bei deinen möglichkeiten lieber in den sub, es ist egal welche marke der sub ist, man muss den nur richtig einstellen.

auf der KEF seite kannst du nach händler suchen, sonst bestellen und zur not zurückschicken.
http://kef.gp-acoustics.de/index.php?cid=9

vergiss die dreher für über 1000,-, lieber mal einen besseren tonabnehmer dran machen.
Jimmy_83
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Aug 2014, 09:33
Wäre es nicht besser gleich den KEF Q 300 zu nehmen die 100€ mehr sind mir Wurst?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 01. Aug 2014, 09:41
wenn du sie frei auf ständern aufstellen kannst dann vielleicht aber in deiner situation würde ich es nicht machen.
unterschätze es nicht, die lautsprcher in die möbel zu packen.
Jimmy_83
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Aug 2014, 09:41
bzgl der Aufstellung hätte ich auch noch eine Frage.

Je mehr LS ich mir ansehe destomehr möchte ich diese Hübschen LS nicht in einem Schrank verstecken.

Kann man die Boxen so stellen wie in der Skizze oder ist das ein Absolutes Nogo? gehörrt wird von der Couch natürlich!

raum2
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 01. Aug 2014, 09:45
probiere es doch aus, keiner wird dir aber dazu raten, einen in die ecke und den anderen frei aufzustellen und dann noch schräg zum hörplatz.
ich bin mit ziemlich sicher, dass kleinere und ein sub für dich das beste ist.
Jimmy_83
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Aug 2014, 09:59
Hab jetzt mal etwas bestellt!
Falls es nicht gefällt schick ichs zurück.
Und zwar das
music

Die JBL Studio LS kann ich mir von einem Händler in der Nähe Besorgen wie auch die Diamond dinger

Langsam geh ich euch vermutlich auf die Nüsse....

Was muss ich noch dazu bestellen Kabel udgl. ???

Danke euch allen!
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 01. Aug 2014, 10:24
viel spaß damit.

für die lautsprecher könntest du dir so ein kabel kaufen
http://www.thomann.de/de/cordial_cls_225_sw.htm

für den sub, länge überprüfen.
http://www.amazon.de...axial/dp/B00LM6IGWA/

sonst müsste alles dabei sein, wenn du sonst cinch kabeln brauchst dann kann man die empfehlen
http://www.amazon.de...ecker/dp/B001385Y04/

zwischen dem fernseher und receiver noch ein hdmi kabel, falls du keinen hast.


[Beitrag von Soulbasta am 01. Aug 2014, 10:24 bearbeitet]
Jimmy_83
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 22. Aug 2014, 09:12
Da habt ihr mir ja was eingebrockt!!!

Gerade vom Sziget Festival retour, jetzt kann ich nicht mehr auf Festivals gehen da der Sound dort einfach besch..... ist, hab eine richtige Freude an den neuen Sachen. Sound für mich persönlich1A auch wenn Aufstellung und Räumliche Gegebenheiten nicht sehr toll sind, bin trotzdem begeistert.

Möchte gar nicht wissen was Ihr teilw. für Akkustik bei euch zuhause habt wenn ich mit meiner schon so zufrieden bin.

Das ist es geworden KEF 300 plus Canton AS 85.2.
Der SW hat bei gewissen bässen ein Problem (eigendlich nur bei einer Platte von Bauchklang reine Beatboxband) dort kommt er an seine Grenzen ab einen gewissen Pegel.

Dank euch allen !!!!!

Nächsten Investitionen sind schon geplant besserer Tohnabnehmer für meinen Dreher!!!

Achja und die KEF sind es geworden weil ich den Sound als Räumlciher empfand und mich die sehr angesprochen haben wobei die JBL's um nicht viel "schlechter" waren. War mehr eine Bauch Entscheidung.

lg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereoanlage - 1000-1500? Budget
JasonX_1ST am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  5 Beiträge
Plattenspieler, Verstärker, Boxen für 1000-1500? gesucht.
chry89 am 02.09.2015  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  11 Beiträge
Kaufberatung: Plattenspieler + Vorverstärker + Verstärker + Lautsprecher
klasni am 16.02.2015  –  Letzte Antwort am 17.02.2015  –  5 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler, Verstärker und LS
qbi79 am 31.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.11.2016  –  2 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler, Boxen, Verstärker
Tobstakel am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  18 Beiträge
Anlage/Plattenspieler/Vorverstärker/Verstärker
antonwuff2010 am 31.07.2015  –  Letzte Antwort am 01.08.2015  –  7 Beiträge
Kaufberatung Stereo Anlage 1500?
All_Massiv_ am 05.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  50 Beiträge
Kaufberatung Anlage bzw. Plattenspieler
mse13 am 23.07.2015  –  Letzte Antwort am 26.07.2015  –  24 Beiträge
Kaufberatung Kompacktlautsprecher (ca 1000-1500)
Pipbusch87 am 10.08.2015  –  Letzte Antwort am 11.08.2015  –  14 Beiträge
Verstärker Kategorie: 1000-1500?
_xedo_ am 16.03.2003  –  Letzte Antwort am 12.03.2005  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • JBL
  • Canton
  • KEF
  • Focal
  • Wharfedale
  • Harman-Kardon
  • Infocus

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.797
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.183