Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Receiver / Verstärker bis 400€

+A -A
Autor
Beitrag
JoeMojito
Neuling
#1 erstellt: 01. Aug 2014, 14:46
Hallo Hifi Freunde,

ich möchte an meine alten Boxen (jeweils 50W, 8 Ohm) an einen neuen Verstärker / Receiver hängen.

Nun habe ich folgende Anforderungen:

Ich möchte
- analoges Radio hören
- wenn möglich digitales Radio hören
- meinen Plattenspieler anschließen

Ich höre Musik in Stereo. Eine Surroundanlage ist vorerst nicht geplant.

Jetzt ist die Frage, was soll ich kaufen?

Verstärker mit zusätzlicher Radioeinheit?
Receiver mit Phonovorverstärker (wär mir schon lieber wenn das schon integriert wäre)
Sehr teuren Receiver, der X Features hat, die ich eiglt. nicht brauche aber einen Phonoeingang hat.

Vielen Dank für eure Hilfe!

VG
Joe
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 01. Aug 2014, 14:50

Verstärker mit zusätzlicher Radioeinheit?


Geschmackssache
Tuner gibt es für ganz kleines Geld in der Bucht, es schadet aber auch nicht wenn Du einen Receiver nimmst
Schau Dich einfach mal nach gebrauchten namhaften Teilen um
Das sollte mit 50€ erledigt sein
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 01. Aug 2014, 15:32
Hallo,

ein Denon AVR-X1000 + Dynavox TC-750 Phonovorverstärker sollte eine neue gute und günstige Möglichkeit für deinen Bedarf sein.

VG Tywin
JoeMojito
Neuling
#4 erstellt: 02. Aug 2014, 09:56
Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.


Tuner gibt es für ganz kleines Geld in der Bucht, es schadet aber auch nicht wenn Du einen Receiver nimmst
Schau Dich einfach mal nach gebrauchten namhaften Teilen um


Die Tuner sind wirklich nicht sehr teuer. Wenn man jedoch das gleiche Design wie der Verstärker haben will, ist es nicht ganz so einfach. Bei unterschiedlichen Marken hat man dann auch noch mehrere Fernbedienungen.


ein Denon AVR-X1000 + Dynavox TC-750 Phonovorverstärker sollte eine neue gute und günstige Möglichkeit für deinen Bedarf sein.


Klanglich würde ich auch zu Denon tendieren. Ich habe schon einen Yamaha, welcher nicht schlecht ist, aber klanglich doch sehr steril wirkt. Denon soll ja allgemein etwas voller und wärmer klingen, was mir eigtl. eher zusagt.

Was mich jedoch abschreckt ist, dass die Software nicht ausgereift scheint. Zumindest gibt es da viele Berichte auf Amazon, dass die Menüführung sehr langsam ist, Airplay bzw. Spotify nur sporadisch funktioniert und er bei Updates abstürzt.
Hat zu diesem Thema jemand Erfahrungen??


Dynavox TC-750 Phonovorverstärker


Gibt es einen ähnlichen Phonovorverstärker auch mit einem Powerknopf? Ich würde das Ding gerne nur anschalten, wenn es gebraucht wird.
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 02. Aug 2014, 09:58
Hallo Joe,

meine Empfehlung: Yamaha RX-497 , der Preis ist VB

LG Beyla

Edit: Wenn der "klanglich doch sehr steril wirkt" dann wohl lieber nicht.


[Beitrag von Fanta4ever am 02. Aug 2014, 10:00 bearbeitet]
JoeMojito
Neuling
#6 erstellt: 02. Aug 2014, 10:15
Hallo Beyla,

ich besitze exakt diesen Receiver schon in meiner Zweitwohnung :).

Wie gesagt nicht schlecht, aber ich möchte auch mal was anders ausprobieren!

VG
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 02. Aug 2014, 10:17

Gibt es einen ähnlichen Phonovorverstärker auch mit einem Powerknopf? Ich würde das Ding gerne nur anschalten, wenn es gebraucht wird.


Das Ding braucht extrem wenig Strom.

Evt. hast Du ja Lust eine Master Slave Netzleiste zu nutzen, dann schaltet sich mit dem Einschalten des Receivers auch der Phono-Pre an oder halt mit dem Einschalten des Plattenspielers...
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Aug 2014, 10:57

JoeMojito (Beitrag #4) schrieb:


Gibt es einen ähnlichen Phonovorverstärker auch mit einem Powerknopf? Ich würde das Ding gerne nur anschalten, wenn es gebraucht wird.


bei externen netzteilen macht ein powerknopf nicht viel sinn, entweder steckerleiste oder teures gerät kaufen
http://www.hifi-regl...1_p-100004699-si.php

der stromverbrauch ist wahrscheinlich 2-3 euro im jahr
ATC
Inventar
#9 erstellt: 02. Aug 2014, 11:42
http://www.ebay.de/i...&hash=item4ad9a4f82c

Ansonsten würd ich ganz einfach einen Denon DRA 700AE gebraucht kaufen,


beide Receiver haben eine brauchbare Phono Einheit, der CX 3 auch in MC falls nötig.
JoeMojito
Neuling
#10 erstellt: 02. Aug 2014, 13:58



Gibt es einen ähnlichen Phonovorverstärker auch mit einem Powerknopf? Ich würde das Ding gerne nur anschalten, wenn es gebraucht wird.


Das Ding braucht extrem wenig Strom.


Mir gings auch eher um die LED die dauernd leuchtet. Permanenten Standby empfinde ich irgendwie
als unangenehm.

Ich werde wohl mal die Master Slave Steckdosenleiste testen.


http://www.ebay.de/i...&hash=item4ad9a4f82c

Ansonsten würd ich ganz einfach einen Denon DRA 700AE gebraucht kaufen,


beide Receiver haben eine brauchbare Phono Einheit, der CX 3 auch in MC falls nötig.


Die sehen sehr gut aus. Werde ich mir auf jeden Fall noch genauer anschauen. Vielen Dank für die Tipps.



Denon AVR-X1000 + Dynavox TC-750


Ich werde jetzt erst mal diese Kombo testen. Airplay und embedded Spotify hat mich irgendwie scharf gemacht. Falls es nichts taugen sollte, schicke ich das Ding wieder zurück und greife auf alt bewährtes zurück.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Aug 2014, 14:16

JoeMojito (Beitrag #10) schrieb:


Mir gings auch eher um die LED die dauernd leuchtet.


das kästchen muss doch nicht sichtbar sein, eine LED (mich nerven sich auch an vielen geräten) kann man gerade bei so einem gerät überkleben.
JoeMojito
Neuling
#12 erstellt: 13. Aug 2014, 19:30
Hallo zusammen,

also, der neue Denon AXR-X1000 ist angekommen und eingerichtet.

Sehr Sound ist wirklich sehr gut und besser als mein alter Yamaha 496x.
Er ist einfach klarer. Auch meine Freundin hörte sofort den Unterschied.

Was mich gewundert hat ist, dass ich deutlich weiter aufdrehen muss, für die
gleiche Lautstärke. Die Leistung des Denon ist ja 145W und die des Yamaha "nur" 75W.
Eigentlich sollte es ja genau andersrum sein? Ich habe Dali Zensor 1
Das passt schon, ich will ja keine Disko betreiben.

Wenn ich meinen Laptop an den Receiver anschließe, habe ich auf dem Denon ein leichtes
Beigeräusch. Rauscht, piepst und knistert leise. Kann man das durch ein besser geschirmtes
Kabel (Klinke to Chinch) vermeiden?? Das Geräusch hatte ich am Yamaha nicht.


Ok, wäre dankbar für einen Tipp bezüglich des Kabels. Ich will mir nicht umsonst so ein dickes Kabel
besorgen.

VG
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 13. Aug 2014, 19:51
Hallo,


Was mich gewundert hat ist, dass ich deutlich weiter aufdrehen muss,


an meinem AVR-X4000 ist das ein elektronischer Regler mit dem ich die Lautstärke als Zahlenwert einstelle. Ist das an dem X-1000 anders?


Wenn ich meinen Laptop an den Receiver anschließe, habe ich auf dem Denon ein leichtes
Beigeräusch. Rauscht, piepst und knistert leise. Kann man das durch ein besser geschirmtes
Kabel (Klinke to Chinch) vermeiden?? Das Geräusch hatte ich am Yamaha nicht.


Das Problem hatte ich früher auch mal. Nachdem ich ordentliche Kabel von Cordial verwendet habe, war das Problem aber weg. Ob es bei Dir das gleiche Problem ist, kann ich nicht beurteilen.

Ich würde den Rechner aber digital mit dem Receiver verbinden. Z.B. per W-LAN oder HDMI. Es gibt auch USB-HDMI-Adapter.

VG Tywin
JoeMojito
Neuling
#14 erstellt: 13. Aug 2014, 20:26



Was mich gewundert hat ist, dass ich deutlich weiter aufdrehen muss,



an meinem AVR-X4000 ist das ein elektronischer Regler mit dem ich die Lautstärke als Zahlenwert einstelle. Ist das an dem X-1000 anders?


Ja, das stimmt. Die Scala ist von 0 - 98. Ich muss für normale Zimmerlautstärke immer auf min 55 aufdrehen.
Beim Yamaha habe ich ungefähr 20-25% aufgedreht.




Das Problem hatte ich früher auch mal. Nachdem ich ordentliche Kabel von Cordial verwendet habe, war das Problem aber weg. Ob es bei Dir das gleiche Problem ist, kann ich nicht beurteilen.

Ich würde den Rechner aber digital mit dem Receiver verbinden. Z.B. per W-LAN oder HDMI. Es gibt auch USB-HDMI-Adapter.


Ich werde es mal mit einem anderen Kabel probieren. Ich laufe gern mit dem Laptop rum. Da ist mir hdmi etwas zu starr dafür.
ATC
Inventar
#15 erstellt: 13. Aug 2014, 20:28
Nimm doch audiofly,
da brauchst du kein kabel und kannst ungestört umherlaufen
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 13. Aug 2014, 20:30

Ja, das stimmt. Die Scala ist von 0 - 98. Ich muss für normale Zimmerlautstärke immer auf min 55 aufdrehen.
Beim Yamaha habe ich ungefähr 20-25% aufgedreht.


Hast Du denn bei dem Yamaha auch einen Zahlenwert von 0-98 eingestellt oder war das ein einfaches Schleifpoti, welches völlig anders funktioniert?


Ich werde es mal mit einem anderen Kabel probieren. Ich laufe gern mit dem Laptop rum. Da ist mir hdmi etwas zu starr dafür.


Warum willst Du dann nicht W-LAN benutzen? Der AVR-X1000 hat doch DLNA für diesen Zweck integriert. Lies doch mal diesbezüglich die Bedienungsanleitung.


[Beitrag von Tywin am 13. Aug 2014, 20:32 bearbeitet]
ZimTst3rn
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 13. Aug 2014, 21:13
Hast du die Lautstärkerregelung auf absolut umgestellt?
Wenn nicht, dann geht sie sogar bis +15.
Hast du eingemessen? Eventuell hat Audyssey noch Db runtergenommen. Teste mal mit Pure Direct.
streifenkauz
Inventar
#18 erstellt: 13. Aug 2014, 22:53
Pure direct bringt doch hier nix.
Würd auch sagen, stell mal die Lautstärkeanzeige um und vergleich dann mal, wahrscheinlich war der Yamaha auch im anderen Anzeigemodus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Vollverstärker bis 400?
ben374 am 30.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  4 Beiträge
Suche Verstärker / Receiver bis 400?
ossi_jens am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  6 Beiträge
Kaufberatung Moderner Receiver / Verstärker
Eifelvroni am 01.09.2013  –  Letzte Antwort am 06.09.2013  –  7 Beiträge
Kaufberatung Verstärker/Receiver
MrDupli am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2013  –  4 Beiträge
Kaufberatung Verstärker/CD 300-400?
ramarc am 13.02.2013  –  Letzte Antwort am 20.02.2013  –  21 Beiträge
Kaufberatung und Platzierung von Lautsprecherpaar bis 800 ? + Receiver bis 400 ?
Ralle3101 am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  16 Beiträge
Kaufberatung
1.actionman am 14.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  2 Beiträge
Kaufberatung LS + Receiver/ Verstärker bis 500?
maypower am 25.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  56 Beiträge
Verstärker o. Receiver bis 400 Euro ?
MarioCabrio am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  3 Beiträge
klassischer Stereo-Verstärker/Receiver bis 400? gesucht
kossi9999 am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Denon
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedXenoxus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.578