Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neu ist immer besser?

+A -A
Autor
Beitrag
Muzzle
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Sep 2014, 14:28
Da ich mir für meine Surround-Anlage im Wohnzimmer einen neuen Receiver (Denon AVR-X2000) gegönnt habe, konnte ich meinen alten Receiver (Yamaha RX-V1000RDS) in mein Arbeitszimmer (Stereobetrieb) packen. Vorher hatte ich einen ca. 20 Jahre alten Technics SA-AX730 mit Jensen Challenger 1000 Lautsprecher dort stehen. Den Yamaha habe ich über TOSLINK und den Technics hatte ich über Klinke an meinen PC angeschlossen.

Dass dieses Durchwechseln schon eine massive klangliche Verbesserung darstellt, könnt ihr euch alle denken. Da ich allerdings weiß, dass der Yamaha im Stereo-Betrieb noch deutlich besser klingen kann - habe im Wohnzimmer KEF IQ30 + XTZ 99 W10.16 stehen - stelle ich mir nun die Frage, ob ich mir andere Lautsprecher für mein Arbeitszimmer zulegen sollte.

Mein Budget für das Paar Lautsprecher wäre bei ca. 150 €. Es soll sich wieder um Regallautsprecher - nicht größer als die alten - handeln. Das Einsatzgebiet der Lautsprecher wird hauptsächlich Musik hören sein.

Die technischen Daten zu den Jensen Lautsprechern sind:
Bauart: 3-Wege geschlossen, Kompaktlautsprecher
Belastbarkeit (Nenn-/Musikb.): 50/100 Watt
Wirkungsgrad:
Frequenzgang: 35 - 20.000 Hz
Impedanz: 4 Ohm
Maße: B 21 x D 32 x H 41 cm

Meines Erachtens habe ich momentan diese drei Möglichkeiten (hier komme ich auf den Titel meines Posts zurück):

1. Ich behalte die Jensen Lautsprecher, da ich für mein Budget nicht viel besseres bekomme. Kennt jemand die Lautsprecher? Ich habe leider nicht viele Vergleichsmöglichkeiten.
2. Ich kaufe ein Paar neue B-Ware bzw. noch nicht alte gebrauchte Lautsprecher. Konkret könnte ich mir beispielsweise die nuBox 313 oder Ultima® 20 Mk2 vorstellen.
3. Ich begebe mich auf die Suche nach einen HiFi Klassiker. Konkret könnte ich mir beispielsweise ein Paar von Braun, Canton oder Kef in meinem Budgetrahmen vorstellen.

Nun interessiert mich eure Meinung zu diesem Thema. Welche der drei Möglichkeiten würdet ihr nutzen? Welche Lautsprecher könnt ihr mir empfehlen? Speziell bei dem Thema HiFi-Klassiker würde ich hilfe benötigen.

Vielen Dank im Voraus.


[Beitrag von Muzzle am 23. Sep 2014, 14:38 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 24. Sep 2014, 05:37

Muzzle (Beitrag #1) schrieb:
Dass dieses Durchwechseln schon eine massive klangliche Verbesserung darstellt, könnt ihr euch alle denken.

Nein, im Gegenteil, die meisten hier wären überrascht, wenn es wirklich so wäre.


Da ich allerdings weiß, dass der Yamaha im Stereo-Betrieb noch deutlich besser klingen kann

Was klingt, sind der Lautsprecher und der Raum, nicht der Verstärker.


Nun interessiert mich eure Meinung zu diesem Thema. Welche der drei Möglichkeiten würdet ihr nutzen? Welche Lautsprecher könnt ihr mir empfehlen?

Ich kenne deine Jensen nicht, aber wenn du für 150 € guten Klang willst, würde ich zu Methode 3 greifen. Diese erfordert aber ein wenig Beschäftigung mit dem Thema. Mein Tipp wäre, eher nach wenig bekannten Marken zu suchen.
CarstenO
Inventar
#3 erstellt: 24. Sep 2014, 06:23

Muzzle (Beitrag #1) schrieb:
Jensen Challenger 1000 ... stelle ich mir nun die Frage, ob ich mir andere Lautsprecher für mein Arbeitszimmer zulegen sollte. ... Budget für das Paar Lautsprecher ...150 € ...Regallautsprecher ... Welche Lautsprecher könnt ihr mir empfehlen?


Hallo,

ich nehme an, dass Du die Nubert nuBox 313 (geht nicht für 150 EUR) oder Teufel Ultima 20 Mk2 schon gehört hast und sie nicht nicht in der Auswahl sind, weil sie am häufigsten beworben (Reklame, Testberichte mit reißerischen Prädikaten) werden. Für mich stünde fest, dass ich für 150 EUR deutlich bessere Regalboxen als die Jensen Challenger 1000 bekommen kann. Das macht aber nichts, weil die Challenger 1000 im MediaMarkt damals deutlich weniger als 300 DM pro Paar gekostet haben. Ich meine mich an 79 DM/Stück zu erinnern.

Meine Tipps für 150 EUR stammen nicht aus dem Klassiker-/Youngtimer- oder sonstwie Secondhand-Bereich, sondern aus der Neuware:

Denon SC-F109
Cambridge Audio SX-50
Heco Music Colors 100
Mission M 31i
Roth Audio OLi RA2
Wharfedale Crystal CR30.1

Alle schon selbst gehört, alle bei Amazon bestellbar. Meine Favoriten sind die Wharfedale und die Mission.

Mit der Fragestellung "Neu immer besser" will ich mich nicht im Grundsatz beschäftigen, weil es auf das jeweilige Produkt, sowie dessen Zustand ankommt. Was mir in den letzten Jahren bei vielen Flohmarktfunden von Regalboxen auffiel war, dass es früher offenbar mehr "echte" Regalboxen gab, die mir in Wandnähe oder halt im Regal mit noch mehr angrenzenden Wänden zumindest tonal besser gefielen (Acron, Actel, Canton, Braun, Mission, KS, TSM, ...). Frei aufgestellt schafften es viele der moderneren Boxen besser, zur räumlichen Breite auch die räumliche Tiefe "anzubieten". Aber, wie gesagt, es kommt auf das konkrete Produkt in seinem vorliegenden Zustand an. Leider habe ich den Eindruck, dass viele aktuelle Boxen mit energiereichen Tiefmitten klangliche "Wärme" vorgaukeln, um dabei Transparenz vermissen zu lassen. Das führt auch gleichzeitig zu Einschränkungen im wandnahen Betrieb.

Grüße,

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 24. Sep 2014, 06:25 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 24. Sep 2014, 08:38
Hallo,

etwa in der genannten Preislage, sind z.B. auch die Alesis Monitor One MKII Passiv, Magnat Vector 203, Heco Music Style 200 und Heco Aleva 200TC zu finden, die aber nur bei freier Aufstellung auf Ständern gut klingen können.

Die JBL Studio 220 sind z.B. sehr empfehlenswert, wenn man nicht ganz so viel freien Platz hat. Direkt an der Wand kann es aber schon ab erhöhter Lautstärke akustische Probleme geben.

In der Preislage zwischen 250 und 300 Euro Paarpreis tummeln sich z.B. die JBL Studio 230 und die Dynavoice Definition DM-6, die ihren Mehrpreis mehr als wert sind, wenn man sie gut/frei aufstellen kann.

Meine recht guten Oldies IQ Lady Mini (TMT: Peerless HT: Seas KT25) können mit diesen beiden LS nicht konkurrieren. Meine besseren Oldies Wega Direct 2 spielen auf ähnlichem Niveau und haben mich 5 Euro + Versandkosten gekostet. Beide Oldies muss ich aber auch frei positionieren, wenn sie gut klingen sollen.

Das ist aber alles auch Geschmackssache.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 24. Sep 2014, 19:16 bearbeitet]
Lars_1968
Inventar
#5 erstellt: 24. Sep 2014, 09:02
Moin Moin,

Ich bin durchaus ein Freund von gebrauchten LS, die auch gerne etwas älter sein können. Da ich mich erst seit Anfang des Jahres mit diesem Thema tiefgehender beschäftige kann ich kein "Hörwissen" über zig LS vorweisen, jedoch kann ich sagen, dass sich Canton Karat 200, die man für € 55 bekommen kann, durchaus sehr gut anhören, liegt das Budget bei € 150 geht da natürlich deutlich mehr.

Auf die Schnelle z.b. die:

http://kleinanzeigen...0-172-947?ref=search

die

http://kleinanzeigen...-172-1953?ref=search

oder die

http://kleinanzeigen...2-172-967?ref=search

Gruß
Lars
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 24. Sep 2014, 09:55
Hallo,

mein Tipp für € 160.- / Paar Wharfedale Diamond 10.1 - B-Ware

LG Beyla
Ingo_H.
Inventar
#7 erstellt: 24. Sep 2014, 11:07
http://kleinanzeigen...-172-6255?ref=search

Für mich mit der beste Regallautsprecher bis ca, 300€/Paarpreis (neu) den ich kenne. Klingt weder zu analytisch noch zu warm. Man kann damit wirklich stundenlang alle Arten von Musik geniessen, vorausgestzt man hat die auf Ständern mit ausreichend Abstand zu Rückwand und Seitenwnd stehen. Würde ich zuschlagen,


[Beitrag von Ingo_H. am 24. Sep 2014, 11:10 bearbeitet]
Muzzle
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 24. Sep 2014, 19:05
Vielen Dank für die vielen Vorschläge. Werde mich nun mal weiter in das Thema einlesen und Tests lesen.
Ingo_H.
Inventar
#9 erstellt: 24. Sep 2014, 19:45
Lies nicht so viel Tests. Sind sicherlich ein Anhaltspunkt, aber entscheidend ist immer noch dein persönlicher Geschmack. Versuch mal irgendwo in einem halbwegs anständigen Vorführraum Lautsprecher probezuhören. Allerdings gilt auch hier: Selbst der beste und teuerste Lautsprecher klingt nicht (unter Umständen sogar schlechter als ein günstiger), wenn er nicht zu deinem Raum passt oder nicht vernünftig aufgestellt werden kann..


[Beitrag von Ingo_H. am 24. Sep 2014, 22:08 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#10 erstellt: 24. Sep 2014, 21:59

Ingo_H. (Beitrag #9) schrieb:
Lies nicht so viel Tests.

Dem kann ich nur zustimmen. Nahezu jeder Testbericht schreibt immer nur davon, dass genau dieser Lautsprecher ganz besonders toll und und außergewöhnlich viel "Leistung" fürs Geld bietet, die man sonst nur in viel höheren Klassen bekommt. Zu teuer sind immer nur irgendwelche anderen, namenlosen Lautsprecher, aber niemals die getesteten.

Wenn man sehr aufmerksam zwischen den Zeilen liest, kann man mitunter die ein oder andere Besonderheit daraus ablesen, aber das ist schon echt mühsam!

Etwas besser ist die Situation in englischsprachigen Reviews, da gibt es dann durchaus auch mal die eine oder andere differenzierte und glaubwürdige Meinung zu lesen. Aber auch hier muss man sehr genau lesen!
Muzzle
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 25. Sep 2014, 05:49
Mir ist aufgefallen, dass ein Shop aus den Empfehlungen (CSMusiksysteme) nicht weit entfernt von mir ist. Da werde ich die Tage mal vorbeischauen. Probehören scheint ja immer noch die beste Möglichkeit zu sein Lautsprecher auszuwählen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue CDP immer besser?
floehr2002 am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  4 Beiträge
Neue einfache Anlage, weiss nicht welche besser ist.
Succre am 28.06.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  7 Beiträge
Neu besser als alt?
ragoon am 02.11.2014  –  Letzte Antwort am 02.11.2014  –  7 Beiträge
Neu oder Alt, oder früher war alles BESSER!
Coxsta am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  8 Beiträge
Gebraucht oder neu? Wieviel Leistung ist nötig?
am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  11 Beiträge
Welche Lautsprecher sind besser
tobias_h. am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  13 Beiträge
Alt oder Neu
Kruemelix am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  3 Beiträge
Gebraucht oder Neu ? Stereoverstärker
mmax am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 14.10.2007  –  7 Beiträge
Receiver -Vintage oder Neu
foerster75 am 09.11.2014  –  Letzte Antwort am 14.11.2014  –  27 Beiträge
Alt oder neu
MannOhnePlan am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • JBL
  • Teufel
  • Heco
  • Magnat
  • Nubert
  • I.Q
  • Canton
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedGetachewey
  • Gesamtzahl an Themen1.345.900
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.533