Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Lautsprecher + Verstärker + Internetradio Max. 800€ Wohnzimmer 6,50x4,00x2,50m (TxBxH)

+A -A
Autor
Beitrag
billyboy4live
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Okt 2014, 01:18
Halli Hallo Forum,
Tontechnisch bin ich ein ziemlicher Anfänger.
Meine Eltern suchen für ihr Wohnzimmer 6,50x4,00x2,50m (TxBxH) eine neue Stereoanlage, nach knapp 15 Jahren hat die alte ausgedient

Das Maximale Buget liegt bei 800€, gesucht wird nach 2 Lautsprechern + Verstärker.
Gerne hätten meine Eltern auch ein Internetradio.

Lautsprecherkabel 1,5mm und diverse Chinchkabel sind vorhanden.
Es sollte noch zusätzlich der CD-Player und der Fernseher angeschlossen werden, praktisch wäre es auch wenn man noch einen MP3 Player per Front Aux dazu stecken kann.

Platz hätten wir entweder für Standlautsprecher mit einer maximalen breite von 230mm, bedingt durch die Fernsehwand oder für Regallautsprecher mit einer Höhe von 350mm. Die Lautsprecher stehen vor Kopf, in der linken und rechten Ecke vom Raum. Die Couch steht genau auf der anderen Seite.
Bevorzugen würde ich aber Standlautsprecher.

Gehört wird hauptsächlich Musik. Meine Eltern sind jetzt keine Musikprofis, also muss die Anlage nicht das beste vom besten sein.
Schön wäre es aber doch wenn man auch mal lauter machen könnte.

Ich freue mich auf eure Antworten, ich hoffe ihr könnt es entschuldigen wenn ich was vergessen habe.
Versuche alle benötigten und fehlenden Infos schnellstmöglich noch nach zu reichen.

Gruß und danke schon mal


[Beitrag von billyboy4live am 19. Okt 2014, 01:20 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 19. Okt 2014, 01:31
Moin



Das Maximale Buget liegt bei 800€, gesucht wird nach 2 Lautsprechern + Verstärker.
Gerne hätten meine Eltern auch ein Internetradio.


Bei Lautsprechern halte ich mich erstmal raus!!!Da es ein wesentlichen Bestandteil des Klanges ausmacht.Das muß jeder nach eigenen Hörproben entscheiden!

Ich denke,es soll nur ein Stereo Verstärker sein!?Oder ein AVR?
Einen gebrauchten Stereo Verstärker gibt es bei Ebay schon fast geschenkt.

Ein Internetradio mit zusätzlich normalem UKW Empfang könnte ich dir das Dnt IPdio Tune empfehlen.Das habe ich seit 2 Jahren und bin begeistert.


[Beitrag von Rabia_sorda am 19. Okt 2014, 01:40 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#3 erstellt: 19. Okt 2014, 01:31
Guten Morgen

Deine Anforderungen harmonieren sehr gut mit dem Budget.
Das einzige Problem, welches ich sehe wäre, dass ihr die Lautsprecher momentan wohl nicht richtig stellen könnt.
Dazu hier ein Link.

Die Lautsprecher selbst solltet ihr am Besten vor dem Kauf probehören, da jeder Hörer andere Anforderungen an guten Klang hat.

Als Verstärker würde am besten ein Avr verwendet werden.
Da gibt es gute bereits unter 300€ von z.B. Yamaha, Denon und Pioneer.
(Beispiele: Yamaha rx-v 475 , Denon x-1000)

Gruß
Jan
ATC
Inventar
#4 erstellt: 19. Okt 2014, 07:27
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 19. Okt 2014, 07:30

Platz hätten wir entweder für Standlautsprecher mit einer maximalen breite von 230mm, bedingt durch die Fernsehwand oder für Regallautsprecher mit einer Höhe von 350mm. Die Lautsprecher stehen vor Kopf, in der linken und rechten Ecke vom Raum. Die Couch steht genau auf der anderen Seite.
Bevorzugen würde ich aber Standlautsprecher.


Hallo,

wie fast immer in deutschen Wohnzimmern, gibt es keinen Platz um Lautsprecher (keinesfalls tieftonstarke Lautsprecher) brauchbar positionieren zu können. Hier auch von mir noch mal der Link mit den diesbezüglichen Infos + Zusatzinformationen:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177

Wenn jetzt das übliche Argument kommt, dass in diesem Fall dies alles keine Rolle spielt, da kein guter Klang (HiFi/Stereo) gefragt ist, stellt sich mir wieder die Frage, warum dann hier im HiFi-Forum/Stereo gefragt wird.

Um irgendeinen Vorschlag für die angenommenen suboptimalen akustischen Rahmenbedingungen zu machen: Es könnte ein Paar JBL Studio 220 (ggf. auf Ständern) + z.B. Denon AVR X-1000 + irgendeinen BD-Player mit der gewünschten Ausstattung probiert werden. Wenn die JBL bei der Raumeckpositionierung schon zu fett klingen, könnte ein Paar Dali Zensor 1 ausprobiert werden.

VG Tywin
billyboy4live
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Okt 2014, 08:47
Hallo zusammen,
Schon einmal vielen Dank für die vielen antworten.

Das Radio sieht ja schon einmal gut aus

Meine erste Frage wäre jetzt, welchen Verstärker soll ich nun nehmen?
Der AVR sieht ja ganz interessant aus, da er ja auch ein eingebautes Radio hat und dann sogar noch AirPlay besitzt.
Macht das den so einen großen Unterschied, ob jetzt AVR oder Vollverstärker?

Probehören klingt ja soweit ganz logisch, ich hätte nur überhaupt keine Ahnung wo ich da anfangen sollte.

Natürlich ist auch ein relativ guter klang gefragt, in erster Linie frage ich aber hier weil ich von der Materie garkeine Ahnung habe. Und dafür sind so Foren ja schließlich da.

Wie sehen den so Regallautsprecher im Bassbereich aus? Ansonsten wäre das ja auch eine schicke platzsparende Möglichkeit.

Die Canton sehen ja auch ganz interessant aus. Wären die vergleichbar mit denen hier: http://www.teufel.de...c49dcb70d72aea64fcc2
Hab diese einmal bei einem Freund gehört, dort fand ich diese ganz gut. Wobei der Teufel Service auch super war.

Gruß und danke
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 19. Okt 2014, 08:54

Wie sehen den so Regallautsprecher im Bassbereich aus?


Hast Du schon in den Link w/der Lautsprecherpositionierung geschaut?

Der Tiefton wird durch beengte Positionierungen an schallreflektierenden Flächen (Wänden/Schränken + insbesondere in engen Raumecken) unschön aufgebläht (Dröhnen/Wummern).

Der Bassbereich ist somit das Hauptproblem. Dazu kommt, dass der aufgeblähte Tiefton auch die höheren Tonlagen überlagern kann, was einfach schlecht/dumpf/unsauber klingt.

Die von mir genannten Lautsprecher haben daher eine stark reduzierte Tieftonwiedergabe um bei suboptimalen akustischen Rahmenbedingungen (Regal/Schrank/Tisch/wandnah) noch ein brauchbares Klangergebnis zu ermöglichen.

Die Magnat Vector 201 sind für solche Bedingungen ebenfalls eine gute Möglichkeit.


[Beitrag von Tywin am 19. Okt 2014, 09:22 bearbeitet]
ATC
Inventar
#8 erstellt: 19. Okt 2014, 08:55
Moin,

wie sollen Regallautsprecher im Bassbereich denn aussehen?
Für manche Musik brauchts keinen Bass, diese Leute sind zufrieden.
Rgallautsprecher auf Ständern beanspruchen identischen Platz wie Standlautsprecher.

Die Teufel sind im Bassbereich für die Eckaufstellung vermutlich zu dominant,
deswegen die kleine canton welche auch nicht sooo tief und vehement im Bassbereich spielt.

Bei nem Vollverstärker gibt's weniger Anschlussmöglichkeiten und Firlefanz,
es kann also auch weniger kaputt gehen.

Gruß

p.S.: Nicht hat jeder der in einem Bergsteigerforum anfragt will ohne Sauerstoff auf den Mount Everest ...
Donsiox
Moderator
#9 erstellt: 19. Okt 2014, 09:11
Hi Billyboy,

Ob Avr oder Stereoverstärker ist auch so ne Art Glaubenssache
Vom Klang her gibt sich das nix.
Du musst nur bedenken, dass die Avr's der genannten Serien alle noch kein W-lan haben.
Du bräuchtest also ein passendes Kabel.
Ich glaube, ein "all in one" Gerät wär bei euch nicht verkehrt.

Bei den Lautsprechern:
Einfach den nächsten Hifi-Laden der Umgebung besuchen, Budget für die Lautsprecher und Anforderungen nennen und anhören

Eine Skizze wäre noch schön, da ich wie gesagt glaube, dass ihr die Lautsprecher nicht richtig stellen könnt.
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 19. Okt 2014, 09:17
Statt LAN/W-LAN kann man auch PowerLine einsetzen. Z.B.:

TP-Link TL-PA411KIT V2.0 AV500 Mini Powerline-Netzwerkadapter (500Mbit/s) 2-er Set

http://www.amazon.de...4&keywords=powerline
billyboy4live
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Okt 2014, 09:33
Wow, vielen Dank für die schnellen und vielen guten antworten.
Ich werde dann einen AVR Reciver nehmen, nur ein Gerät ist bestimmt praktischer für meine Eltern.
Dann muss ich mich scheinbar ja nur zwischen Denon und Yamaha entscheiden.

Ja, ich hab die Sachen gelesen. Habe das mit dem Bassbereich wohl nur etwas falsch verstanden.
Nur nochmal zum Verständnis, da das Bassreflexrohr nach hinten abstrahlt bräuchte man eine gewisse Distanz zur Wand?
Wie sieht es dann aus mit einem Extra Sub für Regallautsprecher?

Die Regallautsprecher müssten nicht auf Ständer, die würden wie der Name sagt, gut ins Regal passen.

Probehören werde ich vor dem final Kauf auf jeden Fall mal gehen.

Gruß

P.s. Skizze wird nachgereicht sobald ich am PC bin.


[Beitrag von billyboy4live am 19. Okt 2014, 09:34 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#12 erstellt: 19. Okt 2014, 09:39
Auch wenn ein Lautsprecher ins Regal "passt" heißt es noch lange nicht, dass er dort akustisch gut platziert ist.
Für die allermeisten Lautsprecher ist ein gewisser Wandabstand; zwischen 30cm und 70cm, einzuhalten.

Wohin das Bassreflexrohr abstrahlt ist übrigens egal.

Bei Lautsprechern wie den Jbl Studio 230 bräuchtest du für die allermeiste Musik keinen Subwoofer.


[Beitrag von Donsiox am 19. Okt 2014, 09:40 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 19. Okt 2014, 09:39

Nur nochmal zum Verständnis, da das Bassreflexrohr nach hinten abstrahlt bräuchte man eine gewisse Distanz zur Wand?


Nein, die BR-Öffnung spielt keine Rolle. Die kann man zur Not auch zustopfen, um Dröhnen und Wummern zu reduzieren. In meinen Ohren hat so eine Maßnahme aber nie zu einem befriedigenden Ergebnis geführt.


Wie sieht es dann aus mit einem Extra Sub für Regallautsprecher?


Auch den muss man richtig aufstellen können.


Die Regallautsprecher müssten nicht auf Ständer, die würden wie der Name sagt, gut ins Regal passen.


Mit Ständern kann man leichter die Aufstellung variieren, wie in einem Regal. Du hattest ja auch von Standlautsprechern geschrieben, somit ist da offensichtlich auch Platz für kompakte Lautsprecher auf Ständern.


Bei Lautsprechern wie den Jbl Studio 230 bräuchtest du für die allermeiste Musik keinen Subwoofer.


Die kann man aber weder in ein Regal, noch in enge Raumecken quetschen ohne dafür mit schlechtem Klang bestraft zu werden.


[Beitrag von Tywin am 19. Okt 2014, 09:41 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#14 erstellt: 19. Okt 2014, 12:21
Wo hier schon viel über einen AVR geredet wurde,wegen LAN/W-LAN,Netzwerkplayer usw.
Das,und noch mehr kann auch der Dnt IPdio Tune.Da braucht es nicht noch einen teuren AVR.


[Beitrag von Rabia_sorda am 19. Okt 2014, 13:05 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 19. Okt 2014, 12:27
das dnt radio kann airplay? das wäre mir neu, und was ist mit dem verstäker und tv anschluß?
Rabia_sorda
Inventar
#16 erstellt: 19. Okt 2014, 13:04
AU!Nee,mein Fehler.Air play geht natürlich nicht!!!
Rabia_sorda
Inventar
#17 erstellt: 19. Okt 2014, 13:06
Einen Verstärker braucht man natürlich...irgendwie einander vorbei geredet.
Donsiox
Moderator
#18 erstellt: 19. Okt 2014, 13:09
Ich glaube, ein Avr ist nicht unbedingt teurer als die Kombination aus genannten Geräten plus sagen wir mal 80€ Amp von ebay.
Mit dem Avr hätte man zudem Möglichkeiten, auf 2.1/5.1 aufzurüsten und kann ihn als vollwertige Medienzentrale nutzen.
ATC
Inventar
#19 erstellt: 19. Okt 2014, 16:20

billyboy4live (Beitrag #11) schrieb:

Ich werde dann einen AVR Reciver nehmen, nur ein Gerät ist bestimmt praktischer für meine Eltern.


Kannst du natürlich machen, kein Thema.
Wollte bei den "AllInOne" Geräten nur mal drauf hinweisen (hatte ich auch mal),
ein kleiner Defekt und ALLES ist unter Umständen unbrauchbar.(Reparieren lohnt sich bei den billigen Schinken eh nicht).

Beim Stereoamp gibt es zig mal weniger Möglichkeiten eines Defektes, und ist oft ganz simpel wieder hinzubekommen sollte doch was sein.


Donsiox (Beitrag #18) schrieb:

Mit dem Avr hätte man zudem Möglichkeiten, auf 2.1......aufzurüsten


Hat man mit dem Stereoamp natürlich auch, nur zur Info.

Gruß
Donsiox
Moderator
#20 erstellt: 19. Okt 2014, 16:21
Aber nicht mit korrekter Trennung und Einmessung
ATC
Inventar
#21 erstellt: 19. Okt 2014, 16:26
Warum denn nicht?

Die Einmessung des Subs ist bei den genannten AVRs eh pillepalle.
Und ne Trennung bekomme ich bei Nutzung der richtigen Komponenten ebenso oder noch besser hin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Standlautsprecher + Verstärker bis max. 800 Euro fürs Wohnzimmer
Badewanne am 15.02.2016  –  Letzte Antwort am 15.02.2016  –  3 Beiträge
Suche: Lautsprecher & Verstärker, max. Budget 800-1000 EUR
zehnmark am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  13 Beiträge
Lautsprecher & Verstärker/AV-Receiver für max. 800 ?
ZeroKool1988 am 02.11.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2013  –  94 Beiträge
Standlautsprecher+Verstärker für 800?
Henkman am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2009  –  14 Beiträge
Suche Boxen + Verstärker max 800?
Schnabeltier am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker für Internetradio?
Skillman_77 am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  8 Beiträge
max 800? 5.1 System
zooon am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 15.06.2009  –  7 Beiträge
Stereo Anlage mit Internetradio bis 800?
TempeltonPeck am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  8 Beiträge
Suche Stand-Lautsprecher und Verstärker zzgl. Internetradio
Keynoll am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 18.02.2012  –  3 Beiträge
Lautsprecher bis MAX. 5000?
D-a-N am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 23.09.2008  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • JBL
  • Denon
  • Teufel
  • Magnat
  • DNT

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.179