Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Magnat Monitor Supreme 2000 oder Heco Victa 701 ?

+A -A
Autor
Beitrag
Mine1003
Stammgast
#1 erstellt: 22. Nov 2014, 15:50
Hallo Leute :),

ich habe zurzeit zwei Magnat Supreme 200, diese geben mir aber zu wenig Bass. Da micht Standlautsprcher optisch sehr ansprechen (Vater hat Yamaha ns-g40), wollte ich mir auch welche zulegen. Ich bin mit Magnat sehr zufrieden, aber lese oft, dass die 2000er nicht mehr als dröhnen können und das die Heco victa 701 viel besser sind. Diese sprechen mit aber im Gegensatz zu den Magnat 2000ern optisch berhaupt nicht an Ach ja, Verstärker momentan noch ein kräftiger alter Telefunken RA100 Zu Weihnachten gibs dann aber auch noch einen Yamaha A-S500 oder R-S700. Könnte mir da auch einer weiterhelfen ? Reichen 2x 85 Watt RMS aus oder sollte ich doch lieber 2x100 nehmen ? Wäre nett wenn mir jemand mit seinen persönlichen Erfahrungen helfen kann

Mfg
Jannes
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 22. Nov 2014, 17:41
Hallo Jannes,

willst Du HiFi-Stereo, also guten Klang im Stereo-Dreieck oder willst Du deinen Raum mit Lautsprechern beschallen, die optisch möglichst viel hermachen?

Hast Du Erfahrung mit guter Musik? Mit handgemachter - vielleicht unplugged - Livemusik? Was hörst Du für Musik und wie laut? Wie groß ist dein Hörraum und die Hörentfernung. Wie ist der Raum eingerichtet? Hallt es dort, oder ist der Raum akustisch eher trocken?

Hast Du Platz, um HiFi-Lautsprecher mit dem erforderlichen Freiraum zu allen Seiten aufzustellen? Hier Infos zum Thema:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin

P.S.: Wie viel Geld kannst Du maximal für zwei Lautsprecher ausgeben?


[Beitrag von Tywin am 22. Nov 2014, 17:42 bearbeitet]
Mine1003
Stammgast
#3 erstellt: 22. Nov 2014, 17:48
Also ich höre sehr viel Hip-Hop, Pop und sowas halt. Teilweise auch am totalen Limit. Ich möchte welche mit guten Klang, aber auch einer halbwegs guten Optik. Klang hat aber trotzdem noch den Vorrang. Im Moment steht mein Zimmer noch ziemlich voll, aber es wird demnächst total ausgemistet. Ich würde den Raum eher als akustisch trocken bezeichnen mit unserm Wohnzimmer. Mit dem Freiraum muss ich sehen, ob ich den einen Schrank jetzt bald aus meinem Zimmer rausnehme oder nicht.

Mfg
Jannes
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 22. Nov 2014, 17:53
Hallo,

dann schließ einen aktiven Subwoofer an (Magnat bietetr die auch an) dann hast Du Bass.

Peter
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 22. Nov 2014, 17:54

willst Du HiFi-Stereo, also guten Klang im Stereo-Dreieck oder willst Du deinen Raum mit Lautsprechern beschallen, die optisch möglichst viel hermachen?


Ich möchte welche mit guten Klang, aber auch einer halbwegs guten Optik. Klang hat aber trotzdem noch den Vorrang.


Hast Du Erfahrung mit guter Musik? Mit handgemachter - vielleicht unplugged - Livemusik? Was hörst Du für Musik und wie laut?


Also ich höre sehr viel Hip-Hop, Pop und sowas halt. Teilweise auch am totalen Limit.


Wie groß ist dein Hörraum und die Hörentfernung.


Hier fehlt noch die Antwort.


Wie ist der Raum eingerichtet?


Im Moment steht mein Zimmer noch ziemlich voll, aber es wird demnächst total ausgemistet.


Hallt es dort, oder ist der Raum akustisch eher trocken?


Ich würde den Raum eher als akustisch trocken bezeichnen mit unserm Wohnzimmer.

Was bedeutet "mit unserm Wohnzimmer" im Zusammenhang mit meiner Frage?


Hast Du Platz, um HiFi-Lautsprecher mit dem erforderlichen Freiraum zu allen Seiten aufzustellen?


Du hast also derzeit keinen Platz um Lautsprecher brauchbar zu positionieren?

Hier Infos zum Thema:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


P.S.: Wie viel Geld kannst Du maximal für zwei Lautsprecher ausgeben?


Hier fehlt noch die Antwort.
ATC
Inventar
#6 erstellt: 22. Nov 2014, 18:03
Moin,

spar dir doch lieber den neuen Verstärker und schau dich je nach Platzverhältnissen mal nach Klipsch RF 62 MK II bzw. Klipsch RB 81 MK II um,
dann klappts auch mit dem Bass und du hast nicht die billigsten Einstiegslautsprecher von irgendeinem Hersteller.

Gruß
Mine1003
Stammgast
#7 erstellt: 22. Nov 2014, 18:10
Klipsch... Ich bin neunte Klasse und wir sind nicht reich ... xD
Mine1003
Stammgast
#8 erstellt: 22. Nov 2014, 18:12
Geld: Ich denke mal bis ca. 400 euro das Paar. und Wohnzimmer soll der Vergleich sein, dort hallt es sehr.
Zimmergröße: ca 16m2, Hörtentfernung... mh jaa, die stehen rechts und links vom Schreibtisch, ca 1m nach hinten. Ich bin nicht sehr erfahren in diesem Thema, möchte nur gut Musik hören...
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 22. Nov 2014, 18:25

mh jaa, die stehen rechts und links vom Schreibtisch, ca 1m nach hinten. Ich bin nicht sehr erfahren in diesem Thema


Also hörst Du am Schreibtisch mit einem Meter Hörentfernung?


möchte nur gut Musik hören...


Deshalb ist es wichtig, dass die Lautsprecher zum Raum (Raumakustik), zu den Positionierungsmöglichkeiten und zur Hörentfernung passen.
ATC
Inventar
#10 erstellt: 22. Nov 2014, 18:34
musikfiffi
Stammgast
#11 erstellt: 22. Nov 2014, 19:01
Ich denke auch das du mit den Klipsch RB81 gut bedient bist.Vielleicht auch die RB61.
Aber bitte bedenken das dann auch noch Ständer gebraucht werden oder Ersatz um die Lautsprecher
in Ohrhöhe positionieren zu können
Zu den Klipsch und den Victa701 liegen Welten.
Kannst du dir ja schicken lassen,anhören und dann entscheiden.
Der Telefunken reicht eigentlich für die Klipsch,da würde ich mir das ganze mal,an deiner Stelle,anhören.
Die Klipsch brauchen keine Monsterverstärker um laut zu hören.
Hm,1M Hörentfernung ist natürlich so eine Sache,oder sollen die Lautsprecher fürs ganze
Zimmer so als Hintergrundberieselung dienen?
Mine1003
Stammgast
#12 erstellt: 23. Nov 2014, 12:02
Also ich höre meistens Musik am Schreibtisch übern Pc oder einfach so als ,,Hintergrundberieselung" wie du es sagtest.
musikfiffi
Stammgast
#13 erstellt: 23. Nov 2014, 12:07
Tja,direkt am PC und im Zimmer zu hören sind 2 Paar Schuhe.
1M Hörabstand,dafür sind die Klipsch nicht gemacht,übrigends auch die Victa nicht.
Da braucht es schon etwas mehr Abstand.
Mit Nahfeldmonitoren,direkt am PC kenne ich mich nicht so,da können dir andere besser helfen.
Mine1003
Stammgast
#14 erstellt: 23. Nov 2014, 12:07
Sorry wenn ich das so sage, aber 400 Euro für ein paar Regallautsprecher geht mir zu weit Dafür hab ich das Geld nicht so locker sitzen
ATC
Inventar
#15 erstellt: 23. Nov 2014, 12:25
Moin,

willst du wie oben beschrieben die LS neben den Schreibtisch stellen,
dann geht so etwas
http://www.d-living....warz_0415784313.html

Wenn du sie doch auf den Schreibtisch stellen willst,
die Magnat Quantum 673 liefert da schon eine bessere Performance wie deine jetzigen LS
http://www.redcoon.d...-quqz-1EfxoCYAbw_wcB

Ansonsten,
die hier:
http://www.idealo.de...9-schwarz-denon.html
+ den hier:
http://www.ebay.de/i...rue&ops=true&viphx=1

und es basst damit am Meisten
Mine1003
Stammgast
#16 erstellt: 23. Nov 2014, 12:47
Danke erstmal für die hilfreiche Antwort ! (an alle :D)
Was ist denn an den Hecos anders wie bei den victa 701 oder den magnat supreme 2000 ?
Lg
Mine1003
Stammgast
#17 erstellt: 23. Nov 2014, 12:53
Was mir auch schon in den Sinn gekommen ist, ob ich ein Surround Receiver kaufe und den an Pc.. macht das Sinn oder ist das totaler Dreck ?
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 23. Nov 2014, 12:58
Hallo Jannes,

es gibt abseits von optischen und preislichen Unterschieden auch Unterschiede im Klang.

Größe, Preis, Werbung, Marketing, Marke, Image, Haptik und Optik müssen überhaupt nichts mit dem Klang zu tun haben. Die Monitor Supreme klingen für mich so schlecht, dass sie für mich nicht unter den Oberbegriff HiFi Lautsprecher fallen und die Victa klingen zwar nicht ganz so schlecht, aber pottlangweilig und ich kann sie niemandem empfehlen.

Sammele mal ein wenig Hörerfahrung und Du wirst vermutlich auch irgendwann feststellen, wie gut im Vergleich ein Paar Denon SC-M39 bei guter Aufstellung (Frei auf Ständern) und brauchbarer Raumakustik klingt.

VG Tywin
ATC
Inventar
#19 erstellt: 23. Nov 2014, 13:01

Mine1003 (Beitrag #17) schrieb:
Was mir auch schon in den Sinn gekommen ist, ob ich ein Surround Receiver kaufe und den an Pc.. macht das Sinn oder ist das totaler Dreck ?


Dann hast du immer noch die schl... Lautsprecher, auch wenn du einen McIntosh nutzen würdest.
Mine1003
Stammgast
#20 erstellt: 23. Nov 2014, 13:11
Was habt ihr alle gegen die Magnat? Alleine an den Bewertungen sieht man, dass die gut sind. Hammer Preis Leistungs verhältnis...
Mine1003
Stammgast
#21 erstellt: 23. Nov 2014, 13:13
Tut mir leid dass ich nicht reich bin echt ey... Ich frag garnichts mehr wenn hier nur reiche Menschen willkommen sind..


[Beitrag von Mine1003 am 23. Nov 2014, 13:18 bearbeitet]
ATC
Inventar
#22 erstellt: 23. Nov 2014, 13:22
Hmm,
ich glaube wir driften ab.

Wir haben keine überteuerten Lautsprecher mit super Verarbeitung, super Lackierung und Chassis mit überragenden Parametern genannt welche den Preis mehr als deutlich z.T. unverhältnissmäßig ansteigen lassen.

Wenn die Magnat so gut sind warum willst du dann Neue?

Zu den Bewertungen,
wer vorher mit PC Tröten gehört hat wird eventuell eine Steigerung erfahren mit den Magnat, anscheinend reicht DIR es aber nicht (mehr),
oder warum fragst du hier an.

Wir haben dir günstige Alternativen genannt,
eine klangliche Steigerung geht eben doch oft auch mit einer preislichen Steigerung einher.

Wir haben versucht dir zu helfen, und müssen uns schräg anreden lassen?
Tywin
Inventar
#23 erstellt: 23. Nov 2014, 13:27

Was habt ihr alle gegen die Magnat? Alleine an den Bewertungen sieht man, dass die gut sind. Hammer Preis Leistungs verhältnis...


Wer hat was gegen Magnat? Ich schätze z.B. die günstigen Magnat Vector sehr. Heco ist auch nur eine Marke von Magnat.

"Die Monitor Supreme" sind schlechte Lautsprecher, nicht alle Lautsprecher von Magnat. Was das alles mit reich zu tun hat, weiß ich auch nicht, die genannten Denon SC-M39 kosten knapp über 100 Euro Paarpreis.
Mine1003
Stammgast
#24 erstellt: 23. Nov 2014, 13:36
Ja ok gut, ich geh in den Laden und lass mich beraten.Der muss es ja wissen, der hat mir die riesigen Sony Plasikanlagen nicht empfohlen und wir haben uns einpaar angehört und die Supreme waren die günstigsten und die am besten klingenden. Tut mir leid, vielleicht muss ich mir auch nur mal Klipsch oder so anhören
Mine1003
Stammgast
#25 erstellt: 23. Nov 2014, 13:37
So, da wir jetzt tatsächlich ein bisschen abgedriftet sind..
also lieber Finger weg von den Magnat supreme und Heco Victa und lieber Klipsch kaufen ?
Tywin
Inventar
#26 erstellt: 23. Nov 2014, 13:46
Damit das bei Dir auch ankommt:

Dein Raum, deine Raumakustik, deine Lautsprecheraufstellung und dein Hörplatz bestimmen mit den Lautsprechern "ZUSAMMEN" das Klangergebnis.

Es kann sein, dass Lautsprecher für einen gigantomanischen Betrag beim Händler ganz toll klingen. Bei Dir zu Hause könnten die selben Lautsprecher womöglich vollkommen unterirdisch/grausam klingen.

Umgekehrt klingt ein kleiner billiger Lautsprecher - der in einem Kaufhaus ganz schlecht in einem riesigen Raum aufgestellt ist - eventuell ganz unscheinbar/langweilig/schlecht und bei Dir zu Hause - bei guter Aufstellung in einem kleiner Raum - richtig toll und viel besser als falsch gewählte superteure große Lautsprecher.

Die Lautsprecher müssen zu den akustischen Rahmenbedingungen bei Dir zu Hause passen!

Ein Smartphone klingt z.B. unter der Bettdecke ganz anders als auf dem gekachelten Klo ... dies als Beispiel für unterschiedliche akustische Rahmenbedingungen.


[Beitrag von Tywin am 23. Nov 2014, 14:29 bearbeitet]
BlackH4wk
Stammgast
#27 erstellt: 23. Nov 2014, 13:49
Das "Problem" ist einfach der großteil hier hat Erfahrungen und kann Vergleiche zu anderen Lautsprechern ziehen und - das hast du sicher schon bemerkt - da schneiden die Monitor Supreme nicht wirklich gut ab (um es mal harmlos zu sagen).
Die von Twyn erwähnten Magnat Vector sind auch m.M.n. wesentlich "besser", angehmer und runder im Klang und ab der Vector 205 (oder die größere 207) haben die wirklich einen guten Bass- bei der richtigen Aufstellung,Raumakustic etc.- der dir ja so wichtig ist.

Ich selber habe die 205 lange gehabt, bei 99€ stückpreis in Mocca gibt es wirklich wenig was mir ihr konkurieren kann,
wenn du jedoch dann andere - meist(eigentlich immer) teurere - Lautsprecher hörst ändert sich die Meinung aber.
Ich sagmal so, auf einer Skala von 1 bis 10 (1 schlechteste 10 das Best-vorstellbare) bekamen die Vector eine nette 7,5
dann fährst du rum und hörst z.B die Klipsch Rf 82 I oder II die stehen dann (natürlich nur meine Meinung) auf der GLEICHEN SKALA bei einer 15 weil sie für mich einfach in jeder Kategorie die günstige Vector um längen schlägt.

Ein Tipp am rande wenn du das Geld nicht ausgeben willst, höre dir keine teuren Lautsprecher an - du wirst dann an deinen IMMER was auszusetzen haben.

->Wenn du 100 ausgeben willst lohnt es sich sicher auch mal bei 200€ oder 250€ Ls zu hören aber dann welche für 500€ oder vielleicht gar 1000+€ pro LS zu hören kann dir den spaß an deinen echt vermiesen.
(nach oben ist sowieso immer luft )

edit:

Die Lautsprecher müssen zu den akustischen Rahmenbedingungen bei Dir zu Hause passen!

es ist einfach so!


[Beitrag von BlackH4wk am 23. Nov 2014, 13:52 bearbeitet]
Mine1003
Stammgast
#28 erstellt: 23. Nov 2014, 14:19
Ok mal sehen, ob ich mein ganzes Geld für Klipsch hinblätter:)
Tywin
Inventar
#29 erstellt: 23. Nov 2014, 14:35

Ich sagmal so, auf einer Skala von 1 bis 10 (1 schlechteste 10 das Best-vorstellbare) bekamen die Vector eine nette 7,5
dann fährst du rum und hörst z.B die Klipsch Rf 82 I oder II die stehen dann (natürlich nur meine Meinung) auf der GLEICHEN SKALA bei einer 15 weil sie für mich einfach in jeder Kategorie die günstige Vector um längen schlägt.


@Jannes

Damit Du siehst, wie sehr Gefallen und Nicht-Gefallen von subjektivem individuellen Geschmack abhängt. Man könnte mir viel Geld dafür zahlen, statt mit den Vector mit den Klipsch hören zu müssen. Ich würde es nicht tun, da die Vector in meinen Ohren angenehm klingen und ich den Klang der Klipsch nicht ertragen kann.

Es liegt also nicht an Dir, wenn Dir der Klang der Klipsch nicht gefallen sollte. Ich gehe aber auch davon aus, dass Du sie mögen wirst, da viele junge Leute den Klang mögen.
musikfiffi
Stammgast
#30 erstellt: 23. Nov 2014, 16:16
@Minne1003

Die Klipsch und andere Lautsprecher sind Vorschläge was du für dein Geld bekommen kannst.
Mein Vorschlag ist erstmal den Verstärker behalten,der reicht für die meisten Lautsprecher.
Und dann in die Geschäfte probehören gehen welche Lautsprecher dir gefallen.
Verschiedene Lautsprecher haben unterschiedlich Abstimmungen die für verschieden Musikrichtungen
geeignet sind.
Die Klipsch gehen in die Richtung Techno,Rock,Pop z.B.
Dann die Lautsprecher Zuhause hören und wenn sie dir dann gefallen hast du es.
Da ist Arbeit(macht aber auch Spass) und kostet Zeit.
Aber nur so kannst du sicher sein für dein Geld das zu bekommen das dir am besten gefällt.


Tut mir leid dass ich nicht reich bin echt ey... Ich frag garnichts mehr wenn hier nur reiche Menschen willkommen sind..


Und nicht gleich die Nerven verlieren wenn dir die Antworten hier nicht so zusagen.Es will dir keiner was böses.
Man bekommt auch für kleineres Geld schon was angenehmes gegen die die Monitor Supreme klanglich
keine Chance haben.
Mine1003
Stammgast
#31 erstellt: 23. Nov 2014, 18:06
Ach ja, und Verstärker will ich wechseln, weil der Telefunken beim lauter/leiser stellen aufm linken Kanal kratzt und er bei bestimmten Höhen kratzt ( und ich glaub nicht dass das gesund für die Hochtöner ist )
Werde demnächst mal mit meinem Vater zu Expert fahren, dort beraten sie sehr gut. Hoffentlich finde ich was :))
Mine1003
Stammgast
#32 erstellt: 23. Nov 2014, 19:15
Bin jetzt nach langem Suchen auf die Magnat Vector 207 gekommen. Müssen bei 400 € Stückpreis echt unschlagbar gut sein ! Hat wer Erfahrung mit denen ?
8erberg
Inventar
#33 erstellt: 23. Nov 2014, 19:29
Hallo,

öhmmm.... die gibts aber schon billiger für ca. 200 Euro/Box ( Listenpreis auch nur 299 Euro).

Die Regler vom Telefunken könnten mal ein wenig Tuner-Spray vertragen... dann ist schluss mit den Geräuschen

Peter
Mine1003
Stammgast
#34 erstellt: 23. Nov 2014, 19:44
Oh sorry sollte heißen 400 das paar
musikfiffi
Stammgast
#35 erstellt: 23. Nov 2014, 19:54
Mach doch mal eine Skizze von deinem Zimmer mit allen Möbeln,am besten bemasst.
Oder einfach ein paar Bilder das man sieht wo die Lautsprecher stehen sollen und wieviel Platz
überall ist.
Wär schon besser,dann kann man dich besser beraten.
Mine1003
Stammgast
#36 erstellt: 23. Nov 2014, 19:55
Das Problem dabei ist, dass wir mein Zimmer demnächst mal ordentlich ausmisten wollen und es dann in ein paar wochen vielleicht ganz anders aussieht
musikfiffi
Stammgast
#37 erstellt: 23. Nov 2014, 19:58
Dann wenigstens eine Skizze mit den Grundmassen und wohin du in etwa die Lautsprecher stellen möchtest.
Türen nicht vergessen.
BlackH4wk
Stammgast
#38 erstellt: 23. Nov 2014, 21:44
Mit den 207 wirst du - vermutlich - viel Spaß haben, werde mir auch sicher welche besorgen wenn ich sie mal gebraucht in meiner Nähe bekommen kann.
Jetzt hast DU nur noch das Problem der Aufstellung, wobei dir hier alle helfen wollen


Das Problem dabei ist, dass wir mein Zimmer demnächst mal ordentlich ausmisten wollen und es dann in ein paar wochen vielleicht ganz anders aussieht

Es wäre sinnvoll dein Zimmer VOR dem Umbau zu "begutachten" vielleicht kann man dann Tipps geben, die du dann beim Umbau beachtest
->um dann nicht alles 10mal umräumen zu müssen um besseren Klang zu bekommen.
Fanta4ever
Inventar
#39 erstellt: 24. Nov 2014, 11:22

Mine1003 (Beitrag #36) schrieb:
Das Problem dabei ist, dass wir mein Zimmer demnächst mal ordentlich ausmisten wollen und es dann in ein paar wochen vielleicht ganz anders aussieht

Du kannst dich dann ja nochmal melden, am besten mit Fotos von dem Zimmer

LG
Mine1003
Stammgast
#40 erstellt: 24. Nov 2014, 14:09
Vielleicht heute Abend, muss erstmal Hausaufgaben machen und danach zum Arzt :/
Mine1003
Stammgast
#41 erstellt: 24. Nov 2014, 19:00
Ok bin vorhin mit meiner Mutter eben spontan beim Telepoint vorbeigefahren und habe die Vector 207 probegehört und der Mitarbeiter hat einmal auf -10db im Laden erhöht. Ohrenbetäubend, Bass nicht verzeert, sehr klare Höhen. Wirklich Topteile, werde sie mir vermutlich zu Weihnachten wünschen Danke für die Empfehlung

Lg


[Beitrag von Mine1003 am 24. Nov 2014, 19:01 bearbeitet]
Mine1003
Stammgast
#42 erstellt: 26. Nov 2014, 15:16
Habe Testweise mal die Yamaha ns-g40 von Vater hier in mein Zimmer gestellt.. Höhen erstmal viel besser als die Magnat und der Bass auch besser.. wenn jetzt aber der Klang von der Vector hier rein kommt.. Kann es garnicht mehr abwarten
Regenschein
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 26. Nov 2014, 16:40
Na, ein 400-Euro-Geschenk zu Weihnachten ist doch mehr als ordentlich... Davon hätte ich geträumt.

Viel Spass mit den Dingern!
zuyvox
Inventar
#44 erstellt: 26. Nov 2014, 20:04
Also... Geld knapp, kein Problem, war Student, kenne das.
Und auch wenn das hier viele anders sehen, ich finde, dass die bereits vorhandenen Magnat Monitor Supreme 200 sehr gute LS sind, besonders in anbetracht des Preises. Hier macht es bei wenig Geld keinen Sinn auf die Quantum 600er umzusteigen. Mögen besser klingen, aber nicht viel besser im Bass.
Wenn du gern laut und am Limits hörst, dann behalte deine Magnat 200er. Die von dir genannten Stand LS, die 1000er oder die Supereme 2000 haben natürlich mehr Bass, klingen dafür aber auch sehr unausgewogen. insofern stimmt das, was du gelesen hast, die dröhnen eher.
Mir jedenfalls gefielen die Supereme 200 klanglich am besten.

Wenn du mehr Bass möchstest, aber dein Zimmer nicht nennenswert größer werden kann, machen Standboxen keinen Sinn, egal ob das welche für 200 oder für 2000 Euro sind. Wo kein Raum, da kein Klang.

Also bleib bei den Supreme 200 und kaufe dir einen Subwoofer. Hier wurden ja schon die üblichen Verdächtigen genannt. Der Mivoc ist für das Geld nicht schlecht, ich finde auch die Magnat Monitor Supreme 201a und 301a ganz gut. Vor allem passen die auch optisch zu deinen Lautsprechern.

Den 201a gibt es als B Ware schon für 120 Euro. Den 301a für 170 Euro. Das ist echt okay. Und dann hast du richtig Bass.

Die Subwoofer haben zudem eine eingebaute Frequenzweiche. Du kannst den Sub mit normalem Lautsprecherkabel an deinen Verstärker hängen und die Boxen dann an den Subwoofer. Der Witz ist, dass der Subwoofer die Bässe übernimmt und erst alle Frequenzen, die er nicht spielt, an die Boxen weitergibt. Auf diese Weise werden die Supreme 200 im Bass sogar etwas entlastet, wodurch sie noch lauter spielen können.
Außerdem gibt es auf diesem Weg KEINE Doppelte Frequenzwiedergabe. Das sorgt insgesamt für ein saubereres Klangbild.

Ich würds so machen. Kostet wenig und bringt viel.
Und vergiss den Yamaha Verstärker und Receiver. Kauf dir was gebrauchtes von Ebay. Ein alter Pioneer A-xxx (335, 616) hat ordentlich Leistung und kostet wenig. (Und sie klingen gut.)

Gruß
zuy
ATC
Inventar
#45 erstellt: 26. Nov 2014, 20:28
Moin,

wo steht das die Magnat Subwoofer das Hochpegel Signal nicht nur zu den Outs durchsschleifen sondern noch ein Hochpass verbaut ist?
Finde dazu nichts...
zuyvox
Inventar
#46 erstellt: 26. Nov 2014, 22:12
Auf der Seite von conrad.de habe ich da folgenden Satz gefunden:

Der Aktiv-Subwoofer wird mit einem Vorverstärkersignal über den Cinch-Eingang oder mit einem Lautsprechersignal über die Lautsprechereingänge angesteuert. Die eingebaute Aktivweiche filtert die Bassfrequenzen aus dem Eingangssignal, die Endstufe verstärkt sie und gibt sie über den eingebauten Subwooferlautsprecher wieder.


Wenn die Weiche das nicht kann, wäre das zwar nicht so toll, aber klanglich auch kein Weltuntergang.
Tywin
Inventar
#47 erstellt: 26. Nov 2014, 22:30
Hallo,

in dem Text geht es nur um die Filterung bezüglich des Tieftons, den der SW wiedergibt.

VG Tywin
Mine1003
Stammgast
#48 erstellt: 27. Nov 2014, 17:16
Oh, habe nen 8 " Magnat motion sub 20 (glaube ich zumindest dass der das ist :D).. ganz vergessen zu erwähnen Ist fast baugleich mit dem 201er
Und StandLS bringen nichts ? Habe gestern die Yamahas von meinem Vater hierhingestellt und die sind besser als im Bass und 10 mal besser im Klang!
Da kann der Sub echt nicht mehr mithalten..
Mine1003
Stammgast
#49 erstellt: 27. Nov 2014, 17:18
Für so guten Klang bezahl ich dann auch noch dazu (Geburtstagsgeld und Weihnachtsgeld von Großeltern )
Ingo_H.
Inventar
#50 erstellt: 27. Nov 2014, 18:10
Nochmal: Wenn kein Platz ist, machen Standlautsprecher wie die 207er keinen Sinn...
musikfiffi
Stammgast
#51 erstellt: 27. Nov 2014, 18:19

Nochmal: Wenn kein Platz ist, machen Standlautsprecher wie die 207er keinen Sinn...


@Ingo
Lass stecken,das ist ein 14-15 jähriger Bub,der muss seine eigenen Erfahrungen machen.
Und wenn es ihm gefällt ist doch auch ok.
Stereodreieck,Raumakustick und tralala brauchst du ihm nicht zu kommen.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Monitor Supreme 2000 oder Heco Victa II 701 ?
bmotree am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 15.01.2014  –  3 Beiträge
Pioneer CS-7070, Magnat Monitor Supreme 2000 oder Heco Victa 700
fabio1723 am 08.08.2013  –  Letzte Antwort am 13.08.2013  –  37 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 800 oder Heco Victa 700
vivil am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 01.09.2011  –  2 Beiträge
Heco Victa 200 oder Magnat Monitor Supreme 200
Peter.1997 am 15.12.2012  –  Letzte Antwort am 16.03.2013  –  23 Beiträge
Heco Victa 501, Heco Victa 700, Quadral Monitor Supreme 1000 oder 2000
N00body88 am 09.06.2011  –  Letzte Antwort am 10.06.2011  –  7 Beiträge
Heco Victa 200 oder Heco Victa 300 oder Magnat Monitor Supreme 200?
-SlimShady- am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 29.05.2010  –  44 Beiträge
Magnat Monitor Supreme Sub 301
marthole am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  15 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 2000 oder Magnat Monitor Supreme 1000 ?
Pasi-Dech am 19.05.2014  –  Letzte Antwort am 22.05.2014  –  36 Beiträge
Magnat Vector 77 oder Heco Victa 701
Male770 am 20.08.2014  –  Letzte Antwort am 21.08.2014  –  3 Beiträge
heco vita 500 vs. magnat monitor supreme 800
Cuxrider am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Magnat
  • Klipsch
  • Yamaha
  • Canton
  • JBL
  • Quadral
  • Denon
  • Carat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 178 )
  • Neuestes Mitgliedchris855
  • Gesamtzahl an Themen1.344.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.820