Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktiv,Passiv oder System? für 400€ Quelle: PC

+A -A
Autor
Beitrag
LSatan
Neuling
#1 erstellt: 11. Aug 2014, 22:05
Hallo Zusammen,

da meine Logitech Brüllwürfel endlich Kaputt sind bin ich nun auf der Suche nach etwas Hochwertigerem.
Selber habe ich schon ein wenig geschaut und habe das Blue Sky Exo² und das Syrincs M3-220 gefunden.

Für die neu Anschaffungen habe ich 400€ zur verfügung. Ob Neuware oder Gebraucht ist mir egal, Hauptsache die Qualität Stimmt. Ich wohne in Dortmund un bin gerne bereit 20 Km weit zu fahren.

Die Komponenten kommen für Musik ( Genre Rock,Metal ) und Filme zum einsatz. Bei Spielen nutze ich meist meine Beyerdynamic dt 880 pro. Meine Soundkarte ist die ASUS Xonar Essence STX II

Der Raum in dem das Lautsprecher/System zum Einsatz kommen soll ist 20qm groß. Ich bin bereit die Möbel umzustellen um das beste aus dem Raum heraus zu holen.
Zimmer



Zur Zeit denke ich darüber nach mir einen AVR wie die den Denon AVR-X1000 und zwei Standlautsprecher wie die Magant Vector 207 oder ähnliche zu kaufen. Bei dennen mir der Bass schon gefallen hat. Später würde ich ihn aber noch durch einen Subwoofer verbessern wollen.
So könnte ich mir die Option es später noch auf 5.1 auszubauen, offen halten und kann einzelne Komponenten einfacher ersetzen als bei den oben genannten 2.1 Systemen.

Was haltet ihr von der Idee und denn Systemen?
Nätürlich könnt ihr auch noch andere Vorschläge äußern.

Bereits getestet:
Yamaha HS 7 die einen sehr sauberen Klang aber zu wenig Tiefgang
nuPro A-20
Ich danke euch für eure Ideen und Ratschläge

MfG LSatan


[Beitrag von LSatan am 16. Aug 2014, 19:40 bearbeitet]
LSatan
Neuling
#2 erstellt: 13. Aug 2014, 02:48
Kann mir denn niemand helfen?
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 13. Aug 2014, 07:48
Hallo,

mein Tip Yamaha HS 7

LG Beyla
LSatan
Neuling
#4 erstellt: 14. Aug 2014, 17:24
Die Yamaha habe ich mir angehört und muss sagen das sie sich sehr ausgewogen fühlen doch leider fehlt der Wurms
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 14. Aug 2014, 17:48
Hm, dann bist du wohl ein Kandidat für 2.1

LG Beyla
LSatan
Neuling
#6 erstellt: 15. Aug 2014, 03:25
Sind evt Standlautsprecher eine alternative um es später auf 5.1 upgraden?
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 15. Aug 2014, 04:18

LSatan (Beitrag #6) schrieb:
Sind evt Standlautsprecher eine alternative um es später auf 5.1 upgraden?


LSatan (Beitrag #1) schrieb:
Aufgrund der Räumlichen Situation ist eine aufstellen auf dem Schreibtisch die Einzige Möglichkeit da einfach nicht genügend Platz ist für freistehende Lautsprecher

LG Beyla
Dadof3
Inventar
#8 erstellt: 15. Aug 2014, 05:37
Standlautsprecher machen nur bei größerem Hörabstand Sinn. Wohin willst du die stellen?
Wenn du große Lautsprecher auf den Schreibtisch stellen kannst und möchtest, kannst du mal nach Nahfeldmonitoren gucken. Aber auch hier gilt: je größer, desto mehr Abstand sollten sie haben (außer Coax-Systeme).

Ich kenne die von dir genannten Systeme nicht, vom Syrincs habe ich immerhin positives gelesen. Eine Alternative wäre noch das Edifier S 730D, wobei ich mir nicht sicher bin, ob das für deine Musikrichtung nicht etwas zu viel des von dir vermissten Wums hat. Der Bass ist wirklich gewaltig, man ihn aber natürlich dank Regelmöglichkeit im Zaum halten.
gdogg2003
Stammgast
#9 erstellt: 15. Aug 2014, 06:02
Wie wäre es mit den B&W MM-1 für 400 EUR?
Fl1ppy
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Aug 2014, 07:18
Mir stellen sich da erstmal diese Fragen:
Was genau brauchst du denn alles? Receiver, Lautsprecher, beides?
Was nutzt du als Quelle?
Kommen Gebrauchtgeräte in Frage?
Die 400.- sind dann Komplettpreis für all die benötigten Komponenten?

Spontan, wenn ich die Situation so sehe, wären mMn Aktivboxen für den Schreibtisch das Sinnigste.
FALLS du jedoch ein zukünftiges Upgrade auf 5.1 ö.ä. in Betracht ziehst, wären wahrscheinlich Receiver + zwei Regalboxen die bessere Lösung.
de_Nolle
Stammgast
#11 erstellt: 15. Aug 2014, 13:00
Wenns ein Receiver sein darf und du kleine Lautsprecher mit etwas Bums suchst , kann ich dir die Q-Acoustics 2010i mit einem Yamaha Yamaha RX-V375/v475 empfehlen. Die Lautspecher , machen auch ohne Sub keinen schlechten.

Lg Nolle


[Beitrag von de_Nolle am 15. Aug 2014, 13:01 bearbeitet]
LSatan
Neuling
#12 erstellt: 15. Aug 2014, 18:44
Ich habe mein Thema nochmal komplett überarbeitet und alle meine Gedanken eingebracht.
A-Abraxas
Inventar
#13 erstellt: 15. Aug 2014, 18:57
Hallo,

das Syrincs M3-220 spielt sehr gut und kann auch beachtlich laut - der Bass ist allerdings "nicht ganz klein" .

Vom Teufel gibt es bisweilen das Concept 500 für die von Dir genannten 400,- € http://www.teufel.de...et-b-ware-p5197.html.

Viele Grüße
Dayman
Inventar
#14 erstellt: 15. Aug 2014, 19:17
Interessant sind vielleicht auch die Adam F5, JBL LSR 305, beide lassen noch etwas Platz im Budget für einen Subwoofer,
falls dir der Tiefgang nicht reicht, sind auf jeden Fall hervorragende Lautsprecher.
ATC
Inventar
#15 erstellt: 15. Aug 2014, 21:22
Moin,

nen Denon AVR X 1000 gibt es als B-Ware für knapp über 200€,
die Denon SC m 39 gibt es für knapp über 100€,
einen gebrauchten Canton AS 25 Subwoofer für unter 100€,

nur als Beispiel

Gruß
LSatan
Neuling
#16 erstellt: 17. Aug 2014, 00:57
Ich werde mir eure Vorschläge alle mal genauer anschauen und die hiesigen Hifi Läden am Montag aufsuchen.
LSatan
Neuling
#17 erstellt: 21. Aug 2014, 03:13
Da bin ich wieder,

ich habe die Woche über einige Lautsprecher in Geschäften Probe gehört und bin an Folgendem Modelle interessiert.

Heco Music Style 200

sind die Lautsprecher bei meiner Räumlichen Situation auf dem Schreibtisch gut aufgehoben oder sollten doch Ständer her?



MfG LSatan


[Beitrag von LSatan am 21. Aug 2014, 13:50 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#18 erstellt: 21. Aug 2014, 05:25

LSatan (Beitrag #4) schrieb:
Die Yamaha habe ich mir angehört und muss sagen das sie sich sehr ausgewogen fühlen doch leider fehlt der Wurms

Dann bleibst du bei der Dali Zensor 1 hängen ? Hat die für dich genug Wums ? Was soll den das überhaupt bedeuten, du bist bei diesen 4 Modellen hängen geblieben, die klingen doch ziemlich unterschiedlich.

Das vestehe wer will

LG Beyla
LSatan
Neuling
#19 erstellt: 29. Aug 2014, 21:37
Hallo Zusammen,

Ich habe mich jetzt für einen Denon AV-R X1000 und zwei Heco Music Style 200 entschieden.
Den SUB gibts dann nächsten Monat.


Ich danke euch für all eure Tipps und Ratschläge.

MFG LSatan
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 29. Aug 2014, 22:00

zwei Heco Music Style 200


Gratuliere zum guten Geschmack

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2146.html


[Beitrag von Tywin am 29. Aug 2014, 22:02 bearbeitet]
LSatan
Neuling
#21 erstellt: 30. Aug 2014, 01:34
Genau der Erfahrungsbericht hat mich dazu bewegt mir die Dinger mal anzuhören.

Sie klingen super und sehen noch richtig klasse bei aus.

Sind das eigentlich Auslaufmodell denn ich habe ein Problem die anderen Teile der Reihe zu finden.
Tywin
Inventar
#22 erstellt: 30. Aug 2014, 07:30
Die aktuellen Baureihen kannst Du auf der Web-Seite von Heco sehen und dort auch nach Händlern suchen oder danach fragen. Nach meinem Wissen sind die MS eine aktuelle Baureihe.
LSatan
Neuling
#23 erstellt: 31. Aug 2014, 00:55
Könnt ihr mir noch passende Lautsprecherständer zu den Heco Music Style empfehlen?
Tywin
Inventar
#24 erstellt: 31. Aug 2014, 06:23
Hallo,

Lautsprecherständer gibt es in allen Preislagen, Farben, Formen Materialien und Größen. Suche einfach im WEB/Idealo/Google/Guenstiger/Amazon/Ebay nach Boxenständern und/oder Lautsprecherständern und/oder Monitorständern.

Achte auf die richtige Höhe, damit die Boxen mit den Hochtönern beim Hören auf Ohrhöhe sind, darauf, dass die Kopfplatte der Ständer nicht die Grundfläche der Boxen überragt und auf einen sicheren Stand (Spikes/Absorber). Ich habe/nutze (Auch zum Probieren) 7 Paar völlig verschiedene Ständer und habe keine Lieblinge.

Die Atacama Nexus und die B-Tech Atlas finde ich aber bezüglich Preis/Leistung schon recht ordentlich. So viel Geld muss man für Ständer aber nicht ausgeben.

VG Tywin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HiFi Lautsprecher für PC Aktiv oder passiv preis bis 1000?
Bivo am 06.10.2015  –  Letzte Antwort am 07.10.2015  –  11 Beiträge
Aktiv oder Passiv ?
Squizzel am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  8 Beiträge
Regallautsprecher bis 400?, ungünstige Aufstellmöglichkeiten, aktiv oder passiv?
Micha125 am 21.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2014  –  12 Beiträge
PC-Subwoofer Verbindung - aktiv/passiv?
Odal89aro am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  3 Beiträge
Passiv oder mal aktiv? PC- und Hintergunddudelei
Loki@LEV am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  8 Beiträge
günstige Multimedia-Stereoboxen gesucht (aktiv oder passiv?)
Lumpy- am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  2 Beiträge
Stereo Boxen - Aktiv oder Passiv?
teal am 04.10.2015  –  Letzte Antwort am 05.10.2015  –  14 Beiträge
Welcher Sub - Aktiv oder Passiv??
Frank2020 am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.05.2004  –  16 Beiträge
AKTIV ODER PASSIV?
MASTER am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.11.2003  –  2 Beiträge
Sub: Aktiv oder Passiv?
d-fens13 am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.03.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Eltax
  • Yamaha
  • beyerdynamic
  • JBL
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedHacki/,
  • Gesamtzahl an Themen1.345.220
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.419